Detail zu Photokano (Animeserie/TV):

6.55/10 (733 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Photokano
Englischer Titel Photo Kano
Deutscher Titel Photo Kano
Japanischer Titel フォトカノ
Synonym Foto Kano
Synonym Photograph Girlfriend
Genre
Comedy, Ecchi, Harem, Romance, School, Seinen
Tags
Adaption Visual Novel: Photo Kano
PSK
SeasonStart: Frühling 2013
Ende: Frühling 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Invictus-subs
de Matane
Industriejp Madhouse (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Publisher)
en Hanabee Entertainment (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Kazuya ist ein ganz normaler Oberschüler, ein unbeschriebenes Blatt – wie er sich selbst bezeichnet. Bis ihm sein Vater am Ende der Sommerferien seine alte Kamera überlässt – eine hochwertige Spiegelreflex-Kamera. Von da an hat Kazuya ein neues Hobby und beginnt die Welt mit anderen Augen zu sehen. Durch die Kamera entdeckt er neue Möglichkeiten seine Umwelt wahrzunehmen und tritt bald der Foto-AG bei. Seine Kamera hilft ihm neue Freunde zu finden. Vor allem lernt er viele Mädchen kennen: denn sie wollen alle von ihm fotografiert werden …
Ein Junge, eine Kamera, viele Möglichkeiten!

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
21 Veröffentlichung von Maria the Virgin Witch verschiebt sich um ein Jahr
von Minato. in Archiv: Newsecke
13461 16.01.2015 20:39 von Suzutaro
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kohta5
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es wundert mich ehrlich gesagt, dass viele diesen Anime verpönen... Er war gut, es war kein Meisterwerk nein, Meisterwerke erscheinen nicht für das Auge oft. Aber wer Standard mag und über standard lachen kann, der wird diesen Anime mögen. Er ist standard, nichts besonderes, er ist aber dennoch kein 0815, sondern ein amüsanter lustiger standard Anime, ohne spezielle Reize, was nicht schlecht ist. Ich habe ihn genossen, ich habe gelacht ( über die Jahre im Geschäft setzt man seine Latte niedrig und lacht selbst nach 2000 Folgen in dem der Protagonist brüste ( oppais) sieht und Nasenbluten bekommt, es ist herzallerliebst :D )
Jedenfalls diesen Anime empfehle ich all diejenigen, die standard mögen die nicht unbedingt einen Sword Art Online, Attack on Titan oder Elfen Lied, Death Note... SteinsGate... suchen, die einfach das standard-typische Animeerlebnis wollen, für diejenigen ist Photokano was ( und für diejenigen die Kimikiss, AA... ( mir ist der Name der typisch Romanzen entfallen :O ) ) Jedenfalls... Genießt ihn ohne euch die Stimmung von Kommentaren beeinflussen zu lassen, überzeugt euch selbst! :)


mfg Kota

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es tut mir weh so wenig Sterne zu geben, aber dieser Anime war die Härte.
Man konnte jedes Wort und jeden Schritt vorhersehen. Was so langweiliges habe ich noch nie gesehen.

Hier haben wir kein normalen Harem Anime, sondern ein ähnliches Prinzip wie in Yosuga no Sora, oder Amagami. Bis Folge 6 wird ein Mädchen ran genommen (Welches es ist sag ich natürlich nicht^^, ist aber vorhersehbar) und in den restlichen Folgen kommt in jeder Folge eine andere dran. (Und natürlich die die ich am meisten als Route haben wollte kommt nicht dran...)
Spoiler!
Und zwar wollte ich unbedingt Yuuko Uchida als Route haben. (Die mit den verdeckten Augen)


Genre: Eig. passt alles. Hier war alles angemessen vorhanden.

Story: Naja, ist eig. auch inordnung, aber sie ist einfach zu "vorhersehbar".

Animation: "Normal" keinesfalls Gut oder schlecht.

Charaktere: Eig. mag ich die Charaktere sehr. Der Protagonist war aber leider der krasseste 0815 Charakter den ich je gesehen habe. Die beste war Yuuko Uchida. (Die mit den verdeckten Augen.)

Musik: Nichts außergewöhnlich.

Fazit: Ein guter Anime für Zwischendurch. Aber auch nicht mehr.



MfG OniichanKenny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CrashY00
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fangen wir nach der Reinfolge an:
Genre
Dem Gernebereich gebe ich 4 von 5 Punkten. Der Großteil der hier gegebenen Genres wurden erfüllt.
Comedy

gab es immer wieder. meistens dort, wo Nakagawa und Azuma immer wieder auftauchenden
Spoiler!
und versucht haben, von Niimi und den anderen Mädels, um unanständige Fotos von ihnen zu schießen


Ecchi

fand ich auch recht "gut" vertreten, da man ja nicht oft genug übertreiben konnte^^ Es gab schon einige Stellen, an den es mir auf die nerven gib, wo man andauert diese Panty-Shot sahen -.- Wenn man sich schon mehrere Animes mit Ecchi-Elementen angeschaut hatte und man sowas oder schlimmeres gesehen hat, dann kann das einem wirklich auf die nerven gehen, wenn man dann sowas in beinah jedem Anime mit Ecchi-Elementen sieht. Trotzdem war der Bereich von den allgemeinen Kriterien erfüllt.

Harem

Nun ja... was soll man zu Harem wirklich großartig sagen... War da :D Zweck wurde erfühlt
Spoiler!
jedoch kam ab der Hälfte zu Verwirrung, da sich ja eine neue Richtung etabliert hat. Da gehe ich aber in der Story drauf ein.

Romance

Romance gehört meistens immer dazu. Was ich schön fand war, dass Romance in diesem Anime etwas mehr im Vordergrund war, als bei anderen Animes, die Romance beinhalten.
Spoiler!
Zwar war ab der Hälfte des Animes, das Schema nahe zu identisch im Hinblick auf den Ablauf (Maeda möchte Mädchen X helfen, hilft ihr, machen was am Strand/sonstiges, Mädchen X gesteht ihm die Liebe etc. p.p.), jedoch haben sie sich nach den jeweiligen Vorlieben der weiblichen Charaktere angepasst


School

Schule war vorhanden, hatten meistens Schuluniformen an, einige Abschnitte waren während des Unterrichtes => ENDE! :D
Slice of Life

Hmm... Also meiner Meinung nach, passt dieses Genre nicht wirklich zu diesem Anime, da man es sich ja an die Realität vergleichbar sein muss.
Spoiler!
Und ich glaube nicht, dass ein Junge mehreren Mädchen seine Liebe gesteht.


Story
Die Story hat meiner Meinung nach, nur 3 von 5 Punkten bekommen.
Spoiler!
Der Anfang ist recht schön, dass er ein Hobby gefunden hat und er den Mädels auf der Schule näher kommt ( als sich mit denen anfreundet) und dass er die eine Kindheitsfreundin besitzt, die Ihn liebt und er sie auch liebt, er das aber NATÜRLICH nicht sieht, obwohl sie Ihm immer wieder Signale gibt, dass sie Gefühle für ihn hat und dann bei der 6 Folge er seine Liebe ihr gesteht und sie ihm es ebenfalls gesteht. UND AUF EINMAL KAM DIESER KOMISCHES MIST! :DD Ohne irgendwie, irgendwas anzukündigen, verliebt er sich in Sanehara, dann in Masaki... als ich das gesehen hatte, dachte ich mir wirklich: "WTF!? WIE? WIESO? WESHALB? Hab ich was verpasst?" Und das nimmt so leicht den Reiz raus, dass die Hälfte des Animes sich um Niimi und Maeda dreht und dann ein Plottwist eingebaut wird. Ist zwar interessant, wie es wohl mit den anderen wären, jedoch müsste das in irgendeiner Art angekündigt werden, damit nicht sofort dieser "WTF?!" Moment entsteht.


Animation/Bilder
Die Animationen/Bilder bekommen 5 von 5 möglichen Punkten. Die Animationen/Bilder sahen echt schön aus. Es gab klare Farben, die Emotionen wurden sehr schön übertragen und man konnte sie auch dementsprechend nachvollziehen. Die Mischung aus Animation und Zeichnung bei den Rotationen bei den "Fotoshootings" fand ich gewagt aber recht gut umgesetzt.

Charaktere
Den Charakteren gebe ich insgesamt 3 von 5 Punkten.
Spoiler!
Die Charakter waren die Charakterzüge ansehbar, jedoch wurden ihnen zu wenige Charakereigenschaften gegeben oder sie besaßen gar keine. Maeda konnte ich nur 2-3 Charktereigenschaften ansehen, jedeoch meiner Meinung nach zu wenige. Man kann vielleicht die Situationen der jeweiligen Charaktere nachvollziehen ( Weil man in einer ähnlichen Situation mal drin steckte/steckt) jedoch kann man sich nicht wirklich in die Charaktere hineinversetzten.


Musik
Die Musik war hier recht im Durchschnitt. Sie waren angenehm, passten meistens in die jeweiligen Situation hinein und haben nicht abgelenkt. Eine angenehme Hintergrundmusik.

Fazit
Im Grunde ist der Anime eigentlich recht gut.
Spoiler!
Bis zur Hälfte
Alles passte recht gut zusammen und man könnte sagen, dass er zufriedenstellend ist. Wer auf die Genres steht, kann sich diesen dann auch anschauen. Ich würde diesen Anime beispielsweise nur weiter empfehlen, wenn ich weiß, dass den anderen sowas gefällt. Dementsprechend ist er nicht für jedem empfehlbar.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yeah ich kauf mir auch eine Kamera und habe dann meinen Harem....
Wie ich zu diesem Anime gekommen bin erstmal: "Loli Juice" Bild von Proxer auf Facebook :D. ich wollte es nicht wahr haben das die in einem Anime der kein Hentai ist so ne Sprüche raus haun ^^. Ob die das nun wirklich gesagt haben müsst ihr selbst schauen.


Genre:
Alle waren da. Slice of Life ist hier etwas anders, sagen wir mehr mehrere Slice of Life oder verschiedene Slice of Life wurden hier gezeigt. Romance muss ich sagen war hier sogar gut, jedoch im einzelnen und nicht im ganzen.

Story:
Joa es ist ein Anime der aus einem Dating Simulation gemacht wurde. Ihr könnt euch wohl denken was hier passiert mit der Beschreibung des Animes. Ich Kritisiere hier jetzt nicht die verschiedenen Endings, denn das war mal ein neus Konzept für mich. Aber das war ungenügende Endings weil wenn man wiki durchstöbert es noch mindestens 3 Folgen oder so gegeben hätte. Vorallem Bewerte ich Story nur mit 2 Weil
Spoiler!

1: Ungenügende Endings, es waren nicht mal alle möglichen
2: Das Ending mit seiner Schwester ist das aller schlimmste...
3: Die ersten 4 Folgen waren nur Einleitung.
4: Diese Logic mit dem: "Oh du hast eine Kamera, bitte Fotografiere mich..."

Mein Vorschlag wie man sowas besser machen könnte:
Spoiler!

1: Ein erstmal ziemlich neutraler Anime zu machen mit allen wichtigen Entscheidungspunkten wie im Spiel"
2: Dann erst alle Endings nachhauen wo gezeigt wird wenn er an dieser Stelle das dann...


Animation:
Ich hätte ernsthaft etwas mehr erwartet für 2013 und dann auch noch als ein Anime der Fotographie behandelt so ein bisschen.

Charaktere:
Der Protagonist ist doch echt lustig, wenn er
Spoiler!
mal paar mal mit irgend einem mädchen redet sind diese dann in ihm verliebt und er auch... Das lustige oder auch traurige dabei ist, dass 3 von den Charaktere ihn auch davor schon liebten. Also egal welches Ende man für das wahre hält sind 2 andere immer traurig...


Musik:
Es war OK, ich kann nur ein OK bis Gut geben und nicht mehr.

Insgesamt ist es eine Art versuche vollständige Umsetzung eines Dating Sims der leider nicht alle Endings zeigt oder eher wenigstens von jedem Char ein Ending. Gibt ja durch aus welche Spiele mit mehreren Endings für ein Char. Wer bei dem anime wegen Romance mal schauen will schaut euch es bitte so an und nicht anders:
Spoiler!
Also Folge 1,2,3 und 4 sind Pflicht. Dann entweder 5&6 oder jeweil eine der Episoden von 7 bis 12. Bitte schaut euch nicht die 13te Episode an wenn ihr keine halbgeschwister liebe sehen wollt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




epooloope
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Photo Kano

Photo Kano ist ein Anime, mit leicht "komischen" zügen...

Genre
Bei der Genre gab es paar minimal "irre führende" Angaben.

Comedy war nicht in großen mengen vorhanden, nur an manchen stellen, wo, ich zumindes, man nur geschmunzelt hat. Also Comedy war leicht vorhanden.
Ecchi war nicht mit nakten Frauen/Mädchen, sondern mit Unterhosen etc...
Harem war stark vorhanden.
Romance war da, aber die habe ich nicht ganz verstanden.
School, nicht schwer zu ausführen :).
Slice of Life war auch da.


Story
Die Story war im groben das; Ich glaub ich Spoilere grad nicht hart, aber dennoch ^^
Spoiler!
Maeda Mädchen die in Not, etc. sind hilf und denen das Leben genießen beibringt (über Dates), während dessen macht es Fotos.

Maeda, der Hauptcharakter, macht ab der 6 Folge ab an richtig viel LIEBÉ
Französisches "liebe" also kann man auch sagen Liebö
(nicht liebe- Paarungs akt, sondern Liebe-Liebe), was ich nicht ganz verstnden hab, er verliebt sich links und rechts und die anderen sind danach dreck.
Story mäßig gibt es also nicht viel.

Animation, Blider / Musik
Hier war alles top, Bilder waren schön, und die Animationen gefielen mir auch recht gut.
Die Musik war gut bis gut+.

Charaktere
Bei den Charakteren gab es keinen "Deepness-Faktor", das lag vorallem daran das fast die hälfte, jede Episode gewechselt wurde.
Also gab es nur grobe eigenschaften wie z.B. : Nett, Aktiv, ausenseite etc. nicht besonderes also...

Photo Kanno =Ja, für leute den part bei Romance mögen wo sie zusammen kommen, Ist hier auch nicht tief, Romance...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrKingmustafa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Huch ein Anime wie Amagami SS ^^
Genre: Die Genres wurden wirklich gut erfüllt und ich würde keines der gegeben Genres als "Nebengenre" bezeichnen,was man machen kann ist ähnliche Genres zusammen zu knüpfen wie School und Slice of Life und das zweite beispiele wäre hier Ecchi mit Comedy da es irgend welche "Fotoszenen" gab die lustig waren(von diesen zwei Typen aus dem Club).
Zum Schluss kann man Harem und Romance zusammenknüpfen besonders diese spezielle Art von einer Harem-Romance.
Ich würde sie als was-wäre-wenn einsortieren da er mit jedem Mädchen eine Beziehung aufbaut,aber jede Geschichte steht einzeln für sich und spiele nicht alle gleichzeitig ab(aber ich habe das erst bei der hälfte des Animes verstanden).
Die Genres hier hängen alle zusammen und man kann sie alle mit einem anderem zusammenknüpfen.
Die Genres wurden gut erfüllt besonders der Romance Teil und die anderen Teile wurden auch gut erfüllt.
Story: Dazu werde ich nicht viel los da es "keine richtige Story" gibt(man bedenke es handelt sich hier um ein Slice of Life).
Nun die Handlung war nett anzusehen und es war schön und zu teil
lustig diese Handlung mit zu verfolgen.
Animationen/Bilder: Diese waren soweit gut und es gab nichts was mih genervt hat oder das ich kritisieren möchte,aber anders herum gab es auch nicht was mir besonders gut an den Animationen/Bilder gefallen hat oder das daran besonders zu loben galt.
Charaktere: Diese waren gut und das Duo und der Präsident von dem Fotographie Club sind einfach legendär :D(einen treffenden Grund habe ich auch nicht dafür xD,aber egal).
Es gab keine Charaktere die mich gestört haben.
Die Romance die ich am meisten mochte war zwischen den Prota und der Kindheitsfreundin die Tennis gespielt hat(ich kann mir nie die Namen merken xD).
Die Charaktere hatten Tiefe (alle Mädchen und der Prota),aber das war ehr wenig und es bei soviel Charakteren und zwölf Folgen kann ich mir nicht vorstellen das alle Tiefe kriegen bei zwei oder drei Personen kann man da jedenfalls mehr rausholen.
Musik: Naja Musik war ehr magernd vorhanden und man hat sie auch überhört,aber da mir das Opening wirklich gefallen hat gleicht das es etwas aus.
Nun zusammenfasend war der Anime gut und es hat mich gefreut ihn zu sehen.
Ein paar Sache muss ich jedoch noch loswerden Ich habe Anfangs nicht erwartet das es eine Beziehung mit seiner Schwester geben wird.War ich anfangs schockiert ,aber da es sich herausgestellt das sie keine Blutsverwandten sind hat mich das wieder beruhigt
Dieser Anime erinnert mich stark an Amagami SS nicht nur das es genau so ne Art von Romance gibt der Prota hier sieht den aus Amagami sehr ähnlich aus und er geht in die selbe Klasse seine Schwester ist eine Klasse unter ihm und die Schwestern sehen fast gleich aus.
Aber es gibt auch Unterschiede wie das mit den fotographieren.
An alle die diesen Anime mochten und Amagami SS nicht gesehen habe den lege ich den Anime euch am Herzen.

Lg MrKingmustafa

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




max9076
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
An sich war der Anime ganz okay für 5 1/2 Stunden, hab da nicht viel erwartet. Vielleicht kenn ich mich auch noch zu wenig aus, und es gibt tatsächlich Animes, welche mit dieser Zeit auf ganzer Linie überzeugen können. Naja, zur Bewertung:

Zu den Genres. An sich gefileen mir alle, bis auf eine Ausnahme, sehr gut. Comedy war viel dabei, und ich habe auch oft dabei lachen können. Romanze war mir selbst ein bisschen zu viel dabei, aber war noch ertragbar. Schulszenen waren gut, und Slice of Live ebenfalls.
Jedoch fand ich selbst, dass es viel zu viel Ecchi gab. Ich finde Ecchi schon okay, aber mir geht es einfach so auf den Keks, dass so ziemlich jedes Mädchen, wenn es mal nicht mit Rock rumläuft, (was ich absolut angemessen finde) diese Shorts-Dinger, oder wie sie auch heißen, trägt, die ich absolut grausig finde. Ich verstehe nicht, wie man das aushalten kann. Ein Anime kann man zwar nicht mit dem echten Leben vergleichen, aber welches Mädchen läuft mit sowas im echten Leben herum? >.< Das hat mir vieles versaut, weil es einfach schrecklich aussieht.

Spoiler!
Nun, zur Story. Bis etwa für 6. Folge war sie für mich ganz okay.
Dann kam der Sprung. Man kann es sich so vorstellen: Bis zur 6. Folge: 100% Leistung. Danach: 30%. Einfach soziemlich Jede Folge, oder maximal jede zweite Folge, hat das Mädchen, mit welcher die Romanze war, neu begonnen. Die längste Romanze war mit Niima. Die gefiel mir auch noch relativ gut. Das hielt dann für... wie lange? Keine Ahnung, nicht lange jedenfalls. Ein paar Folgen später kam dann diese Schülerratspräsidentin (ich habe leider ihren Namen vergessen...), welche ich irgendwie kaum leiden konnte. Danach kam Nonoka drann, dann Sakura, dann Yunoki, dann Tomie und schlussendlich, die geglaubte, Schwester vom Hauptprotagonisten, Kanon. Mal ganz davon abgesehen, dass es schon ein wenig absurd ist, naja... Das kam für mich schon ein wenig seltsam rüber. Aber: Hey! Es waren eh die lezuten Folgen, schlimmer konnte es nicht mehr werden.
Also noch mal zusammengefasst: Die erste Hälfte war super, danach konnte man die Serie fast wegschmeißen.
Achja, ein kleiner Nachtrag: Diese zwei Perverslinge haben zwar ganz witzige Spitznamen, aber ihre Taten sind einfach so extrem nervig und ich habe sie schon bei der Vorstellung gehasst, weil man einfach schon weiß, was bei dem Namen kommt. Naja, aber sie haben immerhin die Story ein wenig mitbestimmt.


Die Animationen waren super und daran habe ich nichts auszusetzen.
Die Bilder, die der Hauptprotanogist mit seiner Kamera schoss, sind sehr schön! Manchmal habe ich sogar pausiert und mir diese noch ein wenig bewundert. Hier noch mal kurz zu Ecchi: Hier fand ich das mit der Anzahl an Ecchi-Bildern gut.

Spoiler!
Die Charaktere wurden mir nach der Zeit einfach zu viele Namen. Ich hatte das Gefühl jede Folge kommt mindestens ein neuer Name dazu, welche ich mir dann aber irgendwie eh nicht mehr merken konnte. Das hängt aber auch viel mit der Story zusammen, weil es ja zu viele Romanzen gab...


Musik: Am Anfang hat mir das Opening von der Musik her, sehr gestört. Dann aber fand ich es okay. Das Ending war auch gut von der Musik her. Aber Opening und Ending überspring ich sowieso fast immer. Im Anime an sich viel mir die Musik, wenn überhaupt, nur positiv auf. Negatives habe ich hier nichts zu erzählen.

Abschlussgebend kann ich nur sagen: Ich würde diesen Anime jetzt nur empfehlen, wenn jemand Langeweile hat. Für Leute die sich in irgendeine Story reinversetzen und alles richtig miterleben wollen, ist dieser Anime nichts.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asurato
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das Genre ist meiner meinung nach etwas weiter gedacht als es beschrieben wird, denn bei harem denkt man normalerweise an 4/5 mädchen die sich um einen streiten oder wenigstens gleichzeitig eine Beziehung mit jemandem führen. Hier hat man jedoch nach folge 6 einen Cut ab dem die Story auf jeweils eine andere Route hinausläuft, leider werden diese nicht ganz so lang beschrieben wie ich es gerne hätte. Route 1 hat folge 5,6 und die anderen jeweils nur eine. Eine Folge hat fast keine entwicklung, aber hat trotzdem viel erzählt. Mit dem Potential und der Idee hätte man insgesamt mindestens 24 Folgen geschafft. Naja nicht so schlimm. Animationen und Bilder, wobei die Bilder die er schießt viel besser sind als irgendwas anderes im Anime, und der rest ist wie man es erwartet (schöner zeichenstil und sowas).
Die Charaktere sind geschmackssache. Ich fand alle außer die zwei pervis geeignet, jedoch spielen auch sie eine große Rolle. Ich mag fast alle weiblichen Charakter, wenn man die mit welchen aus Ichigo 100% vergleicht sind die zwar alle etwas Charisma arm aber trotzdem.
Die Musik lässt sich als nett betrachten, eine schöne Melodie, mit dem Intro sind einfach klasse

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




J3c0p
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich will mich kurz fassen
Es ist nicht so das ich jetzt den anime Kritisieren will bevor ich ihn zu Ende geschaut habe ich finde es einfach schade das man ein solches Potential nicht ausgenutzt hat (meiner Meinung nach). Die Animationen und Effekte erinnern mich an verdammt gute Animes deshalb auch die 6 Sterne, sie sind gut gemacht und kommen gut rüber, die Musik pass nicht immer ist aber auch nicht grotten schlecht, Story naja es trifft halt nicht meinen Geschmack aber wem's gefällt wie gesagt da steckt Potential dahinter.
Ich will nicht abwertend sein aber jeder sollte sich die ersten drei Folgen geben um zu entscheiden ob es ihm gefällt .

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nana-chan25
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Naja, momentan habe ich ja nach der 1. Folge aufgehört. Aber vielleicht gebe ich der Serie irgendwann nochmal eine Chance. Vielleicht... Joa, wo fange ich an?

Also die Charaktere: Der Hauptcharakter war ja jetzt nicht so aufregend. Er hatte einfach nur eine neue Kamera. Na und? Mehr gibt's nicht? Ich hab nicht mehr gefunden. Und die Leute in dem komischen Klub, dem er beigetreten ist, waren echt nervig. Weg mit denen! Und die Mädchen waren alle auch nur "normal".

Die Animationen und den Zeichenstil mochte ich eigentlich, ging aber auch ziemlich unter. Das Opening mochte ich gar nicht, ich will es auch nicht mehr hören. An den Rest kann ich mich nicht erinnern xD

Die Story hat als ganz normale Harem/Slice-of-Life-Serie angefangen. Sie war langweilig. Und unmotivierend. Es sollte ja noch Ecchi hinzukommen, aber davon hab ich in der 1. Folge (+Opening) fast nichts gesehen. In meinen Augen war es bis jetzt einfach nur langweilig und unnötig.

Fazit: Vielleicht sollte ich der Serie noch eine Chance geben, aber empfehlen kann ich das auf keinen Fall. Langweilig und unnötig. Ich hab nicht einmal viel Fanservice gesehen...

-Nana<3

Stand: Abgebrochen (1)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden