Detail zu Samurai Champloo (Animeserie/TV):

8.57/10 (2501 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Samurai Champloo
Englischer Titel Samurai Champloo
Deutscher Titel Samurai Champloo
Japanischer Titel サムライチャンプル
Genre
Action, Adventure, Comedy, Historical, Martial-Art, Shounen, Splatter, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2004
Ende: Winter 2005
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp manglobe (Studio)
de Amazon Video (Streamingdienst)
de Nipponart (Publisher)
de Panini (Publisher)
en Bandai Entertainment (Publisher)
en Cartoon Network (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Japan im Mittelalter. HipHop-Mucke, Piercings und Sonnenbrillen? Ein süßes (mitunter seeehr aufgeregtes) Mädel namens Fuu ist auf der Suche nach dem Samurai, der nach Sonnenblumen duftet. Mugen (extrem mitteilsam und impulsiv) und Jin (zurückhaltend und ziemlich ruhig) sollen ihr dabei helfen. Doch die beiden sind nicht gerade die besten Freunde und gehen sich bei jeder Gelegenheit an die Gurgel. Doch irgendwie raufen die drei sich zusammen und stürzen sich in ein aufregendes Abenteuer!

(Quelle: Panini)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Samurai Champloo – erstmalige Veröffentlichung auf Blu-ray erst im April
von Minato. in Archiv: Newsecke
2248 01.03.2015 17:34 von Minato.
9 Samurai Champloo
von AiJinsei in Rezensionen
6681 09.07.2014 01:31 von RamboJack
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




AiJinsei
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
Wer nicht lesen will, muss hören:

Edo-Zeit, die letzten Jahre der Samurai-Epoche in Japan. Auf den Straßen wimmelt es von Dieben und Betrügern. Die Bordelle sind voll und die einstmals ehrbaren Krieger korrupt und gierig. Mitten in dieser Welt macht ein tapferes Mädchen sich auf die Suche nach dem Mann, der nach Sonnenblumen duftet, begleitet von zwei wandernden Kämpfern mit erstaunlichen Fähigkeiten. Hier kommt der fetteste Samurai-Anime aller Zeiten, mit Humor, actionreichen Kämpfen und Hip-Hop!

Doch bevor es mit all dem Coolen losgeht, erst einmal ein paar Fakten. „Samurai Champloo“ (jap. サムライチャンプルー) gehört zu den Produktionen, die zuerst als Anime und später als Manga erschienen sind. Das Studio „Manglobe“ veröffentlichte im Mai 2004 die 26 Folgen von Regisseur Shinichiro Watanabe. An der Schaffung waren viele namhafte Persönlichkeiten beteiligt, wie Kazuto Nakazawa („Kill Bill“) als Characterdesigner und Chiefanimator, Mahiro Maeda („Neon Genesis Evangelion“) als Waffendesigner und Mamoru Hosoda („Summer Wars“) als Opening Director. Im August des selben Jahres folgte dann ein Manga aus der Feder von Masaru Gotsubo.
2006 wurde der Anime in Deutschland synchronisiert und auf VOX ausgestrahlt – zuerst in Form von sechs Spielfilmen, später auch als Serie. Er ist bei Panini Video auf DVD erhältlich.
Der Titel bezieht sich auf die Herkunftsregion Mugens, Okinawa, und bedeutet in der Ryûkyû-Sprache so viel wie „Samurai Mischmasch“ (champurû = vermischen). Gemeint ist die Mischung von traditionellem Samurai-Anime mit Elementen aus der modernen amerikanischen Kultur. Mit der Zielgruppe Shounen wird die Serie zu den Genres Action, Abenteuer, Comedy-Drama und Chanbara (Samurai-Filme) gezählt.

Jetzt aber zum interessanten Teil, der Handlung: Fuu hat es nicht leicht. Ohne Familie in einer gefährlichen Zeit zu leben ist für eine hübsche, junge Dame ein hartes Schicksal. Ihren Lebensunterhalt muss sie mühsam selbst verdienen und gegen betrunkene, brutale Männer kann sie sich kaum wehren. Dabei würde sie so gerne den Samurai, der nach Sonnenblumen duftet, treffen. Aber alleine auf eine Reise quer durch Japan? Nach kaum einem Tag wäre im Bordell oder Grab Endstation. Da betreten zugleich zwei geheimnisvolle Gestalten das Teehaus, in dem sie arbeitet, und entpuppen sich als extrem begabte Schwertkämpfer. Sie werden zwar in eine Prügelei verwickelt und sollen hingerichtet werden, doch Fuu wittert ihre Chance, die Stadt endlich zu verlassen und beschließt, mit ihnen einen Handel einzugehen: sie rettet ihnen das Leben, wenn sie ihr dabei helfen, den Mann zu finden, den sie seit Kindheitstagen sucht. Mit Sturheit und Geschick schafft das taffe Mädchen es, den coolen Samurai dieses Versprechen abzunehmen und das ungleiche Trio begibt sich auf eine lange Reise durch Städte, Felder und Dörfer, vorbei an Schreinen, Märkten und Häfen. Dabei sind sie stets auf der Suche nach Geld, etwas zu Essen und Ärger. Zumindest den finden sie immer schneller, als es Fuu recht ist. Mal ehrlich: es wäre um einiges einfacher, wenn Mugen nicht ein so leicht zu provozierender Schwachkopf wäre. Oder Jin nicht so viele Geheimnisse mit sich herumtragen würde. Oder die beiden nicht ständig versuchen würden, einander zu töten ...

Obwohl Fuu die Protagonistin der Geschichte ist, liegt der Fokus definitiv auf den beiden einsamen Kriegern. Beide haben eine wenig ruhmreiche Vorgeschichte und können sehr gut mit dem Schwert umgehen. Mugen ist ein Gesetzloser von den Ryûkyû-Inseln, Jin ein Rônin (herrenloser Samurai). Während Mugen ungeduldig, leicht reizbar und nicht der Klügste ist, behält Jin stets die Ruhe und stellt das Ideal eines weisen, beherrschten Samurai dar.
Durch die ungewöhnlichen Umstände, die die drei eher zufällig zusammenbringen, sind sie gezwungen, einige Abenteuer zu bestehen und einander auszuhelfen. Das schweißt sie nach und nach zusammen. Viele Ereignisse belehren sie auch in verschiedener Weise und eröffnen ihnen neue Sichtweisen auf ihr Leben. Wie eine kleine Familie nerven sie sich gegenseitig, können aber auch nicht ohne einander.

Die Serie ist gut recherchiert und kann dem Zuschauer einiges an Bildung über die Edo-Epoche bieten, erhebt aber keinen Anspruch auf Authentizität. So werden bewusst Elemente hineingemischt, die mit dem historischen Hintergrund überhaupt nichts zu tun haben, wie Hip-Hop, Baseball und Graffiti. Besonders auffällig ist Mugens Kampfstil, der sehr stark an Breakdance erinnert. Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch – im Gegenteil: ein ganz neuer, einzigartiger Stil entsteht, der nicht nur Fans der amerikanischen Ghetto-Szene in seinen Bann zieht.
In teilweise sehr „erwachsenen“ Episoden werden auch einmal Inhalte gezeigt, die nicht ganz jugendfrei sind. Das Ganze wird von witzigen Slapstick-Abenteuern und Kämp ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




Laternenpfahl
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Samurai Champloo ist meiner Meinung nach ein absolutes Meisterwerk. Er ist zwar nicht sehr fesselnd und macht viele Sachen anders aber genau das ist es was ich an diesem Anime liebe.

Genre: Alles zu genüge vertreten.

Story: Auch wenn der Hauptstrang der Story (also den Samurai der nach Sonnenblumen riecht zu finden) nicht wirklich oft eine große Rolle spielt, gebe ich bei Story trotzdem 5/5, da nahezu jede einzelne Folge eine eigene kleine Story besitzt, die sehr liebevoll gestaltet ist und einen jedesmal richtig gut unterhält. Der Anime illustriert das Sprichwort "der Weg ist das Ziel" unglaublich gut.

Animation/Bilder: Die Kämpfe sind immer ein Spektakel, vor allem wenn Jin und Mugen gegen stärkere Gegner kämpfen. Allgemein ist die Gestaltung Japans in der Edo-Era sehr gut ausgefallen. 5/5

Charaktere: Hier ebenfalls 5/5, da nicht nur die Kombination der 3 Hauptcharaktere richtig unterhaltsam ist sondern auch jede Folge neue und spannende oder einfach nur witzige Charaktere auftreten.

Musik: 5+/5. Dieser Anime hat meiner Meinung nach den besten Soundtrack überhaupt. Einfach richtig geil.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sayn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
7,9 War an einigen stellen echt witzig und ingesamt auch sehr unterhaltsam und die einzelnen abenteuer waren auch so ziemlich alle richtig gut und es kam mit der klasse musik eine super atmosphäre rüber! Die charakere waren super.
Spoiler!
Nur bei der gesamtstory hatte ich probleme, ich mein die sind die ganze Zeit auf der Reise zu dem sonnenblumensamurai und das ist quasi das hauptziel was die verfolgen, da denkt man sich doch dass das ende echt episch wird wenn die ganze zeit lang kaum etwas passiert was mit dieser hauptstory zu tun hat und dieser gedanke spitzt sich zu, als dieser eine diplomatentyp sagt, dass die beiden nicht den sonnenblumensamurai erreichen dürfen, aber WARUM SAGT DER DAS!?!?!? der liegt im sterben und weist auch keine ungeheuren fähigkeiten auf, die die beiden noch stärker machen könnten (was mein gedanke war) oder wenn sie sich dann zu dritt zusammentun würden und zu dritt die outlaws werden und versuchen das goverment da fertig zu machen weil das ja anscheinend ganz schön fkd up ist, aber nein nichts dvon passiert! Und die geschichte von dem sensentyp mit seinen brüdern die da noch reingequetscht wurde damit jeder seinen eigenen "Endboss" bekommt weil man ja nichts mit dem mythos des sonnenblumensamurais machen wollte, war einfach lächerlich und uninteressant.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Teddyschwer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hi an alle die dies lesen,

Ist schon was her das ich den Anime gesehen habe, aber dazu ist zu erwähnen das ich ihn mehr oder weniger am Stück von Samstag Vormittag bis Sonntag Mittag geguckt habe, er hat mich einfach nicht losgelassen.

Normalerweise halte ich wenig von krassen Cross-Overn weshalb ich Samurai Champloo auch ewig nicht geguckt habe obwohl ich schon von ihm gehört hatte.
Als dann aber immer mehr Stimmen aus meinem Freundeskreis laut wurden das dieser Anime sehr stark sei, sah ich mich genötigt ihn zu testen.
Wohlbemerkt meine Persönliche Einschätzung war ein Abbruch nach höchstens 3 Folgen, was dann aber kam hab ich selten erlebt, ein ganz eigener Stilvoller Humoristischer und abwechslungsreicher Anime der mich von den ersten 5 Minuten in seinen Bann zog.
Ich war einfach nicht mehr loszureißen da ich überwältigt war wie man es schaffen könne solch ein Cross-Over gut über die Bühne zu bringen.

Okay genug Gelaber, die Punkte:

Genre: 5/5
alles da, supi, freut mich, nächster Punkt

Story: 5/5
Wow, einfach wow. Seltenst habe ich in so wenigen Folgen eine derart tolle Story erleben dürfen. Mitreißend von vorne bis hinten, abwechslungsreich und absolut einzigartig.

Animation: 4/5
Auch alles in allem wundervoll gemacht aber es gab einzelne Schwächen weshalb ich hier nur 4/5 Punkten gebe, was aber wie gesagt keinesfalls schlecht ist.

Charaktere: 5/5
Aus der Masse herausstechende Hauptcharaktere haben auch viele Mid-Rating-Animes aber solch einen Wert auf diverse Nebencharaktere zu legen haut mich um.Viel Liebe in jedem Detail und massig Herzblut machen das zu einer 6/5, welche es nicht gibt deshalb 5/5.

Musik: 5/5
Wenn ich bei den Charakteren 6/5 geben würde, wäre die Musik locker eine 8/5, zum Teil haben es die Songs auf meine Playlist auf meinem Handy geschafft obwohl ich eigentlich kaum Anime Musik dort ansammel.


Resultat:
Ein Meisterwerk, absolut fantastisch und jedem zu empfehlen der Shounen mag, tolle Arbeit der Zeichner!

Spoiler!
Edit: Das ich diesen Anime mag heißt aber nicht , wie viele erwarten würden, das ich Cowboy Bebop mag, den Anime fand ich zum brechen langweilig :P
Jeder hat halt seine Macken

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SeeYouSpaceCowboy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich schreibe fast nie Bewertungen, ich denke das hier ist erst meine 3, doch wenn ein Anime wirklich herausragend ist, lasse ich mich dazu hinreißen.
Dieser ist einer meiner Favoriten, die Story an sich ist fesselnd, die Charaktere sind interessant und das wie ich finde wichtigste; der Zuschauer wird mitgerissen. Dazu trägt auch die gefühlvolle, wunderbare Musik bei.
Interessiert habe ich mich für diesen Anime, da Shinichiro Watanabe Regie geführt hat, sowie bei meinem unerreichbaren liebsten Anime Cowboy Bebop und Zankyou no Terror, welcher auch wirklich sehr sehenswert ist!

Um es kurz zu machen, empfehle ich diesen Anime sehr, hier stimmt alles.
Spoiler!
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es jedoch, da das Ende recht offen ist, obwohl das natürlich zum Anime passt. Mehr ist eben nicht immer besser.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LorenarZorro97
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin in den Anime mit nicht allzu hohen Erwartungen angegangen und jetzt nachdem ich ihn neulich erst abgeschlossen habe bin ich doch schon recht positiv überrascht.

Obwohl die Story sich erst im Verlauf des Animes als interessant entwickelt hat, haben mir es die Charakter, besonders Mugen und einige Nebencharaktere, sehr angetan.

Ich fand es klasse das jede einzelne Folge eine andere Geschichte von einem Neben/Hauptcharakter erzählt, und das die Charaktere so im Verlaufe des Anime ihren eigenen Charme erhalten, obwohl sie meist nur sehr kurz gehalten wurde.

An der Animation als auch dem Zeichenstil der Charaktere merkt man gar nicht an das der Anime Anfang der 2000-er Jahre entstanden ist.

Alles in allem ein guter und empfehlenswerter Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UnohanaRetsu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein 3er Gespann wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch die gemeinsame Reise verbindet die 3 zu Freunden. Eine echt erstaunlich unterhaltsames Abenteuer.

Vor allen Dingen die Mischung aus Edo-Zeit und Hip-Hop sind sowohl kreativ als auch zeitlos umgesetzt worden.
Alleine das Intro fand ich sehr gut. Besonders wie Fuu diesen einen BreakDance move macht. Da muss ich immer wieder drüber lachen.

Die Bilder sind zwar für Heute recht alt, aber der Style hat schon was.
Diese "scratching-cuts" haben mir besonders gut gefallen, da das sowohl zum setting passt als auch was völlig neues war zu dem Zeitpunkt.

Die Charaktere waren jetzt aber leider nicht so deep. Mugen hatte keine besonders starke Entwicklung. Aber er das nötig hatte sei mal dahingestellt. Ich will nicht sagen das er mir egal war, aber es ging leicht in die Richtung. Trotz all dem mochte ich ihn.
Jin's backstory dagegen war etwas interessanter. Zum Ende hin mochte ich auch ihn sehr gut leiden. Fuu ist das Mädchen das man schon irgendwie kennt. Sie hat mich weder genervt noch vom Hocker gehauen.
Da die Antagonisten nicht so stark waren, was ich Schade finde, geht hier auch etwas Potenzial flöten. Es war immer im Ansatz was da. Vielleicht wären 4 bis 6 Folgen mehr nicht schlecht gewesen.

Und mit dem Aufbau und Abschluss der Story bin ich eigentlich sehr zufrieden gewesen. Wobei die Plots alle samt recht einfach waren.


Tolle Musik, auch die untermalungen

Alles in allem ein Sehenswerter Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




mistallery
Musik
Insgesamt fand ich den Anime unterhaltsam und lustig aber manche Folgen waren auch unfassbar traurig und tiefgründig. Die Episoden steigern sich, am Anfang scheint alles harmlos und einfach nur Comedy mit Action mit cooler Animation aber da steckt noch mehr dahinter.
Spoiler!
Ihr denkt doch nicht ernsthaft, das der Wunsch nach dem Sonnenblumen Samurai einfach nur Blödsinn ist. Die wahre Geschichte ist traurig.
Ich muss auch sagen dass Mugen es mir angetan hat, einen Hip hop Samurai findest du auch nicht alle Tage und Jin ist das Gegenteil, ein ziemlicher Spielverderber. Die musikalische Untermalung ist passend, ich hätte sowas nicht erwartet. Was mir nur nicht gefällt ist, das die Handlung in Episoden eingeteilt ist. Ist nicht so mein Ding. Zwischendurch wird der Anime etwas langweilig und schleppt sich so dahin, aber dies wird auch wieder einigermaßen ausgeglichen. Insgesamt ist der Anime schon ein Muss aber kein Muss unbedingt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




goldshoot
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Samurai Champloo ....habe mir eigendlich nichs dabei gedacht als ich ihn mir kürzlich angeschaut habe...aber diese alte art und verstrickte story hat mich gewonnen.

Genre: Alles wurde mehr oder weniger erfüllt. Ich war zufrieden

Story: Der samurai der nach sonnenblumen duftet...am anfang dachte ich wer hat sich den scheiß ausgedacht aber dann mit ein paar folgen wird mir klar warum das so ist , was mich dann total überrascht hat waren die vielen unterstorys man meint ja es gibt nichts größeres dahinter aber am ende war ich einfach buff.

Animation: Sehr alt aber doch schön und genau. Auserdem ist nicht's ihrgendwie dumm zensiert.

Charaktere: Jeder hat seine eigene vorgeschichte und seine eigene probleme die sich im laufe der story ergeben jeder hat positive und negative seiten und viele bekanntschaften sind unerwartet.

Musik:Echt passen...auch wen man meint man ist ab und zu im falschen zeitalter ;) (rap??? also wirklich xD )

Fazit: Lohnt sich auf jeden fall wenn man ne einzigartige story sucht mit einzigartigen charakteren und wer sucht sowas nicht?!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




.nyacat.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Samurai Champloo

Ein MEGGGAAA cooler Anime, der echt was besonderes ist...
Ich habe diesen Anime nur durch unseren Gott, Kurono-Sensei angefangen und habe zwar etwas (wirklich nur nbisn) mehr erwartet, dennoch war dieser Anime echt schön zum ansehen und nahm einen wirklich mit in dieses Zeitalter.

Genre:
Wurde Top eingehalten und ist genau mein Fall xD die Comedy war GENIAL xD

Story:
Was einfach richtig schön war, war das Ansehen der 3 Reisenden...klingt zwar fad, ist aber so...Es sind im Grunde 3 Fremde die zsm auf eine weite Reise gehen, die erst zum Ende hin auch nur etwas vom jeweils anderen erfahren....natürlich hatte dieser Anime hin und wieder auch tiefe, aber auch nicht zu viel. ^^

Animation/Bilder:
Ich war echt erstaunt als ich den guten Zeichenstil gesehen habe...Der Anime is etwa 10 Jahre alt, und die Animation si so fuc*ing gut !Und die Bewegungen flüßig xD

Charaktere:
3 echt coole Hauptcharaktere mit eigener Geschichte und Tiefe...Jeder is für sich speziel und hat so seine eigenen Ziele. ^^

Musik:
Meiner Meinung nach, war die Musik geil xD der OP war zwar net so meins, aber es is einfach iwie geil xD und das ED war auch schö *^*

Insegamt gebe ich dem Anime 9 Sterne ^^

Ich bin zwar etwas enttäuscht über das Ende, auch wenn es gut umgesetzt wurde, aber ich kann ihm halt jedem empfehlen und joaa..
LG Nyacat123 ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cliodhnah
Die Mischung aus Hip-Hop und alten Samurai ist hier so verdammt gut gelungen. Die Kämpfe sind spannend genauso wie die Geschichte.
Ein junges Mädchen ist auf der Suche nach dem Samurai der nach Sonnenblumen riecht und trifft dabei auf zwei total bekloppte Samurai (meine Auffassung) die sie dann auf ihrem Weg begleiten und sie beschützen. Es kommt zu vielen lustigen aber auch ernsten Zufällen die die Reise nicht unbedingt erleichtern.
Einer meiner Favoriten, könnte ich mir immer wieder ansehen. Besonders das Intro bleibt einem im Gedächtnis.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden