Detail zu Namida Usagi: Seifuku no Kataomoi (Mangaserie):

8.19/10 (72 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Namida Usagi: Seifuku no Kataomoi
Deutscher Titel Namida Usagi: Tränenhase
Japanischer Titel なみだうさぎ~制服の片思い~
Synonym Namida Usagi: Tears of First Love
Genre
Comedy, Drama, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2009
Ende: Winter 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Chibi Manga
Industriede Egmont Manga (Publisher)
jp Shogakukan (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Als in Momokas Klasse die Sitzplätze nach dem Zufallsprinzip verteilt werden, scheint es das Schicksal nicht gut mit ihr zu meinen: Sie muss ausgerechnet neben dem höchst seltsamen Narumi sitzen! Der Sonderling redet nicht nur wenig, es heißt gar, wer zuviel Zeit mit ihm verbringe, werde verflucht! Für ihre Freundinnen steht fest: Als Narumis Tischnachbarin wird Momoka auf ewig Pech in der Liebe haben. Momoka hadert zunächst mit ihrem Schicksal, darf aber schon bald eine völlig andere Seite an Narumi feststellen: Als es ihr im Sportunterricht nicht gut geht, kümmert er sich rührend um sie. Momoka ist fasziniert von dem seltsamen Jungen – was mag seine Geschichte sein?

(Quelle: Egmont Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Namida Usagi: Tränenhase
von Hijikata-Chizuru in Rezensionen
4044 26.10.2017 23:13 von Hijikata-Chizuru
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Hijikata-Chizuru
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Nichts ist ein so großes Mysterium wie die Pubertät. In keiner Lebensphase lernt und entdeckt man so viel wie in dieser. Man begegnet Situationen, in denen man nie sein wollte, und bekommt Probleme, die man sich nie erhofft hat zu bekommen. Die ersten richtigen Freundschaften, Trennungen und das Philosophieren über die eigene Persönlichkeit sind nicht die einzigen Faktoren, welche diese überaus wichtige Phase unseres Lebens steuern. Achterbahnfahrten der Gefühle, unentdeckte Zuneigungen und die erste große Liebe sind oftmals Hauptteile dieser sensiblen Zeitperiode. Dein Herz pocht, du möchtest weinen und im nächsten Moment vielleicht doch deine ganze Freude hinausschreien?
Genau an dieses emotionale Wirrwarr aus Hormonen, Zuckerwatte und Tränen hat sich Ai Minase mit ihrem Werk Namida Usagi: Tränenhase herangewagt.

2013 wurde die zehn-bändige Manga-Serie hierzulande erstmals von Egmont Manga veröffentlicht. In den 58 Kapitel erschafft Ai Minase einen High-Romance Plot, der von Momoka Usami und ihrer ersten Liebe handelt. Ob es dieses Werk schafft den Leser vollends zu berühren oder doch zu viel hernimmt, erfahrt ihr in dieser Rezension.

In japanischen Schulen entscheidet das Los über die Sitzordnung eines Drittels des Schuljahres. So zog auch Momoka ihren Sitzplatz und muss fortan neben dem Loser der Klasse sitzen. Verschroben, still und scheinbar unhöflich – so wird Takahiro Narumi beschrieben. Ohne dass besonders viele Personen etwas mit ihm zu tun haben, wird er als der Loser schlechthin dargestellt. Momoka ist ein süßes, unschuldiges Mädchen, liebt Hasen und ist überhaupt nicht begeistert von dieser Situation. Sie fürchtet, vom Fluch getroffen zu werden, der angeblich noch auf Narumi lastet. Dieser besagt, dass seine Tischnachbarinnen niemals einen Freund finden würden. Doch schon bald entdeckt Momoka, wie tief stille Wasser wirklich sein können. Der Manga greift diese Thematik auf und präsentiert dem Leser eine berührende Geschichte von Freundschaft und Liebe. Durch das nahe Beisammensein der beiden entwickelt sich eine zuckersüße Liebesgeschichte. Unentdeckte Seiten der anderen Person zu entdecken, Schmetterlinge im Bauch, Tränen und der Umgang mit der ersten Beziehung. Auch negative Aspekte werden aufgegriffen und die Gefühlswelt eines frisch verliebten Mädchens wird ebenfalls nicht zu kurz beschrieben. So sieht man bereits in den ersten Kapiteln, wie sich Momoka von den Vorurteilen leiten lässt und später herausfindet, was für ein komplett anderes Bild man bekommen kann, wenn man sich selbst mit solchen Personen befasst.

Den Manga könnte man tatsächlich als Zucker bezeichnen, denn nicht ohne Grund lautet der Titel des Werkes Namida Usagi: Tränenhase. Momoka ist wahrlich ein sehr emotionales Mädchen. Durch viele traurige Momente, bei denen nicht besonders viel passiert, kann die Story ein wenig eintönig erscheinen. Sie nehmen den Leser zwar in seinem Bann, aber man sollte sich darauf einstellen, dass es oft sehr traurig zu geht und Momokas Tränendrüsen keine Pause bekommen. Dennoch gibt es einige gelungene Comedy-Einlagen, bei denen man sich ein Grinsen nicht verkneifen kann. Sei es, wenn die Protagonistin sich über jede erdenkliche Kleinigkeit Sorgen macht oder ihre Verspieltheit an niedlichen Welpen oder Häschen zeigt. Auch wenn es um die Begegnungen der Eltern geht oder unangenehme Gespräche gezeigt werden, kann man sich einen Lacher nicht verkneifen. Nichtsdestotrotz erzählt dieser Manga eine lange Story, angefangen in der Mittelschule bis hin zur Berufswahl. Im Leben einer Person passieren eben nicht nur gute Dinge. Gefühle wie Eifersucht, Ungewissheit und Verärgerung sind genauso ein Teil davon wie Liebe und Trauer. Ai Minase erschafft eine gute Bindung zu all den Themen und bereitet dem Leser dadurch ordentliches Herzrasen.

Wie es bei Slice-of-Life zu erwarten ist, punktet das Werk vor allem mit guten Charakteren. So ist nicht nur Takahiro Narumi ein wichtiger Punkt der Geschichte, sondern auch die anderen Figuren, die eine wundervolle Freundschaft aufbauen. Der Leser lernt die unterschiedlichsten Persönlichkeiten kennen, welche die Ereignisse ziemlich bunt gestalten. Durch das Werk begleiten wir die Protagonistin durch verschiedene Lebenssituationen und merken, wie die Charakterentwicklung, nicht nur bei ihr sondern auch bei ihren Freunden langsam stattfindet.

Ebenfalls sehr erfreuend sind die nicht zu erwartenden Plottwists. Auch wenn es zu Beginn sehr Mainstream wirkt, wird man dennoch häufig überrascht und bekommt das Gefühl, einen Manga zu lesen, der den Leser nicht so schnell langweilt. Doch auch dieses Werk besitzt so seine Schwächen – ein Beispiel dafür ist, dass in dem Werk an einigen Stellen Pausen entstehen, da die Protagonistin etwas dramatisiert, was in unseren Augen einfach unnötig erscheint und so die Story aufhält.

Der niedliche Zeichenst ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




sasukexsakura
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich fande den Manga wirklich ziemlich gut, weil es immer ziemlich überraschende meist positive aber auch selten negative Wendungen gibt. Es ist außerdem von allem etwas dabei. Wobei ich zugeben muss, dass ich eher ein fan von Amano-kun als von Narumi-kun bin und ich deswegen auf ein glückliches ende mit Amano-kun hoffe.

Genre: Es ist von allem etwas dabei wie lustige, traurige, dramatische und romantische Momente im Alltagsleben. Also finde ich es sehr gelungen und gebe hier volle Punktzahl.

Story: Die Story ist sehr interessant und sorgt dafür, dass man nicht mehr aufhören will zu lesen.Es sind schöne Momente aber es gibt auch einige Sachen die manchmal etwas langweilig sind oder die mir nicht so gefallen weil sie oft dauerhaft traurig sind. Es ist zwar ein gewöhnlicher Manga aber die Story ist trotzdem sehr spannend und deswegen gebe ich hierbei 4.

Animation/Bilder: Ich finde die Zeichnungen sehr schön und gelungen und ich finde sie drücken die Stimmungen der Personen sehr gelungen aus. Außerdem passt das Aussehen der Charaktere sehr zu ihrem Charakter.Volle punktzahl.

Charaktere: Ich liebe die Charaktere einfach.Es ist von jedem etwas dabei. Die Hauptrolle wird von einer typischen durchschnittlichen Oberschülerin gespielt und es gibt die typischen perfekten Charaktere mit perfektem Aussehen und die auch unheimlich beliebt sind. Mein Favorit ist Amano-kun.5 Punkte

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




samaengel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
super schöner manga

eine Geschichte um liebe Freundschaft und Gefühlen

zwei Schüler die lieben doch alleine sich die Gefühle eingestehen und sie den den anderen zu sagen ist ein steiniger weg hat man das geschafft kommt es auch noch auf den anderen drauf an und seine Gefühle
und sollte den doch das gleich da sein sollte man alles dran setzten es zu behalten ,,,

eine Geschichte mit vielen Missverständnissen, viele Gefühle und den normalen Alltagsleben wen man sich zum ersten mal wirklich verliebt aber keine Ahnung hat was das alles mit sich bringt

lest es euch durch
es ist so süß und einfach nur zu empfehlen

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Ein 10-bändiger Plot von Minase Ai, der ab 2009 im "Sho-Comi (Shogakukan)" Magazin veröffentlicht wurde.


~ + ~

Usami Momoka ist gegenüber Fremden sehr schüchtern, nach einem Platztausch sitzt sie nun neben Narumi Takahiro, welcher überaus abweisend gegenüber anderen ist. Weil er gerade so verschlossen ist, gibt es die verrücktesten Gerüchte über diesen, weswegen Usami noch frustrierter ist.

Nach und nach kann Usami hinter die Fassade von Narumi blicken und findet diesen schließlich mehr als sympathisch! Doch ihre Freundinnen können sie absolut nicht verstehen, deshalb versuchen sie Momoka vom Gegenteil zu überzeugen, was zu missverständlichen Situationen führt ...

Spoiler!
Schließlich überwindet sich Momoka und gesteht Narumi ihre Liebe, doch dieser hat schon eine Freundin, welche er aber anscheinend nicht liebt. Doch trotzdem befinden sich nun Beide in einer Übermaßen komplizierten, verstrickten Situation!



~ + ~

Der Zeichenstil ist ausgefeilt und doch einfach gehalten was zum Beispiel an den Frisuren erkennbar ist. Folien werden zahlreich eingesetzt doch halten sich noch im Rahmen und beeinflussen nicht den Lesefluss. Im großen und Ganzen ein typischer Shoujo mit teilweise beeindruckenden Standbildern ;)

Charakterlich lernt man alle Protagonisten nach und nach besser kennen. Man kann sich gut in diese hinein versetzen und bekommt ebenso schön die verschiedenen Emotionen übermittelt. Vor allem Usami ist mir schnell ans Herz gewachsen und dieses auf und ab kann dann schon Nerven kosten und einem richtig mitfühlen lassen!


Zuckersüßer Plot, welcher dem Shoujogenre alle Ehre macht.
Hier dürfte jedes Mädchenherz höher schlagen!


Stand: Am Lesen (26)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden