Detail zu Ookiku Furikabutte (Animeserie/TV):

7.94/10 (135 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Ookiku Furikabutte
Englischer Titel Big Windup!
Japanischer Titel おおきく振りかぶって
Synonym Swing Big!
Synonym Ohkiku Furikabutte
Synonym Oofuri
Genre
Comedy, Drama, School, Seinen, Slice of Life, Sport
Tags
Adaption Ookiku Furikabutte (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2007
Ende: Sommer 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Hiroshi-Subs
de Miyu-Subs
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
en Crackle (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
en FUNimation (Publisher)
jp AIC Spirits (Nebenstudio)
jp Animax (TV-Sender)
jp Aniplex (Plattenlabel)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Ren Mihashi war das Ass des Baseballteams seiner Mittelschule. Doch da er kein sonderlich guter Pitcher ist und das ständige Verlieren seine Mitstreiter demotivierte, macht er seinen Abschluss nur mit geringem Selbstwert. Deswegen will er in der Highschool auch keinem Baseballteam beitreten. Doch dann wird er dazu gedrängt, als Pitcher beizutreten.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Regisseur
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Gott
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was haben wir hier? Einen soliden Sportanime, welcher auf übertriebene Darstellung der eigenen als auch der gegnerischen Stärken verzichtet.
Die Geschichte ist durchgehend als geerdet anzusehen und hat einen guten Erzählrythmus. Die Folgen fliegen nur so dahin.

Wie immer: Genre 5, weil ich da nie was anderes gebe, weil es aus meiner Sicht keine gute Kategorie ist. Anzumerken ist aber, dass man die Klassifizierung hier auch noch um Psycoligical und sehr, sehr geringen Rahmen Ecchi (der weibliche Coach ist mit sehr üppigen...Talenten gesegnet)erweitern kann.

Die Hauptgeschichte wirkt eher in die Richtung von Slice of Life bzw Coming of Age. Der Baseball spielt zwar eine zentrale Rolle, aber die hätte jede andere Sportart ebenso ausfüllen können. Liegt vielleicht auch daran, dass ich mit dem Sport nichts anfangen kann. Im Zentrum steht dabei aber eindeutig die geistige Entwicklung des Hauptcharakters, denn sportlich ist er nahezu schon ausgereift.
Der Hauptcharakter ist ein Pitcher, welcher bereits 4 unterschiedliche Bälle werfen kann, dazu noch sehr genau in eine beliebige der 9 Strikezonen. Leider sind seine Bälle lahm wie eine angeschossene Ente, weswegen er in seiner Zeit auf der Junior High gemobbt wurde. Und zwar so gründlich, dass er kein Selbstvertrauen hat.
Dies ist zwar eine der Stärken des Animes, aber nur am Anfang. Später wird diese Charaktereigenschaft nur noch nervig, z.b. wenn er von seinem Freund angesprochen wird(sie kennen sich jetzt schon über einen Monat) und er nahezu panisch sabbelnd im Erdboden versinkt. Die Dramaturgie ist sehr seicht, heißt nicht spannend erzählt, aber der klassische Bogen ist definitiv da, wenn auch eher auf die Serie als ganzes zu sehen, als auf einzelne Folgen. Man kann also durchaus Folgen sehen, ohne das man vor Spannung platzt oder überhaupt ein Gefühl in dieser Richtung entwickelt.
So laufen bei dem einen Spiel, was gezeigt wird, die Runden einfach weiter; wenn ein Ball geworfen wurde, wurde er geworfen, da wird nicht viel drüber philosophiert und diagnostiziert.
Leider bedeutet dies auch eine recht voraussehbare Handlung.

Eine weitere Schwäche sind klar die Charaktere, sie sind einfach meist zu wenig ausgearbeitet. Liegt hierbei allerdings am Sport, glaube ich zumindest. Neben Catcher und Pitcher gibt es einfach keine weiteren zentralen Rollen und so ist es dann auch weiter im Verlauf.

Auch wenn ich das sonst nicht anspreche: Die Animation wirkt veraltet, unscharf und zudem sind hier nur 480p Streams online. Ich empfehle deshalb auf eine andere Plattform auszuweichen, um HD zu genießen, was die Sache aber auch nicht viel besser macht.(Youtube hat alle Folgen)

Die Musik muss hier auch extra angesprochen werden und zwar nur deswegen, um zu sagen, dass sie weitestgehend fehlt. Nur an wenigen ausgewählten Stellen findet man musikalische Untermalung. So hört man beim ersten Betreten eines Stadions, das, was man immer um 7 Uhr morgens vor einem Station hört: Nichts. Daran ändern auch die erstaunten Kindergesichter nichts.
Dies hat den Vorteil, dass der Anime sehr realitätsnah rüberkommt, inbs. wenn die Fanchöre einsetzen hat man echte Stadionatmosphäre.
Leider wird man dann an ausgewählten Stellen durch die Musik mit dem Gesicht auf die Handlung gedrückt: Hör zu, das ist jetzt spannend!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fish.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ookiku Furikabutte - mir fällt zurzeit nur ein einziges Wort ein. Wow, einfach nur Wow.
Ich habe den Anime eigentlich nur aus dem Grund angefangen, weil ich auf einer Seite ein Gif dazu gesehen habe, das mich angesprochen hat.
Ohne wirkliche Erwartungen bin ich an diesen herangegangen und ich wurde extrem überrascht. Im positiven Sinn.

Genre:
Die angegebenen Genres, Comedy & Sports, sind auf jeden Fall vorhanden. Die gewählte Comedy war sehr gut gewählt und passt in das Setting des Animes. Ich muss sagen, dass die Comedy auch zu den Charakteren passte.
Der Großteil des Animes (gefühlte 80%) handelt vom Baseballspiel an sich - was wiederum den Sportteil des Animes ausmacht.

Story: 4/5
Die Story des Animes ist relativ fokussiert. Zur Zusammenfassung zitiere ich die Story vom user Yuri24 :
Mihashi Ren war während seiner kompletten Mittelschulzeit das Ass seiner Baseballmannschaft, allerdings von keinem akzeptiert da er die Position nur dem Direktor der Mihoshischule zu verdanken hatte, seinem Großvater. Das komplette Team lies ihn im Stich, vor allem das der Catcher ihm keine Zeichen gab, traf Mihashi sehr schwer.

Nun hat der unsichere Pitcher sogar die Präfektur gewechselt um nicht mehr mit seinen alten Teamkameraden konfrontiert zu werden und will im Oberschulteam eine eigentlich nur kleine Rolle spielen, doch hier ist er der einzige Pitcher. Das dann der Catcher Abe Takaya auch noch so beeindruckt von seiner genauen Ballkontrolle und den verschiedenen Wurftechniken ist, ebenso wie die Trainerin Maria, irritiert Mihashi umso mehr.

Ihr erstes Testspiel geht ausgerechnet gegen seine altes Mihoshiteam und stürzt Mihashi in einen Strudel aus Unsicherheit. Doch Abe will es nicht soweit kommen lassen und überzeugt das komplette Team dieses Spiel für Mihashi zu gewinnen, damit er ihnen endlich vertraut und zu einem wahren Teamkamerad wird. Kann Miashi dieser ersten Prüfung standhalten? Und wachsen die Erstklässler zu einen starken Baseballteam zusammen?
Spoiler!
Diese Story bezieht sich mehr auf den ersten Teil des Animes und wird leider ab dem Mittelteil des Animes nicht mehr wirklich eingehalten. Der Hauptteil liegt auf einem Spiel gegen das ehemalige Gewinnerteam des Sommerpokals. Das Spiel zieht sich relativ lange hin, die Spannung bleibt meiner Meinung nach gut erhalten.


Animation/Bilder: 5/5
Der Anime stammt aus 2007 und er hat sich an den Zeichenstil des Mangas orientiert. Mir gefällt der Stil und für 2007 ist er, meiner Meinung nach, noch gut im Rennen.
Gut finde ich auch die Gesichtsausdrücke des Protagonisten und der anderen Charaktere. Diese sind sehr schön gezeichnet worden und man erkennt das jeweilige Gefühl des Charakters.
Ein weiterer Bonuspunkt ist die Wangenröte der Charaktere. Diese haben es mir total angetan.
Die Animationen sind sehr flüssig und laufen gut ineinander über.

Charaktere: 5/5
Jeder Charakter hat seine eigene Persönlichkeit. Einige sind schüchtern, andere aufgedreht, andere leicht zu provozieren. Die Art des Charaktere passte super zu der ausgewählten Mimik & Gestik und zum Aussehen dieser.
Des Weiteren muss gesagt werden, dass die Charaktere sehr realitätsnah (so sehe ich es jedenfalls) agieren. Bei jedem Charakter hatte ich bestimmte Menschen und bestimmte Verhaltensweisen im Kopf, was wirklich selten vorkommt. Dies ist dem Anime wirklich sehr gelungen.

Ich finde es jedoch schade, dass die Charaktere wenig beleuchtet wurden. Es wurde sehr wenig über die Hintergrundgeschichte der einzelnen Teammitglieder erwähnt. Meistens gab es nur Bruchteile, von denen man sich eventuell etwas zusammenreihen kann. Ich hätte mir gewünscht mehr über diese zu erfahren.
Sagen muss ich jedoch, dass ich den Manga noch nicht gelesen habe. Ich habe dies vor und ich hoffe, dass man dort mehr über die Charaktere erfährt.

Musik: 4/5
Dafür, dass ich kein großer Fan von Musik in Animes bin haben mir die Lieder sehr zugesagt. Besonders mochte ich die Openings des Animes.
Leider hat mir das erste Ending von der Musik her überhaupt nicht gefallen.


Fazit: 10/10
Ein sehr realitätsnaher Anime, der auf den Boden bleibt. Er hat sehr realistische Charaktere und ist schön animiert worden. Ich bin eigentlich kein Fan von Sport und von Baseball hatte ich eigentlich nie eine Meinung. Der Anime hat es geschafft beides ins Positive zu rücken.
Bewundernswert ist, dass ich bei dem Anime wirklich mitgefiebert habe. Waren die Charaktere glücklich oder haben sich gefreut, habe ich selbst ein positives Gefühl bemerkt. Passierte etwas negatives, hat es mich direkt mitgenommen. Ich fühlte mich ein wenig wie mein Umfeld bei der Fußball WM, wo ich einfach nicht nachvollziehen kann, warum sie dieses Spiel jetzt spannend finden. (Schon interessant dass ein Anime mehr Spannung als ein real übertragenes Spiel aufbauen kann)
Ich kenne die Regeln von Baseball nicht und weiß auch nicht, wie genau der Anime ein Baseballspiel rüber bringt. Vom Regelwerk und vom Ablauf bin ich jedoch soweit, dass ich Baseball gut erklären könnte.

Zu sagen ist aber auch, dass der Anime leider zu kurz ist. Ich hätte mir mehr Folgen gewünscht und ich finde es schade, dass der Großteil auf einem einzigen Spiel basiert. Zwar ist dieses Spiel sehr gut und auch sehr spannend aufgebaut, aber zehn weitere Folgen, bei dem ruhig auch etwas Slice of Life vorkommen könnte oder einfach mehr über die Charaktere erfahren wird, hätten dem Anime wirklich gut getan.
Ich hätte auch sehr gerne des Alter der Charaktere erfahren. Die ist jetzt zwar kein Kontrapunkt, aber als Information wär das schon gut gewesen. Laut der Klassenstufe sollten sie, soweit ich nicht falsch liege, zwischen 15 & 16 Jahre alt ein (+- 1 Jahr).
Und das schlimmste (eigentlich nicht): Man wusste nicht ob die Charaktere sich jetzt gut verstehen und das Teamgeist ist oder ob die auf einander stehen! :D

Ich persönlich gebe dem Anime 10/10 Punkten. Noch nie hat ein Anime, besonders in dieser Genre, es geschafft mich so mitzunehmen. Es ist glaube ich noch nie vorgekommen, dass ich beim Schauen so angespannt war und mit den Protagonisten mitgefühlt habe. Der Anime ist, wie anfangs bereits erwähnt, einfach nur wow.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Adaptiert von dem aktuell 23-bändigen Manga von Higuchi Asa, welcher seit 2003 im "Afternoon (Kodansha)" Magazin erscheint und noch immer fortgesetzt wird. Die Animation reicht durch die zweite Staffel bis zum 56ten Kapitel und lässt auf weitere Staffeln hoffen. Produziert durch die A-1 Pictures Inc. wurde die Serie zum ersten Mal vom April 2007 bis zum September 2007 ausgestrahlt.

~ + ~

Mihashi Ren war während seiner kompletten Mittelschulzeit das Ass seiner Baseballmannschaft, allerdings von keinem akzeptiert da er die Position nur dem Direktor der Mihoshischule zu verdanken hatte, seinem Großvater. Das komplette Team lies ihn im Stich, vor allem das der Catcher ihm keine Zeichen gab, traf Mihashi sehr schwer.

Nun hat der unsichere Pitcher sogar die Präfektur gewechselt um nicht mehr mit seinen alten Teamkameraden konfrontiert zu werden und will im Oberschulteam eine eigentlich nur kleine Rolle spielen, doch hier ist er der einzige Pitcher. Das dann der Catcher Abe Takaya auch noch so beeindruckt von seiner genauen Ballkontrolle und den verschiedenen Wurftechniken ist, ebenso wie die Trainerin Maria, irritiert Mihashi umso mehr.

Ihr erstes Testspiel geht ausgerechnet gegen seine altes Mihoshiteam und stürzt Mihashi in einen Strudel aus Unsicherheit. Doch Abe will es nicht soweit kommen lassen und überzeugt das komplette Team dieses Spiel für Mihashi zu gewinnen, damit er ihnen endlich vertraut und zu einem wahren Teamkamerad wird. Kann Miashi dieser ersten Prüfung standhalten? Und wachsen die Erstklässler zu einen starken Baseballteam zusammen?


~ + ~

Die Animationen sind selbstverständlich an das Originalwerk angepasst. An sich wird man hier vorerst mit keinen unwahrscheinlichen Sportaktionen konfrontiert, sondern bleibt realistisch auf dem Boden der Tatsachen. Das Charakterdesign ist gelungen und man kann alle super auseinander halten, auch die Synchronisation hat mir zugesagt.

Charakterlich ist der Protagonist super ungewöhnlich, da er so dermaßen wenig Selbstvertrauen besitzt und er sehr nah am Wasser gebaut ist. Aber auch die Trainerin Maria hat es in sich, da sich hinter ihrer lockeren aber auch teilweise unverständlichen Art, eine sehr verständliche und liebenswerte Persönlichkeit verbirgt. Daneben wirkt der unberechenbare Siga-sensei fast überhaupt nicht XD

Das erste Opening "Dramatic" stammt von Base Ball Bear, das zweite (ab Episode 14) "Seishun Line" von Ikimonogakari. Ich empfand Beide als eingängig und passend. Wiederum das erste Ending "Medaka no Mita Niji" von Kozue Takada erschien mir als zu langsam und einschläfernd! Das nachfolgende Ending "Arigatou" eingesungen von SunSet Swish war etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut.


Hervorragender Sportanime, mit ungewöhnlichen Charakteren, guten Animationen und unerwarteten Wendungen.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sebfreak
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich spannender Sportanime, der sich definitiv nicht zu verstecken braucht.
Ich habe jede Folge mit Genuss geschaut, da sie sehr spannend aufgebaut war.
In meinen Augen hätten es ruhig mehr als 26 Folgen werden können, aber so war es auch völlig in Ordnung. Denn die Spiele wurden nicht zu kurz dargestellt, heißt, sie gingen über mehrere Folgen und waren interessant aufgebaut. Zudem mochte ich es, wie realistisch das Ganze aufgebaut wurde, sprich, man muss einige Niderlagen einstecken. Wenn ihr es schaut, wisst ihr war ich meine.
Wie gesagt das Genre war in meinen Augen richtig super, auch wenn ich noch Comedy hinzugepackt hätte. Denn neben vielen ernsten Szenen konnte man auch einige lustie Situationen sehen, die das Ganze aufgelockert haben.
Die Story ist super aufgebaut, realistisch und spannend und auch wenn ide Animation etwas älter ist, so fand ich sie wirklich spannend. Das Gesamkonzept hat gestimmt.
Bei den Charakteren fand ich die Vielseitigkeit interessant. Jeder hatte seine Stärken und Schwächen, auch wenn ich mir hierbei noch etwas mehr Hintergrundwissen von einigen gewünscht hätte. Es wurden nicht von allen die Vergangenheit gezeigt. Aber am sympathischsten war mir unser Protagonist. Auch wenn er sehr kindisch und weinerlich auf einen wirkt, so muss man ihn einfach lieb haben. Man kann ihm nicht böse sein und wenn man seine Geschichte erfärt, so versteht man irgendwann, wieso sein Selbstbewusstsein nicht gerade groß ist.
Zudem ist es beim interessant, dass sich seine Persönlichkeit sofort ändert, sobald er auf dem Platz steht. Das fand ich wirklich gut. Also ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage, dass ihr mit den Charakteren eine Menge Spaß haben werdet.
Die Musik war auch super, mir gefiel sie sehr gut.
Ob ich diesen Sportanime weiterempfehlen würde? Ja, auf jedenfall, in meinen Augen muss man ihn gesehen haben, da er sehr aus der Masse heraussteht.

Lg. Sebfreak

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LeonNight
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ausnahmsweise mal ein Baseballanime bei dem man sich fühlt als wäre man dabei.
Während es bei anderen oft sehr fern ist von etwas das man wahrscheinlich auch selber erreichen könnte (s. Major), kommt hier viel mehr die Atmosphäre vom Baseball spielen an sich rüber.
Kritikpunkt sind die sehr wenigen gezeigten Spiele, wobei das letzte Spiel sich gefühlt über die halbe Staffel zieht (das ist doch arg langgezogen).

Ein Anime der mehr Episoden verdient und benötigt hätte für eine 8/9-Bewertung.
Definitiv sehenswert für jeden Fan von Sportanimes und ein erfrischender Gegensatz zu anderen stark kompetitiven Vertretern des Genres.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
"Ookiku Furikabutte" ist ein mal etwas anderer Sportanime!^

Die Charaktere haben hier keine überragenden Talente- Hochgeschwindigkeitsbälle, Super-Batting,... sondern die Athletik wird sehr realistisch gehalten, trotzdem wird dieses besondere Element gewahrt, dass jeder etwas Großes erreichen kann! Mir persönlich gefällt das sehr gut.

Die Story an sich ist eher ruhig, ohne die höchste Spannung. Die Spiele sind sehr lange (viele Episoden) und sehr Baseball-fachorientiert. Diejenigen, die sich nicht mit dieser Sportart auskennen, verlieren schnell den Durchblick... ansehnlich ist es aber allemal.

Sehenswerter Sportanime!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Xylia
Story
Musik
Spoiler!
Hm, also ich persönlich fand den Anime am Anfang einfach unglaublich. Jemand, der sich nichts zutraut, ist generell nichts besonderes, Dennoch ist dieser Charakter des Pitchers total eigenartig - das macht die Story interessant und lustig :) Die anderen Charaktere sind auch alle einzigartig und hervorgehoben - ich mag den Catcher besonders ^-^
Es ist eine Sportanime und alle die dieses Genre lieben werden begeistert sein ;)

Warum ich dem Anime allerdings 'nur' 7 Sterne gebe hat auch seine Gründe... Es ist einfach zu kurz und für mich in einer großen Zeitspanne von Episoden langweilig. In diesen ganzen 26 Folgen spielt die Mannschaft nur 2 Mal!! Sehr wenig dafür, dass sie gegen Ende eine sehr starke Mannschaft besiegen. Ich hätte das Training noch ausgeschmückter gemacht...
Das letzte Spiel ist zudem um die 10 Folgen lang. Man soll es ja auch lang halten, aber es wurde einfach zwischendurch langweilig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Feye
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ookiku Furikabutte..

... erzählt die Geschichte von Ren Mihashi der als Pitcher seiner Middelschool spielte, da sein Großvater der Eigentümer dieser Privatschule ist, erzählen sich die Leute, dass er diese Postion nur bekommen hat, weil er vorgezogen wurde, dies zerstört nach und nach sein Selbstvertrauen und er begann diese Aussagen selber zu glauben. Er zieht in eine andere Gegend und besucht dort die Highschoool, in welcher er wieder den Baseballclub betritt und weiterhin als Ace spielen soll, denn der Couch und der Catcher setzen großes Vertrauen in ihn.

Story:
Eine gradlinige Story, die keine großen Überraschungen oder Wendungen parat hält, aber trotzdem spannend bleibt. Man konnte sich gut in die Charaktere hineinversetzen und auch die Spiele waren nicht uninteressant.

Charaktere:
Man konnte wirklich das zerstörte Selbstvetrauen sehen und man konnte es auch nachvollziehen. Die Charaktere verändern sich aber nicht zu rasch, sondern immer nur Schritt für Schritt, dies gestaltet den Anime sehr realistisch. Besonders gut gefiel mir die Bindung zwischen Catcher und Pitcher, die sich nach und nach entwickelt.

Animation:
Hier kan ich wieder ein Pluspunkt für Realität vergeben, keine fliegenden Superbälle und keine Übermschen, in diesem Anime erkennt man schön das Teamplay, welches in Baseball erfordert wird.

Sound:
Ich mochte Opening wie Ending, aber besonders gut gefallen haben mir die Hintergrundmusik und die Synchronation.

Fazit:
Ich habe schon Major gesehen, der im übrigen sehr gut war, aber ich glaube nicht das man diese zwei ANimes, trotz des selben Sports vergleichen sollte, dieser Anime ist genauso gut und in vielen Dingen sogar Realistischer. 10/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ahoushi
Jawoll, Oofuri is Kult! *.*
Einmal gesehen und gleich darin verliebt, die Charaktere sind wirklich jeder für sich putzig, Baseball ist ein absolut genialer Sport (hätte nicht gedacht, dass Baseball so cool sein kann xD) und Ren erinnert mich jedes Mal an ein Eichhörnchen >///<

Also für alle Fans von Sport-Animes ist das hier wirklich empfehlenswert ^^
Nur schade dass es den nur mit englischen UT gibt...aber für alle zögerlichen: Gut verständlich Öö mein Englisch ist auch net das Beste aber man kommt trotzdem relativ gut mit :D Einfach Reinschauen ^^
Oofuri! FIGHT!

Edit: Staffel beendet...Gott verdammt ich hab in den letzten Spielminuten richtig geheult, so mitreißend war es! >////< ich liebe diesen Anime einfach...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden