Detail zu Psycho-Pass Gekijouban (Movie):

8.49/10 (720 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Psycho-Pass Gekijouban
Englischer Titel Psycho-Pass: The Movie
Deutscher Titel Psycho-Pass – The Movie
Japanischer Titel 劇場版 サイコパス
Synonym Gekijouban Psycho-Pass
Synonym Psychopath Movie
Genre
Action, Cyberpunk, Drama, Krimi, Military, Mystery, Psychological, SciFi, Seinen, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Production I.G. (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Pro 7 Maxx (TV-Sender)
en Anime Limited (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Wir schreiben das Jahr 2116. Das Sybil-System erfasst die psychischen Gemütszustände aller Bewohner Japans, um es der Polizei zu ermöglichen, schon im Vorfeld potenzielle Kriminelle zu ermitteln und auszuschalten. Nachdem das Sybil-System in die South East Asia Union exportiert wurde, tauchen plötzlich Terroristen in Japan auf. Das Amt für Öffentliche Sicherheit ist alarmiert. Polizei-Inspektorin Akane Tsunemori soll den Vorfällen auf die Spur kommen. Dabei trifft sie auf einen Mann, der einst ihr bester Mitarbeiter war.

(Quelle : Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Zeichner
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
14 Psycho-Pass 3 – dritte Staffel startet im Oktober
von nych in Anime- und Manga-News
3482 13.04.2019 02:39 von Bau-Mo
9 Psycho-Pass SS – Promo-Video zum letzten Film über Shinya Kougami
von nych in Anime- und Manga-News
9350 30.10.2018 20:07 von Aniwa
2 Psycho-Pass – Cover und Infos zu den Extras der deutschen Gesamtausgabe
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
3046 25.06.2017 01:25 von Réezon
7 Sekai o Yoku Suru Zankoku na Method – Manga pausiert vorerst
von Mr.Gin in Archiv: Newsecke
4569 06.01.2017 17:33 von Kintca
38 Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
37502 27.06.2015 15:44 von Schakalfell
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




.Shizuo.
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Knüpft wieder recht gut an den Vorgänger an.

Schon der Anfang enttäuscht leider sehr stark, 4 oder 5 bewaffnete und geübte Männer (Schusswaffen) gegen ein paar mit "braucht 5 Sekunden um den Modus zu erklären bis sie schussbereit ist - WAFFEN" ausgerüstete und nicht kampferprobte Bullen... Resultat 1 verletzter Bulle, alle Gegner ausgeschaltet. LOGIK??!??

Zur Mitte hin hätte das Ganze dann durch Kogami recht interessant werden können,.. wurde es aber leider nicht.

Fazit: das Sibil System lebt noch immer und alles bleibt beim Alten... Will uns der Autor hier etwa so etwas wie dieses System schmackhaft machen??

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shiki93
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sibyl-System zum dritten.
Spoiler!

Denn die Movie folgt natürlich dem generellen Storyplot der Anime. Also wieder einmal das System, welchem es zu gehorchen gilt. Allerdings geht es dieses Mal nicht, um einen Fehler im System, sondern viel mehr um die Ausbreitung des Systemes... anstrebende Weltherrschaft.
Dabei erfüllt die Story ganz klar wieder ihrem Soll an Gewaltszenen und selbst ein wenig wissenswertes wurde wieder vermittelt.
Da die Story aber mit der "Jagd" nach Kogami beginnt, habe ich da so einiges mehr erwartet... da war das Ende nun nicht wirklich zufriedenstellend.

Die Genre waren dafür erfüllt und der Zeichenstil ist abgesehen von manchen Animationsunglücken recht gleichgeblieben im Vergleich zu den Anime-Staffeln. Was ich allerdings nicht verstanden habe, ist wo auf einmal diese riesigen Brüste bei Akane her kamen, denn die hatte sie in der Anime sonst nicht.

Die Charaktere waren eigentlich in Ordnung.
Ich fand es gut das endlich etwas Entwicklung veranschaulicht wurde, da Akane nun scheinbar richtig kämpfen kann, was Nahkampf betrifft.

Die Soundtracks sind in der ganzen Anime-Reihe irgendwie immer falsch plaziert!
Ich habe keine Ahnung wie man in einer Kriegszenerie solch einen Soundtrack dudeln lassen kann... der war eindeutig fehl am Platz.

Fazit:
Muss man sich die Movie wirklich anschauen?
Klare Antwort nicht wirklich... Es gibt schon wirklich gute Szene in der Movie, die man richtig genießen kann. Allerdings sind diese dann auch nur spannend, weil Kogami beteiligt ist.
Wenn man "Psycho-Pass" im generellen mag, wird man sich die Movie eh anschauen. Wer allerdings die Movie schauen möchte, um zu sehen, was groß mit Kogami und Akane passiert, wird wohl zum Ende hin etwas enttäuscht sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shinchyko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo zusammen ^.^

Vorwort:


Habe den Film auf Blu Ray mit 5.0 System von Dali (Zensor 7,1,Vocal) geschaut.

Synchronisation:

Die deutsche Vertonung war ganz gut wie schon bei den Serien.
Auch die englische Sprachausgabe innerhalb des Filmes war ok.

Genre:


Soweit alles ok. Drama war allerdings noch weniger vorhanden als in SAO Ordinal Scale. Psychological kann man auch streichen bei eigentlich nur 1-2 Szenen wo es heraus stach.

Story:


Eine Standardgeschichte möchte man fast meinen. Diese wurde meiner Meinung nach recht dröge, langatmig und langweilig präsentiert. Es gab keinerlei besonderen Moment wie zB. in der Serie wo man öfter denkt: "Wie cool ist das den?" oder das man einfach erstaunt war das eben dies passiert. An der aktuellen Situation in bezug auf das Sybil System hat sich quasi gar nichts geändert. Damit hat der Film keinerlei Story Relevanz.

Animation/Bilder:


Die Animationen waren ok und das 1080P kommt gut zur Geltung. Allerdings gab es nichts was mich vom Hocker gerissen hätte.

Charaktere:


Da gab es leider keinerlei Veränderung. Alles wie gehabt wie nach der 2ten Staffel eben.

Musik:


Soundtechnisch war der Film ganz ok. Recht gute 5.0 Effekte. Den ".1 Kanal" konnte ich leider nicht prüfen. Man merkte aber das der Subwoofer eine erhebliche Rolle im Film spielt was die Akustik angeht. Meine Boxen gehen bis 40Hz runter und bei "normalen" Filmen gehen die auch soweit runter und es drückt wie sau. Aber bei Psycho Pass merkte man das fast der komplette Bass auf das ".1" Signal gelegt wurde. Gefühlt wurden bei der auf der Blu Ray befindlichen Tonspur die 5.0 Boxen auf 60Hz begrenzt. Ansonsten gefiel mir das Opening sehr gut. Leider kam im Film keinerlei weitere Musik zum Einsatz.

Persönliches Fazit:


Leider kann man den Psycho Pass Film getrost auch ignorieren. Er bringt die Serien nicht zu einem Abschluss oder führe diese konsequent fort. Schade drum. Ich fand die Serien gar nicht schlecht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




L30n504
Psycho Pass The Movie

Ich als Psycho Pass 1 / 2 beendet habe, habe ich ca. 2 Wochen später gesehen das es eine Verfilmung gibt also dacht ich mir, ab zum nächsten Netto, ne tüte Chips und Cola und ab gehts, als der Film zu ende war schlug er ein wie eine Bombe einfach geil!


Genre

Alle Genres sind vertreten.


Story

Die Story spielt nach der 2. Staffel von Psycho Pass und die Story hat mich echt überrascht ich finde diese Anknüpfung richtig geil und habe es genossen.


Animation Bilder

Kam man nicht besser machen.


Charaktere

Die Charaktere sind wie auch in den Vorgängern richtig gut und sind detailiert
Spoiler!
und außerdem kommt Shinya Kogami zurück..

allein ein Grund um noch einmal jeden Charakter noch einmal zu sehen.


Musik

Einfach nur Geil wie immer



Fazit

Der Film ist meiner Meinung nach der Beste Film denn es gibt wenn mich jemand fragen würde wessen mein Lieblingsfilm ist würde ich sagen Psycho Pass auch wenn derjenige keine Animes kennt oder mag.
Ich empfehle jeden diesen Film im dunkeln zu gucken und mit max. Lautstärke, ihr könnt den auf Deutsch gucken, weil die Sychro relativ gut ist, oder auf Japanisch oder sogar English.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Film ist ca. 113 Minuten lang. Die Story geht nach der zweiten Staffel weiter, doch das merkt man nicht sehr deutlich. Soll heißen, dass es keinen gravierenden Übergang gibt, der das verdeutlichen würden. ich bin voll begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass solch eine Story kommt und dann wird diese auch noch sso gut umgesetzt. Die Spannung war von Anfang an gegeben und das auf einem mittelstarkem Niveau, was mich echt begeistert hat. Die Action ist stark vertreten. Die Actionlast ist ebenfalls stark vertreten. Wesentlich besser kommt die Action rüber. Gut, es ist ein Film ... da erwarte ich sowas. Cyberpunk ist mittelstark vertreten. Das Genre wird grandios umgesetzt. Die Atmpsphäre die es erzeugt ist echt gut gelungen. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intenstität ist mittelschwach vertreten. Die Mystery ist mittelmässig vertreten. sie erzeugt aber nur eine leichte mystische Atmosphäre. Die Psycholocial ist mittelschwach vertreten. Hier wird das Genre eher in den Hintergründ gestellt, was mich etwas verwunderte. Vor allem deswegen, da die Story troz allem sehr gut rüberkam. SciFi ist mittelmässig vertreten. Splatter ist mittelmässig vertreten. Die Violance ist mittelstark vertreten. Material-Art ist mittelschwach vertreten. Das Genre ist rein optisch vorhanden, doch näher geht man nicht darauf ein. Military ist mittelmässig vertreten. Das Genre wird auch nur oberflächlich behandelt.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Gerade die Kämpfe sind außerordentlich flüssig geraten. Die Computeranimationen sind so zahlreich wie eh und je. Leider zittern sie ab und an vor sich hin und sie kommen oft zu offensichtlich rüber. Dabei haben sie sich im Gegensatz zu den ersten beiden Staffeln gebessert. Der Zeichenstill kann sich sehen lassen. Er ist wieder erstaunlich genau geworden und passt sich der jeweiligen Situation an. Die Hintergründe sind sehr genau und detailiert geworden, was optisch sehr ansprechend ist. Leider gab es Stellen die optisch so schrecklich waren, dass sie weniger wie hoch detalierte Hintergründe wirkten, sondern viel mehr wie abstrackte Kunst. Das geviel mir überhaupt nicht.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Still ist wieder genau geworden. Das Charakterdesing ist wieder normal gehalten worden ohne nenneswerte Auffälligkeiten. Die Charaktere an sich sind weider sehr interessant geworden und zeigen recht viel von sich.

Die deutsche Syncronisation ist wieder hervorragend geworen. Ich kann einfach nicht anderst, als diese Leistung zu bewundern. Allein schon keine Stelle zu hören in der die Aussage oder der Dialog künstlich wirkt, ist schon viel wert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe mir den Film heute im Kino angesehen und ich fand ihn wirklich klasse. Psycho-Pass bietet einfach ein klasse Setting und stellt ein paar wirklich interessante Fragen, über die man sich wirklich mal ein paar Gedanken machen darf ^^

Genre treffen absolut zu. Insbesondere Action, Splatter und Violence sind stark vertreten. Eigentlich kein Wunder, wenn man die Handlung in etwa zum einen philosophisches Gerede und andererseits in Kämpfe bzw. Blutbäder unterteilen kann :P

Spoiler!
Schön fand ich, dass Kougami hier endlich noch einmal einen "großen Auftritt" hat. Schade hingegen, dass Ginoza kaum vorkommt.
Ansonsten war es sehr interessant mal zu sehen wie es im Ausland so abgeht, was die anderen Länder vom Sibyl-System halten und was passiert, wenn man dieses dort ebenfalls einführt.


Charaktere waren wie immer sehr klasse gemacht. Schade nur, dass der ein oder andere kaum Sendezeit hatte ^^

Alles in allem ein sehr guter Film, den ich nur empfehlen kann.
Eine abschließende Frage hat sich mit jedoch dann noch gestellt:
"Wie viele hundert Menschen sind eigentlich genau während des ganzen Films gestorben?"
Müssen ja schon eine Menge gewesen sein...? ^^

Liebe Grüße
Blue


[26.04.2016]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




elsche2300
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich werde mich nach langem warten, zum weiterführenden Film, der Serie mal äußern.


Das Genre, dass in Psycho Pass'Film vertreten wird passt vollkommen und finde ich sogar passender als das Genre in der vorherigen Staffel 2.

Auch die Story finde ich verglichen mit Staffel 2, aufjedenfall besser.
Es wird dort viel mehr über das Sibyl System aufgeklärt und es wird endlich mal konkret kritisiert. (ohne zuviel Spoilern zu wollen :D) Auch das Zusammenspiel von Akana und Kogami erinnerte mich teilweise an die 1 Staffel, die für mich aber immernoch das "beste" Psycho Pass bleibt. Trotz allem ist die Story fortgeschritten und auf jeden Fall kein Kritikpunkt.

Die Animation und Bilder sind da aber eher ein Kritikpunkt. Ich habe aus dem Grund noch 4 Sterne gegeben, weil es in manchen Szenen wirklich um weiten besser war, im Vergleich zum Anime. Aber dies sich natürlich nicht auf alle Szenen auslegt wo manche sogar sehr schwach animiert waren.

Soooo
Die Charaktere sind da etwas schwieriger zu beurteilen. Aufjedenfall hat für mich Akane einen Schritt weiter vor gemacht. Sie war in diesem Film wieder in Ihrer Rolle, so wie sie es auch in der 1 Staffel war. Auch die anderen aus Akanes Team waren erträglicher :D(besonders Ginoza der mich auch besonders überzeugt hat) Aber Kogami fand ich eher schwach vertreten. Ich hatte mich eigentlich sehr gefreut Psycho Pass und besonders Akane wieder mit Kogami zusehen. Dem Charakter wurde zwar eine coole Geschichte wiederlegt, die aber viel zu wenig ausgearbeitet wurde. Leider!

Die Musik ist eher durschnittlich gewesen, aber durch diese bekannte zwischen-Musik erinnerte, es an alte Zeiten und es wurde dann schon nostalgisch in manchen Momenten. :)


Also Alles in allem war es wirklich ein guter Film, der sich als Psycho Pass Anhänger (besonders der 1 Staffel ;P) aufjedenfall lohnen wird. Bis die 3 Staffel kommt dauert es zwar noch ein bisschen, aber bis da hin sollte man den Film gesehen haben, besonders auch wegen des guten Engl. Dub

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RevanSkywalker
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das Franchise Psycho-Pass respräsentiert für mich quasi das Yin-Yang des Anime - die erste Staffel ist das absolut beste, was ich sehen durfte, während die zweite Staffel den Gegenpol als mein absoluter Hassanime einnimmt. Zum Glück ignoriert der Film die desaströse zweite Staffel und schafft es tatsächlich, interessante neue Aspekte in die Welt zu bringen.

Der Settingwechsel ins Ausland ist dabei immens entscheidend. Die Geschichte in Japan ist in Staffel 1 perfekt beendet worden. Im Ausland wird uns ein Blick darauf gewährt, wie das Sybil System überhaupt in Kraft treten kann. Tatsächlich kann der Film wieder viel Tiefe erzeugen, weist aber einige kleinere Mängel auf, die vermeidbar wären.

Die Story ist grundsolide und regt zum Nachdenken an, vor allem, da es am Ende einen schönen Twist gibt samt Aha-Effekt. Je mehr Zeit man dem Ende gibt, desto besser wird es. Der Film ist sehr actionreich, um ihn wohl der breiteren Masse zugänglicher zu machen, was der Story aber Zeit nimmt - und sie sich weniger entfalten lässt. Zudem trägt die Action nichts bei und ist schlichtweg unnötig in einer so tiefgründigen Dystopie.

Die Charaktere fallen größtenteils recht blass aus - bis auf Akane und Kogami, die aber sowieso im klaren Fokus stehen. Die beiden brillieren wie schon in der Serie. Gerade Akane bietet wieder einmal die interessantesten Einsichten in die dystopische Welt.
Kogamis neuen Antagonisten hätte man mehr Entfaltungszeit geben sollen, auch hier sind die vielen Actionszenen rückblickend ärgerlich und störend.

Bildtechnisch erreicht der Film etwas überraschenderweise nicht ganz das Niveau der Serie. Die Kämpfe wirken etwas altbacken, und das World-building fasziniert nicht auf dem gleichen Level wie damals. Es fehlt einfach etwas das Besondere an der Animation.
Der Soundtrack dagegen ist ziemlich gleich geblieben und Fans können schonmal nostalgisch werden, das an Blade Runner erinnernde Main Theme brennt sich ins Ohr.

Psycho Pass war für mich an sich abgeschlossen und brauchte keine Fortsetzung. Dennoch war der Film interessant und bot eine neue Perspektive mit interessanten ethischen Fragen. Er erreicht nicht die Perfektion der ersten Staffel, weil nach dem finanziellen Erfolg viele "Mainstreamelemente" den Weg in den Film gefunden haben, bleibt aber dennoch eine klare Empfehlung als abendfüllende Unterhaltung zum Nachdenken.
8/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




legendary_Saito
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zuerst muss ich sagen, dass ich ein riesiger Fan von der Serie bin und leider hat mich der Film sehr arg enttäuscht.

Ich liebe die Serie, weil sie so viel logische Tiefe besitzt, wichtige Werte betont und einzigartige Charaktere hat.
Da es nur ein Film ist kann man in diesen fast zwei Stunden neuen Charakteren natürlich nicht eine solche Tiefe geben, aber logisch könnte es schon bleiben und gerade für Leute, die wissen, dass Sibyl zum Ende der zweiten Staffel stark geschwächt ist, macht eine solche Erweiterung ihres Einflussgebietes nach nicht einmal zwei Jahren schon einfach kaum Sinn.
Für mich fehlte auch das gewisse intellektuelle Feeling von der Serie sowie ein gewisser Krimi-Faktor.

Der Film ist eine nette Ergänzung zu der Serie, aber wer ihn nicht schaut, der hat nichts verpasst.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Genesis007AUT
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Seit den folgenreichen Ereignissen der ersten Staffel von Psycho-Pass sind drei Jahre vergangen. Seit Einführung des Sibyl-Systems schafften es ausländische Terroristen in Japans Hauptstadt zu gelangen. Ein Fall für Akane Tsunemori und ihre Einheit. Doch was sie im Zusammenhang mit diesem Fall entdeckt, übersteigt all ihre Erwartungen. Ein alter Bekannter scheint in die Vorfälle involviert zu sein und zu der expliziten Bedrohung aus dem Ausland gesellen sich persönliche Motive. Inspektor Tsunemori entscheidet sich, in ein vom krieg gebeuteltes Land zu reisen, das gerade ebenfalls das Sibyl-System testet. Dort versucht sie Antworten zu finden. Antworten zum Fall und jene zu Kogamis Schicksal.

Die Synchronsprecher haben erneut gute Arbeit gelistet. Die altbekannten Sprecher verleihen den Charakteren Glaubhaftigkeit und sind schon wie in der Serie stets sehr gut gewählt. Die Musik trumpft mit klassischen Psycho-Pass Melodien und neuen Arrangements auf, welche erneut die düstere Cyberpunk-Atmosphäre unterstützen, die ich an der Serie so liebe. Den grandiosen Titelsong liefert abermals „Ling Tosite Sigure“. Und auch optisch kann der Film nahtlos an die beiden Staffeln anschließen. Insgesamt wirkten die Zeichnungen auf mich sogar noch etwas flüssiger und stimmig. Dezent platzierter Humor sorgt zudem für den einen oder anderen Lacher.

Fazit: Viele Zuschauer waren nach der zweiten Staffel von Psycho-Pass etwas enttäuscht. Ich mochte beides. Der abschließende Film, dürfte jedoch wieder für ruhige Gemüter sorgen. Denn er punktet mit einer spannenden Story und gut platzierten Action-Szenen gemischt mit philosophisch anmutenden Dialogen. Obendrein gibt es ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen in Staffel 2 vermissten Charakter. Ein würdiger Abschluss einer genialen Serie und einer meiner Lieblings-Animes. Unbedingte Empfehlung!

-euer Genesis

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden