Detail zu Code:Breaker (Animeserie):

7.66/10 (1802 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Code:Breaker
Eng. Titel CØde:Breaker
Jap. Titel Code:Breaker (コード ブレイカー)
Genre Action School Seinen Superpower Violence
FSK
SeasonStart: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Tomo Ni Fansubs
de Taiyo-Subs
de Sephiroth Fansubs
de Rirakkusu-Subs
de New Subs
de GenX Subs
de BlueNova
IndustrieKeine Unternehmen eingetragen.
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Sakura Sakurakoji ist ein Mädchen, das einen sehr starken Sinn für Gerechtigkeit besitzt. Eines Tages wird sie Zeuge, wie im Park eine Gruppe von Menschen in lodernden blauen Flammen den Tod findet. Der Täter ist ein Junge namens Rei Ogami, der sich am nächsten Tag als Sakuras neuer Klassenkamerad vorstellt! Zunächst streitet er alle Vorwürfe Sakuras ab, doch bald findet sie heraus, dass Ogami ein „Code:Breaker“ ist. Als solcher und mit einer besonderen Fähigkeit ausgestattet, löscht er im Auftrag der Organisation „Eden“ die Leute aus, die das Gesetz nicht erreichen kann. Doch Ogami steht nicht allein und schon bald lernt Sakura noch mehr Code:Breaker kennen - und wird immer tiefer in die Reichweite von Eden gezogen…

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Die neuesten Kommentare:





sheikh14
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Normalerweise schreibe ich keine Kommentare, aber hier war es einfach nötig! Der Anime ist zwar gut und sehenswert, aber es wurden viele Hintergrundinformationen nicht ausgeführt, nur eingeleitet oder ganz weggelassen. Aber, was mich absolut gestört hat, war das Ende!

Spoiler!
Hutomis Ansicht war an sich richtig, dass man nicht sinnlos Leute töten soll, um irgendwann selbst zu verrecken, macht doch Sinn! Wieso er 1000-e Menschen umbringen wollte und alle Seine Werte über Bord geworfen hat macht auch keinen Sinn für mich, es gab keine plausible Erklärung.
Als er dann stirbt, sagen alle, wir machen das schon und ich dachte sie werden den Premierminister töten, aber nein, sie lassen ihn einfach laufen, spielen wieder seine Mordinstrumente und töten wahllos Leute. Obwohl sie gesagt haben, sie verstehen Hitomi und wollen die Code:Breaker bekannt machen, machen sie einen Scheissdreck. Ausserdem vertrauen sie alle wieder Heike, lassen Sakura allein zurück nach dem Motto scheiss drauf u.s.w.


Sorry, aber dieses Ende macht keinen Sinn und hat mich so aufgeregt! Wie konnte man aus einem so eigentlich ziemlich guten Start und etwas lückenhaftem Mittelteil nur so ein scheiss Ende zaubern???

Spoiler!
Punkte die mich gestört haben war Sakura, die sich vor alles und jeden wirft, dieser Scheiss Bibelspruch, den sie leider auch im Manga bei jedem move aufgesagt haben und dieser random Eistyp, dessen Dasein ein einfaches Rätsel war, ist und blieb. Ausserdem sagt Sakura, dass sie Böse hasst, ist aber in der Yakuza involviert.

Haha, ich hab mich gerade mit dem Kommentar gut abgeregt. ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SilicatePika
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Echt toller Anime.
Das Genre stimmt die Animationen sin sehr gelungen und die Charaktere spannend mitzuverfolgen.
Die Story ist einfach genial und man muss vom Anfang bis zum ende einfach mitfiebern. Es war immer abwechslungsreich und hat sich wie ich finde, nicht unnötig in die länge gezogen.

Spoiler!
das einzige was ich bedauernswert finde ist das nur sehr wenige Hintergrund Situationen bei den Charakteren erzählt werden. Auch bei der "Hauptheldin" Sakura erfährt man zwar das sie Blutüberströmt vor dem Haus ihrer Adoptiveltern gefunden wurde, aber man hat keine Ahnung wie es dazu kam.


Es ist wirklich schade das ein so guter Anime so unbekannt ist, und ich freue mich für alle die ihn finden und genauso genießen wie ich.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Code:Breaker ist ein etwas seltsames Einzelwerk, welches bis jetzt noch keine Fortsetzung gefunden hat, obwohl das Ende relativ offen gehalten worden ist.
Was mir insgesamt am Ende besonders Aufgefallen ist, sind die vielen seltsam wiedersprüchlichen Elemente innerhalb des Anime, im Wechsel von Ernsthaftigkeit, Alberheit und einem Hauch von pilosophischem Anspruch.

Bei den Kategorien kann Code:Breaker ganz gut abschneiden.
Die Genre sind soweit erfüllt, bis auf die Tatsache das es für mich nichts mit Seinen zu tun hat.

Die Bilder und Animationen sind gut, hier darf es ruhig 5 Sterne sein für 2012.

Die Musik ist auch ok, aber nichts außergewöhnliches.

Besser wird es bei den Charakteren, von denen die meisten etwas Hintergrund und Motivation für ihre Handlungen bekommen. Davon ausgenommen ist die weibliche Hauptperson, welche mir auf dauer etwas auf die Nerven ging mit ihrem seltsamen Verhalten sich vor alles und jeden zu werfen. Beim männlichen Protagonisten ist es etwas besser, auch wenn dessen Charakter etwas zu sehr in seiner Rolle als kalter Rächer eingezwängt ist.

Die Story ist wie schon kurz angerissen etwas wiedersprüchlich, denn es gibt hier und da Elemente die lustig sein sollen und auch wieder Teile wo etwas tiefergründig geschürft wird. Ich hatte so den Eindruck man wollte hier etwas zu viele Elemente miteinander verknüpfen und hat ein wenig geschludert. Deshalb wirkte das ganze für mich etwas unrund und da auch die Grundidee keine wirkliche Inovation war kann ich mich hier nicht allzu zufrieden zeigen.
Das überdramatische Ende war mir dann auch irgendwie etwas zu viel des guten und ich habe es mit etwas Metalmusik unterhaltsamer gemacht...

Insgesamt ein technisch gutes Werk, welches leider an zu wenig Neuen Ideen und holprigen übergängen von Stilmitteln stolpert. Das der Protagonist seine tolle Catchphrase andauernd aufsagt ist auch kein so gelungener Punkt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




jelly-chan
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Geiler Anime! Ich war schon länger auf der Suche, nach so einem Anime! (Hätte mich zwar mehr auf Romance gefreut, ist aber bei dem Anime nicht schlimm!!)

Die Story ist total geil aufgebaut und ich wunder mich, warum es so unbekannt ist.. Ich finde, es sollten sich mehrere Leute diesen Anime angeschaut haben!

Animation und Bilder einfach genial!!! Ich find es immer noch so geil, was für Kräfte jeder einzelne hat und wie die eingesetzt werden!

Das negative.. Warum gibt es nur eine kurze Staffel? Nur weil es so unbekannt ist und viele es in Japan nicht mögen..? Total unverschämt -.-!!

Charaktere auch genial und ich finde es gut, dass meistens gezeigt wurde, wer welcher Code Breaker ist! Was ich aber nicht verstehen konnte..
Spoiler!
Warum ist Ogami am Ende nicht mehr zu sehen bzw. verschwunden..? Für mich ein totales offenes Ende...


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Gutzocker
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich fand ihn sehr gelungen und es ist ein sowohl unterhaltsammer als auch spannender anime.

Spoiler!
Aber..... ich fand schade, dass zum beispel nicht nochmal weitere interaktionen mit der klasse gab, sondern quasi die nur am anfang im mittelpunkt stand und nach dem kampf wo er lost geworden ist um die klasse zu beschützen einfach außen vor gelassen wurde.
UND das ende war fand ich zu offen für eine staffel :D ich warte auf die nächste bzw. hoffe das es eine nächste gibt weil da einfah ne menge fragen ohne antworten geblieben sind.

Trotz all dem empfehle ich jedem nur ausdrücklich, Code:Breaker zu gucken weil an sich ist er wirklich sehenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Blackmuffyn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Guter Anime ! :)

Code:Breaker ist auch eine klasse für sich, interessante Story und wirklich gute charaktere !^^

Genre: Fand ich schon alles passend, war jedenfalls alles für mich drin :)

Story: Fand ich auch gut,mir hat die grundidee ganz gut gefallen nur einige gründe warum etwas passiert fand ich komisch? weiß nicht wie ich es beschreiben könnte jedenfalls...Blödes offenes ende !

Animation/Bilder: Fand ich auch gut !

Charakter: Ich fand alleeig. recht symatisch,Fand alle richtigklasse und mochte auch alle auf ihre art :D

Musik: Fand ich auch gut pssent.

Fazit: Im grunde ist Coder:Breaker ein echt guter Anime und ich empfehle ihn uch wirklic weiter aber ich finde aus der Story hätte man einiges mehr machen, gerde zum Ende hin.dennoch fin ich ihn Klasse
x3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Crystal-nyao
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich liebe diesen Anime soo sehr! Es ist mit abstand der beste den ich je gesehen hab, es ist schade dass er so unbekannt ist, ich empfehle ihn auf jeden Fall! Am allerbesten finde ich die Charaktere, so viele verschiedene Charaktere man muss mind. einen von ihnen lieben! (In meinem Fall ist es Toki <3)
Ich habe mir auch den Manga gekauft und der ist sogar noch besser. Den ANime habe ich allen möglichen Leuten empfohlen und werde ihn auch noch weiter empfehlen, ich hoffe so sehr (auch wenn das wahrscheinlich nicht möglich sein wird) das ein weiterer Teil des Mangas oder eine zweite Staffel rauskommt, das wäre für mich sooo cool !!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Daniiela
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde diesen Anime total gelungen. Am meisten musste ich am Ende heulen und als der Hund gestorben ist. Das ist sogar einer der Animes wo KEIN " Romance "in der Genre hat wo ich heulen musste. Natürlich hat dann Hitomi auch verstanden das es falsch war so weiter zu machen.

DieGENRE passt perfekt, alle Kategorien waren enthalten. Natürlich war im Manga " Romance " mit ein bezogen. Aber auch da es im Anime in der Genre nicht stand, war dennoch ein bisschen mit eingebaut.



Die STORY und die CHARAKTEREN waren mir am Anfang dennoch echt schwierig zu verstehen. Ich tappte die ganze Zeit im dunkeln und konnte nicht vorhersagen wie die nächste Folge aussehen würde aber ich verstand Sakura sie wollte nicht das unschuldige generell auch böse Menschen starben den man könnte sie ja auch ihrer Meinung nach umstimmen aber auch zum Teil verstand ich Ogami. Er tötete die bösen um für Gerechtigkeit zu sorgen.
Spoiler!
Zwar tat er immer so kalt aber als seine Klassenkameraden für ihn eine Willkommens Party gemacht haben hatte er sie alle in sein Herz geschlossen. Und Toki hat mir auch sehr leid getan... Naja seine Schwester kennt ihn und bzw. auch wieder nicht, und daran ist der Vater/ Premierminister schuld. Er hat sogar auf paarmal versucht seinen Vater umzubringen damit seine Schwester endlich frei ist. Aber er schaffte es nicht. Hitomi kann ich deshalb sehr nachvollziehen, der Premierminister wollte ihm nicht zuhören das er das beste für seine Freunde Kameraden wollte und eine bessere Welt stattdessen wollten sie ihm töten als ob nichts were... Das war das einzige was er wollte. Das er dann doch dem Premierminister töten/ verletzten konnte hat er für mich schon etwas erreicht. Schade dass er am Ende aber starb. Heike ist für mich ein Mysterium, ich hätte echt nicht erwartet dass er die Code:Breaker verraten würde und das er Rui verletzen würde. Aber natürlich wurden wir hinters Licht geführt und es war alles nur ein Trick von Heike glaube ich. Als ich das herausfand war ich echt mehr als geschockt. Und lachen müsste ich auch sehr oft z.B als Toki Lost war und sich über die nicht Augenbrauen von Heike lustig gemacht hat.




Die MUSIC hat gepasst und wenn man den Manga liest kriegt man eh viel mehr raus. Was ich jetzt auch machen werde.




Also bis zum nächsten Kommentar lg Daniiela

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Salumae
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alles in allem eigentlich ein Anime nach meinem Geschmack, zumindest was Genre, Animation, Musik (Intro hat mir gut gefallen) und Story(-ansatz) anbelangt.

'Eigentlich', denn Abzüge gibt's von mir ganz klar in der Story, was schade ist, denn die Story (Grundidee) ist recht interessant und spannend, wenn da nicht... ja wenn da nicht die Charakterentwicklung von....

Spoiler!

...Hitomi gewesen wäre, die für mich absolut nicht nachvollziehbar war - da ging es mir ähnlich wie den Code Breakern selbst "...was ist passiert Hitomi?!"

Hitomis Seitenwechsel konnte man gut nachvollziehen, dass er nach seinen Erkenntnissen nicht weiter für 'Eden' tätig sein wollte etc.

Dass das für ihn im Umkehrschluss bedeutet ALLES niederzustrecken, selbst die, die er eigentlich schon immer schützen wollte ist jedoch absolut absurd und wird durch fadenscheinige Erklärungen und Erläuterungen seinerseit auch nicht plausibler. Von jetzt auf gleich hat er einfach sämtliche Überzeugungen und Werte (die nichts mit irgendeiner Einrichtung/Regierung zu tun hatten) über Bord geworfen.
Das war einfach so unlogisch, dafür hasse ich diesen Anime.

Ich wäre so gerne im "Team Hitomi" gewesen! :(

...und bin's dennoch irgendwie

Da kann ich mit zwiespältigen, undurchsichtigen Charakteren wie Heike besser umgehen.


Sollte es eine zweite Staffel geben, bin ich gespannt wie sich das entwickelt....

Spoiler!
Am Ende hat mich nicht etwa gestört, dass es offen war sondern, dass sich das Team mehr oder weniger sang- und klanglos aus dem Staub gemacht hat und Sakura alleine dasteht. Auch ich dachte die Beziehung zwischen Sakura und Ogami hätte sich nach dem Erlebten soweit gefestigt, dass es wenigstens für einen Abschied reicht.


Naja Ogami macht lieber 'nen Französischen...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe den Anime schon etwas länger auf meiner Liste, habe ihn bisher aber noch nicht angeschaut. An sich klingt die Beschreibung auch nicht so anders als einer der vielen Shounen-Anime, von daher hat er mich auch nicht besonders gelockt. Und doch hat mich dieser Anime dann positiv überrascht.

Die Genre werden hier alle erfüllt, wobei School gegen Ende kaum mehr vorhanden ist, Violence dafür, besonders am Anfang, sehr viel. Hier passt auch alles zusammen, von daher kann ich auch nicht meckern.

Die Story hat eigentlich sehr gut gestartet, hat von Anfang an mein Interesse geweckt und obwohl sie ziemlich ernst war, musste ich das ein oder andere Mal schmunzeln. Sie hat es sogar geschafft, mich zweifeln zu lassen, welche Seite denn überhaupt wirklich die "Böse" war und welche die "Gute".
Spoiler!
Und ganz ehrlich, ich bin noch immer dafür, dass Hitomi recht hat. Ich kann seine Gedanken und sein Handeln vollkommen nachvollziehen und auch wenn ich nicht gutheißen kann, dass er tausende von unschuldigen Menschen in den Tod reißen wollte, so tut er mir einfach nur leid. Er wollte sich, aber auch vorallem den anderen Code: Breakern zu einem besseren Leben verhelfen und das rechne ich ihm hoch an. Der Premierminister hingegen ist einfach nur scheiße und ich hätte ihm keine Träne nachgeweint, wenn er gestorben wäre. Ich finde das Ende persönlich sowieso absolut unbefriedigend. Hitomi muss sterben ohne wirklich etwas erreicht zu haben und die anderen Code: Breaker machen weiter wie bisher. Das gefällt mir nicht >.< Den allen kann doch nicht so egal sein, was aus ihnen und den zukünftigen Breakern wird?


Obwohl ich absolut begeistert von den meisten Charakteren bin, kann ich hier nicht die volle Punktzahl geben. Das liegt einfach daran, dass sie zwar gut gemacht sind, jedoch in den wenigen Folgen nicht genug auf sie eingegangen werden kann, um sich wirklich in jeden einzelnen hineinzufühlen.
Spoiler!
Ich nehme jetzt mal zwei verschiedene Beispiele.
Was wissen wir also über Ouji oder Yuuki? Im Grunde gar nichts!
Bei Hitomi hingegen haben wir sehr viel über seine Vergangenheit erfahren, wodurch man seine Persönlichkeitswandlung und sein komplettes Handeln nachvollziehen kann.

Natürlich kann man nicht auf die Vergangenheit jeder Figur so genau eingehen, besonders nicht in 13 Folgen, aber da die Code: Breaker am Ende gegen Hitomi, ihren jahrelangen Freund handeln, wäre es ganz interessant gewesen zu erfahren, warum sie das tun. Sie waren schließlich auch bereit ihn zu töten, wenn es ausgeartet wäre. Und außerdem frage ich mich immer noch, wer der Junge bei Hitomi war? Einfach ein Kind, das sich ihm angeschlossen hat? Über den haben wir doch wirklich rein gar nichts erfahren? Er war -plopp- einfach da und dann auch schon wieder weg...
Ansonsten... die Jungs waren einfach absolute Weltklasse, alleine dafür hat der Anime schon fast die neun Sterne verdient :P Meine beiden Lieblinge sind ganz klar Hitomi und Yuuki <3
Sakura... war auszuhalten. Ich mag weibliche Protagonisten generell nicht so gerne, weil sie meistens einfach nur daneben stehen, die Feinde bzw. Verbündeten bequatschen und nichts tun um einzugreifen (und falls sie letzteres doch tun, bringen sie sich damit nur in Gefahr...) Die übliche Leier eben ;D

Ansonsten hat alles gepasst und ich hatte meinen Spaß, damit gibt es satte 9/10 Sternen, für diesen Toptitel ^____^
Liebe Grüße,
Blue

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!