Detail zu Noragami (Animeserie):

8.48/10 (7851 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Noragami
Jap. Titel ノラガミ
Synonym Stray God
Genre Action Comedy Drama Fantasy Mystery Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2014
Ende: Winter 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Yamayurikai Subs
de TalesFanSubs
de Shiroi-Fansubs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
de Cookie-Subs
de Chinurarete-Subs
en DameDesuYo
Industriejp Shochiku (Producer)
de KSM (Publisher)
jp Kodansha (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Dentsu (Producer)
jp Bones (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Götter und ihre Macken! Die junge Iki Hiyori rettet einen Jungen vor einem Unfall. Stattdessen wurde sie getroffen und seitdem verlässt ihr Geist unkontrolliert ihren Körper. Sie bittet den Jungen, der sich als Gott Yato vorstellt, um Hilfe. Doch Yato braucht Leute, die an ihn glauben, um ein echter Gott zu werden. Dafür erledigt er jeden Auftrag den er bekommt um sich einen Schrein leisten zu können. Allerdings hat letztens seine "göttliche Waffe" gekündigt, weil sie es nicht mehr mit ihm aushielt. Seine neue bereitet ihm auch nur Probleme. Kann Yato überhaupt jemanden von sich überzeugen und kann er Hiyori mit ihrem Problem helfen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
19 Noragami
von MrThaeng in Rezensionen
8206 16.05.2016 12:15 von Sakura-sama.
5 Noragami Staffel 3?
von mary.yagami in Archiv: Anime und Manga
10086 30.01.2016 16:06 von Yuri24
0 [Umfrage] Eure liebsten Ankündigungen und News des vergangenen Jahres
von Minato. in News Archiv
5145 22.11.2015 02:23 von Minato.
2 norogami aragoto
von hallo923981 in Archiv: Anime und Manga
991 03.11.2015 16:37 von Katsuya.
8 Noragami Aragoto – KSM sichert sich die Lizenz zur zweiten Staffel!
von asavakit in Anime- und Manga News in Deutschland
3469 17.10.2015 23:49 von PikachuPudding
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




SmokeTheEvertrolling
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich frage mich langsam ob ich einfach zu alt für solche Titel bin. Anders kann ich mir all die übertrieben positiven Kommentare nicht mehr erklären. Der Anime ist für mich der Inbegriff von Mittelmäßigkeit.

Charaktere sind insgesamt bestenfalls unterdurchschnittlich. Optisch sehen sie zwar ganz nett aus, das wars aber auch schon. Wir haben einen Typischen weiblichen support Charakter, die natürlich wiedermal ein nervtötender Gutmensch ist (was auch sonst) und alle Dinge in der Handlung komplizierter macht als sie sein müssten. Dazu gibt es eine göttliche Waffe in der Pubertät, die konstant scheiße baut und vom weiblichen support Char auf den rechten weg geführt werden muss und einen Gott, der nichts auf die Reihe kriegt und auf dessen Kosten durchgehend Comedy betrieben wird.

Die Story plätschert ereignislos vor sich hin, das ganze schwankt zwischen verkloppen von Monstern und privaten Problemen von Charakteren. Alles in allem hatte es fast schon etwas von einem Slice-Of-Life. Wirklich schwach für solch einen kurzen Anime.

Comedy war ganz ok. Wurde nach einer Zeit leider ziemlich eintönig, da es zu 99% aus verarschen von Yato und seinen Eskapaden bestand. Das Hauptproblem hier war, dass parallel dazu versucht wurde Dramatik einzubauen, was absolut nicht überzeugt hat.

Mit guter Action kann der Anime auch nicht glänzen, da diese klar im Hintergrund stand. Meist wurden entweder Monster geonehittet, oder der Kampf war nebensächlich und es ging um die Gefühlslage von Charakter XYZ während des Kampfes.


Um das ganze abzurunden, trotz eines durchaus interessanten Settings, guter Animationen und Musik schafft es der Anime in keinem Punkt wirklich zu begeistern. Mittelmäßige Story, mittelmäßige Charaktere, mittelmäßige Fights und mittelmäßige Comedy mit etwas deplatziertem Drama. Alles in allem Mittelmäßiger Anime den man sich zwar geben kann, aber nicht wirklich viel verpasst wenn man es nicht tut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sanji-sama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story:
Es geht um einen unbekannten Gott, der der berühmteste Gott Japans werden will. Und dabei von einer sterblichen gerettet wird, doch so leicht wird er sie nicht mehr los, denn sie wird zu einem halb Ayakashi und er soll ihr helfen wieder zu einem normalen Menschen zu werden. Und davor kündigt noch seine Shinki und er muss schnell ein neues Gottes-Werkzeug finden.

Animation:
Die Animation war wirklich gut, nur bei einer Sache bin ich mir wirklich nie sicher denn Yatos Haarfarbe hat sich manchmal minimal verändert ( auch wenn es bestimmt keinen auffällt und es keinen Interessiert xD ) Manchmal hat er schwarze Haare, dann wieder ein sehr dunkles blau und einmal so ein sehr dunkles blau-lila.

Charaktere:
Die Charaktere passen meiner Meinung nach richtig gut zu dem Anime, vor allem bei den Göttern, Menschliche Rollen gab es eigentlich nicht wirklich als Hauptcharaktere außer Hiyori natürlich.

Musik:
Das Opening und Ending liebe ich sehr und auch die Hintergrundmusik war sehr passend und gut getroffen.

Meine Meinung:
Der Anime war wirklich gut, bei der 1. Season hatte ich glück dass alle Folge schon veröffentlich waren und ich den Anime schauen konnte. Nach ersten Folge konnte ich nicht mehr anders als den ganze Anime durch zu suchten ;D ( wie immer, wenn ich mich in einem Anime verliebe )

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




HimaHana
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auch wenn ich ziemlich gütig bei der Verteilung von Sternen bin, ist es sehr selten das ein Anime mal die zehn Sterne schafft.
Noragami hat mich in diesem Punkt jedoch vollkommen überzeugt, da er einfach die perfekte Mischung aus Humor, Trauer und Action beinhaltet.
Yato ist einfach unbeschreiblich witzig - und heiß! Und Yukine muss man einfach lieben! Ebenfalls verliebt habe ich mich in die Musik, insbesondere das Opening, welches ich auf und ab höre...
Oft habe ich mit den drei gelacht uund leider - oder Gott sei Dank, dank guter Story - auch geweint.
Insgesamt kann ich also wirklich sagen, dass ich den Anime LIEBE und JEDEM empfehle ihn anzusehen.
IHR WERDET ES NICHT BEREUEN!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Adler274
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre(8/10)


Action9/10
Comedy=9/10
Drama=9/10
Fantasy=8/10
Mystery=7/10
Romance=6/10
Shounen=9/10
Superpower=8/10


Story(9/10)


Die Story ist solide und wird immer besser.


Animation/Bilder(8/10)


Die Animationen sind gut. Es fehlt aber etwas besonderes.


Charaktere(10/10)


Die Charaktere sind verschieden, ausgearbeitet, haben wenn nötig eine Hintergrundgeschichte oder Charakterentwicklung.
Spoiler!
Die Charaktere handeln nie komplett entgegen ihres Charakters.



Musik(8/10)


Es stört mich relativ stark, dass bei den Musikstücken auch gesungen wird, ansonsten ist die Musik gut, aber nichts zu besonderes.


Opening/Ending(10/10)


Opening=10/10
Ending=9/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sakura-sama.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Noragami


~Bewertung gilt nur für die erste Staffel!~

~Noragami ist eine Anime-Adaption des gleichnamigen Manga.Die Anime-Adaption wurde vom Studio Bones produziert und sie wurde am 5.Januar 2014 zum ersten Mal veröffentlicht.~


Genre & Story:
Oh je,Götter und ihre ganzen Macken.Von Story her war Noragami eine riesige und trotzdem zugleich mehr als nur positive Überraschung.Ich hatte ja schon von Anfang an ein sehr gutes Gewissen was die Story betrifft und wurde da überhaupt nicht enttäuscht.Ganz im Gegenteil sogar,denn meine Erwartungen wurden mehr als nur übertroffen.Eine wirklich besonders spannende und zugleich unglaublich amüsante Handlung,die mit einigen sehr unerwarteten Wendungen ankommt.Besonders der Humor war ein absolutes Highlight,denn dadurch wurde der Anime nie langweilig und konnte auch meist mit sehr spannenden Kämpfen überzeugen.Zugleich besitzt die Story noch eine gewisse Tiefgründigkeit,welch

Zeichenstil & Animation:
Das erste was mir direkt aufgefallen ist,sind diese wunderschönen und strahlenden Augen der Charaktere.Sie sind nicht zu groß aber wirken durch diese kräftigen und trotzdem schönen Farben besonders auffällig.An sich auch der Zeichenstil ist besonders modern aber definitiv erfrischend und passend.Dies gilt auch für die wirklich gut gemachte Animation,wo vor allem Kämpfe gut animiert wurden.Hintergründe werden einen bestimmt ebenfalls nicht enttäuschen.

Charaktere:
Der erste Charakter der mir positiv aufgefallen ist,ist definitiv der Hauptcharakter Yato.Ein wirklich besonders sympathischer,
witziger und verrückter Charakter,welcher aber trotz dieser Eigenschaften nicht an Tiefe verliert.Er unterscheidet sich besonders von vielen anderen Hauptcharakteren aus anderen Animes.Die Charaktere sind eindeutig ein sympathischer Haufen.Zwar wird noch nicht viel über einzelne Nebencharaktere erzählt,aber über die erfährt man erst in der zweiten Staffel mehr.

Musik:
Der Anime besitzt einen wirklich herrlichen Opening,welcher mir sofort gefallen hat.Dies gilt auch für das Ending,welches ebenfalls schön anzuhören ist.Einzelne Soundtracks wurden besonders passend gewählt und haben mich bisher noch nicht enttäuscht.Hier gibt es eigentlich nichts zu bemängeln.

Fazit:
Noragami ist ein wundervoller Anime,welcher genau meinen Anime Geschmack trifft und mich mit seinen 12 Folgen gut unterhalten konnte.Zum Glück blieb es nicht nur bei einer Staffel und man hat auch noch eine zweite Staffel produziert.Meiner Meinung nach ein richtiges Highlight und ein Anime den ich wirklich besonders gerne geschaut habe.Ich behaupte schon mal das dieser Anime allgemein schon wegen Yato und den anderen tollen Charakter total sehenswert ist.Für Fantasy und Action Fans ist dieser Anime sicherlich besonders empfehlenswert.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[In Zusammenhang mit dem 2. Staffel]

Der Anime hat mich echt positiv überrascht...

Story
Anfangs war die Story mehr Comedylastig als tiefgründig und emotional, aber dies ändert sich im späteren Verlauf, besonders in der 2. Staffel, richtig stark.
Man erlebt viele alberne Sachen mit dem Protagonisten Yato, aber es kommen viele Momente, wo er einen richtig fesselt mit seinen Gefühlen und Aktionen.
Ab und zu ist die Story recht simpel aufgebaut, aber dann wird es immer packender und aufregender.
Die Kämpfe gegen einige Ayakashis waren meistens eher schwach, aber die Hauptkämpfe gegen andere Charaktere waren echt episch dargestellt. Leider gab es nicht so viele Kämpfe gegen andere Charaktere, aber die Story lässt es auch wenig zu ;)
Es passieren im Anime viele überraschende Szenen, die einen schon zum Erstaunen bringen können und es sehr emotional wurde. Dass ein paar Charaktere sterben konnten, hat die Spannung auch ein wenig erhöht.
Spoiler!
Das einzige, was ich nicht so ganz verstanden habe, war die Beziehung mit Ebisu. Erst kurz vor Ende der 2. Staffel lernen sie sich kennen und später tut Yato so, als ob Ebisu der beste Freund wäre xD...was ihn auch später sehr emotional mitnimmt.

Die OVAs, besonders die OVA mit dem Picknick, fand ich richtig gut gestaltet und es hat sich gelohnt, die beiden anzuschauen!

Charaktere
Die Charaktere waren einfach top dargestellt. Die meisten Charaktere, selbst die Nebencharaktere, haben eigene Persönlichkeiten und die Emotionen und Gefühle konnte man bei jedem ansehen. Bei einigen wurde es auch echt tiefgründig und man kann sich sehr in den Charakteren hineinversetzen. Besonders Bishamon und Yato haben mich echt gebannt und fasziniert. Bei ein paar Charakteren hätte man mehr geben können, aber alles in allem war es erste Sahne!

Musik+Animation
Das erste Opening war gut, das 2. Opening hat mir aber richtig Hammer gefallen! Das 2. Opening hat mir immer ein gutes Gefühl gegeben, was auch an der Animation lag und es hat schon das Zeug zu einem Ohrwurm ;)
Die Sounds im Anime haben meistens die besonderen Szenen hervorgehoben, auch wenn einige Soundtracks sich sehr oft wiederholt haben ;)
Die Animation an sich war bei den Ayakashis eher gewöhnungsbedürftig, aber bei den Kämpfen und emotionale Momente einfach EPISCH!

Fazit
Alles in allem hat mir der Anime richtig gut gefallen, sowohl emotional als auch Comedymäßig. Ich kann den Anime nur weiterempfehlen, es hat mich immer unterhalten und oft gefesselt und gebannt.
Auf eine 3. Staffel freue ich mich riesig!

Ich gebe den Anime eine Bewertung von 9/10.
Dies ist mein persönliches Statement zur Anime Noragami :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe mir beide Staffeln und die vier Zusatzfolgen zu Noragami angeschaut und möchte hier alle zusammen bewerten.

Genre (4,5/5):

Es hat ein paar Folgen gebraucht, doch dann hat sich so langsam alles eingespielt. Action und Fantasy/Mystery ist denke ich mehr als genug vorhanden, doch auch Comedy und Drama haben einen angemessenen Anteil und kommen nicht ganz zu kurz. Die Comedy in den Zusatzfolgen war einfach nur fantastisch und hebt mein Gesamtbild nochmal. Romance ist würde ich sagen noch am schwächsten vertreten, in ähnlichen Animes wurde es aber auch schon schlechter mit einbezogen. In anderen Bereichen gehe ich noch näher darauf ein.

Story (4,5/5):

Wie schon oben erwähnt, brauchte der Anime ein paar Folgen, um mich zu packen. Die ersten Folgen konnten mich noch nicht so richtig überzeugen, aber dieses Problem haben viele Animes bei mir anfangs, ich brauche wohl oft meine "Eingewöhnungszeit".
Doch dann wurde es immer spannender und actionreicher mit packenden Kämpfen und zwischendrin auch immer mal witzige Szenen. Emotionale und dramatische Szenen gibt es auch immer wieder mal, insbesondere in Staffel 2. Staffel 2 finde ich insgesamt besser als Staffel 1, da sie sofort mit Volldampf loslegt, wo Staffel 1 aufhört. Es wird ein konstant sehr gutes Niveau gehalten mit fesselnder Spannung. Die zwei Staffeln waren schnell verschlungen. Nur mit den letzten 1-2 Episoden der 2.Staffel war ich nicht zu 100% zufrieden. Die Staffel war sehr spannend und dramatisch, da wirkte das Ende etwas zu unspektakulär und leider nicht sehr abschließend. Es gab in beiden Staffeln mehrere Folgen, wo ich dachte: "Hier wäre eigentlich ein ziemlich guter Abschluss." Leider habe ich das am Ende von Staffel 2 nicht so empfunden, von daher hoffe ich da noch auf eine Fortsetzung. Schließen sie es noch gut ab, gibts hier 5 Sterne.
Die Zusatzfolgen würde ich mir dringend auch ansehen, sie sind alle überwiegend witzig gehalten, was mir aber sehr gut gefallen hat. Trotzdem gibt es noch ein paar interessante Aspekte über die Charaktere und den ein oder anderen wirklich schönen Moment. Die 2. Zusatzfolge fand ich am besten, diese würde ich aber wie die 3. und 4. besser erst nach der 2.Staffel schauen, da sie sonst einen Teil der 2.Staffel spoilern.
Bevor ichs vergesse, noch schnell die eigentliche Story: Der Gott Yato und das Mädchen Hiyori treffen aufeinander und so lernt sie das verrückte Leben des Yato kennen: Er ist ein unbekannter Gott, der sich seinen eigenen Schrein wünscht. Zum Erreichen des Ziels nimmt er Aufträge von Menschen gegen geringe Geldbeträge an. Diese bedeuten oft, dass er sich mit den Ayakashi, bösen Geistwesen bzw Dämonen auseinandersetzen muss.
Ich muss sagen, der Aufbau dieser Welt mit den ganzen Gruppen und den Regeln fand ich schon sehr interessant und spannend gestaltet. Insbesondere die tollen Charaktere machen diese Welt so interessant.

Animation (4,5/5):

Die Charaktere finde ich sehr gut gezeichnet und hier sieht man sehr schön die Emotionen in den Augen. Die etwas karikaturhaften Darstellungen der Charaktere in witzigen Szenen haben der Comedy sehr gut getan. ;) Die Kampfszenen und die Effekte sind auch ziemlich gut animiert worden. Ein kleines Minus gibt es nur für die Umgebung, welche sich in meinen Augen nicht ganz auf dem optischen Niveau insbesondere der Charaktere einpendeln konnte.

Charaktere (5/5):

Wenn ich Staffel 2 miteinbeziehe, kann ich hier gar nicht anders als 5 Sterne geben! Denn so viele Charaktere sind hier einfach fantastisch charakterisiert worden mit einer eigenen Persönlichkeit. Außerdem besitzen sie eine sehr gute Charaktertiefe und zu vielen gibt es auch Infos aus der Vergangenheit.
Yato wird einem schnell sehr sympathisch, er sorgt auch immer mal wieder für witzige Situationen. Mit Yukine und Hiyori bildet er das Protagonisten-Trio, wobei insbesondere in Staffel 2 immer mehr Charaktere sehr wichtige Rollen erhalten.
Leider kann ich zu den einzelnen Charakteren kaum etwas erzählen, ohne etwas vorwegzunehmen, daher meine Gedanken zu den einzelnen Charakteren besser im Spoiler:

Spoiler!
Yato ist wie schon erwähnt ein klasse Protagonist. In der 2.Staffel erfährt man zum Glück noch mehr über ihn. Ich finde es interessant, wie er immer mehr versucht, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Trotz seiner Albernheit sieht man bei ihm eine Charakterentwicklung. Einmal in Bezug auf seine Persönlichkeit, doch auch in seinem Verhalten gegenüber anderen Charakteren. Seine Wertschätzung zu Yukine wächst immer mehr und es entsteht ein immer besseres Vertrauensverhältnis. Zum Ende hin frage ich mich immer noch, was er jetzt wirklich von Bishanon hält. Seine Aktion in der 2.Zusatzfolge war ja sehr interessant, aber man muss es wohl auf seine Trunkenheit schieben. :D Seine Einstellung gegenüber Hiyori verändert sich auch. Ich denke, mit der Zeit gingen seine Gefühle schon über Dankbarkeit hinaus. Die 4.Zusatzfolge hat eigentlich am meisten "Feuer" in die Romanze gebracht, sonst war Staffel 2 da ja etwas zurückhaltender. Mal schauen, ob sie sich das noch vertiefen lassen, mich würde es freuen. ;)
Yukine ist zu Beginne ein wirklich bockiger Sturkopf. Doch mit der Zeit lernt er ja einigermaßen seine Situation und Yato zu akzeptieren. Die Folge, wo er von allen Akayashis im Ritual befreit wurde, war für mich einer der emotional beeindruckendsten des Amimes. Als er sich endlich für Yato entschied und die drei sich weinend in den Armen lagen, war schon sehr bewegend. Durch das stetig wachsende Vertrauensverhältnis zu Yato wird er auch immer stärker und nachdem Yato Nora freigelassen hat, dürfte ihre Bindung noch stärker werden.
Zu Hiyori gibt es nicht wirklich viele Infos aus der Vergangenheit. Vielleicht soll dadurch aber auch verdeutlicht werden, dass ihr bisheriges Leben nicht allzu besonders war und sie deshalb so gern bei Yato und Yukine ist. Sie ist für mich in der 3er-Gruppe so etwas wie die gute Seele, doch auch für den ganzen Anime nimmt sie für mich diese Rolle ein. Entweder bei Streitereien zwischen Yato und Yukine oder bei allgemeinen Stimmungsschwankungen versucht sie immer an die Besonnenheit zu appellieren. Was sie für mich sehr sympathisch macht, ist dass sie auch hin und wieder mal eine lustige Szene hat. Ich konnte lange nicht zu 100% erkennen, ob sie für jemanden wirkliche Gefühle hegt, doch spätestens in der 4.Zusatzfolge wurde es dann doch klar. ;)
Bishamon ist in der 1.Staffel noch nicht sehr tiefgründig charakterisiert, doch das ändert sich gewaltig in Staffel 2. Am Ende des Kampfes auf ihrem Anwesen hatte ich einfach nur noch riesigen Respekt vor ihr. Was sie alles ertragen und was sie für einen Einsatz für ihre Shinki gezeigt hat, hat mich tief beeindruckt. Sie scheint auch einiges für lange Zeit in sich hineingefressen zu haben und ich hatte sehr viel Mitgefühl mit ihr, als sie all den Schmerz herausließ...Wie viel ihr letztendlich an Kazuma liegt, wird auch in den Zusatzfolgen nur angedeutet, doch von seiner Seite sind die Anzeichen ziemlich klar. :)
Womit wir bei Kazuma wären. Er hat ums beim Namen zu nennen, gewaltigen Mist gebaut, mehrfach sogar. Seine Gründe dafür sind sehr verständlich, allerdings waren die Folgen sehr weitreichend, viele Shinki mussten sterben. Doch man kann Bishamon schon verstehen, dass sie nachsichtig mit ihm ist. Kazuma wurde auch eine gute Charaktertiefe verliehen.
Ein Charakter mit noch offenem Spielraum ist für mich Nora. Selbst am Ende von Staffel 2 weiß man nicht so recht, was eigentlich ihre Ziele sind. Das Ende der 2.Staffel bietet auf jeden Fall noch etwas Zündstoff für eine Fortsetzung.


Musik (4/5):

Die Intros und Outros zu beiden Staffeln haben mir alle gut gefallen. Jedoch war keine einzige total herausstechend gut, sodass ich sie mir jedes Mal anhören musste.


Fazit:

Nach etwas schwachem Start hat mich Noragami sehr mitgerissen. Die gute Portion Spannung bringt einen dazu, den Anime in ziemlich kurzer Zeit durchzuschauen. Trotzdem haben sie nicht vergessen, immer etwas Comedy und Dramatik einzustreuen. Die Zusatzfolgen haben mir auch ziemlich gut gefallen, deshalb gibt es für das bisher Gesehene von mir 9,5/10 Sterne. In Gesamtsternen gibt es erstmal 9. Macht noch eine ordentliche Fortsetzung und schließt das Ganze schön ab, dann kann ich vielleicht sogar noch auf 10 Gesamtsterne erhöhen. ;)
Ich kann Noragami sowohl Action/Fantasy-Fans empfehlen, doch auch Comedy und Dramatik-Liebhaber kommen hier nicht zu kurz. Ich empfehle ihn unbedingt mal anzuschauen! :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AizenVortex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Noragami


Nebentext: Ich hatte von beginn an einen positiven Eindruck von Noragami erhalten, insbesondere die Art der Umsetzung die bei ihm verwendet wurde, sie erinnerte mich teilweise an die guten alten Old School Animes der vergangenen Ära. Ich bin froh das ich bin zum Release der Second Season gewartet habe, ehe ich den Anime anfing, dies war eine weise Entscheidung.



Genre:


[Action Comedy Drama Fantasy Mystery Romance Shounen Superpower]

Die Genre waren alle ordentlich vertreten. Action-Shounen & Superpower spielten im Einklang miteinander und sorgten für recht angenehme Kämpfe.
In einer Welt von Göttern ist es eigentlich selbstverständlich das der Fantasy Genre ausgearbeitet wurde. Comedy wurde ebenfalls recht abwechslungsreich eingegliedert, es gab sogar einige neue Gags auf die man zuvor nicht traf die großteils von Yato ausgingen. Romance war hingegen eher solide, man sah nicht sonderlich viel davon, eventuell leichte Andeutungen. Drama war ebenfalls dabei, spielte großteils auch im Zusammenspiel mit Mystery.


Story:


Die Story war nicht wirklich die Stärke von Noragami. Es wurde zwar ein System präsentiert und gezeigt wie die Welt der Götter so arbeitet, jedoch bezog sich die First Season mehr auf die Beziehungen zwischen den Charakteren, ihre Entwicklung und wie sie sich gegenseitig beeinflusst haben. Einiges der Handlung drehte sich auch um die Vergangenheit unseres Protagonisten, was ebenfalls nicht sonderlich schlecht war. Aber wie gesagt, die First Season setzte noch nicht wirklich auf Story, da tendiere ich eher auf 2nd & 3nd.

Animation/Bilder:


Die Animationen der Umgebung waren im Grunde angenehm anzusehen. Die Farbtöne wurden ebenfalls schön gestaltet, nichts was ich zu grell oder zu dunkel abstempeln würde. Die Animationen der Bewegungen waren schön flüssig, insbesondere in den Kämpfen, es gab auch hier keine "Standbild" Fight Szenen, wie man sie z.b aus Fairy Tail kennen würde.
Was mich hier etwas störte waren die Animationen der Kämpfe, ich möchte nicht sagen das sie schlecht waren, doch fehlte ihnen großteils Dynamik. Erst recht wenn man sie mit dem letzten Kampf vergleicht, dies wirkte so als haben sie ihr gesamtes Budget auf den letzten Kampf fokussiert, wodurch die Animation so wirkte als würde ein anderes Studio daran werken.
Im Fazit war ich zufrieden mit den Animationen.

Charaktere:


Die Protagonisten waren mir jetzt nicht wirklich negativ aufgefallen, auch wenn 2/3 keine sonderlich interessanten Persönlichkeiten besaßen.

Yato

Seine Persönlichkeit wirkte auf mich sehr einzigartig. Ich konnte nach wie vor nicht deuten welches seine echte Persönlichkeit ist. Dort wo er sich wie ein Straßenkünstler oder Clown aufführt? Oder in welcher er seinen durchdringenden eiskalten Göttlichen Blick aufsetzt. Oder gar beides?
Jedenfalls gestaltete Yato die Geschichte richtig fröhlich, seine Dialoge, sein Denken war großteils nachvollziehbar und er stellte sich nicht wirklich dumm an, abgesehen von seinem durchgedrehten Charakter. Ebenso hat mich das Design von Yato recht angesprochen, der Gott im Jogginganzug.

Iki Hiyori

Von ihrer Persönlichkeit her war sie recht Durchschnittlich, der typische "Ich helfe jedem Mensch" sie mischte sich in alles mögliche ein was sie nicht anging und versuchte fast Mutter Theresa zu spielen. Jedenfalls war sie nicht sonderlich negativ auffallend wie einige andere Charaktere, sie besaß auch noch recht eigene spezielle Charakterzüge die ihr gewisse Individualität verschafften. Ebenso war ihr Interesse an Kampfsport ... eher ihre Sucht nach Kampfsport mal was neues.

Yukine

Yukine hingegen wirkte auf mich eher stark Unterdurchschnittlich. Ein typischer Milchbubi welcher kaum ein eigenes denken hat und sich mitten in der Pubertät befindet. Jedoch, muss ich zugeben sein Kindisches Verhalten wurde gut dargestellt im Zusammenhang mit der eigentlichen Handlung. Um zu verstehen was ich meine, muss man jedoch den Anime gesehen haben, da ich ansonsten zu sehr in den Spoiler Bereich eindringe.

Komparse Charaktere

Die waren im Grunde alle recht dem Durchschnitt entsprechend, genauso wie die Nebencharaktere. Die Götting der Armut wirkte auf mich auch recht sympathisch.

Musik:


Bei der Musik kann ich ohne zu übertreiben sagen, dass ich äußerst positiv beeindruckt war. Das Opening hatte sowohl vom Song als auch von der Bildlichen Darstellung einen wirklich interessanten Stil. Das Ending war ebenfalls recht solide. Was mich am meisten beeindruckte waren die Soundtracks welche in Noragami vorzufinden waren, sie hatten allesamt einen interessanten und schönen Stil.

Mein Fazit zu Noragami


Zweifelsfrei muss ich gestehen das Noragami ein recht einzigartiger Anime war, welcher teilweise den Old School Wert widerspiegelte. Von den Charakteren, über den Plot und bis zu den Soundtracks war alles vollkommen in Ordnung. Der einzige nennenswerte Makel wäre, dass die Spannung hingegen des Endes etwas fiel, doch das ändert nichts daran das sich diese Staffel hervorragend geschlagen habe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




th_yoshi
Story
Charaktere
Musik
Ich weiß nicht, was ich sagen soll, außer dass ich Noragami liebe. Sicher hatt es einige Schwachstellen (ich finde zB Yukines deutschen Synchronsprecher mehr als schlecht gewählt, und die Sory ist mMn am Anfang etwas verwirrend), aber das sind so minimale Sachen, dass man darüber hinwegsehen kann.

Charactere
Yato ist definitiv Liebe. Selbst wenn Noragami vielleicht sonst so seine Mängel hat, Yato reißt das ganz locker wieder raus. Hiyori ist ebenfalls spitze, zusammen sind die echt super. Yukine hat so seine Zeit gebraucht um mir zu gefallen, aber seine Handlungen waren sehr gut nachvollziehbar. Die restlichen Charactere
Spoiler!
entwickeln sich in der zweiten Staffel so gut, dass man sie lieben wird, selbst wenn sie in der ersten Staffel noch scheißü waren. Außer Nora.


Besonders objektiv war das jetzt sicher nicht und Noragami ist sicher eine Geschmackssache, aber ich kann's nur empfehlen. Und wenn ihr es nur schaut, um danach die noch zehnmal bessere zweite Staffel zu gucken. Die sollte man nämlich gesehen haben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Tokatakato
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sooooo....
Noragami....
was soll ich sagen?
1.muss man gesehen haben
2.wird man durchsuchten
3.man verliebt sich in yato
4.ER IST EINFACH GEIL!

.__. ich sag nu wer es sich nicht angeschaut hatt muss es jetzt nachholen!

ich fass mich kurz weil ich nicht so viel zeit habe..

GENRE:
alles dabei mehr muss ich nicht sagen

STORY:
ich find die story ist eine story die wiedermal nur aus japan kommen kann ...warum? na weil wer kommt auf die idee als hauptcharakter einen unbekannte gott zu nehmen ? ( YATO IST GEIL!)
PS:ich find die story idee ganz cool weil es genau mein geschmack trifft.

ANIMATION/BILDER:
MEGA ! VORALLEM YATOS AUGEN!! *Q* ok ich sollte nicht fangirlen xD
also die kämpfe sehen verdammt geil aus und der rst natürlich aus ich hab nichts zu kritisieren

CHARAKTERE:
YATO IST GEIL! YUKINE IST KAWAII UND HIYORI IST..... sagen wir ok ich mag sie nicht besonders (*hust* yatone shipper *hust* ich sein *hust* xd)
alle charaktere haben ihre eigenen macken und besonderheiten was ich liebe ! eig. liebe ich alle charaktere aus noragami AUßER NORA! v.v

MUSIK:
ICH SAG NUR DAS OP IST GEIL! UND DAS ENDING!
alle opening und endings sind geil ( musste immer mitsingen xD)


FAZIT:

ein muss für jeden der auf actin, comedy und drama hat ( drama ist dabei xd sei viel sogar also finde ich ö.ö)

EIN MUSS ! ANSCHAUEN!! JETZT!





(sorry für rechtschreibfehler xd)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!