Detail zu K (Animeserie):

8.38/10 (7975 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel K
Japanischer Titel K-プロジェクト
Synonym K-Project
Synonym KTV
Genre Action Comedy Drama Fantasy Magic Martial-Art Mystery School Superpower Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Miyu-Subs
de Kurai-Fansubs
de Endless-Dream Subs
Industrieen Viz Media (Publisher)
jp The Klockworx Co., Ltd. (Producer)
jp Starchild Records (Producer)
jp Mainichi Broadcasting System (MBS) (TV-Sender)
en Madman Entertainment (Publisher)
de KSM (Publisher)
en Kazé United Kingdom (Publisher)
jp GoRa (Producer)
jp GoHands (Studio)
jp Chubu-Nippon Broadcasting (TV-Sender)
jp BS-TBS (TV-Sender)
jp Bandai Channel (Streamingdienst)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Asahi Production (Studio)
jp Animax (TV-Sender)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yashiro Isana (Shiro) wird urplötzlich in die Auseinandersetzung vermeintlich verfeindeter Gruppen hineingezogen, dabei ist er eigentlich nur ein normaler Schüler in der Vorbereitung auf das Schulfests der Ashinaka High School. In der Welt herrschen sieben Königreiche, deren Herrschafts- und Territorialansprüche fortwährend in „Kriegen“ verteidigt werden. Welche Rolle spielt Shiro bei alldem?

(Quelle: KSM Anime)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Alle Personen anzeigen
Autor
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
13 K Project – erstes deutsches Volume erscheint im August
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
7413 22.06.2017 23:37 von mavi
18 K: Seven Stories – Film-Projekt erscheint im Sommer 2018
von Puraido in Anime- und Manga-News
13829 11.04.2017 12:36 von dark-phoenix
3 Director's-Cut von K: Return of Kings' Schlussepisode: nicht ausgestrahlte Szene
von RamboJack in Anime- und Manga-News
5143 05.01.2016 08:18 von Ryougi-Shiki
78 K: Return of Kings – neuer Teaser zur zweiten Staffel!
von Layna in Archiv: Newsecke
40418 03.10.2015 23:35 von skrabob
2 K: Return of Kings – Manga-Adaption endet im Februar
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
4231 23.08.2015 18:00 von Sakura-Chan...
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




CookiesCreed
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bevor ich mir diesen Anime anschaut habe, war ich etwas zwiegespalten, da ich nicht immer gute Kritik darüber gelesen habe (nicht hier).
Nachdem mir youtube allerdings ein paar coole Anime-Videos empfohlen hat und da auch Szenen aus K dabei waren, wurde ich dann doch neugierig auf diesen Anime.
Zu meiner Bewertung...

Genre: Es wurde jedes Genre abgedeckt, wobei ist Ecchi doch hinzugefügt hätte ^_^
Das steht schon in der 2. Staffel dabei, ich bin gespannt hahaha xD...naja, eigentlich bin ich kein Fan von zu viel Ecchi...Mal sehen wie meine Bewertung dann ausfallen wird.

Story: Die Story hat mich am Anfang sehr verwirrt und ich war mir nicht so sicher, worum es überhaupt geht - wahrscheinlich liegt hierin der Myster-Teil ...
Je mehr man jedoch schaut, desto klarer ziehen sich diese losen Fäden, die man planlos in den Händen hält, zusammen. Letztendlich ist eine schöne Story geworden.

Animation/Bilder: Ich war sehr angetan von der Animation, schönes Tempo in den Kampfszenen und schöne Szenerie an sich ^_^

Charaktere: Wie gesagt, am Anfang ist man etwas verwirrt und kann auch nicht so richtig eine Verbindung zu jemanden aufbauen, da alles etwas undurchsichtig ist. Die Hintergrundgeschichte vieler Charaktere interessiert mich sehr, vor allem würde ich gerne mehr über Kuroh erfahren oder Neko (ist die einfach so entstanden???). Trotz all der Fragen, die mir alle im Kopf noch umherschwirren, fand ich die Charaktere alle sehr schön ausgearbeitet, sehr individuelle Persönlichkeiten mit einem kleinen Hau...perfekt ^_^

Musik: Die Musik fand ich wirklich nicht schlecht, hat schön die Geschichte untermalt ^_^

Fazit: Ein schöner Anime, vielleicht nicht als ersten Anime empfehlenswert, da er etwas verwirrend ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




DerUnkreativist
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
K

Ich bin durch Zufall auf diesen Anime gestoßen und wollte jetzt einfach eine Review zu K schreiben.

Die Durchschnittsbewertung werde ich getrennt von den Sternbewertungen vergeben. Dazu noch bewerte ich nach dem 10er System (und runde Notfalls auf)

Genre:

An sich ist dort alles drin und kommt auch gut zur Geltung. Das School-Genre kommt, meiner Meinung nach allerdings nicht wirklich zur Geltung. Damit meine ich, ja es spielt ab und zu in der Schule, aber es ist nicht wirklich so vertreten, wie in "wirklichen" School-Animes.

9 Punkte = 4,5 Sterne = ~ 5 Sterne


Story:

Anfangs ist die Story recht wirr und nicht wirklich verständlich aber mit der Zeit kommt man immer mehr in die Story rein. Die Story selbst ist recht komplex und sehr Interessant. Also für alle, die die ersten Folgen verwirrend und unlogisch finden, guckt weiter! Es lohnt sich c:.

9 Punkte = 4,5 Sterne = ~ 5 Sterne


Animation:

Die Animationen waren super. Vor allem der Rot-Blau-Stil sieht sehr gut aus und gibt der ganzen Story die richtige Atmosphäre. Die Animationen selbst waren recht flüssig und der Zeichenstil der Figuren sah auch gut aus.
Die CGI-Effekte in den Kämpfen, fand ich (wie z.B. bei Fate/Zero UBW) immer sehr gut, da sie mit den Rot-Blau-Stil und den Kampfstil passten.

Insgesamt fand ich die Animation super ^^.

10 Punkte = 5 Sterne


Charaktere:

Die Charaktere waren auch nicht schlecht. Ja, die Gemütstypen hat man sicherlich schon mal gesehen, aber Hand auf's Herz: Kann man denn noch "neue" Charakter erschaffen? Deshalb, K hat viele unterschiedliche Charaktere, die alle auch zur Story passen und verhältnismäßig gegenüber anderen Animes auch ein wenig "tiefe" haben.

Btw fand ich Shiro als Charakter cool, er war nicht so ein 0815-OP-Protagonist c:.

Deshalb solide:

8 Punkten = 4 Sterne




Musik:

Intro/Outro habe ich immer geskippt (mache ich immer außer bei OP's, die mir wirklich gefallen).
Die Hintergrundmusik von K fand ich aber sehr geil, es passte einfach perfekt zum Stil. Allgemein hat es diese ganze Atmosphäre einfach nochmal abgerundet.

9 Punkte = 4,5 Sterne = ~ 5 Sterne


Fazit

K Ist ein toller Anime (zumindestens die erste Staffel), denn ich auch jedem Empfehlen kann. Besonders die Atmosphäre ist einfach der Hammer und die Story wird auch sehr komplex und interessant^^. Allerdings können die ersten Folgen auch 'ne leichte Qual sein, da man einfach noch NIX aber auch GAR NIX versteht. Dennoch kann Ich mit gutem Gewissen dem Anime

9 von 10 Punkten


geben. Vielleicht ist das übertrieben, ich finde aber, dass es passt ^^.

Ich hoffe ich konnte helfen c:


Ps: Die Größensettings etc. haben rumgebuggt, deshalb Entschuldigung, falls alles etwas krumm und schief aussieht :s.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KingFlauschy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das wird mein erster Kommentar also bitte habt erbarmen XD.

Der Anime ist einer meiner Lieblings Anime und ich werde etwas voreingenommen an diesen Kommentar ran gehen.

Das Genre:
Ist meiner Meinung nach perfekt getroffen, also es war alles drin was angegeben ist und wurde auch gut umgesetzt. Ich meine was will man mehr.

Die Story:
Man steht am Anfang vor ein paar offenen Fragen und es kommen noch mehr Fragen auf, aber wenn man sich auf den Anime einlässt und mitfiebert was die meisten wohl getan haben, wenn sie so sind wie ich kann man auch an der Story nichts bemängeln. Ich gebe zu, die ersten zwei Folgen sind verwirrend aber es lohnt sich weiter zu schauen.

Animationen/Bilder:
Ja was soll man dazu sagen, ich finde es immer schwer so etwas zu bewerten, weil jeder was anderes mag aber ich finde den Zeichenstile sehr angenehm und er ist mal was anderes (kurz: ich war begeistert) aber das muss jeder selbst wissen. Schaut es euch einfach mal an.

Charaktere:
Und nun werte Damen und Herren, kommen wir zu meinem Höhepunkt in diesem Anime. Ich fand die Charaktere einfach mega Geil und mit Geil meine ich Geil, da man teilweise echt überrascht wird im laufe der Story und man auch andere Charaktere gut rüber gebracht bekommt. Aber so wie bei allem anderen auch ist das nur eine Persönliche Meinung und jeder ist frei etwas anderes zu denken.

Die Musik:
Auch hier wieder etwas, was jeder für sich wissen muss. Ich finde die Musik sehr passend und gut getroffen und man kann sie sich auch so anhören (was ich nicht bei vielen Anime finde). Es kommen Erinnerungen hoch, wenn man die Musik hört wo auch immer und wenn es nur Zufall ist, dass man sie hört weiß man ah K.

Ich hoffe ich konnte euch mit dem Kommentar helfen.
Falls ihr euch nicht sicher seit ob K was für euch ist schaut einfach mal rein. Ich finde es lohnt sich:)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ForThoseWhoHaveNoNames
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Alle genannten Genres sind vertreten, wobei der Schulteil vermutlich nicht hinzugefügt werden müsste, da er im Wesentlichen ersetzbar war.

Story:
Zunächst war ich sehr verwirrt, aber man muss dem Anime die Chance geben, sich zu erklären. Ich denke, diese Verwirrung hat den Mystery Teil ausgemacht. Sobald klar war, worum es ungefähr geht, schien der Mystery Teil eher zu verschwinden. Aber zurück zum eigentlichen Thema. Die Story ist gut gemacht. Sie hat Plot Twists und ist sehr kreativ.
Was mich persönlich angesprochen hat war, dass man sich nicht nur an Fantasy gehalten hat, sondern diese quasi auf historische Ereignisse aufgebaut hat.

Animation:
An der Animation ist nichts auszusetzen. Sie ist sehr solide. Da ich aber ein Fabel für stärkere Wiedererkennungswerte habe, muss ich diese Animation hier kritisieren. Durch ihre doch sehr normalen Charaktere (Eher shoujo angehaucht) ziehe ich an dieser Stelle einen Punkt ab.
Was mich jedoch beeindruckt hat, waren die Farbspiele.Sie haben die Charaktere wettgemacht. Vor allem dabei haben mir die Farbspiele im roten Bereich gefallen.

Charaktere:
Auch hier gibt es nur wenig Auffälliges. Es gibt einige Charaktere, die herausstechen, aber vor allem der Protagonist ist eher ein schwacher Charakter. Zum Ende der Staffel hin ist sein Charakter aber definierter geworden. Trotzdem hatte ich eher weniger Gefallen an den drei Protagonisten.

Musik:
Die Musik stand zwar im Hintergrund,aber die, die es gab, war wunderschön. FÜr die zweite Staffel hoffe ich auf mehr.(Gebt euch alleine das Ending)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




UncleQrow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist nur meine Meinung

1 Staffel



K ist ein Anime, welcher mir allein schon durch die atemberaubenden Bilder/Animationen in Gedanken bleiben wird. K ist ein Anime, der sich mittlerweile einen festen Platz in der Animeszene erkämpfen konnte. Jeder Kampf war echt fesselnd, man wusste genau ab welchem Moment aus Geplänkel ein ernster Kampf wurde, genau so müsste es sein. Die Charaktere haben auch sehr abstrakte Aussehen, so wie auch Persönlichkeiten. Ich sollte nicht soviel vorweg verraten.


Zur Punkteverteilung:


Genre

Action Comedy Drama Magic Martial-Art Mystery School Superpower
Ich werde die Genre in 2 Gruppen unterteilen.
1.)Action, Comedy, Magic, Mystery, School und Superpower wurden alle sehr gut erfüllt, wenn man alle zusammen nimmt.
- Der Action Anteil war vorhanden in jedem Kampf, dabei wurde es immer gut varieirt, zwischen ernst und Geplänkel.
- Der Comedy Anteil war zwar nicht gerade im Mittelpunkt, aber es gab immer wieder so blitzartige Lacher( Neko Actions ).
- Der Magic Anteil waren alle Spezialkräfte von den verschiedenen Gruppen. Aber auch die Halluzinationen von Neko.
- Der Mystery Anteil wurde nur in einem Gewissen Kapitel der Geschichte gezeigt, dafür aber in den Mittelpunkt gestellt.
- Der School Anteil waren halt die Schule an sich und die Nebengeschichte die sich dort abspielten, für mich war es schon fast zuviel.
- Der Superpower Anteil war genau perfekt dosiert.
2.) Drama und Martial-Art wurden nur gut erfüllt.
- Der Drama Anteil war nicht oft da und wenn nicht sehr ausgereift. Man hätte hier grosses Dramapotenzial gehabt, hat aber nur 70% genutzt. Die letzte Szene war einfach episch " No Blood No Bones No Ash".
- Der Martial-Art Anteil war auch nur zu etwa 70% ausgenutzt. Man hätte hier noch viel mehr Variation bringen können.


Story

Unser Hauptcharakter Shiro ist ein sehr beliebter Schüler, welcher eher einer der faulen Sorte ist. Eines Tages soll er eine Erledigung für eine Mitschülerin machen bei der er plötzlich von einigen Leuten angegriffen wird. Diese Leute gehören zu einem der 7 Könige, welche alle spezielle Kräfte besitzen, von denen seine Anhänger auch etwas benutzen können. Jedenfalls wird er von einem Unbekannten "gerettet". Er will ihn aber nicht retten sondern umbringen. Mit dem Vorwand eines Videos, wo eine Person die wie er aussieht einen Anhänger eines Königs umbringt. Ob er noch lange lebt erfährt ihr im Anime.
Das ist eine Zusammenfassung der ersten 2 Folgen im groben.
Meine Meinung dazu ist.
Ich fand die Geschichte sehr mitreisend speziell den Kampf um die Glaubwürdigkeit zwischen Shiro und Kuro. Die Geschichte brauchte aber leider eine Weile bis sie richtig los ging. Die letzen Kämpfe waren extrem spannend, vorallem die Informationen, welche man ihm Kampf der 2 Könige erhielt. Ich will nicht Spoilern deshalb kann ich nicht viel sagen. Es war einfach sehr gut.


Animationen/Bilder

Die Animationen/Bilder waren das Allerbeste im ganzen Anime.
Es war einfach eine Qualität die man sehr selten sieht.
Die Animationen liefen alle flüssig und Fehlerfrei durch, speziell gefielen mir die Lichter/Flammen.
Die Bilder waren alle sehr gut, vorallem die Charaktere waren sehr gut gezeichnet.


Charaktere

Man hat hier in jeder Königsgruppe etwas ähnlich aufgebaute Charaktere.
Bei Mikoto haben alle eher einen feuriges Gemüt.
Bei Mikoto haben alle eher ein überlegtes Vorhaben.
Bei Shiro gibt es alles.
Mir ist hier aufgefallen das jeder Charakter eine einzigartige Persönlichkeit besitzt. Mikoto war für mich sehr mysteriös, man bekommt von ihm nichts genau gesagt. Mich hätte noch interessiert was ihre Ideale/Vorhaben waren. Am besten war halt das alles was Shiro am Anfang erzählt hatte, wirklich aus seiner Vergangenheit war.


Musik

Die Musik im Anime war sehr gut, hätte aber mehr Variation gebraucht.
Das Opening war für mich ok/gut, es war halt nicht mein Typ, aber es passte zum Anime.
Das Ending fand ich nicht gut, es passte auch nicht zum Anime.


Fazit

Jedem der einen Kampf Anime sucht mit Story sollte man K empfehlen.
K könnte ein Teil meiner Top 10 werden. Es kommt auf die nächsten Staffeln an.



2 Staffel



Die Meinung zur 2ten Staffel ist ähnlich zur 1sten und es ist eher ein Vergleich zur 1sten.


Genre

Mir fällt sofort auf dass hier weniger Genre angegeben wurden.
Alle Genre auser Drama wurden dieses mal besser erfüllt.
- Action wurde sehr gut erfüllt. Es gab viel mehr Kampfszenen in denen dieses Genre erblühen konnte.
- Drama wurde leider nicht gut umgesetzt. Es war sogar schlechter als in der 1sten Staffel. Man hat einfach immer wieder das Gleiche wiederholt.
- Ecchi wurde sehr gut erfüllt sogar schon zuviel. Im Gegensatz zur ersten Staffel gab es hier viel mehr Fanservice auf beiden Seiten.
- Martial-Art wurde sehr gut erfüllt. Die Kampftechniken wurden verschiedener und dadurch auch interessanter, also eine Verbesserung.
- Shounen war für mich jetzt nicht gerade perfekt aber auch gut, da es hier auch eher weiblichen Fanservice gibt. Dieses Genre ist neu dazugekommen man hätte es auch weglassen können.
- Superpower wurde sehr gut erfüllt. Es gab mehr Könige und dadurch auch mehr Fähigkeiten, dadurch gab es auch mehr Superkräfte, welche benutzt wurden. Es ist also eine Verbesserung in diesem Genre.

Fazit

Die 1ste Staffel hatte mehr Genre als die 2te. Dafür wurden in der 2ten Staffel die Genre hauptsächlich verbessert.
Also ist die 2te Staffel besser an Genre.


Story

Es beginnt genau ab dem Moment als der Film endete.
Jedenfalls sind Kuro und Neko auf der Suche nach Shiro, welcher sich aus Schutz vor dem grünen König versteckt hält und schon tot geglaubt ist. Durch einen Kampf zwischen Kuro und seinem alten Trainingsbruder, welcher dem grünen König dient sieht Shiro sich gezwungen einzugreifen und muss daraufhin sein Versteckspiel aufgeben. Wie sie dann weiterhin vorgehen seht ihr in der 2ten Staffel.
Meine Meinung
Die Geschichte steigt sehr gut ein, aber nach kurzer Zeit fühlt sich die Geschichte suspekt an. Man denkt sie wäre langgezogen und irgendwie öde, wenn man die 1ste Staffel aufmerksam angeschaut hat.
Die Geschichte hat auch immer wieder Szenen drin aus der ersten Staffel ( Schule ) was ich überhaupt nicht gut finde. Es werden auch zu viele Rückblenden gemacht von Mikoto, welche unnötig sind.
Also kurz gesagt die Geschichte war für mich nur noch ok.

Fazit

Die 2te Staffel schafft es nicht den Zuschauer zufesseln wie es die erste tat. Auch wenn man anschaut dass die 2ste Staffel mehr Potenzial gehabt hätte, da sie keinen Aufbau mehr betreiben hätte müssen.
Die 1ste Staffel war also weitaus besser als die 2te.


Animation/Bilder

Die Animationen/Bilder waren das Allerbeste im ganzen Anime.
Es war einfach eine Qualität die man sehr selten sieht.
Die Animationen liefen alle flüssig und Fehlerfrei durch, speziell gefielen mir die Lichter/Flammen.
Die Bilder waren alle sehr gut, vorallem die Charaktere waren sehr gut gezeichnet.


Fazit

Die 2te Staffel war genau gleich wie die 1ste in Animationen.


Charaktere

Bei den Charakteren wurde nichts verändert sie handelten gleich und hatten auch immer noch gleiche Persönlichkeiten. Es gab einfach noch mehr Charaktere. Ich wünsche mir seit der 1sten Staffel mal die Vergangenheiten der Könige zusehen oder wenigstens der Hauptcharaktere, aber es sieht so aus als ob das auch ein Traum bleiben würde leider. Leider hat man nur noch wenige Informationen zu den Charakteren bekommen die man schon einiger massen kannte.
Kurz gesagt die Charaktere bleiben gleich.

Fazit

Die Charaktere bleiben gleich. Dagegen habe ich auch nichts einzuwenden man müsste aber mehr über sie erfahren. Es kommen einfach noch weiter zum Spiel dazu. Ich finde die 2te Staffel ist der 1sten Staffel dabei nicht nahe, also ist sie schlechter.


Musik

Die Musik war gut, es gab viele Variationen und das Opening und das Ending waren beide sehr gut. Auch wenn das Ending nicht so zum Anime passte. Mir gefiel zwar nicht das es Techno jetzt als Hintergrundmusik gab.

Fazit

Die 2te Staffel hat mehr Variationen in der Musik was ich mir gewünscht hatte. Es gab aber auch neue Musikrichtungen was mir nicht gefiel also bleibt es auch Gleichwertig zur ersten Staffel.


Finales Fazit

K ist und bleibt ein toller Anime.
Aber wenn man alle Fazite zusammen anschaut sieht man dass die die 2te Staffel schlechter war als die erste in 2 von 5 Kategorien und bleibt nur auf dem gleichen Stand bei 2 Kategorien. Die Story wat leider viel schlechter als bei der 1sten.
Trotz allem ist die 2te Staffel hervorragend.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Dulindor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tl;DR: K überzeugt mir wirklich guten Charakteren und den wunderschönen Bildern, die Animationen sind dabei auch herausragend. Leider entsprach darüber hinaus das meiste nicht mehr meinen Erwartungen. Die Story beginnt stark, fällt zum Ende hin aber ab. Die Kämpfe, welche ich bei Action/Martial-Art etc. einfach voraussetze waren nicht wirklich spannend aber noch gut. Für 13 Episoden kann man es definitiv wagen in die ziemlich abgefahrene Welt von K abzutauchen, besonders denen zu empfehlen, welchen gute Charaktere am wichtigsten sind.

Genre


Joa die Genre gehen so, ist halt unrealistisch 10 Genren bei der länge von K gerecht zu werden. School ist einfach nur das Setting, der Schulalltag wird nicht bzw. fast nicht behandelt. Der Rest schwimmt in so nem großen Brei und sticht mal mehr mal weniger daraus hervor.

Story


Ich habe die ersten Episoden geliebt, da gibt es ganz viel Mystery und ich musste erstmal auf die Welt klar kommen. Es gibt nur langsam Hintergrundinformation zu den Kings und wie sie arbeiten bzw. welchen Einfluss sie auf die Welt haben. Auch woher ihre Kräfte kommen erfährt man relativ spät. Die Story bezogenen Kämpfe waren ganz cool von der Dramatik her und es gibt auch jede Menge unerwartetes in der Geschichte von K. Weniger gut gefallen hat mir der "softe" Aufbau der Story
Spoiler!
Wenn mit richtigen Waffen und krasser Magie gekämpft wird,
dann MUSS einfach mal irgendwann jemand sterben, ist in K nicht der Fall
und die Kämpfe, die trotz der guten Darstellung langweilig und für den Handlungsverlauf meist irrelevant waren.
Irgendwie findet der Anime trotzdem zu einem wirklich guten Ende,
Spoiler!
wenn es keine zweite Staffel geben würde ...
was hauptsächlich den sau starken Charakteren zu verdanken ist.

Animation/Bilder


Es ist nicht gerade der realistischste Stil, dafür passt er umso besser zum Anime und den Charakteren. K ist ein wirklich mühevoll gestalteter Anime, ich empfehle auf jedenfall den Anime in HD zu gucken falls möglich. Auch wenn mir die Fights nicht zugesagt haben, sie sehen grandios aus und sind perfekt animiert.

Charaktere


K hat unglaublich viele Charaktere, die man am besten mit super cool, badass, mysteriös und erwachsen beschreiben kann. Absolut genial, aber für sich allein bestimmt irgendwann langweilig. Und dann kommen die liebenswerten bzw. lustigen Chas dazu und lockern Story und Charakterbeziehungen ordentlich auf. Gut finde ich auch noch, dass bei den meisten Nebencharakteren keine offensichtlichen Hintergrundgeschichten erzählt werden, man lernt sie einfach durch ihre Aktionen während der normalen Handlung kennen.

Musik


Der OST hat mir nicht gefallen, oder besser gesagt er war mir zu unauffällig. Opening und Ending sind jetzt nicht schlecht aber ich finde auch absolut nichts besonderes. Die Musik stört beim schauen von K nicht und ist in den Handlungsverlauf gut integriert.

lg Dulindor

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Romanchikku
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Oh man. Was für ein Twist am Ende. qwq Also mein lieber scholli.

Komme ich gleich zum ersten Punkt: Wieso sind so viele über die Comedy verärgert? Es war in jeder Folge spürbar vertreten und in angemessenen maßen. Mehr, und der Anime wäre schlechter, weil der Ernst der Story sonst nicht mehr spürbar gewesen wäre. Comedy bestand hauptsächlich aus Neko-san und die Roboter, die ich echt feierte :D Stirb! Du bist zu gütig xD Nackte Neko sag ich da nur hahaha :D

Die Story war ziemlich schwierig. 50% sind auch noch offen, weswegen ich die 2. Staffel gleich in angriff nehme. Wer genau ist "Ana"?
Das Ende war echt traurig... und verwirrend.
Was ich traurig fand war
Spoiler!
, dass nur 3 Personen um Shiro trauerten. Der Rest beschäftigt sich ja nur mit deren Verlusten.


Und die Endszene... Kuro x Neko-san? Zum Henker, nein!!! Shiro...

Naja, es war echt spannend. Ich empfehle ihn und bin jetzt hier fertig. Hm... Bewertung? Kriegt ihr nicht :D Jk, aber nur diese Punkte ----->

Oh und die Musik! Ich kenne den einen Soundtrack schon und finde den mega schön. Klaviermusik *-*

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




HollyMoon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
K
»Es geht nicht um das Auftreten eines Mannes, oder seine Persönlichkeit. Mein Regelwerk ist es, einen Mann nach seinen Aktionen zu beurteilen.«
__________
Start: Herbst 2012
Ende: Herbst 2012
Studio: GoHands
Episoden: 13

~Nur auf die erste Staffel bezogen~
__________
Genre & Story:
Unter der Beschreibung und dem Cover habe ich mir absolut nichts unter K vorstellen können, wirklich gar nichts. Anfangs weis man nicht wirklich um was sich die Story dreht, wobei hier besonders Action und Mystery sich zeigen lassen. Sie wirkt auch noch verdammt unlogisch und/oder verwirrend, was sich aber auch mit der Zeit legt. Da die Story eher erst ab der Hälfte wirklich in Fahrt kommt, ist der erste Teil eher humorvoll, was das Genre Comedy gut verkörpert. Der Verlauf ist ausführlich, nicht zu übertrieben mit Action aber auch nicht zu lahm, sodass man fast einschlafen würde, es balancierte wunderbar dazwischen. Ich war wirklich begeistert. Ich musste lachen, ich musste heulen und ich musste mitfiebern. Es war wirklich eine kleine Achterbahn der Gefühle. Die Idee an sich ist sehr einfalls- sowie abwechslungsreich und die Umsetzung selbst hat wunderbar funktioniert. Das interessante ist, dass man den Anime selbst nicht zu leicht durchschauen konnte, ich wurde immer wieder aufs neue überrascht. Die zweite Hälfte beschäftigt sich schon mehr mit der Aufklärung, die Action steigt und man wird nur so gefesselt. Natürlich bleiben viele Fragen übrig, aber zum Glück gibt es bereits die zweite Staffel, was dies ausbessern sollte. Das Ende, wow. Es war eines der besten sowie traurigsten welches ich je gesehen habe.

Animationen & Farben:
Ich glaube ich habe mich verliebt, und zwar in dieses wunderschöne Gesamtbild! Als aller erstes der Zeichenstil. Er hat zwar einen typischen Charme was die Gesichter angeht, aber er wirkt unglaublich eigen was die Haare und die Kulissen angeht, wow. Die Farben sind genau so schön. Sehr hell, fast knallig und recht auffällig. Oft wird der Kontrast in einem türkis-grünen Charme gehalten, was auch wunderschön aussah. Die Animationen selbst sahen super toll aus. Für 2012 wohl angemerkt. Die Kämpfe sahen so hinreißend aus, ich schmelze dahin. Schön knallig, schnell und geschmückt mit passenden nicht überzogenen Mimiken der Charaktere. Als Gesamtbild ist K einfach nur wunderschön und einzigartig auf seine eigene Art und Weise. Es hegt einfach einen verdienten Wiedererkennungswert.

Charaktere:
Hach ja die Charaktere, diese waren wirklich eine Klasse für sich. Sie wirken so, eigen und anders als man es aus anderen Animes kennt. Ich kann nicht genau beurteilen was sie so speziell gemacht hat, aber sie waren auf jeden Fall sehr überzeugend. Nicht nur was das äußerliche Design angeht gibt es eine große Vielfalt, auch von der Persönlichkeit unterscheiden sie sich, sei es auch nur ein kleines Merkmal. In K is keiner sowie der andere, was ich wirklich bewundert habe. Unser Hauptprotagonist Yashiro Isana oder abgekürzt Shiro, ist ein sehr sympathisches Kerlchen welches uns durch diese Geschichte begleitet. Seine Gefährten Neko und Kuroh Yatogami sind komplett anders als er, sie ist aufgedreht und er komplett ruhig was zu weiteren humorvollen Szenen führt. Die vielen Nebencharaktere sind genauso toll gemacht und je nachdem was sie angehören, unterscheiden sie sich sogar noch mehr. Manche stechen mehr heraus als andere, was jetzt aber nicht so ein großes Problemchen war. Sinnenwandlungen sind auch vorhanden und ihr Handeln stets nachvollziehbar.

Musik & Dub
Das Opening finde ich ziemlich angenehm und hübsch gestaltet. Vom optischen sowie musikalischen hat es mir sehr überzeugen können, einen Ohrwurm habe ich auch bekommen. Das Ending war fast genauso schön, konnte aber meiner Meinung nach nicht mit dem Opening mithalten. Die Hintergrundmusik variierte stets, war abwechslungsreich und passte sich den Situationen stets an. Ein wunderschönes Musikstück wäre ' Requiem of Red' als Beispiel, Gänsehaut pur. Einfach so unglaublich gefühlvoll und emotional gestaltet. Das gildet aber auch für andere Stücke. Den German Dub finde ich recht gelungen, weshalb dieser definitiv eine Empfehlung wert ist wie ich finde.

★Sehenswert★
Geschrieben am 15.08.2016

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RaeEma
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
B]Genre[/B]
Also es gefiel mir sehr. Die Genren passen einfach und allgemein gucke ich viele Animes mit diesen Tags. Der Anteil an Comedy war nur durchschnittlich, obwohl es auch paar witzige stellen gab, fehlte da etwas.

Story
Es war sehr interessant und auch bewegend. Besonders am Ende. Die Story hat mich allgemein sehr berührt und ist sehr zum empfehlen.

Animationen/Bilder
Gora X GoHands sind meine Lieblingsstudios geworden. Der Anime K-Project an sich ist sehr schön. Das Aussehen des Animes ist wirklich unbeschreiblich schön geworden und ich finde besser Animation findet man nicht.

Charaktere
Die Eigenschaften der Charas sind sehr gut und passen auch zum Aussehen. Mir hat der Charakter Mikoto Suoh(Aka no O/Red King)am meisten gefallen.

Ich hab ihn wirklich in mein Herz geschlossen und deshalb tat es mir sehr, sehr, sehr weh als er gestorben ist.

Musik
Die Musik hat sehr gut gepasst und sie war sehr schön. Hab inzwischen schon fast alle OSTs auf dem Handy. Aber besonders die End Musik der ersten Staffel (Requiem of Red)hat mich zum weinen gebracht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Larosia
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
K-Projekt


Genres:
Die Genres wurden ziemlich gut umgesetzt, obwohl ich sagen muss, dass der Anteil an Comedy eher klein war. Was aber im Zusammenhang auch nicht allzu gut gepasst hätte.

Story:
Die Story war einfallsreich und interessant. Die Spannung blieb den ganzen Anime über erhalten.

Animation/Bilder:
Zeichenstil und Animation waren klasse. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Charaktere:
Die Charaktere waren vielfältig und gut durchdacht.

Musik:
Musik war ausreichend enthalten. Sie war passend und gut.


Ich kann insgesamt nur sagen: guckt ihn euch unbedingt an. Wer auf Action und Mystery steht ist bei diesem Anime genau richtig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!