Detail zu Death Billiards (Movie):

8.09/10 (1408 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Death Billiards
Englischer Titel Death Billiards
Deutscher Titel Death Billiards
Japanischer Titel デスビリヤード
Synonym Wakate Animator Ikusei Project
Synonym 2012 Young Animator Training Project
Synonym Anime Mirai 2012
Genre
Action, Drama, Krimi, Mystery, Psychological, Sport, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2013
Ende: Winter 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Chinurarete-Subs
de NanaOne
de Tomo ni Fansubs
de Yume no Kuni Subs
Industriejp Madhouse (Studio)
de Animax Deutschland (Streamingdienst)
de Universum Anime (Publisher)
en Anime Limited (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ein älterer Mann steigt aus dem Aufzug, ohne zu wissen, wie er in diesen gekommen ist. Er landet zusammen mit einem weitaus jüngeren Mann in einer Bar, in der die beiden in einem gewagten Billardspiel ihre Leben riskieren sollen. Wie sind sie dort hin gekommen und was ist an der Behauptung dran, dass sie ihre Leben aufs Spiel setzen?

(Quelle: Animax)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
15 Death Parade – Informationen und Animation zum zweiten Volume
von hYperCubeHD in Archiv: Newsecke
13647 12.04.2017 22:34 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
13 Death Parade
von Layna in Rezensionen
10880 30.06.2016 14:23 von Sakura-sama.
4 Death Parade - Verbindungen?
von END in Archiv: Anime und Manga
2874 19.04.2015 02:52 von Infomoderation
10 "Death Billiards" erhält eine Anime-Adaption: "Death Parade"! *Update*
von Layna in Archiv: Newsecke
7934 23.12.2014 22:53 von KleinesMarshmallow
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Seuleeping
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Verstehe nicht, warum die Genres anders sind, als die vom eigentlichen Anime, aber egal, sie treffen trotzdem auf den Kurzfilm zu. Nur Adult finde ich etwas grenzwertig, ich denke, dass der Anime genauso Jugendliche ansprechen würde.

Story:
Eigentlich dachte ich, dass das hier ein längerer Film sein wird, der die Animeserie nochmal zusammenfasst, aber es war doch nur sowas wie eine zusätzliche Folge.
Spoiler!
Das Ende bleibt offen, was einem das Ende mehr oder weniger aussuchen lässt. Trotzdem finde ich es etwas schade, dass es nicht aufgelöst wurde. Ich persönlich vermute, dass der ältere Mann Decim gesagt hat, dass er sich für den anderen Mann aufopfern würde. Er schien sehr freundlich und verzeihend. Er sah, wie sehr es dem anderen Mann an seinem Schicksal lag und entschied sich dazu, ihm die Hölle zu ersparen.

Die Hintergrundgeschichten der beiden Barbesucher fand ich jedoch eher unspektakulär, man hätte sie noch weiter ausarbeiten können.

Animation/Bilder:
Genau wie beim originalen Anime, kann ich hier sagen, dass die Animationen ganz gut und flüssig waren, jedoch ist der Zeichenstil meiner Meinung nach nicht viel besser als Durchschnitt.

Charaktere:
Im Fokus standen diese Folge ein älterer und ein jüngerer Herr. Meines Erachtens haben die beiden relativ realistisch agiert. Der Opa schien wirklich weise, er konnte den jüngeren Herren verstehen und vergab ihm seine Fehler.
Spoiler!
Er wusste, dass der junge Mann durch seinen Überlebensinstinkt geleitet wurde und er noch viel zu lernen habe.
Auch die Rede des jungen Mannes hat mir gefallen, was er sagte war absolut korrekt und sollte berücksichtigt werden - das war sowas wie eine kleine Moral aus der Geschichte.
Um die beiden nochmal zusammenfassend zu charakterisieren:
Der ältere Herr scheint sehr weise und kann daher seine Emotionen kontrollieren, er verübt keinen Hass und möchte allgemein keine Negativität verursachen. Der jüngere Mann muss noch einiges lernen, er lässt sich immer wieder von seinen Gefühlen leiten
Spoiler!
, er tut dies so weit, dass er sogar zum Mord verleitet wird.
Im nachhinein bereute er es jedoch. Gerade das zeigt, dass er in dem Moment aus Emotionen gehandelt hat. Er war einfach zu voreilig damit, mögliche Schlüsse zu ziehen.
Sonst waren wie immer Decim und die Assistentin da, die mich persönlich nicht sehr beeindrucken. In der Folge gab es auch nichts besonderes über sie zu erfahren o.ä.

Musik:
In- und Outro waren nicht vorhanden und die Musik innerhalb des Animes ist mir auch nicht groß aufgefallen, schätze sie hat gepasst. Wenn mir Soundtracks gefallen, stechen sie heraus und hier war das nicht der Fall. Ich gehe also davon aus, dass die Musik ziemlich durchschnittlich war.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




joghurtdeckel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
"Death Billiards" ist eine OVA bzw. ein Kurzfilm, der zeitlich gesehen irgendwo am Anfang des eigentlichen Animes zu spielen scheint. Mir wurde von vielen Leuten geraten, "Death Billiards" vor "Death Parade" zu sehen, da hier wohl ein guter Einstieg geschaffen wurde.

Von der Geschichte her handelt es sich um ein zufällig gewähltes Spiel, in diesem zwei Personen gegeneinander antreten müssen. Weswegen es gespielt wird, ist den Spielern anfangs nicht klar - sie wissen nur, dass sie ihr Leben in eine Waagschale legen. Ich finde die Geschichte ganz nett und erfrischend, auch der Hintergrund des Spiels ist ganz interessant. Viel passiert in der OVA zwar noch nicht, aber man bekommt schon Lust darauf, mehr darüber zu erfahren und den Anime anzufangen. Ich denke, mehr soll die eine Folge auch gar nicht erreichen.

Ganz besonders hübsch finde ich die Animation bzw. den Zeichenstil. Das Ambiente fand ich total toll, alles so schön in kühlen Farben ... Überzeugt mich. Zu den Charakteren kann man in der OVA noch nicht viel sagen.

Kurzum: Ein netter Appetithappen zum Anime "Death Parade". Darf man sich ruhig antun :)

07/2015

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich weiß ja nicht was an dieser "normalen" Folge ein Movie sein soll,
für mich ist das viel mehr eine OVA, aber egal xD

Ich habe die Serie schon gesehen und kann daher nur noch einmal betonen, wie sehr ich sie liebe und auch diese Folge war mal wieder allererste Sahne. Die Reaktionen der "Spieler" war absolut realistisch und es macht einfach nur absoluten Spaß anzuschauen.

Da diese OVA anscheinend deutlich früher als die Serie herauskam, erfährt man über die beiden Charaktere in der Bar natürlich noch nichts (immerhin wird das alles in der Serie erläutert), aber ich denke das macht auch nicht viel, sondern lässt den Anime höchstens noch mysteriöser erscheinen. Es passt einfach zu der kompletten Stimmung innerhalb der Bar.

Ich habe jetzt noch einmal richtig Lust bekommen Death Parade zu Rewatchen xD
Dankeschön dafür!
Liebe Grüße
Blue


[11.06.2015]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
......

Alter war das genial umgesetzt!

Ich bin echt froh das es hierzu jetzt eine Serie gibt weil wenn ich diesen Film/OVA oder wie auch immer man diese Folge betiteln möchte, schon früher geschaut hätte. Hätte ich in die Tischkante gebissen. Death Billiards war genial und ich werde mir auch sofort die Serie bis zur aktuellsten Folge reinziehen. Die 2 Charaktere in dieser Bar "Queen Decim" sind genial :). Die Folge war auch durchgehend spannend und hat für einige WTF-Momente gesorgt. Ich freue mich auf mehr ^^.

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anguis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jeder der Death Note oder Code geass geliebt hat wird diesen Anime Film Lieben. Der Film ist ca 40 min lang und jede Minute ist Unterhaltsam.

Gerne
Alles vertreten.

Story
Was soll ich sagen.Der Anime hat einfach eine schwache Story aber das ist kein Nachteil sogar ein Vorteil. Er glänzt mit anderen Sachen und obwohl er eine schwache Story hat ist jede Minute so Fesselnd das man sein Zeit Gefühl verliert.

Animation
Alles Perfekt. Besonders die Bar ist gut gelungen und macht eine schöne düstere Atmosphäre die Perfekt zum Anime passt.

Charaktere
Die Charaktere sind alle gut gelungen. Die "Besucher" sind am besten gelungen da ihre Handlungen sehr Realität getreu sind und die Charaktere wurden sehr Menschlich dargestellt.

Musik
Alles Perfekt.

Fazit
Der Anime ist der sehr kurz aber das sollte euch nicht abschrecken da er mit anderen Sachen Punktet. Die Story ist eigentlich so schwach das man das nicht als Story bezeichnen kann aber die Handlungen der Personen wurden so Menschlich dar gestellt das man sowie so die Story vergessen würde und man mit denn Personen mit fiebert. Auch die Atmosphäre ist Perfekt. Jeder sollte denn Anime gesehen haben. Falls euch der Anime gefällt guckt euch die Serie an.

LG F-Nake

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




nyokokoishi
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story:
Die Story packt einen von Anfang an und man will wissen, was es mit Quindecim auf sich hat. Die Charaktere erinnern sich an nichts und so erinnern sie sich im Laufe des Billiardspiels an immer mehr. Das führt zu einem interessanten und vielleicht auch unerwartetem Ende.

Animation/Bilder:
Die Animation des Animes ist sehr gut. Die Figuren sehen toll aus ud bewegen sich sehr flüssig. Die Umgebung ist interessant und detailreich gestaltet.

Charaktere:
Auch wenn man über die Mitarbeiter kaum etwas erfährt, wirken sie sehr interessant. Genau so wie die Besucher von Quindecim, die beiden Männer, die Billiard spielen sollen. Man kann nachvollziehen, wie sie sich verhalten, und erfährt dazu noch interessante Hintergrundstories.

Musik:
Die Musik ist mir weder besonders positiv noch besonders negativ aufgefallen. Hat wohl gepasst.

Fazit:
Ein Anime, der auf jeden Fall viel verspricht! Wem das hier gefallen hat, sollte sich die dazugehörige Serie Death Parade ansehen. Allemal sehenswert!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Masuki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Death Billiards ist der OVA zu dem Anime Death Parade.

Ich werde hier nicht all zu lange um den heißen Brei herrum reden.
Also fangen wir mal an.

Story:

Es geht um einen Schiedrichter, welcher ein Urteil über seine Gäste fällen soll.
Weiter nichts zur Story, da es sonst ein mega Spoiler wäre.

Gerne:


Alles vorhanden, außer Violence. Ist für mich nicht so wirklich da, wie in Death Parade.

Charaktere:

Meine Bewertung und meine Eindrücke von Death Parade fließen hier noch ein wenig mit ein, deswegen 4/5 Sternen. Allerdings erfährt man hier nur sehr wenig über die Charaktere und über den Ausgang der Verurteilung.

Musik und Animation:

Ganz klar Madhouse, ich lieeebe <3 Madhouse Produktionen. Die Musik ist echt klasse und die Animation ein Augenschmaus.


Kurz und knappes Fazit:

Death Billiards ist der gelungene Leckerbissen den man sich vor der Serie Death Parade gönnen sollte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




schora_
Was soll ich dazu sagen außer einfach Genial !!
Ich finde die Idee super aber kein Wunder ist ja auch eine Produktion von Mad House :D
Ich gefesselt von der Story und der Animation.
Ich fand die Sache dass man das Schicksal der einzelnen selbst entscheiden konnte super. Auch wenn es offensichtlich ist wenn man die Mimiken der einzelnen Charaktere beobachtet und nicht direkt vom Offensichtlichsten ausgeht.
Mein einziger Kritikpunkt und Grund warum dieser Movie keine 10 Sterne bekommt ist die Länge. Ich hätte mir echt mehr gewünscht.
Gott sei Dank haben sie jetzt einen Anime draus gemacht (Death Parade)

Mein Fazit:
Ein super Movie (eher OVA wegen der Länge von grad mal 20min) sollte man sich ansehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Death Parade ist jetzt abgeschlossen und da wollte ich mir erstmal noch den Vorgänger, Death Billiards, anschauen. Und man, für einen Kurzfilm von 25 Minuten war das wirklich nicht schlecht!

Genre: Adult ist in jedem Falle enthalten, die Story dreht sich um den Tod. - Psychological passt dazu auch richtig gut und zieht sich durch den ganzen Film. Violence zwar nicht, wurde nur an einer Stelle, dafür passend, eingesetzt.

Story: Auf jeden Fall etwas anderes. Es blieb durch den ganzen Film hindurch spannend und ich freue mich wirklich schon sehr, den Anime zu schauen. owo Mh, das einzige, was mir jetzt noch so ein bisschen gefehlt hat, ist der Grund hinter dem Queen Dekim und warum dieser Mann und diese Frau sich dort aufhalten. Aber sonst eine wirklich innovative und abwechslungsreiche Story.

Animation/Bilder: Sie hatten etwas realitisches, was gut zur Story gepasst hat und mir auch gut gefiel. Die Kulissen waren ebenfalls schön gestaltet, besonders das Charakterdesign gefiel mir gut.

Charaktere: Der alte Mann und der Student wurden wohl am tiefgründigsten behandelt, da man viel über ihr Leben erfuhr und warum sie jetzt eigentlich im Queen Dekim gelandet sind, weshalb ich hier nichts zu bemängeln habe. Am Studenten sieht man nochmal deutlich, wie Menschen handeln, wenn es um Leben und Tod geht, was mir an Death Billiards übrigens auch sehr gut gefällt. - Die Menschen, wie sie wirklich sind. Der einzige Minuspunkt wären eben dieser Barbesitzer und diese Frau, zu denen wir wirklich nichts wissen. Aber naja, vielleicht wird das ja noch im Anime offenbart.

Musik: Die Musik war nicht immer sonderlich passend, so hatte ich das Gefühl... Opening und Ending sind nicht vorhanden.

Insgesamt ein hervorragender Kurzfilm, der eine Vorgeschichte zu Death Parade, dem Anime, einleitet. Ich freue mich schon, diesen zu sehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KillerLama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich fand diesen Kurzfilm sehr toll und ich hätte gern noch mehr davon gesehen. Doch auch in der kurzen Zeit wurde die Story sehr gut rüber gebracht.

Ich finde die Genres passen perfekt, da gibts nichts zu kritisieren.

Ich finde die Story unglaublich gut. Ich wusste wirklich bis zum schluss nicht was passieren soll, warum die Situation ist wie sie ist und wie es ausgehen könnte. Ich finde die ganze Idee unglaublich gut und unglaublich gut umgesetzt. Alles in allem gefällt mir die Story sehr und es bleibt spannend bis zum Schluss.

Die Animation/Bilder haben mir auch sehr gut gefallen. Ich mag diesen "sauberen" style und alles drum herum.

Auch die Charaktäre sind interesant, auch wenn diese von ihrer Art her jetzt vielleicht nicht alle neu erfunden wurden, dennoch finde ich das sie sehr gut zur Story und ins ganze Setting passen.

Ebenfalls gut gelungen ist die Musik, die die ganze Geschichte noch perfekt unterstreicht und unterstützt.

Insgesamt kann ich diesen Film jeden wärmstens ans Herz legen, die 25 min lohnen sich definitiv!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden