Detail zu Venus Capriccio (Mangaserie):

7.82/10 (22 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Venus Capriccio
Englischer Titel Venus Capriccio
Deutscher Titel Venus Capriccio
Japanischer Titel ヴィーナス綺想曲
Synonym Venus Kisoukyoku
Genre
Comedy, Drama, Musik, Romance, School, Shoujo
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2006
Ende: Sommer 2008
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Egmont Manga (Publisher)
en CMX (Publisher) Lizenz abgelaufen
jp Hakusensha (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Takami und Akira besuchen seit der Grundschule gemeinsam die Klavierstunden. Takami wuchs mit vier Brüdern auf und benimmt sich sehr jungenhaft, während Akira für einen Jungen sehr feminin und süß wirkt. Er spielt wahnsinnig gut Klavier und tut dies auch gerne, um Takami nach ihren verpatzten Dates wieder aufzumuntern. Allerdings sieht Takami auch deshalb in ihm nicht mehr als eine kleine Schwester … bis Akira sie eines Tages unverhofft küsst und ihr sagt, dass er sie mag!

Nirgendwo lernt man mehr über die Liebe als in der Musik … außer vielleicht, wenn man selbst verliebt ist! Doch kann eine solch lange Freundschaft plötzlich zu Liebe werden? Mai Nishikata zeigt in tollen Bildern und mit viel Gefühl, wie es vielleicht funktionieren könnte!

(Quelle: Egmont Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Ein fünfbändiger Manga von Nishikata Mai, welcher ab 2005 im "Hana to Yume (Hakusensha)" Magazin veröffentlicht wurde.


~ + ~

Die 17-jährige Habara Takami ist groß, schlank und ein wirklich hübsches Ding, allerdings ist ihr Charakter eigentlich komplett gegenteilig zu ihrem Äußeren. Sie wuchs gemeinsam mit vier Brüdern auf und war ein ganz typischer Tomboy, weswegen ihre Mutter sie zu Pianostunden angemeldet hat, in der Hoffnung das Takami endlich etwas femininer werden würde.

Dort lernt sie den zwei Jahre jüngeren Sasaki Akira kennen, welcher mit seinen blonden Haaren und den blauen Augen wie eine Puppe auf sie wirkt. Sofort hat Takami den Jungen in ihr Herz geschlossen und von dem Augenblick als 'kleine Schwester' betrachtet, bis dieser sie sieben Jahre später mit seinen Gefühlen konfrontiert und diese somit Akira dass erste mal wieder wirklich als 'Mann' wahrnimmt.

Schon immer wenn Takami etwas Schlechtes widerfahren ist, ist sie zu Akira gegangen und hat ein Pianostück von ihm verlangt, was ihre Sorgen erleichtert hat. Dies hat sich auch nach dem Liebesgeständnis von Akira nicht verändert, auch wenn die Atmosphäre zwischen ihnen manchmal etwas seltsam ist, da Takami keine Antwort auf die Frage nach ihren Gefühlen weis …


~ + ~

Der Zeichenstil ist klar aber auch ohne große Ausarbeitungen und wirkt teilweise etwas eckig. Die Folien werden gezielt eingesetzt, zu Hintergründen, Flächen, Shoujoeffekten wie Glitzer, Glamour und Blumen sowie ganzen Paneelen. Die Emotionen könnten besser übertragen werden, oftmals fehlt es etwas an den Mimiken oder gar die nötigen Fokussierungen in der Szene.

Charakterlich naben den Protagonisten, fand ich vor allem den Klavierlehrer Shinobu interessant, welcher erst für den Pfeffer in der Beziehung gesorgt hat. Überall kam es zu äußeren Einflüssen, welche den Schwung erhielten, ansonsten wäre wohl alles sehr gerade und vorhersehbar verlaufen. Letztendlich wurden alle Seiten aufgedeckt und man fand den Einklang in ihren Seelenleben.


Ein Musikmanga, welcher sich vordergründig um Freundschaft, heranwachsende Gefühle und Konfliktlösungen dreht


Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden