Detail zu Hyakka Ryouran: Samurai Bride (Animeserie/TV):

7.25/10 (1075 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Hyakka Ryouran: Samurai Bride
Englischer Titel Samurai Bride
Deutscher Titel Samurai Girls 2: Samurai Bride
Japanischer Titel 百花繚乱 サムライブライド
Synonym Hyakka Ryouran 2
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Historical, Magic, Martial-Art, Romance, School, Superpower, Violence
Tags
Adaption Light Novel: Hyakka Ryōran Samurai Girls
PSK
SeasonStart: Frühling 2013
Ende: Frühling 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Bazinga-Subs
de GenX Subs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
Industriejp ARMS (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Amazon Video (Streamingdienst)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de FilmConfect Home Entertainment (Publisher)
de Watch Box (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Als Muneakira nach einem halben Jahr intensiven Trainings zum Dojo zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht. In seiner Abwesenheit haben die Mädchen den Dojo in ein Café verwandelt! Der Schock ist schnell verwunden, als er sich ganz anderen Bedrohungen ausgesetzt sieht. Die "Dark Samurai" haben den Dojo heimgesucht, um Juubei zu vernichten ...

(Quelle: Amazon Video)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




HaLfGhOsT_MiKu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich mochte die erste Staffel von Hyakka Ryouran schon sehr gerne. Nachdem ich endlich die Folgen mit deutscher Sprachausgabe gefunden habe, musste ich mir die zweite Staffel anschauen.

Genre:
Es ist ein guter Mix aus Action (viele Kämpfe), Comedy, Ecchi und Harem. Der Ecchi und Harem Anteil ist meiner Meinung nach sogar noch in Maßen gehalten, sodass es nicht stört. Dieser Anteil ist auch mehr in den OVAs und Zusatzfolgen vorhanden.

Story:
Die Story ist nichts weltbewegendes. Ein General und seine hübschen Samurai-Mädels die ihr Land vor den sogenannten "Dark Samurais" bewahren wollen. Die Story ist sehr absehbar aber dennoch unterhaltsam und kommt gut vorran.

Animation/Bilder:
Die Animationen und den Zeichenstil fand ich richtig gut. Besonders die Verwandlungs- und Kampfszenen sind richtig gut animiert.

Charaktere:
Es gibt keinen Charakter, den ich nicht mag. Jeder hat seine Eigenschaften, die ihn ausmachen.

Musik:
Das Opening und das Ending waren nett anzuhören, wobei mir das Opening der ersten Staffel besser gefällt.

Fazit:
Nicht der beste Anime aber dennoch unterhaltsam.
Wer Kämpfe, bisschen Ecchi und nette animierte Mädels mag, der wird sich an Samurai Bride sehr erfreuen.
Nicht empfehlen kann es, wenn jemand eine tiefgründige Story sucht oder Ecchi/Harem nicht mag.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheFreddiK
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Und Los gehts:

Genre: Keine Abweichung zum Vorgänger, alles solide umgesetzt. Dieser Teil nimmt sich selbst aber mMn einen Ticken ernster, wodurch der Echi-Anteil minimal weniger wurde, aber dennoch eine gelungene Mischung (9/10)

Story: Was soll ich sagen? Ja, es existiert eine Story. Ja,sie mag auch für den genre-Mix gut erzählt sein und nicht nur Mittel zum zweck zu sein. ABER ich fand sie... etwas lose. Wieso kann ich ohne Spoilern nur schwer darstellen, also eine ausführlichere Wertung im Spoiler.
Spoiler!
Es beginnt schon am Umbruch am Anfang. Durch den "Umbau" des Tempels in ein Café fühlte ich ein wenig mit dem Protagonisten mit, nämlich mich vor den Kopf gestoßen. Durch die Neu-Einführung der Samurai-Bride als neue "Endstufe" wiederholt sich das Rezept aus der ersten Staffel ein wenig. Zum Glück kamen einige Charaktere neu hinzu, wodurch man einige Backstory-Ansätze verfolgen konnte. Der Finale Kampf war in meinen Augen so lala. Er kann bestimmt seine Liebhaber finden, aber mein Typ war er nicht.

Trotz der Kritik weiß der Anime zu unterhalten und zu fesseln und hat auch durchaus seine Momente. (6,5/10)

Animation: Nach wie vor gewöhnungsbedürftiger Background-Zeichenstil, der aber zu überzeugen weis. Für Neueinsteiger vllt etwas ungewohnt, für Kenner der ersten Staffel ein gewohntes Bild. Schön anzusehen, mit Liebe zum Detail. (9/10)

Charaktere: Ich könnte jetzt über "Licht und Schatten" reden. Ich könnte jetzt an der Charakterentwicklung rummeckern und sagen "Typischer zweiter Teil". Ich könnte jetzt haarklein analysieren, warum mir dies, das und addidas nicht gefällt. Aber soll ich euch was sagen? Es hat mich beim Anschauen nicht gestört. Und das ist die hauptsache. Es fiel mir erst im Nachhinein auf.
Ja, manch ein Charakter stagniert ein wenig, kommt nicht aus Staffel 1 raus. Manch ein Charakter ist nervig wie eh und je, ohne jetzt einen Namen nennen zu wollen. Aber durch die neue Palette an Charakteren wird das gelungen überspielt und man stört sich auch nicht dran.
(8/10)

Musik:
Vorhanden (Check)
Untermalt das Visuelle (Check)
Richtig platziert (check)
Bleibt im Kopf (Nope)

Kurzum: Kein Ohrwurm, aber dennoch unterhaltsam. (7,5/10)

Fazit: Samurai Bride versucht, den Charme und die guten Merkmale der ersten Staffel einzufangen. Dies gelingt auch zum großen Teil. Die Serie hat ihre starken Momente, die mich echt unterhalten haben und ich wurde zum Ende der Staffel immer trauriger, da ich dem Ende entgegen ging. Durch ein persönliches Verschulden musste ich nach Folge 5 zwei Wochen auf den Rest warten, und ich konnte es kaum aushalten, was ein starkes Indiz für eine gute Staffel ist. Ich mochte die Staffel und sie steht ziemlich weit oben auf meiner "wiederholungs"-Liste.
Empfehlen kann ich diese Staffel jedem, der gerne Echi-Superpower-Mix schaut. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, ohne den Anime zu stark auszubremsen, wie es andere Vertreter gern tun.
Insgesamt ein Aufguss der alten Staffel mit neuen und alten Gesichtern.
(40/50 oder 8/10)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Emperor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich war nicht wirklich enttäuscht über diese 2. Staffel, dennoch etwas traurig.

Zu einem versteh ich nicht, wieso Jubei wieder da ist. In der ersten Staffel sah es schlicht weg so aus, als wäre sie gestorben, deshalb ja auch der Abschiedskuss. Diesbezüglich hat es irgendwie keinen Anschluss zur ersten Staffel.

Die Animation gefiel mir genauso gut wie bei der ersten Staffel. Der Zeichenstil ist mal etwas anderes und einfach genial.

Die Charaktere... hat sich nicht viel verändert, nur die neue Gruppe von Dark Samurais waren beeindruckend. Ich mag sie alle ganz gern, finde es nur immer noch mies, dass sie immer alle auf Naoe-sama rumtrampeln XD

Wie immer gibt es die ein oder andere witzige Stelle in den Anime und wenn man mal von der ersten Staffel absieht, ist es wirklich schön mit anzusehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kazane-Hiyori
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine sehr gelunge Fortsetzung zu Samurai Girls.

-Story: Wird sehr gut an die Erste Staffel angeknüpft und hält bis zum Schluss auch seinen Charme bei.
-Animation: Sind mal wieder wunderschön gemacht. Ich weiß zwar nicht zu 100% ob CGI verwendet wurde aber in der annahme das es so ist fällt es nicht auf und somit wirklich gelungen. Ich habe sogar das Gefühl das es etwas besser ist als der Erste Teil.
-Chars: Leider wie in so vielen Animes, werden die wirklich interessanten Infos an der kurzen Leine gehalten. Ich hätte mir wirklich mehr Background über die Gegner und die Hauptchars gewünscht. Deshalb Note 3
-Musik: Top, zu den Kämpfen wirklich passend ausgewählt.

Fazit: Der Titel ist zwar leicht verwirrend (1. Staffel Girls, 2. Staffel Bride) aber trotzdem einfach klasse. Der Stil wurde ohne Änderung beibehalten, vlt mit ein klein paar Verbesserungen (was dem Anime nicht schadet) aber dennoch großartig. Ich würde mir noch eine 3. Staffel als Abschluss wünschen, vlt kommt ja noch eine. :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




EPOS
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde es leider ein bisschen schade,
da die idee hinter dem anime einfach genial ist,auch das genre passt wirklich sehr gut dazu, nur leider wurde dieser anime nicht gut umgesetz und das potezial das hinter der idee steckt wurde kaum genutz...

es gibt hin und wieder ein paar gute und witzige stellen aber leider ist es oft ein bisschen langweilig außerdem wurden die kämpfe nicht wirklich ausgebaut

höhrt sich alles so schlimm an aber kann man sich aufjedenfall anschauen, ecchi und komedi müssen einem halt gefallen,
sonst lieber nicht ^^
(7,4)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Neko-Isa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Also hmhm... ich bin verwirrt.. irgendwie.
Der Anfang ist mal bizzar. Er hat nix mit der 1.Staffel zu tun, außer das die Charaktere gleichgeblieben sind und neue "Feinde" eben.
Die Story ist schau was von kein Übergang. Und die kurzen 12 Folgen hat schon wieder alles ruiniert.Und ich denke die Macher wollten etwas Dramatik einbauen, jedoch kamen mir die Scenen total verwurscht vor.
Ok, Muneakira bekommt einen Fluch aufgebockt und einen Monat Zeit Juubee Yagyuu wiederzubeleben. Und dazu kommt noch, dayy sie alle eine Samurai Bride werden wollten.
Für mich war diese Staffel noch verwirrender als die 1., nunja ich bin habe die Story schon verstanden un dso. Nur es gab schon wieder keine Übergänge: Erst spielen mit einem Affen dann wird der Affe zum meister Samurai?!

Also vll bin ich dumm, dass ich den Sinn dahinter nicht vertehe?


Der Anime ist ansich eigentlich gut: Super Animation, Charaktere...für mich ab und zu immer noch zuviele, aber es paast zum Comedy, die Story ansich ist eigentlich gut, wenn es nicht in 12 folgen eingekwechtscht wäre.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Die Fortsetzung vom 1.Staffel.Wenn ich es mit der 1.Staffel vergleichen müsste,würde ich sagen,dass der Anime gar nicht vergleichen kann.Denn die Story geht auf einen anderen Niveau,ebenso die Kämpfe.

-Der Anime beinhaltet am meisten Action,Ecchi und Comedy.Ein ganz kleines bisschen Romance hat es auch,aber nicht soviel wie bei der 1.Staffel.
-Die Story kann man eben nicht mit der Vorgänger vergleichen.Der Anime fangt eher ganz eigen an.Aber dann wird es eher spannend und man kann nicht aufhören nachzudenken wie es weitergeht.
-Die Animtion ist eben wie bei der 1.Staffel nict mein Geschmack.Aber man kann es gut anschauen.
-Die Charaktere sind die gleichen.Es hat sich nicht niemand stark verändert.Dafür kam ein neuer Charakter und zwar ein Affe.Und der wird zu einer Master Samurai.
-Der Intro war nicht mein Geschmack.Genauso wie der Outro.

In Grossen und Ganzen ist der Anime ein weiterer actiongeladener,storyreifer Anime.Eine tolle Fortsetzung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hayoto
Spoiler!
Joa, der Anime ist ganz ok. Vorneweg muss ich sagen, dass der Zeichenstil des Animes richtig super ist. Besonders interessant ist das Tintenfleckenmotiv, welches sich durch die beiden Staffeln zieht und eine schicke Atmosphäre schafft und gleichzeitig auch als inovativer Weg für die Zensur dient. Was die Handlung angeht war ich anfangs sehr begeistert, die Geschichte mit dem Meister-Samurai und seinem General fande ich nicht schlecht, nur durch die zwei Staffeln ich das ganze nach meinem Geschmack etwas zu pauschal geworden. Es gibt nur zei Generäle, von denen einer am Ende sieben Meister-Samurai hat, wodurch die Besonderheit doch etwas abhanden gekommen ist. Die erste Staffel fande ich inhaltlich besser aös die zweite Staffel. Als Gegenspieler fande ich die Black-Samurai super, eine kleine Gruppe, die sehr heterogen ist. Die Geschichte mit dem Qi und dem Chingo-Stein fande ich auch nicht schlecht, jedoch sind meiner Meinung nach die 12 Episoden eindeutig zu wenig, um die Handlung schön umzusetzen. Kurios und unerklärbar finde ich immernoch das Jubei Yagyu plötzlich vom Himmel gefallen ist und am Ende die Bride (Braut) von Muneakira Yagyu wird, während sie den selben Nachnahmen haben bzw. sie spricht ihn mit Onii-chan an, aber eher auf eine familiäre Art. Naja storytechnisch ist der Anime gut, aber meiner Meinung nach das Potenzial in 24 Episoden nicht zeigen kann. So, jetzt noch etwas zum Ecchi. Die Sache mit der Zensur durch die Tintenflecken war eine super Idee. Ich muss sagen, dass das, welches man gesehen hat, in diesem Anime meiner Meinung nach unnötig ist, was leider dem Zeichenstil geschuldet ist. Sobald keine Unterwäsche zum Schutz vorhanden ist, glänzt der Zeichenstil wieder. Abgesehen von ein paar Szenen mit Gisen Yagyu, finde ich den Anteil Echhi als eher unnötig oder nicht wirklich gelungen.
Bei den Protagonisten hat man die Verschiedenheit der Charaktere schön gesehen, jedoch hat man keine große Entwicklung über die beiden Staffeln gesehen.
Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass mir Kanetsugu Naoe total auf die Nerven gegangen ist, sodass ich mich total gestört gefühlt habe, wenn sie irgendwie aufgetreten ist.

Im Großen und Ganzen ist der Anime ganz schick gemacht, jedoch leidet die Handlung unter der Kürze und wer sich auf Ecchi freut, sollte nicht zu viel erfahren, jedoch lohnt es sich die unzensierte Version zu schauen.
Viel Spaß beim Schauen!^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CobraArrow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Auch in der 2. Staffel von ,,Hyakka Ryouran" geht es ziemlich zur Sache. Wie schon in der 1. Staffel, ,,Hyakka Ryouran Samurai Girls", geht es in der 2. Staffel, ,,Hyakka Ryouran: Samurai Bride", wieder hauptsächlich um Action und Comedy/Harem.

Neues: Es kommen in dieser Staffel neue Personen hinzu, was ebenfalls nochmal den Harem-Faktor des Animes verstärkt.

Auch wie in der 1. Staffel bleibt der Zeichenstil gleich und somit außergewöhnlich!
In der 2. Staffel kommt der Protagonist(Hauptperson um die sich eigentlich immer alles dreht) von einer Trainingsreise, die er alleine bestritten hat, zurück zu seinem Doujou(Dojo auf Deutsch) wo ihn wieder nichts als Ärger erwartet.

Während seiner Reise hat er zudem seine Kräfte erweitert, was leider noch nicht allzusehr zur Geltung kommt. Zudem sind auch wieder neue Feinde am Start, welche für viel Action sorgen werden und alte Feinde werden zu Freunden. Leider ist der Lohn zur Rettung vom Großen Japan nicht auf die Schulter des Protagonisten und seinen Verbündeten gefallen, wodurch sie erstmal viele Schulden haben und sich das Doujou vorübergehend ,,leicht" verändert hat.

Fazit: Auch die 2. Staffel verspricht viel Action und beinhaltet wieder sämtliche Genrepunkte, welche fast im Einklang harmonieren, wobei Story, Charaktere und die Animation wieder komplett zusamme fungieren. Leider ist die Musik nicht mehr so schön wie in der 1. Staffel, was man am Opening und Ending bemerken kann, da sich diese jetzt etwas abgestumpft hat und im Ending wohl eher für Romance steht.

Ich empfehle den Anime an jeden weiter, der schon die 1. Staffel mochte und geschaut hat!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rima97
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Man merkt "irgendwie" einen übergang, aber auch nur weil die ereignise im ersten Teil auf diese Hinauslaufen. Außerdem scheint es mir das irgendwas in der Story fehlt. Dann weiß ich echt nicht was ich zu dem Ende sagen soll. Ich meine wann hat jemals jemand in einem Aktion-Anime, mitten im EndBoss Geheiratet und diesen dann genau damit besigt und alle gerettet und wie kommt man eigentlich auf so ein Ende. Und es fehlt mir etwas Afterstory. Nachdem kampf gleich ende, was für ein mist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden