Detail zu Hentai Ouji to Warawanai Neko (Animeserie/TV):

7.67/10 (4485 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Hentai Ouji to Warawanai Neko
Englischer Titel The Hentai Prince and the Stony Cat
Japanischer Titel 変態王子と笑わない猫.
Synonym Henneko
Genre
Comedy, Drama, Ecchi, Harem, Mystery, Romance, School, Seinen, Supernatural
Tags
Adaption Light Novel: Hentai Ōji to Warawanai Neko.
PSK
SeasonStart: Frühling 2013
Ende: Frühling 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de FutariAlone-Subs
de Gruppe Kampfkuchen
de Newgene Fansubs
de Peachcake Subs
de Shinigami-Neko-Subs
de Tsun & Co,- Fansubs
Industriejp J.C.Staff (Studio)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Madman Entertainment (Publisher)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp Animax (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Yokodera ist ein Oberschüler, der keine Probleme damit hat seinen irdischen Begierden zu folgen. Sein einziges Problem jedoch ist, dass wenn er diese befriedigen will, er oft wegen seiner Fassade falsch verstanden und manchmal dafür sogar belohnt wird. Sein größter Wunsch ist es seine Fassade loszuwerden um seine Gefühle richtig ausdrücken zu können. Eines Tages verändert sich sein gleichfalls perverser Freund vollständig und ist befreit von seinen "schmutzigen Gedanken", indem er sich auf die Kraft der Statue mit den Namen "die Katze die nicht lacht" verlässt. Gerüchte besagen, dass wenn du der Katze etwas als Tribut anbietest, du etwas was du nicht willst an jemand anderen schieben kannst. Als Yokodera davon erfährt will er einen Tribut (ein Dakimakura) anbieten, um seine Fassade an jemand anderes zu geben. Dort angekommen trifft er ein Mädchen, dass es satt hat immer ihre Gefühle auszudrücken, weil es sie kindisch aussehen lässt. Um erwachsener zu wirken, möchte sie ihre Gefühle verstecken und so beten die beiden auf dass ihre Wünsche wahr werden.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Hentai Ouji to Warawanai Neko
von DAVUD54Lp in Archiv: Anime und Manga
1747 05.01.2016 22:58 von Sebbo22
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Thecapar
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Story: Yokodera, ein Japanische Oberschüler mit einer großen Leidenschaft, das bespannern von Frauen. Es geht sogar so weit das er extra einem Club beitritt, nur um dem Schwimmclub beim schwimmen zuzusehen. Jedenfalls so lange bis er der Meinung ist so nicht mehr Leben zu können, seine Perversonen zwingen ihn natürlich häufig zum lügen. Also entscheidet er sich eine Katzenstatue, die angeblich Magische Fähigkeiten hat, um einen Wunsch zu bitten, doch dabei lernt er ein junges Mädchen kennen, welches ebenfalls einen Wunsch hat und so entwickelt sich eine Freundschaft. Hentai Ouji to Warawanai Neko ist zwar ein Harem Anime, doch nur dezent, es artet nicht so aus wie in anderen Animes der selben sorte. Darüberhinaus ist dieser Anime auch einfach wirklich sehr sehr witzig. ALLERDINGS verfolgt der Anime im endeffekt keine richtige Story, es ist wie bei slice of life Animes üblich, nur eine anreihung vieler Story unabhängiger Schultage.

Animation Ich finde die Zeichnungen und Animationen wirklich sehr schön, halt sehr fröhlich und unbeschwert, bunte Haare, bunte Augen ect. das vermittelt mir immer ein sehr angenehmes Gefühl beim zusehen. Die Farben sind schön satt und lassen einen Hoffen das wir hier auch mal wieder Sommer haben XD

Charaktere Eine 4 von 5 bei den Charakteren zu geben ist für so einen Anime bei mir immer sehr ungewöhnlich, aber jeder der Charaktere hat seine eigenen Eigenschaften die teilweise einfach sehr witzig sind. Dennoch können sie auch zu den gegeben momenten sehr ernst oder traurig sein und das nimmt ihnen auch ab, beim schreiben der Charaktere hat man also eine menge richtig gemacht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Leyon20
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, es ist echt ein durch und durch schräger Anime mit sehr viel Hentai-Komik (manchmal auch etwas zu viel... ) und er hat seinen Spitznamen "Hentai-Prinz" auch redlich verdient.

Mit der Zeit tauchen immer mehr Charaktere auf die sich an Verrücktheit gegenseitig übertreffen. Auch tauchen immer mehr Fragen auf, die zum Glück doch noch ein einigermaßen Sinn ergeben.
Es ist ein ziemlich verrückter, witziger und liebenswerter Anime, der aber nicht zu ernst genommen werden will.

Der Zeichenstil ist ganz niedlich und die Musik witzig. Aber ansonsten ist die Geschichte ein bunter Mix aus Süßigkeiten, bis man irgendwann nicht mehr den Überblick behalten kann.
Zum Genre: Wenn es das Genre WTF gäbe, wäre dies wohl der erste Anime, der diese Auszeichnung verdient hätte!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine nette Mischung aus Comedy, etwas Romantik und Slice of Life.

Story
Die Story ist unterhaltsam und amüsant. Es passieren viele unlogische als auch logische Dinge.
Da es hauptsächlich um Comedy geht, sollte man die Story nicht zu ernst nehmen ;)
Viele Comedyszenen haben mich zum Lachen gebracht und dennoch ist es ein wenig tiefgründig.

Es gibt sehr viele offene Fragen, worauf ich gern ne Antwort hätte, wie:

Spoiler!
1)Was hat sich Tsukiko gewünscht, so dass alles überschwemmt wurde? Etwa, dass Youto und die Schwester von Tsukiko eine Familie sind? Was hat dass dann mit der Überschwemmung auf sich?

2)Wie konnte Youto den Wunsch von Neko, dass in Azukis Körper war, aufhalten? Nur durch einen Kuss war alles wieder wie beim alten und das kleine rothaarige Mädchen ist immer noch da?
Ich vermute, durch den Kuss konnte Azuki wieder in ihrem Körper zurückkommen und dennoch war der Wunsch von diesem italienisch Zeug aufgehoben worden....aber warum sich Youto das mit italienisch gewünscht hat und warum das rothaarige Mödchen nicht daraufhin verschwand, versteh ich net...

3) Youto hat die Schwester von Tsukiko sein Familienstammbaum gezeigt, um zu beweisen, dass es keinen Zwillingsbruder von Youto gibt. Das hat die Schwester dann geglaubt...in den weiteren Folgen denkt sie aber immer noch, dass es 2 Youtos gäbd...das versteh ich nicht xD

4) Wenn Tsukiko ihr Mimik zurückhaben möchte, warum wünscht sie es dann nicht von dem "Wunschneko"? ;)

Es gibt noch viele weitere Fragen und genau aus dem Grund sollte man den Anime nicht so ernst nehmen.
Es passieren viele Sachen, die unlogisch erscheinen, aber hauptsächlich geht es nun mal um Comedy.

Charaktere
Die Charaktere waren zwar etwas tiefgründig, aber im Grunde waren alle doch eher Durchschnitt.
Die Emotionen und Gefühle sind interessant mitanzusehen, aber die Persönlichkeiten sind bei den meisten identisch.
Für die Comedyszenen sind alle dennoch recht sympathisch und amüsant.
Der Protagonist war auch lustig und seine Handlungen haben mich unterhalten können ;)

Musik+Animation
Das Opening hat schon eine gewisse Freude ausgestrahlt und ist auch amüsant anzuschauen. An dem Gesang muss man sich aber gewöhnen.
Die Soundtracks im Anime haben mir gefallen, vieles wurde gut hervorgehoben.
Die Animation im Anime kann sich auch sehen lassen, auch die Animation der Comedyszenen haben mir einigermaßen gefallen.

Fazit
Im großen und ganzen kann man sich den Anime anschauen, aber nur für die, die auf viel Comedy, etwas Romantik und ein wenig Tiefe stehen. Es war amüsant und hat mich etwas unterhalten können :)

Da ich nicht wirklich ein Fan von viel Comey bin, gebe ich dem Anime eine Bewertung von 7.5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zur Anime Hentai Ouji to Warawanai Neko ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




EPOS
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der anime war aufjedenfall anderst als erwartet, vorallem sollte man hier auf die genre eingehen da Hentai Ouji to Warawanai Neko aus einem bunten mix besteht.
am anfang überwiegt ecchi und harem in dem anime. das geht dann später in harem, romance, slice of life über. gegen ende wird Hentai Ouji to Warawanai Neko dann zu einem drama, ich weis echt nicht was ich davon halten soll.
die charaktere sind eigentlich sehr sympatisch nur haben wir hier eigetlich nur standart charaktere wie es sie schon in 1000 animes davor gab...
also mir hat der anime eher nicht so gut gefallen, da in 12 folgen einfach viel zu viele genre vorkommen, und keins (außer harem und comedy) so richtig in fahrt kommt. dazu muss man sagen das ich nicht so ein fan von harem animes bin also kommt jetzt mein fazit.

Fazit:
Hentai Ouji to Warawanai Neko ist ein meiner meinung nach ein nicht gelungener genre mix, zur verteidigung comedy und harem sind gut gelungen aber der rest kommt einfach zu kurz. die story idee ist eigentlich ganz witzig aber naja, ich hab schon besseres gesehen.
Hentai Ouji to Warawanai Neko ist also kein mega flop, aber gehört auch nicht zu den elite animes ---> sehenswert, eher was zum zeitvertreib ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Diamonde.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was sich zunaechst noch im Verlauf der gesamten Story als eigentlich konstant lustig darstellt, entwickelt Hentai Ouji to Warawanai Neko zu einem leicht dramatischen Anime. Kein besonders zu traenen ruehrender, doch dieser Umschwung war unerwartet. Zusammen mit einer Reihe sehr gut durchdachten Charakteren und der eher lustigen Art ein angenehmer Anime.

>Story
Man geht zunaechst davon aus, dass sich ueber dem gesamten Anime die beiden Hauptprotagonisten Yōto Yokodera und
Tsukiko Tsutsukakushi um Ihre Anliegen, die in der beschreibung bereits zusammengefasst sind, kuemmern wollen. Durch immer mehr einkehrende Enthuellungen setzt sich Hentai Ouji to Warawanai Neko allerdings unerwartet fort. Zum Abschluss hin jedoch das wie gewohnt froehliche Ende.

>Animation
Sehr schoen. Sieht alles sehr bunt und angenehm aus. Sowohl die Ortschaften als auch die Charaktere. Auch die bewegungen laufen sehr gut ueber.

>Charaktere
Zwei Hauptprotagonisten nebst einer Reihe nennenswerter weiterer Charaktere, die alle kein negatives Bild abgeben.
Spoiler!
Besonders amuesant ist Tsukiko mit den gefuehllosen Momenten. Sprich beim essen oder das "kyaaah". Das war super.


>
Ein nennenswerter Anime fuer zwischendurch. Hentai Ouji to Warawanai Neko unterhaelt mit seinem primaer amuesanten Stellen. Durch den leicht dramatischen Abgang auch Zufriedenstellend.

~Slim

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hentai Ouji to Warawanai Neko ... ich musste mich lange überwinden diesen Anime zu schauen naja .. liegt eventuell am name aber letztenendes hab ich es dann doch getan .

genre: Wurden alle erfüllt und vorallem Diese romance / drama mische spricht mich sehr an allerdings finde ich man könnte Mystery hinzufügen ich meine Statuen die wünsche erfüllen?. 4/5

Story : Da dachte ich ja erst das ich hier kaum Punkte gebe aber naja .Der anfang war etwas schleppend so bis folge 3 oder 4 war es ehr langweilig aber dann ging es richtig los und es wurde immer besser auch alle fragen wurden spätestens in der letzten folge geklärt.Hätte ich halt wie oben schon gesagt bei diesen Titel nicht erwartet . 4/5

Animation : Nichts besonderes aber gut 4/5

Characktere : fand ich alle soweit gut nur azuki fand ich hin und wieder nervig 4/5

Musik fand ich alle sehr gut und auch sehr gut eingesetzt 5/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




battlemen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hatte ganz andere Erwartungen, als ich die Beschreibung gelesen hatte. Die Geschichte war doch tiefgründiger als ich gedacht habe.
Genre ist fast alles dabei. Ecchi-Part, welches nicht übertrieben ist und Comedy. Zwar nicht so viel, aber es war genug da. School sollte dort nichts zu suchen haben. Die ersten paar Folgen haben zwar in der Schule abgespielt, dass war es aber auch schon. Meines Erachtens zu wenig, um erwähnt zu werden.
Die Story ist doch anders, als ich erahnt hatte. Viel Tiefgründiger, obwohl man es von solchen Genreeigenschaften nicht erwarten konnte. Es hat zwar fast alle Geheimnisse zur richtigen Zeit gelüftet, doch sind bei noch ein paar aufgetaucht. Die wurden nicht erwähnt, deshalb könnte es noch eine zweite Staffel geben. Erzähl-Tempo war in Ordnung. Zum Schluss hat es mir zwar nicht ganz gepasst, dass konnten aber die entlüfteten Geheimnisse weg machen. Die Animemacher sollten aber nicht versuchen Romance und Harem zu verbinden. Das ist ab und an zum Fremdschämen. Diese beiden Genren passen 0 zusammen, vor allem wenn jedes Mädchen auf den Jungen steht und er eine Beziehung zur eine Aufbauen will.
Die Animation und Bilder waren in Ordnung und es sah flüssig aus. Die Charaktere hatten nichts einzigartiges. Man hat die schon mal irgendwo gesehen, wenn man öfters Animes schaut.
Das Gleiche gilt zwar auch für die Charakterprofile, aber ich mochte die sehr. Die Handlungen von denen haben mir sehr gefallen. Es existierter keiner/keine, der/die mir negativ aufgefallen ist. Die Entwicklung war auch nachvollziehbar. Favoritin war Azusa. (Bisschen Off-Topic. Die Sprecherin ist einfach die beste Tsundere-Sprecherin. Liebe es ihr zuzuhören.)
Die Musik bei Romance-Comedy Openings gefallen mir sehr. Könnte glatt bei jedem mit singen und haben einen sehr hochen Ohrwurm Faktor. Hier das gleiche. Video war passen, ebenso das Ending.
Ich bin mir nicht sicher, ob das Ende offen oder geschlossen ist. Kann man so oder so interpretieren. Deshalb kann ich es nicht schätzen, ob es eine Fortsetzung geben wird. Anschauen würde ich es mir. Ist was für zwischen durch und es weis zu Punkten. Bei mir konnte es zumindest.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




So-Many-Questions
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Guten Abend
ich habe den Anime ,,Hentai Ouji to Warawanai Neko" innerhalb von 2 Tagen im Rahmen eines Projekts genossen.

Handlung

Ich empfand den Anfang als ein sehr starke Kost [bis zur 3/4 Folge]
, dies beruht auf der Surrealität des Anfangs.
[ Ein Pluspunkt wie ich finde]

Man sieht ein bekannte Situation , aber etwas ist anders und dies herauszufinden , was anders ist überlasse ich der Person die den Anime im Angriff nimmt.

Eine Botschaft wird im Laufe des voranschreitens der Serie immer deutlicher :
Spoiler!
Nicht das was du möchtest , ist immer dass was du brauchst


Im Laufe der Handlung wird die Serie wie eine nicht so prickelnde Suppe verwässert mit den Klischees einiger Genres.
Dies bedaure ich sehr da ich sehr viel Potential in der Handlung gesehen habe und immer noch sehe.

Eine zweite Staffel würde ich mit Einstellung von ,,Back to the Roots" mäßig begrüßen.[ Zurück zu den Wurzeln]

Animationen


Die Animation ist kindlich , man hat schon bessere Animationen einige Jahre zuvor gesehen. Ich denke der Stil ist gewollt und damit ist Handlung eh gut bedient/ dargestellt


Charaktere / Musik

Die Musik passt irgendwie sehr zu den Charakteren , sie ist nichts besonders bietet aber durchaus ihre Lichtblicke.

Der Protagonist ist nach dem Geschehen der ,,Wunder" sonderbar und ist dadurch auch besonders doch verfällt wieder zurück in alte Gewohnheiten [Genre Klischees] und macht damit viele Pluspunkte kaputt.
Die Nebenbesetzung hatte auch ihre Lichtblicke , aber im Laufe der Handlung ist auch dieses scharfe Kurve abgestumpft .

Ich fasse mal kurz zusammen:

Positiv:
* nette Handlung / gute unterschwellige Botschaft
* Charakter Design

Neutral
* Musik
*Animation

Negativ
* nachlassende Handlungsstärke
* die Charaktere im Laufe der Handlung


Ich wünsche dann noch ein schönes Restwochenende.

Verbesserungsvorschläge von Grammatik etc. bitte per PN einreichen.
[Ich bedanke mich schonmal im vorraus]


Verfasst von

Blut ,,Stewart" Royale


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BadRabbiz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hab den Anime mir mal durchgeschaut und war überrascht, da er doch ganz nett und abwechslungsreich ist...

Genre:
Grundsätlich sind alle Genre vertreten und schön umgesetzt, nur muss man dazu sagen das es nicht das typische, klischeehafte Harem-Genre ist wie in vielen anderen Animes, sondern viel eher einfach nur ein Harem indem Sinne das er hauptsächlich mit Mädchen zu tun hat. Dazu fällt das Ecchi-Genre deutlich "schwächer" auf als in vielen anderen Animes...

Story:
Auf jedenfall eine sehr schöne Story die zwar anfangs wie eine Standartstory aussieht aber nach und nach sich deutlich davon abhebt.

Animationen:
Der Zeichenstil hat mir persönlich gut gefallen und die Animationen waren eigentlich immer flüßig

Charaktere:
Die Charaktere sind erstaunlicherweise vielseitiger als man am Anfang denkt. Dazu sollte man beachten das der Anime nur 12 Folgen hat man trotzdem über die wichtigsten Charaktere relativ viel erfährt...

Musik:
eine typishe Anime Musik und nichts besonders hervorstechendes

Fazit:
Der Anime ist mit seinen 12 Folgen definitiv sehenswert für zwischendurch und unterhält einen auf jedenfall, die Comedy lässt einem eigentlich fast dauerhaft ein lächeln auf dem Gesicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jeanean
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Die Genre passen so aber man bekommt wesentlich,wesentlich sehr viel weniger Ecchi als man durch den titel und den hauptcharakter denken könnte.

Story:
Die story ist sehr schön gemacht. Die eigentliche story fängt zwar leider erst nach der etwa vierten folge richtig an aber ist trotzdem sehr schön. am anfang denkt man noch das daraus einer dieser anime wird wo der hauptcharakter alle zwei folgen eine neue kennenlernt und am ende alle bei ihm einziehen aber da haben die zum glück sehr viel mehr draus gemacht. (Die Beschreibung des anime bezieht sich etwa auf die ersten vier folgen also nicht alzusehr danach beurteilen.)

Animation:
Typischer anime stil...

Charaktere:
Die Charaktere sind alle sehr schön. (Entscheide selber wie ich das meine ;))
Sie gehen sehr viel tiefer als für so einen kurzen anime mit so vielen einleitungsfolgen und sind auch vielen veränderungen und eigenarten unterworfen aus storymäßigen gründen was die sache aber umso besser macht.

Musik:
Typischer anime stil...

Zum Abschluss
Dieser anime lohnt sich auf jedenfall wesentlich mehr zu sehen als man vom cover, beschreibung, etc. erwartet und hat aufjedenfall eine wesentlich besser durchdachte story als man am anfang denkt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden