Detail zu Onii-chan Dakedo Ai Sae Areba Kankeinai yo ne! (Animeserie/TV):

6.99/10 (2005 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Onii-chan Dakedo Ai Sae Areba Kankeinai yo ne!
Englischer Titel OniAi
Japanischer Titel お兄ちゃんだけど愛さえあれば関係ないよねっ
Synonym As Long as There's Love
Synonym It Doesn't Matter If He Is My Brother, Right?
Synonym Onii-Ai
Genre
Comedy, Ecchi, Harem, Romance, School, Shounen, Slice of Life
Tags
Adaption Light Novel: Onī-chan dakedo Ai sae Areba Kankei Nai yo ne!
PSK
SeasonStart: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Amalgam-Fansubs
de Fun-Subs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
Industriejp Silver Link (Studio)
en FUNimation (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp asread (Nebenstudio)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Beat Frog (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Geschichte handelt von den Zwillingen Akito und Akiko Himenokouji, die nach dem Tod ihrer Eltern getrennt wurden.
So wachsen die beiden getrennt voneinander auf.
6 Jahre später finden sie wieder zueinander und beschließen, zusammen zu ziehen. Anfangs ist alles in Ordnung, doch dann gesteht Akiko ihrem Bruder, dass sie in ihn verliebt ist. Nun versucht sie, sich die Liebe ihres Bruders zu erkämpfen und muss dabei ihre 3 Konkurrentinnen schlagen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wirklich viel kann ich zu diesem Anime nicht sagen, es hat sich an vielen Stellen für mich einfach zu sehr nach etwas angefühlt, welches man schon sehr oft gesehen hat. Natürlich ist das jetzt nicht ungewöhnlich, schaut man nurmal auf die Genrezusammenstellung, dennoch war es...unbesonders?

Was die Genre angeht wird hier so ziemlich alles erfüllt, und auch als ich mich schon über die Story auslassen wollte musste ich erkennen das es bei Slice_of_life doch andere Maßstäbe anzusetzen gilt.

Wie zu erwarten ist in der Story auch eigentlich nicht viel vertreten. Wir normalerweise bei einem Haremanime schon einiges an Folgen und "Story" darauf verwendet die ganzen Personen Folge für Folge zu ergänzen, fällt das hier sehr knapp aus und in zwei Folgen ist man eigentlich schon fast fertig.
Danach kommt was man von Slice_of_life erwarten kann. Allerdings fande ich es gegen Ende hin dann doch langweilig, etwas was bei anderen Animes mit gleichem Genren nicht passiert. Ich hatte das Gefühl den Machern ist irgendwo in der Mitte aufgefallen das sie keine Ideen mehr hatten und jetzt müssen sie noch die Staffel fertig strecken.

Die Charaktere sind wie es sich gehört deutlich besser betrachtet und mit Leben erfüllt als in normalen Harem Animes. Jedes Mädchen bekommt etwas an Hintergründen und Umständen mitgegeben, Entwicklung ist aber nicht vorhanden. Auch ist es einfach zu sehr die Standarttypen: Kleine Schwester, Kindheitsfreundin usw. usw. Es gibt zwar eine Abweichlerin, welche mir auch mit Abstand am besten gefallen hat, alles in allem war es jedoch zu wenig.

Technische betrachtet ist es gut geworden, bzw. nicht schlecht. Es sah nicht furchtbar aus, ließ aber auch wenig Raum um sich Verbesserungen zu wünschen.
Die Musik war Standart, nichts was man länger als 2 Sekunden behalten würde.

Am Ende kann ich nicht sagen das mich dieser Anime sehr begeistert hat. Auch mit dem vermeindlichen Schwerster-Bruder Liebesthema als Aufmacher bringt es wenig spektakuläres. Ich denke aber auch nicht das man viel hätte besser machen können. Der Protagonist war eigentlich eher Nebendarsteller und die Slice_of_life Idee ist hier nicht gut aufgegangen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab denn schon gesehen, ka. wieso ich dazu keine Bewertung abgegeben habe.
Ich finde ihn im Grunde ganz gut gelungen. Diese ganzen Schwester Komplex Sache ist nicht mein ding, aber wenn man es gut umsetzt könnte es echt Lustig werden, wie hier der Fall.
Zeichenstil fand ich richtig gut, und auch die Schwester von dem Typen Fand ich echt sehr süß gestaltet, mit denn Leuchtenden Augen.
Die anderen Charaktere passen finde ich nicht all zugut mit rein, weil sie doch ehr, mau rüber kommen. Gut die eine scheint Tag Träumerin zu sein mit halb Offenen Augen, die andere ist voll der NINJA Samurai Frau und die andere kann gut Kochen wobei die dann halt auch die Schwester von denn Typen übernehmen hätte können.

Schaut euch das Anime am besten selber an und gibt eure Meinung dazu ab :D
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kyarameru
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich fand diesen Anime wirklich schwach.

Man wurde zu schnell einfach ins Geschehen geworfen ohne es erklärt zu bekommen. Keine Chance (für mich) einen Bezug zu den Charakteren aufzubauen.

Die erste Folge fing ganz ok an, hatte mich in der zweiten Hälfte ziemlich verwirrt und ab da an ging es bergab. In den letzten Folgen wird es etwas interessanter aber selbst das ist zu wenig.

Wer einfach nur auf Ecchi aus ist, wo sich alle an den HauptChar ranmachen wollen und keinen Wert auf Story, Tiefgang und Spannung legt, darf hier zugreifen. Allen anderen würde ich von diesem Anime abraten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tammsen
Warum zum Teufel erwisch ich immerwieder Animes wo einer der Charaktere einen Schwester oder Bruderkomplex haben?naja egal.Nun erstmal zur Bewertung

Story:
Wer eine Handfeste Story erwartet mit Background der Charaktere ist hier vollkommen Fehl am Platz.

Charaktere:

Ausnahmsweise einmal trifft mann hier eine etwas andere Mischung von Chars an,welche ich persöhnlich zum Schießen fand.Grobgesehn trifft mann hier eine Schwester mit einem Schweren Bruderkomplex an,welche kaum Hemmungen hat und oft für Lacher sorgen durch ihre Bescheuerte Art und Weise.

Desweiteren ein Ziemlich abgedrehtes Bi Girl was komische Situationen verursacht und auch gelegentlich mal den Humor hervorhebt.

Alle anderen Chars spielen eher eine 2. oder 3. Rolle in dem Anime und kann mann vernachlässigen

Genre:
Alle Genre waren drinnen.Hervorgehoben wurden der Humorfaktor und der Ecchi Anteil.Zudem nehmen die Charaktere kein Blatt vor dem Mund und hauen ab und an Nette Sprüche raus die zum Humor nochmal beitragen.

Ergebnis:

Ich Empfehle diesen Anime weiter da er voll mit Humor ist und abgesehn vom Bruderkomplex recht gut umgesetzt wurde.

Viel Spaß ^(^-^)^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




yoshiluigi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
wie hier jeder schreibt , vielleicht ister schwul oder er ist gay XD

Spoiler!
wenn ihr in die kleine schwester verliebt seid und sie ein bisschen verrückt ist und denkt ihr seid blutverwandt , würde ich auch sagen warte , warte


ebenso kann man den anime nicht einfach mit dem größtem geheimnis in der ersten folge prahlen :D

ich liebe harem , comedy und ecchi , da es hier immer etwas zu lachen gibt :D und hier haben sich die macher selbst übertroffen :D beim intro bin ich schon fast umgekippt .

story gib ich 4 sterne , da hier zwar die story gut zusammenhängt aber die tatsache , wann die anderen einziehen fehlt oder die vorgeschichte von arisa fehlt :(

animation bombe :D

da ich mir die namen nicht gemerkt habe und spitznamen gegeben habe kommen die spitznamen
protagonist (akito) : witziger charakter , mit dem ich mich vergleichen kann. gelassen und abweichend. seine art mit den "problemen" fertig zu werden finde ich auch cool

kleine schwester (akiko) : schnell , direkt , ehrlich und verrückt. eigentlicher d-charakter in haremanimes aber hier hauptziel :D

die britin (ana) : keine emotionen und beleidigend wie verrückt. es gab keine folge wo ich da saß und mir nicht dachte : die britin ist so durch.
sie war auch mein lieblingscharakter.
Spoiler!
ihre bald bisexuelle seite wird perverser als das eigentliche ich :D


präsidentin : großer schauspieler und wild , ebenso direkt und nett... joa das wars

putzfrau (beste freundin) : sie wäre in regulären harems die hauptzielperson geworden aber hier eher hinten dran gestellt. persönlich finde ich sie sehr ernst mit einer lustigen seite.

arisa : knuffig , niedlich mit (meiner meinung nach) fiesen hintergedanken, was pläne mit der liebe angeht.



die musik wurde meiner meinung nach zu oft wiederholt. aber sie hat immer zu den sitationen gepasst

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Natro
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Öööhm ja, um eine Qualifizierte Meinung abgeben zu können zu diesem "Spektakel" bin ich wohl nicht qualifiziert... OMG was zum Geier..

Sicher man kann mir jetzt vorwerfen "was guckst Du son Zeug auch".. Jaaa keine Ahnung. ICH WURDE GEBLENDET.

Naja sachlich.

Genre: Es ist Harem, und Ecchi. Okay

Story: Ich habe keine blasse Ahnung ob da noch was gekommen wäre, aber das was ich in der erste Folge sehen durfte war Standardkost.
Trommelwirbel
Spoiler!
Die beiden "Haupt"protagonisten sind nicht verwannt so wie ich das mitbekommen habe. Touché


Animation/Charaktere: Ansich ja ganz ansehnlich... jetzt kommt das aber: wenn ich eines nicht leiden kann, NICHT, dann sind es Gesichter wo der Mund aussieht als hätte man ein Bügeleisen in die Fresse bekommen. Vll gefällt das manchen, aber mir gar nicht. Wenn das nur bei der Schwester wäre, ja gut, aber bei fast allen? Ohhh bitte nicht.
Ausserdem fande ich so ziemlich alle Anwesenden *zensiert*. Sehr enttäuschend. Und ja der Typ, ne. Also der Bruder, was fürn Lappen, oder soll das etwa schüchternheit ausdrücken und sexynes?

Musik: Ja? Wo? Achso, Musik! Ja da gab es welche, die nicht im Gedächtniss geblieben ist.


Jaja ich mache den Anime sehr schlecht, vll schlechter als er ist. Und vll eines Tages werde ich Ihn weiter gucken. Aber wer diesen Geschmack hat wird es sowieso mögen.

Stand: Abgebrochen (1)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Spoiler!
Eine eher unlogische Geschichte mit offenem Ende und es war einfach alles so zu erwarten wie es passiert ist. Und was mich auch total aufgeregt hat war Akito wie kann man so Homo sein wenn man sogar weiß das sie nicht blutsverwandt sein und nicht mit ihr eingehen und sagen wir mal sie wären blutsverwandt warum ignoriert es alle anmachversuche der Anderen vorallem vor der präsidentin die geht ja total ran und der macht nichts
Und in einer Folge als Proxer Stream steht tatsächlich als untertitel: "Warum bin ich (schwul durchgestrichen) so neugierig ..irgendwas" das war die folge mit den Badeanzügen^^

ABER!!! STOP!! trotz der ganzen negativen bemerkungen von mir sind mir die Charaktere wirklich ans herz gewachsen die passen einfach so gut zusammen weil jeder jeden ergänzt und auch von der Bewertung die ich Jetzt geben werde wird wenig negatives dabei sein:

Animation: Keine zucker, Kein gewackel, keine fehler, (Fazit Makellos)

Musik: Sehr Situations-Unterstreichend

Story: auch hier eher weniger story bezogen erst am ende lernt man die ganze frühere geschichte kennen wie es dazu gekommen ist das sie alle mit Akito befreundet sind.

Charaktere: Akito ist natürlich wie oben genannt entweder Homo oder schämt sich für was kleines in seiner Hose anders kann ich es mir nicht erklären, aber was die anderen angeht ist jeder Perfekt, denn jeder hat seine wirklich eigene persönlichtkeit:
-Anastasia Nasuhara: Lässt sich keine Emotion anmerken ist aber in wirklichkeit die die am meisten auf emotion geht

-Akiko Himenokōji Total von seinem Bruder bessesen und trotz allem respektiert sie ihn

-Ginbei Haruomi Sawatari: Schämt sich für ihren körper ist aber an sich eine sehr liebe (Jungenhafte) Person :DD

-Arashi Nikaidō: Haha wirklich ein Raubtier vorallem wenn sie in die nähe von Akito kommt entpasst ihr keine gelegenheit in irgendwie zu versuchen geil zu machen :DD

-Arisa Takanomiya: KAWAII!!!! einfach nur zu Knuffig wie sie immer weint , und vorallem die so ernahnte Verlobte von Akito und Hausmaeisterin des Wohnhauses. Sehr schüchtern aber einfach KAWAII
Vorallem die letzte szene als die nackt unter Akitos bettdecke war haha eine " Angewohntheit " :DD

-Kaoruko Jinno: Sie arbeitet mit Akito zusammen für einen Buchdruckhersteller und schreiben hauptsächlich Romane, doch sie denkt das Akito durch diese Romane " Verbotene Liebe" (Zwischen Geschwistern) nur versucht seine gefühle für die schwester auszudrücken und versucht deshalb mit allen mittel ihn auf eine andere spur zulenken selbst wenn sie sich selber dafür opfern muss;D

Fazit:Und wie man sieht hat jeder Charakter etwas besonderes trotz allen negativen stellen ein Meisterwerk an anime das sich nicht durch kleine dinge wie "Akito" verschlechtert und deshalb bin ich sehr froh diesen anime angeschaut zu haben ^^ Hoffe es geht irgendwann mit ihnen weiter^^

MfG OniichanKenny^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fireman7196
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
der anime hat viel für sich baer es gibt auch ein paar negative dinge. zuerst aber eine sahce die ich einfach nciht verstehe: warum wird das opening manchmal erst nach der halben folge gezeigt??ß es heißt ja schließlich opening oder nicht. der anime selbst war ganz lustig gemacht. das genre war eingehalten aber die story war etwas schwach, heißt es gab keinen richtigen faden den man folgen konnte. die animtationen waen aber wieder ziemlich gut. punkten tut der aniem vor allem aber durch seine charaktere. schade ist hier , dass auf jeden der charaktere eingegangen wird nur auf die präsidentin nicht so richttig. warum trägt sie die augenklappe und warum manchmal ne farbige kontaktlinse??? das hätte ich gerne gewusst. dafür hatte aber jeder charakter seine eigenheiten keiner war gleich. nebencharaktere gab es kaum bis auf vlt die beiden freundinnen von akiko. nur die musik war wieder nicht so meins. wie oben erwähnt stört es mich schon etwas wenn das opening erst nach 12 minuten eingespielt wird. das ende war wieder sehr gut aber echt sehr ofen wenn nciht sogar schon für nen 2te staffel ausgelegt.

mein fazit: der aniem ist allemal sehenswert und hält eineige überraschungen bereit. er ist allerdings nur für leute die mal einen lustigen aniem sehen wollen ohne ernstghaftigkeit oder richtige spannung.

zum ende: ich hoffe sehr auf ne 2te staffel, den am ende sagt ja akito selbst in seinen gedanken das das erst der anfang war. außerdem gibt es noch zu viele fragen um beispielsweise die präsidentin.
Spoiler!
auch das am ende erwähnt wird das akiko und akito gar nicht blutsverwangt sind muss weiter gezeigt werden. ich meien was tut akiko bitte wenn sie das erfährt: ihrer liebe und dem wunsch zu heiraten steht gar nichts im weg. auch das akito dieser inzest-lovestory-autor ist weiß akiko noch ncith auch das schreit nach einer fortsetzung also liebe macher macht euch mal ran

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




kovN
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Onii-chan Dakedo Ai Sae Areba Kankeinai yo ne! hat mir sehr gut gefallen. Wenn man sich mal die Genreangaben ansieht, erkennt man das es die typische Zusammenstellung von Haremanimes ist. Comedy, Ecchi, Harem (und Romance). Da sollte man sich schon bewusst sein, was man sich angucken will. Der Anime verspricht nicht zuviel, und auch nicht zu wenig.
Ich bin nach der ersten Folge schon positiv überrascht worden, weil ich es mir ganz anders vorgestellt habe.

Zum Genre:
Das Genre ist wie angegeben. Man könnte meinen, Romance kam vielleicht etwas zu kurz, vielleicht auch gar nicht. Finde ich ein bisschen Schade, kann man nichts machen. Am besten war Comedy. Es gab Szenen, bei denen ich mich vor Lachen nicht mehr eingekriegt habe. Nicht Nasuhara, sondern Akiko sollte Komiker werden.
Ecchi, muss ich sagen, ist nicht das üblich bekannte Ecchi(Protagonist rutscht GANZ zufällig aus und grabscht dabei 6 Mädchen an die Brüste). Hier ist das weniger. Erstaunlich wenig. Fast zu wenig um es aufzulisten aber auch zuviel um es wegzulassen. Finde ich aber gut, wie es hier gestaltet ist. Ich mag Ecchi nicht sooo gern. Gerade, da es fast immer ein Anzeichen für einen überaus *tollpatschigen*, perversen Protagonisten ist. Ecchi ist zusammen mit Harem und Comedy eine gefährlich Mischung. Zusammen ergibt es (oft), wie oben bereits erwähnt, einen typischen Haremanime.

Zur Story:
Story ist nicht wirklich gegeben. Dazu kann man nicht viel sagen, gibt ja nichts wozu man was sagen könnte.
Die Geschwister Akiko und Akito waren 6 Jahre getrennt. Nun ziehen sie wieder zusammen. Akiko, die ihren Onii-chan über alles liebt, hat sich das allerdings ganz anders vorgestellt. Denn in dem Wohnheim leben auch noch 3 andere Mädchen, die Akiko die Arbeit erschweren.

Zur Animation:
Ein moderner, schöner Zeichenstil. Flüssige Animation. Die Gesichtsausdrücke von Akiko waren himmlisch.

Zu den Charakteren:
Ich war von den Charakteren am meisten überrascht - positiv. Alle waren sehr unterhaltsam und überaus lustig. Vor Allem Akiko. Ihre Annäherungsversuche haben mich immer wieder zum lachen gebracht. Das Beste kommt zum Schluss. Der Protagonist.
Akito hat mich sehr erfreut. Denn anderes als in fast allen Harems ist der Protagonist hier kein total perverser Versager. Das hat mich am meisten gefreut. Es ist nicht einfach einen Haremanime mit diesen Voraussetzungen zu finden. Er ist zwar auch kein "Badass", aber das ist mir egal, solange er nicht sowas wie Takeru Ooyama aus Maken-Ki ist.
Spoiler!
Was seine Gründe für sein abstinentes Verhalten auch sein mögen, wir werden es wohl nie erfahren. Vielleicht ist er ja schwul.


Zur Musik:
Ok. Musik ist für mich immer schwer zu beurteilen. Normalerweise geb ich 3 Sterne, weils einfach auch geschmackssache ist. Der eine hört HipHop, der andere Heavy Metal. Außerdem habe ich noch keine OPs und EDs gehört, die mich brechen ließen. Hier war das Opening und Ending aber mal besser als woanders. OP und ED zählen für mich am meisten. Knapp 4 Sterne.


Wie bereits gesagt, hat mir der Anime gut gefallen und empfehle ihn daher auch. Ich finde 9 Sterne sind zuviel, aber 8 auch zu wenig. Ich würde 8.5/10 vergeben. So wie der Anime endete, denke ich nicht, dass es noch eine 2. Staffel geben wird.
Ganz klar war der Anime sehenswert und etwas kurzes zur Unterhaltung.

-kovN

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zeroena
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Typisch Harem, man weiß also auf was man sich einlässt ^^

Trotzdem finde ich sticht dieser Anime komplett herraus!
Im normalen Haren kommen die Weiblichen personen nach und nach dazu, hier sind sie alle schon direkt von anfang an vorhanden. Da holt der Anime auch seine stärke hervor denn anstatt jede 2 folgen eine neue "Potenzielle Spielgefährtin" zu bekommen auf die der Anime komplett eingeht und die anderen dezent vergisst sind stets alle im vordergrund sodass es von anfang an ein lustiges Chaos ist indem alle gleichberechtigt sind ^^

Ein weiterer Vorteil dadurch ist, dass man die personen von anfang an kennenlernt und von Folge 1 direkt mitverfolgen kann wie sich alle untereinander ausspielen wollen, sich vorteile ergattern usw.
Die "Machtkämpfe" die jede auf ihre art und mit Ihren stärken austrägt ist echt gut gemacht und mit jeder weiteren Folge lernt man die Charaktere besser kennen und generell ist alles vertretten z.B dir ruhige leicht höchnäsige die insgeheim sehr schüchtern ist, die beste freundin die mehr will, die draufgängerische männervernascherin, die chefin(!) die alles misversteht und einen versucht auf den richtigen weg zu bringen und...naja und eine schwester die ihren Bruder liebt ^^"
...aber dazu mehr im Anime selbst :D


Der Anime selbst ist sehr lustig, allein durch die verschiedenen Arten der Charaktere und deren tägliche erlebnisse sind herrlich lustig und zudem kommt noch das "i-tüpfelchen" (oder wie mans schreibt xD) des Animes...die Redensart!
Hab noch nie einen Anime gesehen der allein durch die Konversationen so dreckig war xD Was teilweise gesagt wird ist echt unerwartet und deshalb lustig :D (keine sorge, geht nicht unter die Gürtellinie oder ist übertrieben Sexistisch)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden