Detail zu Suisei no Gargantia (Animeserie):

8.2/10 (2791 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Suisei no Gargantia
Englischer Titel Gargantia on the Verdurous Planet
Japanischer Titel 翠星のガルガンティア
Synonym Suisei no Galgantia
Genre
Action, Adventure, Mecha, Romance, SciFi, Shounen
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2013
Ende: Frühling 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Kurai-Fansubs
de Matane
de Nakano - Subs
de Rirakkusu-Subs
de Tengoku no Fansub
de Yume no Kuni Subs
Industriejp Production I.G. (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Manga Entertainment (Publisher)
en Viz Media (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
In ferner Zukunft hat die Mehrheit der Menschen die Erde verlassen, und die Galaktische Allianz der Menschheit wird gegründet, um die Erkundung zu leiten und den Wohlstand der Menschheit zu sichern. Jedoch entsteht eine erhebliche Bedrohung in Form von seltsamen Kreaturen namens Hideauze, was zu einem interstellaren Krieg führt, der die Menschheit an den Rand des Aussterbens bringt. Bewaffnet mit Chamber, einem autonomen Roboter, tritt der 16-jährige Leutnant Ledo von der Galaktischen Allianz in den Kampf gegen die Monster ein. In einer unglücklichen Wendung der Ereignisse verliert Ledo während der Schlacht die Kontrolle und wird in die Weiten des Weltraums hinausgeworfen, wo er auf der überfluteten Erde abstürzt.

Auf dem blauen Planeten, Gargantia - eine große Flotte von Frachtschiffen - trifft auf Chamber und holt ihn aus dem Ozean, weil sie glaubt, etwas Wertvolles geborgen zu haben. Ledo verwechselt ihre Aktionen mit Feindseligkeit und nimmt ein junges Botenmädchen namens Amy als Geisel, nur um zu erkennen, dass die Bewohner von Gargantia nicht so gefährlich sind, wie er geglaubt hatte. Angesichts der Unsicherheit und der Unfähigkeit, mit seinen Kameraden im All zu kommunizieren, versucht Ledo sich zu orientieren und sich an den neuen Lebensstil zu gewöhnen. Aber seine friedlichen Tage sind kurzlebig, denn es gibt mehr auf diesem vom Meer bedeckten Planeten als man denkt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




RecuRi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre
Alle Genres wurden erfüllt. Keines kam zu kurz und die Romance hat sich trotz der wenigen Episoden gut entwickelt.

Story
Die Story ist anfangs etwas komplex und wenn man denkt man hat alles verstanden wird sie nur noch komplizierter. Um ehrlich zu sein hat mich die erste Folge ein bisschen überwältigt und ich hatte das Gefühl mit Information nur so umgeworfen zu werden, aber dann konnte ich die Story immer mehr nachvollziehen wodurch sie auch für mich ziemlich interessant war. Die Plottwists im späteren Verlauf, wie die Geschichte hinter den Hideauze ist definitiv eines der interessantesten Dinge.

Animation/Bilder
Schöne flüssige Animationen. Kann man nicht meckern. Der Zeichenstil ist auch sehr schön, auch wenn diese knalligen Neonfarben nicht wirklich was für mich sind, aber zum Glück nur in der ersten Episode wirklich auftauchen. Auch die Charaktere sind schön gezeichnet. Jedoch war ich ein bisschen überrascht deren Alter heraus zu finden, wenn man vergleicht das die weiblichen Figuren vom Alter her nicht weit auseinander sind, aber nicht mal ansatzweise so aussehen, da Amy und ihre Freunde für 14 und 15 Jahre doch ein wenig erwachsen wirken.

Charaktere
Schöne durchdachte Charaktere. Es gab wirklich keinen den ich unnötig, oder langweilig fand, was bis jetzt noch nie in einem Anime für mich vorgekommen ist. Auch finde ich schön wie viele eine teilweise dunklere Hautfarbe haben, da sie ja doch alle viel in der Sonne arbeiten/unterwegs sind.

Musik
Die Musik war passend und sehr schön. Nichts worüber ich meckern kann, aber auch nichts was mich wirklich beeindruckt hat. Die Musik im Anime selbst fand ich teilweise besser als das Opening und Ending, weshalb es da einen kleinen Abzug gibt.

Fazit
Ein sehr schöner Anime, der definitiv sehenswert ist und man sich auch mal schnell zwischendurch ansehen kann. Verpassen sollte man ihn auf jeden Fall nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ladder-lappen
Jetzt, nach 5 Jahren habe ich mir den Anime nochmal angeschaut und nun wurde ich mir der Thematik richtig bewusst. Vor allem die künstliche Intelligenz ist sehr bemerkenswert dargestellt und wurde gut in die Story eingebunden.

Die Nebencharaktere, abgesehen vom Antagonist (Das wäre, wie einem ziemlich schnell klar wird, die Allianz und dessen Wirkung) sind als Individuen leider kaum präsentiert und hauptsächlich Futter für Handlung und Atmosphäre. Dafür wird hier mehr Wert auf die Entwicklung des Protagonisten gelegt.

Aktion war eher wenig. Der Anime hat an vielen Stellen versucht, dramatisch zu sein, alleredings habe ich nur an wenigen Stellen wirklich mitgefiebert.

Das Ende war zufriedenstellend aber sehr kurz.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




gothic122
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Suisei no Gargantia

Charaktere:

Der männliche Hauptprotagonist Ledo ist ein Soldat wie er im Buche steht.Nimmt Befehle bedenkenlos an und wirkt anfangs emotionslos, bis er jene Personen kennenlernt.

Die weibliche Hauptprotagonistin Amy ist ein fröhliches Mädchen die das gute in den Menschen sieht, sie albert gerne rum.

Die Nebencharaktere haben alle ihren eigenen Charakter, was das ganze dynamischer macht.

Animationen:

Ich fand das ein sehr schön gezeichneter Anime war, er war farbenfroh, die konturen waren auch gut und auch die Details waren schön gemacht.

Musik:

Das Opening war gut, nicht ausergewöhnliches aber gut genug um es ein paar mal anzuhören, das Op wurde schön gezeichnet und stimmt auf den Anime ein. Die Musik in den jeweiligen Episoden war in Ordnung.

Genre:

Action:70% Die Kämpfe sind gut durchdacht und gemacht worden.Im vorhinein aber schon oft klar wer gewinnt,weil wir kennen es ja die höher Entwickelte Zivilisation schlägt die Primitivere.

Mecha:40% Meiner Meinung nach ein bisschen untypisch aber trotzdem gut umgesetzt.

Romance:20% Ist vorhanden.Nicht im großen Stil aber für mich genau passend.Nicht übertrieben.

SciFi:100% Dieses Genre passt genau. Ein Zukunftsbasierter Endzeit Anime. Weltraumschlachten,Aliens und KI`s.

Story:

Hab mich Anfangs ein bisschen gestäubt den Anime zu schauen weil das Genre Mecha dort vertreten ist.(Bin kein allzu großer Fan davon)War aber gleich nach der 1ten Folge positiv überrascht von dem Anime.Hab ihn auch gleich in einer Nacht fertiggeschaut.Die Story ansich ist gut, jetzt nichts neues aber trotzdem gut und spannend.Ich kann den Anime jedem empfehlen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ZeroRequiem
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Suisei no Gargantia ist ein SciFi-Anime der etwas anderen Sorte. Man kann ihn eher mit einem Zeitreise-Anime vergleichen, auch wenn es nicht um eine Zeitreise geht.

Die Genres sind soweit ganz gut vertreten, meiner Meinung nach fehlt aber Drama. Die Animation ist sehr gut. es ist flüssig und die Kämpfe sind gut in Scene gesetzt. Die Musik ist auch in Ordnung.

Die Geschichte handelt von einem Soldaten, der in ferner Zukunft im Weltraum einen unerbittlichen Kampf gegen die mit den menschen verfeindete Species der Hideauze kämpft. Die Erde wurde schon vor langer Zeit zurückgelassen und gilt als unbewohnbar. Durch einen Fehler bei einem Hyperraumsprung kommt die Hauptfigur Ledo jedoch in seinem Kampfmecha vom Kurs ab und landet auf eben dieser tot geglaubten Erde. Diese hat jegliche Landmassen verloren und ist nur noch ein großer Ozean, wesshalb die Menschen in Schiffsverbänden leben (ähnlich wie im Film Waterworld). Da die Bewohner der Erde einen großen teil ihrer fortschrittlichen Technologie verloren haben und sich in etwa auf unserem heutigen Level befinden, haben die Bewohner des Schiffes, welches Ledo aufnimmt zu Beginn angst vor dem viel weiter entwickelten Kampfroboter. Im weiteren Verlauf geht es also darum, wie er sich an das Leben unter den Erdlingen und an ihre zur galaktischen Allianz vollkommen verschiedenen Lebensphilosophie gewöhnt und wie auch sie sich an ihn gewöhnen. In der zweiten Hälfte entwickelt sich die Geschichte jedoch in eine etwas andere Richtung, als man es am Anfang erwartet und es gibt auch einige enorme Plottwists, die einen durchgehend gebannt zuschauen lassen.

Grade die weniger wichtigen Charaktere haben nicht viel Hintergrund. Man erfährt nur wenig über sie. Trotzdem schafft es der Anime durch teils unwichtig scheinende Details, dass man doch grade genug erfährt, um sich in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen zu können.
Die in der Handlung wichtigen Personen wie Ledo werden dagegen sehr gut präsentiert. Sie machen alle ihre eigenen inneren Entwicklungen durch. Besonders begeistert bin ich von der KI des Kampfroboters, in dem Ledo zur Erde kommt. Er schafft es, durch rein rationales Denken, einen eigenen Charakter zu entwickeln und selber Entscheidungen zu fällen.
In diesem Punkt ähnelt er seinem Piloten. Ledo versteht zu Anfang die so gelassene Welt nicht, in der er gelandet ist. Er ist ein streng hierarchisches System gewöhnt, in dem die Starken oben stehen und die schwachen entsorgt werden. Ami, eine art Postbotin, die er zu Beginn als Geisel hält, um nicht von den anderen Bewohnern des Schiffes angegriffen zu werden, hilft ihm dabei, ihre Welt zu verstehen und in sie hineinzuwachsen.

Suisei no Gargantia ist ein toller Anime, den ich jedem wärmstens empfehlen kann. Er hat neben den SkiFi-Elementen noch viel anderes zu bieten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Blake_Dougal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein solider Anime und eigentlich mag ich kein Mecha aber hier halbes gut gepasst weil die Welt eben aus Wasser besteht. Ich finde es auch gut umgesetzt, man hat nicht eine einzige Insel gesehen aber die zusammengebundenen Schiffe sahen wirklich aus wie kleine Inseln.

Das einzige was mich gestört hat war, wie konnten die Schiffe eigentlich fahren? So richtig aufgeklärt wurde das ja nie auch wenn einer meinte man benütze Kohle aber woher haben sie die? Es ist irgendwie fragwürdig wie so große Tanker einfach ständig unterwegs sein können. Strom würde ja erklärt durch die Glühwürmchen die Energie aus den blitzen beziehen und so das mehr grün leuchten lassen aber der Rest ist sehr fragwürdig.

Trotzdem ist der Anime ein wirklich guter und man kann ihn sich auf jeden Fall anschauen auch wenn man kein Mecha Fan ist, denn Mecha ist wirklich nur untergeordnet vertreten und spielt nur bei den paar Aktionen wo es Ärger gibt eine wirkliche Rolle.

Ich gebe dem Anime 7 von 10 Sternen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ChatN0ir
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Name



Genre


Genres auflisten mit ✔ u. ✖ Makieren
Action ✔
Mecha ✔
Romance • - In Geringen Anteilen
SciFi ✔

Es fehlen meiner Meinung nach noch viele Genres wie:
Military
Mystery
"Psychological" [SPOILER]wegen den Hideauze die sind ja eigentlich Genmanipulierte Menschen das hat mich schon hart getroffen


4/5 Sterne

Story


Es geht um Leutnant Ledo einen c.a. 16 Jährigen Jungen der beim Kampf gegen die Hideauze im Wurmloch zurück zur Galaktischen Allianz auf dem Planeten Erde landet laut aufzeichnungen der Allianz war die Erde eingefroren weshalb die Menscheit in den Weltraum geflohen ist und dort den Kampf gegen die Hideauze weiterführt, während dessen ist die Erde wohl wieder aufgetaucht und die Menschen leben nun auf Flotten(Zusammengebindeteschiffe). Ledo lag 6 Monate in einem Komaähnlichen Zustand, als er aufwachte durch das Pilotenhilfesystem "Chamber" versuchen verzweifelt Menschen seinen Machine-Caliber(Weltraumroboter) aufzumachen Ledo wartet bis zur Nacht und steigt aus seinem Cockpit während dessen wollte sich Amy die Maschine näher ansehen Ledo nimmt sie als Geisel wird jedoch umzingelt gibt sie zurück dann ruft er Chamber zu sich und so langsam Freunden sich Ledo mit der ganzen Flotte an
5/5 Sternen

Animation & Bilder


Flüssig ohne laggs
5/5 Sternen

Charaktere


Ledo - Ein Junge mit weißen Haaren und Lilanen Augen & Er ist sehr auf den Krieg gestimmt und fast allem gegenüber unsicher

Amy - ein Mädchen mit Grauen Haaren und Türkisen Augen & Sie ist immer nett drauf und versucht sich lieber mit allen anzufreunden und immer gut drauf

5/5 Sternen

Musik


War nicht so mein Stil.
3/5 Sternen[/SPOILER]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KingBaka
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer hätte gedacht, dass sich hinter Suisei no Gargantia ein solches Prachtstück von Anime verbirgt.

Dieser Anime bewegt mich dazu meinen ersten Kommentar zu verfassen und das obwohl ich nicht wirklich ein Fan des Mecha-Genres bin.

Ich hatte beim Lesen der Kommentare, der Animebeschreibung und auch bei den Genres das Gefühl, dass der Anime nicht die Anerkennung bekommt die er verdient und auch für einen typischen Mecha-Anime mit den üblichen paar Verdächtigen gehalten wird. Doch unter des ersten rein objektiven Eindruckes eines 0815 Mecha-Fight Animes, verbirgt sich ein geniales Konzept.

Okay, okay, ich komme ja auf den Punkt *Baka*!

STORY:


Der Protagonist wird aus einem ewig währenden Weltraumkrieg in eine post-apokalyptische Welt der Erde im Waterworld-Style geworfen. Hierbei wird deutlich, es nicht nicht der normale Mecha-SciFi-Romance-"Crap". Hier ist Komplexität und Tiefe vorhanden. Der Fokus liegt eindeutig nicht auf der Action, er siedelt eher sich an einer langsam, aber schneller werdenden, komplexen Story und der Entwicklung der verschiedenen Charaktere an.

Die Geschichte beinhaltet nicht nur aktuelle politische und gesellschaftliche Strukturen, sondern erzählt eine tiefgehende Story über das Aufeinandertreffen fremder, zugleich jedoch gleicher Zivilisationen, der Wertschätzung des Lebens und der Entscheidungsfreiheit und dem Kampf zwischen Effektivität und individuellen Bedürfnissen.

Das Ganze ist schön verpackt in packender Story, hinreißenden Bildern, liebenswerten Charakteren und passender Musik.


Animation/Bilder:


Farbenfrohe Wasserwelt, farbiger Weltraum, Naturschönheit, verrostete Träger, eine Packung Ruß, Schmutz und Rost gepaart mit schicken kurvigen Robotern, welche der neuen S-Klasse von Mercedes um Jahre vorraus sind, ergeben eine schöne post-apokalyptische Welt, ein gelungenes Setting.

Die Animationen sind super gelungen, sie werden dem Setting gerecht und bringen die Atmosphäre gut rüber. Vor allem in Kampfszenen kann die Animation sich sehen lassen.

Charaktere:

Oh, Kami-sama, DANKE!
Endlich ein Anime, der nicht mit den immer wiederkehrenden gleichbleibenden "Chars" besetzt ist. Wir sehen hier was Charakterdevelopment bedeutet. Nahezu jeder Charakter macht eine mehr oder weniger große Veränderung durch und trifft realistische Entscheidungen auf Basis von seinem Hintergrund. Gelungene Arbeit ist ebenfalls beim Design zu betrachten, auch wenn diese nach typischen Askpekten gestrickt sind, sind die Charaktere einzigartig. Ansichten, Absichten, Sinneswandel, Standpunkt und Weltanschauung werden charaktergerecht dargestellt und im Dialog oder Handlung verdeutlicht.
KLASSE!

Musik:
Gib nicht viel mehr zu sagen! Setting wird durch Musik unterstützt. Passe alles wunderbar, hört sich gut an,bleibt im Ohr, baut Spannung auf. Zwar nicht Code Geass Perfektion, aber gelungen ist die Musik allemal!

Fazit:

Ich bin begeistert. Ich habe nicht eine solche Tiefe, gepaart mit der Story und den inhaltlichen Aspekten erwartet. Definitiv zu empfehlen. Der Anime befindet sich auf einem sehr hohen Niveau, was angesprochene Aspekte angeht. Wer jedoch die pure Mecha-Action erwartet, oder die perfekte Lovestory, ist hier nicht gänzlich, aberschon ein bisschen falsch. Romance und Action sind zwar vorhanden, aber nicht im Vordergrund.








Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ehrlich gesagt bin ich nicht wirklich ein Fan von Mecha, aber was dieser Anime zu bieten hat, hat mich sehr überzeugt!

Story
Die Story ist etwas umfangreich, faszinierend und sehr unterhaltsam.
Es passieren viele Momente, in denen man sich einfach in den Charakteren hineinversetzen kann und es einen fesselt. Sowohl aufregende Momente, als auch tiefgründige und emotionale Ereignisse gibt es in dem Anime zu bestaunen.
Die Atmosphäre hat mich auch recht amüsiert.
Trotz einer recht komplexen und doch logischen Story war alles sehr verständlich.
Auch einige Mecha-Kämpfe gibt es zu bestaunen, die richtig gut inszeniert worden sind. Die Kampfszenen sind gut anzusehen und es hat unterhalten. Dennoch hätte ich mir mehr packendere und spannendere Kämpfe mit einem unerwarteten Ausgang gewünscht.
Die Story hat mir von Anfang bis zum Ende hin gut unterhalten und das Ende hat mich geflasht und gleichermaßen fasziniert.

Charaktere
Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Es gibt viele Charaktere, die mit ihrer Persönlichkeit, Denkweise und Handlungen sehr überzeugen konnten.
Auch die Gefühle und Emotionen haben gepasst und mitfühlen gelassen.
Es gibt kaum Charaktere, die durch ihre Vergangenheit tiefgründig waren, dennoch waren die meisten sehr sympathisch.
Besonders ihre menschlichen Handlungen haben mich fasziniert.

Die Protagonisten Amy und Ledo haben mich überzeugt. Amy ist ein lebhaftes und sympathisches Mädchen, bei dem ich mir aber mehr emotionale Reaktionen gewünscht hätte.
Ledo hat mich sehr unterhalten durch seine Handlungen und Denkweisen, man konnte sich sehr gut in ihm hineinversetzen.
Ein Ehrenplatz gebührt auf jeden Fall Chamber.
Spoiler!
Nach und nach verhält er sich menschlicher und was er am Ende geleistet hat, hat mich übelst gefesselt :)


Musik+Animation
Das Opening war abenteuerlich und mir hat es gefallen. Der Gesang und das Soundtrack haben gepasst und die Animation ist sehr anschaulich. Das Opening hat Freude bereitet.

Die Soundtracks im Anime haben alle gepasst und wichtige Szenen sind dadurch gut hervorgehoben.
Die Animation im Anime haben mich sehr überzeugt. Die Animation der Charaktere ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber die Mecha-Kämpfe, die Umgebungen und die Emotionen der Charaktere können sich sehen lassen. Die Mimik war nicht so überzeugend gewesen.
Es gibt herausstechende Szenen, die durch die Animation einfach nur umwerfend dargestellt worden sind.

Fazit
Für Mecha Fans ist dieser Anime einfach ein MUSS. Und nicht nur für Mecha Fans kann ich den Anime empfehlen. Eine recht gute und etwas tiefgründige Story, viel Slice of Life mit Mecha Kämpfe, Charaktere mit menschliche Handlungen und überzeugende und faszinierende Sätze von Charaktere, die man gut einrahmen könnte :)
Ich hätte mir mehr Folgen gewünscht, da man in vielen Situationen nicht wirklich darauf eingegangen ist. Die Mecha-Kämpfe hätten auch mehr Spannung erzeugen können.

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 9/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Suisei no Gargantia ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Bewertung zu Suisei no Gargantia

Genre: Bis auf Romance, die eher schwach vertreten ist, sind alle anderen (sind ja nicht gerade viele...) Schön ausgeprägt und auch vorhanden + gut umgesetzt.


Story: Nicht das gelbe vom Ei aber dennoch ziemlich gut.
Es ist erfrischend obwohl man das meiste irgendwoher schon in ähnlicher Form kennt. Ab und an kann man sagen wie etwas passieren wird und es passiert auch genauso :)
Spoiler!
Das die Hideauze z.B. menschen sind hatte ich erwartet, das Chamber Ledo rettet auch ^^ so wie noch ein zwei andere Dinge

Dies macht den Anime aber nicht langweiliger. ganz im gegenteil. Die Story plätschert gemütlich vor sich hin und wird immer spannender und interessanter. Alles in allem ein ziemlich gutes Gesamtpacket. Versteht mich nicht falsch die Story ist kreativ und sehr gut umgesetzt!!
Hat mich halt ziemlich überrascht, da ich nicht solch ein kleines Meisterwerk erwartet hätte.

Animation: Atemberaubend. So extrem detailreich (meistens) und einfach überwältigend. Dieser Anime sieht sehr sehr schön aus und sowohl Charaktere wie auch Umgebung sahen fast immer 1a aus.
Dieser Anime hat eine der schönsten Animationen und es passt einfach so unglaublich gut zum Anime. Sprich der Kontrast die Atmosphäre alles wird perfekt mit der Animation wiedergespiegelt.
Wirklich beeindruckend ^^

Charaktere: Keine neuen kult-Charaktere die jeder kennen muss. Sondern eher normale Charaktere mit einer Persönlichkeit und einer schönen Entwicklung. Es gab keine Charaktere der mich genervt hat (bis auf Pinion ein bisschen). Man merkt finde ich das man sich um die Charaktere Gedanken gemacht hat und nicht einfach den 20000 Billig Anime-Helden/Idiot erschaffen hat.
Ich mochte sowohl Amy als auch Ledo sowie alle anderen.
Spoiler!
Ich fands halt gut das Ledo/Chamber und Amy so sind wie sie sind. Ledo z.B. ist ein Soldat und das merkt man ihm auch. in jedem anderen Anime wäre er nach spätestens fünf Folgen komplett auf der gargantia aufgegangen aber Ledo bleibt seinem Soldaten leben treu und das fand ich super umgesetzt. Auch Chambers Entwicklung war absoluter Wahnsinn, zwar hatte ich es erwartet aber es dann doch live zu sehen ließ mich schmunzeln. Respt an dich Chamber!


Musik: Ruhig und schön. Alles in allem wird sie mir nicht im Gedächtnis bleiben, aber war dennoch sehr angenehm zu hören und immer den Situationen entsprechend.


Fazit: Suisei no Gargantia ist also ein kleine Meisterwerk?
ja, ich finde schon. Dabei muss man aber beachteten das Anime an sich alles richtig macht aber wie sonst immer auch ein zwei Sachen hätte verbessern können. z.B.
Spoiler!
Warum Amy da jetzt unbedingt Ledo beim Kampf stören muss oder ihn als er im meer schwimmt nicht abholt. Fand ich komisch. War zwar klischeehaft gewesen aber auch irgendwie süß

Generell kam die Romance extrem kurz und Emotionen wurden eher wenige gezeigt, also na ja sie kamen vor und erfüllten ihren Zweck aber ich hatte
Spoiler!
Amy emotionaler erwartet. Das sie das alles so locker hinnahm Respekt!

Aber ich muss sagen ich fand den Anime einfach super schön. Die Atmosphäre, Animation, Charaktere einfach der Anime als ganzes sorgt bei mir für gute laune. Es war echt mal wieder schönen einen Anime zu schauen der nicht tausend Sachen klaut und damit komplett verkackt.

Ich vergebe somit 9/10 Punkten weil keine Ahnung, dieser Anime hat Zehn Sterne verdient aber es ist kein meisterwerk. ein kleines GEWISS!! Aber halt klein großes :p

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




vomstehenundfallen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Obwohl ich mit Mecha eigentlich nicht sonderlich viel anfangen kann, hat sich dieser Anime als ziemlich interessant und spannend herausgestellt.

Die Genre sind alle vertreten. Ich könnte noch meckern, dass Romance etwas zu kurz kam, aber so geht es mir mit den meisten Animes, die Romance in den Genres haben. ^^

Die Story ist originell und spannend und hat einige Überraschungsmomente parat. Es wird bis zum Ende hin nicht langweilig. Allerdings hätte ich mir irgendwie mehr Folgen als die 13 vorhandenen gewünscht.

An der Animation gibts auch nichts auszusetzen. Vor allem die Charaktere haben mir besonders gut gefallen. Die Augen waren teilweise ziemlich toll. :3

Die Charaktere fand ich auch super. Bei dem Hauptcharakter war vor allem interessant, wie er sich im Laufe des Animes verändert hat. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Teilweise hätte ich gerne mehr von ihnen erfahren.

Zuletzt die Musik: Der Soundtrack war passend und hat mir gut gefallen. Opening und Ending waren nicht schlecht, aber nichts besonderes und ich habe sie eigentlich immer übersprungen.

Fazit: Suisei no Gargantia ist ein interessanter Anime, den ich definitiv weiter empfehle, auch wenn man so wie ich mit Mecha nicht sonderlich viel am Hut hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden