Detail zu Fairy Tail (Animeserie):

9.09/10 (14310 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Fairy Tail
Japanischer Titel フェアリーテイル
Synonym FT
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Ecchi Fantasy Magic Martial-Art Romance Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Fairy Tail (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2009
Ende: Winter 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Yamayurikai Subs
de Sudeki-Fansubs
de NanaOne
de Chinurarete-Subs
de BlueNova
Industriejp TV Tokyo (TV-Sender)
jp Satelight (Studio)
jp Sakura Create (Producer)
jp Pony Canyon, Inc. (Producer)
en Netflix (Streamingdienst)
en Manga Entertainment (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Kodansha (Producer)
de Kazé (Publisher)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Dentsu (Producer)
jp DAX Production (Musik-/Soundstudio)
jp David Production (Studio)
jp Daume (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Code (Studio)
jp C2C (Studio)
jp BLADE (Studio)
jp BeSTACK (Studio)
jp Beat Frog (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
de AV Visionen (Publisher)
jp Assez Finaud Fabric (Studio)
jp asread (Studio)
jp Asahi Production (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
en Anime Limited (Publisher)
jp Animax (TV-Sender)
jp Ajia-Do (Studio)
jp AIC Takarazuka (Studio)
jp AIC Spirits (Studio)
jp AIC (Studio)
jp Actas (Studio)
jp ACGT (Studio)
jp A.P.P.P. (Studio)
jp A-Real (Studio)
jp A-Line (Studio)
jp A-1 Pictures (Studio)
jp 8-Bit (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Im Königreich Fiore ist Magie allgegenwärtig. Diejenigen, die mit dieser Kunst ihr täglich Brot verdienen, treten meist einer Gilde bei, in der man neben Aufträgen auch Freundschaft und Zusammenhalt findet. Unter diesen ist eine besonders bekannt für ihre starken, aber auch ungestümen Mitglieder: Fairy Tail! Die quirlige Stellarmagierin Lucy verlässt ihr Zuhause, um genau in diese Gilde aufgenommen zu werden. Auf ihrem Weg trifft sie auf den hitzköpfigen Fairy-Tail-Magier Natsu und bildet kurz darauf mit diesem und seiner frechen Katze Happy ein Team. Als sich dann noch Gray, ein Eismagier mit Hang zum Entkleiden, und die kühne Waffenmagierin Erza zu ihnen gesellen, gewöhnt sich Lucy langsam an den Alltag in der Chaosgilde. Und ehe sie sich versieht, steckt sie schon mitten in einem fantastischen Abenteuer!

(Quelle: Kazé)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
72 Fairy Tail – mehrere Synchro-Clips zur deutschen Veröffentlichung
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
24901 14.11.2017 04:17 von Surprise
182 [Fairy Tail] Was ist euer Lieblingscharakter?
von TenshiKanade in Themen zu einzelnen Anime & Manga
21111 23.08.2017 21:51 von Exceed1908
2 Fairy Tail Liebespaare?
von xXmichelleZoldyckXx in Themen zu einzelnen Anime & Manga
449 04.08.2017 00:02 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
31 Fairy Tail – finale Anime-Staffel für 2018 angekündigt
von Minato. in Anime- und Manga-News
7502 27.07.2017 01:47 von Evanz
7 Was ist denn jetzt überhaupt mit den Anime los? (FairyTail)
von Daiki-Chan in Themen zu einzelnen Anime & Manga
1806 28.06.2017 21:29 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




.Krinzy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Stand: Folge 41
___________________________________


Genre: 5/5

Alles soweit hervorragend vertreten.

Story: 5/5

Die Story von Fairy Tail ist einfach einzigartig und hat für mich einen hohen wiederschau wert!

Animation/Bilder: 5/5

Die Animation sind sehr gut und ich kann mich wirklich nicht beklagen vor allem, da sich die Animation nach einiger Zeit sich steigern bzw. bessern.

Charaktere: 5/5

Jeder Charakter in diesem Anime wurde interessant dargestellt natürlich hat man am Anfang nicht wirklich viel Bezug zu den Charakteren jedoch ändert dies sich im verlauf des Animes.

Musik: 5/5

Die Musik passt zum Anime sehr gut und wird immer wieder in den richtigen Momenten eingesetzt.

Fazit: 10/10

Fairy Tail ist einfach ein grandioser Anime und lehrt einem auch einiges was man an seinem eigenen Charakter ändern könnte.

"Wir kennen unsere Angst und was machen wir nun? Wir stehen auf! Wir stehen auf und werden stärker...!!" -Natsu

Stand: Am Schauen (41)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Some_German_Guy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist einfach toll. Kann man ja nur empfehlen.
Ich habe es vor kurzem zu ende geschaut.
Spoiler!
war sehr überrascht als natsu so verdammt stark am ende war xD und das lucy beim weekly wizard magazine arbeitet. aber es hat mich schon etwas traurig gemacht dass der glid nicht mehr gibt.. und makarov ist jetzt auch verschwunden

es kann sich manchmal etwas lang ziehen aber sonst ist alles beste an diesem anime :3
bitte nicht spoilern was im manga passiert da ich es auch noch lesen werde :D

naja, dies ist meine meinung zum anime :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mirajane809
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bevor ich mit der Bewertung beginne möchte ich anmerken, dass dies mein erster Kommentar ist! Deswegen seid bitte nicht so böse wenn mir ein oder zwei Fehler unterlaufen! ;)
So nun zu Fairy Tail. Fairy Tail ist mein Lieblings Anime und auch einer der ersten die ich je gesehen habe! Wie ihr sicher alle (oder zumindest die meisten) wisst ist Fairy Tail sehr beliebt, bei jungen als auch bei älteren Menschen (glaub ich zumindest).

Genre

Also ich finde die Genres gut getroffen, aber am meisten ist definitiv: Action, Comedy, Drama, Fantasy, Magic, Ecchi, Superpower und Shounen enthalten. Die anderen Genres sind natürlich auch enthalten aber halt nicht so viel wie die anderen.

Story

So nun zu Story, also ich finde die Story ja ziemlich gut, da es sehr humorvoll ist man aber dennoch an manchen Stellen sehr schnell zum Weinen anfängt! Mich hat der Anime sehr mitgenommen, doch trotzdem habe ich immer und immer weiter geschaut bis zum Ende. Es wird sehr viel gekämpft, da fiebert man natürlich auch mit (bei mir war es jedenfalls so). An manchen Stellen wird auch ein bisschen was erklärt, (zumindest am Anfang) aber das ist nicht wirklich schlimm (ich meine ihr wollt doch auch alles verstehen... also). Man lernt die Charakter auch ziemlich gut kennen, weil man immer mal wieder etwas aus deren Vergangenheit sieht!
Spoiler!
Die Vergangenheit von Erza ist schon ziemlich krass, aber auch ziemlich cool! ;) Ich bin jedenfalls froh, dass ich nicht so eine Vergangenheit habe!
Naja ich denke, dass ist erstmals genug zu Story, letztendlich Spoiler ich euch vielleicht noch! Ich denke nicht, dass ihr das wollt! (^-^)

Animation/Bilder

Ich finde die Animationen sehr gut bzw. schön gemacht! Ich meine, man braucht sich nur anzusehen wie die Kampfanimationen gemacht sind, da sieht man schon wie wundervoll es ist (meine Ansicht zumindest)! Eigentlich habe ich dazu nichts mehr schreiben, denn ich habe eh schon alles geschrieben was ich denke (und zieh es deswegen noch ein bisschen in die Länge;)!

Charaktere

Die Charaktere sind schön gemacht. Wie ich bei der Story schon geschrieben habe, finde ich es schön, dass man über die Hauptcharakter ein bisschen (bei manchen mehr bei manchen weniger) etwas von der Story erfährt! Zudem ist es schön wie jeder Charakter seine eigene Persönlichkeit hat, so kann man sie gut unterscheiden! Und keine Angst, irgendwann prägt man sich die ganzen Namen schon ein. ;)


Musik

So was soll ich zur Musik schon sagen? Außer natürlich, dass ich sie unglaublich feiere, fällt mir nicht wirklich etwas ein! (-_-)

Fazit

Wenn euch Action, Magic und Shounen Animes gefallen solltet ihr ihn euch auf jeden Fall reinziehen! Ich bin sicher, er wird euch gefallen, und ja ich weiß Fairy Tail hat total viel Staffeln bzw. Folgen, aber ich schwöre euch ihr werdet es nicht bereuen!

Also das war meine Bewertung, ich hoffe sie hat euch gefallen und auch überzeugt (oder auch nicht überzeugt) Fairy Tail zu schauen. Ich danke euch, dass ihr eure wertvolle Zeit damit verschwendet habt meine Bewertung zu lesen! :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ann_Alberona
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fairy Tail ist ein beliebter Anime, und wie sollte es anders sein? :D
Mich persönlich hat er auch vollkommen eingenommen - mit der Geschichte und den Charakteren und sogar der Musik.

Genre
Abenteuer, Action, Magie, Drama, Comedy - meiner Meinung nach beschreiben diese Genre den Anime am besten. Es gibt noch mehr, aber die lasse ich jetzt mal etwas weg, da ich die oben aufgelisteten am stärksten vertreten finde.
Warum Drama aber nicht Romance?
Ich habe etliche Male geweint, da ich finde, dass die Situationen der Dramen perfekt dargestellt wurden. Sie wurden ernstgehalten und schön ausgebaut, mit passender Musik und schönen Bildern. Romance ist eher so nebenbei und wird mit witzigen Sprüchen immer wieder aufgelockert. Es wird nicht wirklich ausgesprochen oder lange aufgebaut, sondern es ist einfach da - und es passt ausgezeichnet. Gefühle, über die ich gar nicht so viel sagen will, schleichen sich in Kämpfen und witzigen Situationen ein, deshalb stehen, finde ich, Comedy, Action und Drama ganz oben.
Es spielt in einer Welt, die voller Magie und Geheimnissen und Abenteuern steckt. Die Welt, das heißt, die Umgebung, wird schön dargestellt und sieht selbst schon etwas *magisch* aus. Damit meine ich nicht, dass es kitschig ist, sondern es passt zu einer Welt, in der Magie alltäglich ist.
Aus diesen Gründen stehen Abenteuer, Action, Magie, Drama und Comedy ganz oben für mich.

Story
Was mir an der Story besonders gefällt, ist, dass es schön abwechslungsreich ist. Natürlich hat es die typischen Makel - am meisten bekannt wohl: Plötzliche Stärke des Hauptcharakters am Ende eines Kampfes - obwohl es vorher noch unterlegen war. Das kann schon etwas nerven, da man im Grunde weiß, wie es abläuft.
Allerdings ist das in vielen Animes der Fall. Bei Fairy Tail muss ich aber sagen, dass es irgendwie auch passend in Szene gesetzt wird. Meistens ist es ein Satz, der Natsu richtig wütend macht oder einer seiner Freunde wird verletzt - dann ist es aus bei ihm.
Zurück zur Story: Es ist abwechslungsreich, da immer wieder andere Charaktere eingebaut werden. Alle wichtigen Charaktere bekommen ihre eigene Vergangenheit und Gegenwart, die durch Story-Arcs eingebaut werden. Es wiederholen sich keine Geschichten, jeder bekommt sein eigenes Abenteuer. Es passieren auch immer wieder neue Sachen, die die Serie sehenswert machen. Aber vor allem sind es die herzerwärmenden Szenen, die besonders sind.

Animation
Mir persönlich gefällt der Stil von Fairy Tail besonders - und er reift im Laufe der Serie. Natürlich gibt es wie fast in jedem Anime gigantische Brüste, aber hier sind immerhin die Gesichter altersentsprechend. Sie sehen nicht aus wie Kinder mit zu krassen Rundungen, deshalb finde ich die Brüste nicht so schlimm ^^. Der Rest, vor allem die Welt und die Umgebung ist schön in Szene gesetzt. Die Kämpfe und die Magie selbst sind meiner Meinung nach sowieso sehr gut gezeichnet.

Charaktere
Es gibt viele verschiedene Charaktere, die ebenso liebenswert wie bekloppt sind. Sehr schön finde ich, dass sie mit der Serie wachsen, aber auch logische Schwächen durch ihre Vergangenheit haben. Nicht, dass die Schwächen oft zum Vorschein kommen, aber sie sind doch da. Jeder einzelne Charakter hat Ticks und Macken, die einen immer wieder zum Lachen bringen und einfach zu diesem Charakter gehören.
Was ich hier besonders finde, ist, dass man auch die Bösen irgendwie verstehen kann. Sie wachsen ebenso mit der Serie, man erfährt von ihrer Vergangenheit und ihren Bewegründen, und oft schließt man sie sogar in sein Herz. Und hey, sogar sie haben Humor xD.

Musik
Ich finde den Soundtrack sehr schön. Sie verschiedenen Lieder passen und unterstreichen die Bedeutung der Szene. Es passt auch sehr gut zur Serie allgemein, diese mystische - Fantasy/Mittelalter Musik. Sie rundet alles sehr gut ab, finde ich.

Also, um es noch einmal zusammenzufassen: Ich finde Fairy Tail auf jeden Fall sehenswert!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Bau-Mo
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fairy Tail umfasst sich großer Bekanntheit und Beliebtheit, obwohl es doch aus kritischer Sicht kaum etwas zu bieten hat, trotzdem verwundert mich Fairy Tails Beliebtheit nicht.

Story (1/5)
Die Synopse lasse ich mal aus, da man diese überall nachlesen kann und ich stattdessen direkt die Kritik behandeln möchte.
Die Story ist aufgebaut, wie nahezu jede andere Shounen-Story, in Arcs. Diese Arcs unterscheiden sich untereinander kaum. Es ist jedes Mal das Selbe: Natsu und seine Freunde betreten einen neuen Ort, machen dort die Bösewichte fertig, oftmals auf komplett unnachvollziehbarem Wege, feiern dort ihre Freundschaft und ziehen wieder ab. Dabei werden die vorgestellten Antagonisten der Arcs zum Ende hin, in 98% der Fälle, zu Freunde und/oder Comic Relief Charaktere, was wirklich jegliche Möglichkeit nimmt diese Charaktere noch ernst zu nehmen.
Desweiteren scheinen die Arcs an sich eher "random" zu sein und nicht mit bedachter Reihenfolge gewählt zu sein, nach dem Motte: "Was grade passt".
Fairy Tail ist wirklich repetetiv und scheint kaum eigene Ideen zu haben. In wirklich jeder Folge werden die selben unlustigen Witze gezogen, in jeder Folge gibt es zu Genüge unangebrachten Fanservice, in (fast) jeder Folge passiert etwas pseudo-dramatisches, und in jeder Folge wird gekämpft.

Die Kämpfe
Shounen sind natürlich für ihre Kämpfe bekannt, weshalb ich darauf mal separat eingehe.
Alle Kämpfe verlaufen stumpf, innovationslos und oftmals sehr fragwürdig.
Fairy Tail legt keinen Wert auf ein interessantes oder detailreiches Kampfsystem, wie man es z.B. in Hunter x Hunter oder Fullmetal Alchemist Brotherhood auffindet, stattdessen nutzt Fairy Tail die unklarheit und das Fehlen von Informationen und Regeln zum Kampfsystem aus um jede Menge Asspulls und Deus Ex Machina Momente zu generieren. Der Randomness-Faktor erreicht in Fairy Tail in den Kämpfen seine Höhepunkte. Was ich als sehr schwach und vorallem sehr faul geschrieben empfinde. Keine Sicht von Strategie, Ideen, Wechselwirkungen oder innere Logik.
Außerdem sind mindestens 70% der Kämpfe total unnötig für die eigentliche Handlung.
Desweiteren ist das Powerlevel höchst fragwürdig verteilt. Es scheint dass die Guten wohl immer die stärkeren sind (besonders Natsu), warum ist das so? Wo bleibt die Spannung, wenn du im Vorfeld weißt wer gewinnen wird? Wo bleibt der Reiz an den Antagonisten, wenn man sie zuerst als total ernst zu nehmende, gefährliche Bösewichte vorstellt, aber dann ohne wirklich sinnergebenden Grund besiegen lässt? Total inkonsistent.

Zurück zur Story: Ich frage mich nämlich was eigentlich der Sinn dieser ist. Natürlich unterhalten, das möchten ja die meisten Anime, aber war es das schon? Also ich persönlich erwarte ja das mir ein Anime etwas vermittelt, sei es eine Moral, Gesellschaftskritik, Denkanstöße oder einfach nur irgendeine Erkenntnis oder Ähnliches. Doch was vermittelt Fairy Tail? Natürlich die Wichtigkeit von Freundschaft und Zusammenhalt! Abgesehen davon, dass diese Message total ausgelutscht, stereotypisch und eimfallslos ist, ist zu dem noch die Ausführung mehr als dubios. Man merkt natürlich nur zu oft, dass FT kaum Wert auf Realismus setzt, aber muss es auch in seiner Message wirklich so unrealistisch, vereinfacht und schlichtweg flach sein? Ich meine der Wert von Freundschaft wird in diesem Anime so dermaßen überspitzt dargestellt, dass es jeglichen Wert für die Realität verliert. Es ist wirklich irreführend wie FT annimmt, durch Freundschaft wäre alles möglich, was möchte diese Show damit vermitteln? Ich erkenne keinen Mehrwert in dieser Message.
Hab ich schon die Plot holes erwähnt? In einigen Episoden wird dem Zuschauer tatsächlich Information zur Story übermittelt, doch nach vielen weiteren Episoden erhält man dann doch Information die der zuvor erhaltenen Information zu widersprechen scheint, Plot Hole nennt sich dies und FT geht nicht grade sparsam damit um.
Auch erwähnenswert wären die Plot-Armor und Asspulls. Hiro Mashima schreibt seine Story samt Charaktere gerne mal in scheinbar ausweglose Situationen, doch schafft er es stets mit irgendeinem Mist diese ausweglosen Situationen zu umgehen, dabei wird natürlich kein Wert auf innere Logik oder Set Up gelegt.
Abschließend kann ich zur Story bloß sagen, dass das passenste Wort, das mir zu Hiro Mashimas Writing einfällt 'faul' ist.


Animation/Bilder (2/5)
Generell sind die Bilder recht farbenfroh, wenn auch gerne mal ziemlich blass. Nichtsdestotrotz passt grade diese farbenfrohe Farbgebung zum Anime schon recht gut, wenn auch für sich alleine definitiv nichts, das ich gut nennen würde.
Die Animation ist hingegen ganz klar schlecht, typisch Langzeit-Shounen Animationen halt, oftmals abgehakt, unklar und vereinfacht. Standbilder werden öfters gesehen und allgemein schafft es Fairy Tail nicht mit seiner Optik kreativ umzugehen. Bilder und Animationen sind bloß Mittel zum Zweck und erfüllen außer die Handlung zu zeigen keinen wirklichen Zweck. Details gibt es kaum welche. Da habe ich einfach schon deutlich Besseres gesehen.


Charaktere (1/5)
Die Charaktere, der Aspekt der mich wohl am meisten gestört hat. Die Charaktere sind allesamt bloß Stereotypen ohne Tiefe, Besonderheit, Subtilität oder irgendetwas das ich positiv anmerken könnte. Wer komplexe/tiefgründige Charaktere sucht ist hier natürlich total falsch.
Was mich an fast jedem Charakter stört ist dieses forcierte Drama, das in den meisten Fällen durch ein Flashback verursacht wird. Ich hab das Gefühl der Autor denkt er verleiht seinen Charakteren Tiefe in dem er ihnen eine traurige Backstory hinklatscht, je trauriger, tragischer und bemitleidenswerter um so besser, zumindest erscheint es mir als wären dies die Gedankengänge, die der Autor Hiro Mashima während des Schreibens von Fairy Tail hat. Dieses Drama hat meistens jedoch einfach keinen Sinn und dient nur dem Zweck traurig zu sein und so Sympathie durch Mitleid bei den Zuschauer für die Charaktere zu generieren, eine wirklich faule Art Charaktere zu schreiben.
Mich stört des weiterem dass die Charaktere sich nicht entwickeln, sie bleiben die oberflächlichen stereotypischen Charaktere über den gesamten Zeitraum, den ich mit Fairy Tail verbracht habe.
Mich stört auch die Charakterisierung der Charaktere an sich. Sie sind alle so durchschaubar und uninteressant, wieso sollte ich mich für einen dieser Charaktere interessieren, der Anime gibt mir kaum Gründe dafür. Ja sie haben alle ihre simpele Persönlichkeit und ihren, auf Dauer langweilig werdenden, Running Gag, das war es jedoch schon. Versteht mich hier nicht falsch, auch simpele Charaktere können gut sein, nur muss man wissen wie man diese in der Story einbaut und interessant präsentiert, aber Fairy Tail hat davon keine Ahnung.
Wie ich schon erwähnte die Charaktere sind simpel, stereotypisch und flach, dies lässt sich z.B. auch sehr gut daran bemerken, dass die Charaktere entweder in komplett "weiß" geschrieben sind oder eben in komplett "schwarz". Es gibt für mich kaum etwas langweiligeres als ein stumpfes "Gut gegen Böse", aber genau das ist Fairy Tail, ohne den kleinsten Ansatz von Tiefe oder Innovation.
Zumal sind die meisten Charaktere für sich schon ünnütz und/oder unnötig für Story gar Plot. Lucy, Gray und Erza sind nahezu komplett irrelevante, austauschbare Charaktere, die der Story kaum etwas hinzufügen. Sie werden sogar als Sexobjekte missbraucht (ja sogar Gray, die weiblichen Zuschauer "müssen" ja auch bedient werden), was mir wirkliche jede Möglichkeit genommen hat auch nur den kleinsten Hauch von Respekt für diese Charaktere beizubehalten, es scheint mir sogar als würde Hiro Mashima selbst seinen Charakteren keinen Respekt zollen oder sie mehr als Objekte betrachten.
Angesichts der schwachen Protagonisten, schauen wir mal wie es bei den Antagonisten aussieht. Nicht besser, soviel ist klar. Was macht einen Antagonisten (u.a.) interessant? (Neben seiner Persönlichkeit) natürlich sein Ziel und der Beweggrund für sein Ziel. Viele Antagonisten in Fairy Tail haben scheinbar mehr oder weniger ein Ziel (wobei dieses trotzdem sehr wage und unklar ist), doch wie sieht es mit den Beweggründen aus? Diese sind nahezu gar nicht gegeben, genau wie auch ausmachende Charakteristiken. Wie soll ich einem Antagonisten seine Handlungen abkaufen, wenn der Anime mir keine Gründe dafür gibt? Die Antagonisten sind also total künstlich, unglaubwürdig und flach. Oftmals sind sie sogar total lächerlich wenn sie so pseudo böse sind, aber überhaupt keinen Grund haben, so zu sein.
Abschließen würde ich sagen, dass nahezu alle Charaktere total uninteressant, nervtötend (besonders Natsu), innovationslos und flach sind, so dass ich keinen Grund finden konnte auch nur irgendwas hier positiv anmerken zu können.


Musik (2/5)
Die Musik ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Die ruhigen, traurigen Musikstücke mag ich gelegentlich sehr, doch stört es mich wie grade diese Musik manipulativ eingesetzt wird um zwanghaft Trauer beim Zuschauer anzuregen, statt dass die Story dies (auf glaubwürdigem Wege) übernimmt, übernimmt diesen Part in Fairy Tail die Musik. Die Musik muss der Story und den Bildern folgen und nicht umgekehrt.
Die Kampf-Musik hingegen mag ich (meistens) allgemein nicht. Mir geht dieses gedudel wirklich auf die Nerven und das Main-Theme in der schnellen Version erinnert mich stets daran, dass was Dummes, Unglaubwürdiges oder Sinnloses passieren wird.
Die Musik wird ganz simpel eingesetzt und soll meistens bloß die offensichtliche Stimmung untermalen, was ja ok ist, aber eben auch bei Weitem nichts Gutes.
Auch in dieser Kategorie hab ich um Welten besseres mitbekommen.


Zum Abschluss dieses kurzen Kommentars:
Fairy Tail ist ein simpeler und generischer Shounen Anime mit jeder Menge Fehler, dementsprechend würde ich Fairy Tail niemandem empfehlen der an Storys eher kritisch rangeht und Komplexität und Besonderheit erwartet. Sondern würde ich Fairy Tail denjenigen empfehlen, die leicht zu verstehende, stereotypische Unterhaltung suchen.


Das ist mein erste Kommentar, den ich jemals geschrieben habe, also verzeit bitte wenn mir paar Fehler unterlaufen sind.

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CobraKid
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
I LOVE FAIRY TAIL!!!! (who'd guessed)

Ne mal im Ernst, wer ein Fan von Shounen ist, kommt an Fairy Tail nicht vorbei. Hier spreche ich jetzt vom gesamten Anime (also auch die Fortsetzung Fairy Tail 2014), aber ein paar Verweise auf den Manga lassen sich nicht vermeiden ;)

Genre
Shounen - Check
Superpower/Magic - Hallo, es geht um Magier, Dragon und God Slayer, ewige Flüche und was weiß ich nicht alles...aber sowas von ^^
Martial Art/Action - Machen gut die Hälfte aus und sind absolut episch ausgestaltet
Comedy - Ich sage nur Aye Sir!
Ecchi - jup, an allen möglichen (und unmöglichen) Stellen sind die zweideutigsten Perspektiven überhaupt zu finden....allerdings alles noch im Jugendfreien Bereich
Abenteuer - mh, in einer Gruppe losziehen um gegen Bösewichte und Monster die Stadt oder gar die Welt zu retten...passt
Drama - ich versteh nicht wie mein Freund bei diesem Anime NICHT weinen kann....ich heule auf jeden Fall auch beim zehntausendsten Mal immer noch an vielen Stellen ;(
Romance - kommt als einziges ein klein wenig zu kurz, ist alles immer eher angedeutet oder so überzogen, dass es in die Comedy passt

Story
Die Story folgt die meiste Zeit dem jungen Mädchen Lucy, einer Stellargeistmagierin, die unbedingt der Gilde Fairy Tail beitreten möchte. Als sie zufällig auf Natsu und dessen Katzenbegleiter Happy trifft, die beide zu Fairy Tail gehören, fängt das ganze Abenteuer an. Nach und nach verstricken sich gerade die Hauptcharaktere Lucy, Natsu, Happy, Gray und Erza (später auch noch andere) immer tiefer in verschiedene Abenteuer. Oft geht es dabei gegen Bösewichte, die in irgendeiner Form dem bösen Magier Zeref anhängen (um von dem mehr zu sehen empfehle ich den Manga).

Auch wenn es oft ein paar Ähnlichkeiten in den verschiedenen Arcs gibt, und nach klassischer Shounen Art die Helden immer wieder "überraschend" über sich hinauswachsen (das altbekannte Endboss Problem), wird Fairy Tail nie langweilig. Ganz im Gegenteil, immer wieder werden kleine Hinweise und Easter Eggs eingebaut, die auf spätere bzw. später erklärte Dinge deuten. Dadurch bleiben immer Fragen und eine Erwartungshaltung. Um allerdings alles davon zu beantworten, muss man den Manga lesen, da die letzten Kapitel bislang nicht verfilmt wurden (alle hoffen noch auf die Fortsetzung). Dennoch ist auch das bisherige Ende (anders als bei der ersten Pause) in Ordnung und der Anime lohnt sich total.
Schön sind die kleinen Zwischenarcs, in denen oft Nebencharaktere und deren Vergangenheit beleuchtet werden.
Es gibt zwar auch bei Fairy Tail Fillerfolgen, allerdings sitzen diese zwischen den einzelnen Arcs und enthalten oft auch kleine Überleitungen.
Fast der beste Faktor ist das Spiel mit Spannung bzw. Action, Drama und Comedy. Mir ist es bislang recht selten passiert, das ich mir innerhalb einer Minute sowohl vor Nervosität die Nägel zerkaut habe als auch Rotz und Wasser heulen musste und gleichzeitig einen Lachflash hatte. Hier der Standard.

Animation/Bilder
Mir persönlich gefällt der Stil von Fairy Tail sehr. Vor allem faszinierend finde ich aber, dass er im Verlauf der Serie gereift zu sein scheint. Beim Schauen selbst fällt es nicht auf, vergleicht man aber die ersten mit den letzten Folgen, so sieht man deutliche Unterschiede. Das allerdings passt für mich auch zur Entwicklung der Charaktere.
Im Großen und Ganzen ist die Animation nicht übertrieben hervorragend, trifft aber genau meinen Geschmack und ist absolut solide. Nur in manchen Situationen muss man fast wieder über die Perspektiven lachen, man kann eine Bösewichtin kaum ernst nehmen, man hauptsächlich die Brüste oder den Hintern sieht ;) aber das ist halt der Ecchi Teil und kann auch echt Spaß machen.

Charaktere
Fairy Tail strotzt nur so vor bunten und teilweise auch bekloppten Charakteren. Man sieht die zumeist zu Beginn ziemlich jungen Hauptcharaktere (alle so um die 17/18) an sich wachsen, reifen und sich entwickeln, und irgendwann sieht man sie wie Makarov als seine Kinder. Immer wieder zeigen sich merkwürdige Ticks und Eigenarten einzelner Charaktere, die sie unglaublich sympatisch machen und zu laufender Situationskomik beitragen. Auch bei den "Bösen" lässt sich so manche Veränderung im Laufe des Animes erkennen.
Gut ist hier auch, das auf beiden Seiten oft das Verhalten durch Szenen aus der Vergangenheit (auch Kindheit) der Charaktere erklärt wird.
Und mal ehrlich, wer liebt nicht Happy?

Musik
Der Soundtrack ist soooooooo toll. Die Musik ist immer ein wenig an diese mittelalterlichen Fantasyfilme angelegt, was natürlich super zum gesamten Setting passt (auch wenn es nicht das Mittelalter ist). Zudem gibt es das Fairy Tail Thema, was immer wieder in verschiedenen Adaptionen passend zur Stimmung auftaucht und dem Ganzen eine Einheit gibt. Der Soundtrack ist auf jeden Fall hörenswert und läuft bei mir ständig auf Youtube rauf und runter.
Zum Intro und Outro kann ich nur bedingt viel sagen, da ich die meistens überspringe. Allerdings fand ich sie nur manchmal passend, manche haben auch einfach genervt.

Fazit
Fairy Tail macht einfach Spaß und vor allem ein wenig süchtig. Es ist zwar ein klassischer Shounen, und daher eher locker fröhlich leicht, aber für mich einer der Besten mit genau dem richtigen Anteil an Ernst und Drama. Kann ihn also nur weiterempfehlen....obwohl ich euch gerne alle zum gucken zwingen würde (hat bei meinem Freund auch geklappt, heute mag er ihn) ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CoryTM
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Anime
Also ich beziehe mich nur auf den Anime.
Also Fairy Tail ist einer meiner Lieblingsanimes.
Man Fiebert bei jeden Kampf mit wo meiner Meinung nach die Kämpfe
sehr gut gemacht sind und auch sehr spannend.Man Lacht auch sehr viel grade wegen Natsu;) und die Story geht auch vorran also ich bin der Meinung der Anime hat eig alles Erfüllt was man in einem guten Anime braucht den man gerne guckt.Auch wen ich nicht so auf die Musik geachtet hab fand ich das was ich gehört hab sehr gut grade weil die Musik auch sehr gut die Kämpfe unterstrichen hat abeer es war halt immer der gleiche.Ich kann ihn nur jedem Empfehlen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mihra-Chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fairy Tail ist der Hammer. Ich verstehe nicht, wieso ich nicht viel früher drauf gekommen bin XD
Die Geschichte, Charaktere und die Handlungen sind einfach genial. Weshalb Fairy Tail auch mein Lieblingsanime ist.
Die Openings und auch die Endings sind Toll und das kann ich nicht zu jedem Anime sagen.
Ich habe den Anime gesuchtet und jetzt warte ich auf die neuen Folgen, damit ich weitergucken kann, aber leider sind die Folgen immer so schnell vorbei T_T
Ich kann Fairy Tail nur weiter Empfehlen und das mit fünf Sternen, wenn nicht sogar mehr.;D
In Fairy Tail passieren so viele Sachen, die mich zum lachen bringen (Natsu, er ist einfach der Hammer und sieht gut aus XD), aber es kamen mir auch ein paar mal die Tränen. (Ich war schon immer so emotional, aber ich kann da nicht die einzige sein XD)
Dieser Anime ist ein Meisterwerk und auch die verschiedene Pairings gefallen mir sehr gut. Ich kann mich einfach nicht negativ zu dem Anime Äußern, dafür ist er einfach zu gut XD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ryounuseke
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also dies ist meiner erster Kommentar das ich je gemacht habe.
Bevor ich diesen Anime überhaupt gefunden habe hatte ich mir die Mangas gekauft ^-^.
Der Manga war so gut(Natsu ist genial!) das ich angefangen haben zu suchen ob er eine Anime Adaption hat.... ja! Es hat eine sehr lange Serie, die einfach nur genial in meinen Augen erscheint. Die Animation ist gut, auch die Darstellung ihrer Fähigkeiten ist den Japanern richtig gut gelungen.



Zur Story:

Der Anfang der ersten Folge ist super eingefädelt worden. Das alles was danach passiert hat meist höhen und tiefen wo der Zuschauer sich vorm Sofa kaputt lacht oder sich vorm weinen nicht mehr zusammenreißen kann.
Jeder Arc ist super !.



Ich finde das dieser Anime ein sehr gutes Werk ist, er ist einer meiner Favoriten weil es mich durch die packende Story mitschleppt und nicht loslässt.

Stand: Am Schauen (129)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Graf-Azazel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.
Da in letzter Zeit die großen Animes/Manga vorbei gehen (Naruto, Bleach) und auch Fairy Tail (zumindest der Manga) anscheinend in den Endspurt geht, dachte ich mir, dass es Zeit wird ein weiteres Komentar zu verfassen.

Ich bin ein wirklicher Fan von lange laufenden Animes, da diese die meisten Möglichkeiten haben ihren Charakteren mehr tiefe zu geben und uns Entwicklungen nicht nur im Bereich ihrer Kampfstärke geben.
Doch zunächst möchte ich mich an die wunderschönen Proxer-Kriterien halten und alles durcharbeiten.

Genre:
Welche Genre es gibt muss ich nicht nochmal einzeln aufzählen, doch welche finde ich besser vertreten und welche weniger gut ausgeführt.
Abenteuer, Action, und Magie. Diese drei Beschreiben den Anime am besten. Es ist typisch Shounen diese Genre einzubringen und sie gefallen mir sowieso. Es wird eine schöne Welt vorgestellt und man sieht viele Facetten dieser und gefüllt ist es mit vielen Kämpfen von verschiedenen Charakteren. Das es sich um Magie handelt die in der Welt vorhanden ist spürt man von Anfang an und diese ist auch noch sehr schön Abwechslungsreich.
Die eher neutralen Genre hierbei sind Romance und Drama. Wieso? Naja bei Romance ist es eher so nebenbei. Immer wieder gibt es szenen zwischen den Pärchen aber meistens werden sie entweder durch Comedy heruntergespielt oder sind einfach da ohne große Erklärung(trotzdem finde ich Gajeel x Levi einfach nur putzig) und das Drama ist meiner Meinung nach einfach immer das gleiche aber dazu mehr im Story-Bereich.
Das einzige was nicht so ganz in die Genre passt ist die Beschreibung "Superpower", da die einzigen Kräfte die Magie und ihre Variationen ist und nicht etwas außerweltliches.

Story:
Der für mich einer der wichtigsten Punkte die einen Geschichte interessant machen, neben Gestaltung und Entwicklung. Doch was bringt Fairy Tail so neues an Story mitsich, dass es einen Mitreist.
Die Story sind sehr zweigespalten. Zum einen sind sie Abwechslungsreich uns bringen immer neue Elemente mitsich. Zum anderen wiederholt dich der Verlauf der Story-Arcs immer wieder. Vor allem die Szenen wo Natsu von irgendeinem Gegner völlig zerstört wird und er dann unendliche Kräfte bekommnt mit denen er dann gewinnt. Zu beginn war das noch eher selten ist aber seit dem Tenrou-Island Arc schon fast zum Running-Gag geworden. Es wäre nur halb so schlimm, wenn diese Kräfte nicht sofort wieder Verschwinden würden.
Aber was gefällt mir denn dann an der Story?
Es sind die Mittelteile und die immer wieder vergessenen Herzerwärmende Momente warum ich trotz ihrer Signifikanten schwächen mag. Auch wenn die "Dramatischen" Kampf Geschehnisse meistens (fast schon immer) durch oben genanntes plötzliches Power Up gelöst werden.
Die Filler ignoriere ich. Ansonsten gibt es ein Massaker.

Animationen:
Dieses Kommentar stammt von 2017 und die Animationen von 2009-2013. An die damaligen Verhältnisse kann ich mich nicht erinnern, daher kann ich es auch nicht mit anderen Vergleichen, ob die Animationen auf der Höhe ihrer Zeit waren. Aber was ich sagen kann, ist das die Magie schön aussieht und die Kämpfe extrem "flashy" sind und vor Effekten nur strotzen. Daher solide aber nichts wirklich nennenswertes.

Charaktere:
Viele verschiedene Charaktere und alle sehr liebevoll gestaltet, auch wenn manchmal ein wenig zu "überfüllt" am Busen (Aber hey es sind Busen von denen wir reden). Gibt es die für mich wichtige Charakterentwicklung? Ja und Nein. In den ersten Arcs gibt es diese, vor allem bei Erza und den von Gegner zum gewordenen Verbündeten finden wir diese vor. Bei den Hauptcharakteren Natsu und Lucy eher weniger. Es wird angesetzt, dass sie sich entwickel aber wirklich ändern und "wachsen" passiert nicht. Aber Aufgrund der Sympathie aller Charaktere und ihren Humor gibt es hier eine hohe Wertung.

Musik: Achja, dass Thema wo ich am meisten Spaß dran habe es zu analysieren. Aber das wäre ja für euch langweilig, also komm ich zum Subjektiven.
Das Haupthema geht ins Ohr. Es gehört nicht zu meinen Favoriten aber es ist catchy und man erkennt es immer wieder. Ansonsten steht aber die Musik auch hier im Hintergrund und ich merke sie mir beim ganz gewöhnlichen durchsehen der Folgen eher weniger. Aber mir ist auch nichts negatives dazu aufgefallen.

Fazit:
Schöner klassischer Shounen Anime ohne wirkliche Schwächen (Filler werden wie immer ignoriert) welcher aber unter repitativen Kämpfen und Enden leidet. Es ist keine dunkle und Ernste Story, sondern eher eine Entspannte und Freudige Geschichte mit viel Humor und einer der besten Animes um einzusteigen.

Noch eine frohes schaffen liebe Plebejer.

Euer verehrter Graf Azazel

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!