Detail zu Naruto Shippuuden (Animeserie):

8.88/10 (7691 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Naruto Shippuuden
Ger. Titel Naruto Shippuden
Jap. Titel ナルト:疾風伝
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Fantasy Martial-Art Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Winter 2007
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Neo-Tokyo Fansubs
de Creative-Devils Fansub
Industrieen Viz Media Europe (Publisher)
en Viz Media (Publisher)
de Viewster (Streamingdienst)
jp Tv Tokyo Music (Producer)
jp TV Tokyo (Producer)
jp Studio Pierrot (Studio)
jp Shueisha (Producer)
jp Rakuonsha (Producer)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp KSS (Producer)
de KSM (Publisher)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Aniplex (Producer)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die japanische Serie "Naruto Shippuuden" knüpft an die Serie „Naruto“ an und begleitet Naruto Uzumaki auf seinem Weg als Shinobi. In seiner Kindheit wurde er von den Bewohnern seines Heimatdorfes gemieden, weshalb es sein Ziel ist eines Tages der Hokage (Dorfoberhaupt) von Konohagakure zu werden. Er erhofft sich dadurch den Respekt der anderen, der ihm früher versagt geblieben ist.
Deswegen versucht er mit allen Mitteln die Freundschaft zwischen Sasuke Uchiha und ihm am Leben zu erhalten. Dieser hat es sich jedoch zum Ziel gemacht seinen Bruder Itachi zu ermorden und dafür wendete er sich von seinen Freunden ab und dem Bösen zu, um mehr Macht und Stärke zu erlangen. Naruto und Sakura, die dritte im früheren Team, geben ihn aber nicht auf und versuchen ihn immer wieder zur Umkehr zu bewegen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 KSM sichert sich die Rechte am Naruto Spin-Off: Rock Lee & His Ninja Pals
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
567 25.03.2017 22:43 von Asuka..
14 Naruto Shippuuden – Anime endet mit der 500. Episode
von SilentGray in Anime- und Manga-News
8079 25.03.2017 17:11 von Jannic19
30 Boruto: Naruto Next Generations – neuer Teaser enthüllt
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
15922 18.03.2017 21:02 von Evanz
10 Boruto: Naruto the Movie – Informationen zur deutschen Veröffentlichung
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
10833 25.01.2017 18:12 von Yuukiji-Sama
75 Masashi Kishimoto wirkt bei der Naruto-Hollywood-Verfilmung mit!
von Mr.Gin in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
18958 22.12.2016 15:54 von Shura-chan
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Sivuyang
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Naruto geschaut zu haben war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Ich muss zugeben, anfangs hatte ich keine Motivation diesen Anime zu sehen und habe ihn einfach aus Langeweile geschaut (der Moment wenn man schon so viele gute Anime geschaut hat und nicht mehr weiß, was man mit seinem Leben anfangen soll), aber ich habe schon nach einigen Folgen angefangen eine emotionale Bindung zu den einzelnen Charakteren aufzubauen und mit ihnen zusammen zu weinen, bis meine Freunde mich für verrückt erklärten und zu lachen, bis ich kurz vorm Sterben war. Nach einigen traurigen Ereignissen und unerwarteten Wendungen hatte ich wirklich das Gefühl, sterben zu müssen, denn hier bei diesem Anime fühlt sich sterben schlimmer an, als die Realität (es gibt natürlich auch einen Haufen guter Ereignisse).
Dieses Werk hat für jeden etwas auf Lager und ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




die.daa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich denke hier werden sehr viele Meinungen auseinander gehen. Da der Anime recht viele Staffel/Folgen hat. Ich sag nur dazu das der Anime hervorragen ist!!! Dennoch finde ich den Vorgänger Naruto immer noch ein klein Tick besser. Ich habe ungefähr 2 Monate gebraucht um Naruto Shippuden durchzugucken. In den 2 Monaten habe ich Spannung und Vorfreude gespürt/erlebt.

Genres: Soweit ich das mit verfolgen konnte wurden alle erfüllt worden.

Story: Die Hauptgeschichte geht ja um Narutos Traum Hokage zuwerden. Dieser Traum kommt leider an ein paar Stellen zu kurz. So das ich mich manchmal gefragt habe worum es jetzt genau geht. Man muss auch dazu sagen das sie sehr langatmig ist, so das man manchmal sogar die Lust am weiter gucken verliert! Aber wir wollen ja nicht immer so komplett gemein sein es gibt ja auch viele tolle Dinge an dieser Story. Ich muss auch ganz ehrlich sagen das ich mich meistens wieder gefunden habe.

Animation/Bilder: Man muss dazu nicht viel sagen zwei Wörter können das alles zusammen fassen....einfach Perfekt! Ich mochte schon immer so lustige und freche Zeichenstile welche in Naruto super zur Geltung kommen.

Charaktere: ICH LIEBE SIE! sie sind alle so unterschiedlich und doch gleich. Sie gleichen sich alle aus was einfach perfekt zu dieser Story passt.

Musik: Die Soundtracks passen meisten dazu vor allem die Open- Ending Soundtracks. Aber an ein paar stellen war die Musik manchmal überflüssig oder einfach nicht passent.

Aber im großen und ganzen eine Top Leistung!
Viel Spaß beim durchgucken[U][/U].(Man sollte sich viel Zeit nehmen wenn man den Anime durchgucken möchte. Wenn man nicht so ein Suchtie wie ich ist!)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Fear-Less
Spoiler!
Ich versteh nicht wieso um die Hochzeit so ein Theater gemacht wird - mir wärs eindeutig lieber gewesen, dass daraus ne OVA gemacht wird oder nen Movie, denn den muss ich mir dann nicht anschauen um die Hauptstory weiterzuverfolgen.

Ist nicht eigentlich das Ziel von Naruto "Hokage" zu werden.
Was hat diese blöde Hochzeit damit zu tun!

Es hätte also durchaus mehr Sinn gemacht, wenn man sich auf das Ziel konzentriert. Die Brücke zu Boruto wurde doch schon gemacht, muss man das so extrem gestalten. Gefällt mir jedenfalls überhaupt nicht der Fokus auf dem ganzen Liebestripp.

Wenn schon, wären mir paar Fillerepisoden von neuen Missionen von Naruto und die Erlebnisse von Sasukes Weltreisen viel lieber. So jedenfalls denk ich darüber.

Schade, dass die Story so zu Ende geschrieben wird. Das hat meiner Meinung nichts in der Hauptstory verloren, in der es stets um den Ninjaweg von Naruto geht. Hokage zu werden und seinem Wort treu zu bleiben.

Dieser Schnick Schnack mit dieser Ehe gehört in eine OVA, ansonsten könnte man gleich allen Liebes- und Ehepaare rund um Naruto Sendezeit verpassen.

Ansonsten gefällt mir Naruto Shippuden ausgezeichnet. Insbesondere die tiefe und unzerstörbare Freundschaft zwischen Sasuke und Naruto. Das ista außerordentlich gut umgesetzt.

Also für die Hochzeitsfolgen gibts nen riesen Abzug an Punkten von mir, ansonsten ist es ein wirklich gelungenes Meisterwerk.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




uebreal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So hier mal meine erste Bewertung.

Ich merke schon hier überschlagen sich alle mit extravaganten Bewertungen usw.

Für mich gibt es zu Naruto nicht vie zu sagen, ausser... Genial.
Ich Liebe die Story und die Charaktere (Klar gibt hier und da so paar richtige HuSo´s, aber so ist´s ja auch im echten Leben :D), genau so wie die Musik in den Folgen, aber auch die Titelsongs. Manche sind richtig krasse Ohrwürmer.

Ich schaue Naruto echt schon ewig. Damals war es extrem schrecklich (Das ist auch das einzige Manko, das ich an der Serie finde) Woche für Woche zu warten auf eine neue Folge und dann war es wieder eine Filler Folge. Dadurch bin ich irgendwann darauf umgestiegen den Manga Online zu lesen (per App halt).

Was man hier auf der Seite verbessern könnte, wäre die Filler Folgen zu kennzeichnen (Ich muss immer bei ner anderen Seite schauen wo die Filler gekennzeichnet sind :D)

Ich kann Naruto wirklich nur jedem empfehlen!

Hauta rein

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




xBubba
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin jetzt kein absoluter Fan der Serie und sehe mich als starken Kritiker, kann ihr allerdings auch einiges abgewinnen. Dank Spiele und Internet kenne ich bereits den Großteil der Geschichte und dennoch schaue ich grade aktuell den Anime.

Genre:
Soweit alles erfüllt.

Animation/Bilder:
Dieselben Schwächen wie bei allen langseriegen Anime. Mal genial, dann wieder einfach nur stümperhaft, zumeist irgendwas dazwischen.

Musik:
Da sag ich gerne, muss jeder selber entscheiden. Ich finde sie ok nicht sonderlich geil aber auch nicht schlecht.

Nun kommen für mich die mit Abstand wichtigsten Kriterien wenn ich mir Anime anschaue: Setting, Story, Kämpfe (da Shounen) und last but not least Charaktere. Ich bewerte dabei alle gleichwertig.

Setting

Wer sich zuvor die erste Staffel (also Naruto) angesehen hat weis bereits es geht um Ninjas. In Shippuuden ist der Fokus allerdings nicht allein auf Naruto liegend sondern vielmehr auch auf die Politik dieser Welt, teilweise mit gar philosophisch Themen rund um Hass und Rache.
Und wer jetzt bei dem Wort Ninja an den klassischen versteckten, geheimnisvollen leisen Ninja denkt, der ei gewarnt, denn je weiter die Serie voranschreitet umso mehr werden diese Ninjas eher Supersoldaten als alles andere.

An und für sich ist diese Welt jedoch sehr Innovativ und motiviert einen sich in diese hereinzufuchsen. 5/5


Story

Die Story lässt sich gut in 2 Teile aufdröseln, auch wenn diese sich immer wieder überschneiden.

Fangen wir mit dem an, was mir gut gefiel:
1.Teil Politik

Um nicht zu viel zu Spoilern nennen wir den Teil mal den Politikteil, dabei geht es um die Politik zwischen den Dörfern/Nationen sowie um die Geheimorganisation Akatsuki. hier werden Philosophische Fragen gestellt und verschiedene Antworten gegeben, sowie eine epische Geschichte großen Ausmaßes aufgebaut. Meiner Meinung nach der spannenste Aspekt, welcher zugleich sehr komplex aufgebaut ist. 4/5


2.Teil Sasuke

Und die ist der Teil bei welchem ich mich nur noch über den Anime lächerlich mache. Naruto und Sakura heulen Sasuke, welcher sich von Konoha abwandte, nach und wollen den überaus mit Hass erfüllten Sasuke zurückgewinnen, welcher sich größte Mühe gibt der schlimmste Abschaum auf Erden zu werden. Während Naruto und Sakuras Motive noch bis zu einem bestimmten Punkt
Spoiler!
Unzwar jenem, dass sie immer noch Ninjas sind welche Unschuldige Leute beschützen wollen und Sasuke auf den Trip kommt ein ganzes Dorf zu vernichten ohne auch nur einen Hauch an Verstand zu zeigen
nachvollziehbar sind, dass sie ihren Freund auf die rechte Bahn zurückbringen wollen ist Sasuke einfach absolut unnachvollziebar und dumm wie eine Scheibe Toastbrot.
Spoiler!
Mein größter Kritikpunkt bezieht sich hierbei auf seinen plötzlichen Wandel nachdem er die Wahrheit über Itachi erfährt. Wo er zuvor noch versuchte niemanden zu Töten mutiert er plötzlich zum kältesten Etwas auf dem gesamten Planeten. Itachi opferte sich um das Dorf zu schützen und schützte es sogar als er noch bei Akatsuki war. Zur Opfergabe Itachis überredeten ihn ein paar älteste plus Hokage die dies dann geheim hielten. Es waren vllt. 5 Leute an diesem Plan beteiligt und welchen Schluss erfasst Sasuke? "Na klar ich brenn das ganze Dorf nieder mit all den unschuldigen Peronen die darin leben um meinen nun doch geliebten Bruder zu rächen, welcher nur ein Ziel hatte: Konoha und mich zu schützen." Hier bitte slow clap einfügen

0/5 Punkten Für mich war dies immer eine absolute Qual und mir blieb nichts anderes übrig als mich beim Schauen über diesen Storyteil lustig zu machen.

Kämpfe

Je weiter die Serie ging umso krasser und übertriebener werden die Kämpfe.
Spoiler!
Ich sag nur Madara der Kometenmeister oder Sasuke mit seiner OP-Rüstung geschweige die mehrschwänzigen Tiere
Dennoch in Kombination mit der immer größeren Epik der Geschichte in Szene gesetzt wissen die Kämpfe zu unterhalten und auch gegen Ende kommt es zu klasse 1 gg 1 Kämpfen.

4/5


Charaktere

Hier wird es spannend. An für sich gibt es viele unterschiedliche Charaktere die zum Großteil alle mal beleuchtet werden und interessante Geschichten aufweisen. trauriger weise Mag ich die Nebencharaktere fast allesamt lieber als das Protagonistentrio aus Naruto Sakura und Sasuke.
Grob zusammenfassen kann man die drei Charakte unter

Naruto: Idealist (der beste unter den Hauptcharakteren)
Sakura: kann nur heulen und Sasuke schreien
Sasuke: Ich bin so böse, dass keine meiner Entscheidungen nachvollziehbar ist und ich meine wirklich absolut keine.

Dabei sind viele Nebencharaktere dermaßen gut und interessant auch hinsichtlich ihrer Geschichten gestaltet. 3/5

Stand: Am Schauen (269)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BabeLovesAnime
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Naruto Shippuuden

Naruto- eine Kultserie der Kindheit

Dieser Anime ist wie bereits der erste Teil Naruto ein Meisterwerk.
Die Charaktere durchlaufen eine Zeit des sich Findens,Kämpfe die ausgetragen werden, Kraft die gefunden werden muss, die Hauptprotagonisten zeigen uns als Zuschauer ein hohes Maß an Kraft, Ausdauer und Durchsetzungsvermögen, sie zeigen und Freundschaft und Familie und was man gewillt ist für sie zu tun.
Dieser Anime hat viel Slice of life, in dem Sinne für seinen Zuschauer ein Lehrbuch für Freundschaft und Leben.
Die Story ist packend, logisch und tiefgründlich.
Die Charaktere einfach nur zum lieben und verehren.
Ein Muss für jeden AnimeLiebhaber.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ZeroRequiem
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Naruto Shippuden ist mit Sicherheit der längste Anime, den ich bisher geschaut habe.

Die Genres sind alle gut umgesetzt. Jedoch nimmt die Qualität der Kämpfe gegen Ende ab, da die einzigartigen Techniken der Charaktere dem Shounentypischen "ich kann stärkere Laser aus meinen Händen schießen"(Bsp: DBZ) weichen.
Der Soundtrack ist großartig. Er schafft es, das Geschehen zu untermauern, was auch immer grade passiert. Ausschlaggebend dafür ist die große Bandbreite an Stücken, die alle verschieden auf einen wirken; Es gibt epische, emotionale und traurige stücke und alle hören sich toll an.
Die Animation hat mich etwas enttäuscht. Sie konnten die Qualität der ersten Serie meiner Meinung nach nicht halten. Man kann sehen, wie die Serie ab einem bestimmten Punkt immer weniger Wert auf die Qualität legt. Gegen Ende, also in den Fillerfolgen nach dem Manga-Ende haben sie wieder merklich mehr Arbeit in die Animation gesteckt, was dem Anime zu einem schönen Finale verholfen hat.

Die Geschichte ist vielschichtig und sehr interessant. Der Anime fängt nach Narutos Training mit Jiraiya an. Ab da an verfolgt sie Narutos Suche nach Sasuke. Das wirklich interessante ist aber, was im Hintergrund abläuft. Man erfährt immer mehr über die Welt und über die Dynamiken zwischen den einzelnen Nationen, aber auch in Konoha selber. Was mich häufig enttäuscht hat, waren die Fillerfolgen, von denen es auch eindeutig zu viele gibt.
Ein weiterer großer Kritikpunkt ist das letzte Viertel des Animes:
Spoiler!
Namentlich der vierte große Ninjakrieng und die Zentrierung aller vorangegangenen Handlungen auf Madara. Meiner Meinung nach kann man nicht von einer durchdachten Geschichte reden, wenn man irgendwann plötzlich sagt: "Ach übrigens, für alles schlechte, was bisher passiert ist, ist diese eine Person verantwortlich, die du grade erst kennengelernt hast, aber trotzdem hassen sollst". Genau so eine Person ist Madara.
Ein weiteres Problem habe ich mit dem Wiederbelebungsjutsu, oder wie ich es gerne nenne, das Plotconvenience-Jutsu.

Das Ende hingegen haben sie gut hinbekommen.

Die Charaktere sind alle interessant, verschieden und durchdacht. Jeder von ihnen hat eigene Ziele und eine eigene Moralität. Woran es aber manchmal etwas hapert, sind die Beziehungen zwischen Charakteren, vor Allem zu Sasuke. Gelegentlich fragt man sich, warum überhaupt noch einer der anderen Personen des Dorfes versucht, Sasuke zurück zu bekommen. Was sie hingegen sehr gut hinbekommen haben, ist, jedem eine Vergangenheit zu geben. Sie haben bei jedem Charakter ein Verständnis dafür gegeben, wie er sich zu dem entwickelt hat, der er ist.

Abschließend kann man sagen, dass Naruto ein wirklich guter Anime ist, der vor Allem aufgrund der Fillerfolgen und des letzten Viertels den Platz eines Toptitels verfehlt hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Anifreaks
10 Jahre...

Seit 10 Jahren verfolge ich Naruto und bin etwas traurig, da es bald zu ende geht.

Aber kommen wir mal zur der Bewertung.

Negativ:
1.
Das Ende haben die mal wirklich versaut! Ich habe 1,5 Jahre kein Naruto geschaut, weil die "blöden" Filler da kamen und das ohne PAUSE!
Ich meine im nachhinein, finde ich die Filler nicht mal schlecht, aber die sind einfach mal so falsch platziert, aber so richtig falsch. Das hat mich sowas von aufgeregt...

2.
Die Kämpfe waren sehr oft sehr schlecht. Natürlich muss man beachten, das jeden Tag eine Folge kommt, aber trotzdem waren viele Kämpfe wirklich schlecht und auch deutlich zu kurz. Ich rede hier nicht von allen Kämpfen, aber von vielen. Wenn sie alle Kämpfe, auch die "zwischen Kämpfe", so geil, wie der letzte Kampf Naruto gegen Sasuke gemacht hätten, wäre das absolut krass gewesen. Doch leider kamen in den Kämpfen zu viele Rückblenden und zu viel gerede usw.

Das wars...

Ansonsten habe ich NICHTS Naruto vorzuwerfen.

Die Story ist einfach sowas von GEIL. Allein wie das Ende mit dem Edo Tensei und dem Rikudou sennin usw. ist einfach sowas von genial. Wie sich das alles so zusammen setzt und alles irgenwie ein
Spoiler!
Plan war
ist einfach sowas von krass.

Die Charaktere...als ob ich sie in echt kennen würde. Die tragischen Tode gewisser Leute, haben mich so gerührt und mir tränen in den Augen gebracht, einfach unglaublich wie ich den schmerz fühlen konnte :'(
Oder die Geschichte um Itachi <3

Über die Hälfte der Openings sind Weltklasse und allein der 6. Opening bringt Gefühle in mir hoch...unglaublich.

Und eines der BESTEN SACHEN in Naruto sind einfach die Soundtrack. Man muss sich mal die traurigsten/besten Soundtracks von Naruto auf YouTube anhören, die sind einfach unglaublich. Vor allem die traditionellen Instrumente haben mir sehr gefallen.
Die Soundtrack haben auf jeden Fall eine sehr große Rolle gespielt und immer wenn ich die höre, bekomme ich immer Gänsehaut.


Wie kann ich einem Anime, der mich 10 Jahre begleitet hat, keine volle Bewertung geben?

Immer nach der Schule um ca 16 Uhr auf PokitoTV geschaut und weil ich die Openings geil fand, habe ich sie mit meinem alten Nokia Handy aufgenommen, um sie unterwegs hören zu können :D
Die ganzen Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen...irgendwie wünsche ich mir, dass sie die Serie länger ziehen :(

Edit: Einfach der beste Anime <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yurra
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach all den Jahren, nach all der Zeit, habe ich mir gerade die letzte Folge von Naruto angeguckt.
Natürlich den Anime, mit dem Manga war ich schon vor paar Monaten fertig.


Wenn man sich hier so ein paar Kommentare durchliest, denkt man sich echt nur..."Was geht bei euch falsch ?!"

Jetzt mal ehrlich, wie kann man so etwas wie Naruto schlecht bewerten...

Naruto war ein treuer Begleiter meiner Kindheit.
Ich bin mit dem Jungen hier aufgewachsen....


Natürlich hat Naruto nicht nur positive Sachen am Start.
Genau wie alle anderen hier, fand ich die paar hundert Filler Folgen für`n Arsch.

Aber das ist jetzt auch egal.


Meiner Meinung nach, Naruto gehört zu den besten Anime in der Geschichte.

Nach ungefähr 10 Jahren kann ich endlich Naruto als beendet abstempeln.

Und ehrlich gesagt, würde ich mich sehr darüber freuen wenn der Boruto Anime rauskommen würde.

Zum Schluss nochmal ein Danke an Masashi Kishimoto.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ptrhlztr
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Naruto Shippuuden

Ein stetiger Begleiter unserer Kindheit findet bald sein Ende

Studio Pierrot bescherte uns im Jahre 2002 die erstmalige Adaption des Kultmangas Naruto, setzte diese 2007 mit Shippuuden fort und lässt die legendäre Saga des Ninjas im Oktober 2016 enden.
Man sollte in jedem Fall mit nüchternem Gewissen zugeben, dass Studio Pierrot nicht nur einiges richtig, sondern auch sehr viel falsch machte!

Genre sind alle gut umgesetzt worden.

Die Story Narutos war damals ein neues erfrischendes Setting und sprach neben One Piece viele Jugendliche an, welche sich mit den jungen Protagonisten schnell identifizieren, sympathisieren und anfreunden konnten, was sich an der Beliebtheit des Anime und Mangas widerspiegelt.
Ab Shippuuden wendete sich Naruto ernsteren Themen zu wie Politik, Konflikten und Krieg zwischen Nationen sowie -was Shippuuden aus philosophischer Hinsicht so wertvoll macht- dem Lauf von Hass und Rache und der Wechselwirkung von Gegensätzen. Kishimoto präsentiert uns hervorragend die Problematik von politischen Konflikten zwischen Nationen und dass selbst das scheinbar so tolle Konohagakure viele schlechte Taten vollbrachte und dies auf bestimmte Regierungsmitglieder und aus der Not getroffene Entschlüsse zurückzuführen ist.
Unser Zeichner und Autor stellt eine kurz erwähnte und interessante Lösung zur Problematik des Individualismus vor, verläuft sich aber gewaltig im Plot während des Vierten Weltkrieges.
Spoiler!
-Man erinnere sich, dass Tobi sich als Obito entpuppte, der Pain kontrollierte, welcher besiegt wurde, dann Madara dazukam, dieser dann Obito kontrollierte, welcher besiegt werden musste, sich dann aber Kaguya als der Puppenspieler herausstellte, die Madara kontrollierte und nachdem sie dann besiegt wurde dann Sasuke Anstalten machte und somit noch ein Kampf (dafür aber auch ein grandioser finaler Kampf) folgte-

An welchen Stellen Studio Pierrot hinsichtlich des Plots unverzeihlich versagt, sind zum einen die schrecklich vielen Filler -man erinnere sich, was Pierrot mit Bleach veranstaltete-, zum anderen, dass Pierrot erst 2 Jahre nach Beendigung des Mangas es schafft, Naruto loszulassen, und das alleine, weil Pierrot eines seiner größten Quotenmagneten nicht aufgeben wollte. Dies wirkt sich katastrophal auf den Story-Arc des Vierten Weltkrieges aus: Im Schnitt brachte Studio Pierrot 8-10 Canon Episoden pro Jahr und versah selbst diese mit endlos vielen Flashbacks.

Animation und Bilder sind ein weiterer Aspekt, in denen Pierrot ordentlich Mist baute. Dies betrifft aber viele Longrunner wie Bleach, One Piece, Dragonball/Z und Fairy Tail, nämlich das Problem bezüglich der Animationsqualität.
Da bei oben genannten Longrunnern nie sicher war, wann der Manga und somit auch der Anime genau endet, konnte von vornherein kein festes Budget für die Serie festgelegt werden, weswegen die Animationsqualität in Naruto immens fluktuierte. Selbstverständlich gab es Folgen in denen die Kämpfe hervorragende Animationsqualität, viel Schlagabtausch und Dynamik enthielten, aber leider gab es auch Folgen, die beinahe noch schlechtere Qualitäten lieferten, als TOEI's Einheitsbrei. Daher Shippuudens allgemeine Animationsqualität kaum mehr als Mittelmaß, trotz manch hervorragend aussehendem Kampf.

Mängel an Charakteren gehen allein auf Kishimotos Rechnung. Naruto Shippuuden bietet uns mit Pain, seinem Motiv und seines Story-Arcs eines der besten Antagonisten überhaupt, sowie Itachi, der durch einen Twist zu einer der beliebtesten Figuren der Anime-Geschichte wurde.
Ebenfalls stellte Masashi Kishimoto schon in Naruto Classic ein vielseitiges Repertoire an Charakteren vor, die damals von der Chunin-Auswahlprüfung bis hin zum Ende Naruto Classics etabliert wurden und auf selbem Niveau waren, allerdings dann in Shippuuden vollkommen vernachlässigt werden und die einzigen, die sich signifikant weiterentwickeln Naruto und Sasuke sind. Dies führt dazu, dass einige Charaktere neben der Strecke gelassen und vollkommen nutzlos werden, weil Kishimoto aus Ideenmangel diese vernachlässigte und ihnen keine nützlichen oder neuen starken Fähigkeiten geben konnte.

Die Musik ist eines der wenigen, aber zugleich auch eines der besten Aspekte dieses Animes. Yasuharu Takanashi leistet ordentliche Arbeit und hat bei langjährigen Fans im finalen Kampf viel Gänsehaut und viele Freudentränen verursacht. Die OST's passen immer und gerade die traurigen und gefühlvollen Soundtracks sind mit Abstand die besten. Kampfszenen, epische und emotionale Momente werden meisterlich untermalt.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass Studio Pierrot einem Franchise dabei verhalf an Berühmt- und Beliebtheit dazu zugewinnen, dieses aber seit geraumer Zeit, vor allem aber in den letzten 2 Jahren auf's dreiste missbrauchte und nach etlichen Fillern, Flashbacks und grauenhafter Animation erst jetzt es schafft loszulassen.

Stand: Abgebrochen (479)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!