Detail zu Tonari no Kaibutsu-kun (Animeserie/TV):

7.89/10 (6073 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Tonari no Kaibutsu-kun
Englischer Titel My Little Monster
Japanischer Titel となりの怪物くん
Synonym Tonari no Kaibutsukun
Synonym The Monster Next Door
Synonym My Neighbor Monster-kun
Genre
Comedy, Drama, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Tonari no Kaibutsu-kun (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Kurai-Fansubs
de Melon-Subs
de OtakuKingdom Subs
de Rorikon-Fansub-League
en Chihiro
Industriejp Brain's Base (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en NIS America, Inc. (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp Ai Addiction (Musik-/Soundstudio)
jp AIC Plus+ (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Shizuku Mizutani ist eine strebsame und kühle Schülerin, die sich eigentlich für nichts anderes als ihre Noten interessiert. Daher ist sie auch mehr als genervt als sie damit beauftragt wird, dem seit dem ersten Schultag abwesenden Haru Yoshida Aufzeichnungen nach Hause zu bringen. Dieser soll schon mehrere Schüler krankenhausreif geprügelt haben und wird deswegen von den meisten gemieden. Als Shizuku Haru die Unterlagen übergibt, stellt sich dieser allerdings als gutherzige, zwar ziemlich verdrehte und eigene Persönlichkeit, aber im Grunde als harmlos heraus. Haru ist auch sofort davon überzeugt, dass er und Shizuku Freunde sind und gesteht ihr sogar kurz darauf seine bodenlose Liebe. Doch Shizuku hat mit Lernen mehr als genug zu tun...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Geht es Im Manger weiter ?
von echt-jetz in Archiv: Anime und Manga
1517 24.05.2016 15:33 von redcab00se
4 langweilig oder geil? [Tonari no Kaibutsu-kun]
von minz0suigetsu in Archiv: Anime und Manga
1962 26.04.2015 15:53 von haruneaira1
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




BanArts
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Da das hier mitunter mein erster Kommentar ist, erwartet euch erstmal nicht allzu viel. Allerdings muss ich vorab dazu sagen das ich kritisch und sachlich beurteilen werde ich gehe nicht auf persönliche Vorliebe bzw. Abneigung ein. Ich freue mich wenn mein Kommentar dem ein oder anderen zusagt und weiterhelfen kann. Nun ja soviel dazu.

Also zu dem Anime erstmal ist zusagen es ist ganz klar ein 0815 Werk wie sehr viele andere die dieses Genre tragen. Er ist auf jedenfall keine Ausnahme Schönheit, aber er ist ja auch nicht dazu da als Meisterwerk bekannt zu sein sondern als nette Unterhaltung. Entweder für zwischendurch oder, für den Fall, das einem dieses Genre eben gern gefällt.

Zum Genre ist ganz klar zu sagen, es wurde jedes Genre zu genüge behandelt und kommt definitiv vor. Das einzige was daran allerdings etwas fragwürdig ist, ist die Romanze, denn ganz klar sofern man sich im Genre Romance auskennt wird einem schnell klar die Charaktere sind nicht älter als 14. Das wird zwar nicht erwähnt aber das ist relativ offensichtlich an dem Verhalten. So gesehen JA es ist eine Romanze, aber eher für die Jüngere Generation gedacht, da sie einfach nicht wirklich in die Tiefe von einer eigentlichen Liebesgeschichte greift. Deshalb ja auch das next Genre shoujo, mit dem klar gesagt wird ja der Anime greift eher auf das Jüngere Publikum zurück. Ansonsten wie gesagt alles vorhanden Drama ist naja auch etwas fragwürdig aber das ist wiederum Ansichtssache.

Zur Story, nun ja die Story ist wirklich kaum vorhanden, es ist zwar durch den gesamten Anime Verlauf ein roter Faden zu erkennen. Allerdings von Story Inhalt kann man kaum reden. Allerdings ist das relativ normal für einen School Anime, da es hierbei auch in erster Linie gar nicht um die Story gehen soll, sondern um die nette Unterhaltung zwischen jungen Menschen und die ist definitiv vorhanden.

Zur Animation gibt's nicht viel zu sagen, auf jeden Fall eine schöne Zeichnung, gute Bild Animation, recht klassisch gehalten keine zu grellen Farben gut anzuschauen ohne das einem die Augen weh tun.

Charaktere, nun ja mehr oder weniger das selbe wie bei der Story, keine wirkliche Tiefe. Sie werden zwar vereinzelt behandelt (z.B. Die Hauptcharaktere), allerdings weis man nachdem man den Anime gesehen hat nicht wirklich mehr über die Charaktere als zuvor. Es ist zumindest keine Entscheidende Information die man benötigen würde damit der Anime einen Sinn ergibt, bzw. unterhaltsamer ist.

Zur Musik definitiv zu sagen, sie ist gut gemacht nettes Lied zum mitsingen sowohl das Intro als auch das Ending. Die Musik während des Animes ist eher gering gehalten, passt allerdings immer zur Situation. Es gibt keine Zufalls Musik bei der man sich denken muss wieso die jetzt hier drin ist z.B.

Abschließend eine kurze Persönliche Meinung:

Mir persönlich gefällt er. Ja schon, ich bin ehrlich gesagt ein ziemlicher Fan von diesem 0815 School genre mit bisschen romance bisschen slice of life problems der Jugendlichen. Definitiv immer unterhaltsam, falls man einen Anime für zwischen durch braucht um danach wieder ein Meisterwerk zu schauen. Wie ich bereits gesagt hatte nichts besonderes der Anime aber amüsant und unterhaltsam ist er. Allerdings ist das mit der Romance ziemlich lahm aufgesetzt. Zudem bin ich nicht wirklich angetan von den Unterhaltungen der Charaktere, da sie schnell durchschaut sind und die Charaktere abgesehen von hmm 2 nicht sehr interessant gemacht sind. Fazit wäre ich werde ihn NICHT noch einmal schauen so wie ich das oft mache und wahrscheinlich auch nicht im Hinterkopf behalten,
aber falls ihr Teil dieser jüngeren Generation seid, solltet ihr ihn schon anschauen, da er euch bestimmt gefallen wird (z.B. 10-16)

Ansonsten wünsche ich ein gutes schauen und euch noch einen schönen Tag(x

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aextra
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist bereits ein paar Wochen her, dass ich diesen Anime schaute, das war mit einer Freundin.

Ich kenne mich mit dem Genre "Romance" nicht so aus, das ist aber recht gut auf den Punkt gebracht das, was ich mir darunter vorstelle. Die Charaktere sind gut auf den Punkt gebracht, auch wenn ich mir natürlich etwas mehr Background-Story gewünscht habe, was aber nicht heiße dass es keine gibt.

Mir gefallen die Artworks sowie der Zeichenstil sehr gut, aber das ist ja eher etwas persönliches. Durch das Huhn, was man bereits im Opening der 1. Episode sehen kann, lockert die Handlung etwas auf und sorgt für Comedy-Elemente. Mir gefällt auch die Story, wenn man das so nennen kann, wie sich die beiden voneinander abwenden und wieder zuwenden-wer wissen will wie es ausgeht: einfach anschauen-das hat definitiv etwas dramatisches an sich.

Die Musik war, soweit ich mich erinnern kann, recht passend und vielfältig.

Abschließend möchte ich anmerken, dass mir das Genre gefällt, und ich definitiv mehr in die Richtung sehen möchte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Romance Anime der etwas anderen art.
Auf jeden fall Sehenswert jedoch nicht komplett zufriedenstellend.

Genre: Comedy Drama Romance School Shoujou Slice_of_Life
Comedy und Romance sind sehr gut vorhanden, ich hatte einige stellen wo ich echt kurz pausieren musste weil ich so sehr lachen musste. Romance ist ebenfalls gut vertreten auch wenn es nicht ganz klassisch vorgeht.
Die anderen Genres sind ebenfalls gut gewählt.

Story:
Eine Romance geschichter der anderen art, so passt es ganz gut denke ich. Wer lust auf eine Romance Comedy im Schulsetting hat, sowie viele übertreibungen und auch niedliche szenen, der ist hier richtig.
Mein einziger makel an der Story ist das ich mich nicht ganz gesättigt gefühlt habe nachdem ich die erste Staffel gesehen hab. Ich bin mir sicher da hätt man mehr rausholen können.

Animation/Bilder:
Hab hier nichts zu mäckern.

Charaktere:
Sehr viele einzigartige Charaktere kann man auch ausserhalb des Main-Cast finden. Man versteht über die 13 folgen mehr von vielen nebenpersonen als bei vielen anderen Anime.

Musik:
Gut, besonderes ist mir nichts aufgefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CoriFee0704
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein toller Anime mit sehr viel Lachern und eine Portion Romance. Gehört zu meinen Lieblings Animes

Genre
Wurden alle gut eingehalten

Story
Fand die Idee mit dem "Schlägertyp der eigentlich ein weiches Herz hat" und der "Streberin die in der Kindheit kein anderes Lebensziel kennengelernt hat" ziemlich interessant. Die Comedy fand ich ziemlich witzig. Hab sehr oft gegrinst, gelacht und es hat immer super zur Szene gepasst. Die Romance fand ich auch toll, hat auch gut dazu gepasst, war sogar überrascht wieviel Romance wirklich in dem Anime war. Das einzige was mich gestört hat war
Spoiler!
dieses ewige hin und her zwischen Shizuku und Haru mit ihrem ewigen " ich liebe dich, nein doch nicht, doch ich liebe dich, oder doch Nicht?"
ist mir schon ziemlich auf die Nerven gegangen. Hätte auch noch gerne mehr von den Anderen Charas erfahren in der Story. Dafür wäre eine 2. Staffel perfekt gewesen. Es wird aber in den ganzen 13 Folgen nie langweilig.

Animation und Bilder
Fand ich super, stellenweise extrem witzig gezeichnet xD

Charaktere
Fand ich alle toll. Haru ist vorallem extrem schnuckelig. Und Mii-chan-san auch. Shizuku nervt teilweise etwas mit ihrer Lernerei und Zickerei, aber naja. . .

Musik
Fröhliches Opening, aber jetzt nichts was mich umhaut. Das gleiche beim Ending.

MEIN Fazit
Ein witziger Anime mit recht viel Romance was man eventuell nicht erwartet. Für mich ein Anime für die Top Liste bei mir. Nur leider fällt das Ende sehr offen aus, nicht nur was die Protagonisten betrifft sondern auch die anderen Charas. Wäre eine 2. Staffel toll, aber da sollte man eher auf den Manga zurück greifen, denn ich glaub da kommt nichts mehr. Schade eigentlich . . .Trotzdem für Comedy und Romance Fans eine Empfehlung von mir :-)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




littlepunkrockergirl2035
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich muss sagen ich war nicht ganz so begeistert von der Story, aus dem ganz einfachen Grund (ACHTUNG SPOILER!!) weil es ein dauerhaftes hin & her der Gefühle zwischen Haru & Shizuku war.
Es kommt gleich in der ersten Episode ein Liebesgeständnis welches, wie sich etwas später rausstellt, etwas anders gemeint war. Dann kommt von der anderen Seite ebenfalls ein Geständis, welches kurz drauf widerrufen wird. & dieses hin & her machte den Anime mehr zu einer Liebes Enttäuschung für mich, als das er angenehm anzuschauen war.

An sich haben mir die Charaktere weitgehend gefallen, & die Idee der Story war ganz nett, aber ich hatte mir viel mehr davon erhofft.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




enkie
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
EDIT: WOW..wer genau so unzufrieden mit dem anime war wie ich sollte unbedingt den manga lesen. da ich so unzufrieden mit dem anime war hab ich den anime und den manga am selben tag durchgeschaut/gelesen. hab mich durch die anime serie zum ende nur noch durchgequällt. den manga hab ich hingegen verschlungen.
Meine empfehlung: lest den manga! da beginnt die story erst so richtig.




Hmm... es ist echt schwer hierzu irgendwas zu schreiben denn ich hab einfach das gefühl das ich mir nen anime ohne inhalt angesehen habe..

ist zwar schön das der anime anders als die anderen romance animes ist, aber für mich war es zum ende so langweilig dass ich kurz davor war auf zuhören...

Es hat alles echt gut begonnen aber wurde zum schluss immer schlechter..

Spoiler!
Ich finde das ende bzw die letzten paar folgen echt schlecht gemacht. Meiner Meinung nach sind beide Hauptcharaktere einfach nur dumm. der eine ist ein kind, die andere einfach desinteressiert und eher aufs lernen fixiert.
beide können sich irgendwie nicht entscheiden und dass hat meiner meinung nach den anime kaputtgemacht. die charaktere sind am ende eig nicht sonderlich weitergekommen und dass finde ich echt schade.


Fazit: 2 tolle Hauptcharaktere, die am anfang wirklich hervorstehen unter all den anderen animes und zum ende einfach nur noch lächerlich sind, Romance war vorhanden, nahm aber immer mehr ab zum ende hin.
Für mich ist das Hauptgenre Comedy in diesem anime.
habe echt viele hoffnungen in den anime gesetzt weil es mir so oft empfohlen wurde und als toller Romance anime angedreht wurde aber nope.
Die ersten paar folgen vllt, aber der rest war lächerlich.

Schade schade schade... bin echt traurig dass der anime sich so negativ entwickelt hat. SOOOOOOOOOOOOOOOOO viel potenzial... das ärgert mich echt...

Lg Enkie

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Charlie91
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime war für meine Begriffe ziemlich bekloppt. Er war nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut. Er war die meiste Zeit nur WTF...

Das Genre ist gut abgedeckt.
Vor allem Romance ist ziemlich gut erfüllt. Der Protagonist Yoshida Haru gesteht innerhalb der ersten Folge, dass er die weibliche Hauptrolle Mizutani Shizuku liebt. Alle weiteren Handlungen drehen sich um diese Liebe. Es gibt einige süße Szenen, in denen vor allem Shizuku mit ihrer Schüchternheit konfrontiert wird und auch Haru handelt mehr als nur einmal irgendwie niedlich.
Comedy ist auch vertreten, auch wenn ich nicht unbedingt die aller größten Lacher hatte. Die Art des Humors mag sicherlich auch nicht jedermanns Sache sein, denn ich dachte bei mir bei einigen Dingen einfach: "Echt jetzt??? Bist du dumm???"
School ist definitiv vertreten, denn man bekommt einiges über den Schulalltag der Charaktere mit. Slice of Life ist auch sehr stark erkennbar, denn der Inhalt behandelt einen Lebensabschnitt der Charaktere, der in episodischer Weise erzählt wird. Es gibt zwar meistens kleine Cliffhanger, die einen direkten Zusammenhang zwischen dem Ende einer Folge und dem Anfang der nächsten herstellen, doch der Kerninhalt einer Folge ist mehr oder weniger unabhängig und erzählt halt einfach einen kleinen Abschnitt - wie einen Tag, oder ein paar Tage - im Leben der Charaktere.
Auch bei der Zielgruppe Shoujo kann man nichts kritisieren. Das ist aufgrund seiner eigentlich lockeren Art auf jeden Fall eher ein Anime für jüngere Mädchen, was nicht heißen soll, dass er nichts für Jungs wäre.

Der größte Schwachpunkt des Anime ist meiner Meinung nach die Story, denn die ist meiner Meinung nach nicht vorhanden. Wie bereits erwähnt, erfährt man bereits am Anfang, dass der Haru in Shizuku verliebt ist. Danach findet eine Berg-und-Tal-Fahrt statt, die sich dadurch kennzeichnet, dass er immer etwas tut, was sie scheiße findet und sie danach doch wieder mehr für ihn empfindet. Eigentlich möchte sie lernen, und sich nicht von ihm ablenken lassen und merkt aber, dass sie trotzdem häufig an ihn denken muss. Einfach eine flache Story, ohne roten Faden.
Das Ende zudem ist offen, auch wenn es eigentlich nur eine Möglichkeit gibt, wie es ausgehen könnte, aber man hat halt den Eindruck, dass es noch 5 Jahre dauert, bis Shizuku eine bleibende Entscheidung trifft.

Die Animationen sind okay. Das Intro ist mir viel zu bunt und in manchen Szenen habe ich den Eindruck, dass der Zeichner keine Lust auf Details hatte, deswegen wirken manche Szenen einfach unausgereift, gezeichnet. Aber im Großen und Ganzen sind die Darstellungen schön, und authentisch. Mir gefallen auch die leichten Slapstick-Szenen, die sich hauptsächlich in mimischen Entgleisungen der Charakteren äußern.

Die Charaktere sind fast ausschließlich auf irgendeine Art und Weise Banane.
Haru ist der größte Spacko von allen. Er macht es dem Zuschauer wirklich schwer ihn sympathisch zu finden. Eigentlich hat er gutes im Sinn, aber reagiert ständig vollkommen übertrieben und fast immer gewalttätig. Selbst Shizuku war in mehr als einer Szene nicht sicher, von seiner hinrissigen Gewalt. Er ist zwar auch extrem intelligent, bzw. scheint sogar unterfordert zu sein, doch das zeigt sich meines Erachtens zu selten. Man hat auch eine Hintergrundstory zu ihm ausgearbeitet, die mit seinem Bruder, bzw. seiner Familie zusammenhängt, doch ich kann nicht behaupten, dass ich das Charakterkonzept letztlich schlüssig fand.
Shizuku ist schlicht eine kühle Einzelgängerin, der nichts wichtiger ist, als das Lernen. Sie kommt nicht damit klar, dass Haru bessere Noten hat, als sie und versucht mehr zu lernen um ihn zu schlagen. Ihr geht es fast den gesamten Anime über nur ums Lernen. Abgesehen von den Szenen, wo sie dann doch mal wieder merkt, dass sie ihn mag, doch dann gehen sie zum Date, meist auch nur in die Bibliothek. Sie kann süß handeln, aber die meiste Zeit nervt ihre Wankelmütigkeit und ihr Lernkomplex.
Die Nebencharaktere gehen einigermaßen. Der Kumpel von den beiden, "Sasayan-kun" ist wahrscheinlich der normalste und auch sympathischste Charakter von allen, aber auch er hat nicht wirklich viel Tiefe.
Die Freundin Natsume ist auch bekloppt. Einerseits schüchtern, andererseits total aufdringlich, dann wieder ne gute Freundin aber irgendwie auch nervig, weil sie in vielen Szenen auch wieder völlig überzogen reagiert, doch nicht gewalttätig sondern einfach laut.

Die Musik ist okay. Hätte ich nur das Intro bewertet, wären es sicher nur 2 Sterne gewesen, das es etwas quäkig und nervig ist. Aber innerhalb der Folge ist die Musik teilweise ganz schön, und auch das Ending hat mir eigentlich gefallen. Einige Szenen, vor allem wenn es um Shizuku und Haru ging, waren auch mal sehr atmosphärisch.


Fazit: Ein vollkommen bekloppte Anime. Ich kann keine Empfehlung aussprechen, da ich nicht weiß, wer die Art von Humor mag. Man könnte es vielleicht schon fast als Trash-Romance-Anime bezeichnen. Jedenfalls kommt der Romantiker einigermaßen auf seine Kosten, aber ein Storyliebhaber, oder jemand der gut durchdachte authentische Charakterkonzepte mag, sollte fern bleiben. Wer allerdings abgedrehte Charaktere sehen will, wird wahrscheinlich auf seine Kosten kommen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Shoujou Romance Anime mit klassischem High School Setting, der nicht zu 100% auf die sonst so oft gezeigten Typen setzt wie sonst. Das Mädchen ist mal nicht die kleine einsame Außenseiterin und der Junge mal nicht der beliebteste der ganzen Schule.

Die Genre sind soweit eigentlich erfüllt, nur bei Slice_of_life würde ich Abzüge geben, da sich die Folgen klar aufeinander Beziehen und eine aufbauende Handlung erzählt wird.

Die Story ist nicht sehr weit her geholt. Die Protagonistin hat nur die Leistungen im Kopf und da kommen ihr die keimenden Gefühle nicht so wirklich gelegen. Im Prinzip ist in der Kurzbeschreibung schon alles geasagt worden was es zu erfahren gibt. Allerdings wird sich hier und da schonmal etwas im Kreis bewegt und das Hauptpaar scheint nicht wirklich vorran zu kommen.

Die Charaktere sind in Ordnung. Zwar bekommen sie einen rudimentären Hintergrund, welcher seinen Zweck erfüllt und nicht zu sehr unnötig in die Länge gezogen wird, doch ist die Entwicklung eher so mittelmäßig. Besonders wenn hier und da von den Personen selbst gesagt wird: Ich habe mich verändert.

Die technische Seite ist Zweckmäßig. Das Intro fande ich persönlich nicht so toll, hat aber schon gepasst zu der Atmosphäre im Anime. Die Bilder sin nicht schlecht und auch nicht herausragend. Der Stil ist einem Shoujou angepasst und alle Darsteller sollten mal etwas gegen die dünnen Beinchen und Ärmchen tun.

Alles in allem würde ich diesen Anime eher im Mittelfeld anordnen, es gibt einfach zu wenig Besonderheiten und Alleinstellugsmerkmale um ihn hervor zu heben. Aber immerhin verhält sich die Protagonistin hier nicht vollkommen hirnverbrannt wie es in manch anderen Werken ähnlicher Sorte vorkommt.
(Für alle Herren die sich hier wiederfinden und es nicht ganz so ernst nehmen wollen. Einfach an verschiedenen Stellen die Lieblingsmusik drüber laufen lassen (Metal, Eurobeat, etc, etc) Macht es weniger melodratmatisch und 80% unterhaltsamer)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BabeLovesAnime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tonari no Kaibutsu-kun

Genre

Comedy Romance School Shoujou Slice_of_Life - Alles enthalten gewesen.

Story

Einfach gestrickter Plot, nichts unbekanntes, schräger, starker unschuldiger prolethafter Junge, introventiertes leises, emotionsschwieriges Mädchen...Schule und Leben.

Animation

An sich gefiel mir die Animation, der männliche Hauptprotagonist gefiel mir anamationsstechnisch besser als der weibliche Haupt-Charakter. Die Animationsweise ist gängig.

Charaktere

Die Protagonisten waren nicht spektakulär, doch auch nicht langweilig. Im bekannten Stil gehalten, alles eher durchschnittlich. Die Hauptprotagonisten waren mir dennoch sympatisch, hätte mir mehr Romance gewünscht.


Alles in allem Zufriedenstellend /Durchschnittlich

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




chotsuki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ahoj! x3

Als erstes möchte ich erwähnen, dass dies hier allein meine Meinung ist. Jeder hat seine Art seine eigene Meinung auszudrücken. Das hier ist Meine.

Genre

o ziemlich schlechte 0815 Comedy, die mich persönlich nicht einmal
zum schmunzeln gebracht hat, aber doch einige Male recht
unterhaltsam war
o Romance, School, Shojo & Slice of Life ist vorhanden


Story

o besteht zum Großteil aus Story Parts anderer Shojos
- beispielsweise Maid Sama, Wolf Girl & Black Prince, Blue Spring
Ride, Kimi No Todoke und Speacial A* (*welcher wiederrum ein
schwacher Abklatsch von Maid Sama ist...)
o flache, langweilige Story ohne individuelle Eigenschaft
o der Kern der Story ist die Entscheidung zwischen Liebe & Schule
o nicht fesselnd, später sogar eher lästig & nervig
o das dauernde hin & her ist einfach nur dämlich & viel zu
übertrieben (dazu muss man sagen, dass einige andere Shojos auch
oft das Gefühlschaos der Charaktere besonders betonen, doch hier
ist es einfach viel zu übertrieben)
o 'gestreckte' Story* (*d.h. so viel wie herausgezögert)
o offenes Ende, was nicht mein Ding ist, aber das ist ja
Geschmackssache


Animation/Bilder

o standart Shojo Zeichenstil, der an Blue Spring Ride & Wolf Girl
& Black Prince erinnert
o normale Locations
o einwandfreie Animation


Charaktere

o flache, öberflachliche & unspannende Charaktere
o es wirkt so, als hätte man versucht Tiefe in die Charaktere zu
bringen, doch man ist wohl mehr als gescheitert
o Ähnlichkeiten mit den oben genannten Shojos
o von dem Verhalten & den Entscheidungen war ich, wie ich zugeben
muss, doch ab und zu überrascht, vieles kam unerwartet


Musik

o nervige J-Pop Endings & Themes (ich hasse diesen standart J-Pop
in den meisten Shojos sowieso, also ist dies wieder reine
Geschmackssache)
o die instrumentale Musikuntermahlung während des Animes habe ich
eigentlich ziemlich gefeiert


Andere Anmerkungen

o mich hat die Redensart einiger Charaktere richtig abgefuckt,
wenn ihr versteht wie ich das meine
- beispielsweise wie Haru 'Shizuku' gesagt hat. (abgesehen davon
finde ich Harus Stimme allgemein sowieso nervig, sie macht mich
sogar richtig aggressiv)
P.S: Ich mag es generell nicht, wenn die Charaktere in Shojos
so blöd reden, so 'kawaii', versteht ihr? Ist irgendwie schwer
zu erklären
o ich habe es gehasst, wenn Haru Shizuku ausversehen geschlagen
hat, denn es hat ihn absolut nicht gejuckt: immer nur so "Sorry,
Shizuku!", alter, wenn ich eine geliebte Person ausversehen
schlagen würde, sodass sie blutet, würde ich komplett ausrasten
o ich hatte überhaupt kein Herzklopfen, also, ich habe nicht mit
den Charakteren mitgefühlt, wie schon bei einigen Animes/Mangas
zuvor


Nun denn, nun zu meiner Allgemeinen Meinung

Als sehenswert würde ich Tonari no Kaibutsu-kun nicht gerade bezeichnen, aber auch nicht als Zeitverschwendung. Wer Spaß an einer flachen, unkomplizierten Story ohne Tiefe hat, ist hier absolut richtig. Für mich persönlich ist das nichts, ich bin ein riesen Fan von Storys, über die man noch nach drei Wochen grübelt.(aber das bei den meisten Shojos nicht der Fall).


Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt diesen Kommentar zu lesen. Wenn ihr Bock habt schickt mir eine Freundschaftsanfrage, dann können wir einfach locker chatten.

Ahoj! x3














Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden