Detail zu Last Exile (Animeserie/TV):

7.76/10 (266 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Last Exile
Englischer Titel Last Exile
Deutscher Titel Last Exile
Japanischer Titel ラストエグザイル
Synonym LastExile
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Military, Romance, SciFi, Seinen, Steampunk, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2003
Ende: Sommer 2003
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Gonzo K.K (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Nipponart (Publisher)
de Panini (Publisher)
en ADV Films (Publisher) Lizenz abgelaufen
en Crunchyroll (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Willkommen im fantastischen Universum von „Last Exile“, einer Welt, die mit mächtigen und modernen Luftkampfschiffen aufwartet, die vom Look her allerdings eher an Fluggefährte zu Beginn und Mitte des 20. Jahrhunderts erinnern.

In dieser Welt sind Claus Valca und Lavie Head, ein junges, flugbegeistertes Pärchen, in die Fußstapfen ihrer Väter getreten. Die beiden betreiben einen Luftkurierdienst und führen mal mehr, mal weniger riskante Missionen aus, die je nach Gefahrenpotenzial unterschiedlich vergütet werden. Als die Freunde bei einem Rennen von einem abstürzenden Vanship unbekannter Herkunft gerammt werden, übergibt ihnen der sterbende Pilot seine Mission: Die beiden sollen seine Fracht, ein kleines Mädchen namens Alvis, in die sichere Obhut des Kampfkreuzers Silvana bringen. Doch die Mission weist mit sieben Sternen das höchste Gefahrenpotenzial auf und so verwundert es die Piloten nicht, dass plötzlich eine Kampfdrohne auftaucht, die ihnen und dem Mädchen nach dem Leben trachtet.

(Quelle: nipponart)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Last Exile-Franchise wird um Compilation-Film erweitert
von Puraido in Archiv: Newsecke
2213 20.11.2015 21:28 von Puraido
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ab der zweiten Hälfte häufen sich zusehens Szenen, denen kein vernünftiger Übergang voran geht. Dardurch erscheint das Storytelling geradezu lückenhaft und man fragt sich wie und warum es zu dieser Situation kam, bzw. warum man sie überhaupt eingebaut hat.

Ebenfalls ab der zweiten Hälfte nehmen die Momente zu in denen man sich einfach nur denkt: "WTF sollte das denn?", "Was soll das bitte bedeuten". Damit ist nicht die übergeordnete Story gemeint, sondern vielmehr der Beweggrund mancher Charaktere für manche bestimmte Handlungen. Wäre dem Zuschauer die Gefühlswelt des Charakters entsprechend erklärt und näher gebracht worden, hätten diese Szenen/Handlungen richtig effekt- und stimmungsvoll sein können. So aber wirkten Sie fast schon deplaziert.

Trotz dieser harschen Kritikpunkte kann ich noch ruhigen Gewissens 7 Sterne vergeben. Sehenswert ist er also alle mal, wenn man auf das Grundsetting steht und kein Problem mit dem etwas älteren Zeichenstil hat.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime rundet mein "Ich hole mir einen Probemonat Netflix und schaue jeden für mich Interesannten Anime an" Projekt ab.
Ich hab ihn erst vor mich hergeschoben weil ich dachte "uff das wird vielleicht nichts" oder mir auch dachte das es allgemein nichts für mich ist.
Jedoch wurd ich vom gegenteil überzeugt.

Genre:
Also Romance sollte man hier wirklich nicht erwarten, es ist zwar hier und da etwas dabei, aber es ist definitiv kein fokus, was natürlich nicht schlecht sein muss.
Zu den anderen genres, ja passt alles würd ich sagen.

Story:
Die Story war sehr überraschend schön, wenn auch nicht ganz rund.
Spoilerfrei kann ich sagen das man hier definitv Storymäßig ne 4/5 hat.
Spoiler!
Nun zum Spoiler, mir haben die tode der Charaktere nicht gefallen,
nicht ein Tod war wirklich Emotional dagestellt, das man zum teil dachte das sie vielleicht garnicht tod sind, schade.


Animation/Bilder:
14 fast 15 Jahre hat der Anime auf dem Buckel, jedoch, sieht es tatsächlich ganz gut aus.
Also ich kann mich nicht beschweren.

Charaktere:
Hierzu möchte ich nicht zu viel sagen, da ich das gefühl hab das die Deutsche syncro mir einige Charaktere zerstört hat, jedoch hier meine eindrücke.
Die Antagonistin hatte eine schöne eher Psychopatische persönlichkeit, was zum Thema der Sekte gut gepasst hat.
Aber auch Dio war ein sehr netter Charakter.
Allgemein kann man sagen das Last Exile einem ein schönes Cast an Charakteren gibt.

Musik:
Hierzu möchte ich Ton allgemein nehmen, das ist nämlich der grund warum ich die Unterpunkte eher Unabhängig von der Durchschnittsbewertung nehme, denn so kann ich hier über den Grottigen Dub reden.
Aber zuerst das Positive, OP war ganz nett, Ed war schön, OST war passend.

Nun aber der Dub, zu allererst gab es kaum Audiofilter, wärend der Charakter im Japanischen durch die Gasmaske redet, passiert im Deutschen garnichts.
Das selbe für einige funk momente, allgemein wenn Tatjana o.ä. den Helm aufhaben und an einigen ähnlichen stellen ist nichts.
Dazu gab es mehrere momente wo keine "crowd" gedubbt wurde.
Es gab gegen ende eine Szene wo der Captain sein Schiff anfeuert, und dann heben alle die Hände und schreien "Jaaaaaaaa".
Im Deutschen ist nichts.
Ja genau kein einziger ton, alle heben nur die hände.
Cmoooon.


Fazit:
Schöner Anime, und definitiv ne tolle abwechslung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nicht_Peter
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich konnte mir nicht wirklich etwas unter "Last Exile" vorstellen, am Ehesten dachte ich an etwas Ähnliches wie Fractale, ein ruhiger Sci-Fi Anime. Tatsächlich ist Last Exile eine gute oldschool Abenteuergeschichte.

Story

Der Anime stammt aus einer anderen Zeit, und das fällt auf, glücklicherweise aber positiv. Die Welt von Last Exile ist sehr faszinierend, dieses europäisch angehauchte (heute sehr selten) Setting macht neugierig und wirkt gut ausgearbeitet. Gleichzeitig ist der Anime durchaus spannend, insbesondere die Luftschlachten sind da Highlights. Natürlich ist Last Exile eher für ein jüngeres Publikum gedacht, trotzdem macht die Story Spaß und hat sogar ein gewisses Maß an Anspruch.

Eine super Abenteuer-Geschichte? Leider nicht, zwei Punkte sind mir immer wieder erheblich negativ aufgefallen:
1. Last Exile hat es nicht so mit Aufbau und Kohärenz. Bei einer guten Story folgt auf ein Ereignis immer das unmittelbar nächste. Bei Last Exile wird das wild durcheinandergemischt, da kommt dann gerne mal das übernächste oder das vorherige nochmal. Die Story wirkt einfach wenig stringent, was dann doch die Spannung sinkt.
2. Last Exile hat es nicht so mit Logik. Viele Handlungen sind nur schwer oder gar nicht nachvollziehbar, es klaffen teils tiefe Plotholes in der gesamten Handlung. So wirklich durchdacht scheint die Story jedenfalls nicht.

Animation
Last Exile ist mittlerweile fast 15 Jahre alt, trotzdem ist die Animationsqualität immer noch hoch. Sicherlich, einige Figuren und Hintergründe wirken wenig detailliert, aber die flüssigen Bewegungen, aufwendigen Designs und hervorragenden CGI-Elemente können sich immer noch sehr gut sehen lassen.

Charaktere
Ich mag Claus und Lavie, sie sind ein cooles und sympathisches Team. Allgemein sind die Charaktere wie bei etwas älteren Anime üblich sehr bodenständig, man kann sich leicht in sie hineinversetzen. Toll fand ich persönlich auch noch die Besatzung der Silvana. Nicht so gut waren hingegen Al als "Fracht" und die furchtbaren Gildenjünglinge mit ihren unpassenden homoerotischen Neigungen.

Musik
War kein Highlight, aber das op und ed waren ganz gut, auch die Hintergrundmusik hat schön zur Gesamtatmosphäre gepasst.

Fazit
Last Exile ist ein guter Abenteuer-Anime, der hier und da ein paar Schwächen zeigt, grundsätzlich jedoch wesentlich besser ist als das, was man heute so zu sehen bekommt. Der Anime schafft es einfach, Lust darauf zu machen, selbst mit einen Vanship durch den Himmel zu düsen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime, der in den einzelnen Katagorien ganz gut abschneiden kann, aber am Ende doch nicht so schön rund war wie ich es mir gewünscht häte.

Die Genre sind so mittemäßig eingehalten, zum einen weil es in meinen Augen Steampunk ist und diese Genre bis jetzt fehlt, und auf der anderen Seite, weil es für mich kein Romanceteil gab, der diesen Namen verdient hätte. Es wurde zwar ein wenig in diese Richtung getastet, hat aber einfach viel zu wenig beigetragen.

Die Story ist gut geworden, sieht man mal von der letzten Folge ab, welche für mich absolut nicht in den Rest vom Anime gepasst hat und das bis dahin ganz passable Werk leider nochmal deutlich abgewertet hat. Es ist eine gute Abenteuergeschichte, welche sich über 26 Folgen entwickelt. Was mich gestört hat war das Fehlen von Erklärungen bezüglich der Welt, verschiedenen Fraktionen, sowie ein Nichtvorhandensein von Vergangeheit und eine viel zu Wage Vorstellung davon was das Ziel nun sein wird.

Die Charaktere sind dafür gut geworden und besonders das Protagonistenpaar weißt eine deutliche Entwicklung auf. Sehr schade fande ich, das wichtige Personen in der letzten Folge einfach mal eben abgespeist wurden was ihrer Bedeutung und dem vorher auf sie verwendeten Aufbauzeitraum in keiner Weise gerecht wurde.

Technisch ist es ein sehr stimmiges Werk, bei dem die Musik sehr schön in die Stimmung passt, und alle Animationen und Bilder ein gutes Gesammbild abgeben. Es ist zwar schwer Nachzuvollziehen in welchen Bahnen sich die Welt bewegt, aber gestalltet wurde sie ausgezeichnet.

Alles in allem ein solider Anime mit technisch guter Umsetzung, welcher aber bei der Story öfters mal den Spannungsfaden verliert. Es eintwickelt sich zwar alles gut weiter, die letzte Folge macht aber viel kaputt. Trotzdem bis dahin ein sehr atmosphärisches Werk mit schön gestallteter Welt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Endaris
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ein passabler Anime.

Die Story hat einen ganzheitlichen Überbau und der Anime besteht im wesentlichen aus einem Arc, was mir ganz gut gefällt.
Problematisch ist allerdings, dass der Anime es nicht schafft, die Spannung zu halten, es fällt irgendwie immer ein wenig runter und er packt einen nie so ganz, ich habe ihn mehrfach unterbrochen, bevor ich ihn zu Ende geguckt hatte.

Auffallend sind hier natürlich die detaillierten und genauen Zeichnungen, die durchaus Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Die Charaktere sind ganz in Ordnung, zum Teil aber etwas verquer.
Auf der anderen Seite ist es aber auch schön zu beachten, da die beiden Hauptpersonen keine üblichen Helden sind, sondern im Gesamtkontext eine Position einnehmen, die ihrem Stellenwert entspricht. Sie zeigen Flagge und stehen für sich, das ist durchaus stark.

Alles in allem ein Anime, bei dem man arbeiten muss, um ihn ganz zu fassen und dann ist er auch ganz nett, zum "mal eben durchschauen" aber eher ungeeignet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gargarmehl
Eigentlich ist es ein Anime der "alten Schule": Also eine gute Geschichte die schön erzählt wird und bei der man nicht direkt weiss was man zu erwarten hat wenn man Schlagworte wie "Comedy, School usw" ließt. Der Anime kommt einem ehr wie ein langer Film vor und weniger wie viele kleine Folgen, welche alle ihren eigenen Höhepunkt haben müßen. Ein anderes Beispiel für "die alte Schule" wäre Seirei no Moribito (obwohl er noch gar nicht so alt ist).

Dieser Anime könnte daher wirklich locker 8-9 Sterne bekommen, wenn er denn die Geschichte ordentlich erzählen würde. Leider ist dies nicht der Fall.
Es gibt vieles was man kaum oder gar nicht verstehen/ nachvollziehen kann. Sowohl im kleinen (warum ein Charakter x statt y tut oder zb sauer/fröhlich ist) als auch im großen (warum: Krieg, Wasserknappheit, Technologische Unterschiede, was hat das !Finale! erreicht? Warum war das alles wichtig bzw was hat das jetzt zu bedeuten? Was wäre passiert wenn ihre Ziele erfolgreich oder gescheitert wären? usw)

Bei so vielen offenen wichtigen Fragen kann ich diesen Anime leider nur als "Druchschnittlich" ansehen. Und das auch nur weil die heutigen Animes alles so... gleich sind(0815 comedy, echi, aktion). Mit denen kann Last Exile locker mithalten.


Daher mein FAZIT:

Eine schöne Geschichte welche durch viele Lücken halb verhundst wurde aber auch nur halb. Man kann ihn sich gut ansehen, muß es aber nicht.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rincewind
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hier sind die Charaktere trotz Ziel etwas schwach auf der brust.
Sie Entwickeln sich aber ich muss....

Okay vergisst das oben wieder.
Tatsache ist, ich habe GerDub geschaut und auch wenn die stimmen passen (ungewöhnlich aber war) wurde an der Umsetzung geschludert.

Immer wieder wiederholen sie die aussagen eines anderen. 1-2 mal okay aber das ist hier die regel.

Kp wer dafür zuständig war aber es muss doch auch den Sprechern aufgefallen sein.
Der anime hat trotzdem eine interessante Steam-Punk Story die aber nichts.. gar nichts erklärt.

Hätte ich nicht vorher einen sehr guten Beitrag auf anisearch gelesen, wäre meine Bewertung nun echt schlecht.

Mal ein paar Infos die der Anime verpennt
Das Exil ist eine Arche die die Menschen wieder zur ERDE bringen soll. Die ist durch Klimakatastrophen nicht mehr bewohnbar gewesen.
Die GILDE ist so was wie der Hausmeister hat dann aber doch entdeckt das Tyrannei irg wie schöner ist.

Alles ist aus dem Ruder gelaufen und die Entwicklung der Menschen wird absichtlich niedrig gehalten.

So das nur mal als ein paar kleine Infos.
Und nein das sind keine Spoiler da es nicht erklärt wird Oo
Diese und andere Sachen fallen unter den Tisch.

Er ist an sich sehenswert und hat auch ein paar nette ideen aber vieles geht verloren oder bleibt offen. Trotzdem sollte man ihn sich ansehen wenn man mal Vieeeel Zeit hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ac1dRain
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Nach all dem Lob, will ich doch kurz andeuten, dass die Serie meines Erachtens nach, eindeutig ein paar schwere Fehler begeht. Der erste wäre die ziemlich unbeeindruckende Musikuntermalung - es fehlt ein catchy soundtrack (aber das ist bei vielen Serien so). Ein weiterer wäre die Story die erstens so viele Fragen offen lässt und sich allgemein schwer tut Sachverhalte zu erklären, man hat teilweise das Gefühl Episoden zu überspringen, und zweitens die Schwerpunkt-charaktere, bis auf Klaus, ständig wechselt. Am meisten aufgeregt hat das mich bei Lavie, die nach dem ersten Drittel zur Mechanikerin degradiert und bis kurz vor Schluss eigentlich keine Funktion mehr erfüllt, und bei Tatiana wo man ein spannendes Rivalenverhältnis zu Klaus hätte aufbauen können, sie stattdessen nachdem sie nach einem Absturz grundlos zusammenbricht, völlig belanglos wird. Animation und Setting sind außergewöhnlich und sehr mitreißend - vor allem die Flottenkämpfe wie ich finde, da stört es mich um so mehr das die Serie von grundlosen Eifersuchtsattacken, Charakterveränderungen die mal bleiben mal nicht(siehe tatiana - dio)und generell einem Mangel an Erklärung durchsetzt ist. Es kommt mir so vor als hätte sich das Studio nicht entscheiden können wer nun das Rampenlicht neben Klaus bekommt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Asakuya
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Story
Die Geschichte wenn ich alles so betrachte muss ich sagen, dass es ein ziemlich gute Story dargeboten hat. Das Sogenannte Exile ist etwas mit dem man die Welt regieren kann. Manche besagen dass das Exil ein Kreatur sein sollte andere ein verlorene Relikt der Vorfahren oder ein Tor zu eine andere Welt. Ein ziemlich gute Grundgerüst was auch bis zum Schluss ziemlich gut war.

Charakter
Klaus und Lavi sind eigentlich die Hauptcharakteren aber irgendwie passt mir Lavi nicht weil Sie bei der Story kaum was beigetragen hat. Die Junge Alvis ist das Schlüssenfigur für das Last Exile wobei ich sagen musst dass sie mehr Süss war. Marlvin war ein ziemlich gute Zeitgenosse hat mich irgendwie am meisten gerührt. Schluss endlich haben mich ein paa der Charakter enttäuscht aber auch nicht all zu gross.

Musik
Hm für 26 Episodne fand ich das Opening so lala.. Immerhin war das Ending besser. Aber mir fehlte irgendwie eine dynamische Musik..

Fazit
Last Exil liebe ich weil es hierbei schon um Schlachschiffe geht sowie Luftkämpfe. Ich bin einfach ein Sci Fiction liebhaber vorallem in Last Exile richtung. Bietet ein aufregende Abenteuer mit viel Luftschiff Kämpfe und packende Momente.
Aber das Ending war für mich zum Glück das gute.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fredchen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was soll man da sagen es hat ne wundervolle Story,bietet von romancen,liebeskummer bis hin zum tod alles und bringt es in nur (Muss sagen 26 folgen reichen eigendlich nicht aus aber egal)unter.
Die Story würde von mir 5 punkte bekommen wenn allers ein bissen besser errklärt worden währe da doch einige fragen offen bleiben (zummindest bei mir).
Animation und Bilder sind top da will ich garnix zu sagen da sehen animes von 2012 noch teilweise schlechter aus.
Sound passt immer gut dazu wobei der punkt mir nicht alzu viel ausmacht.
So jetzt sind wir bei der Charakter Entwicklung :-)
MIr gefellt shr das alles vertretten ist von Armen bauern bis hin zum König und alle haben ihre probleme die sie bewelltigen müssen um ans ZIEL zu kommen.
Und teilweise sind die probleme ziemlich Krass muss ich sagen .
Alles im Allen ein wirklich gelungener Anime den ich jetzt zum 2 gesehen hab und sagen muss das ich mir den woll noch öffter anschauen werde ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden