Detail zu Diamond no Ace (Animeserie):

8.63/10 (765 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Diamond no Ace
Eng. Titel Ace of Diamond
Jap. Titel ダイヤのA
Synonym Ace of the Diamond
Synonym Diaya no Ace
Genre Comedy School Shounen Sport
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Herbst 2013
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de TalesFanSubs
de Panda-Square
de Lunatic-Studio
Industriejp TV Tokyo (Publisher)
jp Sotsu Co., Ltd. (Producer)
jp Production I.G. (Studio)
jp Pony Canyon, Inc. (Producer)
jp Madhouse (Studio)
jp DAX Production (Producer)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Eijun Sawamura ist ein junger Pitcher, der davon träumt eines Tages auf einem Baseballfeld seinem Team als Ass mit seinem Pitch den Sieg zu bescheren. Nachdem Eijun auf eine Eliteschule für Baseball wechselt, merkt er schnell, dass die Verwirklichung seines Traumes nicht so einfach sein wird, wie er es sich ausmalte. Zusammen mit dem Rest des Teams trainiert Eijun für die Landesmeisterschaft in Koushien. Dabei trifft er auf seinem Weg Freunde und Rivalen, die ihm den Wert von harter Arbeit lehren.

Diamond no Ace ist ein Anime, welcher den jungen Pitcher Eijun Sawamura auf seinem Weg zum Ass begleitet und den wahren Wert der Zusammenarbeit darstellt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
4 Ace of Diamond
von hYperCubeHD in Rezensionen
3153 15.02.2017 15:27 von MrToast17
0 Ace of Diamond erhält zwei OADs
von Puraido in Anime- und Manga-News
1481 20.02.2016 20:47 von Puraido
3 Diamond no ace Movie
von peasangel in Archiv: Anime und Manga
1159 26.07.2015 13:47 von Yuri24
7 Ace of Diamond – zweite Staffel im April!
von Tsuda in Archiv: Newsecke
3702 14.04.2015 17:36 von xAoix
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story war hervorragend, aber nicht brilliant. Ich habe schon so manche Sportanimes gesehen und es gibt echt gute, die einen Spannung vorweisen können, die den Zuschauer so krass an den Bildschirm fesselt, dass er völlig die Zeit vergisst. Dieser hier zählt nicht dazu. Die Spannung war ein hoch und ein Tief auf ihren Höhenpunkten war sie aber bestenfalls mittelstark vertreten. Sie hatte mehr als genug Stellen die weniger interessant wirkten. Desweiteren ist die Art und Weise wie die Story vonstatten gegangen ist etwas anderst gewesen, wie man es sonst so kennt. Das ist aber mehr eine Geschmacksfrage. Ich fand den Verlauf etwas fragwürdig. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. sie hat micht recht gut unterhalten. Die Psycholocial ist mittelmässig vertreten und ein wichtiger Teil der Charakterentwicklung. Sport ist Stark vertreten. man nicht sagen, dass der Sport schlecht war. Man kann nicht sagen, dass der Sport schlecht war, dennoch gibt es was, was mich sehr gestört hatte.
Spoiler!
In jedem Sportanime wirt entweder zu beginn die Regeln erklährt oder nach und nach. Hier passiert das überhaupt nicht. Wenn du keine Kenntnisse über Baseball hast, dann wirste hinterher nicht viel schlauer sein. Desweiteren werden viele Spiele nie voll gezeigt sondern man zeigt die emotionalsten Szenen, die für den Storyverlauf wichtig sind.


Die Animationen sind recht gut geworden, da kann man nicht klagen. Der Zeichenstill ist hervorragend geworden, sie sind zwar nichts ausgewöhnliches, aber gut. Die Hintergründe sind eher malerisch gezeichnet worden, dennoch weisen sie eine gute Genauigkeit auf, die lobenswert ist.

Die Charaktere sind super gezeichent worden. Ihr Still ist einfach gehalten worden, weisen aber eine gute Genauigkeit auf. Das Charkaterdesign ist normal gehalten worden. Nur ein paar Auffälligkeiten sind vorhanden im Berreich der Haarfarbe. Die Charakterentwicklung ist ok geworden, doch ich hätte mir gerade für einen Sportanime mehr erhoft. Es ist in dem Fall etwas schwer zu beschreiben, da die Entwicklung der Charaktere im ersten Eindruck gut ist, doch im zweiten Eindruck hätte mehr kommen können. Die Charaktere an sich sind sehr interessant und man geht auf recht gut auf sie ein, was für einen Sportanime gut ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diamond no Ace. Ein Sports Anime den ich vor knapp 3 - 4 Monaten bei Folge 22 abgebrochen hatte weil, nun keine Ahnung warum. Spontan schaute ich ihn vor ein paar Tagen weiter und was soll ich sagen: Keine Ahnung wie ich so etwas nur abbrechen konnte!!


Genre: Perfekt. Gibt es absolut nichts zu meckern. Alle Genres sind vorhanden und tauchen im Anime auf und sind sehr stark vertreten.


Story:
Recht einfach gehalten mit einem klaren Ziel und dem streben das man selbst auch das Team immer besser wird! Unerwartet emotional und ernst. ich hatte eine leichte Sports Story erwartet wie ich es von Kuroko no Basket, Haikyu! und Baby Steps gewohnt war doch hier wurde mir etwas völlig anderes dargestellt. Dieses Mischung aus Comedy (meistens nur von Sawamura, was anfangs echt nervte) Spaß, Emotionalität und diesem Ernsten Beigeschmack war genial. Je näher man dem Landesturnier einfach kam desto ernster, verbissener wurden die Charaktere einfach. Man spürte förmlich wie diese den Sieg immer mehr wollten un das hat mich einfach komplett mit gerissen. Ich habe mit einem Anime-Sport-Team mit gefiebert, gezittert und geflucht wenn irgendwer einen Walk abgibt/schlecht pitcht etc. Habe mir Strategien überlegt was als nächstes kommt und so weiter. Es ist einfach dieses Geschichte die so ganz normal anfängt das Sawamura das Ace werden will und uns allen ist klar das es nicht so leicht werden wird! Aber wie schwer/emotional einem der Anime dann alles so rüber bringt: Wow. Absolut Meisterhaft wie man diese Geschichte umwickelt hat, mit Emotionen, Hintergrund Informationen, persönliches über die Spieler etc. Es wurde mir bis auf in den letzten Folgen nie langweilig und selbst da blieb es noch recht interessant!! Das einzige was mich störte und deshalb auch "nur" 4 von 5 Punkten war, das echt einiges vorhersehbar war. Was manches nicht unbedingt langweilig erschienen ließ sondern eher komisch deplatziert wirkte teilweise.


Animation:
Solide bis gut. Die Charakter sehen normal aus, bzw. sind einfach gehalten und passen zum Rest. Die Umgebung ist detailreich und sieht ganz nett aus. Alles in allem keine überragende oder sonderlich gute Animation aber vollkommen befriedigend an dieser Stelle :)
Es muss halt wie ich finde nicht immer eine mega fette ULTRA Animation sein, sondern viel mehr so was. Absolut gut und komplett ausreichend!


Charaktere: Gut ausgeprägt, wenn auch einige echt leicht zu durchschauen sind. Nichts desto trotzt hat mir eigentlich jeder bis auf
Spoiler!
der neue Trainer am Ende gefallen, kommt mir einfach als totales Arschloch rüber.
gefallen. Ich fand vor allen die Entwicklung der Pitchers sehr schön aber auch die vom restlichen Team! Auch sehr interessant war es etwas über deren Vergangenheit zu erfahren und wie so alle aus dem Team gestartet hatten etc. Sehr sehr emotional und höchst interessant.


Musik:
Überraschend passend. Ich empfand die Musik sei es Opening/Ending oder Musik wenn jemand ein Ball wirft/fängt während einer normalen Disskusion etc. immer sehr passend und vor allem schön. Die Musik passte wirklich hervorragend zum Anime und hat mir sehr gefallen!


Fazit:
Was halte ich also von Diamond no Ace? Nun meiner Meinung nach einer der besten Sports-Anime die ich in meinem Leben gesehen habe. Er bleib fast durchgehend spannend, war emotional, unterhaltsam, ernst und vor allem wunderbar an zu sehen. Alles in allem ein sehr gutes Gesampaket, von dem ich hoffe das die zweite Staffel mindestens genauso gut wird.


Kritik:
Spoiler!
Vieles war vorhersehbar. z.B. Das Tanba im Finale verkackt und Seido allgemein verliert aber auch andere kleine Dinge waren oft vorhersehbar und das störte mich eigentlich nie, aber wenn ich jetzt so darüber nach denke, habe ich den Anime langweiliger im Kopf als er eigentlich war, weil ich einiges im Endeffekt schon wusste ohne das Ergebnis zu kennen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fumes.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erstmal hi, das ist meine erste Bewertung also bitte habt Nachsicht.

Diamond no Ace ist ein Anime in dem es um den jungen Sawamura Eijun geht der den Traum hat ein Baseball Ass zu werden. Er kommt seinem Traum näher indem er eine Einladung von einer Professionellen Baseball schule bekommt und diese annimmt. Und das Abenteuer geht los, naja mehr oder weniger (ihr werdet mich verstehen wenn ihr mit der Serie anfängt ^^


Genre


Die Genres wurde erfüllt, da gibt es nichts dran auszusetzen! Die Comedy ist ziemlich flach, aber das ist das geniale daran!

Story


Die Story ist wirklich sehr gut! Was überraschend ist denn ich mag Baseball eigentlich nicht aber durch den Anime verspüre ich wirklich die Lust mich von meinem Laptop wegzubewegen und den Sport anzufangen. Doch am Ende bleibt es nur bei dem Gedanken :3 Liegt aber nicht am Anime sondern an meiner faulen Einstellug xD

Animationen


Die Animationen sind nichts überdurchschnittliches aber auch nicht schlecht, das einzige was mich stört ist das manche Spiele teilweise gefühlte 3 mio folgen dauern, also alles wirk sehr in die länge gezogen.

Charaktere


Die Charaktere sind ziemlich gut gemacht, haben alle eine eigene Persönlichkeit und man schließt sie sofort ins Herz (in der zweiten staffel kommt ein Charakter der ziemlich nervig ist, aber da das die erste ist lassen wir das hier ^^)

Musik


Die Musik war ganz gut hat eine gute Atmosphere aufgebaut und die Openings/Endings waren auch ganz OK.

Alles in allem ist der Anime ein absolutes muss für jeden Sport oder Comedy Fan. Für jeden anderen kann ich ihn nur empfehlen ziemlich witzig aber nix für ungeduldige :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




MikasaEsTuCasa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Süperr! :)

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf diesen Anime gestoßen bin, aber zum Glück ist es so gekommen. ^^ Bisher war ich nicht so der Fan von Sportanimes, aber mit diesem hat es sich geändert, sodass ich Lust bekommen habe, mir auch andere anzuschauen.
Man muss kein Baseball-Kenner sein, um sich diese Geschichte anzuschauen. Ich persönlich hatte keine Ahnung von diesem Sport, bin dennoch gut mitgekommen und kenn mich mittlerweile aus xD

Aber kommen wir nun zur Bewertung

Genre:
Alle vorhanden, alle umgesetzt. Es ist eben ein Sportanime, alles dreht sich auch um diesen, doch die Komik kommt nicht zu kurz. Es ist eine gesunde Mischung aus "ernsten" Momenten und lustigen, sodass es weder zu streng noch zu albern wirkt.

Story:
Nun, die Story finde ich persönlich super. Was mir besonders an diesem Anime gefällt, ist, dass der Hauptspieler Sawamura und auch seine Jahrgangsgenossen nicht von Beginn an "die Besten" und unschlagbar sind. Er hat ein gewisses Talent, muss aber hart arbeiten und trainieren, um sein Ziel, das Ass der Mannschaft zu werden, zu erreichen. Das gefällt mir sehr gut, denn er stößt immer wieder auf Hindernisse und an seine eigenen Grenzen.
Außerdem war der Anime dazu imstande, Emotionen bei mir auzulösen, obwohl es "nur" um Sport geht. Zum Ende zum Beispiel, Achtung Spoiler,
Spoiler!
als das Team verlor und die Drittklässler nie mehr die Möglichkeit bekommen würden, nach Koshien zu gehen. Oder die Gesichte von Chris und der bevorstehende Abgang vom Coach.


Dass das Team nicht ständig gewinnt, macht die Story spannend. Man kann, anders als bei anderen Animes, nicht unbedingt vorhersagen, wer als Gewinner aus einem Spiel hervorgeht.

Als Romantik-Fan wäre es mir natürlich lieb gewesen, wenn es wenigstens eine Side-Story gegeben hätte, mit irgendeinem von den Spielern. Das hätte der Geschichte in meinen Augen mehr Würze verliehen, aber leider passierte in die Richtung gar nichts.
Spoiler!
Obwohl mit Sawamuras Kindheitsfreundin in der kommenden Staffel alle Türen offen stehen.


Animation:
Die Animation ist ebenfalls klasse. Man erfährt den Sport nicht nur als Zuschauer, sondern steht zum Beispiel als Pitcher auf dem Mound. Oder man sieht die Bälle als Batter auf sich zufliegen. Gut umgesetzt.

Charaktere:
Nun, ich liebe jeden einzelnen von ihnen. Jeder hat einen herausstrechenden Charakter, seine ganz persönlichen Macken oder Eigenschaften. Auch die Beziehungen unter den Spielern ist immer eigen. So respektiert Sawamura Chris beispielsweise auf extreme Weise, Miyuki kann er allerdings weniger leiden und geht mit ihm anders um. etc etc.
Was mir allerdings gefehlt hat, sind Hintergrundgeschichten. Ich hätte gerne mehr über die einzelnen Cahraktere erfahren, vor allem über "die Wichtigsten" wie Sawamura, Furuya, Miyuki, Haruchi etc. Das hätte man bei der Menge an Folgen ruhig einbauen können.

Musik:
Ist mir nicht sonderlich aufgefallen.

Fazit:

Mein derzeitiger Lieblings Sportanime und definitiv empfehlenswert. Schaut ruhig rein. :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sarah-Uchiha
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hey liebe Community ^_^

dies hier ist meine vierte oder fünfte Bewertung für einen Anime.Und noch nie, NOCH NIE schrieb ich eine so lange. Also für Lesefaule nichts :D

Hierzu will ich mich nun auch äußern. Dieser Kommentar gilt ebenfalls für die erste Staffel.
Vorne weg, ich bin recht eigen, wenn es um Sportanimes und deren Charaktere geht. Daher werden für einige Charaktere keine guten Bewertungen fallen.
Aber dazu gleich mehr. Kommen wir mal zur [I]Genre[/I]

GENRE:

Die Genre passte sehr gut, obwohl Commedy nicht immer gelungen war, aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich hätte mir mehr Szenen gewünscht, die auch außerhalb irgendwo stattfanden und nicht immer nur in der Schule oder auf dem Spielfeld. Desweiteren mochte ich mal so die kleinen Späße,die innerhalb der Mannschaft auftraten.

STORY:

Eine wirkliche Story gibt es nicht, zumindest sehe ich das so. Wie in jeden anderen Sportanimes auch, will jedes Team, jede Schule gewinnen um an den Nationalen Meisterschaften, in diesem Fall den "Koishien (oder wie das heißt) Teilzunehmen. Entweder schafft man es, oder man verliert. Und wie immer, egal wie es ausgeht, ist man dennoch nicht zufrieden. Da zuerst die Vorrunden/Ausscheidungsrunden und dann die Finalenrunden kommen.
Spoiler!
Wie auch bei den meisten Sportanimes, verlieren die Hauptprotagonisten, in dem fall das Team "Seido" die entschiedene Runde um ins Finale zu kommen, gegen ihre Rivalenmannschaft. Der Hauptprotagonist der Serie ist dann mies drauf und kann vorübergehend nicht mehr werfen und verkackt alles und hat Angst davor, wieder zu spielen, weil er Angst hat, alle wieder runterzureißen, oder denjenigen den Ball in die Fresse zu werfen. Jaja, das übliche halt. Die Spieler bekommen dann das sogenannte "Yips", was soviel übersetzt bedeutet, Angst wieder zu spielen und zu verlieren. Oder man hat keine kontrollierten Würfe/schläge etc. mehr.


Animation/Bilder:

Da gibt es nicht viel zu sagen. Ich finde den Design sehr gut, wenn auch Gewöhnungsbedürftig, was die Charaktere betrifft. Aber die Hintergründe sind wirklich Detailliert gezeichnet, sowas mag ich sehr <3 Allerdings, wie eben schon geschrieben, gefällt mir manchmal das Design der Charaktere nicht. Manchmal wenn sie breit lächeln (oder es versuchen wollen) sieht es einfach nur lächerlich oder gruselig aus xD Aber gut, jeder interpretiert dies anders.

Charaktere:

Endlich kommen wir dazu! :D
Ja, wie ihr sehen könnt, warte ich darauf schon die ganze Zeit :D Fangen wir auch sogleich an.
Wohl angemerkt, habe ich wirklich fast alle Charaktere in mein Herz geschlossen. Mit einigen Ausnahmen, die aber unwichtig sind. Aber die, die ich wirklich verabscheue, oder besser gesagt, den ich wirklich verachte, das ist Furuya!Aber dazu später mehr.

Ich nehme nicht alle dran, alle die im dritten Jahr waren
Spoiler!
und dann das Team verließen
mochte ich alle. Wirklich alle. Von Ryosuke, bis hin zu dem
Spoiler!
ehmaligen[SPOILER]Captain Yúki.
[/SPOILER]


Beginnen wir mit unserem Hauptprotagonisten Sawamura Eiju.
Mein erste Gedanke zu ihm war, als ich ihn sah: "OMG, der sieht nervig aus." und ich wurde nicht enttäuscht. Er ist wirklich die nervigkeit in Person und doch kann man ihn nicht hassen, obwohl ich sagen muss, mögen tue ich ihn auch nicht wirklich, es hält sich in Grenzen. Er hat seine Positiven und Negativen Seiten. Bestes Beispiel seine lauten Zwischenrufe in einem Spiel. Was Positiv ist, er kann die Moral des Team steigern oder ihre Nervosität senken mit seinen manchmal zu dummen Sprüchen. Er ist ein ehrlicher Mensch der für seine ideale kämpft und genau das ist der Punkt, den ich am meisten an ihn mag. Er gibt nicht auf! Er will das Ass werden und hat das Zeug dafür, wie auch Miyuki (der Catcher) öfters schon dachte. Er strengt sich an, gibt immer sein bestes, aber seine nervige und laute Art macht vieles kaputt und doch passt es zu ihm. Ehrlich, es war mal relativ erfrischen, keinen ruhigen und zurück haltigen Protagonisten zu haben, sondern einen, der seine Meinung offen sagt und auch laut ist. Man könnte sagen, er ist wie eine Mischung aus "Naruto" und "Ruffy". Jedenfalls, auch wenn ich ihn nicht so mag, ist er ziemlich interessant und enorm wichtig für das Team.
Spoiler!
Es gibt nur eine große Sache die mich gewaltig stört und das ist, das Sawamura, obwohl er so hart trainiert und dafür hart kämpft, nicht einmal das Ass gewesen ist, obwohl er sich die am meisten wünschte. Und das shclimmste war, das Sawamura nicht für den Sieg in der letzten Folge von der zweiten Staffel verantwortlich war, da er nicht Pitchen dürfte.


Kommen wir zu Furuya Satoru

Als ich ihn das erste mal sah, war es Hass auf den ersten Blick. Seine Art ist widerlich, zumindest sehe ich das so. Er ist die Art von mensch, die ich am meisten verachte. Was nicht nur daran liegt, das er ebenfalls ein Pitcher ist, sondern auch mehr mit Miyuki den Catcher zu tun hat, als Sawamura selbst. Gut, hierfür könnte meine Yaoi Seite verantwortlich sein, da ich MiyukixSawamura sehr viel shippe! ABER, was mich am meisten aufregt bei Furuya, wie er spricht wenn er
Spoiler!
andauernd sagt, das er niemanden den Mound überlässt. Er ist so arrogant, auch wenn er sich in laufe der Zeit bessert. Doch was für mich richtig schlimm ist, dass er, ER das Ass wird und nicht Sawamura, der härter dafür trainierte. Klar, Furuya hat eine abnormale Stärke, aber in meinen Augen und das sage ich nicht nur so als leidenschaftliche Sportlerin, finde ich, das Sawamura derbessere Ass wäre, allein schon, weil er das Team hochpuschen und alle mitziehen kann. Klar gibt es defizite, da beide anfangs oder manchmal immer noch dachten, sie würden allein spielen, aber schnell wurden die beiden Pitcher zurechtgewiesen von den anderen und es klappte dann immer. Außerdem finde ich, klebt Furuya zu sehr an Miyuki.

Wie gesagt, Furuya ist vom Charakterdesign her gut, aber ich selber mag ihn wirklich überhaupt nicht. Man muss ihn aber selbst Kennenlernen und ein Urteil fällen. Und wie gesagt, Furuya ist in meinen Augen erbärmlich, auch wenn er dafür trainiert siene Ausdauer zu steigern und
Spoiler!
Verletzungen zu verheimlichen, um die anderen nicht sorgen zu bereiten.

Was ich aber auch sehr an ihn hasse ist
Spoiler!
das er Sawamura immer wieder wegdrängte und wenn sich Sawamura weiterentwickelte, packte Fruya noch zwei Stufen rauf und wurde so einfach besser als er, obwohl er nicht mal viel etwas dafür tat und Sawamura Blut kotzte um alles hinzukriegen und dafür hart arbeitet. Ein Grund mehr, Sawamura als Ace zu haben!

So, es würde mir noch einiges mehr einfallen, aber dann würde ich morgen noch daran sitzen.

Miyuki Kazuya

Mit Abstand einer meiner lieblingscharaktere. Nicht nur vom Charakter her, sondern hat auch noch denselben Synchronsprecher, den ich am meisten verehre <3 Ähem, ja. Also Miyuki ist ein kleiner Sadist, aber höchst intelligent und der Catcher vom Baseballteam
Spoiler!
Und nun der jetzige Captain in der zweiten Staffel.
Sein Charakterdesign ist echt mega geil und auch seine Brille, nicht nur seine normale, sondern auch wenn er seine Sportbrille auf hat, wo er noch geiler aussieht, als ohnehin schon. Auch seine kühne und ruhige Art in Spielen, vor allem seine ernste Seite ist nicht zu unterschätzen. Gerade das macht ihn so toll. (Damit meine ich ihn im Allgemeinen.) Miyuki hat eine eigenartige Art an sich, die man aber sofort ins Herz schließen kann. Außerdem finde ich ihn auch etwas Geheimnisvoll.


Narumiya Mei

Miyuki schaffte es leider auf Platz zwei, denn auf den ersten Platz steht der blonde, blauäugige, Schönling, Narumiya. Er ist ziemlich egoistig, aber macht seine Sache als Pitcher und Ass von "Inashiro" allen Ehren.
Spoiler!
Nicht umsonst schafften sie es bis ins Finale und erlangten den zweiten Platz.
Leider aber kamen sie kaum oder selten vor. :/ Er ist so wie ich, er hasst es zu verlieren und ich tue es auch. Er besitzt einen großen Stolz, ich auch, daher identifiziere ich mich sehr mit ihm, obwohl ich genau wüsste, wenn ich so einen Menschen im echten Leben Kennenlernen würde, wir würden uns an der Gurgel gehen. :D Außerdem kritisiert er gerne seine Kameraden, vor allem Harada der Catcher musste ift darunter leiden xD Aber die beiden verstanden sich sehr, sehr gut. Und obwohl es sein team macnhmal störte, vertrauten sie ihn besinnungslos als Ass. Auch ist er öfters Arrogant, aber er zeigt stets interesse und ernstigkeit gegenüber seinen Gegnern und respektiert sie. Was mich aber ser erfreut, außerhalb der Spiele und Training, ist er ziemlich dickköpfig und gegebenenfalls auch kindisch und wirkt manchmal Faul, was nicht der Fall ist. Und ja, ich shippe auch MiyukixNarumiya...


Yúki Tetsuya

Drittes Jahr und Captainund erster Baseman.
Spoiler!
jetzt ehmaliger.
Er ist wirklich ziemlich ernst und auch shcnell Feuer und Flamme. Außerdem denkt er, er könnte Shogi perfekt spielen, verliert aber immer wieder :D Er ist der ruhige kern des Teams, der die Herzen seiner Mitspieler mit seiner unkomplizierten Persönlichkeit und ruhigen Worten und Taten stark unterstützt. Er gehört an dritter Stelle meiner lieblingen ^_^


Jun Isashiki

Eine laute aber doch recht besorgte Person. Er zieht über jeden her und sieht älter aus, als er sollte im dritten jahr.
Er ist wie ein brüllender wilder Hund. Isashiki ist ein zuverlässiges ältere Teambruder und ein Stimmungsmacher, der die Moral der Mannschaft sogar oft anhebt. Ohne Sorge, dass er in der Mitte des Spiels ist, beginnt er mit lauter Stimme zu schreien. Viele die im jüngeren jahr sind, ahben sogar wegen seiner Hitzköpfigen art angst xD Er glaubt, dass Senioren ihre Würde als die ältere Partie halten müssen um die jüngeren zu unterstützen. Er mag "bashing out" Leute, wenn das Team in Schwierigkeiten ist, aber er auch dabei ruhigt bleiben kann, bis man ihr erlaubt einzuschreiten. Er spricht groß, aber er ist bescheiden und aufrichtig über Baseball. Trotz seiner rauen Schale und Lautstärke, liebt wie Shoujo Mangas sehr.

Trainer Kataoka

Er sieht nicht nur gut aus, hat auch was auf dem Kasten. Allerdings habe ich manchmal eine wirkliche Hasskappe auf ihn, was nicht nur an manch seiner Entscheidungen lag, die er fiel, zwecks dem Pitchen zwischen Sawamura und Furuya. Wie bei den beiden schon genannt, bin ich der Meinung, das Sawamura
Spoiler!
das besser Ass ist, als Furuya.
Er guckt stets ernst und streng, aber hat auch seine weiche Seiten und ist auch besorgt. Pünktlichkeit bedeutet ihn alles, weswegen er andere auch gerne mal bestrafen tut mit extra Training, wenn sie zu Spät kamen.


Spoiler!
Ochiai Hiromitsu 2. Couch in der zweiten Staffel


Spoiler!
Jemand den ich sogar noch mehr verachte als Furuya. Was nicht nur an seiner Denkweise liegt und wie er Furuya unterstützt und ihn als Ass lassen will, da Sawamura nicht Wert wäre. Schon mal ein Punkt weswegen ich ihn hasse. Er hat zwar auch ein paar gute Momente, zum Beispiel als er [SPOILER]Sawamura den "Chance up" beibrachte, aber als ich erfahren hatte, dass er das nur gemacht hat, weil er gehofft hatte Sawamura würde es nicht schaffen und er wäre so demoralisiert wegen der Niederlagen, war der Kerl sofort wieder unten durch bei mir.
Dazu kommt noch seine Denkweise, wie er andere einsetzen will. Echt, ich mag ihn nicht, aber wie auch bei Furuya, macht euch selber ein Bild davon :)[/SPOILER]

Die anderen Charaktere mag ich irgendwie alle, jedenfalls alle aus Seido xD

Joa mehr Charaktere erstmal nciht. Vielleicht schreibe ich noch welche dazu.


Muski:

Diese gefiel mir persönlich sehr gut. Obwohl mich das erste Opening an das erste Opening von Kuroko no Basuke erinnerte, aber vielleicht täsucht das auch xD

Nun, ich hoffe ihr könnt etwas mit meinem Geschreibsel anfangen. Und ja, es ist mitten in der Nacht xD

glg
Sarah

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




NobleFist
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Unglaublich wie mich ein Sport-Anime mich mitnimmt!
Sehr trauriges Ende, bei dem auch ein paar Tränen geflossen sind, aber das kann Madhouse gut...mit den Gefühlen der Zuschauer zu spielen (Rainbow, HunterxHunter 2011, Parasyte, etc...) und auch Diamond no Ace.
Wenn ich ehrlich bin, schaue ich mir nicht so häufig Sport-Anime, aber ich dachte mir, da Madhouse mein Lieblings-Animestudio ist...nach dem Motto: "Give it a try" und hat sich echt gelohnt!

Genre:
Komplett erfüllt, keine Bemängel!

Story:
Ist jetzt nicht überwältigend, aber recht ansehnlich, wie sich Eijun an die Spitze kämpft, bzw kämpfen will und durch Höhen und Tiefen geht.
4/5 Punkte!!!!

Animation/Bilder:
Typischerweise, wie man Madhouse kennt, von der Qualität sehr hochwertig, die Emotionen kommen sehr gut rüber, mit dem Manga verglichen...um Längen besser...wirklich top!
5/5 Punkte!!!!

Charaktere:
Bei den Charakteren möchte ich allgemein meine Meinung äußern.
Der Großteil der Charaktere v.a. von Seiten Seidos sind wirklich sehr cool, auch andere Teams haben sehr coole Spieler ("Das Uhrwerk", etc).
Was mir an den einzelnen Charakteren gefällt, so wie sie sich benehmen, sind sie auf dem Spielfeld, aber natürlich im positiven Sinne,
z.B. Eijun, er ist immer vorlaut, aber auf dem Platz gibt er immer 100%
Wer mir absolut unsympathisch und arrogant rüberkommt sind die Spieler von Inashiro...ich hatte selten so einen Hass auf ein ganzes Team...das ist nicht mehr feierlich xD
Aber ich denke mal man braucht auch solche Antagonisten, sonst währe der Anime ja langweilig.
Ganz klare 5/5!!!!

Musik:
Die Musik ist wirklich klasse, da sind zwar keine Meisterwerke dabei, aber erzeugen eine angespannte Atmosphäre, bei der man verrückt werden kann, mir persönlich gefallen die Openings und Endings auch sehr gut.
4/5 Punkten!!!!

Als Gesamtpaket würde ich den Anime verdiente 9 von 10 Punkten geben, da er wirklich eine klasse Atmosphäre aufbaut, die Comedy ist einfach nur genial, man muss wirklich regelmäßig lachen, es war wirklich kein Gag dabei, bei dem man nicht gelacht hat (zumindest ging es mir so).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




peasangel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo
Diamond no ace ist ein hervorragender Anime.

Genre:
Die Genre ist perfekt für alle die einen Sport anime suchen.Die Story hält sich an den jeweiligen Genres.Jedoch wäre es auch natürlich schön wenn etwas Romance vorkommen würde.

Story:
Die Story ist total spannend.Bei jedem Baseballmatch, geht es total spannend zu.Yuji Terajima gestaltete die Story so sehr, dass man nicht anders kann als weiter zu schauen.Die erste Folge war sehr packend weil es auch zum teil sehr emotional war und zum teil diese Liebe zu Baseball gezeigt wurde.
Spoiler!
Vorallem als Seido in dem Spiel gegen Inashiro verlor fing ich einfach an zu weinen.Weil man nicht anders kann als diesen Anime ins Herzen zu schließen.


Sowohl Seiten Story als auch Hauptgeschichte sind immer Spannend aber es wäre noch spannender wenn man das Privatleben der einzelnen Spieler noch genauer darstellen könnte.



Animation/Bilder:
Die Zeichnung gefällt mir persönlich sehr.Alles ist schön detailliert und beim Baseball spielen sieht die Zeichnung richtig gut aus.Die einzelnen Gesichstausdrücke sind hervorragend dargestellt worden.

Charaktere:

Von allen charakteren gefällt mir Miyuki Kazuya am Besten.♥♥♥ Immer gelassen und stets eine Lösung parat.Die anderen Charaktere sind auch passend zu jedem spieler.
der Schüchterne,der rivale,der weise... schön gemacht.Vorallem das die verschiedenen charaktere Seiten haben die man am anfang nicht kannte.


Musik:
Die Musik war sehr passend,Sowohl die openings von masamune oiishi als auch von Glay.Die Endings waren immer ein ohrwurm für mich und die Backround musik verstärkte die jeweilige Situation.



Alles in einem war der Anime für mich ein Meisterwerk.Viele sind anderer Meinung,jedoch habe so meine Liebe für Baseball entdeckt.
Und ich werde diesen Anime immer mögen und als einer der besten ansehen.

Sayonara

Peasangel

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diamond no Ace ist ein Sportanime, welcher mir schon nach der ersten Folge gut gefallen hat und bei dem man nicht erst lange warten muss bis sich Begeisterung einstellt. Im Prinzip muss gar nicht viel gesagt werden, denn es ist einfach ein 100% Shounen Anime bei dem Baseball von morgens bis abends ansteht. Fast schon hatte ich vergessen wie wunderbar man auch die kleinsten Dinge über Folgen hinweg strecken kann mit Rückblenden und Zeitlupe und inneren Monologen mit epischer Musik und dies und das...

Bei den Kategorien hat der Anime gut abgeschnitten. Die Genre sind alle top erfüllt, die Musik passt sehr gut und Bilder und Animationen sind vollkommen ausreichend für dieses Werk, ohne jetzt am Limit von dem zu sei was für das Erscheinungsjahr möglich ist.

Die Charaktere, von denen es eine ganze Menge gibt, werden alle ausreichend beleuchtet, bekommen Hintergrund und typische Handlungsmuster und versuchen sich weiter zu entwickeln. Das bei 75 Folgen dafür auch einiges an Platz bereit steht ist gut. Generell kann man hier relativ gut eine bestimmte Person ausmachen, mit der man sich identifizieren kann und das muss bei weitem nicht der Protagonist sein.

Die Story ist in Ordnung. Es geht halt vom Anfang bis zum Ende um Baseball also wäre man schlecht beraten hier etwas anderes zu erwarten. Ausreichend Sturm im Wasserglas gibt es für die Spieler auch, sodass es nicht nur um Spielzüge und tolle Einzelleistungen geht.

Im Gesamtwerk finde ich diesen Anime sehr empfehlenswert und unterhaltsam. Wer mit den Genren nichts Anfangen kann muss hier erst gar nicht die Zeit aufwenden, denn es gibt keine Abkehr von diesen. Eine gute Mischung aus Sport und "Spielerdrama".

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
SO wünscht man sich einen Sport-Anime: emotional, dramatisch, viele Wendungen, von den Episoden her lang genug (tiefere Story) und allen voran- realistisch!!

"Diamond no Ace" erzählt die Story von Eijun Sawamura (wohl nach dem legendären japanischen Pitcher Eiji Sawamura Mitte des 20. Jahrhunderts benannt) und der Seido High School.

Große Pluspunkte gibt es sicherlich durch die gute Story, der Wechsel von Witz und Ernsthaftigkeit, die super gestalteten Spiele, die Vielfalt an verschiedenen Charaktere. Hochemotional und die tollen Inszenierungen der Charaktere machen diesen Anime richtig gut! Auch musikalisch und von der Animation super unterstützt.
Spaß macht, den Weg der Charaktere zu verfolgen. Umso schöner ist es, dass es mit einer zweiten Staffel weitergeht.
Darauf kann man sich freuen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diamond no Ace ist einer der genialsten Sport-Anime,denn ich gesehen habe.Bin entzückt davon.

-Der Anime hat viel Sportaktivitäten.Actionreiche Sportszenen gibt es auch.Komödie ist top.
-Die Story hat ein gewisses Etwas.Der Anime bringt dauerhaft Spannung.Ich habe jede Folge mitgefiebert.Und auch 75 Folgen sind recht guter Anzahl Folgen.
-Die Animation ist super.Viel flüssige Szenen.
-Die Charaktere haben mir recht gut gefallen.Auch der Hauptcharakter ist in diesem Anime einzigartig gehalten worden.Hat mir gut gefallen.
-Musik ist auch tiptop.Die Intros sind verdammt gut.Auch Outros sind genial gewesen.

In Grossen und Ganzen ist einer der besten Sport-Animes denn ich gesehen habe.Freue mich auf die nächste Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!