Detail zu Yamada-kun to 7-nin no Majo (Mangaserie):

8.61/10 (301 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel Yamada-kun to 7-nin no Majo
Englischer Titel Yamada and the Seven Witches
Deutscher Titel Yamada-kun & the 7 Witches
Japanischer Titel 山田くんと7人の魔女
Genre Comedy Ecchi Harem Magic Romance School Superpower
Tags Tags anzeigen
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2012
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Sugoi-Scans
en Mahou - X
en Crunchyroll
Industriejp Kodansha (Publisher)
de Carlsen Manga (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Ryu Yamada ist im zweiten Jahr an der Suzaku High. Er kommt immer zu spät zur Schule, schläft während dem Unterricht und bekommt schlechte Noten. Sein Leben ist todlangweilig. Die schöne Urara Shiraishi andererseits ist Suzaku High's beste Schülerin.
Eines Tages wurden ihre Körper auf unerklärliche Weise getauscht! Ryu ist in Urara's Körper und Urara in Ryu's.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Yamada-kun and the Seven Witches – Band 28 wird der letzte sein
von Minato. in Anime- und Manga-News
2250 24.02.2017 22:50 von Mr.Gin
4 Warum ? [Yamada-kun to 7-nin no Majo]
von ten-no-akuma in Archiv: Anime und Manga
1429 21.02.2016 15:56 von CoriFee0704
2 Fragen zu "Yamada-kun to 7-nin no Majo"
von I-only-cry-for-animes in Archiv: Anime und Manga
1304 03.07.2015 15:58 von Colibri
20 Yamada-kun to 7-nin no Majo - Diskussionsthread
von Lodrahil in Archiv: Anime und Manga
3758 28.06.2015 20:55 von Savora
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich habe den Anime zu Yamada-kun to 7-nin no Majo gesehen und er hat mir sehr gut gefallen. Da ich gesehen habe, dass der Manga noch weiter als der Anime geht, habe ich ihn angefangen zu lesen.

Genre (5/5):

Hier wird für mich alles sehr gut erfüllt. Am meisten sticht für mich die hervorragende Comedy heraus, die mich immer wieder richtig gut unterhalten und ein paar Lacher hervorlocken konnte.
Der Magic/Fantasy-Teil wird durch die Hexen auch erfüllt.
Die Romance hat mir auch sehr gut gefallen. Viele sehr schöne romantische Momente. Harem ist zwar auch vorhanden, doch die Romance behält hier die "Oberhand".
Ecchi ist von allem am wenigsten vertreten, taucht aber auch immer mal wieder in passenden Momenten auf.

Story (4,5/5):

Die Story ist sicher nicht die allerspannenste und dramatischste der Welt. Ich wurde jedoch über den kompletten Manga sehr gut unterhalten. Eine große Stärke des Mangas war für mich, immer wieder fette Überraschungen einzubauen, die immer wieder die Spannung hochtrieben. Man kommt sehr gut in einen Lesefluss und möchte immer wissen, wie es weitergeht. Wie eingangs geschrieben sollte man aber nicht allzu dramatische Ereignisse erwarten. Es ist unterhaltsam, lustig, romantisch und hin und wieder wurde ich durch die Überraschungen in Staunen versetzt. ;)

Bilder (4,5/5):

Durch die schwarz/weiß-Zeichnungen konnte natürlich leider nicht die farbenfrohe Vielfalt des Animes herüberkommen. Dennoch hat mir der Zeichenstil sehr gut gefallen. Die Charaktere und Umgebung sind sehr gut und detailreich gezeichnet worden. Die Emotionen sind richtig gut herüberkommen. In mehreren Situationen wurde durch äußerst witzige Gesichtsausdrücke/Fratzen der Comedy-Faktor positiv hervorgehoben. :D

Charaktere (4,5/5):

Eine richtig tolle Truppe. Sehr viele verschiedene Charaktertypen, die einen sehr bunten und verrückten Haufen ergeben. Mit diesen Charakteren gibt es einfach so viel zu lachen und auch einige Momente zum Mitfühlen. Das Schöne ist auch, wie viel Charakterentwicklung hier einige erleben. Hier wird auch mehr auf die Vergangenheit der Charaktere eingegangen als im Anime.
Yamada ist super unterhaltsam und ich konnte oft mit ihm mitfühlen. Es macht richtig Spaß, ihm bei seinem Werdegang zu verfolgen. Durch seine unverblümte Art gibt es immer wieder witzige Szenen.
Urara Shiraishi ist einfach nur eine wundervolle Persönlichkeit und ich kann voll verstehen, warum Yamada so viel für sie übrig hat. Was sie so alles macht und teilweise ohne Murren erträgt, ist schon echt beeindruckend.
Nene Odagiri entwickelt sich hier auch richtig gut. Man erfährt hier noch viel mehr über sie und kann sie so viel besser verstehen. Ich wurde doch sehr überrascht und beeindruckt über so einige Sachen, die nach und nach über sie herauskamen.
Leona ist eine meiner Lieblingscharaktere. Sie wirkt auf den ersten Blick sehr impulsiv, hat aber in meinen Augen eine wundervolle Persönlichkeit. Sie ist charakterlich sehr stark und ziemlich clever.

Auch die anderen Charaktere passen super mit hinein und ich konnte noch mit vielen mehr richtig gut mitfühlen und grinsen/lachen.


Fazit:

Auch der Manga zu Yamada-kun to 7-nin no Majo hat mir richtig gut gefallen. Ich fand ihn sogar noch etwas besser als den Anime und nicht nur, weil die Story weiterging. Es kam noch so einiges Interessantes und Überraschendes heraus und die Charakterprofile wurden noch besser gezeichnet. Wer auf den Mix aus Comedy, Romance und ein wenig Magic/Fantasy steht, ist hier genau richtig. Von mir gibt es insgesamt 9,5/10 Sterne. :) Viel Spaß beim Lesen!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Markus-Stoeger
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ist halt meine eigene Meinung zu Yamada-kun to 7-nin no Majo[I][/I] ;D

Story:

Der Manga hat mir sehr gut gefallen. Man konnte wirklich nicht aufhören zu lesen.

Genre:

Für mich hat einfach alles gepasst.

Bilder:

Die Bilder waren der Hammer. Genau so ein Zeichenstil gefällt mir am meisten !

Charakter:

Waren alle etwas besonderes die man mit der Zeit in sein Herz schließt also ich zumindest.


Fazit:

Also Ich kann euch nur Yamada-kun to 7-nin no Majo empfehlen. Wie gesagt ein sehr schöner Manga. Ich war schon etwas traurig wie er zu ende war, aber trotzdem froh ihn gelesen zu habe.

(Ich hoffe mein 1 Kommentar ist nicht allzu schlecht :D)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Yamada-kun to 7-nin no Majo


~Yamada-kun to 7-nin no Majo ist eine japanische Manga-Serie von Miki Yoshikawa,welche am 7.März 2012 zum ersten mal ausgestrahlt wurde.Der Manga wurde mit 245 Kapiteln und 28 Bändern abgeschlossen.~


Genre & Story:
Jetzt wo ich diesen Manga endlich vor kurzen abgeschlossen habe,konnte ich mir auch mal endgültig eine Meinung bilden.Ich glaube ich war lange her nicht mehr so traurig,nur weil ich einen Manga zu Ende gelesen habe.Das letzte mal war schon etwas her.Yamada-kun to 7-nin no Majo war etwas besonderes.Body-Switch Mangas sind keine Seltenheit aber werden nicht immer so gut umgesetzt.Da war ich umso glücklicher,als ich den Manga angefangen habe und realisieren musste,dass dieser wirklich echt gut ist.Die Story hat das gewisse Etwas.Sie ist nicht zu schlicht umgesetzt,hat sehr viele verschiedene Wendungen und wird nie langweilig.Der Humor dieses Mangas ist einmalig.Ich liebe diesen Humor.Er ist so irrsinnig,manchmal bekloppt und trotzdem so unterhaltsam.Gerade dieser Humor frischt den ganzen Manga etwas auf aber trotz allem,kann man die Story immer noch ernst nehmen.Natürlich hat der Manga seine Lücken und Probleme wenn es um die Story geht,diese sind aber nicht so besonders und machen den Manga nicht unbedingt schlechter.Zwar ist der Manga offensichtlich ein Harem,unterscheidet sich aber trotzdem stark von der Konkurrenz und hebt sich von der Masse ab.Außerdem ist Harem wiederhin ganz anders umgesetzt.Das was mich aber wirklich glücklich gemacht hat,war das Ende.Schönes Ende.Genau so,wie ich es wollte.

Zeichenstil:
Sehr saubere und ordentliche Zeichnungen,mit viel Liebe gemacht.Man merkt schnell die Liebe zum Details.Die Charakteren wirken sauber gezeichnet,die Umgebungen passend und detailreich und auch die Emotionen werden super vermittelt.Die Charaktere sehen nicht zu monoton und schlicht aus,was schon mal ein Pluspunkt ist.Wirklich.Der Zeichenstil hat mir wirklich sehr gefallen und im Laufe der Zeit merkt man sogar eine ganz kleine Verbesserung und das es immer ordentlicher wird.Das gefällt mir wirklich sehr und es passt sogar noch zum Manga.Lustige und überzogene Gesichtsausdrücke sind natürlich auch keine Seltenheit!

Charaktere:
Ich mag den Protagonist.Dies ist ein Wunder,wenn man bedenkt,dass ich die meisten Harem Protagonisten eher nicht mag und langweilig finde.Ryu Yamada ist aber eine Ausnahme und ein ziemlich sympathischer,wenn nicht sogar echt lustiger Protagonist,mit vielen Macken.Er ist kein langweiliger Protagonist und seine Persönlichkeit hebt sich endlich mal etwas mehr von den anderen ab!Ist er der einzige vernünftige Charakter?-Nein!Bis auf Ryu gibt es eine ganze Menge andere Charaktere,die wirklich einen ans Herz wachsen nach der Zeit und sich als interessante Persönlichkeiten entpuffen.Die Charaktere wurden sehr gut umgesetzt und wirken kein bisschen zu langweilig oder zu klischeehaft.Man hat eine große Auswahl an den verschiedensten Charakteren.Da ist definitiv für jeden etwas dabei.

Fazit:
Ehrlich gesagt bin ich nicht mal der größte Fan von Ecchi und Harem.Ich hasse diese Genres nicht,nur finde ich sie selten gut umgesetzt.Liegt wohl an Geschmackssache.Nur ist Yamada-kun to 7-nin no Majo eine Ausnahme und wahrscheinlich sogar der beste Harem Manga,den ich je gelesen habe.Dies hat genug Gründe und die meisten habe ich ja schon genannt.Ich hatte halt meinen Spaß bei diesem Manga.War nie langweilig und hatte ein wirklich sehr schönes Ende!Außerdem ist Miki Yoshikawa für diesen Manga verantwortlich.Kennst du nicht?-Nun ja,kann sein.Sie war aber auch für den Manga Yankee-kun to Megane-chan verantwortlich(ist ein kleiner Geheimtipp!).Dieser Manga ist definitiv eine schöne Perle in der Manga Welt und definitiv etwas,was man lesen sollte.Ach eine Sache die mir sehr oft aufgefallen ist:Viele Leute finden das Urara Shiraishi aussieht wie Lucy Heartfilia auf Fairy Tail.Das liegt daran weil Miki Yoshikawa eine Assistentin von Hiro Mashima ist.So einfach ist das erklärt.


Liebe Grüße,Asuka.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Emito
Das ist jetzt mein erster Kommentar auf proxer und wahrscheinlich auch mein letzter ^^

Ich fand den Manga sehr schön und ich konnte auf kein weiteres chapter verzichten.
Ich werde jetzt auch nur spoilern also wenn ihr den manga noch nicht durch habt, dann liest nicht weiter.
Spoiler!
Ich fand die ganze story sehr originiel und machte alle charaktere. und so weiter und so weiter.
Was ich hier aber eigentlich sagen will ist, dass mich das ende totall geflasht hat. ich hätte gerne noch gesehen wie er shiraishi ihre erinnerungen zurück gegeben hat aber so hat es mir schon gereicht. Aber, dass wir dann einen Time skip von 11 Jahren hattten, hat mich totall geflasht



Ich kann diesen Manga jeden empfehlen, der auf romance steht ^^
Viel spaß beim lesen!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SarahWalczer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Yamada-kun to 7-nin no Majo

Story
Mir gefällt die Story richtig gut :)

Genre
Alles enthalten, bis auf Superpower ist für mich eher Magic.

Charaktere
Die Charaktere sind alle spitze und einzigartig :D

Bilder
Schöner Zeichenstil :) Hab nichts auszusetzen.

Der Anime zum Manga fand am Wochenende sein Ende. Fand ich nur schade, dass im Anime einiges weggelassen wurde, was im Manga vorkommt. Aber was solls :) Find ich auch nicht schlecht.
Ich bin sehr gespannt, was der Manga sonst noch so mit sich bringt :D

Keine Bewertung

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shinkatzu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Super Manga! Mix aus Shoujo und Shounen? Okay!

Wie beschreibt man diesen Manga am besten... Es geht darum dass ein Junge die Kräfte anderer Mädchen kopieren kann indem er sie küsst und diese dann in einem Club eforscht.Hierbei ist er nur das Werkzeug der anderen um diese Kräfte zu erlangen was man auch leicht daran merkt dass die männlichen Mitschüler sich nicht vorm Küssen zurückschrecken . An sich eine gute Idee UND sie wurde auchnoch gut umgesetzt! Man hat sich Zeit gelassen und nicht alles schnell hingewurstelt. Nunja ich fange mal mit der richtigen Bewertung an.

Genre

Meiner Ansicht nach ist hier jedes Genre viel bis vollkommen vertreten. Im vordergrund steht hier natürlich School da es eben um ein Rätsel an einer Schule handelt. Romance ist hier auch in großen Teilen vertreten doch ich weiß noch nicht ob ich es unterschreiben kann was ich gerade sagte da der Manga ja noch nicht abgeschlossen ist. Bis jetzt ging es ganz gut die Gefühle der Charaktere auf einen zu übertragen. Comedy ist natürlich auch dabei aber nicht in solchen ausmaßen um dem Anime die Show zu stehlen wie in anderen in denen es NUR UM COMEDY GEHT.
Super Power muss enthalten sein da es ja um die Kräfte er einzelnen " Witches " geht die diese mit einem Kuss auslösen können. Und Ecchi natürlich noch ich meine warum nicht?

Story

In diesem Manga handelt es darum dass der Schulraudi , zumindest wird er so beschrieben , plötzlich durch einen "Unfall" mit dem schlausten Mädchen seines Jahrgangs zusammen arbeitet. Anfangs ging es nur darum Beider Probleme zu lösen doch dies sollte sich später ändern.

Animation/Bilder

Die Zeichnungen sind wundervoll da kann man nichts dagegen sagen. 5 Sterne.


Charaktere

Die Charaktere sind größenteils nicht die 0815 Scheiße (bis auf ausnahmen*hust* ).Man gewinnt sie sehr schnell ans Herz und fühlt mit ihnen mit auch wenn es nicht wirklich oft zu ernsten Momenten kommt in denen man das müsste.... Zumindest wünsche ich mir ein Dramatisches Ende!


MUSIK


DIE MUSIK IST TOLL UND FASZINIERT MICH JEDES MAL WENN ICH SIE HÖRE!!!!!
Es ist ein Manga - sprich keine Musik PUNKT.




Fazit

Es ist wirklich ein Manga den man lesen SOLLTE! Mit einer originellen Story und schön ausgearbeitetem Ablauf der Ereignisse ein MUSS für jeden Anime/Manga Leser. Es gibt nichts hierran auszusetzen mit dieser Story.









Stand: Am Lesen (235)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Moeface
Ich wollte mir zu allerersten diesen Manga Aufgrund der Beschreibung nicht anschauen, aber nach dem ich mir kein Vorurteil gegenüber einem Manga den ich noch nicht gesehen habe aufbauen wollte, habe ich mir Yamada-kun to 7-nin no Majo angesehen und war erstaunt, wie genial dieser Manga ist.

Dieser Manga ist mal seit langem einer, bei dem ich wieder richtig lachen musste, Comedy strahlt hier hoch hinaus und an Romanze und einer guten Story mangelt es auch nicht.
Die Charaktere finde ich sind passend, man denkt von keinem, dass er fehl am Platz wäre, und einen lieblingscharakter findet sich je nach Persönlichkeit einfach.

Der Manga lohnt sich auf jeden Fall für die jenigen unter euch die auf starken Comedy und Romanze stehen.

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




sunshineplace
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Zu Anfang dachte ich mir nur: Schon wieder eine High School Lovestory? Dieser Gedanke verflog dann allerdings doch ganz schnell. Es ist keine Shoujo-Geschichte, sondern eher so was zwischen Shoujo und Shounen. Eine ziemlich witzige Mischung.
Und ich glaube, da es kein reiner Mädchenmanga zu sein scheint, ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ziemlich locker mit dem großen Thema Küssen umgegangen wird. Hier küsst jeder einfach mal jeden - jedenfalls die Körper der jeweiligen Personen, denn die Kraft die Körper zu tauschen seint nur der Protoganist zu haben und der wandert mal von einem Körper zum Nächsten, was wirklich sehr lustig ist.
Ein bisschen fehlt mir aber bis jetzt Romance, weil es als Genre angegeben ist, aber bis auf den Anfang, wo es nur um Ryo und Urara ging, kommt da nämlich nicht viel vor, aber ich bin noch ziemlich am Anfang und hoffe, dass da noch mehr kommen wird, vor allem da ich Ryo und Urara als Paar süß finden würde.
Die Charaktere sind alle wirklich sehr lustig, was auch zu diesem Manga passt. Jeder hat so seine kleinen Macken, die einen immer wieder zum Lachen bringen und sie werden auch sehr liebevoll gezeichnet. Ich persönlich bin ja der Meinung, dass der Zeichenstil irgendwas zwischen den typischen Shounen- und Shoujozeichenstilen ist, wie die ganze Handlung irgendwie, aber ich glaube das ist dann wohl Ansichtssache :D
Jedenfalls ist die Story bis zu dem Punkt, an dem ich bin, wirklich super und vor allem lustig und es bleibt dennoch noch viel Luft nach oben.
Ich kann diesen Manga wirklich jedem, der auf Schulcomedy steht ans Herz legen :)

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Toxic
Unfassbar!
Hätte niemals gedacht das mich ein manga so faszinieren könnte >.<

Verdammt >.<
ich muss jetzt immer eine Woche warten bis der nächste kapitel erscheint
T.T

__________

Ich kanns euch nur ausdrücklich empfehlen lest den manga
auch wenn ihr vorurteile habt gebt es wenigstens eine chance indem ihr 1 -3 kapiteln lest, denn dann werdet ihr merken wie einzigartig der manga ist :)

________

So zum Manga:
Der Manga ist eigendlich ziemlich simpel aufgebaut
Es gibt eine schule,
in der es ne menge schüler gibt
doch einige von denen haben speziele fähigkeiten
die sie mithilfe von einem kuss einsetzen können....

Okey ich merke gerade wie bescheuert meine beschreibung klingt haha ^^

Aber im ernst jetzt
der manga ist meiner meinung nach ein meisterwerk
und dem entsprechend habe ich es auch bewertet

Lasst es euch nicht entgehen :)




140 Jetzt

Stand: Am Lesen (140)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Arkios
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Aufgrund einer besonderen Kraft ist Ryu Yamada der Mittelpunkt des Klubs zur Untersuchung von Hexenkräften. Dass diese Kräfte durch einen Kuss aktiviert werden und seine Klubmitglieder mit jeder neu entdeckten Kraft reichlich experimentieren wollen, könnte ihn eigentlich freuen...
...wäre nicht die Hälfte des Klubs ebenso männlich wie er, homosexuellen Küssen deutlich mehr zugeneigt als abgeneigt und würde er nicht praktisch immer einfach nur als Mittel zum Zweck missbraucht...

Der anfängliche Fixpunkt Urara Shiraishi, die mit der Zeit immer mehr zum normalen Nebencharakter wird, scheint allerdings in diesem Klub ein Querdenker zu sein...
...denn sie will ihre Kraft ausschließlich mit Yamada einsetzen und weigert sich absolut, jemand Anderen als ihn zu Küssen...
...und auch die auffällige Bereitschaft sich gegenseitig zu vertrauen und die Körper zu tauschen um ihre Schwächen auszugleichen, ist einzigartig...

Stand: Am Lesen (244)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!