Detail zu Whistle! (Animeserie/TV):

7.84/10 (51 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Whistle!
Japanischer Titel ホイッスル!
Synonym Dream Team
Genre
School, Shounen, Sport
Tags
Adaption Whistle! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2002
Ende: Winter 2003
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Hiroshi-Subs
Industriejp Studio Comet (Studio)
jp Animax (TV-Sender)
jp Ekura Animal (Nebenstudio)
jp Marvelous (Producer)
jp Studio Jack (Producer)
jp Tokyo Kids (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Shous Traum ist es, Profifußballer zu werden. Doch er hat ein Problem: Er ist nicht wirklich gut in dem Sport. Er wurde an einer Junior-Highschool angenommen, die für ihr erstklassiges Fußballteam bekannt ist. Allerdings konnte er sich nie einen höheren Rang als den dritten Ersatzspieler erkämpfen. Als er auf eine andere Schule wechselt, ist es ihm endlich möglich, Fußball zu spielen. Mit der Unterstützung seiner neuen Freunde und Teamkollegen, seiner Entschlossenheit und seiner harten Arbeit, verbessert sich sein Können schnell.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Whistle! – Neue Synchronsprecher und Erscheinungstermin
von Tazzels in Archiv: Newsecke
2392 31.08.2016 21:07 von Tazzels
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Naseweis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als Fan von Sportanimes und des Genres ganbatte musste ich mir die Serie natürlich anschauen und habe auch gleich Gefallen daran gefunden.
Obwohl ich in meiner Position offensichtlich vorab eine positive Einstellung zum Anime habe, gibt es dennoch einige Dinge, denen ich kritisch gegenüberstehe.

Genre:
Wie nicht anders zu erwarten, dominiert in diesem Sportanime das Genre "Sport". Überraschenderweise wird ein angenehmer Ausgleich geboten, welcher den Sportfaktor nicht allzu in den Vordergrund stellt und nebenher eine willkommene Abwechslung darstellt.
Obwohl der Fußball sicherlich das Hauptthema ist, kommt der Alltag nicht unbedingt zu kurz.

Story:

Das Interessante an Whistle ist, dass er - anders, als bei "normalen" Sportanimes - nicht von einem typischen Starspieler oder "Übermenschen" handelt, sondern einen realistischen, durchnittlichen Hauptcharakter präsentiert.

Anfangs scheint alles ziemlich schnell zu gehen und wirkt zunächst ziemlich fad.
Allerdings wird die Haupthandlung umgekrempelt, sodass der Fokus auf den Hauptcharakter gelenkt wird und das Fundament genau darauf aufbaut.
Im Verlauf der Serie begleitet man den Hauptcharakter, wie er trainiert und besser wird. Das ist gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass er eigentlich überhaupt keine Ahnung hat, was er da eigentlich macht. Umso beeindruckender ist es mitzuverfolgen, wie die Handlung sich langsam aufbaut und nicht von jetzt auf gleich am Höhepunkt vorbeirauscht, um danach zu stagnieren oder gar abzuflachen.

Enttäuscht hat mich leider die Länge des Animes. Die Story ist auf keinen Fall vorbei und man hätte noch jede Menge aus ihr rausholen können. Das Potential des Animes ist weitaus größer, als das, was daraus gemacht wurde.

Animation/Bilder:
Der Zeichenstil ist modern und weist klare, deutliche Linien auf.
Auch die Farbgebung ist kräftig, was meiner Meinung nach nicht hätte sein müssen, da diese auffälligen Farben einiges an Ernsthaftigkeit wegnehmen.
Der Anime wirkt kindlich und leicht statisch, da - gerade auch in der Umgebung - kaum dezente Teile zu finden sind.

Das Charakterdesign hat mir jedoch wirklich gut gefallen. Es ist frisch und passt trotz der kräftigen Farben gut zum Gesamtbild des Animes.

Charaktere:

Der Hauptcharakter ist im Grunde genommen nichts Besonderes. Er ist ein ganz normaler Junge, der gerne Fußball spielt, aber den Dreh noch nicht wirklich raus hat.
Faszinierend ist, dass er dennoch eine bestimmte Art an sich hat, die im die Chance gibt als Fußballspieler respektiert zu werden.
Typisch für einen Sportanime, besitzt die Hauptperson Ehrgeiz und versucht es immer und immer wieder.
Also praktisch ein ganz normaler Junge, welcher sich von außen betrachtet kaum bis gar nicht von anderen abhebt.

Nebencharaktere sind vorhanden, werden aber kaum ausgebaut und nur am Rande erwähnt, was den Verlauf der Geschichte im Hinblick auf die Figuren etwas eintönig macht.

Musik:

Musiktechnisch gibt es keine wirkliche Abwechslung. Das Training wird mit Melodien untermalt und bis auf andere, kleinere Szenen bleibt der musikalische Aspekt weitgehend außen vor oder im Hintergrund.

Fazit:
Whistle ist kein Meisterwerk, aber auf jeden Fall sehenswert und gerade Sportfans kommen bei diesem Anime nicht zu kurz.

Ich würde ihn wahrscheinlich kein zweites Mal gucken, aber habe jede Folge genossen und kann ihn ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Feye
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story:
Das war bisher der beste Fußballanime den ich gesehen habe. Ich fand Giant Killing schon genial, aber diese hier hat sie übertroffen. Storyverlauf bleibt interessant, manche stellen waren so gut das ich sie gleich mehrfach gesehen habe, zu dem habe ich ihn jetzt in einem Rutsch gesehen.

Charaktere:
Ich fand sie alle sehr sympathisch, es gab dabei die eine oder andere Nervensäge, aber ansonsten waren sie alle ziemlich realistisch und ihr Verhalten wirkte auf keinen Fall aufgesetzt. Zudem bekam man einblick auf die Hintergründe der wichtigsten Charaktere und konnte ihre Handlungsweise viel viel besser verstehen.
Besonders mochte ich Fuwa, er hat mich ein wenig an Kaidou aus Orince of Tenis erinnert, kann aber am aussehen liegen und ich glaub sie haben den selben Synchronsprecher.

Animation:
Ich fand sie den ganzen Anime ziemlich gewöhnungsbedürftigt, war also nicht ganz mein geschmack, aber schlecht war er auch nicht. Man konnte es sich auf jedenfall ansehen, Pluspunkte gab es noch dafür das es keine Superbälle, die gold werden, gab.

Sound:
War in Ordnung, aber wirklich auch nichts herausragendes. Obwohl mir bei einigen Stellen die Hintergrundmusik ab besten gefiel.

Fazit:
Ein klasse Anime, den man als Sportanimeliebhaber auf jedenfall gesehen haben sollte. 9/10 Punkte aber auch nur weil er mir persönlich zu kurz war, ich hätte zu gerne noch mehr von ihnen gesehen, ich mochte die kombination an unterschiedlichen Charakteren/Persönlichkeiten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden