Detail zu ZE (Mangaserie):

8.18/10 (17 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel ZE
Englischer Titel Ze
Deutscher Titel Ze
Japanischer Titel 是 Ze
Genre
Comedy, Drama, Fantasy, Historical, Magic, Mystery, Psychological, Romance, Smut, Yaoi
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2004
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Egmont Manga (Publisher)
en 801 Media (Publisher)
jp Shinshokan (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Tollpatsch Raizo zieht in ein ominöses Haus mit seltsamen Mitbewohnern und versucht sich irgendwie in dem wirren Chaos einzuleben. Während er in eine delikate Szene nach der anderen stolpert, fällt ihm der hübsche Kon auf, der niemals zu lächeln scheint.
Schritt für Schritt kommt Raizo einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur und beginnt sich dabei in den scheuen Kon zu verlieben. Doch stille Wasser sind bekanntlich tief und Raizo weiß nicht, worauf er sich da eingelassen hat… Die Story um die beiden Hauptcharaktere ist verblüffend komplex, und bietet neben witziger Situationskomik auch eine gehörige Portion Romantik und Leidenschaft. ZE ist ein herausragendes Meisterwerk seines Genres und der gefällige Zeichenstil wird die LeserInnen begeistern!

(Quelle: Egmont Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
9 Ten Count – Visual, Teaser und Start des Boys-Love-Animes enthüllt
von nych in Anime- und Manga-News
4182 11.02.2019 13:28 von CoriFee0704
8 Ten Count – Boys-Love-Manga endet im November
von Minato. in Anime- und Manga-News
2399 29.11.2018 14:11 von Takanari
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Ein 11-bändiger Plot von Shimizu Yuki, welcher ab 2004 im "Dear+ (Shinshokan)" Magazin veröffentlicht wurde. Aufgrund der großen Nachfrage, erschienen später auch nochmals die zwei Einzelbände:

Ze - Fan Book (Spin-Off)
Ze - Kami no Hon (Spin-Off)

~ + ~

Der Tod seiner Großmutter hat Shichikawa Raizou sehr tief getroffen, denn nun ist auch seine letzte Verwandte gestorben und er sitzt auf der Straße, denn die Erbschaftssteuer hat ihm alles genommen! Zu seinem Glück wurde Raizou als Haushälter des Mitou-Familiensitz vorgestellt, wo er ab nun mit sechs weiteren Personen wohnen wird, welche ihm allerdings alle nicht ganz 'normal' erscheinen.

Angefangen bei Mitou Ouka-san mit ihrer Begleiterin Benio, welche sie selber als Puppe vorstellt und komplett aussieht wie ein Mann. Daneben der kindliche Mitou Kotoha, welcher sich eigentlich nur für süßes Essen interessiert und an dessen Seite immer Konoe zu finden ist, ein Mann welcher jedem großen Respekt einflößen kann.

Aber auch sein Zimmermitbewohner Kon, heißt ihn nicht sonderlich willkommen und erscheint äußerst unsozial, vor allem da er sich auch immer wieder zu dem abgebrühten Waki-san flüchtet, welcher der Kopf des Hauses zu sein scheint. Daneben stolpert Raizou ständig in die sexuellen Beziehungen der 'Pärchen', welche ganz offen in diesem Haus ausgelebt werden und ihm mehr als nur die Röte ins Gesicht steigen lassen. Darüber macht sich gerne der letzte Bewohner Asari lustig, den Raizou bis jetzt immer nur mit einer Fuchsmaske gesehen hat.

Als letztendlich der Arm von Konoe durch die Gegend fliegt und niemand in Panik gerät, weis Raizou letztlich das hier etwas ganz und gar nicht stimmt! Dann bekommt er endlich die Erklärung: Die Mitou-Familienmitglieder sind seit Generationen "Kotodamashi", Personen die andere mit einfachen Worten verfluchen können bis zu ihrem Tod und als Preis im Verhältnis nur geringfügige Verletzungen erhalten.

Diese Verletzungen werden von den "Kami-sama" geheilt, welche die Verletzungen auf sich selber übertragen und wesentlich schneller heilen als jeder Mensch. Diese sind letztendlich, lebendige Papierpuppen, ohne Körperwärme, Herzschlag oder Blut, welche nur durch wirklich großen Schaden zerstört werden können.

Waki-san ist der aktuelle 'Puppenspieler' oder eher Erschaffer der Kami-sama und kümmert sich auch um deren 'Gesundheit'. Eigentlich braucht ein Kami-sama immer einen Kotodama-Meister, damit sie in ihrem Schicksal aufgehen, wie es bei Benio oder Konoe der Fall ist, doch Kon steht aktuell ohne da und zerbricht langsam aber sicher an dieser Situation.

Dies kann Raizou nicht mit ansehen und beschließt Kon für sich zu beanspruchen, denn seine Gefühle für diesen sind auch gewachsen. Doch wird Kon ihn wirklich akzeptieren? Und was wird aus seinen Gefühlen?


Asari & Shoui

Asari hat sich nun schon einige Monate, mit Hilfe von Waki-san, vor seinem Master Mitou Shoui versteckt, denn dieser weigert sich seit kurzem ihn zu benutzen, um seine Wunden zu heilen. Dafür gibt sich der Kami vor allem selber die Schuld, da seine Kräfte einfach nicht mehr so gut funktionieren und will deswegen auch dafür sorgen das Shoui einen neuen Begleiter erhält. Da hat er aber nicht mit dem Dickkopf von diesem gerechnet!


Genma & Himi

Vor dreizehn Jahren wurde Genma mitsamt seiner Mutter von seinem Vater aus dem Haus geschmissen und nie wieder Kontakt zu diesem gehabt. Doch nun hat Genma den Kami-sama Himi von ihm geerbt. Begeistert scheint Genma von dieser Situation nicht zu sein, wobei er auf Himi auch absolut keine Rücksicht nimmt und sich auch mit Gewalt holt, was er begehrt. Doch was steckt wirklich hinter Genmas handeln?


Ryusei & Moriya

Nach dem Tod seines alten Masters, soll Moriya eigentlich wieder in seinen Ursprungszustand "Hakushi" zurück, doch dies will er auf jeden Fall vermeiden, weswegen er Waki um eine andere Möglichkeit anfleht. Dieser schickt ihn zu Moriya, ein uneheliches Kind aus dem Mitou-Clan, welches man nie aus dem Auge verloren hat.

Genma hatte all die Jahre seine schützende Hand über ihn gehalten und erklärt ihm auch nun was auf Ryusei mit seinem Kami zukommt. Doch dieser will einfach nicht verstehen oder seine Lage gar akzeptieren, wobei er auch nichts von Kotodama hält ….


~ + ~

Der Zeichenstil ist gut durchdacht mit einem ausgewogenen, gezielten Folieneinsatz und lauter Bishis, welche sich dabei aber auch immer einfach voneinander unterscheiden lassen. Gut umgesetzt wurden auch die Altersunterschiede und Entwicklungen welche die Protagonisten durchlaufen haben, wobei man nie rätseln musste, wer nun gemeint ist! Daneben standen vor allem die Emotionen im Vordergrund, sowohl positive als auch negative, die gleichstark vortraten und somit für eine reine Achterbahnfahrt sorgten.

Charakterlich stehen immer wieder die unterschiedlichsten "Pärchen" im Fokus und man erfährt die Hintergründe, Vergangenheiten und aktuelle Situationen. Ich fand vor allem Asari und Kotoha's älterer Bruder Mitou Shoui bewegend zu verfolgen, da hier die tiefen Gefühle von Beiden wirklich besonders schön hervor gearbeitet wurden und man einfach mitleidet. Aber auch bei allen anderen Pärchen bekommt man einen tiefen Einblick gewährt, was zuletzt auch den verbitterten Waki etwas sympathischer macht.


Komplizierter verstrickte Plots, in die man sich erst einmal einfinden muss, welche dann aber genial werden ;)


Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden