Detail zu Evangelion Shin Gekijouban: Q (Movie):

7.88/10 (1120 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Evangelion Shin Gekijouban: Q
Englischer Titel Evangelion: 3.0 You Can (Not) Redo
Deutscher Titel Evangelion: 3.33 - You Can (Not) Redo
Japanischer Titel ヱヴァンゲリヲン新劇場版:Q
Synonym Rebuild of Evangelion: 3.0
Synonym Evangelion Shin Gekijouban: Kyuu
Synonym Evangelion: 3.0 Q Quickening
Genre
Action, Adventure, Drama, Mecha, Military, Mystery, Psychological, School, SciFi, Shounen
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Khara (Studio)
de Universum Anime (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
en Manga Entertainment (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Vierzehn Jahre sind nach dem Third Impact vergangen, doch die Menschheit wird immer noch von den Engeln attackiert. Shinji Ikari wird aus Evangelion Einheit-01 geborgen und erkennt, dass sich die Dinge geändert haben, jedoch nicht zum Besseren: Die Welt wurde verwüstet und seine ehemals Verbündeten von NERV haben sich ihm und Rei Ayanami gegenüber feindlich eingestellt. Obwohl Shinji für Rei alles riskiert hatte, konnte sie bislang nicht in EVAEinheit-01 wiedergefunden werden. Shinji versucht, sich an die neue Umgebung anzupassen, und trifft dabei auf den rätselhaften Kaworu Nagisa. Beide begeben sich auf die Suche nach Rei und stoßen dabei auf schreckliche Wahrheiten …

(Quelle: Universum Anime)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Regisseur
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
43 Evangelion Shin Gekijouban :|| – neuer Teaser zeigt Unit-08γ
von Layna in Anime- und Manga-News
22936 31.07.2019 17:32 von Artisane85
0 Neon Genesis Evangelion – Datum der weltweiten Veröffentlichung auf Netflix
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
1612 27.11.2018 11:17 von hYperCubeHD
2 Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo – Musikvideo enthält neues Bildmaterial
von Jack. in Archiv: Newsecke
2477 20.09.2016 01:23 von Ayase-
22 ProSieben MAXX zeigt alle Teile der neuen Evangelion-Filmreihe!
von it is love in Archiv: Newsecke
12949 15.07.2015 14:53 von Kleinermario2001
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Wolf-of-Darkness
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als dritter Teil der Evangelion Filmserie leider der schwächste von allen in meinen Augen. Als Fan der Reihe finden ich ihn zwar immernoch klasse aber ich erkenne leider auch die Schwachstellen in diesem Film.
Spoiler!
Zum einem ist da die Sache mit Rei. Sie scheint einfach nur ein Klon zu sein der keinerlei Erinnerungen mehr an die Vergangenheit mehr hat. Okay sie ist ja auch in dem 2 Teil gestorben wodurch sich dies erklären lässt und so weiter und sofort. Die andere Sache ist mit Shinji. Alle behandeln ihn halt noch merkwürdiger und auch wenn ich es wahrscheinlich falsch verstanden hab aber vielleicht auch nicht ist selbst er nur ein Klon vom Original. Und zu guter letzt ist da mein Liebling Eva 01 dem man in dem ganzen Film nicht einmal sieht was mich ziemlich enttäuscht hat. Ach und der Sprung von 7 Jahren. Also das 7 Jahre vergangen sind geht ja noch aber es wird so gut wie nichts darüber erklärt oder auch nur erwähnt was in dieser Zeit passiert ist.

Ansonsten kann ich sagen das der 3 Teil doch gut am 2 ansetzt und versucht die Story weiter zu erzählen auch wenn diese etwas verworren und kein wirkliches Ziel hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Blockio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Bis auf "School" (keine Ahnung, wie das hier reingekommen ist... hat wirklich gar nichts darin zu suchen, vermutlich ein Relikt von 1.0 und 2.0) alle gut bis hervorragend erfüllt. Vor allem Fans von Action und Mecha (und wenn man sich aktiv mit der Story auseinandersetzt Mystery) werden voll auf ihre Kosten kommen.


Animation: Schlicht und ergreifend großartig. Es gibt keinen Frame, der seltsam aussieht, jede Szene ist mit großer Sorgfalt animiert worden und das CGI ist mit das beste, das ich je gesehen habe.


Charaktere: Fallen in diesem Film leider etwas schwächer aus als im letzten. Am Durchschnitt aller Animes gemessen, sind sie brilliant, aber wer die vorherigen zwei Filme oder die Fernsehserie gesehen hat, wird sich dem Gefühl nicht erwehren können, dass hier deutlich mehr gegangen wäre.
Spoiler!
Ausnahmen sind hierbei Kaworu und Mari sowie deren Interaktionen mit Shinji bzw. Asuka, die dem Film im ersten Fall einiges an Tiefe (und teilweise auch Kontroverse) geben und im zweiten Fall die ansonsten sehr apokalyptische Stimmung etwas aufhellen und den Zeitsprung von 14 Jahren sehr deutlich machen: So sind Asuka und Mari ein eingespieltes Team und haben ihre Insiderwitze, die hier und da durchscheinen


Eng damit zusammenhängend das Character design: Hier trumpft der Film erneut auf. Egal, ob man sich die menschlichen Charaktere oder die Eva-Einheiten anschaut, jeder davon ist unglaublich gut entworfen.Selbst das letzte namenlose Mitglied einer Bodencrew ist detailreich und mit hohem Wiedererkennungswert gezeichnet, ganz zu schweigen von den Eva-Einheiten, die in vielen Fällen schlicht beängstigend sind:
Spoiler!
Angefangen mit Der "neuen" nit 02, der man inzwischen die geschlagenen Schlachten ansieht, über das unheimliche Riesenauge von Mark.09 bis hin zum alle anderen Einheiten überragenden Evangelion 13, der nicht nur durch die vier Arme furchteinflößend aussieht.



Musik: Schlicht und ergreifend brilliant. Ultimate Soldier, God's Gift, Scarred and Batteled, It will mean Victory oder The Wrath of God in all it Fury sind nur einige der Titel, mit denen dieser Film beeindruckt.


Der ganz große Brocken zuletzt: Die Story.
Bei einem Franchise, das für sein tiefgründiges, mit Symbolen und Metaphern gefülltes und anspruchsvolles Storywriting bekannt ist, sollte es eigentlich niemanden wundern, dass auch 3.0 etwas konfuser ist, als die durchschnittliche Folge Naruto oder Konsorten.
Spoiler!

Unter 1000 Zeichen lässt sich die Story kaum tiefergehend zusammenfassen, also werde ich nur einen kurzen Überblick geben und stattdessen wenn ich von einer bestimmten Szene rede die Umstände im einzelnen erläutern: Die Handlung beginnt 14 Jahre nach dem Ende von 2.0 mit einer Bergungsaktion durch Asuka und Mari, die den Sarkophag, in dem sich Unit 01 all die Zeit im Orbit befunden hatte, auf die mobile Kommandozentrale AAA WUNDER der Organisation WILLE, die sich die Vernichtung von NERV zum Ziel gemacht haben. Nachdem dies gelang, wird Shinji - unwissend, wie viel Zeit vergangen ist - ein Halsband, mit dem er im Notfall getötet werden kann, angelegt und er wird unter Quarantäne gestellt, bis er von einem Klon von Rei, die er fälschlicherweise für die Rei, die er vor Zeruel gerettet hat, hält, in der neuen Eva-Einheit Mark.09 aus dem Schiff befreit und zu den Überresten des NERV HQs gebracht wird. Dort angekommen lernt er Kaworu kennen, der ihm unter anderem etwas über die Geschehnisse in den letzten 14 Jahren erzählt und ihm das Halsband abnimmt. Zum Finale des Films steigen beide in die neue Evangelion-Einheit 13 mit dem Ziel, den near-third Impact zum Ende von 3.0 rückgängig zu machen, erfüllen damit aber unwissentlich den Plan von Gendo und SEELE, einen fourth Impact auszulösen. Dieser wird durch das Eingreifen von Asuka, Mari sowie der AAA WUNDER verhindert, wobei Kaworu durch das Halsband getötet wird. Zum Ende des Films sind Asuka, Rei 3 sowie ein am Boden zerstörter Shinji zu sehen, wie sie sich aus den Trümmern des Schlachtfelds zu einem Ort aufmachen, an dem sie von der AAA WUNDER aufgenommen werden können.

An sich ist die Geschichte gut geschrieben und erfüllt auch die Erwartungen, die ich hatte, die Umsetzung lässt jedoch häufiger zu wünschen übrig. Ich persönlich habe absolut kein Problem damit, dass mehr Fragen aufgeworfen als geklärt wurden, das gehört für mich zum Genre Mystery dazu, aber einige der Szenen, in denen ebendies geschah, waren bei weitem nicht das, was sie hätten sein können. Gerade die Szene, in der Fuyutsuki Shinji die Ursprünge der Evangelions erklärt, hätte bedeutend besser ausgeführt werden können, sowohl von der reinen länge, als auch von Text- und Bildmaterial.

Das Pacing wechselt sehr stark: Die erste sowie letzte halbe Stunde ist actiongeladen und strotzt nur so vor sich überschlagender Erieignisse, während das mittlere Drittel bedeutend ruhiger ist und sich stellenweise sogar etwas zieht.

Kurzfassung: An sich nicht übel, wenn auch leicht unter dem Gewohnten Standard, den Evangelion sonst hat, aber die Umsetzung in storylastigen Szenen ist häufig schwach.


Abschließend kann ich dem Film 7/10 Punkten geben: Optisch und Akustisch brilliant, die Story an sich ist auch brauchbar, aber an der Umsetzung hapert es.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-Shisui-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Evangelion Shin Gekijouband: Kyuu ist der 3. Film der sogenannten Rebuild Saga von Evangelion.
Die Handlung des Films hat nichts mit der Serie zu tun, sondern ist die direkte Fortsetzung zum 2. Film.

Wie schon bei den Vorgängern, sticht beim 3. Film sofort die schöne Grafik und die wunderschönen Animationen ins Auge.
Allerdings ist das meiner Meinung nach, der einzige Pluspunkt. Ich als großer Evangelion Fan, muss sagen, dass mir dieser Film zwar durchaus unterhalten hat, mir aber die Story (sogar für Evangelion Verhältnisse) zu unverständlich ist.
Man kommt zwar eig. ganz gut mit, aber mit der Originalserie und den dazugehörenden Filmen, kann sich die Rebuild Version nicht messen.

Meiner Meinung nach, ein durchwegs interessanter Animefilm, mit wunderschönen Animationen, aber einer Story, die nicht mit dem Original mithalten kann.

Sehenswert für NGE Fans, aber für andere nicht empfehlenswert. Da solltet ihr euch lieber die Originalserie anschauen, die ist ein Meisterwerk! :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wenn ich nach dem zweiten Teil schon dachte nicht mehr mitzukommen, dann habe ich jetzt komplett den Überblick verloren.

Die Story wird komplett unverständlich, da viele offene Fragen einfach nicht beantwortet werden, was auch die plötzliche Änderungen fast aller Charaktere einbeschließt.
Unter diesen Umständen macht es absolut keinen Spaß sich diesen Film anzusehen.

Einzig positiv zu sehen ist, dass mein Liebling Kaoru endlich mal ein paar vernünftige Auftritte hatte, aber viel retten konnte das dann leider auch nicht mehr.
Schade drum.

Liebe Grüße
Blue


[21.07.2015]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kazane-Hiyori
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sugoi

-Story: Es hieß eig das die Filme sich von der Serie entfernen würden, aber so anders ist der Film auch nicht. Zu ca 80% hat sich nix verändert. Aber die veränderten 20% machen ihn sehr schmackhaft.
-Animation: Wunderbare erweiterung zu den anderen beiden. Man kann schon fast die moderne "fühlen".
-Chars: Leider werden (so gut wie) keine Fragen beantwortet die die Vor-filme aufkommen ließen. Was ich wirklich schade finde da es ja nur 4 Filme geben soll.
-Musik: Sehr schöne, emotionvolle Stücke die man serviert bekommt.

Fazit: Bis auf die Sache mit den Char-infos, finde ich ihn spitzenklasse. Wenn man sich an die Dauer des 3. Films orientiert, müsste meiner Ansicht nach der 4. Film mind 3 Stunden gehen um alle Frage beseitigen zu können, punkt!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anubis-Imiut
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser film ist der schlechteste Teil
der rebuild fassung den ich gesehen habe
und musste nicht sein,jedenfalls so nicht!

hier die minuspunkte:

- die story ist ja mal sowas von öde und
unverständlich,das ich fast eingeschlafen
bin.~.~

- die charaktere sind hier auf einmal extrem
unsympatisch wie noch nie!-_-*

- es wird fast nichts richtig erklärt und offen
gelassen!

- kaum kämpfe wie man sie gewöhnt ist von NGE
und auch den 2 filmen davor!

positiv kann ich echt nur 2 sachen loben und das
sind die musik und grafik,mehr nicht!schade,denn
man hat so viel erwartung in den teil gesetzt und
dann so einen müll!!

für mich persönlich keine empfehlung,nicht mal für
fans!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hope-Chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Aus dem Konzept gerissen, sozusagen eine Art Einleitung für den 4. der hoffentlich auch bald mal erscheint.

Im Film selbst passiert recht wenig, dafür, dass ich ihn für knapp 30€ gekauft habe.

Genre:
Naja, sonderlich viel Action ist jetzt nicht zusehen.

Animation/Bilder:
Die Animation ist sehr toll.
Eben neu, und nicht "nur" remastered.

Charaktere:
Die Charaktere kennt man nun auch schon, vorallem wenn man 2.22 und die Serie geschaut hat.
Auf Mari wird jedoch immer noch nicht großartig eingegangen.

Musik:
Ganz okay, vorallem aber am Anfang und am Ende (Freude Schöner Götterfunken, mal wieder.) etwas unpassend und (vorallem für die Deutschen Zuaschauer) verwirrend.

Der Film wirft eher mehr Fragen auf, als dass er welche beantwortet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tsutome
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Kommentar und das zu einem der Animes die ich zuerst gesehen habe. Ich kann mich leider nur mit einigen Vorposter anschliessen das Teil 3 enttäuschend ist. Liegt aber ganz klar an einer Geschichte ohne große Bindung zu dem zweiten Teil weiter läuft.

Wo alles in den 90ern Jahren mit einer Serie beginnt, endet es in einem Kinofilm mit wenig Geschichte. Ob das noch alles in einem göttlichen Plan verläuft, steht in einem anderen Raum.

Genre:5/5
Weil wie zu Beginn der Serie alle vier Hauptpunkte der Geschichte immer noch im Mittelpunkt stehen. Das Action-und Mechagenre verbindet sich hierbei ganz alleine und bringt beides immer fut zum ausdruck.
Der Psychologische Faktor wird hauptsächlich von Shinji dieses mal ausgelebt und kommmt auch leider zum Ende des Films erst richtig gut ins Spiel. Aber um der Geschichte zum Finale noch einen tiefen Sinn zu geben gut eingearbeitet. Der religiöse Teil kann man nie aus dem Anime nehmen sonst keine Engel mehr, keine Lanzen mehr und keine Hoffnung auf ein göttliches Wunder.

Story:2/5
Naja ich finde vom Prinzip her kommt der psychologische und menschliche Teil in einem Kinofilm zu kurz. Was noch ein wesentlicher Hauptpunkt in der 26 teiligen Serie war, verliert in dem 3 Teil stark an Bedeutung. Auch das man nichts über die 14 verloren Jahre erfährt aus der ganzen toten des dritten Impacts.
Neue Charaktere wie Mari Illustrious Makinami werden erst gar nicht vertieft sondern liefern nur action. Wenn man es ganz genau nimmt ist der Teil wirklich nur ein Bindungsglied zum grossen Finale.

Animation/Bilder:4/5
Die EVA´s werden immer Eindrucksvoller und das fliegende Schiff erinnert ein wenig an SpaceBattleship Yamamoto, nur vom Prinzip her. Das Charakter Design wurde etwas abgeändert und dem Zeitsprung angepasst. Trotzdem geht es immer etwas besser. Die Effekte des nahenden Third Impacts oder des ersten Engels gleich zu Beginn, waren sehr gut.

Charaktere:3/5
Ich schwanke hier von 2 und 3. Es gibt positvies aber auch negatives. In meinen Augen bringen Misato und Asuka den positiven Aspekt zum Vorschein. Der größte negative Aspekt bei den Charakteren ist Mari Illustrious Makinami. Es gibt so gut wie keine Bindung zu der Charakterin noch geht man etwas mehr auf einen weiteren Piloten ein. Was in Teil 2 ebenfalls nicht zur Geltung kommt. Die fehlende tiefe Pysochologie in Handlungen und Story spiegelt sich in den Chharakteren nur zu deutlich. Shinji ist Shinji und bleibt seit 26 Episoden und 3 Filmen seinem Charakter treu, ohne weitere Entwicklung.

Musik:5/5
Naja es ist kein grosses Geheimniss auf was 90% aller Animes ausmacht. Die passende musikalische Untermalung für den passenden Moment. Wie alle Jahre wieder "Freude schöner Götterfunken" wenn es wieder nahe der Schöpfung kommt. Kann man nie was falsch machen und auch das eingebaute Klavierstück mit Storyline einbau sehr sehr schön.


Zum Abschluss ich hoffe das das große Finale hoffentlich eine bessere Geschichte bietet die die Charaktere besser einbaut. So das der Psychologische Aspekt wieder ein große Rolle spielt. Speziell wenn eine Person die gesamte Menschheit verändern soll oder neu erschaffen. Auch das die Charaktere die durch die Impacts immer wieder geprägt werden mehr eingebaut werden sollen. Denn all deren Gedanken und Gefühle nehmen einfluss auf das Ende.

Man sollte den dritten Teil gesehen haben um den letzten Teil besser verstehen zu können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ecthel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nachdem ich die ersten beiden Filme gesehen habe, wollte ich unbedingt den dritten sehen, jedoch hatt er mich etwas entäuscht.

Genere:
4/5 Die aufgelissten Generes passten ganz gut, wobei der dritte Teil mit School nichts am Hut hatte und Drama wie mans nimmt.

Story:
1/5 Das war der entäuschende Teil, zum einen passt der Film Überhaubt nicht zur Vorakündigung und zum anderen stellt sich die Frage: Was ist nach dem beinahe-Third-Impact geschen?
Das hätte man auch zeigen sollen.
Aber eine ganze Pleite war es wiederum nicht, immerhin...
Spoiler!
...erfährt man wie Shinjis Mutter gestorben ist.


Animation/Bilder:
5/5
Die Animationen sind sehr gut gelungen. Auch der Zeichenstil ist gelungen.

Charaktere:
5/5
Die Charaktere aus den ersten beiden Teilen, wurden perfekt wieder aufgenommen und die neuen Charaktere sind ebenfalls gelungen.

Musik:
4/5
Wie in den ersten beiden Teilen, ist die Musik, zur rechten Zeit da, so ist zum Beispiel...
Spoiler!
...beim Engelangriff

Epische Musik am Werk, aber irgendwas hat gefehlt, ich weiß aber nicht was.

Alles im allen:
Ich bin etwas entäuscht es waren einfach zu wenig Kämpfe drinnen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SukiSorano
Also da ich ein richtiger NEON GENESIS EVANGELION Fan bin, dachte ich, dass ich mal auch eine Bewertung schreiben sollte. Also ich finde, dass der Kinofilm zwar sehenswert ist aber nicht ein unbedingtes muss für jeden.
Der Film ist spannend aufgebaut und der ganze Film steigert sich auch immer weiter, jedoch hat er nicht mehr mit dem Anime oder mit den Mangas zu tun. ._.

Da ich alles gesehen habe, darf ich behaupten, dass der zweite Kinofilm bis jetzt der beste war.
Ich persönlich hatte mir mehr emotionale Szenen mit Kaworu Nagisa vorgestellt und meiner Meinung nach, gab es zu viele neue Charaktere. Es ist zwar nicht falsch, wenn man neue Sachen einbaut aber das ist einfach zu übertrieben. Um ehrlich zu sein, bin ich vollkommen enttäuscht aber lasst euch nicht von mir abschrecken, schließlich habe ich ihn ja auch gesehen und ich bedauere das auch nicht. :3

Die Altersfreigabe finde ich eigentlich gut gesetzt, da man den Film nicht so schnell vergisst.
(D.h. nicht, dass er furchteinflößend ist oder so aber manche können solche Szenen halt einfach nicht verarbeiten. *hust..bin das genaue Gegenteil..hust..ich liebe solche Filme..hust..*)
Das Genre Schule passt zwar eigentlich nicht mehr so gut aber da es in den vorherigen beiden Teile eine Schule und so gab, dann kann man das eigentlich auch so lassen. Naja, beim Genre Abenteuer muss ich immer an kleine Kinderfilme denken aber das ist ja auch nur meine Meinung. Der Rest passt ansonsten. Also "Science Fiction", "Psychological" und "Action" finde ich persönlich am besten.^^

Das Cover finde ich wirklich perfekt! Obwohl ich, wie ich ja oben schon gesagt habe, etwas mehr von den Beiden erwartet hatte. *seufz*
Vielleicht übertreibe ich ja bloß aber für jeden Kaworu-Fan ist es etwas enttäuschend, obwohl ich die Szenen, wo die Bedien Klavier miteinander spielen, eigentlich recht süß finde. ^-^

Die Musik ist ansonsten gut gewählt und mehr fällt mir gerade komischerweise nicht mehr ein. @¸@


ALSO JETZT ZU MEINEM FAZIT :


Seht euch den Film ruhig an aber erwartet nicht zu viel davon.
Für jeden wahren Evangelien Fan ist es ein muss aber ansonsten nicht.

Obwohl ich wirklich sehr enttäuscht war, habe ich ihn mir bis jetzt zweimal angeguckt (Habe ihn auf DVD) und ich werde ihn mir auch sicherlich noch viele weitere Male ansehen aber meine Meinung werde ich darüber nicht ändern. Vergesst bitte nicht, dass jeder anders fühlt und denkt.



ɨт's ღќɑγ тღ вє ∂ɨƒƒєʀєит~


Ggglg, Sherry.

P.S. Never forget: You can not redo❗️

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden