Detail zu Love Stage!! (Animeserie/TV):

8.08/10 (2068 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Love Stage!!
Japanischer Titel ラブステージ
Genre
Comedy, Drama, Romance, Shounen-Ai
Tags
Adaption Love Stage!! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2014
Ende: Sommer 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de AoiSora-Subs
de BlueNova
de Lunatic-Studio
de Shiroi-Fansubs
de SuperYaoiChan
Industriejp J.C.Staff (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Izumi wurde in eine Familie von Stars geboren. Sein Vater ist Sänger, seine Mutter Künstlerin und sein Bruder der Vokalist der bekannten Band Crashers. Izumi jedoch liebt den Manga "Magical Girl Lala Lulu" und träumt davon, selbst Mangaka zu werden. Eines Tages muss er einen Werbespot zu drehen, in dem er ein Kleid trägt. Mit-Schauspieler Ryoma Ichijo hält ihn für eine Frau und verliebt sich direkt in ihn. Es stellt sich heraus, dass die beiden sich vor zehn Jahren schon einmal getroffen haben, doch Ryomas Gefühle ändern sich nicht, als er herausfindet, dass Izumi ein Junge ist.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
7 Love Stage!! – Boys-Love-Manga endet im Juli
von Minato. in Archiv: Newsecke
4214 16.06.2016 03:46 von Ceero
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Pingpengpo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
OMG.....
Was habe Ich da gesehen...…

Love Stage, mein erster BL-Anime und Ich muss sagen, dass er besser war als erwartet.

Genre passt.
Story war auch gut.
Genauso wie die Animation und Bilder.
Das Gesamtbild des Anime hat einfach überzeugt.


Leider hat es mich doch zu stark gestört, das die homosexuellen Handlungen bis zum Ende hin immer weiter angestiegen ist. Da Ich zuvor wirklich noch nie mir ein Homo-Anime oder auch Serie angesehen habe, waren einige Szenen eher verstörend für mich und somit wurde es zu einem Kampf den Anime beenden zu wollem.


Ich habe zwar nichts gegen Homosexualität, aber ein wirklicher Befürworter bin auch nicht. Deswegen fällt es mir schwer, eine gute Bewertung dem Anime zu hinterlassen, obwohl von der Story her, dieser Anime genau in mein Schema passen würde. Außerdem frage Ich mich wirklich, warum BL so beliebt geworden ist (#noHate) und auch, welche Werte der Anime übermitteln soll, auch wegen den politischen Zuständen in den östlichen Ländern.
Zumindest habe Ich den Anime zu Ende geschaut und kann nun auch meine Vorurteile bestätigen und kann sagen: Mein erster BL-Anime und auch mein Letzter :)

Guter Anime für BL-Liebhaber.
Aber für mich (männlich), ein Krampf in der Anime Industrie. Nur meine Meinung. Bitte nicht so ernst nehmen. Jeder soll das gucken und lieben, was die Person will.

MfG Pingpengpo

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Smou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Stage!!...

Nun sitze ich hier, und alles was durch meinen Kopf geht, ist wie unglaublich süß das war. Es ist lange her, dass ich bei einem Anime so viel Spaß hatte! Durch diese 10 Folgen bin ich praktisch durchgerast. Aber schauen wir uns das mal genau an.

Genre...
Alles perfekt zutreffend, mit keinen überflüssigen Tags oder sonstigem.

Story...
In dieser Geschichte wird uns der junge Izumi präsentiert, ein Otaku der eigentlich nur seine Ruhe haben will, aber von einer Familie bestehend aus Stars umgeben ist. So liegen nunmal einige Erwartungen auf ihm, er will aber wirklich nur (trotz fehlendem Talent) seinen Manga zeichnen und Lala-Lulu nacheifern. Letztendlich kommt es darauf hinaus, dass der Junge in einem Werbespot mitmacht bei dem er den berühmten Schauspieler Ryoma kennenlernt, der schon lange in ihn verliebt ist. Doch nun zum wahren Kern der Geschichte! Izumi ist ein sehr hübscher Junge, der für den Spot zum Mädchen gemacht wird. Als Ryoma davon erfuhr war er natürlich schockiert, konnte aber nicht so ganz seine Gefühle aufgeben. Willkommen zu einem simpel gestrickten Plot, der wirklich unglaublich viel Spaß gemacht hat. Es gab viele witzige und auch herzerwärmende Situationen, in die Charaktere musste man sich trotz ihrer Fehler einfach verlieben und man wollte natürlich wissen wie die Beziehung für die beiden ausgeht, unschuldig und lahm wie Izumi nunmal ist. Manche Dinge wurden vielleicht etwas übertrieben und wirkten dann zu dramatisch, aber das war eigentlich nur lustig und hat mich an einigen Stellen wieder zum lachen gebracht. Es war eine Geschichte, die sich auf die Charaktere fokussiert hat und an einigen Stellen vielleicht sehr klischeehaft war. Nur war das kein Problem, da die Serie so unbeschwert hat, dass es nicht die größte Sorge war.

Animation/Bilder...
An den Animationen gibt es nichts zu bemängeln, sie waren eigentlich immer sehr flüssig und alles sah gut aus, dazu muss man aber auch sagen, dass es nicht unbedingt viel Bewegung gab die man schlecht hätte animieren können. Wo der Anime am meisten Punkte reinbringt ist einfach der Stil, da er den Charakteren sehr gut steht und sehr süß war. Die Charaktere sahen gut oder schön und sehr bunt aus, was mir sehr gefiel. Eine Serie wie diese braucht natürlich keine strahlenden Farben und auch keine grauen Töne, sondern eine fröhliche Ausstrahlung, was gut hingekriegt wurde.

Charaktere...
Die zwei Hauptcharaktere kann man nur lieben, sie sind absolut bezaubernd, wenn sie einem auch manchmal auf die Nerven gehen. Bei Szenen wie wenn Ryoma ihn perverse Transe an den Kopf geworfen hat oder Izumi in nach jeder Sekunde sofort seinen Mut wieder verloren hat waren sie vielleicht ein attraktives Ziel für eine Faust, aber danach konnte man wieder lachen und lächeln. Der süße und unschuldige Izumi war interessant zu beobachten und leicht zu verstehen, sein Charakter wurde gut rübergebracht. Weil er jemand sehr Ausdrucksstarkes ist konnte man immer verstehen was durch seinen Kopf ging und warum er bestimmte Dinge dachte. Dann kommt natürlich Ryoma, der trotz meinen Erwartungen doch kein arroganter Star war sondern ein sehr liebevoller und freundlicher Mensch. Die beiden harmonierten so gut zusammen, dass es mich immer glücklich gemacht hat sie zu sehen und mich auch etwas hibbelig gemacht hat, weil sie einfach so süß miteinander sind. Außer den Hauptcharakteren haben wir auch ein interessantes Cast von Familie, Mitarbeitern und Freunden die einem trotz weniger Screentime sehr ans Herz gewachsen sind. So sehr, dass ich gerne mehr von ihnen gesehen hätte. Von Rei und Shougo beispielsweise, die ja eine.. interessante Beziehung gehabt haben. Das habe ich aber auch nicht in den 10 Folgen erwartet. Es war ein sehr fröhliches Umfeld, mit Charakteren mit denen man gut mitfühlen und Spaß haben konnte.

Musik...
Das ist wahrscheinlich der einzige Punkt bei dem ich wirklich etwas unzufrieden war. Die Musik war nicht schlecht, auf keinen Fall. Nur waren die wirklich sehr hübschen Stücke zu selten da. Wenn sie da waren, sind sie mir aufgefallen, an anderen Zeiten hätte ich mir aber gewünscht, dass man da mehr Mühe reingesteckt hätte. Es mussten ja keine kompletten Lieder sein an die ich mich noch Jahre später erinnern würde, aber Hintergrundmusik die der Atmosphäre etwas mehr beigetragen hätte. Es hätte einige Momente sicherlich um einiges bereichert. Vom Opening und Ending war ich nicht unbedingt begeistert, aber sie waren sehr typisch und nicht schlecht.

Als Fazit kann ich eigentlich nur ziehen, dass es ein perfekter Anime für jeden Shounen Ai oder Yaoi Fan ist. Es ist unglaublich süß und du wirst dich sicherlich in die Charaktere die dir vorgestellt werden verlieben. Am Ende ist man einfach zufrieden und ich bin mir sicher, dass er dir viel Spaß machen wird!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




samila
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Süßer yaoi dessen zwichenstyle sehr süß ist eigendlich o:
also die handlung ist echt süß, die characktere ebenfalls und alle gerne sidn enthalten, also was kann man dazu noch sagen...

der grund warum dieser anime keine 10 sterne erhält ist folgender, an manchen stellen fand ich comedy war zu überzogen. eina nderer grudn ist, dass ich animes wie sekaiichi hatsukoi und junjo romantica gesehen habe und sie mir einfach ebsser gefallen (noch lange nicht so gut wie die manga aber dennoch), desshalb bin ich etwas anderes gewohnt... xD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Stage!!



~Der japanische BL-Manga Love Stage!! bekam am 9.Juli 2014 eine gleichnamige Anime-Adaption,welche vom Studio J.C.Staff produziert wurde.Die Anime-Adaption wurde mit nur 10 Folgen am 10.September 2014 abgeschlossen.~


Genre & Story:
Süß.Richtig süß.Genau sowas will ich sehen!Das ist genau das was die meisten Shounen-Ai Fans sehen wollen.Eine richtig niedliche Geschichte,mit sehr viel Charme.Nicht zu tiefgründig und kaum ernst.Der Anime hat definitiv nicht die beste Story die man je gesehen hat und dazu ist es mit 10 Folgen auch nicht gerade lang aber dennoch ist der Anime unfassbar unterhaltsam und süß.Da braucht es auch nicht mal eine Story die jeden beeindrucken kann.Schon allein die Grundidee an sich finde ich ziemlich genial.Die Idee hat einfach das gewisse Etwas und man kann sich direkt vorstellen,das daraus ne lustige Geschichte wird.In nur mindestens 10 Folgen verfolgen wir die unfassbar witzige und liebenswerte Liebesgeschichte von Izumi und Ryouma.

Zeichenstil & Animation:
Das wirklich beste von allen,sind die Augen der Charaktere.Die Farben der Augen sehen einfach nur wunderschön aus und geben den Charakteren das gewisse Etwas.An sich wirkt der Zeichenstil wirklich sehr ordentlich und erinnert ein klein wenig an einen etwas typischen Shoujo Stil.Es gibt sehr viele lustige Geschichtsausdrücke und Chibi Zeichnungen.Die Animation ist solide.Nichts besonderes aber sie wirkt flüssig und sehr sauber gemacht.Der Stil ist sicherlich nicht für jeden was aber mir persönlich hat es sehr gefallen.

Charaktere:
Die Charaktere sind der größte Pluspunkt in diesem Anime,da sie alle besonders liebenswert sind.Da hat man nämlich meiner Meinung nach sehr vieles richtig gemacht.Zwar gibt es nur 10 Folgen aber trotzdem lernt man jeden einzelnen Charakter in nur mindestens sehr wenigen Folgen sehr gut kennen und man gewinnt sie sehr schnell lieb.Viele verschiedene Persönlichkeiten die sich alle perfekt ergänzen.Besonders stark im Mittelpunkt stehen die zwei Hauptcharaktere Izumi und Ryouma,welche beide schon ein sehr süßes Paar abgeben.Hauptsächlich stehen nur diese zwei im Mittelpunkt aber es wird des öfteren auch mal auf andere Charaktere eingegangen,für die man ebenso schnell Sympathie entwickelt.

Musik:
Sowohl Opening als auch Ending sind beide wirklich sehr fröhlich gehalten,was perfekt die gesamte Stimmung des Anime beschreibt.An sich sind sowohl Opening als auch Ending nichts besonderes aber leider können beide sehr große Ohrwürmer werden.Für eine sehr kurze Zeit konnte ich beide Lieder nicht mehr so leicht vergessen.Die Soundtracks waren solide.Ich würde nicht sagen das sie sonderlich oft aufgefallen sind oder so stark hervor stachen.Nichts besonderes aber an sich völlig in Ordnung.

Fazit:
Love Stage!! ist ein zuckersüßer und irre lustiger Shounen-Ai Anime,welcher auch mit nur 10 Folgen sehr gut zurecht kam.Trotzdem hätte ich mir echt deutlich mehr Folgen gewünscht,um die Romanze etwas mehr auszubreiten.Ich bin mir sicher das viele Leute gerne mehr gesehen hätten und nicht mit 10 Folgen zufrieden waren.Love Stage!! mag zwar nicht der beste Shounen-Ai Anime sein aber es ein perfekter und sehr lustiger Anime für zwischendurch,den man sich definitiv anschauen kann.Vielleicht werden auch die Jenigen die normalerweise gar nichts mit dem Genre anfangen können,gefallen an Love Stage!! finden.Empfehlenswert ist es auf jeden Fall.Ich persönlich fand ja doch eher den Manga besser.Der Manga erzählt die Geschichte etwas ausführlicher.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




momocchi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
"Was bin ich? Ein BL-Uke?!

Mit viel Witz und einer niedlichen Liebe verfolgen wir das 10 Folgen lange Treiben zwischen den Charakteren Izumi Sena und Ryouma Ichijo.
Hier meine Meinung zu dem Anime:

Genre:
Comedy, Drama, Romance, Shounen-Ai, Yaoi


Alles vorhanden. Vor allem Comedy war vertreten und ich habe mich selbst hin und wieder dabei ertappt, dass ich lachend und auf den Tisch klopfend da saß. Hat genau meinem Fujoshi-angehauchtem Humor entsprochen!


Story:
Der 18-jährige Izumi Sena - Sohn und Bruder erfolgreicher Showbusiness-Leute - weigert sich aufgrund eines Traumas in seiner Kindheit in die Fußstapfen seiner Familie zu treten. Als er vor 10 Jahren in einem Werbespot für ein Hochzeits-Label einspringen soll, auch noch als Mädchen verkleidet, geschieht ihm ein kleines "Missgeschick". Und jetzt soll der introvertierte Otaku zum 10 jährigen Jubiläum einen erneuten Werbespot drehen und den Jungen, mit dem er damals am Set gearbeitet hat, "heiraten". Nur denkt dieser, er habe sich in ein Mädchen verliebt.



Die Story ist lustig. Ja, sehr lustig. Wenn man sich mal überlegt, wie frustrierend das sein muss...
Aber an sich blieb mir die Story im Gedächtnis. Es ist nichts mit viel Tiefgründigkeit, etwas, das an der Oberfläche kratzt oder derartiges. Auch die Art und Weise, wie das Showbusiness dargestellt wird, ist sehr einfach und unkompliziert. Also in Anbetracht der Tatsache, dass es ein Comedy Anime ist, passt die Story.
Leider lese/schaue ich den so ein oder anderen Yaoi, wo alles darauf angelegt ist, dass die Charaktere zu ihrem "Happy End" kommen, wobei die Story schnell in den Hintergrund gerät.
Was mich etwas stört ist, dass Ryoumas Gefühle kaum verständlich - zumindest für mich - waren. Er hat Izumi nur ein mal gesehen und liebt sie dann über 10 Jahre lang, ohne "sie" je wieder zu sehen oder irgendwas über "sie" zu wissen - meiner Meinung nach sehr unrealistisch. Natürlich bedient man sich gerne irgendwelcher unrealer Dinge, um es lustig zu gestalten, doch ist mir das ziemlich negativ aufgefallen. Bewunderung ja, aber tiefgreifende Liebe, wie es bei Ryouma der Fall war, fand ich dann doch etwas extrem.
Auch hätte ich gerne mehr von den beiden zusammen gesehen. Wie sie beide miteinander umgehen und woher Izumis Gefühle kommen.
Spoiler!
Denn rückblickend wirkt es, als würde Izumi Ryouma nur für die Aufmerksamkeit, die er ihm schenkte, lieben.

Spoiler!
Aber letztendlich habe ich mich doch ziemlich gefreut, als sie zusammen kamen. Izumi und Ryouma sind schon putzig.

Ich habe viele Erwartungen in Love Stage!! gesetzt und wurde nicht enttäuscht, denn für einen Yaoi (ich bin eine leidenschaftliche Fujoshi, aber ich hasse flache Stories!) war der Anime echt gut!


Animation/Bilder



Der Zeichenstil ist wirklich extrem süß, die Augen hatten eine tolle Koloration, generell mochte ich die für das Genre typischen bunten Farben. An den Animationen habe ich nichts auszusetzen.


Charaktere:



Izumi: Ich muss gestehen, dass mir Izumi manchmal ziemlich unsympathisch war.
Spoiler!
Hauptsächlich, weil er Ryouma immer wieder ausgenutzt hat, ohne es zu merken..
Aber er war ein akzeptabler Hauptcharakter ohne viel Tiefe, aber doch sehr niedlich.

Ryouma: Seine Gefühle habe ich bereits im Punkt Story in Frage gestellt. An sich war er etwas anhänglich und manchmal nervig, aber liebenswert. Ich mochte ihn, aber er ist keiner meiner Lieblingscharaktere.

Rei: Rei mochte ich total! Ihm steht die Mutterrolle. :P Nein, er ist sehr sorgsam und kümmert sich gut um Izumi (und wie Backstage verrät, auch um Shogo : ' ) ) Auf jeden Fall fand ich es immer so verdammt süß, wenn er um Izumi besorgt war oder ihm Ratschläge gegeben hat.

Funfact: Izumi's Synchronsprecher spricht auch Nagisa Hazuki aus Free! und Rei's Rei Ryugazaki, ebenfalls aus Free!. Da ich die beiden von ganzem Herzen shippe, war es nun sehr verwirrend, ihre Stimmen mit anderen Charakteren zu hören. :D


Musik:



Ich habe mir das Opening ein mal angehört; nicht unbedingt mein Stil. Das Ending höre ich mir gerade an, um es zu bewerten. Es klingt nach einem typischen Yaoi/Shonen-Ai Ending, nichts Besonderes. Keiner der Soundtracks ist mir besonders im Gedächtnis geblieben, aber sie haben die lustige Stimmung gut untermalt. Also doch noch 3 Sterne.


Fazit:



Ein durch und durch zufriedenstellender Yaoi, bei dem ich herzlich lachen konnte, der doch ein paar kleine Schwachpunkte hat. Doch für Unterhaltung wird auf jeden Fall gesorgt! Ich habee "Love Stage!!" gerne rewatcht und kann ihn jedem BL-Fan nur ans Herz legen.


Subete no besuto!
~Momoko

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




lovelymonster
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wow, das hat mich jetzt umgehauen XD
ich musste während der 1. Folge so lachen, dass ich Love Stage!! einfach am Stück geschaut habe.
Außerdem war Love Stage mein erster Yaoi-Anime, eigentlich bin ich eher ein Yuri-Fan. Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war. Ich hatte bis jetzt nie vorgehabt Yaoi zu schauen, aber irgendetwas in mir hat mich heute dazu gedrängt, Love Stage zu schauen *es ist egal, dass es Yaoi ist, es steht Comedy dran also schau es!*
So weit kann es kommen ^^"

Genres waren alle ausreichend vorhanden, besonders Comedy...und Romance, Shounen-Ai, Yaoi und Drama...also alle ^^"

Die Story...naja
Spoiler!
Also die Story war offenbar, dass Izumi und Ryouma ein Paar werden. Etwas unlogisch fand ich, dass sie miteinander geschlafen haben, obwohl Izumi seine Liebe noch nicht gestanden hatte. Er hat es ernsthaft VERGESSEN!!?!
Natürlich ging es auch darum, dass er ins Showbusiness sollte, aber das ist mein Haupteindruck von der Story


Der Zeichenstil war am Anfang sehr ungewöhnlich, besonders(oder eigentlich nur) die Augen. Daran konnte ich mich auch bis zum Schluss nicht so recht gewöhnen, es war aber trotzdem sehr gut

Ich mochte ausnahmslos alle Charaktere, die eine größere Rolle gespielt haben. Sie waren alle ausgesprochen interessant und ich konnte keinen erkennen, der NUR ein Tsundere,Dandere, whatever war

Die Musik fand ich auch gut. Sie war immer stimmig und ich mochte auch Openingund Ending.

Als Fazit ist Love Stage für mich ein Meisterwerk, auch wenn mir nicht alles zu 100% gefallen hat, aber alles Gute ist nie beisammen und nur weil ich manches nicht mochte(zum Beispiel die Yaoi-Szenen *selber Schuld, es ist ja ein Yaoi-Anime*) heißt es nicht, dass es schlecht ist.
Jedem, der Comedy und/oder Yaoi mag würde ich diesen Anime auf jeden Fall empfehlen

Edit: das war wahrscheinlich der schlechteste Kommentar, den ich je verfasst habe...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Emeliepoppy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also "Love Stage!!"

Vor Love Stage, hatte ich erst einen Yaoi angefangen zu schauen und sofort wieder abgebrochen.
Dementsprechend bin ich ohne Erwartungen und mit vielen Hoffnungen an diesen Anime gegangen und ich muss sagen, meine Hoffnungen wurden weitestgehend erfüllt.

Der Anime hat akzeptable Animationen, spiegelt sehr gut das Genre wieder, unterhält mit einer halbwegs interessanten und teilweise sogar spannenden Story, einem guten Opening und sehr liebenswerten Charakteren.

Um nochmal näher auf den Hauptcharakter ein zu gehen:
Obwohl der Protagonist sehr introvertiert ist, und sich die meiste Zeit herumschubsen lässt, war er mir sehr Sympathisch und man kann sich, unter Umständen, durch aus in ihn hinein versetzen. Außerdem sieht er dafür, dass ihn viele für ein Mädchen halten, gar nicht so extrem Weiblich aus, was mir ebenfalls gut gefallen hat.

Auch die meisten anderen Charaktere sind entweder witzig, sehr sympathisch oder beides.

Auch wenn ich mir insgesamt mehr Romance gewünscht hätte, die Animationen nicht 1A sind, die Handlung einige Logikfehler aufweist und der Umgang mit dem Thema BL mich in einigen Punkten doch stört, bin ich letztenendes doch recht zufrieden mit dem Anime

Ich als Junge würde ihn auch jedem anderen weiter empfehlen, der mit Yaoi irgendetwas anfangen kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Moonstuff
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ohhhh was soll ich sagen xD
Ja. Love Stage.

Genre? Ja es ist eindeutig ein Yaoi Anime :'D und ja ich bin ein absoluter Yaoi Fan ohnehin aber...wow. Dieser Anime ist so unglaublich niedlich und lustig, ich liebe ihn einfach. Er wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich habe ihn noch am selben Abend durchgeschaut.

Jetzt mal nicht unbedingt an Jungs gerichtet (zumindest habe ich noch nie jemanden getroffen der so drauf war..) aber vorallem an Mädchen denen es genauso geht wie mir und bei solchen Dingen immer das Bedürfnis haben sich vor Niedlichkeit auf dem Boden rumzurollen DANN SCHAUT ES EUCH AN

Von der echt lustigen Story einmal abgesehen..

Die Animation und die Bilder sind super :D vorallem Charaktere wie Izumi natürlich sind einfach so niedlich gezeichnet >.< und mein ICH-HAB-NASENBLUTEN-ich in mir wurde an manchen Stellen von der Animation echt aus der Bahn geworfen xD

Die Charaktere sind genau perfekt für diesen Anime, keiner handelt out-of-charakter und ich könnte mir keine passenderen Charakter für diesen Anime ausdenken... tut mir leid an alle dass ich so viel Fangirle, aber find den Anime einfach nur super x'D

Zu der Musik lasse ich meine Meinung offen :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bayel
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was soll ich dazu schreiben? Das ist kein wirklich Fan von Yaoi-Animes bin? Das Love Stage!!, der erste Yaoi-Anime war, denn ich mir angesehen habe? Stimmt wohl alles. Im Nachhinein habe ich aber erkannt, dass dieser Anime ziemlich gut ist und das sage ich als junger Mann.

Die Story an sich war nicht wirklich spannungsreich oder originell, in dem Sinne. Es ist ein Romantikklassiker sogesehen, nur neuinterpretiert, ein Kind verliebt sich in das Andere und versucht es dann zu gewinnen als sie sich als junge Erwachsene wiedertreffen, soweit Standard, dass das Hauptpaar in wirklichkeit nicht aus Mädchen und Junge, sondern aus Gleichgeschlechtlichen besteht, ist hierbei natürlich das storytragende Element.

Ich muss sagen als Fan von romantischen Genre bin ich mit einer ziemlich hohen Erwartung an den Anime rangetreten, da ich schon viel gesehen habe und überrascht war, dass dieser Anime von vielen so angepriesen wurde.

Mal erfreut, dass es also einmal kein typischer Harem war, konnte ich den Anime auch genießen, da man nicht unnötig viel Drama aufgebaut hat, weil Mädchen/Junge XY den Hauptprotagonisten erobern möchte und das ganze in den typischen Zickenkrieg ausbricht.

So konnten wir also die Geschichte des Hauptpaares verfolgen und ihre Marotten kennenlernen, welche die Charaktere ziemlich sympathisch macht, vorallem Izumi fand ich sehr sympathisch, obwohl er ein relativ willensschwacher Mensch ist, was mich normalerweise eher stört, hier hingegen hat es gut reingepasst.
Dazu kam, dass die Animationen in Bereich Umgebung sehr detailliert waren und Übergänge flüssig darstellt wurden, dass dabei noch die Charaktere sehr ansprechend gezeichnet worden sind, hat mich positiv überrascht!

Die Musikuntermalung oder das Opening, sowie das Ending empfand ich hingegen als Anime Standardkost und hat keinen großen Erinnerungswert besessen, aber das ist meine Meinung.

Fazit:
Ein sehr guter und solider Anime, denn man sich als Einstieg in das Yaoi-Genre geben kann, vorallem da er kürzer ist mit 10 Episoden und einer OAD, welche als Abspannepisode gedacht ist (glaube ich).
Ein schöner Appetithappen für zwischendurch.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




I3adluck
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Weiß nicht, wie ich darauf gekommen bin mir Love Stage!! anzuschauen, aber wenn jemand einen Anime kennt, der so ähnlich ist, bitte bescheid sagen :D
Hat mich verdammt noch mal überrascht, entsprang einfach einer Laune diesen Anime zu schauen, wie bereits gesagt. War auch der erste Shounen-Ai/Yaoi von mir und der erste Eindruck zählt einfach. Schönes Genre, dass durchaus bessere Romance aufweist, als "herkömmliche" Romance-Anime, wie ich bereits gelesen/herausgefunden habe. Unglaublich schön gezeichnete Charaktere, wirkt echt (Die Gefühle) und eine Musik, die dir nen kleinen Ohrwurm verpasst :D Nach der ersten Folge war mein "Gute-Laune-Pegel" auf 120%, echt schön zum "Aufhellen" der eigenen Stimmung. Ist absolut zu empfehlen :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden