Detail zu Kachou no Koi (Special/OVA):

4.38/10 (61 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kachou no Koi
Japanischer Titel 課長の恋
Genre
Comedy, Romance, Shounen-Ai, Slice of Life, Yaoi
Tags
Adaption Kachou no Koi (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2010
Ende: Winter 2010
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Aarinfantasy
Industriejp Panda Factory (Studio)
jp DAX Production (Musik-/Soundstudio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Geschichte handelt von einem Manager namens Odakara Kazuhiko, der alle 33 Jahre seines Lebens ohne Freundin verbracht hat. Eine Begegnung mit einem neuen Mitarbeiter namens Harada lässt Odakara erkennen, dass er schwul ist.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Escaderen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Puh wo soll ich da anfangen...
Ich denke ich suche mir Mal die einzelnen Punkte ab und versuche meine ganze Meinung darin herein zu schreiben.

Genre
Das Genre ist eines der einzigen Dinge die ich positiv bewerten kann. Alles war gut ineinander verstrickt. Also kam jedes Genre vor. Kann man auch nicht von jedem Anime behaupten.

Story
Puh... 2 Sterne zu vergeben ist fast zu viel...
Ja. Es kam Yaoi vor, jedoch so,... blöd es zu sagen, stumpf... Innerhalb den ersten Minuten kommt jemand her, gesteht die Liebe und dann geht es weiter " Oh ich bin wohl doch nicht hetero"...
Yaoi hat nicht immer die grösste Story. ( Manche gehen nur ums rummachen etc.) Aber ein bisschen mehr hätte ich schon erwartet.

Animation
... Animation.. *sight* Wo fand ich an. Es sind keine vorhanden. Leute die die ganze Zeit gleich da stehen und der Mund sich paar Mal öffnet, was mit einer Stimme begleitet wird.... Ich weiss nicht ob das Budget nicht gereicht hat oder ob man sich einen Scherz erlaubte aber wenn man meinte das dies ein Erfolg wird.. Dann Zweifel ich an der Menschheit. Sowas könnte selbst ich animieren... Es tut mir leid aber es stimmt.

Charaktere
Man kann sich nichtmal in die Personen hereinfühlen! Ich empfinde nichts! Normalerweise wenn man einen Anime schaut oder Manga liest, muss jetzt nichtmal Yaoi sein, fühlt man sich in die Personen herein. VERGISS ES BEI DIESEM ANIME. Du kannst es einfach nicht. Es sind 2 fremde Personen am Anfang und genauso am Ende.

Musik
Mit der Musik hat man bestimmt bisschen mehr Zeit verbracht als mit dem Animieren... Es ist nicht die beste Musik... Aber es ist das Beste was ich zusammenfassend rausholen kann.



Ich finde, dass es Zeitverschwendung ist diesen "Anime" anzuschauen. Es lohnt sich einfach nicht. ( Meine Meinung) Ob ihrs zuletzt anschaut ist eure Sache... Ich will nur gesagt haben, dass es nicht meins ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MelissaChan3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ganz nett, würde ich sagen.
Die Genre treffen alle zu, wobei der Schwerpunkt auf Comedy liegt.
Eine Story...naja gibt es schon, es geht eben um einen Firmen-Präsident, der durch seinen neuen Angestellten seine Homosexualität (wieder-)entdeckt. Da dies weder dramatisch noch einfallsreich ist, reiht sich eben eine Albernheit an die andere, was man zwar definitiv nicht als Glanzleistung betiteln kann, aber doch zu unterhalten weiß, gerade, da der Anime einige Klischees aus der sehr unrealistischen Yaoi Welt überzogen auf die Schippe nimmt.
Die Animation kann man schwerlich als solche bezeichnen, Bewegungsabläufe außer denen des Mundöffnens beim Sprechen und Blinzelns gibt es nicht, das Budget war offensichtlich extrem niedrig und alles scheint von Hand gezeichnet und eher wie in einem Manga als einem Anime.
Auch musikalisch bringt Kachou no Koi nur passendes Gedudel und nichts Herausragendes mit sich.
In der halbstündigen Folge, bei der man auch mitten ins Geschehen geworfen wird, sind Charaktertiefe und -entwicklung natürlich nicht vorhanden, soll auch gar nicht. Ganz lustig und etwas abgedreht sind sie dennoch alle.

Wer Yaoi mag und einen Zeitverteib sucht, kann es sich mal anschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Miss_Anime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ganz niedlich. Aber wir haben alle schon besseres gesehen.

Genre: Ist eigentlich perfekt getroffen. Comedy ist vorhanden sowie auch Slice of Life da die Personen hauptsächlich auf der Arbeit sind und Shonen Ai ist es natürlich auch da es sich klar um die Beziehung der Charaktere handelt. Alles greift ganz gut ineinander, nichts zu meckern.

Story: Sehr verwirrend. Als hätte man einen Anime in der fünften Episode angefangen. Spannung oder Drama kann man wirklich nicht erwarten aber and manchen stellen musste ich schon etwas schmunzeln weil es doch ganz niedlich was und einige Comedy Aspekte alles etwas interessanter gemacht haben. Trotzdem würde ich es mir nicht nochmal ansehen.

Animation: Nicht viel Budget würde ich sagen. Nicht flüssig oder detailliert was dem Ganzen aber auch einen gewissen Touch von Originalität gibt und auch etwas das Comedy Genre des Animes unterstützt, ist aber trotzdem nicht mein Ding.

Charaktere: Da man in der Story irgendwie in der Mitte anfängt kann man keine richtige Bindung zu den Charakteren aufbauen und sie somit auch keine richtige Tiefe mitbringen. Man kann sich weder in sie hineinversetzen noch mitfühlen, meiner Meinugn nach. Sie sind einfach irgendwie niedlich und goofig und sonst nichts besonders aufregend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




fleilin12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Am Anfang bin ich bloß zufällig hierdrauf gestoßen XD hab es mir aber trotzdem ma angeschaut.

Naja viel kann ich nicht dazu sagen, außer dass es in Ordung ist. Die Story verstehe ich zwa nicht XD also schon, aber die Geschichte ist einfach mitten drinne angefangen.

Das einzige, das die Geschichte zeigt ist, wie es so in schwulen Leben so ist glaub ich XD

Aber wie gesagt, ich bin nur zufällig darauf gestoßen und da ich ein Yaoi-Fan bin, konnte ich es ja schlecht ignorieren, ohne es mir an zu sehen XD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LeMaya
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hmmm...
Was soll ich zu diesem kurzen Yaoi-OVA schon sagen.
Wirklich schwer, denn die Aufmachung war komplett neu.
Dieser OVA wurde nicht wie ein "normaler" Yaoi aufgezogen, sondern eher wie ein Comedy, denn eigentlich an jeder Ecke hat man versucht, lustige Stellen einzubauen.
Das ist eigentlich auch gut gelungen, sodass ich bei diesem OVA oft schmunzeln musste.
Nur war die Story absolut verwirrend, es wurde fast rein gar nichts erklärt und es war einfach viel zu hektisch.
Zudem besaßen die Charaktere keinerlei Ansätze von Tiefgang - was ja auch eher bei so einer kurzen zur Verfügung stehenden Zeit verständlich ist - aber ein bisschen wäre schon wünschenswert gewesen.
Die Animationen waren eher nicht so meins, aber ganz akzeptabel.
Musik ist mir jetzt weder negativ noch positiv aufgefallen, deswegen 2 Punkte für die goldene Mitte.

Aber insgesamt war der OVA nicht ganz so goldig, sondern leider eher etwas unter dem Durchschnitt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden