Detail zu Mahou Shoujo Madoka★Magica Movie 1: Hajimari no Monogatari (Movie):

8.29/10 (313 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Mahou Shoujo Madoka★Magica Movie 1: Hajimari no Monogatari
Englischer Titel Puella Magi Madoka Magica the Movie Part I: Beginnings
Japanischer Titel 劇場版 魔法少女まどか☆マギカ 前編: 始まりの物語
Synonym Mahou Shoujo Madoka Magika Movie 1
Synonym Magical Girl Madoka Magica Movie 1
Synonym Puella Magi Madoka Magica the Movie Part I: The Beginning Story
Synonym Gekijouban Mahou Shoujo Madoka Magica (Zenpen): Hajimari no Monogatari
Synonym Puella Magi Madoka Magica the Movie Part 1: Beginnings
Genre
Action, Drama, Fantasy, Magic, Mystery, Psychological, Shoujo-Ai, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Tanoshi Fansubs
Industriejp Shaft (Studio)
en Aniplex of America (Publisher)
en Eleven Arts (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
en Manga Entertainment (Publisher)
en Netflix (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Der Film gibt die ersten acht Folgen des Anime "Puella Magi Madoka Magica" wieder.
Die Schülerinnen Madoka Kaname und Sayaka Miki stoßen auf ein rätselhaftes Wesen namens Kyubey. Als die drei von einem gefährlichen magischen Wesen, einer Hexe, angegriffen werden, rettet sie ein Magical names Mami Tomoe. Nach ihrer Rettung bietet Kyubey den beiden Mädchen an, selbst Magical Girls zu werden. Dieses Angebot und ihre Begegnung mit Mami sollen das Leben von Madoka und Sayaka für immer verändern...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 Mahou Shoujo Madoka Magica Gaiden – Promo-Video und Start am 04. Januar
von nych in Anime- und Manga-News
4645 08.09.2019 23:56 von Makii-chii
5 Magia Record: Puella Magi Madoka Magica Gaiden – Spiel erhält Manga-Adaption
von nych in Anime- und Manga-News
1194 28.07.2018 14:45 von LordDracir
7 Madoka Magica – zweite Version des Konzeptfilms veröffentlicht
von Puraido in Archiv: Newsecke
5200 09.12.2015 07:54 von SakuraHana
8 Madoka Magica - Der Film: Rebellion – deutscher Trailer veröffentlicht
von Mr.Gin in Archiv: Newsecke
4527 02.12.2015 17:17 von L---Lawliet
2 Madoka Magica - Bitte Ende erklären (Spoiler erlaubt!)
von GermanRuffy in Archiv: Anime und Manga
2431 17.09.2015 22:01 von DragooMind
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Endaris
Zusammenfassend:
Der Film gibt einiges an visuellen Aufhübschungen und Details im Vergleich zur Serie, allerdings wurde dafür gekürzt.
Die Kürzungen fallen für mich schwerer ins Gewicht, da im kleinen die Logik des Anime durchbrochen wird.
Spoiler!
Da sitzen sie im Restaurant am Tisch und Madoka sagt, sie hat von Homura geträumt. Aha. Wann denn bitte? In diesem Film jedenfalls nicht.

Auch die Nebenfiguren(Madokas Familie) kommen etwas kürzer und einige Dialoge sind ein wenig eingekürzt.

Fazit:
Letztlich ist dieser Film nur eine Augenweide für Leute, die den Anime vergöttern und sich alles kompakt nochmal reinziehen wollen, weil sie den Plot eh in- und auswendig kennen.

Jedem, der überlegt, den Anime zu skippen und die Filme stattdessen anzusehen:
Nein.
Schaut die ersten achten Folgen vom Anime und beim zweiten Film kann man dann wahrscheinlich weitermachen. Den hab ich zwar noch nicht gesehen, aber da er eine lange Spielzeit hat und nur 4 Folgen zusammenfasst, wird da wohl nichts gekürzt, sondern nur hinzugefügt worden sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dimaru
Puella Magi Madoka Magica the Movie : The Story of the Beginning ist (wie schon in der Beschreibung erwähnt) die Zusammenfassung der Serie.
Mit einer Laufzeit von ca. 2 Stunden kommt der Film verständlicherweise nicht ohne Kürzungen aus, was mich aber positiv überrascht hat ist damit dennoch die wesentliche Thematik enthalten ist.

Ich für meinen Teil empfehle dennoch die Serie zuerst zu schauen, vor allem da man hier den etwa gleichen Effekt wie bei Elfen Lied hat, sprich beim zweiten mal kuken ist der Großteil der Spannung raus.

Wenn ihr also die Serie bereits gesehen habt dann könnt ihr getrost diesen Film überspringen und euch den zweiten ansehen, ihr verpasst nichts wichtiges.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tigerdemon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es könnte daran liegen, dass ich schon die Serie gesehen hab, aber der Film hat mich nicht wirklich beeindruckt.
Natürlich wusste ich durch die Serie schon im Vorhinein was passieren würde und ich habe auch einige Unterschiede zwischen Film und Serie bemerkt, aber trotzdem bevorzuge ich derweil die Serie.
Irgendetwas an diesem Film nimmt ihm die Dramatik. Aus der professionellen Sicht entspricht dieser Film zwar dem Genre, aber wenn man Film und Serie vergleicht, wirkt die Serie um einiges dramatischer und spannender.
Aber das ist nur meine Meinung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




YohLaw
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Habe den Film am Samstag den 27.07.2013 auf der Animagic gesehen und bin obwohl ich den Anime schon 12x gesehen habe immer noch überwältigt.

Bei dem Film ist ein Recap der ersten 8 Folgen des Anime die mehr oder weniger in 120min gepackt wurden. Im großen und ganzen ist der Film nicht großartig anders als der Anime es wurden jedoch einige Änderungen vorgenommen.
-Die Kämpfe sind Cineastischer inzeniert
-Einige Stücke des Soundtracks wurden mit Vocals versehen bzw. neu eingesungen oder mit neuen Elementen versehen (Ich sage nur H.N. Elly bzw. Elsa Maria, meine Persönlicher Gänsehautmomente des Films^^)
-Feine Änderungen am Charakterdesing z.B.: Sayaka´s Furtissimo Haarpin.
-Die Verwandlungen wurden überarbeitet und passen besser denje zum Charakter
-Einige Dialoge "fehlen" die für´s erste mal hilfreich wären (aber Menschen mit Hirn bräuchten die auch nicht).


Meine Bewertung zum Genre:
...begründe ich damit, dass wie schon im Anime eine für mich in der Konsequenten Art und Weise noch nie dagewesene Dekonstruktion des Genres zu sehen ist. Es wurden übliche Klisches abschitlich umgekehrt, und gewissen Genre Eigenschaften so dargestellt wie sie es eigentlich schon immer hätten sein müssen.
z.B.: Die Gefahr in die sich die Mädchen begeben, das aufgeben ihres Lebens ect.


Meine Bewertung zur Story:
...eine so atmosphärisch dichte Gesichte, mit Querverweisen und hintergründlichen Andeutungen, die ein vorshadowing (mir fällt kein gutes deutsches wort ein xD) für kommende Situationen zeigen findet man leider selten. Was am doch großen Einheitsbrei der aufgrund des imensen Ausstoßes an Anime häufig zu sehen ist.


Meine Bewertung zur Animation bzw. zu den Bildern:
...wie schon in der Serie bleibt nur zusagen das gerade die Unterschiede zwischen der "echten" welt und der Bannkreise brilliant sind, in den Bannkreisen wird viel mit abstrackten animationen usw. gearbeitet und der subtile Horror (der für mich das schlimmst/beste überhaupt ist) funktioniert auch nach mehrmaligen anschauen immer wieder. Auch der göttliche Soundtrack unterstützt die Bilder bzw. Animationen auf beste. Für mich war damals einer der Gründe warum ich mit diesem Franchies angefangen habe, die Augen der Chars, in denen sich meiner Meinung nach soviel wiederspiegelt und zugleich so voller Leben wirken aber auch gleichzeitig stellenweise so "Seelen leer".
Hinzu kommt noch das, dass Setting bzw. Desing der Stadt eine zwar naturverbundene aber dennoch sehr sterile Wirkung aufweist.

-Um nochmal auf die Bannkreise zurückzukommen:
Ich bin immer wieder davon faszieniert wie einzigartig jeder Bannkreis dargestellt wird und so auch den Charakter der Hexen unterstreicht, obwohl sich ein gewisser Stil durch alle Bannkreise zieht. Besonders was bei Elsa Maria verwendet wurde hat sich bei mir in einen Albtraum eingeschlichen xD.

Was ich ankreiden muss ist das mir persönlich die "neuen" Hexenküsse nicht so gut gefallen wie die aus der Serie, da der stil aber sehr gut zum cineastischen Stil passt gibt es dafür keinen Abzug in der B-Note ;-)


Meine Bewertung zu den Charakteren:
...jeder Charakter ist für mich wenn man sich mit ihnen auseinandersetzt, beschäftigt seine Zeichnung begreift und auch aus aussagen bzw. Handlungen sich Eigenschaft herzieht zu 100% nachvollziehbar.
Jedes der Mädchen hat eine Rolle die Sie sehr gut ausfüllen. Auch merkt man das jeder Char an seinem Schicksal, zu nagen hat und an ihm wächst bzw. scheitert.
An all jene die meinen "hää warum macht Sie den jetzt gerade das, dass ist jetzt voll unlogisch/nicht nachvollziebar." bleibt zu sagen nach allem sind es immer noch 13-15 Jährige Mädchen die ohnehin schon Identitätskriesen hatten und sich auch in der Pupertät befinden. Und KEIN Mensch auf der Erde kann mir sagen das Er/Sie in seiner Jugend/Pupertät immer logisch und nachvollziebar gehandelt hat. Am besten finde ich auch das jeder Charakter zwar unteschiedlich Schlicksalsschläge hinnehmen muss, aber dennoch zunächst weiter kämpft und versucht sein Ziel/seine "Bestimmung" nachzueifern. Ob die Art und Weise wie sie es angehen immer die "richtige" ist, ist relativ.
Ich sage nur: "Erlaube dir Fehler zu machen!"

Was mir auch noch sehr gefällt ist dass, man jeden Char auf seine Eigene teilweiße recht verschrobene Art und Weise lieben lernt. Beim ersten mal konnte ich Kyouko(oder Kyoko) erst garnicht leiden, und mitlerweile(gerade nach different Story) ist Sie mein absoluter Liebling.

Nun zum Antagonisten obwohl ich mir nicht siche bin ob ich Kyubey wircklich so nenne würde. Was mir an ihm besonders gut gefällt ist das er nicht der Typische Bösewicht ist der einfach nur Böse bzw. die Weltherschaft will o.Ä., sondern in seine Augen ja nichts Bösese tut, da er ein Ziel was dem höheren Wohle dient zu erfüllen sucht. Seine Beweggründe sind aus rein rational denkender Sicht nachvollziehbar und schützenz wert, da der Mensch jedoch auch noch auf emotionaler Ebene denkt und somit auch seinen Gefühlen ausgesetzt ist, kann man Kyubey´s Motive nicht ruhigen gewissens 100% gutheißen.
Bei mir hat das zu dem schluss geführt das ich zwar seine Motieve nachvollziehen kann aber diese nicht gutheißen, und sich daraus ein Mitleid mit ihm bzw. seiner Rasse entwickelt hat.


Meine Bewertung zur Musik:
...der Soundtrack ist und bleibt wie der Rest ein absolutes Meisterwerk. Jeder Track passt perfekt in seine Szene und wirkt so als ob Yuki in diesem Moment einfach das komponiert hatte was in diesem Moment in ihr vorging und so die Atmosphäre der Szene und ihre Gefühle in einklang gebracht hat.
Gerade die überarbeiteten Track´s haben (so unglaublich es klingen mag) noch einen drauf gelegt.
Auch muss ich sagen das Mami´s Battel Thema mit den "neuen" Lyrics noch mal epischer sind und das Gefühl von Sieg und Vergänglichkeit in eine noch bessere Symbiose bringen. Jeder Hexenkampf hat einige Vocals bekommen und erhöt somit nochmals die Atmo in den Kämpfen, und lässt einen noch mehr, obwohl man diese schon kennt mitfiebern.


So zum Abschluss Endschuldige ich mich dafür wenn ich abgeschweift sein sollt^^
Mein Fanboyherz kann manchmal nicht ander´s würde auch über Bayonetta oder Dark Souls so abgehen xD, aber das ist ja keine Gaming Seite^^
Da ich am Ende der Vorstellung ja auch noch dem FAQ von Gen beiwohnen durfte, konnte ich einige nette Info´s (für mich zumindest 2 brauchbare) bekommen.
Schade fand ich das man nur den 1st Film sehne konnt und warte jetzt sehnlichst auch mein Import-Box mit Soundtrack der Film aus Japan^^ um den 1st und dann den 2st zu sehen. Auch wenn ich bestimmt die hälft von dem Vergessen habe was ich sagen wollte gebe ich das jetzt mal ab.
Gebe wenn ich den 2 gehen habe mal ein Komment dazu ab.

c.u. YohLaw

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ahiii
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Und nochmal Madoka!^^

Also im großen und ganzen habe ich bei dem 1 Film kein großen Unterschied zu Serie gesehen.
Die Geschichte bleibt gleich und man leidet wieder genauso mit den Charakteren mit wie schon in der Serie.

Da die ''erste Hälfte'' (erster Fim) gute 130 Minuten geht, kann man sich gemütlich zurücklehnen und Madoka sich ungestört nocheinmal ansehen.
Gerade für Neulinge ist der Film gut..Also ihr könnt genauso gut den Film gucken anstatt die Serie^^

Zu den Charakteren brauch man ja nichts mehr großes zu sagen. Mein liebling bleibt und ist Homura.
Aber auch die anderen haben viel Potential.
Achjaaaaa... Kyuubi ist iwie genial :D
Es ist einfach erfrischend das so ein (süßes?) unheimliches... Ding.. sogut wie keine Gefühle hat und sogesehen der bösewicht der Serie ist.
Also da Punket Madoka total!
Die Hexen sind dagegen nicht mein Dind..Aber da kann ich mit leben ;)


Fazit:
Entweder man liebt Madoka oder nicht. Für Fans der Serie sind die Filme sehr zu empfehlen.
9*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden