Detail zu Nobunaga the Fool (Animeserie):

7.26/10 (980 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Nobunaga the Fool
Japanischer Titel ノブナガ・ザ・フール
Genre
Action, Comedy, Drama, Fantasy, Historical, Mecha, Romance, SciFi
Tags
Adaption Sonstige: Theaterstück
PSK
SeasonStart: Winter 2014
Ende: Frühling 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Chinurarete-Subs
de Lunatic-Studio
de Shiroi-Fansubs
de TalesFanSubs
Industriejp Satelight (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Madman Entertainment (Publisher)
en MVM Entertainment Ltd. (Publisher)
en Sentai Filmworks (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Planeten des Ostens und des Westens waren einst durch das Ama-no-Hashidate verbunden. Die Kultur, die es gebaut hat, wurde vor unzähligen Jahren zerstört, und die beiden Planeten haben seitdem eine eigene Geschichte. Auf dem westlichen Planeten erlebt die alte Kultur nach einer langen Zeit des Krieges eine Renaissance. Jeanne Kaguya D'Arc, ein Mädchen vom westlichen Planeten, wurde bei ihrer Geburt als die Retterin der Welt prophezeit. Mit Leonard Da Vinci landet sie auf dem östlichen Planeten, wo sich Nobunaga "der Narr" nach der Macht sehnt, die Welt zu verändern, da sein Planet immer noch in einem Krieg gefangen ist, in dem viele Helden um die Vorherrschaft kämpfen. Durch das Zusammentreffen dieser beiden Menschen wird sich die Kultur beider Welten verändern.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nobunaga the Fool, ein Anime den ich wie oft nicht so recht einschätzen kann, dennoch werde ich mein best Mögliches geben!


Genre: Streicht das Romance. Um Himmels Willen das war alles aber kein Romance. Das einzige was ich als Romance akzeptieren würde wären jegliche Beziehungen um
Spoiler!
Ichi (Nobus Schwester) aber das war es auch, ich meine. Nobu hat bis auf in der letzten Folge keinerlei Romance Gefühle für irgendwen.

Somit Romance komplett fehl am Platz. Die anderen Genres, waren alle relativ stark vertreten und auch gut in die Story eingearbeitet!


Story: Anfangs sehr langsam und verwirrend. Es brauchte mehr als 13 Folgen bis ich mich wirklich in der Welt von Nobu & Co zurecht gefunden hatte! Was vor allem daran liegt das nichts erklärt wurde. Also so wirklich nichts, erklärt wurde!! Danach und davor nimmt die Story aber einen erkennbaren Weg mit doch recht vielen Wendungen, von denen einige vorhersehbar sind andere mich aber recht überrascht hatten ^^ Alles in allem ist die Story nicht extremst fesselnd und gut gelungen, sondern eher etwas über den Durchschnitt, wenn man Ähnliche Anime als Vergleich nehmen würde!
Mich hat die Story jedenfalls soweit gefesselt das ich den Anime komplett angeschaut habe und das ist doch mehr als genug :)
Trotzt allem muss ich gestehen das bei mir kein wirkliches Gefühl der Spannung aufkam sondern eher, die Vorfreude das irgendetwas in diesem Anime mal erklärt wird und man sich nicht alles an der Luft herbei ziehen muss.


Animation: Für 2014 ist das nichts. Die Animation ist ok bis Durchscnnittlich, die Mech sehen wie immer gut aus, der rest eher Normal bis Durchschnittlich. Hier hätte man deutlich mehr aus dem Anime raus holen können! Es gab kaum bis gar keinen Augeblick wo ich mir dachte "Wow, das sieht episch aus!!" Schade eigentlich, genug Motive hätte es gegeben!
Nichts desto trotzt ist die Animation, absolut sehenswert und hat kaum bis gar keine Mängel! Lediglich dem heutigen Standard wird es nicht ganz gerecht!


Charaktere: Es gab doch recht viele, aber nur wenige die wirklich im Vordergrund stehen. Und auch wie bei der Story, spart man hier mit den Informationen! Kaum ein Nebencharakter wurde erläutert, bzw. einem näher gebracht. Die Hauptcharaktere wurden immer mal wieder kurz durchleuchtet mit z.B. Dingen aus deren Vergangenheit etc. Absolut katastrophal gelöst! Wie soll man den mit Charakteren mitfühlen, die man einfach nicht kennen lernen kann? Wow, ich kenne deren Persönlichkeit, aber nicht den Grund was ihn/sie antreibt! Und wenn etwas gezeigt, erklärt wurde, wurde da nie nach gehackt oder gesagt warum XYZ jetzt so oder so ist! Sehr sehr Schade!


Musik:
Absolut in Ordnung. Sowohl Opening als auch Ending waren in Ordnung und erfüllten ihren Zweck, die Hintergrund/Kampfmusik im Anime war dem Umständen entsprechend und war auch ganz nett. Alles in allem nichts überragendes aber doch recht gut.


Kritik:

Achtung die Nachfolgende Kritik könnte einige böse Schimpfwörter beinhalten, also erst ab 16+ ò__ó

An der Story:
Spoiler!
Am Anfang und selbst am Ende werden kaum Informationen Preis gegeben! Man wird in eine Welt hinein geworfen, erfährt kaum etwas und das bleibt auch erstmal lange Zeit so. Im Endeffekt bleibt es bis Ende des Anime so, da man sich alles selber zusammen reimen muss!! Sehr schlecht durchdacht und scheiße umgesetzt! Genauso wie was passiert z.B. mit den anderen Ländenr? Anfangs noch ein großes Drama, weil Oda´s Nachbarn ja so stark sind doch aufeinmal sind alle verschwunden? Ernsthaft?



An den Charakteren:
Spoiler!
Warum bitte tragen so viele Namen von Berühmtheiten? Jeanne Dárc,Alexander der Große, Julius Caeser, Hannibal, Da Vinci, etc. Hat für mich keinen ersichtlichen Grund und störte mich zwar nicht, lässt den Anime aber eher so wirken, das man ihn mit großen Namen schmücken wollte, als mit NoNames. Und aber vor allem, warum wurde zu Ende des Animes jeder von Arthur verführt? Was sollte der Mist mit Mitsuhide? was hatte es mit seinem Vater auf sich? Warum hatte Mitsuhide eine eigene Assasinen Gilde oder so immer in der Hinterhand? Warum war es den nun so wichtig was ausgrechnet JEANNE sagt das Arthur der Retterkönig ist? Was ist Jeanne?



Allgemeine Kritik:
Spoiler!
Der Anime verrät einem nichts und lässt einem mit zwanzig Fragen im Kop zurück mit einem Ende das dürftig war. Gut, das Nobunaga alle in Wahrheit gerettet hat hatte ich noch erwartet, aber das Arthur so easy zu besiegen war, war mehr als nur langweilig! Darauf hat der Anime die ganze Zeit hin gearbeitet? Auf dieses langweilige Unspektakuläre Ende`? Respekt -__-
Kommen wir also zu den Fragen die mich beschäftigen und die diesen Anime so schlecht machen, weil sie nicht beantowrtet wurden?
Wer ist Da Vinci? Woher bezieht Da Vinci sein wissen? Wieso kennt man in der Tafelrunde Da Vinci und fürchtet ihn am Anfang obwohl er doch nie (nach eigener Angabe von ihm) einer von denen war? Was hat es mit dem letzten Abendmahl auf sich? Wer war die Frau die am Ende vor Arthur erschien? Wer war Arthur? Womit wollte Arthur die Welt "retten"? Warum wird zum Ende des Anime jeder zweite Charakter von Sinneswandeln gestört und wird zum (entweder Arschloch, Vollidioten oder sonst was)? WARUM?!
Wieso mussten gegen Ende so viele so irrational und dumm handeln?
Ich meine Himiko stirbt! Nobunaga sitzt daneben und sagt so "Noch kann ich nicht für dich weinen, aber später (Wenn ich Jeanne ordentlich durch genommen habe <.<) DANN!!" ich meine ernsthaft! Hand aufs Herz. Nobunaga hat bis auf Trauer/Wut/Kameradschaft keine anderen Gefühle. In der Sekunde als er das sagte, dachte ich mir nur so "Bro, du hast Himiko kein mal WIRKLICH angesehen, ihre Gefühle verstanden, bist auf sie eingegangen (bis auf das eine winzige Mal <.<) und redest jetzt unerschütterlich daher?
Das kann doch nicht dein Fucking Ernst sein!!"



Fazit:
Was halte ich also von Nobunaga the Fool? Ganz ehrlich, der Anime war schlecht. Die Charaktere waren einem nicht nahe und wirkten unausgereift und man konnte ihnen die Emotionen wie in einem Bilderbuch am Gesicht ablesen. Die Story war fad und fesselte einem kaum. Die Wendungen waren vorhersehbar und oder absurd. Die Informationen die man bekam, hätten auf ein Reiskorn gepasst. Nein, ich übertreibe nicht. Dieser Anime wirft nicht mit Informationen um sich, sondern mit Reiskörnern, wo Buchstaben draufstehen, die man sich dann zusammen suchen darf und daraus kommt dann in 1 von 100 Fällen ein Hinweis -.-

Ganz ehrlich, der Anime war scheiße! Die Kämpfe waren langweilig, es gab wenig spannede Charaktere, die Story war mehr oder weniger so wie man es am Anfang des Anime erwartet hätte und das Ende war langweilig! Dafür das so lange ein RIESEN Theater um den "Endboss" gemacht wurde, war es im Erbärmlich

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Koriander
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich schätze das mein Kommentar sich etwas von den anderen entfernen wird, aber für mich ist dieser Anime in jedem Fall sehenswert und ich würde mich auch aus dem Fenster lehnen und behaupten, dieser sei eine Pflicht.
Wir bekommen eine Geschichte zu sehen die nicht nur das Wort Freundschaft definiert, sondern auch dessen Schatten.
Oft habe ich mich gefragt, warum? Warum zweifelt ihr an Nobunaga?
Er, der von Anfang an seinen Weg geht und sich nicht beirren lässt, läuft diesen einen Weg und denkt nur an das Ziel.
Nebenher wird man mit einer Geschichte belohnt die einseitige Liebe zeigt und gegenseitige, Treue und Brüche, Leben und Tod.
Ein Narr auf seinem Weg zur Unendlichkeit.

Das Leben selbst spiegelt sich in diesem Anime, egal welche Entscheidung auch getroffen wird, vergleichen wir es - können wir auch nicht die Augen davor schließen.
Mich hat er definitiv berührt, ich musste sehr viele Tränen vergießen, habe gefiebert, gelitten und gelacht.
Bei manchen Szenen hielt ich meine Hand vor die Augen, da ich den Schmerz miterleben konnte.

Spoiler!
z.b. Als Jeanne gefoltert wurde


Das Ende selbst, war für mich sehr schmerzvoll, weil ich wußte das es so kommen muss.

Spoiler!
Nicht einen Moment habe ich Nobunaga für den Zerstörer gehalten, aber nur er konnte mit seinem Tod dem Retter die Chance geben, Himmel und Erde zu vereinen.


Doch es geschah auch etwas wundervolles, zumindest für eine halbe Sekunde :)

Wer also eine packende Geschichte sucht mit Kriege, Freundschaft, Ehre, Liebe, Tod und dessen Schattenseiten, der wird belohnt.
Wem das nicht wirklich zusagt, sollte sich einen anderen Suchen,
für mich selbst ist er gut genug, da ich zu den Narren gehöre ^.^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Nobunaga the Fool, ein Anime welcher seine Höhepunkte aber auch seine Tiefpukte hatte.

Genre: Alles Vorhanden. Am besten waren hier Action und Drama Vertrteten, wobei ich sagen muss dass mir die Dramatik in diesem Anime sehr gut gefallen hat. Historical ist odentlich vorhanden und erfüllt auch seinen Zweck. Romantik ist mittelscwach Vertreten. Es könnte zwar ein wenig mehr sein, aber ansonsten war es ganz ok. ScFi ist ebenfalls Vertreten. 5 von 5 Sternen.

Story: An sich ist die Idee gut, die Umsetzung war auch ganz gut. Die ersten Folgen fingen zwar gut an, jedoch wurde es danach sehr langeweilig. Es ist egal ob es bei einem Charakter Fortschritte gab oder sogar bei der Story. Es erschien so bedeutungslos da sehr viele stellen die eigentlich spannened wirken sollten, genau das Gegenteil waren. Ab der Hälfte des Animes jedoch wurde alles besser. Es wurde spanneneder dramatischer und interessanter als je zuvor. Das Ende hätte ich nicht so erwartet, weshalb es mich ein wenig überrascht hat. Das Ende ist zwar traurig, aber dafür schön. 3 von 5 Sternen.

Fazit: Ein Anime den man zwar nicht unbedingt anschauen muss, aber dafür einer den es sich zu schauen lohnt.

Gesamtbewertung: 8 von 10 Sternen, Hervorragend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Animaja
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo ihr da draussen ,
Also Ich muss sagen mann sollte nicht immer auf die Kommentare höre denn manche PASSEN absulut net zu den Animes bei dem hier war das der Fall weil ich auf sie hörte habe ich den Anime lange zeit bei seite gelegt aber ihn Gott sei Dank net abgelegt !!!!!

Die Story ist recht relative Historisch nachempfunden mit kleinen bzw Mitlehren abweischungen was den Anime schluss endlich ausmacht
Ich bin zwar kein Fan von Mecha aber in den Anime gibt es ne gute mischung die Schlachten sind gut gemacht Action und SciFi gib es ausreichen nur Romance bleibt etwas auf der strecke bzw ist etwas anderes dagestellt als man denkt aber ok Drama ja zum schluss des Animes wird es Dramatisch aber auch net so wie man es kennt im großen und ganzen ist der Anime sehr gut gelungen und ich bin froh das ich mich überwunden habe ihn zu schauen !!


Kann ihn nur empfehlen es wird sich lohnen Ihn zu schauen !!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ennos
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun beginen wir damit das alle Genre zwar vorhanden sind und damit das was oben steht stimt aber aber auf nicht einnes davon näher eingegangen oder es besser aufgegriffen und wirklich umgesetst wird was dem Anime zwar nicht dierekt schadet aber ihn leicht oberflächlich macht wenn man mich fragen würde!

Aber jetzt zum eigendlichem Thema:

Dieser Anime hat mich durch seinen ungewönlichen aufbau wirklich gefesselt. Was er auch bis kurz vor der hälfte mehr oder minder gut fortfürte und mir sehr gefiel ein guter Start.
Danach nun man kann sagen es kam eine art ruhephase die nunja sehr schleppend voranging und nicht so ernst war fand ich.

Das Ende das darauf folgte war überstürzt, abgehackt, teilweise unzusammenhängend und vor allem irrational und unlogisch! Was sich ein bischen auch darauf begründen läst das die Handlung so alle 5 bis 10 minuten eine eher unerwartete wendung nimt.
Infolge dessen ist der gösste teil davon auch sehr stereotypisch und meiner meinung nach eine echte Qual mitanzusehen. Trozdem oder auch gerade deswegen finde ich die gesamt Story doch wirklich gut gelungen und nahezu unmöglich vorherzusehen.

Zu den Charakteren gibt es so viel zu sagen das ich nur einen Namen nehnen werde
Spoiler!
Magellan ich bin der meinug das er viel mehr häte sein können als ein einfacher Fährmann aber es ist nich verwunderlich da bis auf die Haupprotagonisten eigendlich jeder historisch Charakter zu kurz kam irgendwie schade.


Nun zum ende hin muss ich noch erwähnen wie geniale ich das Artwork des 1 Endings fand und
Spoiler!
es mich wirklich faszienirte wie von 20-25 Hauptcharakter am Ende nur 4 oder so übrig blieben
.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nein. Also nein. Am Anfang war mir
eigentlich schon relativ klar, dass
der Anime nicht so der Burner wird.
Was hat man sich dabei nur gedacht.

Spoiler!
Die Mischung aus Historical und Mecha
hat nun gar nicht gepasst. Die Kämpfe,
die einschließlich mit Riesenrobotern
ausgetragen wurden, hatten zudem auch
immer andere Bauformen und anhand der
Essẹnzen konnten sie so manche Gadgets
bekommen. Was für eine seltsame Truppe
da zusammengestellt wurde: Jeanne d'Arc,
da Vinci? Caesar? Charlemagne? Hannibal?
mittendrin der Narr Oda Nobunaga? Also
bitte..ich wusste schon gar nicht mehr,
wer Feind ist und wer nicht o.ó

Die Story war unverständlich. Die betrübte
On-Off Beziehung zwischen Caesar & Ichihime,
die eigentlich nur zum Wohle des Volkes zu-
sammen sind, aber den letzten Weg zusammen
bestreiten oder Mitsuide, der Verräter unserer
Mitte, Jeanne die nur dazu diente sadistisch
gequält zu werden (dabei mochte ich sie -,-)
oder King Arthur unser Erlöser, der mich sehr
stark an den Erlöser mit seinem magischen Gral
aus Sailor Moon erinnert. Um die Handlung aber
noch abzurunden, wollte man noch unbedingt ScFi
unterbringen, vom alten da Vinci musste schon
mal die ein oder andere Karte gezogen werden.

Sollte man also diesen Anime gesehen haben?
- Nein. 24 Folgen sind eindeutig zu lange um
sich dieses Spektakel anzutun. Auch wenn mal
zwischendurch spannende Passagen kommen
und die Musik und Animation recht gut gelungen
sind. Ich würde es keinem empfehlen ...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zisteeeitrone
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich fand den Anime von anfang an komisch da er mecha mit Geschichte kombinert doch irgendwie auf irgendeiner art und weise fand ich ihn gar nicht schlecht.

Kommen wir zur Bewertung.

Genre:
Alle Genres die oben Beschrieben sind waren auch drin enthalten.

Story:
Ich fand die Story eigentlich richtig genial nur mich störte es das es zum Ende hin verückter wurde. Hätte der Anime weiter gemacht wie er am Anfang war und nicht soviele Wendungen eingebaut hätte 4 punkte bekommen.

Animation/Bilder:
Ich liebe den Animation/Zeichenstil das einzige was ich an ihm auszusetzen hatte war das Feuer das hat irgendwie einfach nicht richtig reingebracht.

Charaktere:
Ich fand es ziemlich gut das viele der Charaktere Historische Namen hatten.Es gab ein riesen Auswahl an verschiedenen Charakter deswegen volle Punkte.

Musik:
Meiner Meinung nach war die Musik einfach Perfekt ich liebe das opening und das ending.

Meiner Meinung nach ist das ein ziemlich guter Anime ich würde ihn aber nur Personen empfehlen die Mecha mögen da so gut wie alles durch Kämpfe mit Riesenroboter geregelt wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Skiadrum12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin total begeistert. Der Anime hat mich total umgehauen, ich muss zwar zugeben , dass die Mitte des Animes etwas schleppend verlief, trotrdem ist der Anime einfach toll geworden. Ich leibe solche Enden die nicht so Captn Obvious sind . Ein passendes Maß and Romantik , wobei ich ja sagen muss , das ich bei sowas immer ganze genau gucke , und der passende Protagonis dazu, gepaart mit einigermaßen guter Action . W
Spoiler!
ie ich diese Animes hasse wo man sich am Ende fragt wo ist der Kuss oder die Beziehung oder was auch immer , oder diese schüchternen Protagonisten. Beides wurde bestens erfüllt.

Spoiler!
Allein Nobunagas Äußeres sieht ja schon nach total heftiger Held ais und Jeanne :D naja einfach nur secy

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Link162534
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Unglaublich! Da hat man einen Anime, der richtig interessant und unterhaltsam ist, und dann wird alles versaut! Ich kann mich kaum halten vor Aufregung...

Wie ich schon erwähnt hatte war dieser Anime meiner Meinung nach eindeutig sehenswert und hatte eine gute Bewertung verdient. Mir gefällt die Geschichte, die sich mehr oder weniger an die von Oda Nobunaga hält, die Charaktere waren großteils interessant und haben auch wie der Rest gut ausgesehen. Und die Musik war auch ganz okay. Wenn einem die Dinge, die ich als nächster kritisiere, nicht stören, ist der Anime absolut zu empfehlen!

Ich hätte diesen Anime als "gut" in Erinnerung halten können, wenn da nicht zwei Dinge wären. Erstens: Einige Charaktere, die ich, um mögliche Spoiler zu vermeiden, nicht nennen will, verhalten sich vor allem im späteren Verlauf der Serie komplett irrational. Es fehlt einfach der Grund für ihr Verhalten. Zweitens: Aufgrund dessen wird das Ende komplett unerträglich, zumindest für mich. Mehr ins Detail kann ich ohne Spoiler nicht gehen. Das Ende ist der Grund, warum ich gerade so stinkwütend bin, das ich einen Kommentar schreibe! Ein Haufen unbegründeter Aktionen führen zu einem unbegründeten Ende, das mich absolut nicht befriedigt hat...

Jetzt, nachdem ich meinem Unmut Luft gelassen habe, noch einmal eine kurze Zusammenfassung: Wer die Story von Nobunaga mag, wer Fantasy+Mecha mag, und wen unbegründete Aktionen von Charakteren nicht stören, kann meine Bewertung als 7/8 lesen und bekommt den Anime von mir empfohlen. Alternativ kann man auch einfach das letzte Viertel der Serie auslassen und sich Aggressionen sparen. Bis dahin ist die Dummheit nämlich noch relativ tragbar.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story war mal vollgepackt mit allem möglichen, was eigentlich hätte interessant sein sollen und auch spannend. Doch es wurde gründlich versaut. Versteht mich nicht falsch. Die Story ist durchauch gut geworden und auch faszinierend, dennoch baut die Serie nicht im geringsten eine Spannung auf, auch das Interesse die Welt besser kennen zu lernen, war nicht da. Sprich: Es hat schlicht und einfach etwas besonderes an diesem Anime gefehlt, so erscheint er eher monoton oder fad, als stereo oder reichhaltig. Auch, dass die Story so schnell erzählt wurde, also hecktisch wirkte, machte das ganze noch schlimmer. Die Action ist mittelmässig vertreten. Gut waren die Kämpfe schon, dennoch haben sie mich nicht sonderlich vom Hocker gehauen. Die Dramatik ist schwach vorhanden. Obwohl es in dem Anime nicht gerade zimperlich zugange geht, kommt die Dramatik einfach nicht rüber. Historical ist mittelstark vorhanden. Das Genre hat mich überrascht, in dem Anime kommt wirklich alles vor was in der Menschlichen Geschichte Rang und Namen hat. Mecha ist mittelmässig vorhanden, auch wenn viel Mechas im Einsatz sind, so wird nicht sonderlich gut darauf eingegangen. Die Romanze ist nur schwach vorhanden. Ich muss sagen, dass mich die Romanze sehr enttäuscht hat. Wenn wenigstens dieser Punkt besser gewesen währe, dann hätte sie den Anime durchaus interessanter gestalen können. Einen Harem gibt es auch, auch wenn der nur schwach zur geltung kommt. SciFi ist mittelstark vorhanden. Es ist äußerst faszinierend zu sehen wie die Zukunftsperspektive mit der Vergangeheit vermischt wurde, dass ergibt eine ganz neue Welt. Fantasy ist mittelmässig vorhanden, auch dieses Genre ist vorhanden und tragt seinen Teil dazu bei, die Welt noch interessanter zu gestalten. Splatter ist mittelschwach vorhanden. Violance ist mittelstark vertreten.

Die Animationen sind durchauch flüssig und gut geworden. Der Zeichenstill ist wunderschön geworden. Gerade die Hintergründe sind eine Augenweide, die Details sind auch recht zahlreich vorhanden, was das Menschliche Auge erfreut.

Die Charakter sind sehr gut gezichnet worden und das auch recht genau. Das Charakterdesing ist sehr ausgefallen, was mich sehr gefreut hat. Die Charkter an sich sind recht interessant, auch wennich finde, dass man ruhig auf ein paar Charakter mehr eingeganen hätte können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden