1 2 3 > Neueste Beliebteste




Rotfuchs002
In letzter Zeit fällt es mir schwer Kommentare zu schreiben, weniger weil mir die Worte fehlen würde, sondern eher weil es oft nicht mehr zusagen gibt als bereits viele Andere geschrieben haben. Anders hier bei diesem Anime, also lasst uns beginnen.

Ich weiss nicht was mich dazu bewegt hat diesen Anime in meine Playlist aufzunehmen als ich ihn vor einigen Monaten auf Chrunchyroll entdeckt hatte.
War es Neugierde, wahrscheinlich. Die Beschreibung ist ja erstmal eher sehr Allgemein, Gruppe Schülerinnen Gründen eine Idolgroup um die Schließung ihrer High School zu verhindern.

So lag der Anime erstmal einige Zeit in meiner Playlist herum bis ich Lust hatte einen (für mich) neuen Anime zu schauen. Da entdeckte ich diesen Anime wieder und ehrlich gesagt, in den ersten Minuten der ersten Folge war ich enttäuscht. Ein Klischee nach dem Anderen, der Hauptcharakter faul ohne Ende und will die Schule nur retten damit sie nichts lernen muss.

Trotzdem habe ich weitergeschaut und siehe da, der erste Eindruck war falsch, nach den ersten Minuten legt der Anime gut zu und gegen Ende der ersten Folge wollte ich tatsächlich wissen wie es den weitergeht.

Natürlich sollte man hier keine allzu tiefe Story erwarten, in erster Linie handelt es sich um einen Musikanime und auch wenn ein großer FOkus auf der Story liegt so stehen klar andere Dinge im Vordergrund. Wenn man sich das Endprodukt, also den fertigen Anime ansieht hat man (zumindest ging es mir so) das Gefühl der Anime sei viel zu kurz.

Wie so oft bei solchen Animes sehe ich nicht nur was uns gegeben wurde sodnern auch welch großes Potenzial sich hier noch verbirgt. Eine Erweiterung des Animes auf 24 oder sogar mehr Folgen hätte der Story und des gesamten Charakterbuildings gut getan.
Und ja ich weis das es eine Season 2 gibt, doch da diese die Story fortsetzt und in meinen Augen an dein gleichen Problemen krankt, beziehe ich meine Aussage hier nur auf Season 1.

Die Musik die ja den Hauptaspekt dieses Animes ausmacht ist durchgehend hochwertig und unterstüzt zu jeder Zeit das aktuelle Geschehen im Bild.
Die Animationen sind sehr gut, bei den Tänzen ist die Qualität auch sehr hochwertig.
Alles in alleim ein hochwertiger Anime.

Doch warum ist es nötig einen Kommentar zu verfassen?
Nun kennt ihr das Gefühl wenn ein ANime, oder auch nur eine Szene in einem Buch, Anime, Film, usw. euch einfach bewegt und euch noch Wochen später beschäftigt?
Genau das löst dieser Anime in mir aus, er bringt mich dazu das ich nachdenke, mein eigenes Leben begutachte und noch mehr bringt mich dieser Anime zum Träumen.

Und da haben wir ja auch schon eine Kernaussage des Animes, wenn du hart arbeitest und dich bei Rückschlägen und Hindernissen nicht aufgibst, wirst du Erfolg haben. Natürlich nicht gleich und natürlich muss man auch mit Freude bei der Sache bleiben, aber trotzdem, es sit schön eine Geschichte zu sehen die einem zeigt wohin Träume führne können.

Ich empfehle diesen Anime genau deswegen, wenn ihr Musik mögt und gerne Träumt seit ihr hier richtig, ansosntne würde ich euch eher raten die Finger davon zu lassen.

Also viel Spaß beim schauen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story ist nicht schlecht geworden. Sie ist für das Genre gut, aber sie hätte auch weit besser sein können. Es ist schon interessant zu sehen, wie man die Story aufbaut. Doch es fehlt irgendwie der richtige Biss. Ich habe sie schnell gesehen, doch besonders in den Bann wurde ich nicht gezogen, da fehlte noch ein ganzes Stück. Die Idee gefiel mir sehr. Man baut die Story so langsam auf und versetzt sie mit den üblichen Problemen, die dann auch gut rüber kommen. Es ist eine Story, die gut erzählt ist, aber sie könnte so viel mehr sein. Es fehlt auch an Spannung. Es gibt stellen, da hätte man eine recht gute Spannung einbauen können. Das hat man leider verschenkt. Die Spannung ist von schwach bis mittelmässig vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelschwachem Bereich.

Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich kaum unterhalten. Ja, was die Comedy betrifft, da habe ich meinen eigenen Geschmack. Hier fand ich sie zu flach. Sie hat aber dennoch ein paar Stellen, die mich zum schmunzeln brachten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich ebenfalls als mittelschwach. Sie passt perfekt zur Story. Sie ist weder zu intensiv, noch zu schwach, was gut rein passt. Die Musik ist mittelstark vertreten. Hier bin ich ehrlich geschrieben enttäuscht. Obwohl es ein Musik-Anime sein soll. geht man auf die Musik an sich recht wenig ein. Das ist schon eine Enttäuschung. Da hätte ich mir viel mehr Tiefgang gewünscht. Slice of Live ist mittelstark vertreten. Das Genre zieht den Anime aber nur bedingt runter. Das liegt an den anderen Genres, die hier vor herrschen.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Sie laufen recht flüssig ab. Die Computeranimationen (die leider vorhanden sind) sind etwas zittrig geworden, weswegen sie auch auffallen. Optisch sind sie auch zu unterscheiden, doch man muss etwas genauer hinschauen. Die Hintergründe sind genau gezeichnet worden. Die Detailvielfalt ist allerdings eher begrenzt ausgefallen.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist normal gehalten worden und fällt nur anhand der bunten Haarfarben auf. Die Charaktere selbst sind recht oberflächlich geraten. Man geht nicht genug auf sie ein, was ich schade fand.

Da in dem Anime gesungen wird, bewerte ich das mit. Die Anzahl der Lieder ist recht gut geworden, hätte aber mehr sein können. Vor allem deswegen, da es sich um ein Musikanime handelt. Die Lieder an sich fand ich recht in Ordnung. Schlecht waren sie nicht, doch eine Gänsehaut haben sie mir auch nicht beschert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




putnamehere
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Kommentar!

In Love Live! geht es um eine Gruppe von Mädchen die Ihre Schule retten möchten, wie sie das schaffen sollen? Sie wollen Idols werden!

Die Genre treffen alle zu, vor allem Musik und Drama und die Animationen sind an sich sehr gut gelungen doch das CGI fällt an manchen stellen doch sehr auf. Die Story ist zwar nicht besonders mitreißen doch die Charaktere sind es alle Male!

Ein Sehenswerter Anime wenn man mal etwas Zeit zum entspannen möchte!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pandoralight
Der Zuschauer wird direkt in die Japanische Kultur geworfen, wo es um junge leidenschaftliche Mädchen geht, die School Idols werden um die Schule vor der Schließung zu retten. Hier bei uns würden sich die Leute an den Kopf fassen und den Vogel zeigen, doch die Japaner mögen so verrücktes Zeug eben und ich tu das auch! Das schönste ist finde ich die Philosophie dahinter, dass die Idols versuchen den Menschen Hoffnung für den nächsten Tag zu vermitteln und die Botschaften in den Texten handeln ja auch meistens davon. Ein Anime der sehr gut durchdacht ist und der auch im Kartenspiel "SchwarzWeiss" verewigt wurde. Die folgenden Staffeln kann ich auch empfehlen, wenn die erste einen als Zuschauer mitgerissen hat und zum Schluss den Film :). Top Titel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kruzy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine Gruppe von 9 Mädchen, die sich zu einer Idol-Gruppe zusammenschließen und dadurch ihre Schule retten wollen.
Eine wirklich süße Idee, die durchaus gut umgesetzt wurde.

Genre
Comedy:
Das Genre tritt eher in den Hintergrund. Natürlich ergibt sich die eine oder andere lustige Sitation, die entspringt aber doch eher dem Slice-of-Life.

Drama:
Verständlicherweise kommt es zu der einen oder anderen schweren Entscheidung im Leben eines der Mädchen. Durch schön inszenierte Szenen und dem fließenden Storyverlauf bettet sich das Genre zufriedenstellend in die Serie ein.

Musik:
Wenn nicht Musik, was dann. Immerhin sprechen wir hier von eine Girls-Group, somit ist Gesang und Tanz vorprogrammiert und wirklich toll umgesetzt. Die Lieder regen zum mitsummen und mittanzen an und haben auch den einen oder ander Ohrwurm hinterlassen!

School:
Ziemlich gut getroffen. Die gesamte Geschichte dreht sich um die Rettung der geliebten Highschool.

Story
Der stetige rote Faden besteht darin, die Schule vor der Schließung zu bewahren. Drumherum baut sich in jeder Folge eine andere Geschichte auf, die dazu dient, dem Zuschauer die Charaktere näher zu bringen. Schön umgesetzt, aber doch recht oberflächlich und ohne viel Gewicht, wodurch der Anime zu einer schnellen Serie für Zwischendurch entwickelt.

Animation/Bilder
Fließende Bewegungen, saubere Farben und Linien, tolle Kostüme und bunte Lichter. Alles Atribute, die den Charme der Serie ausmachen. Ein kleines Manko in meinen Augen ist der Wechsel zwischen den Animationsprogrammen in einigen Musikszenen, der mir leider immer wieder deutlich aufgefallen ist. Ich möchte dafür aber keinen Punkt abziehen und bleibe bei 5/5 Punkten.

Charaktere
Es ist wohl für jeden etwas dabei:
Die mutige, nicht unterzukriegende, Anführerin, das schüchterne Mädchen von Nebenan, die Sportskanone, eine kleine Nervensäge, die man trotzdem ins Herz schließt usw.
Dadurch, dass jedem Mitglied eigentlich eine Folge gewidmet wird, kommt man dem Charakter auch nahe genug um einen gewissen Bezug aufzubauen und nicht das Gefühl zu haben, dass diejenige Person nicht in die Konstellation passt.

Musik
Achtung: Ohrwurmgefahr!
Mehr als einmal wollte ich aufspringen und mittanzen und kann durchaus nachvollziehen, warum man auf den Conventions so viele μ's-Cosplayer rumlaufen.
Mit poppig-frischen Sounds verbreitet der Anime gute Laune und sorgt für Sonnenschein im grauen Winter.

Fazit
Wie in der Einleitung schon erwähnt ist diese Serie ein leichter Snack für Zwischendurch. Mit den 13 Folgen lässt sich ein langweiliger Sonntag doch auf jeden Fall vertreiben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suigintwoo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! School Idol Project

Ein Anime den ich einen an das Herz legen kann wenn man auf Musik Animes steht, die Animationen/Bilder sind recht gut gestaltet finde ich sowie die Charaktere und die Handlungen, Ich würde es als einer der besten Musik Animes einschätzten (zumindest die ich bisher gesehen habe :D)

Ich kann diesen Anime nur empfehlen wenn auf diese Gerne's steht !

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jolada
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin so hingerissen *-* Ich LIEBE diesen Anime. Bitte, bitte bitte schaut ihn euch an!

Alle Genres sind auf jeden Fall enthalten. Durch die Komik hätte ich in manchen Situationen vom Stuhl fallen können, was genau so schlimm war wie wenn man alleine in einem Zimmer sitzt und anfängt zu lachen...wer findet das nicht komisch ^^ Klar Spielt sich alles in einer Schule ab, mehr gleich dazu in der Story. Und Drama war teilweise zu viel enthalten, was manchmal dezent auf die Nerven ging. Dennoch war es auszuhalten und man gewöhnt sich daran ;)Und die Musik war wirklich wunderschön, sodass ich sie mir auch schon auf mein Handy geladen habe :3

Ich weiß, dass es oben schon steht, aber jetzt müsst ihr euch noch einmal da durch quälen :D Es geht um das Freundinnen-Trio Honoka, Umi und Kotori, dessen Schule durch Schülermangel geschlossen werden soll. Um dies zu verhindern wollen die drei "School-Idols" werden und mit ihrem Gesang und Tanz mehr Bekanntschaft erlangen, damit die Schule wieder Schüler aufnehmen kann. Doch diese Aufgabe entpuppt sich schnell als harte Arbeit, da sie auf viele Hindernisse stoßen...ICH LIEBE ES. Ja, das habe ich schon geschrieben. Aber durch die schon oben erwähnten Hindernisse wird die Story noch spannender gemacht und man fiebert mit den drei Mädchen richtig mit.

Die Szenen, wo getanzt und gesungen wird sind einfach traumhalft und super dargestellt. Was mich nur manchmal gestört hat, war, dass die Personen vom gemalten Stil auf einmal in den Animierten Stil gewechselt haben. Das fand ich teilweise richtig komisch, aber ihre werdet es ja selbst sehen ;)

Dadurch, dass die Schule eine reine Mädchenschule ist platzt dort manchmal eine übertriebene Östrogen-Bombe xD Also ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen soll, wenn keine Jungs da wären. Trotzdessen waren die Charaktere super ausgeglichen und füllten die Story aus, sodass kein Junge als Kick nötig war. Und wirklich JEDER Charakterzug ist dabei, ihr werdet also nicht enttäuscht sein ^^

Und zu der Musik brauche ich nicht viel zu schreiben, sie war SUGOI SUGOIIII <3

Deswegen, und nicht nur wegen der Musik, lege ich euch diesen Anime ans Herz und schaut ihn euch verdammt nochmal an. Dieser und die zweite Staffel sind wirklich sehenswert. Nur bei der Dritten warne ich euch vor. Die Charas, die in den ersten beiden Staffeln mitspielen werden ab der Dritten nicht mehr dabei sein ;)

Viel Spaß, Jolada


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nicht_Peter
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Idol-Anime, weshalb ich nicht so recht wusste, was mich wohl erwartet. Letztendlich hat sich Love Live als netter und durchaus sehenswerter Anime für zwischendurch herausgestellt.

Story

Die Story ist freilich nicht wirklich etwas Besonderes: Ein Idol-Truppe versucht, mit peppigem J-Pop die Schließung ihrer Schule zu verhindern, soweit nichts Neues, das ist die Ausgangssituation von geschätzt der Hälfte aller Musikfilme und -Serien. Demzufolge stellt sich leider immer mal wieder Langeweile ein, wenn auch glücklicherweise meist nur kurz. Denn grundsätzlich macht Love Live alles richtig, was man bei so einem Anime richtig machen kann: Der Fokus liegt eben nicht auf irgendeiner dramatischen Story (was wegen des Konzeptes von Vornherein zum Scheitern verurteilt wäre), sondern auf der Interaktion der verschiedenen Charaktere, die eigentliche Story plätschert dabei sanft vor sich hin. Das ist genau der richtige Weg für einen solchen Anime, es kommt von Misserfolgen über Trainingslager bis hin zum vermeintlichen Ausstieg eines Teammitglieds zu allem, was es braucht. Dabei wird das klassisch klischeehaft verzerrte Bild von einem zuckersüßen Musikbusiness gezeichnet, was man einem Anime wie Love Live natürlich verzeihen kann, es handelt sich um keine Dokumentation.

Animation

Love Live schaut toll aus, und das halte ich dem Anime und dem Animationsstudio Sunrise zugute. Die Farben sind natürlich satt und hell, der Detailreichtum stellenweise beeindruckend, auch das Gesamtdesign macht einiges her. Die Bewegungen sind flüssig, wenn auch manchmal mehr oder weniger gut CGI-animiert. Es fällt positiv auf, dass hier offenbar ein enormer Aufwand betrieben wurde, Love Live toll aussehen zu lassen.

Charaktere

Auch die Charaktere sind relativ klischeehaft. Man könnte für jeden in der Truppe ein einziges Attribut finden, das ihren Charakter hinreichend beschreibt, freilich ist niemand so wirklich tiefgründig. Das ist aber auch gar nicht die Intention. Bei Love Live handelt es sich um ein "cute girls doing cute things" in Reinform. Und die Schulmädchen sind tatsächlich ziemlich niedlich geraten, es macht einfach Spaß, ihnen zuzuschauen, wie sie Spaß haben (bitte nicht falsch interpretieren!). Es handelt sich um eine durchweg sympathische Truppe, mein personal favorite dürfte Nico-chan sein, die ...Gute? ist einfach nur drollig.

Musik

Da bin ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Gerade bei einem Idol-Anime, bei dem der Fokus auf Musik liegt, hätte ich mir dann auch eine wirklich überragende Musik gewünscht. Dem ist leider nicht so. Die Songs sind zwar alles andere als schlecht gemacht, wirkliche Ohrwürmer sind es aber leider nicht.

Fazit

Love Live (oder auf Engrish: Rabu Raibu) war und ist ein unfassbar großer Erfolg in Japan, er zählt zu den am besten verkauften Anime aller Zeiten. Man kann das ganz gut nachvollziehen, und auch wenn ich wohl nicht tiefer in das Genre der Idol-Animes einsteigen werde, so hat mich Love Live ganz gut unterhalten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AndreKim
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! School Idol Project


Genre

Love Live! School Idol Project ist ein Anime an den ich mit sehr geringen Erwartungen herangegangen bin, da ich eigentlich kein Fan des "Musik"-Genres bin und von Animes wie "Super Sonico" oder "Tari Tari" eher enttäucht war. Allerdings ist Love Live! School Idol Project ein wunderbarer Anime der die Genres Comedy, Drama, Musik und School erstklassig vereint und allesamt sehr gut erfüllt.

Story

Eine ganz nette Story die sich von Cliffhanger zu Cliffhanger durch alle Folgen zieht und mehr Tiefen hat als ich von einem Comedy/Musik/School-Anime erwartet hätte. Die Story schreitet allerdings für meine Verhältnisse zu schnell voran.
Spoiler!
Das Muse innerhalb von zwei Folgen um ~700 Plätze aufsteigt geht mir dann doch wesentlich zu schnell.


Animation/Bilder

Besonders bei den Auftritten der Gruppe werden viele CGs benutzt, welche aber im gr0ßen und ganzen gut zu den gezeichneten Szenen passen und sich nicht groß von ihnen unterscheiden. Jedoch finde ich dass die Charakterzüge in solchen Szenen nicht so gut dargestellt sind wie es im Rest des Animes der Fall ist. Aber im ganzen nur durchschnittlich.


Charaktere

Viele abwechslungsreiche, prägnante, schön designte Charaktere deren Handlungen man nachvollziehen kann und bei denen sonst auch alles perfekt passt.

Musik

Die Musik, und damit meine ich nicht die die gesungen wird, ist unglaublich gut und passt wirklich gut zu jeder einzelnen Szene. Allein der Musik wegen ist der Anime auf jeden Fall das reinsehen wert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Citrus4EverLove
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer meiner lieblings (Musik Tanz) Animes die ich am meisten liebe super schöne Animation und tolle Bühnenauftritte kommen vor the best was von Musik Tanz Anime ihn (Japan) gibt derzeit ylove that (Music Idol) Anime forever in my Music Life in me ever love this Dance-Girls: (Love Live! School Idol Procject) und jetzt habe ich ihn durch super 1 Staffel war das omg ich liebe diese Mädchen so von etwas super Show war das am Schluss Daumen och!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-Dawn-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Die angegebenen Genres treffen es eigentlich ganz gut, auch wenn ich nicht verstehe warum man Drama mit rein genommen hat, denn das größte "Drama" erstreckt sich über 2 Folgen, und ist somit genretechnisch eher unwichtig

Story: Die Story ist jetzt nicht unbedingt was komplett innovatives oder neuartiges, dennoch gefällt sie mir. Es geht um ein Mädchen, das ihre Schule davor bewahren will zu schließen, und somit eine School Idol Gruppe gründet. Dieses Ziel gibt dem Anime eine Art Struktur, eine Art Ziel auf das man wartet (Ich persönlich hatte während ich den Anime gesehen habe das Ziel gar nicht mehr im Hinterkopf, ich war zu beschäftigt mit der Musik)

Animationen und Bilder: Der Artstil ist anders als bei anderen Anime, und hebt besonders die Lippen der Charakter hervor (wieso auch immer). Während den Tanz-Szenen sieht man, dass es sich hierbei wohl nicht um eine normale Animation handelt. Es ist schwer zu beschreiben, aber während Tanzsszenen sehen die Charaktere modellhafter aus und bewegen sich anders, sowohl von der Gestik her als auch die Veränderung der Gesichter.

Charaktere: Grundsätzlich fand ich alle Charakter in Ordnung, sie waren alle sehr vorhersehbar und stereotypisch, nichts besonderes also.
Meine Abneigung gegen Nico, ist gegen Ende der Staffel auch gesunken, obwohl sie tatsächlich Grund genug gewesen wäre den Anime abzubrechen (SIE IST SO NERVIG D:)

Musik: Die Musik in dem Anime ist sehr gut, was sie auch sein sollte da sie so eine zentrale Rolle spielt. Wenn man J-Pop nicht mag ist man hier definitiv an der falschen Stelle, aber grundsätzlich sind die Lieder alle nicht schlecht, und es gibt einige davon (ca. alle 2 Folgen 1 Song gefühlt)

Fazit: Ein eher durchschnittlicher Anime, der, wenn man Comedy und Musik Anime mag, aber ganz witzig sein kann. Allerdings kein Vergleich zu K-On!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hannie_Chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
[SIZE=5][/SIZE]
Ich finde den Anime einfach nur Spitze! Leute die Slice of Life Animes mögen finden den Anime bestimmt MEGA,ich bin ein Fan von der Genre und sag nur WOW!♥
Ich fand es am Ende mega interessant wo Kotori-chan fast Japan verlassen hätte um ihren Traum zu erfüllen,doch dann von ihrer besten Freundin aufgehalten wurde *-* !
Die Story mit der Schülersprecherin hatte mich echt gepackt und hatte schon im Gefühl das sie der Gruppe beitritt :3!
Ich war voll traurig als Honoka krank wurde und halt umgekippt ist nachdem auftritt, weil sie dachte sie sei gesund :(..

FAZIT: Der Anime beinhaltet sogut wie alles,das liebe ich an diesem Anime♥
Die zweite Staffel wird bestimmt mega, damit fange ich jetzt auch
sofort an!


Liebe Grüße
Hannie_Chan♥

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[In Zusammenhang mit der 2.Staffel]

Für einen Musik-Anime hab ich es mir etwas anders vorgestellt, aber dennoch:
Spoiler!
μ's music start!


Story

1.Staffel
Die Story findet in einer lebhaften und humorvollen Welt statt, wobei Schulidole (singende Schülerinnen) ihre Schulen repräsentieren, um dadurch neue Schüler anzuwerben.
Da die Schule der Protagonistin Honoka jedoch kaum etwas nennenswertes hervorgebracht hat, wird sie wegen Schülermangels schließen.
Doch Honoka setzt mit ihren Freunden das Ziel, diese Schließung aufzuhalten...

Die Story ist recht übersichtlich und man erkennt gut, worauf der Anime hinaus will.
Die meiste Zeit verfolgt man Honoka und ihre Freundinnen, wie sie sich vorgenommen haben, Schulidole zu werden und dieser Weg ist immer mit Humor und Freude verbunden.
Es werden ein paar dramatische, aber meist vorhersehbare Situation auftreten, die mich nur etwas fesseln konnten.

Aber: Ab einer bestimmten Folge wird die Story bis zum Ende hin etwas dramatischer und emotionaler.
Es passieren ein paar Momente, die ich nicht erwartet hätte und die mich zum Staunen gebracht haben.
Der Anfang der Geschichte fand ich interessant, danach wurde viel mehr Wert auf den Humor und der Unterhaltung angelegt, das Ende war überraschend bedrückend, hat aber zugleich Freude ausgestrahlt und es konnte mich ein wenig in den Bann ziehen.
Man wird zwar Musik zu hören bekommen, doch diese werden nur bei besonderen Events zu hören sein.
Die Musikstücke hinterlassen eine Menge Freude und waren ziemlich anschaulich.
In dem Anime wird nur ein wenig Tiefe auftauchen, Romance ist hier nicht vorhanden.

2.Staffel
Der Verlauf ist identisch mit der 1.Staffel.
Anfangs soll der Anime nur unterhalten und ich fand es ab und zu sogar langweilig, ab der Hälfte aber wurde es emotionaler und anschaulicher.
Auch hier ist der Club immer im Mittelpunkt und die Musik, die hier gezeigt werden, werden noch mehr in Szene gesetzt und einen noch mehr Freude bereiten, als sie in der 1.Staffel getan haben :)
Das Ende war etwas nostalgisch und bedrückend, hat aber viel Freude ausgestrahlt. Mir hat es gefallen.
Dennoch wird auch hier kein Romance auftauchen und ich habe mir viel mehr Konkurrenzkampf gewünscht und mehr Dramen. Spannung blieb auch meist aus.

Charaktere
Die Charaktere waren alle sympathisch und auch recht lebhaft.
Jeder besitzt seine eigene Persönlichkeit und Emotionen, so gut wie niemand besitzt eine traurige bzw rührende Vergangenheit.
Jeder einzelne hat was für die Story beizutragen, es gab kaum einen Charakter, den ich als Lückenfüller bezeichnen würde.
Die Handlungen und Denkweisen konnte man größtenteils nachvollziehen.

Die Protagonistin Honoka stach etwas aus der Gruppe heraus. Sie ist ein sehr lebhaftes und motiviertes Mädchen, die sich immer wieder durchsetzt.
Obwohl es kaum Tiefe bei den Charakteren gab, konnten sie mich alle dennoch unterhalten.
Emotionen kamen bei vielen zwar nicht immer zum Vorschein, haben aber dennoch ein wenig gerührt.

Musik+Animation
Das 1.Opening hat mir gefallen. Die Animation war recht anschaulich dargestellt, der Gesang und der Soundtrack haben richtig gut zusammengepasst und haben eine Menge Freude ausgestrahlt.
Das 2.Opening hat mir noch mehr gefallen, als das 1.Opening.
Es hat eine große Freude ausgestrahlt, Gesang und Soundtrack haben perfekt zusammengepasst und die Animation war auch sehr gut dargestellt.

Die Soundtracks im Anime konnten die emotionalen Szenen recht gut hervorheben, alles andere war eher Durchschnitt.
Diese 3D-Animation während einer Show sah wie in einem Nintendo-Spiel aus und dies hat mir nur wenig zugesagt. Es hat nicht wirklich zur Welt gepasst, man gewöhnt sich aber daran.
Die Kamerabewegungen bei einigen Shows haben mir ziemlich gut gefallen.
Ansonsten sahen die Umgebungen recht anschaulich aus und die Charaktere waren ziemlich moe :D
Es werden selten nennenswerte Emotionen der Charaktere auftreten. Doch die, die auftauchen werden, lassen einen gut mitfühlen.
Die Atmosphäre war meist fröhlich und lebhaft, nur selten bedrückend oder tiefgründig.
Für einen Musik-Anime habe ich mir schon mehr Epic Moments gewünscht, die einen flashen würden.

Fazit
Im Großen und Ganzen war das ein netter Musik-Anime, der mich unterhalten konnte.
Obwohl es kaum Tiefe oder emotionale Szenen gab, hat mir die angenehme Atmosphäre gefallen und auch die Charaktere konnten mich gut unterhalten.
Die Story hätte aber umfangreicher und dramatischer sein können, da man sehr viel Wert auf Humor und Unterhaltung legt.
Musik ist eines der Stärken des Animes und die Musikstücke, die während der Story vorkamen, haben mir alle richtig gut gefallen! Sie haben immer Freude ausgestrahlt! ;)
Das Ende hat mir gefallen und hat das alles gut abgerundet. Ich freue mich auf die 3.Staffel!
Meine Abschlussworte:
,,Making dreams come true together" ^^

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Love Live! ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! School Idol Project


~Bezieht sich nur auf die erste Staffel!~

~Die Anime-Serie Love Live! School Idol Project wurde vom Studio Sunrise produziert und wurde zum ersten mal am 6.Januar 2013 veröffentlicht.Die Anime-Serie bekam nach der Zeit auch weitere Staffeln.~


Genre & Story:
Man sollte bei Love Live! definitiv keine weltbewegende oder total neue Story erwarten,die einen vom Hocker reißt.Viel eher erwartet einen hier eine eher sehr süße und humorvolle Handlung,welche auch ohne viel Story zurecht kommt und dabei keine Probleme hat seine Zuschauer zu unterhalten.Es ist nicht zu komplex und eher einfacher gehalten.Dazu kommen noch einige leicht vorhersehbare und manchmal kleine dramatische Momente und einen ausgezeichneten Humor,der dem Anime eindeutig das gewisse Etwas gibt!Nichts besonderes aber sicherlich sehr unterhaltsam.

Zeichenstil & Animation:
Das erste was mir aufgefallen ist,ist das der Anime wirklich sehr farbenfroh ist und die sehr festen Farben direkt auffallen.Der Zeichenstil ist eher niedlich gehalten aber noch lange nicht zu schlicht und auch nicht zu extrem.Auch die Animation war einigermaßen sehr zufriedenstellend und es fallen nur wenige Fehler auf.Insgesamt ist der Stil des Animes wirklich sehr passend.

Charaktere:
Ich versuche mal die Charaktere nur in wenigen Worten zu beschreiben:goldig.Ja,noch genauer trifft es eigentlich nicht.Die Charaktere sind alle hauptsächlich süße und goldige Mädchen,welche aber einen sehr schnell ans Herz wachsen und einen wirklich schnell sympathisch werden.Zwar sind ihre Persönlichkeiten nichts neues aber dafür haben sie perfekt zu dem Anime selbst gepasst.Jeder von ihnen hat eine eigene Persönlichkeit und jeder spielt eine wichtige Rolle im Anime.Nach der Zeit kommen auch noch so einige Charaktere hinzu.

Musik:
Was die Musik angeht hatte ich wirklich hohe Erwartungen,da es sich hauptsächlich um einen Musik Anime handelt.Hier hat Love Live! aber auch sicherlich nichts falsch gemacht und konnte gut mit seinen Opening und Ending überzeugen!Auch Soundtracks haben immer sehr gut gepasst und konnten die Stimmung gut vermitteln.Dazu kam es natürlich auch mal öfters vor,das die Charaktere gesungen haben und die Lieder waren sicherlich nicht schlecht.

Fazit:
Love Live! School Idol Project ist ein sehr unterhaltsamer und wirklich besonders süßer Musik Anime,mit einer schönen Musikuntermalung und sehr sympathischen Charakteren!Am Anfang habe ich noch nicht zu viel von diesem Anime erwartet aber dann wurde ich doch nicht sehr positiv überrascht und kann diesen Anime sicherlich so gut wie jeden empfehlen,der mit dieser Art von Anime was anfangen kann!


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuuko.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! School Idol Project
Bezieht sich auf alle 2 Staffeln!


Genre:
Musik steht hier im Vordergrund, ansonsten wurde alles eingehalten!

Story:
Es handelt sich um drei Mädchen die ihre Schule retten wollen und entscheiden sich Schul Idole zu werden. Später werden es dann 9 Idole.
Spoiler!
Letzten Endes treten sie auf ihrem letzten Love Live auf und trennen sich darauf hin.


Animationen/Bilder:
Super Zeichenstil und super Verarbeitung der CGI-Animation!

Charaktere:
Jeder einzelne hat eine Persönliche Story.
Ich liebe Nico, auch wenn sie meist als nervig empfunden wird.

Musik:
Was soll ich dazu sagen? Mehr als Perfekt!
Openings - Perfekt
Endings - Perfekt
Hintergrundmusik - Perfekt
Songs - Perfekt
Es gibt also nichts daran zu zweifeln.

Fazit:
Es ist einer meiner Lieblings Anime und ich liebe alles daran!
Wenn man auf Musik steht und einen richtig guten Musik Anime haben will, ist Love Live perfekt!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KawaiiExorcist
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich toller Anime. :) Alles was ich jetzt schreibe, ist meine Meinung. Habe die erste & die zweite Staffel durchgeguckt.

Story:

Ich mag diesen Anime wirklich. Aber die Story hätte man ein ganz kleines bisschen spannender gestalten können. :3
Spoiler!
Aber das Ende von dieser Staffel hat mich echt überrascht, das Honoka so was sagt hätte ich nicht erwartet. ^^
Trotzdem eine gute Idee mit dem Schülermangel und der Schule.

Animation/Bilder:

Der Zeichenstil ist wirklich süß geworden. Nur die 3D Animationen bei den Shows haben mich ein bisschen gestört, aber naja.

Charaktere:

Alle haben von u's haben einen einzigartigen Character, jeder ist anders drauf bei bestimmten Situationen. Nozomi's Charakter gefällt mir am meisten.

Musik:

Die Musik hat mir auch wirklich gefallen. Ending und Opening mochte ich aber am meisten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JuliaDieGhoula
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde diesen Anime einfach nur grandios, ich dachte am Anfang das mir das zu Mädchenhaft ist aber ich finde diesen Anime einfach nur der Hammer. Ich bin durch ein Spiel nämlich auf diesem Anime gekommen und dachte erst das es in dem Anime nur um eine Sache geht, tut es aber nicht xD Ich kann euch diesen Anime wirklich empfehlen der ist wirklich TOP :D Auch die Geesten und Gefühle, lasst euch einfach mal überraschen :)Ich zeige diesen Anime meiner besten Freundin im Moment und sie ist auch davon sehr begeistert :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lucy1996
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime war sehr schön gemacht,also die Animationen waren der Hammer und die Charaktere waren von den Persönlichkeiten recht unterschiedlich, aber alle haben sie dasselbe Ziel, was mir sehr gut gefällt. Die Story war jetzt nicht bahnbrechend, aber sehr unterhaltsam und schlicht gemacht. Am besten finde ich die Musik, da ich auch ein kleiner Japan Fanboy bin :D, aber das tut nichts zur Sache, mir gefiel es sehr gut das so viel Musik im Anime vor kam.

Im Ganzen war der Anime schön gemacht und ich freue mich auf die zweite Staffel!

~Lucy

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




kevin017
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Immer diese kommentare mit : 0815 anime , ganz ehrlich was erwarten menschen von einem anime der als genre : Comedy Drama Musik School und eine fsk einstufung von 6 hat? was die genres comedy drama school und so angeht gibts halt nicht viele verschiedene hoch interessante storys.


Also ich empfehlt jeden den anime einfach anzuschauen und nicht auf kommentare oder so zu achten :D immerhin hat jeder nen anderen geschmack.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JanOle
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eigentlich ist die Story von diesem Anime total 08/15 und kalter Kaffee, wäre es aber nicht für die Musik gewesen, dann hätte ich ihn auch gar nicht erst angerührt!


Die Oberschülerin Honoka muss eines morgens entsetzt feststellen: Ihre Schule soll geschlossen werden! Katastrophe!
Und warum? Weil die Schule total Öööööde ist! Das muss man doch irgendwie ändern können!? Nur wie?
Honoka kommt dann auf die glorreiche Idee: Gründen wir eine School Idol Band, um die Schule wieder attraktiv zu machen! Schliesslich sind School Idols der letzte Schrei!
Nachdem sie ihre 2 besten Freunde davon überzeugt hat, kann es dann auch losgehen. Aber... natürlich hat man nicht die Rechnung mit der "bösen" Schülerratspräsidentin gemacht! Die hält von der Idee nämlich gar nichts!
Hinzu kommt noch, dass unsere Mädchen eigentlich gar nicht tanzen können, geschweige denn Singen!


Hauptaugenmerk liegt hier natürlich auf der Musik, was auch sehr gut inszeniert wird. Die Musik-Sequenzen beeindrucken vor Allem durch sehr flüssige Animationen.

Das war es eigentlich auch schon. Bis auf die Musik-Sequenzen hat der Anime sonst nichts besonderes zu bieten. Die Story ist im Grunde ganz in Ordnung, wenn auch 08/15.
Spoiler!
Kurz vor Ende gab es die obligatorische "Beinah-Endgültige-Auflösung" der Gruppe, inkl. einer besten Freundin die ins Ausland geht, um zu studieren. Kennt man ja alles irgendwie.
Hab ich eigentlich schon erwähnt, das sich unser Hauptcharakter gegen Ende völlig übernimmt und zwischenzeitlich krank wird deswegen?


7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pamina.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin auf diesen Anime per Zufall gestoßen und bin richtig
froh das ich ihn gefunden habe.

Gerne: Ist alles vorhanden und deshalb gebe ich 5/5.

Story: Zuerst dachte ich es wird wieder so ein " 08/15" Anime,
aber wurde es doch nicht. :) Die Musik ist hier natürlich
im Fokus. Die Grund Idee dahinter ist auch ziemlich gut
umgesetzt. Also 5/5.

Animation/Bilder: Animation war gut an zusehen und flüssig , ist
zwar nicht die beste aber trotzdem gut gelungen.
4/5.

Charaktere : Sie waren alle wirklich sehr Interessant. Es gab kein
Charakter denn ich nicht mochte oder der mich nervte. 5/5.

Musik : Fand ich sehr gut, besonders wenn die Mädchen gesungen haben.
Das Ending und das Obenig sind auch spitze. Daher volle Punktzahl,
5/5.

Fazit:
Ein guter Anime, Empfehlenswert! & Ich freue mich sehr auf die
2 Staffel . :)






Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Livania
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! School Idol Project, eine ziemliche Überraschung.

Ich wäre eigentlich niemals auf diesen Anime gekommen, da es eigentlich nicht mein Genre ist.
Vor knapp 1 1/2 Jahren habe ich ein Banner besagter Serie zum Geburtstag geschenkt bekommen, von einem Freund der an jenem Tag auf einer Anime-Messe war.
Ich verstaute das Banner sorgfältig in meiner Schublade und dort verweilte es gute 1 1/2 Jahre.
Dann sah ich auf Facebook einen Post über besagten Anime und mir fiel mein Banner ein.
Ich kramte es aus der Schublade hervor und sah es mir noch einmal genauer an.
Schließlich beschloss ich dem Anime ein Chance zu geben und sah mir die erste Folge an.
Die erste Folge riss mich nicht sonderlich vom Hocker, aber mein Gefühl sagte mir, das das doch nicht alles gewesen sein könnte, was die Story dar zubieten schien, und ich wurde nicht enttäuscht.
Eine wirklich großartige Story, verbunden mit vielen lebhaften Charakteren, die ihre Persönlichkeiten voll und ganz ausleben.
Meinerseits eine große Empfehlung an jeden Anime-Liebhaber.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kamee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich würd mal sagen, er war genau mein Ding :D

Genre:
Ist alles vertreten und zu bemängeln gibt es so nichts.

Story:
Die Story konnte man sich vielleicht erschließen, aber dennoch empfand ich sie als gut und sehr unterhaltsam. Ich liebe Musik und ich find auch die Idee mit Idolen einfach schön. Sowas ist genau mein Ding. Es war auch super süß gemacht und hin und wieder hab ich dann sogar ein Tränchen vergossen. Kann nichts wirklich schlechtes über diesen Anime sagen.

Animation/Bilder:
Der Zeichenstil war wunderschön anzusehen und auch die Figuren haben sich im Zeichenstil wunderbar bewegt. Ab und an haben mich in den Tanzeinlagen die Animation gestört, weils halt nicht gezeichnet war und man dann doch den Unterschied gemerkt hat, aber alles halb so wild, denn ich habs trotzdem genossen.

Charaktere:
Ich habe jeden einzelnen in mein Herz geschlossen. Jede war auf ihre Art super süß gemacht. Die Outfits waren soooo schön. Ichw ar da immer gespannt, was sie als nächstes tragen würden.

Musik:
Bei der Musik muss ich sagen, gab es Lieder die ich richtig, richtig gut fand und auch wieder welche die ich so gar nicht mochte. Hab Opening und Ending aber immer bis zum Ende geschaut.
Zu bemängeln hab ich aber nicht viel, weil ich denke es ist hierbei einfach nur noch Geschmackssache. ^^

Fazit:
Ich hab mitgefühlt und mitgelacht. Ein wunder-wunderschöner Anime, den man sich aufjedenfall anschauen sollte, wenn man Musik mag und auch K-ON! schon gut fand. Er ist wahrlich genauso toll.
Am besten fand ich wie gesagt die Outfits und ich werde noch viele hiervon Cosplayn xD
Schauts euch an und fiebert mit! Ich bin total im Idol rausch und möchte einfach mittanzen! <3




Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ritorushisuta
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live! ist ein gelungener Anime mit Humor, viel Freundschaft und Natürlich Musik jeder der genau wegen diesen dingen solche Animes liebt/Mag sollte sich Love Live! meiner Meinung nach nicht entgehen lassen

Genre:
Wurden alle Perfekt eingehalten. Besonders spielen hier Natürlich die Musik und School eine wichtige Rolle.

Story:
"Lasst uns Popstars werden!" eröffnet Honoka ihren Zwei besten Freundinnen und so beginnt ihr verrückter Traum an Form anzunehmen. Mit der Zeit wächst die kleine Idol-Gruppe zu einem Team mit 8 Mädchen heran. Ich fand die Handlung wirklich Interessant ich wünschte ich könnte so etwas auch einfach so sagen und Nullkommanichts ein Idol werden aber Träume beiseite *wegschieb* Ich fand es einfach Klasse ;D

Animation/Bilder
Animation und Bilder haben mich in deisem Anime überzeugt muss ich sagen. Besonders mit Farbe wurde hier nicht gespart was für mich immer ein Fetter Pluspunkt ist ;)

Charaktere:
Nun... Also ich muss einfach sagen ich liebe diese Charas ABER ich finde es langsam ermüdend immer die gleiche oder ähnliche Art Chara zu sehen:
Honoka: die Naive, Gutgläubige Hauptperson
aber wie gesagt ich liebe diese Art von Anime-Mädchen und deshalb konnte ich nicht weniger als 4 Punkte geben :`D

Musik:
Die Musik bekommt von mir alle Punkte weil sie mir so gut gefallen hat Opening/Ending und Natürlich die Songs der Mädels die den Anime tragen

Mein Fazit: Jeder der Animes wie Pretty Rhythm mag findet auch diesen Gut. Auch wer ihn nicht mag könnte auf grund der Wunderbaren Charas in seinen Bann gezogen werden.


Herzlichst Eure
Suta-Chan

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




EPOS
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Love Live ist wirklich ein gut gelungener anime, ich dachte aber das mehr auf das genre musik eingegangen wird. leider gab es hier zuviel silence of life, dadurch wurde der anime an machen stellen langweilig.
gut gefallen haben mir vorallem die charaktere und der zeichenstil.

Fazit:
hab hier mit etwas mehr musik gerechnet aber so war der anime auch ok, enttäuscht werdet ihr hier bestimmt nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 2 3 > Neueste Beliebteste