Detail zu Kowarekake no Orgel (Special/OVA):

7.34/10 (205 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kowarekake no Orgel
Japanischer Titel こわれかけのオルゴール
Synonym Half-Broken Music Box
Genre
Comedy, Drama, Musik, SciFi, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2009
Ende: Winter 2009
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de NanaOne
de OtakuKingdom Subs
Industriejp ElectromagneticWave (Producer)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Im Jahre 2039 sind Hilfsroboter weit verbreitet. Keiichiro hat seine Familie in einem Verkehrsunfall verloren und seine Band verlassen. Eines Tages findet er ein altes Robotermodell im Sperrmüll. Er nimmt sie mit und bringt sie zu einem Reparaturdienst. Als ihm mitgeteilt wird, dass sie nicht repariert werden kann, will er sie entsorgen. Doch als er sich am nächsten Morgen Frühstück macht, findet er sie wieder. Der traumlose Junge und der Roboter ohne Erinnerungen verbringen den Sommer zusammen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die OVA ist ca. 8 Minuten lang. Die Story ist praktisch nicht vorhanden ... ich meine ... worum ging es da eigentlich? Es schien nur ein Kurzer Abschnitte über ein Alltägliches Leben zu sein, doch das war es dann auch schon. Die Comedy ist mittelschwach vertreten und hat mich nicht mal zum grinsen gebracht. Sliece of Life ist sehr stark vertreten. Since Fiction ist nur schwach vertreten. Das heißt, dass Genre ist nur dann vorhanden, wenn ich das mit den Mädchen und ihren komischen Kopfhöreren richtig interpretiert habe. Die Dramatik ist nicht vorhanden.

Die Aimationen sind gut geworden. Der Zechenstill kann sich sehen lassen, auch wenn er nichts besonders zu schein schien. Die Hintergründe haben einen hohen Detailgrad, doch die Schärfe ist eher gering gehalten, wodurch die Detials etwas verschwimmen.

Die Charaktere sind super gezeichnet worden. Ihr Still geht eher ins einfache über. Das Charakterdesing ist etwas auffällig, was ich sehr mag. Die Charaktere an sich sind so oberflächlich wie es nur sein kann. Ich konnte mit ihnen nichts anfangen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UtauHoshina_x3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Natürlich,ist es eine Nachmache von "Chobits" Na,und?
Sehen die Ohren genauso aus?Ne,Chii in Chobits hat
so komische..kann ich jetzt nicht genau beschreiben
Flower hat so in der Art Kopfhörer..Aber in Chobits
sind das "Computer" wo man in das Internet gehen kann in
"Mädchen-Form" sag ich mal.
Hier in Kowarekake no Orgel sind es "ParentS" "Roboter"
Aber keine PC's..Meine Güte -.-
Achtet doch mal auf den Unterschied-.-
Aber der Anime ist süß/traurig
Naja mehr kann ich nicht sagen^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Neamy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Also eigentlich nicht schlecht nur voll daneben gegriffen was das genre betrifft

wo wa da denn das drama??? wenn die am ende den geist aufgegeben hätte das wäre drama gewesen aber das hir ist ein happy end -.-

zweitens wo ist da die romanze der sieht die doch nich als geliebte an sondern als ersatz für seine kleine schwester und mehr nich

drittens ist die Idee geklaut aus Chobits und zwar voll -.-

aber alles in allem haben die hir doch nen ganz guten job gemacht zeichenstiel is ganz gut und storry an sich auch (wenn man davon absieht das sie geklaut ist)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mariya
Kleine, wirklich sehr kleine Kost für zwischendurch.
Ich war auf der Suche nach einem Anime mit einer Folge, natürlich erwartet man nicht viel, aber doch ist dies das erste mal, dass mich eine Protagonistin in einem kurzen Kleid begeistert hat.
Total süß, schöne Idee, tolles Ende!
Aber diesen Anime hätte man in weitaus mehr Folgen ausarbeiten können. Dann wäre die Vergangenheit klarer geworden.
Und vill. hätte man sogar gesehen, wie Flower ein noch tolleres 'Child' wird.
Wie dem auch sei, 7/10 Punkten für diesen kurzen, süßen Genuss.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden