Detail zu Fairy Tail (Animeserie):

9.14/10 (13720 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Fairy Tail
Jap. Titel フェアリーテイル
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Fantasy Magic Romance Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Herbst 2009
Ende: Winter 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Yamayurikai Subs
de Sudeki-Fansubs
de NanaOne
de Chinurarete-Subs
de BlueNova
Industriejp Satelight (Studio)
jp Pony Canyon, Inc. (Publisher)
de Kazé (Publisher)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Lucy verfolgt den Traum die beste Stellarmagieren von Fiore zu werden. Während sie versucht ihren Traum in die Tat umzusetzen trifft sie auf Natsu den Feuermagier, welcher sie dazu einlädt seiner Gilde „Fairy Tail“ beizutreten. Ihrem Traum somit einen Schritt näher gekommen erlebt sie die unterschiedlichsten Abenteuer mit ihren neu gewonnen Freunden und Kameraden aus Fairy Tail.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
38 Fairy Tail: Dragon Cry - Titel sowie Releasetermin des zweiten Films enthüllt
von Tsuda in Anime- und Manga News
13550 18.01.2017 22:20 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
63 Fairy tail ende?
von Melih64 in Fragen & Diskussionen um Anime
24207 15.01.2017 13:56 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
14 Werbevideos zu den Fairy Tail-OVAs veröffentlicht
von Puraido in Anime- und Manga News
9494 23.12.2016 22:53 von MrKingmustafa
173 [Fairy Tail] Was ist euer Lieblingscharakter?
von TenshiKanade in Fragen & Diskussionen um Anime
15734 19.12.2016 16:12 von baekyeol
9 [Fairy Tail] Neuer Natsu und andere Charaktere
von AcidZai in Archiv: Anime und Manga
4950 12.03.2016 15:42 von BlazeLetsPlay
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




PatrickdeStar
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Irgendwie ist Story vorhanden, irgendwie auch nicht, ich kann das bei Fairy Tail gar nicht richtig einschätzen. Der Anime besteht grundsätlich immer aus recht langen Arcs, bei welchen zu Beginn ein gewisses Ziel klar ist, was dann am Ende des Arcs auch erreicht oder nicht erreicht wird. Grob gesehen ist es wiederum nur ein Gilde mit Magiern, die ein paar Abenteuer erleben und gegen die "Bösen" kämpfen (und nicht zu vergessen damit die Welt retten).

Nichtsdestotrotz gefallen mir die meisten Kämpfe, die Musik is größenteils ziemlich solide und es gibt die einen oder anderen witzigen Momente.

Die Animation startet solide und wird meines Erachtens nach im laufe des Animes besser.

Die Charaktere gefallen mir grundsätzlich ganz gut. Dass sie mit Wendy recht spät noch einen neuen Hauptcharakter mit reinbringen passt aufgrund dessen, dass sie (zumindest körperlich) ein kleines Mädchen ist und aufgrund ihrer Art sehr gut. Sie ergänzt die Hauptprotagonisten-Gruppe wirklich perfekt. Generell tauchen in Fairy Tail viele Charaktere auf, wobei die relevanten soweit meist ausreichend charakterisiert werden und eine spezielle, eigene Persönlichkeit aufweisen.

Abschließend sage ich mal, dass wer Zeit hat und auch nicht durch die einen oder anderen Filler getitlted wird, sich den Anime auf jeden fall geben kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fairy Tail


~Bezieht sich nur auf den ersten Teil!~

~Der japanische Shounen Manga Fairy Tail von Hiro Mashima bekam am 12.Oktober 2009 eine gleichnamige Anime-Adaption,welche vom Studio Satelight und A-1 Pictures produziert wurde.Der Anime wurde mit 175 Folgen am 28.März 2013 abgeschlossen.~


Genre & Story:
Fairy Tail klingt wie ein typischer Shounen,ohne einer richtigen Story.Nun ja,ehrlich gesagt ist es das ja auch.Fairy Tail ist ein Shounen mit einigen Klischees und einer nicht ganz vorhandenen Story.Was aber Fairy Tail so besonders macht,ist nicht die Story oder gar die Tiefgründigkeit.Fairy Tail ist ein Anime der sowohl mit Charme,als auch Humor voll und ganz überzeugen kann,selbst wenn er nicht für jeden was ist.Offensichtlich ist der Anime in mehreren Arc's aufgeteilt und manchmal merkt man auch den roten Faden.Generell lässt sich der Anime wirklich sehr viel Zeit,wenn es um die Handlung geht und legt erst ab irgendeinen Teil richtig los.Dies ist aber kein großes Problem,denn mal abgesehen von spannenden Kämpfen,hat der Anime auch wirklich gute Comedy,die meinen Humor voll und ganz trifft.Gerade deshalb wird der Anime nie langweilig.Fanservice ist nicht wirklich so mein Ding,vor allem wenn es in den unpassendsten Stellen ist.Leider ist das in diesem Anime eine häufige Sache,welche aber trotzdem gar nicht mal so lästig ist.Ich würde sagen das es sowas wie ne ''Gewohnheit'' geworden ist und der Fanservice für mich nach der Zeit nichts mehr neues war.Naja,genug über den ach so tollen Humor geredet.Trotz der oft vorhandenen Comedy Einlagen,besitzt der Anime mehr oder weniger auch seine echt dramatischen Momente.Diese sind nicht so häufig da aber wenn sie da sind,sind sie schon wirklich echt intensiv.Insgesamt eine echt spannende Handlung,welche sehr gut ohne einen roten Faden überzeugen kann.

Animation & Zeichenstil:
Am Anfang wirkte die Animation auf mich noch eher solide.Nichts was ich wirklich so großartig fand,da es auch einige kleine Animationsfehler mal gab.Dennoch habe ich nach der Zeit bemerkt,das es Momente gab,wo die Animation wirklich klasse aussah.In Gegensatz zu anderen Shounen Animes finde ich Fairy Tail deutlich sauberer animiert.Kämpfe sehen sauber aus,Effekte passen und auch der Zeichenstil wirkt nach der Zeit deutlich besser als zuvor.Besonders toll finde ich die Effekte bei Magie.Diese sehen schon echt schön aus.Generell könnte ich aber vieles an dem Anime loben,wie auch die einzelnen Hintergründe,welche recht detailreich aussehen und hervor stechen.

Charaktere:
Ich finde das was den Anime so wirklich ausmacht,sind die Charaktere und nicht die Story selbst.An sich sind die Charaktere von Persönlichkeiten her nicht anders als andere Anime Charaktere.Das was sie aber so besonders macht,ist das sie wirklich sympathisch sind.Einige Charaktere gewinnt man in nur ein paar Sekunden lieb und manche erst in ein paar Folgen.Die Charaktere und ihre eigenen Persönlichkeiten wachsen einen sehr stark ans Herz nach der Zeit und man fühlt mit ihnen in vielen Situationen mit.Ich finde es wirklich toll,wie jeder einzelne Charaktere eine eigene Persönlichkeit,Ziele und eine eigene Sichtweise besitzt.Kein Charakter wird wirklich vernachlässigt und fast jeder spielt eine große und bedeutsame Rolle.Dies kann eigentlich schwierig sein aber in diesem Anime hatte man wohl keine großen Probleme damit.Wie üblich gibt es auch Charaktere,die man nicht ausstehen kann.Dies ist aber in vielen Animes so und deshalb nichts neues.Es gibt fast immer einen Charakter den man am wenigsten mag.In Fairy Tail fallen mir ehrlich gesagt wirklich nur wenige ein,die ich wirklich nicht mochte.Es gab Charaktere die ich für ne kurze Zeit nicht gemocht habe aber später schon.

Musik:
Ohne zu übertreiben oder wie ein übertriebenes Fangirl zu klingen,kann ich nur sagen das Fairy Tail für mich wohl mit Abstand die besten Soundtracks hat.Die Soundtracks passen gerade zu perfekt zum gesamten Anime und sie wurden immer wieder sehr gut und passend eingesetzt!Solche Soundtracks kriege ich sicherlich nicht mehr so leicht wieder aus dem Kopf.Auch die Openings und Endings waren für mich sehr überzeugend und ich könnte sie mir jeder Zeit anhören.

Fazit:
Ich muss offen und ehrlich zugeben das Fairy Tail mich zutiefst überrascht hat und das sogar sehr.Shounen ist an sich ein ganz nettes Genre,solange Handlung und Charaktere auf mich perfekt wirken.Ansonsten mag ich es nicht wenn ein Shounen gleich abläuft und es nichts neues passiert.Fairy Tail hat Probleme was die Story angeht aber wenn es um die Handlung selbst geht,kann ich wenig meckern.Sie ist spannend,liebevoll gestaltet und immer wieder sehr interessant.Man darf auf gar keinen Fall zu viel von diesem Anime erwarten,selbst wenn ich ihn echt gut finde.Fairy Tail ist grundsätzlich nur Geschmackssache und sollte lieber nicht geschaut werden,wenn man nach etwas tiefgründigen und ernsten sucht.Man wird mit diesem Anime viel anfangen können,wenn man nach einem leichten Fantasy Anime sucht,ohne Gewalt.Ja,es gibt kein Blut.Blut wird nicht gezeigt.Deshalb wird der Anime eher für einen Kinder Anime gehalten,was ich aber nicht finde.Zwar besitzt der Anime wirklich kaum blutige Situationen,dennoch gibt es viele Sachen die es nicht wirklich direkt zu einem Anime für Kinder machen.Fairy Tail ist ein Anime für jugendliche,den aber auch Erwachsene mögen können,solange sie nicht zu viel verlangen.Insgesamt ist Fairy Tail in meinen Augen ein wundervoller Anime,den ich sehr schnell lieb gewinnen konnte.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Marlon-Brando
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bezogen auf Fairy Tail + Fairy Tail (2014)

Genres: Alles erfüllt ausser Romance ohh ähh romance hat nich so ganz geklappt? machen wir ecchi draus, und nennen es Fairy Service. bad jokes beside.

Story: Ich fass es mal kurz: Lucy (Eine Stellar Magierin) Trifft Natsu, daraufhin tritt sie der Gilde Fairy Tail Bei - dadurch erlebt sie die unterschiedlichsten Abenteuer mit ihren neu gewonnen Freunden und Kameraden aus Fairy Tail.

ist jetzt kein übertriebenes story geflecht aber das brauch dieser anime auch nicht. 5 Sterne

Animationen / Bilder

Der zeichenstil ist recht schlicht für das jahr 2009. verbessert sich im laufe. passt aber.

bei einem "Fighting Shounen" sind die kämpfe sehr wichtig und diese dürfen da nicht zu knapp kommen, gibt ein paar unbedeutende kämpfe die nicht so gut sind, aber ansonsten sind alle WICHTIGEN kämpfe mMn gut animiert worden. 3 Sterne


Charaktere: Hier weichen die meisten meinungen ab viele sagen das ist die größte schwäche des Animes, oder sagen eyyyy die haben doch ne gute charakter entwicklung weill öhhh natsu stärker wird?

in einem shounen anime haben die Protagonisten meistens ein Ziel was sie erreichen wollen. Beispiel: Hunter x Hunter Gon sucht seinen vater, Naruto Möchte Hokage werden usw.

stärken werden um seine freunde zu beschützen ist, das motto bei fairy tail.

Natsu Dragneel: zum anfang hin war es: Möchte Seinen Drachen "Vater" Igneel finden. was daraus wurde: er will stärker werden,um seine Freunde zu beschützen.

naja und daraus wird die charakter entwicklung, er würde sich gut in einer gilde entwickeln als kamerad. aber eine gute entwicklung ist dies nicht.

Gray Fullbuster: seine hintergrund geschichte ist sehr gut, ein ziel hat er nicht wirklich, er hat einen merkwürdigen tick zu strippen, (Fanservice)

er entwickelt sich in etwa wie natsu, er will stärker werden,um seine Freunde zu beschützen.

Lucy: Ziel: Möchte die beste Stellar Magierin werden

könnte man mit sakura aus naruto vergleichen - Nutzlos

noch ein paar dicke boobs und schon haste den fanservice

naja die "witze" beiseite

Lucy Heartfilia: hat eine "gute" Charakter entwicklung: sie begann als leichtgläubiges/naives Mädchen, alle herausforderungen haben sie zu dem gemacht wer sie ist anstatt sie drastisch zu verändern. ihre nette persönlichkeit trotz all der traurigkeit, die sie durchgemacht hat, all diese schwierigkeiten machten sie zu dem der sie ist.

das einzige was enttäuschend ist das sie nicht besonders stärker wird, meine jetzt nicht im sinne von overpowered broken so'n shit.

Erza Scarlet:

Hintergrund:
Spoiler!
(War ein Kinder-Sklave in einem Turm der den mächtigen magier Zeref wiederbeleben soll)

über die zeit machte sie dort freunde mit anderen sklaven.dann Rebellierten die sklaven, magier tauchen auf und schiessen einen "Magischen Bolzen" auf Erza, daraufhin wirft sich der alte mann "Rob" vor ihr um sie zu beschützen, er stirbt. erza wird wütend und dadurch erwacht ihre magie , daraufhin starben die wärter/wachen, was sie von der sklaverei befreit. sie geht zurück in den turm um ihren kumpel (Gerard) mit zu nehmen aber der ist von einem Dämonen Ergriffen und sagt das er den turm zu ende bauen möchte. und wird nicht mit kommen. daraufhin sagt er wenn du das jemandem erzählst stirbst du und alle anderen.


Ziel: das gleiche wie bei natsu & gray und das ist wirklich mit abstand das schlechteste was man hätte machen können bei so einem charakter der wirklich Potenzial hat

vom hintergrund her, und ihrer "Wesensart" ist sie wirklich ein guter tiefgründiger charakter.

könnte jetzt noch auf die Fähigkeiten/Magie eingehen aber das würde zu einem batzen an text werden und belasse es einfach bei einem, jo die sind gut umgesetzt.



Musik:Geschmacksache, Fighting OST's waren gut, Openings und Endings ebenso.


damit ihr wisst worauf ihr euch einlässt

Fairy Tail ist ein 275 Episoden Langer Anime.

der sich auf ein Arc-System stützt, für die die nicht wissen was das ist: Arc = (Handlungs)-Bogen = mehrere zusammenhängende Episoden innerhalb einer Serie.

Fairy Tail ist unterteilt aus mehreren kleinen arcs bestehend aus 1-10 folgen,

und 5 Großen Arcs bestehend aus

1. Oracion Seis (17 Folgen)

2. Edolas (20 Folgen)

3. Tenrou Island (27 Folgen)

4. Das Große magische Turnier (Grand Magic Games) (53 Folgen)

5. Tartaros (32 Folgen)


Fazit: 5 Sterne. Fanservice (dicke boobs, sinnloser ecchi), Gute Kämpfe, Stumpfe Comedy. keine tiefgründigen charaktere (ist nicht immer etwas schlechtes)
falls euch das anspricht, könnte der anime was für euch sein.

Kein "Must-See"


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe Fairy Tail aufgrund der hohen Folgenzahl sehr lange vor mir hergeschoben. Nach langer Zeit habe ich ihn mir nun doch angeschaut und habe es überhaupt nicht bereut. Diese Bewertung bezieht sich auf die 175 Folgen hier, die bisher veröffentlichten OVAs und den ersten Film.

Genre (4,5/5):

Die Genres werden sehr gut erfüllt. Im Vordergrund stehen Abenteuer/Action, Magic und Comedy. Doch es kommt auch immer wieder zu sehr dramatischen, traurigen bzw emotionsgeladenen Szenen. Ganz leichtes Ecchi ist hier und da auch mal vorhanden. Das einzige Genre, das kaum erfüllt wird, ist Romance. Hier beschränkt man sich nur auf gelegentliche Andeutungen, doch da die anderen Genres super erfüllt wurden, fällt das bei mir nicht groß ins Gewicht.

Story (4,5/5):

Bei so vielen Folgen gibt es vielleicht hier und da mal etwas weniger Fortschritt...doch das ist eigentlich nur auf den Anfang bezogen, weil mit der Zeit reißt einen dieser Anime so in seinen Bann, dass man einfach immer weiterschauen möchte.
Es hat bei mir so ganz grob 15 Folgen gedauert, bis mich der Anime wirklich packen konnte. Zu Beginn fand ich ihn ganz nett und man sollte vielleicht etwas Geduld mitbringen. Doch das lohnt sich definitiv, denn mit der Zeit passieren immer wieder sehr dramatische und spannende Sachen. Zudem erfährt man über die wichtigen Charaktere auch einiges aus ihrer (häufig eher traurigen) Vergangenheit. Die Charakterbilder werden also recht schnell sehr gut und detailliert gezeichnet.
Die einzelnen Storyabschnitte sind auch (abgesehen vielleicht noch vom ersten, der mich nur gegen Ende mitreißen konnte) immer sehr spannend und schön mitzuverfolgen.

Die OVAs lohnen sich auch. Sie sind oft eher witzig und locker, doch in wenigen kommen noch interessante Details zu den Charakteren heraus. Es gibt auch ein paar echt schöne Szenen zwischen den Charakteren.
Der Film hat mir von der Story her auch sehr gut gefallen. Etwas ernster als die Serie aufgebaut, gibt es hier etwas weniger Comedy, dafür ist die Dramatik sehr gut und das Ende setzt dem Ganzen noch eins obendrauf. Wie die OVAs würde ich ihn erst nach den Originalfolgen der Serie schauen. Auf jeden Fall genauso lohnenswert wie die Animeserie.

Animation (4/5):

Die Optik ist nicht die absolute Stärke dieses Animes. Die Kämpfe und Charaktere schauen auch für ihr Alter sehr ordentlich aus, allerdings kenne ich doch ein paar Animes, die optisch einfach noch besser sind.

Charaktere (5/5):

Sie machen für mich Fairy Tail einfach aus. Hier wurde sich extrem viel Mühe gegeben. Wie schon im Bereich Story angedeutet, sind ihre Charakterprofile sehr detailliert gezeichnet und man erfährt über viele etwas aus der Vergangenheit. Dies beinhaltet auch nicht bloß kurze Ausschnitte, sondern damit wird sich auch gern länger beschäftigt und das teilweise (emotional) sehr interessant und mitfühlend aufgearbeitet. So entsteht da schnell eine starke Bindung zu den Charakteren, man lernt sie schnell schätzen und kann sie sehr gut verstehen. Keiner von ihnen ist perfekt, jeder hat irgendwo Schwächen. Doch sie müssen ja auch nicht perfekt sein, es sind ja schließlich auch Menschen. Und ohne ihre Eigenheiten hätte Fairy Tail auch nicht annähernd so viele witzige Szenen, ohne dass die Comedy einen zu hohen Anteil erhält.

Eine echt tolle Truppe und auf ein paar von ihnen möchte ich noch im Spoiler eingehen.

Spoiler!
Lucy: Man steigt am Anfang mit ihr als Hauptperson ein, doch das ist nur zur Einleitung der Geschichte. Danach reiht sie sich in eine Gruppe von Hauptcharakteren ein, die mit der Zeit immer mehr wächst.
Ihre einzige wirkliche Schwäche ist für mich, dass sie sich gelegentlich optisch etwas selbst überschätzt. Ich meine, sie sieht auch wirklich gut aus, aber ihre gelegentlichen "Prahlereien" werden gern gekonnt ignoriert - außer von ihren Stellargeistern und Blue Pegasus. :D
Doch ansonsten mag ich sie echt sehr gerne. Ihr Durchhaltevermögen und ihr starker Wille sind oft sehr beeindruckend. Sie mag nicht zu den Allerstärksten der Gilde gehören, doch das macht sie durch ihre hohe Einsatzbereitschaft wett. Zudem gibt es mit ihr immer mal wieder eine lustige Szene. Auf der anderen Seite hat sie eine echt harte Vergangenheit mit ihren Eltern. Zunächst der Tod ihrer Mutter und im Verlauf des Animes noch der Tod ihres Vaters. Da hatte ich doch echt Mitleid mit ihr.

Natsu: Der heißblütige Feuermagier. Er geht keinem Kampf oder einer Auseinandersetzung aus dem Weg. Oftmals ist er sehr übermütig und überschätzt sich etwas. Das ist seine größte Schwäche.
Auf der anderen Seite ist seine Einsatzbereitschaft für seine Freunde echt beeindruckend. Was er da teilweise raushaut, ist schon echt Wahnsinn.
Über seine Vergangenheit erfährt man über das Ungewisse mit dem Drachen Igneel. Zudem die tragische Geschichte mit Lisanna, die dann aber später doch noch ein Happy End nimmt. Eigentlich wird in der Vergangenheit eine sehr enge Bindung zwischen den Beiden gezeigt. Deshalb war ich etwas verwundert, dass Natsu nach ihrer Wiederkehr sehr über sie gefreut hat, aber danach nichts mehr wirklich zwischen den Beiden vorgefallen ist. Ich hatte da eigentlich eine nun "ernste Konkurrenz" für Lucy erwartet. Wobei das Romance-Genre wie oben erwähnt sowieso nicht so ernst genommen wird, von daher muss man das wohl so hinnehmen.

Gray: Der kühle, oft leicht gekleidete Eismagier. Seine Vergangenheit mit Ul und Lyon ist auch echt interessant. Auch wie das Ganze dann mit Ultear sich entwickelt hat, war schon teilweise echt sehr nahegehend.
Von den häufiger auftretenden Protagonisten ist er einer der Unauffälligeren, solange er sich nicht gerade mit Natsu prügelt.^^
Ansonsten fällt natürlich auf, wie sehr Juvia ihn anhimmelt. Er weist das ja eigentlich meist recht kühl ab, doch wenn Lyon ihm Juvia wegnehmen will, kämpft er doch meistens um sie. Also irgendwas scheint ihm das wohl doch zu bedeuten, allerdings wird auch hier das Romance-Genre nicht sehr ernst genommen. Juvias Annäherungsversuche und die häufige Einseitigkeit machen es doch häufig zu einer Comedy-Nummer.

Erza: Eine der interessantesten Charaktere. Sie musste auch so Einiges mitmachen in ihrer Kindheit.
Ihr Charakter ist sehr besonders. Sie wirkt nach außen oft hart und streng, hat aber auch eine sehr weiche und mitfühlende Seite. So psychisch stark, wie sich immer gibt, ist sie nicht unbedingt. Sie ist innerlich doch hin und wieder recht zerbrechlich und vermutlich kann sie auch deshalb so mitfühlend und verständnisvoll sein. Ihre besondere Beziehung zu Gerard spielt da auch eine Rolle.
Dann haben wir noch ihre Kampfseite. Ihre Kampffähigkeiten sind außerordentlich gut, was durch ihren unbändigen Kampfgeist nur verstärkt wird.
Ihre einzige Schwäche (wenn man es überhaupt so nennen möchte), ist das Essen von Kuchen und Picknicken. Dabei ist sie sehr entspannt und friedlich. Doch sollte sie irgendjemand dabei stören oder das Ganze misslingen, kann sie außerordentlich wütend werden. ;)

Happy: Natsus treuer, Fisch-liebender Katzen-Freund. Seit Happy aus einem Ei geschlüpft ist, steht er Natsu immer zur Seite. Die Geschichte über Edolas und die Exceed war auch echt interessant und die Geschichte mit seinen Eltern sehr rührend.

Wendy: Auch sie hat eine harte Vergangenheit mit vielen Verlusten, kommt so jedoch etwas später zu Fairy Tail und wird so zu einem festen Bestandteil. Sie ist etwas jünger und fällt als liebes, braves Mädchen nicht immer so viel auf. Doch dafür besitzt sie wie Natsu Drachen-Magie und somit schlummern in ihr auch große Potentiale.

Gajeel: Der steinharte Eisenverspeiser war zu Beginn ein großer Feind Fairy Tails. Nach einem verlorenen Kampf gegen Natsu schließt er sich jedoch auf Makarovs Wunsch Fairy Tail an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten durch Anfeindungen (aufgrund seiner vergangenen Taten), wird er auch ein Teil des Teams. Insbesondere durch sein häufiges Beschützen von Levy findet er dann doch Akzeptanz. Levy wird gern mal sauer auf ihn aufgrund seiner nach außen hin schroffen Art. Doch kurz darauf beschützt er sie wieder oder rettet ihr Leben und schon mag sie ihn wieder. ;) Wie sehr Gajeel sie mag wird nicht so deutlich, doch irgendwie hat er einen Beschützerinstinkt für sie.

Hier mache ich mal Schluss, sonst wird der Kommentar noch unendlich lang. :D


Für einen Lieblingscharater kann ich mich nur schwer entscheiden. Wenn man alles in Betracht zieht, ist Erza noch so am perfektesten, doch jeder hat seine Stärken und Schwächen. Ich mag sie alle und die tollen Charaktere machen für mich Fairy Tail einfach aus!

Musik (4,5/5):

Es sind viele sehr schöne Intros und Outros in der Animeserie dabei. Hin und wieder gibt es aber auch recht durchschnittliche. Da mir die Intros und Outros in den OVAs aber ziemlich gut gefallen haben, gibt es gerade noch 4,5 Sterne.


Fazit:

Fairy Tail mag durch die vielen Folgen zunächst abschrecken. Doch für mich hat es sich definitiv gelohnt, mir hat der Anime extrem gut gefallen. Die tollen Charaktere und ihre dramatischen Vergangenheitsgeschichten haben mich sehr mitreißen können und die Comedy-Szenen unterhalten.
Insgesamt gebe ich dem bisher Gesehenen 9,5/10 Sterne. In ganzen Sternen gibt es aber 10, da mich dieser Anime echt begeistert hat!
Dringende Weiterempfehlung für Action, Comedy, Fantasy und Drama-Fans!
Ich werde mich dann mal zu den nächsten Folgen begeben. ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nashii276Dragneel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fairy Tail muss man einmal in seinem Leben geschaut heben

FanService ist genuck da nicht gerade das was ich mag aber mir ist egal ob da oder nicht
Spoiler!
habe gelesen das Lucy 47KG wiegen soll was ich echt bissen merkwürdig finde aber naja (warscheinlich sind es die Brüste di bei ihr 47KG wiegen )


der Animationstill ist ech gut nur manchen stellen ist es einfach ohne grund komplett schwarz weiss

das Genre ist super gut erfüllt und ist alles vorhanden was es soll

die charactere sind eh das beste
Spoiler!
nur kappiere ich net wie Gerard es schaft in seiner Vergangenheit mehrere Jahre im Himmelsturm zu sein und in den gleichen Jahren bei Wendy zu sein bitte klärt mich auf

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Heroischer.Herold.Hardy
Mein zweiter Anime (zumindest, wenn ich Naruto und Naruto Shipuuden als eines werte)! Es ist sehr lange her, dass ich diesen Anime geguckt habe, jedoch werde ich mein bestes geben, eine für mich zutreffende Bewertung hunzubekommen.
Soweit ich weiß, gefielen mir die Charaktere sehr und jeder hatte etwas, was ihn interessant machte! Natsu als der impulsive Feuermagier, der immer auf Kämpfe "heiß" ist. Gray als sein cooler Counterpart, der einen Hang zum Exhibitionismus hat und sich ständig mit Natsu streitet. Lucy als die manchmal etwas hilflose, aber nette Stellarmagierin. Erza als die stählerne Ritterin mit einer Vorliebe für Kuchen. Happy als der fast immer gut gelaunte Begleiter von Natsu. Gajeel als das Musterbeispiel eines Menschen, der eine harte Schale, aber nen weichen Kern hat. Es gibt noch so viele weitere relevante Charaktere, aber alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen!
Daher schließe ich meine Bewertung damit ab, dass ich den Anime damals großartig fand, sowohl die actionreichen Arcs als auch die entspannten Folgen dazwischen gerne geschaut habe und diesen Anime gerne weiterempfehle!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




FairyTail4Lifw
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erstmal was zu mir. Ich gucke leidenschaftlich Animes. Meistens Shounen, Action, Superpower usw. aber wenn mir ein ANime gefällt dann gucke ich ihn, also kann auch Genre unabhängig sein.Ich bin absoluter Fairy Tail Fan und habe den Anime schon etliche malde durchgeguckt. Auch die Mangaserien und Spin-Offs sind da nicht ausgeblieben.Nun zu meiner bewertung.

GENRE

Die Genres sind gut vertreten, zwar nicht alle von anfang an ( Romance)
und manche nicht ganz so stark (Comedy), dennoch kommen sie im VErlaufe des Animes vor. Fantasy, Magic, Shounen etc. sind wie zu erwarten erhalten und gut umgesetzt.

STORY

Die Story ist im ersten moment ganz einfach, teilt sich aber im VErlaufe des Animes auf. Es gibt keine Mainstory sondern jeder Char hat seine eigene kleine Story. Dennoch ist die Story weder langweilig noch eintönig. Auch wenn manche Arks nicht so stark sind, dämpfen sie dennoch nicht die Luast an den Anime. Die verschiedenen Handlungen halten die Spannung, da man immer wieder irgendwelche Theorien erfinden kann und gespannt sein kann was als nächstes passiert.

ANIMATION/BILDER

Die Animationen bzw Bilder sind gut gelungen. MIr gefällt der Zeichenstil. Die Umgebung ist schön und bietet für eine angenehme Atmosphäre. Der Zeichenstil ändert sich ab Folge 176. Dies ist ein wenig gewöhungsbedürftig aber dennoch sehr schön anzusehen. Auch die magsichen Zirkel verschwinden irgendwann um was zu mehr Flow in den Animationen führt und flüssiger aussieht.

CHARAKTERE

Die Chars finde ich absolut bombastisch. Jeder Char hat eine eigene Hintergrundstory, was für eine gewisse Sympatie sorgt. Auch die Fähigkeiten der Charaktere sind sehr einzigartig und kein Chrakter besitzt die gleichen Kräfte oder ähnelt dem anderen. Jeder Char hat außerdem spezielle Verhaltensweisen und so kommt es das jeder einen verschiedenen Charakter zu mögen beginnt.
Die Verbindungen einzelner Charaktere ist auch was tolles. So kommen die Charaktere sich näher und es ist glaubwürdieger einzelne Handlungen zwischen Charaktere zu verstehen.

MUSIK

Die Musik gefällt mir sehr. Sie passt sich an sogut wie jeder Szene an und ist einfach episch. Die Vielfalt ist ziehmlich groß. Die Openings und Endings sind oft sehr schön gestaltet und verdienen es angehört zu werden. Der Haupttrack von Fairy Tail sit absolut Bombe und ein richtieger Ohrwurm. Immer wenn diese Mukke im Anime kommt habe ich so richtig Bock den Anime erneut zu gucken, weil sie einfach so epsich ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fauseja
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also das ist mein erstes Kommentar den ich über einen Anime schreibe. Anfangs wollte ich Fary tail nicht schauen weil der Anime etwas zu lang ist und ich null zeit hatte so einen langen Anime zu schauen. Ich hatte es trz gemacht und ich muss sagen das ich es absolut NICHT bereut habe. ich bin ganz ehrlich anfangs fand ich den Anime eher langweilig und war kurz davor ihn abzubrechen aber hatte es dann doch nicht gemacht. ich bin zwar selbst noch nicht ganz fertig mit den Anime aber eins kann ich sagen. der Anime hat wirklich ALLES erfüllt. Es ist genug Comedy drinnen, sehr viel Action Drama und bisschen Romance. bei manchen stellen von den Anime musste ich mich kaputt lachen und bei jedoch anderen habe ich sehr viel geweint. ich bin ehrlich ich habe selbst etwas von diesen Anime gelernt. was Freundschaft heißt und noch vieles mehr.Jeder Charackter hat seine eigenen Stärken und Schwächen und jeder Charackter ist besonders auf seine eigene Weise. diesen Anime kann man nur lieben. An alle die überlegen den Anime zu schauen sich aber nicht sicher sind.. glaubt mir macht es einfach. es lohnt sich sehr dieser Anime ist einfach nur ein Meisterwerk.

Stand: Am Schauen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Evanz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Bewertung zu Fairy Tail. (Mein erster Anime,den ich um 2012 gesehen habe.)

Genre:
Ich bin mit fast allen Genres zufrieden.Nur Romance würde ich komplett wegstreichen.Romance kommt in Fairy Tail praktisch gar nicht vor.Klar es gibt hin und wieder einige Anspielungen,aber das komplette Genre "Romance" kann damit nicht abgedeckt werden.
Außerdem hätte man "Ecchi" noch hinzufügen können,weil vor allem Lucy,die Protagonistin,immer mal wieder für Ecchi-Elemente sorgt.

Story:
Fairy Tail ist und bleibt einer der umstrittensten Anime,welche je produziert wurden.Am meisten wird sich um die Bewertung der Story gestritten.
Die Story ist grundlegend nichts besonderes.Das muss ich auch als eigentlicher Fairy Tail Fan einsehen.Es gibt praktisch gar kein Ziel von Fairy Tail.Am Anfang denkt man,dass Natsu,der Protagonist,seinen Vater Igneel suchen wird,allerdings ist er im späteren Verlauf der Geschichte darauf gar nicht mehr fixiert.
Es gibt einfach nichts,was man als Ziel beschreiben kann.
Es gibt zwar einzelne Konflikte,vor allem wegen der Vergangenheit der Kameraden von Natsu und Lucy,aber ein handfestes,sich streckendes Ziel resultiert auch daraus nicht.
Ebenfalls ein Problem ist,dass jeder Arc gleich aufgebaut ist.Wirklich jeder Arc ist im Grunde gleich,nur mit anderen Gegnern.
Ein weiterer nerviger Aspekt war,dass Fairy Tail,vor allem am Anfang,sehr kindisch aufgezogen wurde.Das legt sich aber zum Glück im Laufe des Anime.
Aber eine totale Katastrophe ist die Story auch nicht,auch wenn sie von vielen so hingestellt wird.
Denn ich glaube,dass Fairy Tail auch genau dieser Art von Anime ist,der einfach kein wirkliches Ziel braucht.
Fairy Tail hat nicht umsonst das Genre "Abenteuer".
Eine Gruppe,bestehend aus guten Freunden,erlebt gemeinsam viele kleine Abenteuer in einer Welt,wo es normal ist Magie anzuwenden.Und wir verfolgen diese Gruppe,egal was sie erleben.
Ich habe diese Abenteuer mit Freude verfolgt.Und die Umsetzung dieser kleinen Abenteuer ist auch keinesfalls schlecht.Es hat zwar ein wenig genervt,dass die "Kraft der Freundschaft" immer ein wenig zu überspitzt dargestellt wurde,aber trotzdem hat die manchmal dramatische Handlung,mit epischen Kämpfen für eine emotionale Atmosphäre gesorgt.
Auch kleine Ideen,wie die Magie von den Dragonslayern werten die Story nochmal auf.
Ich habe lange überlegt,ob ich der Story 2/5 oder 3/5 gebe.Mit zugegeben viel gutem Willen,gebe ich Fairy Tail 3/5 für die Story.

Animationen/Bilder:
Der Anime kam 2009 raus.
Für das Jahr ist der Zeichenstil ziemlich gut.Auch die Animationen waren in Ordnung.An einigen Stellen waren die Bewegungen aber viel zu lodernd.
Am meisten hat Fairy Tail bei den Kämpfen rausgeholt.Diese waren immer sehr gut in Szene gesetzt und auch die vielen verschiedenen Elemente von z.B. den Dragonslayern wurden gut und episch gezeichnet.
Insgesamt war ich zufrieden,vor allem wenn man bedenkt,dass der Anime 2009 erschienen ist.
Der Zeichenstil und die Animationen werden auch immer besser im Verlauf des Anime,da der Anime ja auch Jahre lang lief.

Charaktere:
Die Charaktere sind die größte Schwäche von Fairy Tail.
Diese sind einfach übertrieben 0815.Also wirklich extrem simpel.Vor allem regt es auf,dass irgendwelche Leute auch in der Gilde "Fairy Tail" sind,diese auch ab und zu mal vorkommen,aber man einfach absolut nichts über diese Charaktere erfährt.Zumindest einigen hätte man eine kleine Hintergrundgeschichte geben können.
Auch die Hauptcharaktere,wie Natsu und Lucy,haben jetzt nicht gerade neue Maßstäbe gesetzt.Natsu,Lucy und eigentlich auch alle Kameraden von den Beiden,wollen stärker werden,um ihre Freunde zu beschützen.
Auch die Hintergrundgeschichten,welche bei den Hauptcharakteren vorhanden sind,sind nichts weltbewegendes.
Erza war die Einzige,wo man sagen kann,dass eine gewisse,gute Tiefe vorhanden war.
Bei den anderen Charakteren kann ich das leider nicht sagen.
Ein Pluspunkt wäre noch,dass die Fairy Tail Charaktere,vorallem Natsu und sein bester Freund Gray,ziemlich sympatisch sind und ihre Kräfte ziemlich cool umgesetzt wurden.
Ich persönlich habe die Charaktere übertrieben gefeiert,aber mit einer gewissen Objektivität kann ich da leider nicht viel rausholen.

Musik:
Musik ist mit Abstand die größte Stärke von Fairy Tail.Musik ist natürlich Geschmackssache,aber auch objektiv gesehen muss man sagen können,dass Fairy Tails Musik einfach gepasst hat.
Neben den Openings und Endings haben vor allem die Ost's überzeugt.So eine grandiose Kampfmusik hab ich selten gehört.Auch die dramatischen Instrumentalen Stücke haben mir sehr zugesagt.Am meisten emotional getroffen haben mich die langsamen,melancholischen Ost's.
Ich muss auch zugegeben,dass ich wegen der Musik an vielen Stellen von Fairy Tail Gänsehaut hatte.
Die Musik hat einfach perfekt mit dem Anime harmoniert.
Meiner Meinung nach Weltklasse !

Fazit:
Fairy Tail war mein erster Anime,weswegen ich einfach eine gewisse Bindung zu dem Anime spüre.
Ich muss auch zugeben,dass es mir schwer gefallen ist,diesen Anime objektiv in Betracht zu nehmen.
Allerdings muss ich auch sagen,dass der Anime keine absolute Katastrophe ist,auch wenn ihn viele so hinstellen.
Subjektiv würde ich Fairy Tail als Meisterwerk bewerten.Ich hatte einfach übertrieben viel Spaß beim schauen,habe richtig oft Gänsehaut gehabt und mitgefühlt.Ich habe diesen Anime durchgesuchtet.
Objektiv gesehen ist der Anime natürlich nicht so krass gut,aber meiner Meinung nach,wenn man die Zeit hat,immer noch Sehenswert.
Also schaut einfach mal rein in den Anime,vielleicht gefällt er euch ja auch so wie mir :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shinai33
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Echt schwach, dieser Anime. Stumpfe Comedy, sinnlose Ecchi Sequenzen und weitaus mehr... Ich habe mich dafür entschlossen diesen Anime abzubrechen, da ich bei manchen Folgen lieber meine weiße Wand angestarrt habe. Mir wurde erzählt es sei vergleichbar mit JoJo no Kimyou na Bouken, und nein,
dies kann nur ein Troll gewesen sein.

Wie gesagt die Bewertungen verstehe ich hier nicht, aber wenn sich die Zuschauer gerne blenden lassen na dann... Ich habe meine kostbare Zeit verschwendet, wenn ich es mit den ersten 16 Folgen von JoJo vergleiche, dürfte sich Fairy Tail nicht mal als Anime betiteln, sondern höchstens als Kinderserie.

Stand: Abgebrochen (16)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!