Detail zu Toaru Kagaku no Railgun (Animeserie/TV):

8.35/10 (3011 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Toaru Kagaku no Railgun
Englischer Titel A Certain Scientific Railgun
Deutscher Titel A Certain Scientific Railgun
Japanischer Titel とある科学の超電磁砲(レールガン)
Synonym To Aru Kagaku no Choudenjibou
Genre
Action, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Krimi, SciFi, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption To Aru Kagaku no Railgun (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2009
Ende: Winter 2010
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Gruppe Kampfkuchen
de Taiyo-Subs
de VDE-Subs
Industriejp J.C.Staff (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Animatsu Entertainment Ltd. (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Netflix (Streamingdienst)
en Universal Sony Home Pictures Australia (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die vor allem von Schülern und Studenten bewohnte Academy City ist nicht nur wissenschaftlich weit fortgeschritten, sondern auch Heim des Esper Development Programs. Level 5 ist das höchste Level der Esper. Von ihnen gibt es nur sieben in Academy City. Die drittstärkste Esper ist die Mittelschülerin Mikoto Misaka. Sie kann Elektrizität manipulieren und ist bekannt als "Railgun".

Als sich in der ganzen Stadt merkwürdige Dinge ereignen, findet sie heraus, dass jedes einzelne Verbrechen zum sogenannten "Level Upper" führt. Dies ist ein legendäres Gerät, das angeblich den Esper-Level des Nutzers steigern soll. Die Situation eskaliert und es stellt sich heraus, dass hinter dem Level Upper mehr steckt und dass Academy City doch nicht die perfekte Utopie zu sein scheint...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Regisseur
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 To Aru Kagaku no Railgun T – erster Teaser und neues Visual veröffentlicht
von nych in Anime- und Manga-News
5424 27.09.2019 19:40 von Sniperace
6 Netflix sichert sich A Certain Magical Index und A Certain Scientific Railgun
von nych in Anime- und Manga-News in Deutschland
927 22.08.2019 08:55 von WhoIsAihanaEtsu
10 A Certain Scientific Accelerator – Trailer, Synchronsprecher und Startdatum
von nych in Anime- und Manga-News
4124 22.06.2019 08:59 von WhoIsAihanaEtsu
94 Toaru Majutsu no Index III - Diskussionsthread
von Shana:3 in Themen zu einzelnen Anime & Manga
5168 06.04.2019 19:08 von Shana:3
29 To Aru Majutsu no Index III – neue Titellieder angekündigt
von Tsuda in Anime- und Manga-News
22872 07.08.2018 13:27 von Shana:3
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kala91
Genre
Story
Charaktere
Musik
Genre:
An und für sich ist alles vorhanden, was vorhanden sein muss. Es ließe sich noch darüber streiten, ob Romance auch dazu gehört, allerdings spielt es in dieser Staffel nur eine sehr untergeordnete Rolle. Der Fokus liegt eindeutig auf den Freundinnen (bzw. der Freundschaft, wenn man es so will). Dennoch lässt die ein oder andere Sequenz zumindest für Freunde des Shippings mehr erahnen
Spoiler!
gemeint sind hier NICHT Mikasa und Shirai... alles weitere dürfte dann aufgrund der Story klar werden.


Story:
Eine wirklich unterhaltsame Story mit ups und downs ohne mich jetzt aber vollkommen zu flashen. Dennoch hatte ich beim schauen der Serie wirklich viel Spaß.
Einen zusätzlichen Minuspunkt gibt es noch für den Anfang: Ich persönlich stehe ja auf die Ecchi/ Comedy Verbindung. Deswegen habe ich mich seit der 1. Episode gut unterhalten gefühlt. Man muss aber auch zugeben, dass am Anfang nicht ersichtlich wird, wohin die Story führen wird (lässt man den Beschreibungstext mal außen vor) und leider ergaben sich für mich auch nicht die typischen Fragen, die sich der Zuschauer stellt und die ihn direkt fesseln. Ich denke, wenn man es weiß, dann schaut man sich den Anime auch mit anderen Augen an. Dennoch: An und für sich eine wirklich gute Story, die mich durch ihre Abwechslung an Action, Comedy, die meist in Verbindung mit Ecchi-Elementen stand und, wie ich finde, auch ein paar Romance Elementen (denn wie wir wissen: was sich neckt, dass liebt sich ;) ) gut unterhalten hat.

Charaktere:
Die Charaktere fallen nicht besonders auf, weder negativ noch positiv. Einzig positives Highlight dürfte die Story rund um Saten sein, die dem Zuschauer dadurch etwas näher gebracht wird und man so ihre Gefühle am ehesten nachvollziehen kann.

Musik:
Mir hat die Musik wirklich gefallen, sie passte gut in da Action-Shônen Genre hinein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
To Aru Kagaku no Railgun spielt zur selben Zeit wie To Aru Majutsu no Index und daher werden Momente kommen, bei denen beide Animes sich überschneiden werden.
Habe mir dennoch mehr erwartet von dem Anime...

Story
Die Story ist schlicht und ein bisschen tiefgründig. Bei einigen Folgen ist mehr Comedy im Mittelpunkt, in den anderen widerum mehr Action bzw. die Tiefgründigkeit einiger Charaktere.
Dennoch ähneln sich viele Folgen die eines Fillers.
Hatte auch mehr Kämpfe bzw. Action und eine komplexere Story erhofft, der Anime ähnelt mehr wie ein mittelmäßiges Slice of Life mit übernatürlichen Kräften.
Viele Situationen waren vorhersehbar und auch die Spannung war nicht so hoch, wie es sein sollte...
Anfangs war der Anime recht interessant, danach hat es stark nachgelassen, am Ende wurde es wieder bisschen interessanter.
Positiv ist, dass alles was in dem Anime passiert, bis zum Ende hin noch eine Rolle spielen wird. Auch die Charaktere werden bis zum Ende mit von der Partie sein.

Die 2. Staffel ist um ein VIELFACHES besser als die 1. Staffel, es wird tiefgründiger, actionreicher und man fühlt sich mit einige Charaktere stark mit.
Das wichtigste hier aber sind die Epic Moments. In der Staffel sind paar Epic Moments enthalten, die werden euch einfach nur flashen!
In dem Moment bekam ich ne Gänsehaut pur und mich hatte das einfach nur fasziniert.
Wahrscheinlich lag es aber auch daran, dass ich To Aru Majutsu no Index vorher gekannt hatte, aber mich hat es dennoch umgehauen.
Auf jeden Fall geht man viel mehr auf Misaka ein, wo bei andere Nebencharaktere eher ne kleinere Rolle spielen.

Was mir aber aufgefallen ist:

Spoiler!
Ich kannte die Fähigkeit von Touma, daher war ich auch anfangs überrascht, wie es in der 2. Folge sein konnte, dass Misaka wegteleportiert wurde, als Touma seine Kraft gegen sie nutzte...
Vlt war er weggelaufen, nachdem er die Blitze von Misaka annuliert hatte...man hätte aber die Szene aber zeigen sollen.

Was mich aber echt genervt hat, kein einziger Charakter stirbt. Die Spannung ging dabei richtig flöten...


Charaktere
Die Charaktere fand ich alle bis auf Misaka und Touma eher Durchschnitt. Die meisten Charaktere waren eher Lückenfüller. Die Persönlichkeiten waren auch nicht besonders herausstechend und einige von ihnen spielen nur in einer Folge eine große Rolle, danach werden sie stark fallengelassen.
Es gab nicht viele von ihnen, wo ich richtig mitfühlen konnte bzw mich deren Emotionen geflasht hatte...
Touma ist nach wie vor eines der interessantesten Charaktere, die ich bisher gesehen habe und Misakas Persönlichkeit und Emotionen sind auch richtig gut dargestellt.

Musik+Animation
Das 1. Opening hat reingehauen und hat mir recht gefallen. Es hat Freude gemacht und hat das Zeug zu einem Ohrwurm.
Das 2. Opening war ein bisschen langweiliger, hatte dennoch ein wenig reingehauen und war ok.
Das 3. Opening war genauso wie das 1. Opening, es hatte reingehauen und gleichzeitig gerockt.
Das 4. Opening war widerum ok und hat schon Freude bereitet.
Die Animation, besonders das in dem 3. Opening, haben mir recht gut gefallen und der Gesang ist auch angenehm. Die Soundtracks im Anime waren zur Hälfte in Ordnung und zum anderen nicht so mein Ding.
Die Animation im Anime war besser als der Durchschnitt und hat mir gefallen.

Fazit
Alles in allem habe ich schon mehr von dem Anime erwartet...Hätte ich To Aru Majutsu no Index nicht vorher gekannt, dann hätte ich dem Anime wieder gedroppt xD
Die Story hätte viel komplexer und tiefgründiger sein sollen, man hätte viel mehr auf die Nebencharaktere eingehen sollen, mehr Emotionen und Gefühle und besonders mehr Kämpfe...
Es hat mich einigermaßen unterhalten können, da ich unbedingt wissen wollte, was nach To Aru Majutsu no Index so passiert :)
Die Leute, die To Aru Majutsu no Index vorher kennen, können sich den Anime anschauen. Alle anderen eher weniger.

Würde ich nur die 1. Staffel bewerten, dann würde es unter dem Durchschnitt sein, aber da ich die Staffeln immer zusammen bewerte, liegt es einigermaßen noch im grünen Rahmen.
Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8/10.
Dies ist mein persönliches Statement zur Anime To Aru Kagaku no Railgun ;)






Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




El-PsyCongroo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre
Es wurde alles eingehalten. und alle Genres kamen Gleichmäßig vor.

Story
Am Anfang kam es ein vor als würde es keine Zusammenhänge geben, ungefähr nach der Mitte merkt man aber das es doch alles zusammen hängt.

Animationen/Bilder
Ein Einfaches WOW würde nicht reichen :D! sie sind mehr als gut! eine sehr hervorragende Arbeit!

charaktere
die Charaktere fand ich auch gelungen und gut umgesetzt. nur hat kuroko manchmal schon etwas genervt ^_^

Musik
die Openings und die Endings als auch die Musik während des Animes waren top!
es Gibt wenige Openings und Endigs wo ich sage kann das sie gut sind. ^^
Besonders die Geräusche bei lustigen Momenten fand ich am besten :D.

Schlusswort
ich fand diesen Anime sehr gelungen und gebe ihn daher 8 Sterne.
dieses Kommentar bezieht sich nur auf diese Staffel. und ist keine zusammenfassende Bewertung aller staffeln. wobei die anderen auch sehr zu empfehlen sind!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




HansiMcKlaus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Versprochen wurde: Action, Comedy, Drama, Magic, Sci-Fi, Shounen und Superpower.

Bekommen hat man Comedy, Drama, Sci-Fi, Superpower, eher einen Shoujo anstatt Shounen und Slice of Life. Action ansich auch, aber dies nur in ungefähr der Hälfte aller Folgen.

Story:

"A Certain Scientific Railgun" ist die Side-Story von "A Certain Magical Index" und handelt von Misaka Mikoto und ihrer Zimmergenossin Shirai. Chronologisch gesehen spielt es vor den Ereignissen von "A Certain Magical Index"
Die Geschichte besteht aus der Haupt-Storyline und mehreren Neben-Geschichten welche überwiegend mit der Haupt-Story verknüpft sind und zu dieser beitragen bzw. ohne ihnen die ganze Story keinen Sinn machen würde. Im Gegensatz zu "Magical Index" bezieht sich die Story vielmehr auf die Esper und die Stadt selber wodurch zumindestens einige Plotholes für das Original aufgelöst wurden und erzählt so auch seine eigene Geschichte. Dies macht es auch so gut dass ich persönlich keinen größeren Markel als das etwas langsame Storytelling und den öfteren Drang zum Unlogischen, gefunden habe.
Spoiler!
Anti-Skill, eine extra ausgebildete Spezialeinheit, ist quasi nutzlos / wird immer wieder von den in den hohen Rängen behindert. Ein paar Schüler finden Sachen schneller raus als Top-Wissenschaftler und um nochmal auf die letzte Folge einzugehen: Wenn man eine Person ausschalten will, DANN STELLT MAN LIEBER SICHER OB MAN DIE PERSON AUCH WIRKLICH AUSGESCHALTET HAT! Es könnte ja sein dass sie noch lebt :).


Charaktere:

Wo die Story gut abschneidet, kommen wir nun zum Minus: Die Charaktere.
Als Main haben wir Misaka, eine der 7 Level 5-Esper und sogar ein recht gut geschriebenen Charakter. Auch wenn ihre Bewegsgründe recht klischéehaft sind ( Freunde helfen, Welt retten, also das Übliche ) ist ihr handeln logisch und durchdacht ( Darüberhinaus ist ja nicht alles Klischéehafte schlecht !). Neben ihr steht Shirai. Shirai ist ansich ein sehr lustiger Charakter, aber genau wegen ihrem Verhalten zerstört sie einfach öfters die ganze Stimmung oder nervt 24/7. Dann haben wir noch 2 Freunde welche die Rolle der Supporter übernehmen. Und dies tuen sie gut, zwar nicht überwältigend, aber gut. Interessanter haben wir es bei den Antagonisten. Beide haben ein mehr oder weniger verständliches Motiv und sind vorallem alles andere als harmlos.

Animation:

Kurzgefasst: Gut! Die Charaktere wurden sauber gezeichnet, die Bewegungen sind flüssig und die zusätzlichen Visuel-Effects sind erste Klasse ( Besonders Misaka's Blitze ).

Musik:

Die Musik ist relativ durchschnittlich. Mit Ausnahme von 3 Tracks, welche dann aber Hammer waren, war nichts Besonderes dabei. Die beiden Openings sind gut gesungen und bei den Endings hatte ich nicht den Drang sie zu skippen.

Zusammenfassung:

Egal ob alleinstehend oder als Ergänzung zu "A Certain Magical Index", empfehle ich diesen Anime jedem, welchem die Thematik oder die Genre gefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




clectric
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Guter Anime. Hauptmanko: Genrebezeichnung ist recht irreführend.

Shonen passt gar nicht. Es geht mehr in Richtung Shōjo. Außerdem gibt es viele Folgen in denen gar keine Action vorkommt. Ich hatte mit einen Shonen-Anime im Format von "A Certain Magical Index" gerechnet und war durch die ganzen Shojo-Elemente oft gelangweilt.

Die Story ist gut, hätte man aber mit etwas mehr Verknüpfungen zur Hauptstory aus "A Certain Magical Index" aufpeppen können. Touma kommt quasi nur als Randfigur vor, was etwas schade ist. Generell spielen Männer so gut wie keine Rolle. Hauptaugenmerk liegt auf Freundschaft, Vertrauen und der Hauptstory, die sich sehr unaufdringlich entwickelt. Man hat bis zu den letzten Folgen nicht so wirklich eine Ahnung ob es nun überhaupt eine Hauptstory gibt, oder ob das Ganze nur eine Ansammlung vieler kleinerer Geschichten wird. Das ist ganz gut gemacht, kann aber auch dazu führen, dass man vorzeitig die Lust am Anime verliert.

Animationen und Charaktere sind gut, lediglich Shirai war oft nervig.
Pluspunkt: Die Helden müssen nicht durch künstliches Gejammere / Gezögere irgendwelche Probleme heraufbeschwören, weil die Story sonst nix weiter her gibt.

Die Musik fand ich auch eher nervig.

Abschließend stelle ich fest, dass ich mit meinen 34 Jahren (m) wohl einfach die falsche Zielgruppe für diesen Anime bin. Einen Shojo mit 8,xx Wertung hätte ich mir eher nicht angeschaut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cleverons
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
To Aru Kagaku no Railgun
Hallo erst mal!
To aru Kagaku no Railgun ist ein Top-Anime. Doch es gibt es noch andere Vorgänger, also habt ihr was zum gucken ^-^ Doch ich finde diese Staffel am besten. Es gibt noch eine 2 Staffel, To Aru Kagaku no Railgun S. Also kommen wir mal zum üblichen.

Bewertung:

-Genre: War alles drin außer Shounen. Das hat nicht mal in den Anime reingepasst. [Meine Meinung] Deswegen 4 Sterne.

-Story: War gut! Recht interessant, und man konnte sich nicht mehr von dem Anime abwenden. Wenn man das schon fertig geuckt hat sagt man: " Ich will noch mal angucken!" 4 Sterne.

-Animation/Bilder: War schön, aber nur in manchen Szenen etwas zu...übertrieben, mir fällt gerade das Wort nicht ein.., xD.

-Charaktere: Alle süß. aber noch als kleines Exra wollte ich euch das zeigen:
Spoiler!
Die Stimmen der wichtigen Charaktere! Mikoto Misaka-Rina Satou, Satomi Arai-Kuroko Shirai,
Kazari Uiharu-Aki Toyosaki, Ruiko Saten-Kanae Itou,Mii Konori-Kanae Ueda, Harumi Kiyama-Atsuko Tanaka, Mitsuko Kongou-Minako Kotobuki. Für mich waren das die wichtigsten Chara. I


Musik: War immer gut. Vom opening hatte ich ohrwurm xD

Cleverons.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TsukiNoHokora
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre

Ich finde alles außer School passt gut.

Story

Es gibt einige Folgen in denen nichts Story relevantes passiert. Alles in allem ist die Story auch nichts wirklich besonderes. Der Hauptcharakter des Spin-Offs ist Misaka auch Touma bekommt man das ein oder andere mal zu Gesicht. Die Story wird ganz passabel erlärt und es bleiben nur wenige Fragen offen.

Animation/Bilder

Der Zeichenstil hat mir gut gefallen. Wenn man das Jahr beachtet gibt es jedoch im Animationsteil bessere Animes in diesem Jahr.

Charaktere

Die Charaktere sind ganz passabel. Die Beziehungen untereinander werden durch manche Szenen gut beschrieben. Kuroko ging mir extrem auf die nerven so wie in den beiden normalen Staffeln auch schon glücklicherweiße kam sie dort aber nicht so oft vor. Bei diesem Spin-Off ist das leider etwas anderes.

Musik

OP und ED waren nicht mein Fall die restliche Musik war in Ordnung nichts überragendes aber auch nichts was einen extrem stört.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Donnerdrache
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin verwirrt! Eigentlich wollte ich diesen Anime als 1.Staffel bewerten, aber es gibt anscheinend noch Vorgänger. So ganz kann ich zwar nicht ganz durchblicken, aber ich bewerte diesen jetzt einfach als solchen. Wenn sich Fehler hineinschleichen über den Storyverlauf, einfach sagen.
Es war ein grandioser Start: Coole Madels, coole Skills. Wobei ich mich irgendwie leicht an Pokemon-Attacken erinnert fühlte. Also diese Fähigkeiten.
Woran ich mich gestört habe, waren die Folgen, die nichts zur Story beigetragen haben. Gut, ein paar hatten am Ende wieder was zu tun, dennoch gab es auch welche, wo ich gedacht hatte: "Ja, und was soll ich damit?". Ab da fing meine Verwirrung an. Wurden die bei den Vorgängern geklärt, wird das noch geklärt. Insgesamt war die Story etwas "mau", denn durch diese "sinnlosen" Folgen wurde mir die Spannung genommen (Inzwischen weiß ich, dass das hier eine Sidestory ist).
Animation finde ich immer noch saugut. 2009 ist schließlich etwas her.
Bei den Charakteren waren halt einige, wo man nichts darüber weiß. Die Hauptcharaktere waren gut.
Die Musik hat mir gefallen. Nette Soundtracks.
Fazit: Eine gute (1.) Staffel, der aber einige Schwächen hat. Dennoch wurde hier eine schöne Welt geschaffen, bei der es sich lohnt, weiter zu schauen. Empfehlung!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Silberfux
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
To Aru Kagaku no Railgun ist wirklich ein Meisterwerk und gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblings Animes. Wieso? ganz einfach:

Genre:
Wurde alles getroffen wie es oben in der Beschreibung erklärt wurde. Außer Magie das ist nicht dabei.

Musik:
Die Band ( FripSide ) hat dem Opening ihre Stimme geliehen und wirklich gute Arbeit geleistet. Von beiden bekommt man richtig ein Ohrwurm und wie ich finde auch richtig Gänsehaut. Wobei ich das zweite OP ( Level 5: Judgelight ) am besten finde :D. Auch die Endings sind Top.

Charaktere:
Mikoto Misaka die Hauptprotagonistin. eine der stärksten in der Bildungsstadt. Sie ist jemand die nicht so schnell aufgibt und lässt den Feinden gerne mal ihre Kraft spüren.

Shirai Kuroko ist die beste Freundin von Misaka und ihre Zimmergenossin. Sie ist richtig vernarrt in Misaka und bewundert sie auch, deshalb sprecht sie Misaka immer mit "One-Sama" an. Außerdem ist sie bei einer Organisation namens "Judgement" tätig, die für Recht und Ordnung sorgt.

Kazari Uiharu arbeitet mit Kuroko bei Judgement. Sie ist immer gut gelaunt, und gibt immer ihr bestes.

Ruiko Saten Die beste Freundin von Uiharu. Saten ist eine sehr selbstbewusste und offene Person, die auch mal gerne ihre Meinung sagt

Kamijou Touma die einzige Person die ich wirklich nicht leiden kann, und ich glaube das wird sich auch nicht ändern. Da er in der Staffel nicht so oft vor kam ( zum Glück! ), werde ich auch nichts über in schreiben.

Animation:
Sie ist zwar nicht die beste wie jetzt zum beispiel bei Fate Stay Night. aber für den Anime auf jeden Fall Top und schön anzusehen!

Story:
Gefällt mir sehr, wobei ich den Endkampf am besten finde :D
Als Misaka Kuroko ruft, und mit ihre Hilfe gegen Telestina kämpft, und dann noch mit dem Lied: "Level 5: Judgelight" im Hintergrund.... GÄNSEHAUT!!! :D
Hätten aber ruhig weniger Fillerfolgen dabei sein können.

Fazit:
Ich empfehle es auf jeden Fall weiter, meiner Meinung nach besser als die Hauptgeschichte. Ich lege es jedem ans Herz und rate euch an es mal anzugucken.

LG Silberfux








Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xXAvoXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ein ohrwurm ist "Only My Railgun" und wird in jeder großen action geladenen stelle gespielt, auf den anime bin ich auch durch das Op1 aufmerksam geworden.

habe den vorgänger nicht gesehen aber der anime hat mich sehr gut unterhalten.

Was ich schade finde ist das man nicht noch ein paar ova's gemacht hat um die charaktäre noch besser vorgestellt hat aber ansonsten ist der anime abwechslungs reich und von anfang bis zum ende verfolgt der anime seine geschichte und auch paar stellen nebenbei wo man garnicht mit denkt (ohhh das hat auch was mit der hauptgeschichte zu tun).

Habe hier vor Guilty Crown Durch geguckt und muss sagen das der anime echt ein segen ist auch das ende ist viel besser als bei guilty Crown aber wer es nicht glaubt einfach angucken es lohnt sich total den anime anzugucken.

Werde mir auch all die anderen staffeln angucken weil der (SPOILER!!!)
Junge der alle kräfte abwähren konnte mich sehr interessiert hat.

Ansonsten ist es eine mischung aus Guilty Crown und Mahou Shoujo Madoka Magica aber mit einem viel schöhneren ende.

Was soll ich sagen, angucken lohnt sich total.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden