Detail zu No Game No Life (Animeserie):

8.84/10 (10927 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel No Game No Life
Englischer Titel No Game No Life
Deutscher Titel No Game No Life
Japanischer Titel ノーゲーム・ノーライフ
Synonym NGNL
Synonym Nogenora
Synonym No Game, No Life
Genre Abenteuer Action Comedy Ecchi Fantasy Magic SciFi Seinen Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel: No Game No Life
PSK
SeasonStart: Frühling 2014
Ende: Frühling 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Mirai-Fansubs
de Gruppe Kampfkuchen
de FutariAlone-Subs
de CosmicProject Subs
de Chinurarete-Subs
de AOIDiamond-Subs
en DameDesuYo
en Coalgirls
en Chihiro
Industriede Watch Box (Streamingdienst)
en Viewster ENG (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en MVM Entertainment Ltd. (Publisher)
jp Movic (Producer)
jp Media Factory (Producer)
jp Madhouse (Studio)
de KSM (Publisher)
en Hanabee Entertainment (Publisher)
jp Frontier Works (Producer)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Beat Frog (Studio)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Asura Film (Studio)
jp Artland (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
jp A.P.P.P. (Studio)
jp A-Line (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sie sind "NEET" ("Not in Education, Employment or Training") und "Hikikomori" ("Menschen, die sich in ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Gesellschaft auf ein Minimum reduzieren"), also junge Menschen, die die Schule bzw. Ausbildung verweigern und sich am Rande der japanischen Gesellschaftbefinden. Aber die beiden genialen Gamer-Geschwister, Sora und Shiro besitzen ein Geschick, das über den normalen, gesunden Menschenverstand hinausgeht, weshalb man sie schon fast als eine urbane Legende bezeichnen könnte. Eines Tages begegnen sie Teto, einem Jungen, der sich selbst als einen "Gott" bezeichnet. Teto lädt Sora und Shiro nach "Disboard" ein - eine Welt auf einem Spielbrett, wo Gewalt und Kriege verboten sind und alles durch Spiele entschieden wird.

(Quelle: Watchbox)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
11 No Game No Life Zero – KSM bringt Anime-Film voraussichtlich 2018 ins Kino
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
5082 23.08.2017 09:52 von nivia-chan
57 No Game No Life Zero – neues Promo-Video mit englischen Untertiteln zum Film
von Minato. in Anime- und Manga-News
38875 12.06.2017 20:50 von MonkeyD.Ruffy2000
66 No Game no Life – Trailer zur deutschen Veröffentlichung!
von Layna in Anime- und Manga-News in Deutschland
24234 14.04.2016 17:22 von Jarik761
15 No Game No Life Fortsetzung?
von KingYasuo in Archiv: Anime und Manga
18555 20.02.2016 03:08 von Olaf144
0 [Umfrage] Eure liebsten Ankündigungen und News des vergangenen Jahres
von Minato. in Archiv: Newsecke
5906 22.11.2015 02:23 von Minato.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




yukineee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich ging auf den Anime eig nur wegen den Titel "No Game No Life"
Da ich selber sehr viel zocke also ich schaue mir ohne erwartungen die ersten folgen an und konnte einfach nicht mehr aufhören!Der Anime einfach top ich glaube die beste Animation die ich bisher gesehen habe.Die Story Sora und Shiro sind die besten Zocker der Welt und man bezeichnet sie als Legenden.Sie nennen sich [ ] oder auch Blank sie kommen in eine Welt aus dem alles aus Spielen entschieden wird alle Konflikte durch ein Spiel entschieden werden.Also Shrio und Sora begeben sich auf ein riesen abenteuer sie werden denn dann auch König und Königin und so weiter und so vort.Musik war auch sehr sehr Gut.Charaktere Shrio ist so sweet und Sora einfach cool :D Einer meiner Lieblings Anime.Ich erwarte aber noch eine 2 Staffel :D

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Heacien
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich schalte so komplett unbedacht den Anime an und denke mir erst mal nach der ersten Folge: WTF hab ich da gerade gesehen! Ich hatte es irgendwie komplett anderst vorgestellt und war kurz vor dem abbrechen.
Ich konnte mich überreden doch noch ein paar Folgen mehr anzuschauen und diese paar Folgen haben mich so gefesselt das ich erst jetzt um 8:30 Morgens den Review schreib.

Ich finde das die Charaktere abwechslungsreich und nach kurzer Einfindungsphase auch gut nachvollziehbar.
Animation und deutsche Syncro sind wirklich gut und Ich durste nach mehr, unter anderem auch weil die 1.Staffel kein richtiges Ende hat sonder nur so scheint als ob danach direkt wietergeschaut werden kann.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, bin abnormalst müde und werde demnächst hier nocheinmal drüberschauen :)

Salve Heacien

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




NAHMAN
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: komödiantische Fantasy:
Die Genre-Anforderungen werden ansatzweise erfüllt, alles in allem entspricht es dem, was man erwartet, und ja, meiner Meinung nach ist auch Science Fiction vorhanden. Jedoch nur 4/5, da der Animu als Comedy aufgelistet ist und ich sogar bei Another mehr lachen musste (
Spoiler!
An der Stelle, als einer der Schüler von einem Motorboot geköpft wurde. Ich fand es ziemlich lustig, wie der frisch Getötete geschaut hat.
) Die meisten als lustig erdachten Szenen bestanden entweder aus Stephs Erniedrigung (
Spoiler!
Siehe der Tag, als sie so tun musste, als wäre sie ein Hund. Wenn ich das amüsant finden würde, könnte ich mir alternativ auch einen Maledom-Petplay-Porno anschauen)
oder aus selbstironischen Anmerkungen, die meist auf die Jungfräulichkeit von Protagonist Sora anspielen. Letzteres ist, spezifisch im Milieu des Comedys, eine ziemlich ausgelutschte festgefahrene Vorstellung, die man schon durch andere mediale Einflüsse vom typischen Gamer hat. Das einzige ansatzweise Amüsante, das man als ideenreich bezeichnen könnte, ist die Art, wie sich der Animu selbst nicht ernst nimmt.
Story: interessantes Konzept, jedoch nicht optimal umgesetzt:
Die einzelnen Episoden bleiben durch die Mindgames zwischen Hauptdarstellern und deren Gegnern ansprechend, von dem Teamwork der beiden Geschwister geht eine Faszination aus, und die Strukturierung der Spiele verleiht dem Animu die Magie, mit der er den klassischen Japan-Liebhaber unterhält und interessiert hält. Leider leiden Sora und Shiro am Son Goku-Syndrom, sprich sie sind zu stark. Egal was passiert, man wusste schon, Team Blank gewinnt. Für mich persönlich hat das den Animu langweilig gemacht, die Story hätte mit etwas würdigeren Gegnern und vielleicht einer mehr ausgeschmückten Geschichte rund um die Länder (mehr Tradition, mehr Kultur, sozusagen ein Einblick in das Leben der Rassen) so unfassbar großartig werden können. Schade eigentlich.
Animationen/Bilder: Lieb anzusehen, aber auch nicht überdurchschnittlich gut:
Ein Problem bei diesem Punkt der Kritik ist wohl, dass nicht allzu viel Platz für besonders aufwendige schöne Animationen war. Die Welten sind bunt designed und die Chibi-Figuren bei der Erklärung diverser Spielregeln sind ganz süß, aber es gibt halt auch Animus mit besseren Grafiken.
Charaktere: Hier fängt die wirklich schlechte Kritik an:
Selten so nach Klischee geschneiderte Charaktere gesehen. Wegen Shiro habe ich angefangen, eine Abneigung gegen Lolis zu entwickeln, Sora war so von seinen Hormonen gesteuert und in seinem Handeln von seinem Sexualtrieb beherrscht, dass es einfach nur noch meine Nerven strapaziert hat, sobald er eine vom Fortpflanzungstrieb erzeugte Emotion gezeigt hat. Und Stephanie war die Definition eines Mauerblümchens. Eine schüchterne, unscheinbare junge Frau, die von Männern nicht beachtet wird. Vielleicht ist das auch die Psychologie hinter dem Animu, es gibt viele Männer, die auf unsichere junge Damen stehen. Meines ist es jedenfalls nicht.
Musik: Eine Orientierungshilfe für Melodien, die unter den Begriff Standard fallen:
Kein Ohrwurm, nichts, was eine Gänsehaut erzeugen könnte oder auch allgemein Klänge, die eine Emotion wie Trauer oder Freude erzeugt hätten. Ich würde sagen, wenn man den Animu nur mit Subtitles, also ohne Ton, schaut, hat man nichts verpasst. Auch hier, ähnlich wie bei der Story, viel verschenktes Potenzial.
Fazit: Overhyped:
Kann man schauen, muss man aber nicht. Die Serie war für mich ein einmaliger Zeitvertreib in den Ferien, aber es gäbe nichts, was ich in meinem Leben missen würde, wenn ich den Animu nicht gesehen hätte. Wer Freude an Klischee-Witzen, geistigen Akrobatiken in Form von Gedankenspielen und Ecchi mit Flügelwesen und Tiermenschen zwischen regenbogenfarbenen Gebäuden hat, hat seinen Animu gefunden.
4 Genre + 3 Story + 3 Animation + 1 Charaktere + 1 Musik macht 12 Gesamtpunkte, dividiert durch 2,5 komme ich damit auf 4,8/10 , aufgerundet 5/10, Sterne.
P.S: Wegen der vielen bunten Fabelwesen und Zauber könnte ich mir vorstellen,(ohne welche je probiert zu haben, ich sage das nur aus Wissen, welches auf Zeugenberichten beruht)dass der Animu durch den Einfluss von Drogen interessanter werden könnte. Wenn jemand Erfahrungen damit hat, würde es mich freuen, diese zu lesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Pandoralight
Das Leben stinkt nach Langeweile bis zum Himmel? Nun diese Ansicht teilen auch die beiden Hauptcharaktere und wie könnte es anders sein, sind diese hochbegabt und mit Leib und Seele Stubenhocker (Hikikomori). Ein Gott aus einer anderen Welt findet, dass diese Charaktere auf der Erde völlig falsch sind und lädt sie ein auf seinen Planeten zu kommen was für die meisten von euch wahrscheinlich mit dem Garten Eden oder das Paradies im Himmel vergleichbar ist. Nun dieser Ansicht sind auch unsere Hauptcharaktere und diese finden sich sehr schnell in der neuen Welt zurecht. Den Produzenten ging das wohl genauso, denn nach der 12ten Folge war schon Schluss und als Zuschauer fühlst du dich alleine gelassen, denn der Anime hätte gut und gerne 56 Folgen haben können! Bei anderen Anime hingegen passiert das, doch dort wo es sich lohnt passiert lange Zeit nix. Trotzdem Top Titel

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Star_scream
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Hikikomori-Geschwister Sora und Shiro leben abgeschieden in ihrer Wohnung und vermeiden es so weit wie möglich, diese zu verlassen. Obwohl sie isoliert scheinen, sind sie im Internet unter den Spielern eine bekannte Größe, die unter dem Namen Blank in jedem Spiel, welches sie spielen, an der Spitze der Rangliste stehen. Eines Tages werden sie von einem mysteriösen Unbekannten zu einem Schachspiel herausgefordert, den Shiro jedoch schlagen kann. Daraufhin erhalten beide von ihm das Angebot, in einer anderen Welt wiedergeboren zu werden − Eine Welt namens Disboard, in der alles durch Spiele entschieden wird. Als sie das Angebot ungläubig akzeptieren, werden sie unerwartet tatsächlich in eine andere Welt transportiert, wo sie dem Gott Tet begegnen, der auch ihr vorheriger Kontrahent gewesen war, und der ihnen grob die Welt, deren Zusammenhänge und Regeln erklärt.

In Disboard leben 16 verschiedene Rassen, die zusammen als Exceed bezeichnet werden, wobei jede der Rassen eine Figur in einem Schachspiel repräsentiert. Sollte eine Rasse jemals ihr Rassenabzeichen in einem Spiel verlieren, dann würde sie nicht mehr im Schutze der zehn von Tet aufgestellten Schwüre dieser Welt stehen und könnte beispielsweise von einer anderen Rasse versklavt oder vernichtet werden.

Die zehn Gebote (Die Zehn Schwüre)

1. Jegliche Art von Blutvergießen, Krieg und Plünderung sind verboten.

2. Alle Konflikte müssen durch Spiele gelöst werden.

3. In jedem Spiel müssen beide Parteien um einen von beiden Parteien als gleichwertig angesehenen Einsatz streiten.

4. Solange Drittens nicht verletzt wird, werden weder die Regeln des Spiels noch der Einsatz hinterfragt.

5. Die Regeln des Spiels werden von der herausgeforderten Partei festgelegt.

6. Jeglicher im Namen der Schwüre gegebener Einsatz muss eingelöst werden.

7. Konflikte zwischen Gruppen werden durch bevollmächtigte Vertreter ausgetragen.

8. Beim Betrügen erwischt zu werden bedeutet die sofortige Niederlage.

9. Im Namen Gottes sind die zuvor genannten Regeln absolut unabänderlich.

10. Lasst uns zusammen Spaß haben.

Die 16 Rassen

Die 16 Rassen der Welt sind nach ihrer Affinität für Magie geordnet, wobei die Old Deus (Götter) über die größten magischen Kräfte verfügt und die Imanity (Menschen) keinerlei magische Fähigkeiten besitzt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Superbunt, so würde ich diesen Anime beschreiben. Ein Geschwisterpaar wird in eine Welt geworfen wo alles über Spiele geregelt wird und wie es der unglaubliche Zufall will, sind die beiden die Besten in allen Spielen die es je zu spielen gegeben hat.

Die Genre sind größtenteils erfüllt. Es kommt viel Comedy vor und ich würde ledglich bei SciFi Abstriche machen, da für mich diese Einteilung nicht ganz passt. Was ich etwas vermisse ist Magic, welches hier durchaus Berechtigung finden würde und vielleicht noch Harem...unter Umständen.

Die Story ist in der Kurzbeschreibung schon gut eingeleitet und wie zu erwarten machen sie die beiden Hauptdarsteller sehr schnell einen Namen in einer Welt die wie geschaffen für ihre Talente ist. Das ist auch mein Hauptkritikpunkt, nämlich das es zu keiner Zeit soetwas wie Überraschungen gegeben hat was die Fähigkeiten der beiden betrifft. Von Anfang an ist klar das sie immer gewinnen werden, egal wie die Story darum gestrickt werden muss. Das nimmt dem ganzen eine Menge Spannung und macht dafür die Comedyteile umso erstrebenswerter.

Die Charaktere sind in meinen Augen ok, mehr nicht. Zwar gibt es ausreichend Fokus auf das Protagonistenpaar und sie bekommen auch ein Minimum an Hintergrund, doch es findet keine Charakterentwicklug statt. Die Nebenpersonen sind im Prinzip genauso aufgebaut, nur mit entsprechend weniger Zeit auf den einzelnen Apsekten. Eine wirkliche Bezugsfläche konnte nicht hergestellt werden und das die beiden Hauptdarsteller sowieso alles gewinnen hat nicht so viel beigetragen.

Die Bilder, ja die Bilder... Technisch gesehen war es durchaus gut was die Qualtität und Quantität der Details anbelangt, doch bei der farblichen Gestalltung muss ich mich leider distanzieren. Es war einfach viel zu viel bunt und schrill, nicht mein Fall.

Die Musik fande ich ok, aber außergewöhnlich nicht. Wie war das Intro und das Extro? Schon vergessen, so anders als die Sonstigen.

Nun, alles in allem ist der Anime solide. Die Bildgestalltung ist etwas Geschmackssache aber davon abgesehen ist es in Ordnung. Das die beiden Hauptpersonen in eine Welt geworfen werden wo sie sowieso die Besten sind bringt einen herben Knick in die Spannungskurve aber anschauen kann man es sich trotzdem.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




nekosvini
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bewerte hier völlig subjektiv mit meiner eigenen, nicht professionellen, Meinung und muss sagen, dass ich diesen Anime Liebe!
Genre:
Genres treffen eigentlich alle echt ziemlich genau zu. Es gibt Action, es gibt Comedyelemente, es gibt genug Ecchi, Fantasy und Abenteuer sind auch da.Bei Sci-Fi kann man sich jetzt streiten, ich würde aber schon sagen dass es passt.
Story:
Spoiler!
An sich ist die Story schnell erklärt: zwei Geschwister lieben Spiele und treten eines Tages unwissend gegen den Gott einer anderen Welt an,als sie das Spiel gewinnen werden sie in eine andere Welt, in der alles durch Spiele entschieden wird, katapultiert und versuchen hier ein zweites Mal den Gott zu besiegen... und nebenbei gleich noch die Menschen da auf ein höheres "Level" zu bringen
Ich finde die Story sehr interessant und gut umgesetzt!
Animation/Bilder:
Darauf muss man echt stehen! :D Ich denke, dass nicht jeder diesen Pastelltraum mögen wird, für mich persönlich war es abwechslungsreich und wirklich sehr schön animiert. Aus dem kleinsten Schachspiel haben sie die schönsten Animationen rausgeholt! Perfekt!
Charakere:
Die zwei Hauptprotoganisten sind wirklich sehr schön durchdacht und man erkennt ihre Charaktereigenschaften sofort. Beide haben ihre Macken und Ecken und Kanten, aber man muss sie einfach lieben! >.< Auch die anderen Charaktere sind gut bis sehr gut umgesetzt obwohl ich mir bei dem ein oder anderen mehr Eigenschaften erwartet hätte.
Musik:
Ich bin ja ein totaler Fan vom Intro und Outro!! Ich kenne sogar Leute, die nur deswegen angefangen haben ein Instrument zu lernen. Im Anime selber hab ich um ehrlich zu sein garnocht drauf geachtet, I´m sorry.

Also zusammenfassend kann man sich diesen Anime wirklich mal geben, das Ende fand ich sehr blöd, ist aber halt so!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




littlepunkrockergirl2035
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Geschichte von No Game No Life war recht interessant, doch würde ich Sie nicht gerade als fesselnd bezeichnen.
Während der Animation/Zeichenstile mir recht gut gefallen hat, war das Opening das einzige "Lied" das mich noch begeistert hat. Die allgemeine Handlung & Storyline waren nett anzuschauen, doch haben mich persönlich nicht gerade vom Hocker gehauen. Dennoch ist No Game No Life mit Sicherheit ein Anime den man sich anschauen kann.

Leider hat die Serie selbst ein sehr offenes Ende, doch bisher glaube ich das die unbeantworteten Fragen vom Film beantwortet werden. Ich bin gespannt !

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Chronos12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Geschwisterpaar erobert eine Welt in

No Game No Life

Der Anime wurde als Meisterwerk, als ganz was neues oder als außer Kongurenz angepriesen. Was mich dazu veranlasst hat ihn mir auch anzuschauen.... Ich bin nicht ganz so geflasht wie die anderen.

Hier meine Bewertung

Genre:

Ja war alles vertreten, obwohl eindeutig auf Comedy ausgelegt war. Lustig war auch das sie sich den Scherz erlaubt haben auf FSK 16 in Anime hin zu weißen und das sie nicht in Sachen Ecchi in die FSK 18 abrutschen wollen.

Story:

Kommen wir zur Story. Versteht mich nicht falsch, aber die Grundidee ist nicht der Burner.
Spoiler!
Nerds die die Welt, aus der Sie kommen, nicht richtig kennen werden von einem Gott in eine andere enführt um diese zu retten. Nur damit er auch gegen diese dann eine Partie Schach spielen kann und er will schließlich dann auch noch gewinnen, was er beim ersten mal nicht geschaft hat.

Die Geschichte ist sehr vorhersehbar. Werden herausgefordert, nehmen an und gewinnen spektakulär.
Jetzt kommt das Aber
Die Umsetzung ist wiederum genial. Nicht nur das die zwei manchmal in Schwierigkeiten kommen ein Herausforderung zu meisten, sondern auch das sie sich selbst und den Anime aufs Korn nehmen. Es ist schon Amüsant mit anzusehen, wie sie die anderen austricksen und hinters Licht führen. Manche Erklärungen kann man sehr schwer nachvollziehen und man muss die Szene 3 mal ankucken um es zu raffen, aber dafür ist ja SciFi mit in Genre angegeben. Wenn man es nicht ganz genau die Story nimmt, macht der Anime schon sehr großen Spaß.

Animation:

Die Animation ist der Hammer. Nicht nur der Zeihenstil, sondern auch die Umsetzung zum Anime. Nicht wackelt oder rucklet. Es ist immer was neues dabei und Szenen werden, someit ich gesehen habe, nicht wiederholt (Machen sie gerne um Kosten zusparen, wer das nicht weiß *grins*). Da kann sich manch einer eine Scheibe von abschneiden.

Charaktere:

Der Grundcharaktere kommt vom Charakterdesigner. Aber das allein reicht nicht. Ist die Story schlecht oder kommt se nicht voran kann auch der beste Designer nichts Gutes machen.
Hier ist es nicht so.
Charaktere haben ein gutes Grunddesign. Kommen aber auch nicht voran. Die Hauptfiguren sind natürlich Hyperintiligent und keine kann ihnen das Wasser reichen, was dazu führt das sie schon alles können und die Nebenfiguren können nix und lernen nur sehr langsam. Hört sich komisch an, passt aber zu einander. So sind die Hauptfiguren die strahlenden Retter der Geschichte.

Musik:

Ich bin ja so ein Typ der sich das Openning und das Ending einmal anhört und damit gut sein lässt. Bin halt net so der Musikfreak.
Hier allerding habe ich mir die Musik gerne angehört und auch immer wieder.

Fazit:
Der Anime ist ganz Lusig und es macht auch Spaß in zu schauen.Wer es nicht ganz genau mit der Story un der Logig in Spielen nimmt, wird ihn lieben. Für mich ist er eine willkommene Abwechslung zum Arbeitsaltag. Anschalten und den Tag abschlaten. Wenn Politik so ablaufen würde, dann würde ich auch Politiker werden. Spielt Schere Stein Papier so mit euren Freunden und Ihr werdet alles bekommen.
Aufjedenfall würde ich mich über eine 2te Staffel freuen, somar der Cliffhanger am Ende echt generft hat und man wissen will wer alles die Nationen sind.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Black_Psycho
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
OH GOTT...
Ich bin absolut geflasht...
Ich weiß, was ich sagen soll... Ich LIEBE diesen Anime. Ich habe ich bereits vor einiger Zeit gesehen und danach nochmal und nochmal und nochmal. Was ihn so sehenswert macht? Also...

Genre 5/5:
Am Anfang dachte ich, es wird so´n Slice-of-life-Anime, durch das sich die beiden Geschwister Sora und Shiro schlagen müssen (Hab die Beschreibung net gelesen XD), aber es ist anders. Genial. Ich liebe das Genre Fantasy, Comedy, Superpower und die Tags Alternative Welt und schlaue/-r Protogonist/-in. Alles trifft auf diesen Anime perfekt zu. Daumen hoch!

Story 5/5:
Weiß net, was ich darüber so schreiben soll.
Spoiler!
Normalerweise finde ich es überrtrieben, wenn ne Hauptperson in ner anderen Welt landet und es seltsamerweise sofort an die Spitze der Besten der Besten schaffen. Und Sora und Shiro werden ziemlich früh einfach Mal verdammte Könige! XD
Die Story hat mich schnell gefangen genommen, es ist logisch und oftmals ausgetüftelt. Great!

Animationen Bilder 5,5/5:
Das gefällt mir an diesem Anime abartig. Dieser Anime ist bunt und farbenfroh gezeichnet, Hintergrund und Menschen passen perfekt zusammen usw. Es lohnt sich meiner Meinung nach schon den Anime zu sehen, allein wegen seiner Zeichenart.

Charaktere 5/5:
Ich verehre Sora-sama.
Er.
Ist.
So.
COOOOOOL XD!
Wie kann man nur so genial sein, wie er? Seine Schwester ist auch n Ding für sich, aber Sora ist für mich wirklich das Highlight. Gäbe es diesen Menschen in echt...er würde mich nie wieder los werden...
Die anderen wichtigen Nebencharaktere haben eine interessante Story und ich mag Stephanie, Feel Nilvalen und die Schreindame der Warbeasts (weiß net mehr wie die heißt) nach den NEET-Geschwistern am meisten.

Musik 5/5:
Das Opening und das Ending spiegeln den Anime wieder, was ich ziemlich gut finde, da dies meiner Meinung nach hie Hauptaufgabe einen Endings bzw. Openings ist. Also auch hier 5/5 Punkten.

Fazit:

No Game No Life...du bist mein Lieblingsanime. Du hast mich, mit vor allem Sora, mitten ins Herz getroffen. Es ist über alle Maßen genial! XD

Spoiler!
Schade ist aber leider nur ´n bissl, dass dieser Anime ein UNFASSBAR offenes Ende hat. Genial, aber offen und ich hasse offene Enden in Büchern, Filmen und Animes. Ich habe mich bis jetzt net informiert, aber ich hoffe, dass ne zweite Staffel rauskomt...bitte...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!