Detail zu Blood Lad (Animeserie):

7.96/10 (3970 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Blood Lad
Jap. Titel ブラッドラッド
Genre Action Comedy Ecchi Fantasy Mystery Romance Seinen Shounen Superpower Vampire
FSK
SeasonStart: Sommer 2013
Ende: Sommer 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Cookie-Subs
de Chinurarete-Subs
Industriede Nipponart (Publisher)
- Netflix (Publisher)
jp Brains Base (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
„Blood Lad“ entführt in eine Dämonenwelt, die sich von der unseren, abgesehen von den Höllen-Kreaturen, kaum unterscheidet. Hier lebt Vampir Staz, der eine moderne, junge Art von Vampiren verkörpert, die sich mehr für Mangas, Videogames und andere Errungenschaften der Menschenwelt begeistern, als für das Blutsaugen. Als eines Tages in der Hölle Fuyumi, ein junges Mädchen aus der Menschenwelt auftaucht, das sich selbst nicht erklären kann, wie sie in die Hölle geraten ist, ist Staz dennoch ob ihres süßlich riechenden Blutes und ihrer verzaubernden Anmut sofort hin und weg. Doch leider kann er nicht verhindern, dass Fuyumi kurze Zeit später von einer fleischfressenden Pflanze verspeist wird. Doch, so die Regel, wer in der Hölle stirbt, lebt fortan als Geist weiter. Auf diese Weise bleibt ihm Fuyumi zwar erhalten, verfügt aber als Geist über keinerlei Blut mehr, sodass Staz’ Interesse für sie abrupt erlischt. Daher beschließt er, alles Erdenkliche dafür zu tun, um dem Mädchen ihren menschlichen Körper wiederzugeben. Und so begibt er sich auf die ihm eigentlich verbotene Reise in die Welt der Menschen...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 Wann Kommt Blood Lad auf Deutsch?
von JunJouGirl22 in Archiv: Anime und Manga
540 04.08.2014 14:11 von BigFreilli123
8 [Blood Lad] 2 Staffel?
von mugiwarasan in Archiv: Anime und Manga
5060 17.12.2013 11:36 von Faustus
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




insaneScream
Ich hoffe für alle Fans der GEschichte, dass der Manga um welten besser ist. Sonst versteh ich ein so hohes Ranking nicht ganz.

Ohne sagen zu wollen der Anime sei schlecht, so ist er doch auch nicht besonders gut.
Ich hatte zumindest manchmal Spaß. Fand die Hälfte der Witze gut (vor allem die mit DB) und die andere Hälfte schlecht (irgendwie dachte ich so ... dass sollte jetzt witzig sein ... hätte es auch sein können ... aber irgendwie musste ich nicht lachen ?)

Den Storyverlauf empfand ich irgendwie als seltsam. (nicht unlogisch! nur seltsam)

interessanter Weise hatte ich am Ende mehr Freude an diesem Anime als zu Beginn und es ärgert mich, dass sie das Ende so komisch gesetzt haben.

Fazit:
Hoffentlich ist der Manga besser, ich will jetzt echt wissen wie es ( in manchen Punkten zumindest) weiter geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




JoiJoi20
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Blood lad... Ach wo soll ich da nur Anfangen
Ich werde hier Einmal die Story, die Charaktere, die Musik, Die Genre und natürlich noch die Bilder und Animationen bewerten. Alsoo..
Erstmal hat mir Blood lad generell sehr Gut gefallen. Ich fand es persönlich sehr witzig, aber auch schön. Ich finde es nur schade, das man auf manche Charaktere nicht näher eingegangen ist. Außerdem hat der Anime leider ein offenes Ende. Ist eigentlich ein schönes Ende, aber ich werde mir den Manga kaufen damit ich weiß wie es weiter geht.
Und jetzt zur richtigen Bewertung:
Story

Die Story war eine sehr schöne Idee, auch eine sehr lustige. Ein Vampir - Junge der Otaku ist der das erste mal ein Menschen - Mädchen trifft. Dann stirbt diese und er tut alles um sie wieder zu beleben. Das ist sehr sehr grob zusammengefasst, aber ich finde die Story sehr gelungen deswegen kriegt die Story auch von mir
5 Sterne von 5

Charaktere
Ich hatte hier und da meine Lieblinge. Es gab keinen Charaktere der mich jetzt sehr genervt hat. Ich fand die Magierin und Schwester von Fujumi sehr toll, aber Wolf und Staz und Fujumi selber bleiben meine Lieblinge. Wie oben schon erwähnt, hätte ich mir aber gewünscht das man auf manche Charaktere mehr eingeht.
Spoiler!
Z.B auf die kleine Schwester von Staz. Ich hätte gerne noch gewusst wieso genau sie ihren großen Bruder vorzieht und wieso ihr alles so wichtig ist etc. Oder auch bei der Schwester von Fujumi. Die Magierin war ja auch in Staz verliebt.. Ich schätze mal das dass alles im Manga sein wird,
aber da das eine Bewertung für den Anime ist, ist die Bewertung
3 Sterne von 5

Musik
Die Musik fand ich da sehr schön, sie hat immer gut zur Stimmung gepasst und hat vieles unterstrichen. Die Openings und endings haben mir auch sehr gut gefallen. Deswegen kriegt die Musik von mir
5 Sterne von 5

Genre
Nochmal zur Erinnerung, die Genre waren: Action, Comedy Ecchi, Fantasy, Romance, Seinen und Vampire.
Comedy war sehr gut vertreten. Es gab Stellen die ich sehr amüsant fand. Action wird da auch gut vertreten, und natürlich auch Vampire. Ecchi ist auch reichlich vorhanden was mich manchmal aber auch sehr gestört hat, da es meist übertrieben dargestellt wurde. Fantasy wurde auch gut vertreten und Seinen finde ich leider etwas unnötig, da ich eher denke das sich das eher auf eine Jüngere Altersgruppe richtet. ( 12-18 Jährige ). Da steht ja auch Ab 12. Romance passt auch da es ja eine Romance zwischen Fujumi und Staz ist. Insgesamt finde ich die Genres sehr gut vertreten, außer halt Seinen. Deswegen kriegt die Genre von mir
4 Sterne von 5

Bilder und Animationen
Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Ich fand den Zeichenstyle etc. Sehr schön anzusehen und ich finde das der bestimmte Zeichenstyle dem Anime auch ihren lustigen Charaktere gegeben hat. Also, hier ein großen Respekt, das wurde wundervoll gestaltet, lustig animiert und schön anzusehen. Deswegen kriegen die Bilder und Animationen von mir
5 Sterne von 5

Schlusswort
Alles in einem, ein sehr gelungener Anime der mir sehr gut gefiel. In Wolf hab ich mich um ehrlich zu sein etwas verliebt xD. Staz und Fujumi hab ich auch sehr schnell lieb gewonnen. Eigentlich gibt es keinen Charaktere in diesem Anime den ich nicht lieb habexD. Besonders toll fand ich am Anime, das man, zumindestens ich, sich in die Charaktere hineinversetzen konnte. Man konnte ihre Beweggründe verstehen, warum sie das tun und alles.

So das wars. Ein sehr guter Anime, den man sich immer wieder angucken kann. Ich werde mir auf Jeden Fall noch den Manga kaufen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CarnadelOTAKU
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Blood Lad
ist auch sehr Beliebt lief auch auf Prosiben Maxx

Story
Es geht um einen Vamier der ein richtig krasser Otaku ist er sammelt anime Figuren Mangas und spiel Rollenspiele.Doch er ist anders als andere Vampiere.In der Welt der Dämonen gibt es verschiedene Territorium jedes Besitzt einen Boss Staz also der Otaku Vampier ist so ein Boss eines Territorium er ist sehr stark.Wenn man einen Boss eines Territorium tötet wird man zum neuen muss viele versuchen staz zu besiegen.Eines Tages taucht ein Mädchen ein er kann es kaum glauben seine gehielfen brachten sie zu Staz,er war sehr nervös den er wollte schon immer ein Mädchen kennenlernen .Den es ist kein gewönliches Mädchen sondern ein Menschen Mädchen xD.Plötzlich als ein andere das Territorium angreift wird sie von einer Pflanze gefressen und wurde wieder neu geboren als Geist.Staz hat das interesse verloren er hat ihr versprochen sie wieder zurück als Mensch zu hohlen
Wird er es schaffen?Wie ist sie in die Dämonenwelt gekommen?
Diese Fragen stellt ihr euch bestimmt also schaut es euch an es ist echt sehenswert.

Animation/Bilder
Ich finde diesen Cartoon Style megga es passt ja auch zu Blood lad.

Das Ende ist leider offen was bei vielen Animes der Fall ist aber der Manga ist noch nicht abgeschlossen der geht noch weiter und beendet auch die Geschichte von Blood Lad

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SchokoNougat
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ja ja...damit war es das auch für Blood Lad. Schade. 10 Folgen waren es nur aber ist das jetzt gut oder schlecht ? Meine Antwort: Beides. Ich werde hier diesmal keinen Roman schreiben und es kurz machen. Warum beides? Ganz einfach, man hat weniger Zeit scheiße zu bauen. Der Anime hat mich 10 Folgen lang gut unterhalten und da hier alles Schlag auf Schlag ging war für Langeweile auch nicht wirklich viel Platz. Kurz um, 10 Folgen die Spaß machen allerdings muss ich mir jetzt den Manga kaufen weil ich wissen möchte wie es weiter geht. Und ist das nun wiederum gut oder schlecht? Was für eine Frage....Einen Manga zu kaufen ist nie schlecht!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




battlemen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was soll ich dazu sagen. Ist immer wieder das gleiche. Anime ist interessant, wird aber nicht zu Ende erzählt. Man kann nur hoffen, dass der Manga es zu Ende erzählt, da es doch sehr spannend ist.
Der Genrepool ist groß und eigentlich sehr abwechslungsreich. Vieles davon wurde auch gut umgesetzt, außer Romance. Es existiert nicht, was auch keinen zu wundern bruacht, bei 10 Episoden. Dass ist einfach zu kurz, um eine gute Romanze aufzubauen.
Die Story ist gut geschrieben, gut durchdacht, aber zu kurz. Es fehlen einfach paar Elemente, wodurch ich es nicht als sehr gut bezeichnen kann.
Was ich aber hervorheben möchte ist, dass Blood Lad sich nicht ernst nimmt. Man entdeckt viele Eastereggs. Habe es gefeiert als ich welche entdeckt habe. Waren sehr schlau und gut platziert.
Die Animation war zeitgerecht, der Charakterdesign war aber lieblos. Zwar nicht bei allen Charakteren, aber dafür bei ein paar wichtigen. Man hätte kreativer seien können. Das war sehr enttäuschend.
Die Profile habe ich gemocht. War unterschiedlich, sich ergänzend und ich hatte große Sympatien für paar Charaktere. Das hebt die Schwäche vom Design halbwegs weg.
Die Musik im Opening und Ending waren gut. Das Video beim Opening war besser. Dachte zwar, dass es Spoilert. War aber nicht so. Hat eher mit meinen Erwartungen gespielt. War positiv überrascht.
Blood Lad ist ein kurzer, dafür humorvoller Anime mit vielen Eastereggs und Lacher. Ist sehr spannend bzw wird noch sehr spannend, nur das werden wir, höchst wahrscheinlich nur noch lesen können. Ich erwarte keine Staffel 2. Sehr schade. Es existieren viele offenen Fragen, die nicht beantwortet worden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Tobiz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe die "11. Folge" nicht gesehen, aber ich, denke, dass das an meiner Meinung nicht viel ändern wird.
Der Anime ist ganz nett.

Genre:
Das Genre ist größtenteils erfüllt. Comedy ist vorhanden, hat mich aber auch nie umgehauen. Ecchi schreckt vielleicht ab, aber es hält sich sehr in Grenzen. Also wie Highschool DxD ist es auf keinen Fall. Seinen finde ich gar nicht.

Story:
Das Setting wirkt für mich relativ uninteressant, aber zum Glück ändert es sich schnell. Ich finde es gut, dass die Sachen schnell von statten gehen, aber ich habe das Gefühl, als ob die Geschichte einfach abgebrochen wurde.

Animation:
Die Animation ist gelungen.

Charaktere:
Die Charaktere finde ich manchmal etwas merkwürdig, aber auch interessant. Leider erfährt man relativ wenig über die Vergangenheiten der Charaktere.

Musik:
Auf die Musik achte ich nur selten, weiß aber, dass die Openings übersprungen habe, weil mich die Musik nicht beeindruckt.

Alles in allem ein sehr netter Anime, der aber nicht besonders in die "Tiefen" geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Seishin3311
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Alle Genres treffen mehr oder weniger zu.

Story: Sie ist recht Spannend und interessant, aber mir sind 10 folgen für sie viel zu wenig! ich hoffe auf eine 2. Staffel O.o

Animation: die kämpfe waren toll anzuschauen, und an sich passt er zum Anime aber persönlich finde ich ihn nicht so toll :/

Characktere: Die Characktere waren recht ok. man erfährt von manchen ihre Hintergründe und wieso sie so handeln, und sind auf ihre art verrückt :P

Musik: sie nervte an paar stellen, aber das meiste war echt nice! das opening und ending z.b mochte ich

Fazit: recht sehenswert, die Story ist gut, Characktere auch und spannend! was will man mehr? aber viel zu kurz!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Akiriku-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mir ist zu Ohren gekommen das der Anime eine gute Story haben sollte, weshalb ich ihn kurzerhand einmal geschaut habe.

Genre
Die Genre wurden mehr oder weniger erfüllt. Es gab nicht wirklich viel Romance, wobei man sagen muss das der Anime seinen Schwerpunkt auf Comedy gesetzt hat.

Story
Der Anfang machte mich wirklich gespannt auf den Story Verlauf. Gegen Ende hin wurde alles aber ein wenig verworren und teilweise kam es mir so vor, als hätte ich eine Folge übersprungen, da mir einfach das ganze Wissen fehlte. Trotz allem habe ich irgendwie wieder den Durchblick erlangt. Besonders begeistert bin ich von der Story nicht, werde mir aber auf jeden fall die OVAs anschauen ;)

Animation/Bilder
Die Animationen waren gut, der zeichenstil hat mir gefallen.

Charaktere
Mal von der Frage "Wie kann eine Person so dämlich sein und jedem x-beliebigen andem nachlaufen?" abgesehen fand ich alle samt okay. Es wurde nicht gerade viel auf den einen oder anderen eingegangen, was aber nicht unbedingt nötig ist.

Musik
Die Musik ist okay, das Opening mochte ich.

Fazit: Der Anime ist was für zwischendurch, Pflicht ist es aber nicht ihn zu schauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sayuri-Roxan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es stellt sich vor allem heraus, dass sich in diesem Anime eine Menge an Komödie befindet, aber ich verstehe nicht, warum Seinen? Dies ist ein typischer Shounen Anime mit Jungfrau in Nöten. Ecchi macht nicht Seinen, sorry. Ich finde einfach, dass es nicht hier rein gehört.
Spoiler!

Story
Die Geschichte von Blood Lad ist wie folgt, unser "Held" Staz, der ein Vampir in der Makai (Dämonenwelt) ist und kein Menschenblut trinkt, ist auch ein Otaku, welcher der Führer eines kleinen Teils der Dämonenwelt besitzt. Seine Zeit verbringt er meistens mit allem möglichen was über Anime/Manga/Spiele und weiteres dreht. Eines Tages wandert unsere "Heldin" Fuyumi versehentlich in die Dämonenwelt und endet in Staz Territorium. Staz ist so aufgeregt, endlich ein menschliches Mädchen zu treffen, aber als er ein bisschen beschäftigt mit den Schutz seines Territoriums ist, wird Fuyumi getötet und verwandelt sich in ein Gespenst. So beginnt die Geschichte, wie unser Held beschließt, Fuyumi wieder in einen Menschen wieder zu beleben. Es gibt einen Haken, Staz ist nicht so heroisch wie es scheint, tatsächlich hat er einen starken Wunsch, Fuyumis Blut zu trinken, deshalb will er sie wieder beleben. Und damit unsere Helden Verhandlung beginnt, versucht er Wege zu finden, sein Ziel zu erreichen. Die Geschichte war ein wenig langweilig am Anfang, aber nach ein paar Folgen beginnt es ein wenig interessant zu werden, vor allem wegen einige nette Nebencharaktere. Die komödiantische Seite, das fortlaufende Wortspiel bei typischen Shonen ist wie bei Staz, welcher versucht, Kamehameha zu verwenden. Das war eine wirklich lustige Sache und hält die Serie angenehm, aber wenn der Schriftsteller versucht, die Dinge ein wenig mit Romantik und Familien-Sachen zu entwickeln, dann beginnt es, abgestanden zu wirken.


Animation/Bilder
Unbestreitbar, diese Animation ist erstklassig und das Beste an diesem Anime. Die Action-Sequenzen sind bunt und es ist eine Freude es mit anzusehen. Die Charakter-Designs sind sehr schön und die ganze Animation ist flüssig und gestochen scharf. Leider ist das ist nicht genug, eine gute Geschichte und feste Hauptcharaktere mit einer netten Animation zu erzählen.


Charaktere
Die Charaktere sind nicht die stärksten Aspekte von diesem Anime. Staz ist eigentlich in Ordnung, da ich seine humorvolle Seite mag und seine Hintergrundgeschichte.
Unsere Heldin wirkt 'Ich bin so unschuldig und dumm'. Trotzdem muss ich sagen, dass ich sie auf eine Art mag.
Bei Braz, Bell & Liz ist es fast unmöglich, sie nicht zu mögen.
Ich mochte Wolf den Rivalen und andere Nebencharaktere wie von Staz dessen Bandenmitgliedern (Deku, Saty, Yoshida).
Sie wurden mit sehr viel Sorgfalt geschrieben wie es scheint.
Wenn man ihnen das gleiche Maß an Sorgfalt von Nebencharakteren zu Hauptcharakteren gegeben hätte, hätte es einen Weg gegeben, diesen Anime noch besser werden zu lassen.


Musik
Der Sound-Effekt ist für die Serie, aber nichts was Aufmerksamkeit auf sich zieht, welche man für angemessen hält. Das Opening ist "Lebhaft". Das Ending ist eher langweilig. Er versucht irgendwie die Romantik in die Vorderseite zu drängen, wobei ich leider sagen muss, dass es nicht der stärkste Aspekt ist.


Der Schriftsteller hat sicherlich versucht, den Anime eine andere Perspektive auf das Vampirthema und der Otaku zu geben. Es scheint aber leider so, dass er manchmal vergessen hatte, was seine ersten Absichten waren und versucht, eine ernste Situation in den Knick zu zu schaffen. Einige unnötige Ecchi und Romantik sind daher in die Mischung vorprogrammiert, die eine ansonsten recht innovative und lustige Idee sind. Daher komme ich zu dem Entschluss, dass es zufriedenstellend alles in allem war, jedoch keine Topleistung ist.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Leeina
Kurz meine Meinung zu Blood Lad:

Was habe ich mir da angesehen?
Zuerst muss ich sagen, dass ich den Anime nur gesehen habe, weil ich nach langer Zeit wieder einen kurzen Anime schauen wollte und da kamen mir die 10 Folgen sehr gelegen. Doch ich betrachte diese 10 Folgen als Verschwendung meiner Zeit.
Ich kann mich spontan an keinen Anime erinnern, der so oberflächlich behandelt wurde. Die Charaktere, die Story, die Umstände, einfach alles. Es wurde nichts erklärt, in jeder Folge wurde eine neue Sache in den Raum geworfen, neue Charaktere kamen ebenfalls ständig dazu, doch nichts von alldem wurde in irgendeiner Weise tiefer behandelt.
Die Story schritt gegen Ende immer schneller voran, man kam kaum hinterher, und auf einmal war dann auch schon die 10. Folge rum.
Ohne auch nur irgendeinen Eindruck hinterlassen zu haben.

Ich kann schlecht sagen, dass ich enttäuscht wurde, große Erwartungen hatte ich vorher eh nicht, doch ein wenig mehr hätte man sich schon erhoffen können.
Vielleicht nahm meine Aufmerksamkeit gegen Ende auch immer weiter ab und ich habe die plötzlichen tiefgründigen Charakterzüge und die ausgefeilte Story verpasst, aber das glaube ich voll kaum.

Mein Fazit ist, Blood Lad ist kein Anime dem ich jemandem empfehlen würde. Nein, wahrscheinlich werde ich ihn selber in wenigen Tagen schon wieder vergessen haben, so eindrucksvoll war er.
Keine Ahnung, ob der Manga besser ist als der Anime, interessiert mich aber nach dem Schauen auch nicht mehr.

Etwas positives möchte ich am Schluss allerdings nennen: Der Zeichen- und Animationsstil gefiel mir recht gut, sowie die Grundidee der Dämonenwelt. Doch was daraus gemacht wurde ... Nunja.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!