Detail zu Outbreak Company (Animeserie):

7.68/10 (1681 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Outbreak Company
Englischer Titel Outbreak Company
Japanischer Titel アウトブレイク・カンパニー
Synonym Moeru Shinryakusha
Genre Action Comedy Ecchi Fantasy Harem Romance Slice_of_Life
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel: Outbreak Company: Moeru Shinryakusha
PSK
SeasonStart: Herbst 2013
Ende: Herbst 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
de NightRaid-Subs
de Matane
de Gruppe Kampfkuchen
Industriejp TBS TV (TV-Sender)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Pony Canyon, Inc. (Producer)
en MVM Entertainment Ltd. (Publisher)
jp Movic (Producer)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Kodansha (Producer)
jp feel. (Studio)
jp DAX Production (Producer)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Chubu-Nippon Broadcasting (TV-Sender)
jp BS-TBS (TV-Sender)
jp Beat Frog (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp Assez Finaud Fabric (Studio)
jp Artland (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Shinichi ist ein Hardcore Otaku und ein Hikikomori. Als er einen Internetfragebogen ausfüllt und kurz darauf sogar zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, beschließt er, sein Hikikomori-Dasein hinter sich zu lassen und endlich arbeiten zu gehen.
Doch während des Gespräches fällt er in Ohnmacht - und wacht in einer mittelalterlichen Parallelwelt auf!
Dort erfährt er, dass er von der Regierung dazu auserwählt wurde, Japans Otaku-Kultur zu verbreiten und so für Frieden zwischen den beiden Welten zu sorgen.
Gar nicht so einfach, denn er trifft auf Elfen, Maids, eine zickige Königin und noch viele mehr - also all das was sich ein Otaku wie Shinichi schon immer gewünscht hat!

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Cvrtiis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hier mein Fazit zum Anime,

Ich fande ihn nicht schlecht, er ist sehr unterhaltsam gewesen und das Design hat mir auch zugesagt.

Genre: Alles zutreffend. Trotzdem fande ich jetzt nicht so wirklich viel ecchi.
Sonst alles passend.

Story: Die story war ganz gut. Ein Otaku, welcher in eine andere Welt geschickt wird, um Otaku Stuff zuverbreiten. Hat mich einwenig an RE:Zero erinnert.

Animation/Bilder: Mir hat der Zeichenstil sehr gefallen, die Bilder waren auch ganz gut.

Charaktere: Ich fande die hatten zuwenig Hintergrundgeschichte, da hätte man noch was machen können.

Musik: Ganz gut, ist mir bloß kaum aufgefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime der bestimmt nicht die Beschreibung Meisterwerk verdient hat, aber dennoch etwas vom sonstigen Standart abzugrenzen ist. Ich für meinen Teil fande ihn durchaus annehmbar.

Was die Genre betrifft ist es hier im Großten und Ganzen eingehalten, abstirche würde ich bei Romance und Slice_of_life machen. Zwar wird versucht etwas Romance hineinzubringen, wirklich gut umgesetzt finde ich es aber nicht, sodass ich es nicht voll unterstützen kann.
Was Slice_of_life betrifft bin ich da eher der Meinung dieser Anime passt nicht, es geht in fast jeder Folge vorran und es ist ein klarer Verlauf was die Handlung betrifft zu erkennen.

Die Story ist ok. Die Kurzbeschreibung gibt eigentlich schon alles wesentliche wieder. Was mit gefallen hat war, dass auch hin und wieder Politik mit eingebracht wurde. Zwar eher seltener und auch nicht in einer Wichtigkeit, die ich sonst einem solchen Scenario hätte zukommen lassen, aber wenigstens nicht ganz vergessen. Ansonsten hätte ich wohl noch zu bemängeln das es zu sehr einem Standart Anime-Setting entspricht und ich etwas Innovation vermisse.
Es ist solide aber wenig darüber hinaus.

Die Charaktere sind ähnlich und leiden zum Teil darunter, das sie wenig bis gar keine Vergangenheit bekommen. Lediglich zur Hauptmaid des Protagonisten besteht soetwas wie ein fundierter Hintergrund im Bezug auf Rassendiskriminierung. Was die Entwicklung betrifft bin ich da etwas vorsichtig, denn wenn es in Slice_of_life eingeordnet wird, dann passt es so wie es ist.
Da ich aber davon etwas abrücken würde, ist auch eine Enwticklung ok, hier eher schwächer umgesetzt. Es gibt sie, könnte aber besser sein.
Ich würde die Charaktere eher als zweckmäßig beschreiben, ohne es jetzt abwertend zu sehen.

Besser waren die Bilder, welche zum Teil mit guten Hintergrundbildern aufwarten konnten. Was die Gestalltung angeht war es passend. Klar kann man bei so einem Anime auch richtig investieren und ohne Zweifel wäre der Anime auch noch besser geworden mit Topbildern, es ist aber ok und nicht wirklich ein Kritikpunkt.

Die Musik hingegen kann ich nur als Standart-Animemusik beschreiben, da gibt es nichts besonders.

Alles in allem war der Anime nicht schlecht. Zwar reißen einen in sachen Innovation und Besonderheit hier keine Dinge vom Stuhl, doch ist es auch nicht so vollkommen "normal" das es irgendwo untergehen würde. Aber die Grenze ist knapp.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Outbreak Company ein unterhaltsamer kleiner Anime!


Genre: Alle Genres passen perfekt, auch wenn Action und Romance eher im Hintergrund stehen.


Story: Die Story ist recht simpel und doch zum Ende hin etwas komplexer. Mir hat vor allem gefallen wie mit der Thematik umgegangen wurde. Dabei dachte ich speziell an GATE welcher ja eine fast gänzlich gleiche Thematik beinhaltet, dies aber völlig anders angegangen ist (sprich Story, welten Unterschied, Kultur etc.) Prinziepell fand ich die Story von Outbreak Company nicht unbedingt langweilig, die Idee des Kultur Austausches war zwar Anfangs extrem absurd aber hat einen generel ziemlich gut unterhalten. Lediglich
Spoiler!
der Plot Twist gegen Ende war unpassend und ruinierte den Anime etwas, da gerade sowas zwar irgendwie auch wieder Parodiert wurde aber zu ernst. Was dem Setting leider etwas zu Schaden kam.



Animation: 9/10. Charaktere als auch Umgebung sahen super aus. Alles war wie erwartet bunt und schön gestaltet. Das Charakterdesign war niedlich und sehr passend.


Charaktere: Im Endeffekt haben wir eine Reihe von leicht abgeänderten Stereotypen wie man sie schon X-mal gesehen hat. Da diese jedoch leicht parodiert wurden und alle Individuell verschieden waren, hat mir jeder außer die kleine Tsundere am Anfang gut gefallen. Ich konnte jeden schnell ins Herz schließen und mit ihnen fühlen.


Musik: Opening und Ending waren gut. Die Musik innerhalb des Animes grässlich. Dieses Dadadadadadadadadaa ab und an hat mich richtig genervt.


Fazit: Was halte ich also von Outbreak Company ? Nun es ist ein netter Fantasy/Comedy Anime der sich über andere ähnliche Animes lustig macht und das sogar recht erfolgreich. Alles in allem habe ich einige mal gelacht und konnte mir ein schmunzeln nicht verkneifen. Dabei waren jedoch keinerlei Situationen wirlich überspitzt oder schlecht dargestellt. ich glaube sogar man hätte noch mehr machen können und wirklich ALLES wie eine Riesen Parodie wirken lassen. So wurde sich lediglich über einige Stereotypischen Charaktermerkmale, Epsiodenverlauf etc lustig gemacht (Sprichtwort: Strandfolge, Fußball, Hauptcharakter durchbricht die dritte Wand und tut so als wäre er in einem Anime)


Kritik: Ja, leider gibt es auch Kritik. Romance technisch passiert absolut gar nichts. Die Beziehung zwischen Shinichi und Miusel/Myusel wie auch immer sie heißen mag! kommt nie ins Rollen trotzt einiger echt schöner Momente. Alles in allem bleiben doch einige Fragen am Ende offen die wohl niemals beantwortet werden. Und dann der größte Kritikpunkt:
Spoiler!
Das viel zu plumpe Ende, sorry aber das war einfach Mist. Keine schöne Atmosphäre, kein schönes Gesamtbild am Ende von allen oder etwas ähnliches. Einfach nur das Ending und das war es.


Alles in allem hat mich der Anime durchgehend gut unterhalten und verdient sich somit 8/10 Punkten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Blake_Dougal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eigentlich eine ordentliche Bewertung oder?

Ich meine 5 Sterne obwohl ich die Unterkategorien so gut bewertet habe? Meine Gründe sind einfach aber nicht für jeden zu verstehen wahrscheinlich.

Also warum nur 5 Sterne und abgebrochen? Es ist ganz einfach, die Story ist eigentlich genial aber leider in 7 Folgen die ich gesehen habe nie vollständig entwickelt. Ich denke dieser Anime ist für Kinder ganz niedlich und bestimmt auch sehenswert aber für als erwachsener einfach nicht zu ertragen.

Dabei finde ich nicht einmal die Prinzessin, die angeblich 16 sein soll aber aussieht wie ein Kind, sondern die allgemeine Stimmung des animes. Kindisch und zwar in jeder Situation, bis auf 2 oder 3 Ausnahmen und gerade da verspielt der Anime bei mir viele Punkte.

Wie gesagt man kann den Anime so gestalten um es Kindern schöner zu machen, deswegen 5 Punkte, würde ich aus der Perspektive eines Kindes schreiben, wären es sicher 8 oder 9 Punkte. Als Kind hätte ich den Anime wahrscheinlich sogar geliebt aber das bin ich nicht mehr.

Daher kann ich jedem Kind diesen Anime empfehlen und jedem Erwachsenen würde ich zu Gate raten, denn dort geht es eigentlich um das selbe, nur dort ist es wesentlich realistischer als bei diesem Anime.

Stand: Abgebrochen (7)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime hat einen ähnlichen Konzept wie Oda Nobuna oder Gate...und das finde ich genial!

Story
Ein Otaku in einer Fantasiewelt...das kann ja nur gut werden xD
Die Story ist verständlich, sehr humorvoll und überraschend logisch erzählt...
Es passieren so einige unerwartete Momente, die mich recht überraschen konnten und die mich etwas fesseln konnten.
Besonders der Comedy in dem Anime war bei einigen Situationn so genial, dass ich einen dauerhaften Lachflash bekommen hab xD Ich sag nur ein Wort: Fußball :D
Auch die Parodien von anderen Animes hab ich echt gefeiert xD

Was mir positiv gefallen hat, war, dass die Geschichte auch ernstere Seiten aufwies und auch einige Plot Twists entstanden sind.
Es wurde hin und wieder emotional und auch tiefgründig, was mich ziemlich fasziniert hat.
Das Ende war in Ordnung gewesen und hat mich etwas gerührt...aber für mich war es immer noch offen...

Ich meine:
Spoiler!
Die Beziehung zwischen Miusel und Shinichi, was ist nun damit o.O Oder die Prinzessin und Shinichi, hauptsache einer von den beiden xD

Und das Ende hab ich auch nur halbwegs verstanden. Die japanische Regierung wollte, dass die Otaku-Kultur in dem Königreich nicht mehr wegzudenken ist, was am Ende auch funtkioniert hat. Der Zweck darin war, dass Japan und die Fantasiewelt zusammenarbeiten können, damit Japan an die unergründeten Ressourcen kommt. (denk ich).
Shinichi wurde von der Regierung ausgenutzt und hat eine Gegenmaßnahme dazu eingeleitet.
Die Regierung wollte Shinichi daraufhin umbringen, was aber misslingt.

Warum wurde aber das Königreich mit angegriffen und welches Ziel hat Matoba nun schlussendlich gehabt? Wollte er unbedingt weiter in der Fantasiewelt bleiben oder was war sein Ziel gewesen?
Am Ende war Friede, Freude Eierkuchen, was ist nun jetzt mit den Ressourcen und Japan? Denken die Japaner immer noch, dass sie eines Tages an die Ressourcen kommen können? Immerhin lernt das Königreich ja eigenständige Animes und Mangas herzustellen, wenn das passiert, dann haben die Japaner doch nix mehr, um an die Ressourcen zu kommen...

Und was ist jetzt mit der einen Terroristen-Organisation und den anderen Königreichen?


Charaktere
Die Charaktere sind alle sympathisch und haben ihre eigene Persönlichkeit.
Nur bei sehr wenigen kamen aber mitfühlende Emotionen auf, die mich etwas fesseln konnten.
Die meisten Charaktere erhalten nur eine bestimmte Situation, die sie tiefgründig werden lässt, aber dann verfliegt es schnell und man geht nicht mehr genau darauf ein.
Die Handlungen und Denkweisen sind verständlich, aber oft dienen sie nur dem Comedy xD

Besonders Miusel hat mich fasziniert. Sie ist zwar eine fleißige Dienerin, die die Befehle ohne zu weigern ausführt und sie ist auch ein etwas ahnunsloses und auch ein lebhaftes Mädchen, aber iw hat sie mir gut gefallen xD
Der Protagonist hat mich etwas unterhalten können, seine Handlungen waren ab und zu interessant, aber ansonsten war eher recht durchschnittlich ;)

Musik+Animation
Das Opening hat Freude bereitet und ist in Ordnung. Die Animation hätte man zwar besser gestalten können, Gesang und Soundtrack waren aber ok.

Die Soundtracks im Anime waren...naja, den ein oder anderen Soundtrack konnt ich mir net geben, weil es sich einfach zu lächerlich anhörte xD ansonsten war es recht schlicht gehalten.
Die Animation im Anime fand ich in Ordnung. Die Magie und die Kreaturen konnten sich sehen lassen, die Umgebungen waren eher Durchschnitt. Die Charaktere sahen etwas anders aus, als man sie von anderen Animes her kennt, aber man kann es sich geben.
Die Emotionen der Charaktere und auch die Atmosphäre haben mir gefallen, ich hätte mir aber mehr Epic Moments gewünscht.

Fazit
Im Großen und Ganzen muss ich sagen, mich hat der Anime ziemlich überrascht und auch sehr gefallen!
Die Story war interessant, ab und zu tiefgründig und auch recht logisch, die wichtigsten Charaktere waren sympathisch und hatten dennoch emotionale Züge gezeigt, es gab einige Momente, die mich beeindruckt haben und die mich auch etwas fesseln konnten.
Einige Folgen waren ernst, die anderen eher emotional und andere wiederum nur auf den Comedy ausgelegt.

Das Ende war für mich noch offen gewesen.
Ich hätte mir aber eine komplexere und auch tiefgründigere Story gewünscht, mit mehr herausstechenden Charakteren und mehr ernstere und tiefgründigere Momente :)

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8/10, da es mich ziemlich unterhalten konnte und ich bei einigen Stellen einen derben Lachflash bekommen habe xD
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Outbreak Company ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Outbreak Company

Genre : Ecchi nicht viel aber kann man stehen lassen Comedy ebenfalls Harem auch Fantasy ist vertreten . Action waren maximal 3 Folgen wo Action drine War. Romance hab ich lange gesucht .... nicht gefunden 2/5

Story anfangs gut dann lässt sie nach wird gegen ende aber wieder besser allerdings würde ich nicht zu viel erwarten 3/5

Animation : okay. 4/5

Charaktere : Der MC und Mister haben mir gut gefallen der Rest leider nicht2/5

Music op und end gingen ost fand ich eins gut aber nix was ich mir so aufn Handy anhören würde 3/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TheLostVictory
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ohayo gozaimasu ~

Genre: Die Genre waren alle enthalten und passend umgesetzt.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~
Story: Die Story war spannend und unterhaltsam. Dennoch waren paar Denkfehler enthalten, die mich manchmal irritiert haben, deswegen ein Stern abzug.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~
Animation/Bilder: Die Animationen waren durchgehend flüssig und sauber. Der Zeichenstill ist gut gelungen.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~
Charaktere: Die Charaktere sind gut gelungen und haben eine schöne Aura. Welche einen verführt hat, weiter zu schauen.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~
Musik: Das Opening war gut, die Musik dazu auch. Die Musik im Anime war schlicht gehalten, dennoch gut.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~
Fazit: Der Anime ist sehr gut, und schön anzusehen, hat zwar ein paar kleine Macken, aber wenn man über diese Hinweg sehen kann ist er einfach Klasse.
~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~♥~

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




niciT
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zur Story:
Wie ich finde ein sehr gutes Konzept mit dieser Outbreak Company. Es ist auch alles in sich geschlossen und an den richtigen Stellen kommt auch Spannung auf und man fragt sich manchmal, wie es weitergeht.
Mit super Ende natürlich...
Aber ich geb hier nur 4, eigentlich hat alles an der Story gepasst aber ganz fesseln konnte sie mich nicht und ich habe diesen kurzen Anime in mehreren Teilen geschaut.

Das Fussball Match, die erste Unterrichtsstunde....

Animationen 5 brauch ich nichts sagen sehen geil aus.

Charaktere
Shinichi, Otaku und Shut-in verteilt die Anime Kultur, ein gelunger Hauptchar.
Divine Holy Moly Ruler wie auch immer die 3. xD. Um ernsthaft zu bleiben ich mag sie. Vor allem wie sie sich veraendert und wie sie manchmal süß rüber kommt und natürlich ihre Redensart.
Miusel Halbelfen Maid, was will man denn mehr? Der Char zum verlieben xD
Minori ist die mit der Waffe und Brüsten, dass sagt fast alles.
BL darf man nicht vergessen bei ihr.
Honorable Mentions:
Die Zwergin und der Elf, der Chef, die Echse, Elvia und die Zwergenkinder xD, ihr wisst schon für was.

Musik war gut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story hat mich überrascht ... in einer Form von: "Wie zum Geier kommen die immer nur auf solche Ideen?" Die Spannung ist dabei recht interessant geworden, zumindest am Anfang, danach wird sie etwas flach um dann wieder etwas besser zu werden. Die Action ist mittelschwach vorhanden. Viel Action ist nicht dabei, aber wenigstens sind die wenigen Szenen recht actionlastig. Die Comedy ist mittelmässig vorhanden und ich war recht belustigt, kam zumindest mal nicht selten vor, dass ich lachen musste. Die Fantasy ist stark vertreten. Die Romanze ist mittelmässig vorhanden. Man merkt die typische oberflächliche Haremromanze, die einfach seinen eigenen Charme hat. Ecchi ist nur schwach vorhanden, mit einer indirekten Zensur. Also wo keine heller oder dunkler Schein die wichtigsten Stellen verdegt, sondern einfach die Gegenstände, die gerade in der Gegend sind, sie verdecken. Wie Haare, Körperteile, usw. oder man zeigt sie erst garnicht. Der Harem ist mittelmässig vorhanden, das Genre hätte meiner Meinung nach etwas ausgeprägter sein können. Magic ist mittelschwach vorhanden, auch das Genre kommt zum zuge.

Die Animationen sind super geworden, gerade in den Kämpfen sieht man das sehr gut. Der Zeichentill ist hervorragend geworden. Die Hintergründe sind sehr scharf und auch sehr detailiert gezeichent worden.

Die Charakter sind sehr gut gezeichnet worden, mit einer art spitzem Zeichenstill, wenn ich das mal so audrücken darf. Das Charakterdesign ist super geworden, nicht so extrem ausgefallen, wie ich es gerne bevorzuge, aber auch nicht langweilig. Die Charakter an sich sind interessant und auch teilweise recht lustig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Lauri7x3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser anime ist ein einziges ausgekotzes klischee.
er ist so stereotyp dass ich nach der hälfte der 2. folge nicht weiter gucken konnte. ich saß nur noch mit dauerfacepalm vorm bildschrim.
es geht natürlich alles um jugendliche und kinder.. in einer seltsamen fantasy welt. das mädchen mit der brille und kurzhaarfrisur und den viel zu großen titten steht natürlich nur auf yaoi ist aber beim japanischen militär?
die kaiserin ist natürlich ein fucking kleines mädchen und selstverständlich tsundere auf das der stereotype hauptcharakter enorm abfährt, da er ja ein potentieller pedo ist. dazu kommt noch die frechheit, dass die kaiseren petrarca heißt....
und dann dieser ekelhafte zeichenstil á la k-on, bei dem jeder fucking character gleich aussieht und so jede form von persönlichkeit verliert, die sich dann rein über den stereotyp äußert.

musik: mainstream y-pop
zeichenstil: mainstream
charaktäre: mainstream, öberflächlich
story: völlig lächerlich, ohne jegliche innerlogische konistenz
animation: vernüntige qualität, auch wenn sich personen beim argumentieren super unatürlich wie oktopoden bewegen

Stand: Abgebrochen (2)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!