Detail zu Sakura Trick (Animeserie/TV):

7.36/10 (1233 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Sakura Trick
Japanischer Titel 桜Trick
Genre
Comedy, Romance, School, Seinen, Shoujo-Ai, Slice of Life, Yuri
Tags
Adaption Sakura Trick (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2014
Ende: Winter 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Amalgam-Fansubs
de Peachcake Subs
de Tsumaranai Fansubs
Industriejp Studio DEEN (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Hanabee Entertainment (Publisher)
en MVM Entertainment Ltd. (Publisher)
en Sentai Filmworks (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Yuu und Haruka kennen sich seit der Mittelschule und sind seitdem unzertrennlich. Doch in der Highschool angekommen, gerät ihre Freundschaft durch neue Freundschaften ins Wanken. Sie nehmen sich vor etwas dagegen zu unternehmen, etwas das ihre besondere Freundschaft besonders lässt. Nach einigen Überlegungen entscheiden sie sich für das Küssen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 Sakura Trick
von Aston in Rezensionen
7824 14.11.2016 18:10 von 4nim3F4n
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Aston
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Welche Vorstellung bereitet unserem Chefredakteur Korijee vermutlich ein gewisses Unbehagen? Wenn ein Mädchen einen Jungen in den Zustand einer emotionalen Affinität ihr gegenüber transformiert. Was würde ihm also ein noch größeres Unbehagen bescheren? Ganz klar! Wenn sich ein derartiger Prozess zwischen zwei Mädchen vollziehen würde. Nun, vielleicht käme ihm das aber auch gerade gelegen. Sei es drum. Am Ende des Tages zählt für mich sowieso nur, ob ich das Yuri-Gallien im Römischen Reich des Yaoi, das in der Redaktion diktatorisch errichtet wurde, verteidigen konnte.

Aus diesem Grund konnte ich es auch nicht über mich ergehen lassen, dass meine bisher einzige Rezension über einen Anime des Yuri-Genres eine negative war. Diese könnt ihr übrigens hier nachlesen: . Deswegen stimmt es mich froh, dass die animierte Zeichenwelt, zwar immer noch etwas zögerlich, vielversprechende Erben das Licht der Welt erblicken lässt. Und einer dieser Erben trägt den Titel Sakura Trick.
Basierend auf dem gleichnamigen Manga von Tachi aus dem Frühjahr 2011 erschien die Bewegtbildadaption zwischen Januar und März 2014 und führte damit vor nicht allzu langer Zeit ihre bisher einzige Staffel zu Ende. Informationen über eine Fortsetzung stehen bisher aus.

Yuu und Haruka haben sich in der Mittelstufe kennengelernt und sind seitdem unzertrennliche Freundinnen geworden. Beide Mädchen unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Yuu ist eine eher faule und chronisch müde Schülerin, die sich im Alltag durch oftmals recht kindliche Denkweisen und Vorstellungen auszeichnet. So ist ihr Verhalten gelegentlich von recht egoistischen Motiven geprägt, die allerdings nie wirklich gravierend sind und ihren Charakter als unsympathisch erscheinen lassen. Ihre zwei kurzen Zöpfe unterstreichen ihren teils noch sehr infantilen Charakter auch optisch.
Haruka wirkt dagegen deutlich erwachsener, zumindest im direkten Vergleich mit Yuu. Denn neben ihrer üppigen Oberweite ist sie oftmals voller Elan und Tatendrang und unterliegt bemerkenswert seltener der Verführung, sich vom Alltag dahintreiben zu lassen. Ihre hilfsbereite Art betont zudem zusätzlich ihre eher adoleszente Persönlichkeit.

Der Anime beginnt mit dem ersten Tag der beiden in der Oberstufe ihrer neuen Schule. Trotz der vielen guten Freunde, die Yuu und Haruka dorthin begleiten, überkommt letztere angesichts des neuen Sitzplanes ein ungutes Gefühl. Sie darf nicht mehr neben Yuu sitzen und das macht ihr schwer zu schaffen. Warum Haruka das so aufwühlt? Ich sagte am Anfang, dass die beiden unzertrennlich sind. Schnell wird dem Zuschauer klar, dass das Band zwischen den Mädchen mehr als nur eine enge Freundschaft ist. Auch auf einer emotionalen Ebene stehen sie sich sehr nahe, was sich alsbald zeigt. Gleich zu Beginn der Serie landen Yuu und Haruka in einem leeren Klassenzimmer. Dieser Augenblick ist ein Schlüsselmoment für das gesamte Werk, denn die beiden küssen sich das erste Mal, wohlgemerkt sofort in der ersten Episode. Als sie beinahe erwischt werden, verstecken sie sich auf dem Balkon, wo sie mit hohem Adrenalinspiegel und rasendem Herzen ihrer Leidenschaft weiter nachgehen. So ein Betonboden ist zwar nicht unbedingt romantisch, aber Liebe kennt ja bekanntlich keine Grenzen. Natürlich wollen sie dieses Geheimnis für sich behalten. Was würden nur ihre Freunde denken, wenn sie wüssten, dass Yuu und Haruka ihre Freundschaft auf ein neues Level gehoben haben? Nach außen hin versuchen sie deshalb, die Illusion zweier platonischer Freunde aufrechtzuerhalten.

Es ist etwas schwer, das Besondere an Sakura Trick hervorzuheben. Zwar lernt man in der Schule, dass man immer erst die positiven Aspekte in einer Bewertung nennen soll, doch lassen sich diese hier nicht passend auflisten, wenn nicht zuerst die negativen betrachtet werden. Aus diesem Grund zäume ich das Pferd heute von hinten auf.
Die Story von Sakura Trick lässt sich im Grunde darauf herunterbrechen, dass die beiden Protagonistinnen versuchen, ihr intimes Geheimnis auch als solches zu bewahren. Das war es und ich übertreibe in meiner Darstellung auf keinen Fall. Von einer wirklichen Handlung kann in diesem Anime nicht die Rede sein. Ähnlich verhält es sich bei den Charakteren. Es werden viele Stereotypen bedient. Wir haben da Kotone und Shizuku, die selbst eine kleine Liaison miteinander haben. Kotone stellt dabei als sehr extrovertierte und teils etwas naive Person einen Gegenpol zu der schüchternen und zurückhaltenden Shizuku dar. Dann gibt es da noch die Mitschülerinnen Yuzu und Kaede, die auf Yakisoba – ein japanisches Nudelgericht – und gruselige Streiche abfahren. Wie wir sie kennenlernen, so sind alle Charaktere auch am Ende der Serie. Nun gut, eine Ausnahme mag es da geben. Hierbei handelt es sich um Yuus große Schwester Mitsuki, ihres Zeichens Schülerratspräsidentin. Dennoch erfüllt auch sie zunächst typische ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




Citrus4EverLove
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Oh ich liebe diesen (Shoujo Ai) Anime sehr so süss ist das wie die 2 Girls (Haruka) und (Yuzu) immer mehr zusammen kommen und alles zusammen durchleben und dann kammen sie auch zusammen im Schluss war schwer zu glauben das sie ihren Wahren Gefühlen nach gehen aber dann kamm es dazu und gestehen ihre Liebe zueinander so (Kawaii) das alles guter Shoujo Ai Yuri Anime für zwischendurch ist er kann man sich ansehen! Also mir hat diese Moe Liebe sehr gefallen und auch die Comedy Einlagen waren gut und zum lachen fand ich so! Na ja für mich ist es ein Toptitel von Girl Liebe und bekommt einen Daumen nach oben wie ich finde so süss ist der Anime!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shirois
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wollte jetzt auch mal was schreiben, hab ihn zwar schon vor einer Weile gesehen so vor einem Monat, aber er beschäftigt mich irgendwie immer noch.
Es ist irgendwie so komisch, aber auch gleich Herz erwärmend, dass sie sich mindestens 2 in einer Folge küssen(also in 20 min). Was an sich nicht schlecht ist, ganz im Gegenteil es ist gut. Der Anime ist Einzigartig, weil es kaum oder ich glaube gar keinen Anime mit Shoujou-Ai und Yuri in einem gibt. Also es ist eigentlich ein muss für alle Yurifans.
Alles in allem gab es jetzt nicht so viel Story, es gab halt nur immer 10 Minuten Folgen, die immer kleine Geschichten erzählten. Wobei das Hauptthema die Beziehung zwischen den beiden Mädchen ist.
Trotzdem war es ein guter Anime und mehr als nur Sehenswert.
Hoffe ich konnte etwas helfen.

~CrazybreakerHD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TigerBunny
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Zeichenstil ist wirklich niedlich! :3 So viel rosa und alles kawaii und flauschig etc.

Leider ist hier eine reine Mädchenklasse aufgeführt, wie in den meisten Yuri Anime auch <.< Zwar scheint es ne gemischte Schule zu sein, weil ab und an 2 Kerle durch das Bild laufen aber im grunde genommen kein einziger männnlicher Chara der irgendwie von Bedeutung wäre xD Schon ein wenig sexistisch...

Spoiler!
Mir gefiel vor allem, dass es bereits in der ersten Episode eine Kuss Szene gab und man nicht ewig dieses Geschwärme davor hatte *-* Aber dannach entwickelte sich die Story auch nicht besonders weiter... Sie haben sich also nur unentwegt geküsst und es verheimlicht xDD


Also kann man sich mal angucken :3 Für meinen Geschmack hat hier Drama gefehlt!

LG Bunny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cey-Rock
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime "Sakura Trick" handelt von der Überschreitung von der Grenze einer Freundschaft zu mehr.

Haruka und Yuu kennen sich seit der Mittelschule und sind seitdem beste Freundinnen. Auf der neuen Schule lernen sie aber schnell neue Freundinnen kennen, mit denen sie sich gut verstehen. Doch Haruka befürchtet, dass ihre Freundschaft dadurch ins Wanken gerät und nicht mehr so speziell ist wie vorher. Als die beiden sich alleine in einem unbenutzten Klassenraum wiederfinden, in dem durch offene Fenster sachte Kirschblüten hineinschweben, kommen sie auf das Thema zu sprechen. Nachdem also Yuu vorschlägt, dass sie etwas besonderes tun sollten, schlägt Haruka das Küssen vor. So beginnt die besondere Freundschaft von Yuu und Haruka.

Die Story bietet keinen roten Faden. Es wird einfach von dem Schulleben, (etwas) dem Alltagsleben und der Beziehung zwischen einigen Charakteren erzählt. Das Ganze wird auf niedliche und süße Art vorgestellt, manchmal durch ein paar lockere Witze und etwas Comedy aufgeheitert. Im Fokus der Story liegt die Gefühltswelt, die sehr oft aufgegriffen wird: Unsicherheit und Nervosität, Liebe und die romantische Liebe.
Die Musik war nicht sehr auffällig, da bei Schulanime mehr auf weiche Töne zurückgegriffen wird. Also eher ganz klassicher Natur. Das Opening jedoch hatte wirklich einen sehr erfrischenden und poppigen Sound, der Eindruck hinterließ. Das Ending und das Extra-Ending in einer Folge lassen den Anime gut ausklingen.
Die Animationen waren in Ordnung, aber nicht außergewöhnlich. Sie blieben auf einfachem Niveau. So haben sich Charaktere im Hintergrund nicht bewegt. Zwischendurch wurden die Charaktere als Blume, Frucht oder sonst etwas dargestellt. Zu Beginn war es schwierig damit zurechtzukommen, doch später fällt es dann nicht mehr so stark auf.
Bei den Charakteren findet man viele Stereotypen wieder, so z.B. Kotone, die das freundliche Mädchen aus reichen Hause ist oder Shizuku, die zimelich zurückhaltend ist, dabei aber auch Tsundere rüberkommt. Obwohl es so viele Stereotypen gibt, macht es dennoch Spaß den sechs Mädchen zu zuschauen. Beziehungen lassen sich zwischen Shizuku und Kotone, Yuu und Haruka finden und diese werden auch sehr schön vorgestellt. Vor allem Yuu und Haruka liegen im Fokus der Serie, sodass man ihre "Beziehung" am meisten verfolgt. Hingegen sind Yuzu und Kaede nur befreundet und lockern die Gruppe immer wieder etwas auf. Kaede vor allem, die einen Streich nach dem andern plant.

"Sakura Trick" kann man gut gucken, wenn man gerade zu viel Zeit hat und nichts ernstes gucken will. Denn der Anime bietet keine tiefe und ernste Story, sondern eher die charmanten und witzigen Schul- und Alltagsszenen der Charaktere. So wird man aber keine außergewöhnlichen Charaktere finden, da sie alle gewisse Stereotypen verkörpern. Musik und Animationen waren eher bescheiden. Nur das zu sehr offene Ende, bei dem noch viele Dinge offen blieben, war etwas schade und irritierend. Wer jedoch auf eine süße und niedliche Liebesbeziehung zwischen zwei Mädchen Lust hat, der sollte mal in "Sakura Trick" reingucken.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Seuleeping
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Die Genres sind alle zutreffend. Jedoch weiß ich nicht, ob Comedy das Hauptgenre ist, denn es steht hier, auf Proxer, an erster Stelle. Ich weiß nicht, ob die Reihenfolge der Genres hier eine Rolle spielt, aber ich finde nicht, dass Comedy als Hauptgenre angemessen ist. Klar gab es manchmal lustige Elemente oder Wortspiele, aber als Hauptgenre ist es einfach nicht passend.

Story:
Es geht hauptsächlich um die Schülerinnen Haruka und Yuu, die durch einen Kuss beschließen eine Beziehung einzugehen. Dies haben sie aus dem Grund getan, damit sie sich unter all den neuen Freunden, die sie gefunden haben, nicht aus den Augen verlieren, denn sie sollen immer etwas besonderes füreinander sein und bleiben.
Spoiler!
Sonst ist eigentlich nicht sehr viel Story enthalten, bis auf die anderen Pairings und die Sache mit Yuus Schwester. Yuus Schwester schien nämlich eifersüchtig auf Yuu zu sein, da sie meinte sich in Haruka verliebt zu haben. Am Ende hatte sie jedoch festgestellt, dass sie sich durch die Fürsorge für Yuu in Haruka verliebt hatte. Die Begründung fand ich etwas merkwürdig, aber okay, belassen wir es dabei.

Die Story hatte nicht wirklich sehr viel Tiefe, aber es ist ja auch ein Slice of Life und Comedy Anime, also ist das nachvollziehbar. Im Gegensatz zu anderen Animes dieser Genres hat mich dieser hier wirklich jede Folge unterhalten.

Animation/Bilder:
Die Animationen und Bilder waren alle ganz süß, es passt eben zum Shoujou Genre. Ich würde sagen, dass die Bilder eher oberer Durchschnitt sind, es war wirklich nichts besonderes, aber schön anzusehen war es trotzdem.
In einigen Szenen hat man wirklich gesehen, dass das Studio etwas zu faul war Sachen im Hintergrund richtig auszuarbeiten. Beispielsweise wurden Menschenmengen im Hintergrund wirklich nur im grobsten gezeichnet und animiert. Außerdem waren die Hintergründe an sich generell eher simpel gehalten.

Charaktere:
Die Charaktere waren alle vom Aussehen und vom Charakter her ziemlich verschieden. Was gut ist, denn ohne diese Vielfalt wäre der Anime wahrscheinlich langweilig gewesen. Zwar hatten die Charaktere nicht besonders viel Tiefe, aber das mussten sie auch nicht haben, sie sollten einfach nur unterhaltend sein und das waren sie. Ich fand alle Charaktere ganz süß, aber eben nur sehr oberflächlich.

Musik:
Das Opening war eigentlich ganz nett, aber es war nichts, was ich mir wirklich jedes mal noch einmal anhören musste. Das Ending habe ich mir bis auf das erste mal wirklich nie angehört, irgendwie war das nicht so ganz meins. Die sonstigen Soundtracks wurden gut eingesetzt und haben immer zur Situation gepasst, trotzdem waren sie nicht wirklich auffallend. Nachdem ich mir die OSTs jetzt individuell angehört habe, muss ich sagen, dass ich sie doch ganz süß finde, jedoch sind sie qualitativ durchschnittlich.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




epooloope
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sakura Trick

Nicht wirklich ein packender Anime

Genre/ Story
Die Genre waren, wie in der Beschreibung, gut durchgeführt, jedoch waren die schwammig und nicht wirklich packend ausgeführt. Romance wurde nicht voll ausgeführt, Slice of life hätte weit aus mehr Potential und commedy war leider nicht originell (Ausgelutscht). Falls einem diese panty-Shots etc. nerven/ abstoßen, ist das der absolut falsche Ainime, da diese zu HAUF vorhanden sind (hab nichts dagegen ^^)
Die Story hingegen war etwas besser, sie kann leider nicht mit den anderen, zuhauf existierenden, romance Animes kandidieren. Wie bei den Genre schon gesagt, war dieser Anime für mich nicht wirklich packen un kam schwammig vor.

Animation, Bilder/ Musik
Die Animationen waren gut, aber es sind viele Panty-shots etc. vorhanden. Abgesehen davon seht gut gesetzt und erfrischend.
Die Bilder waren extrem kontrastvoll und mit mehr Farbflächen als gemalte objekte dargestellt. Simpele Darstellung. Wie kann ma da das nicht mögen ^^.
Man merkt wie bei Animation und Bildern eingespart wurde jedoch war es immernoch gut!
Die Musik ist bei mir vorbeigeschwirrt also kann sie nicht abgrundtief schlecht sein.

Charaktere
Die Charaktere waren durchschnittlich, die cliche-haften Charaktere die man immer sieht bei romance Animes.

Der Anime war für mich neben den etlichen anderen Animes nicht so gut, daher die bewertung.
Da viele den Anime gutfanden, muss es an mir liegen (schlechte laune, nicht in der Stimmung etc) Also wertet es nicht als DEN Kommentar und macht euch ein eigenes Bild draus, indem ihr es selbst schaut!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MeMeKLP
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auch wenn ich es nicht gerne zugebe ist Sakura Trick ein Hervorragender Anime, da die Story sehr gut ist (was auch daran liegen könnte dass dies mein erster und wahrscheinlich auch letzter Yuri Anime war) ,außerdem kann Sakura Trick durch den Humor der an einigen Stellen vertreten ist punkten(allein der Titel der siebten Folge ist einfach nur grandios XD)

Was aber am verblüffendsten ist ist das es dieser Anime es schafft einen unbedingt weiter schauen zu wollen, doch ohne Cliffhanger!!

Wer einmal etwas neues ausprobieren möchte,sollte sich diesen Anime ansehen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Yuri! Zumindest kann man sich
bei Sakura Trick schon ein bisschen mehr
erhoffen als bei Shoujou-Ai, wo dann doch
nie was passiert. Erstmal ist es ziemlich
niedlich, es geht nur ums Küssen, weswegen
einem zu Beginn schon klar wird, es gibt
keine Handlung. Fand ich auch nicht weiter
tragisch, denn es sollte mehr Animes geben,
die sich um Yuri drehen und damit meine ich
nicht diese vollbusigen Ecchi-Harems die nur
für die Männer zum Anheizen gedacht sind,
auch wenn man es bei Sakura Trick in kurzen
Szenen nicht mit dem Fanservice lassen konnte.
Desweiteren ist diese zuckersüße Liebesstory
von Haruka & Yuu leicht zu verkraften, man kann
beide nicht wirklich hassen, auch wenn die meisten
Charaktere eigentlich nicht so mein Fall waren.
Anstatt der großen 'Liebe' symbolisierte es häufig
"jungendlichen Leichtsinn" und die Neugierde etwas
Neues auszuprobieren, was ja nicht so das Ziel war.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sizano
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich gucke mir Sakura Trick nun zum zweiten mal an und muss sagen das dieser Anime nicht nur mein erster Shoujo-Ai Anime ist sondern nach wie vor mein Favorit innerhalb dieses Genre obwohl (oder vlt. gerade weil) ihm eine Sache fehlt die andere Romance Anime, ob Yuri oder nicht, auszeichnen.

Genre 5/5
Also Romance und Shoujo-Ai waren hier hervorragend umgesetzt, School, Comedy und Slice of Life waren ebenfalls schön vorhanden, wobei es sich hier ganz klar nicht um eine Komödie handelt. Wie bereits gesagt ist Sakura Trick mein bisheriger lieblings-Anime aus dem Shoujo-Ai Genre, welches hier etwas anders umgesetzt wurde als z.B. in Serien wie Aoi Hana, nicht besser oder schlechter aber anders.

Spoiler!
Was mir an Sakura Trick wohl besonders gefallen hat ist die Tatsache das Haruka und Yuu schon mehr oder weniger von Anfang an zusammen sind, natürlich vertieft sich ihre Beziehung im Laufe der Serie, aber es findet hier kein endloses 'sich Umwerben'/'Unsicherheitsspiel' statt. Ich persönlich fand das sehr schön. Nicht das ich besagte Partnerfindung nicht gerne angucken würde aber mir gefallen im Allgemeinen Romanzen besser bei denen man noch einen weiteren Einblick in das Zusammenleben des Pärchens erhält was ich an Sakura Trick sehr genossen hab.


Story 4/5
Die Story war zwar nicht sehr verwickelt und drehte sich hauptsächlich um das Zusammenleben unserer zwei Yuri-Pärchen was, wie ich finde, jedoch eine der stärken dieses Anime ist(wie der Spoiler von eben noch etwas verdeutlicht) zudem erwartet man bei einem Slice of Life Titel ja keine langen und komplizierten Intrigen und die Handlung von Sakura Trick ist in sich stimmig und harmonisch.

Animation 3/5
Nun gut bei der Produktion hat man in Thema Animationen ganz klar Prioritäten gesetzt, die Charaktere sind immer schön detailliert und flüssig animiert während man beim Hintergrund Teilweise einen einfacheren Stil gewählt hat, welcher jedoch passend zum Anime ist. Die kleinen Symbolzeichnungen der Charaktere bzw. deren Handlungen sind ebenfalls sehr schön anzusehen und zweifellos niedlich.

Charaktere 4/5
Die Charaktere sind in Sakura Trick schön und stimmig geschrieben wobei es schön fast zu einem Yuri Harem gekommen ist. Damit meine ich nicht eine Beziehung von mehreren Mädchen zu einem sondern die im Laufe der Handlung immer zahlreicher werdenden gleichgeschlechtlich veranlagten Charaktere welche man in manchen Anime beobachten kann(der Begriff Yuri Orgie wäre wohl angemessener sorgt aber für falsche Vorstellungen), ich persönlich finde so etwas störend weil unrealistisch, aber Sakura trick war hier noch innerhalb meiner Toleranzen. Die Charaktere bleiben während der Handlung einigermaßen glaubhaft und eben so ihre Reaktionen wie Interaktionen wobei vor allem Yuu und Haruka einfach herzzerschmelzend süß sind.

Musik 3/5
Die Musik war ganz nett und hat immer zum Geschehen gepasst, das Opening gehörte nicht zu den wenigen welche man nicht überspringt und das Outro ebenso, alles in allem ist der Soundtrack nix besonderes aber durchaus ganz nett anzuhören.

Bei der Zusammenfassung muss man wohl abschließend sagen das ich bei Sakura Trick wohl nicht ganz unparteiisch und rational bewerten kann da dieser Anime einfach einen besonderen Nerv bei mir getroffen hat, er hat bei schauen ein ganz bestimmtes Gefühl erzeugt was bisher noch keine andere Serie dieses Genres replizieren konnte, für mich ist Sakura Trick nach wie vor mein absoluter lieblings-Yuri-Anime und wird dies wohl auch noch eine Weile bleiben, wer also eine herzerwärmende nicht allzu 'direkte' Yuri Serie sucht ist wohl hier richtig(was ich mit direkt meine könnt ihr euch wohl denken). Meine tiefste Anschau-Empfehlung.

Warnung am Abschluss: wer küssende Charaktere nicht verträgt sollte hier wohl Abstand halten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pamina.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich war erst skeptisch weil es Shoujou-Ai war weil ich das eigentlich nicht so mag aber dieser Anime hat meine Meinung geändert. ;)

Gerne: Wurden alle gut erfüllt, aber 'Comedy' ist ne Geschmacksache, ich fand da nicht wirklich was lustig. 4/5.

Story: War jetzt nichts besonders aber auch nichts so schlechtes, ist halt
Slice_of_Life. Trotzdem einfach mega süß x3 3/5

Animation/Bilder: Sind alle Flüssig, die Kuss-Szenen sind einfach nur
goldig x3 Habe nichts zu bemängeln deshalb 5/5

Charaktere: Sie sind einfach alle auf ihre eigene Art bezaubernd, es
gab keine nervigen Charaktere. 5/5


Musik: Die Musik ist weder negativ und positiv, sie ist Ok. Naja
ist Geschmackssache. 3/5

Fazit: Ein süßer Anime für Zwischendurch.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden