Detail zu Kodomo no Jikan (Animeserie/TV):

7.18/10 (1099 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Kodomo no Jikan
Japanischer Titel こどものじかん
Synonym Kojikan
Synonym Nymphet
Synonym A Child's Time
Genre
Comedy, Drama, Ecchi, Psychological, Romance, School, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption Kodomo no Jikan (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2007
Ende: Herbst 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de LoliSubs
Industriejp Diomedea (Studio)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
jp Bandai Namco Arts (Producer)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Chiba Television Broadcasting (TV-Sender)
jp Dogakobo (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Der Grundschullehrer Aoki Daisuke hat nie erwartet, dass seine erste eigene Klasse eine solch harte Prüfung im Leben darstellen würde. Nachdem er mit der gesamten Klasse auf Kriegsfuß steht, bietet Rin Kokonoe, eine der Schülerinnen, an, Aoki-senseis Liebhaberin zu werden. Was sind ihre Beweggründe?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[I]
Kodomo no Jikan



Dies ist ein Titel, bei dem ich keine sachliche Bewertung schreiben werde.
Hinsichtlich der Umsetzung und den Genre, würde ich ihm nach neutraler Wertung eine 3 oder 4 geben, da er trotz allem weit unter dem Durchschnitt liegt. Es gab und gibt immer mehr Konkurrenz, die diese Qualität in den Schatten stellt.

Abgesehen davon, behandelt dieses Werk ein sehr entflammbares Thema. Falls dies nur für den Zweck einer Zurschaustellung verwendet werden würde, um ein Thema auszuarbeiten, wäre dies ein anderer. Hier schien jemand nur seine besonderen Vorlieben in ein Werk stecken zu wollen. Das Resultat schreckt mich persönlich nicht ab, allerdings empfinde ich dennoch zu viel Abneigung, um mich genauer ausdrücken zu können.

Im Endeffekt, nichts was man eigentlich anschauen sollte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime mit einem nicht unkritschen Thema bei dem ich oft an einen Vergleich denken musste, dem Ritt auf der Rasierklinge. Definitiv nichts für Animeneulinge sollte man hier etwas Verständnis für die in Anime verwendete Stilform mitbringen und sich nicht sofort auf die Loliconschiene treiben lassen.

Die Genre passen soweit, auch wenn ich bei Romance eher weniger zustimmen würde.

Die Story ist nicht ganz so einfach wie man es sich denkt. Von der Kurzbeschreibung her könnte man hier einen Titel erwarten, welcher sich vollkommen mit Lolicon beschäftigt, und zwar auschließlich aus der Perspektive des Erwachsenen. Allerdings ist die ganze Aufmachung deutlich weniger Einseitig als erwartet, und es spielt viel Gewissenskonflikt mit ein und reitet auf einem Dilemma herum, welches besonders männliche Lehrer umtreibt. Wie kann er zu allen Schülern eine gleiche Vertrautheit aufbauen und denjenigen welche Hilfe brauchen zur Seite stehen ohne dabei gleich in eine pädophile Kiste gesteckt zu werden.

Besondere Aufmerksamkeit muss man hier den Charakteren zukommen lassen. Die Hauptperson steht im Prinzip in jeder Folge vor einem Kampf mit sich selbst, und die jungen Mädchen sollten hier auch nicht explizit als solche angesehen werden, dafür schwingt in ihnen einfach zu viel erwachsenes Gedankengut mit.
Ansonsten bekommt das wichtige Paar ausreichend Hintergrund mitgegeben, um sie mit Leben zu füllen und mehr als nur eine Ebene der Handlungsmuster aufzudeken.

Technisch gesehen ist es hier alles aktzeptabel, wobei die Musik irgendwie seltsam zum Anime passt. Schwierig auszudrücken.

Also, was haben wir hier. Auf jeden Fall kein unkritischer Anime, alleine schon wegen der Thematik. Dennoch verbirgt sich mehr dahinter als reine Oberflächlichkeit und sowohl die eine wie auch die andere Seite wird deutlich. Am Ende ist es schwer zu sagen ob sich die Personen richtig verhalten haben oder nicht, denn es lassen sich keine schwarz-weiß Bilder zeichnen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Toska
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wenn man auf die Loli-Elemente nicht abfährt
Spoiler!
Das im Arm halten, die Neckereien und Anspielungen

sicherlich nur halb so gut.

Für mich aber gerade deswegen ein Highlight und es waren gute Abwechslungen zwischen Emotionalen/Traurigen Hintergrundgeschichten zu den Charakteren und den meist lustigen und besagten "süßen"
Spoiler!
keine Ahnung wie man das nennt :D man hat halt manchmal so ein kribbeln im Bauch

Loli-Elementen.

Also obwohl ich eig. immer gelangweilt von standart slice of life und romance bin ein 10 Sterne Anime bei dem jede Folge Spaß gemacht hat und einer meiner persönlichen Favouriten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




spasecofbojx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
nuuuuuu, anfangs dachte ich das dieser Anime schnell abgebrochen werden muss, da ich schon merkwürdige dinge gehört habe wie das der Anime in Asien (außer Japan) verboten seih, und des ganze n Loli is wo die 2 Wichtigsten Protagonisten 9 und 23(oder 21) sind.. Aber ich gab dem ganzen mal einfach eine Chance


Genre


Genretechnisch wurde meines erachtens alles erfüllt. Könnte sicher noch etwas besser sein, aber an sich gut.


Story


Nunja, die Story finde ich persönlich ist nun so eine Gewöhnungssache aber alles im allen fand ich sie sehr gut, vorallem weil es gegen Ende irgendwie noch etwas interessanter wurde. ich hätte gerne eine 13 Folge gehabt, die die Zukunft aller gezeigt hätte so das man gesehen hätte wie sich alles weiterentwickelt hat, aber wie ich des richtig gelesen habe geht der Manga länger.
Alles im allem aber ziemlich solide und interessant.


Animation/Bilder


Schon etwas älter wie ich finde, wirkt aber für diesen Anime relativ gut. Hintergründe haben Liebe und die Charaktere eigene Einzelheiten. Was mir nicht gefällt, was ich schon bei einem anderen Anime kritisierte ist dieser Riesengroße Haarschmuck. Ich als Person finde ihn grottenhässlig weil (ohoooo konstruktiv der Jung :D ) es unrealistisch wirkt und mir nicht gefällt. Aber sonst finde ich es stimmig.


Charaktere


Die Charaktere als Personen waren alle okay. Ich fand sie nicht schlecht, aber auch nicht superdupeer. Hätte man vielleicht noch bissle mehr Hintergrund geben können aber vielleicht suche ich auch nur nach einem Problem.


Musik


Ich fand die Musik okay. Nichts wirklich herrausragendes, oder auf lange Zeit interessantes aber ganz okay. Hat Stimmung schon verbreitet aber mir hat sie jez nicht soo super gefallen. OP und ED waren auch relativ okay


Fazit


Relativ in Ordnung und sicher mal einen Blick wert. Wenn es jemanden nicht interessiert ist es halt so, aber ich fand es relativ solide, auch wenn ich dachte das das ganze nicht wirklich mein ist.
Danke fürs lesen,
spase (space) :P

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MustafoKing
Ich bin KEIN LOLICON!!! Das muss ich anmerken.
Ich hab mich von diesen Anime in den Bann ziehen lassen und ich würde mir noch viieel mehr staffeln wünschen. Dieser Anime hatt mich wieder zum nach denken bewegt und hatt mich wieder in meine Anime Melancholie hinein versetzt weil dieser Anime einfach nur von der Story her TOP ist und ich mir noch mehr staffeln wünsche weil ich den Manga schon durch hab will ich das alles lieber Animiert sehen, aber da andere meinen sie müssen nur auf das äussere eines Animes achten wird das nicht möglich mit den neuen staffeln glaub ich. ICH EMPFEHELE DIESEN ANIME AUS VOLLEM HERTZTEN WEITER :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dalala
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich mir grad noch das Ende vom Manga angeguckt und das war einfach zu viel für meine Seele! >_>

So ein Youtube sagt man solle sich niemals diesen Anime angucken, natürlich guck ich ihm mir sofort an und ich verstehe warum er das gesagt hat. Der Anime ist schon ziemlich sehr verboten.
Ein kleines Mädchen, das auf ihren Lehrer steht und dieser ist zu unfähig diese ordentlich abzuweisen, sodass sie weiter macht mit ihren Anmach-Versuchen und ich hab jetzt auch im Verlauf das Gefühl bekommen, dass er sich so langsam in sie verliebt. Und das schlimme ist wie das igrendwie niemand checkt, dass die beiden ein naja, etwas zu gutes berhälnis haben oder zumindest so eins wie es definitiv NICHT sein sollte....
Nur Reiji, Rin's Erziehungsberechtigter, schnallt irgendwie, dass der Lehrer Pedo-Züge hat... Um sie zu beschützen geht er am Ende zwar etwas krank weit, wie ne Yandere oder so, aber Wenisgstens bemerkt er als einziger, das da irgendwas nicht stimmt!!! Reiji war wirklich der coolste. xD

BOAH, Er wird mit Rin schlafen!!! Arrgh! Das ist zu viel für mich!!! Ja schon klar, erst wenn sie älter ist, aber oh heillige scheiße nein...

Ok ehem, das war vom letzten Manga Kapitel...

Naja, auf jeden Fall der Anime ist irgendwie strange, nichtsdestotrotz konnte er unterhalten. Vermutlich, weil sie hier auch einfach etwas Drama mit reingebracht haben. Und das hatte recht viel Mit Reiji zu tun und den mochte ich voll gerne, von daher musste mir das ja irgendwie gefallen. :D

Also wirklich weiter empfehlen kann ich es nicht, aber naja, wenn man halt echt nichts zu tun hat kann man sich das mal angucken.

28.12.2015

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pranke
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also als erstes wer nicht auf Loli Anime steht...und Anspielungen in Hinsicht auf "liebelein" zwischen einem jungen Mädchen und einem Erwachsenen, der sollte sich das ganze BITTE NICHT angucken, weil dann hier eh nur Kommentare entstehen wie "Pedo-Scheisse" etc.

ALLE anderen guckt es euch an es lohnt sich!



Also mir wurde der Anime von meiner besten Freundin empfohlen bzw. Sie meinte..."Wenn DU mir einen Gefallen tun willst, dann schau dir mal die erste Episode an!"

Das habe ich getan...und war DIREKT gefesselt...!!!

Die Geschichte fängt an...
Man lernt die Charaktere kennen. Diese sind ALLESAMT sehr liebevoll dargestellt. Man bekommt ein Grundschul Szenario, hier wurde echt gut umgesetzt wie sich Kinder verhalten. Dann kommt ein neuer Lehrer in die Klasse, er fängt gerade erst damit an Lehrer zu sein...Er gibt sich mühe alles perfekt zu bewältigen, wenn da nicht dieses kleine Mädchen wäre...!

Soviel dazu den Spoilern möchte ich hier nicht.

Man findet sehr viel Humor in diesem Werk, manchmal muss man sich darauf einlassen, ABER dann kann man sich auch echt super beömmeln! Es gab stellen da habe ich echt herzhaft gelacht!!! ^-^

UND hat man es geschafft die ersten fünf Folgen zu gucken wird man belohnt, denn ab Episode sechs nimmt der Anime fahrt auf. Man bekommt in einer Rückblende die Geschichte von u.a. Rin Kokonoe erzählt und kann schlagartig einiges nachvollziehen. Das ganze entwickelt sich bis zum Ende der Story und ZAAAAACK...Man kann nachvollziehen wieso sie sich zum Sensei hingezogen fühlt.

Das Ende des Anime hat mir auch sehr gut gefallen, weil man am Ende eben dieses Verständnis entwickelt hat.

Der Soundtrack war auch sehr passend und hat meinen Geschmackt getroffen...!

Die OVA´s werde ich mir auch angucken...


UND JAAAAAA...Ich habe mich auf dieses Werk eingelassen und wurde SEHR SEHR Positiv überrascht! :3

An dieser Stelle DANKE für diese Empfehlung! ^-^

GEBT DEM ANIME WENIGSTENS EINE CHANCE UND LASST EUCH NICHT DIREKT ABSCHRECKEN!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [11]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fall-Moon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die erste Frage, die man sich stellt, wenn man Kodomo no Jikan sieht: Was zum Teufel sehe ich mir da bitteschön an???
Ich meine... es geht da um eine angebliche Grundschulklasse, deren Schüler teilweise intelligenter sind als so mancher Erwachsener. Man nehme z.B. ihre Antwort auf die Frage, wovon die Kinder denn träumen. Naja, aber das ist eher Nebensache. Im Vordergrund stehen vielmehr die Perversitäten der Mädchen. Aber kommen wir endlich zur eigentlichen Bewertung.

Genre:
Comedy - definitiv vorhanden. Ob man jetzt lachen muss oder nicht liegt wohl eher im Auge des Betrachters.
Drama - War auch teilweise stark vorhanden. Schon in der ersten Folge war ein leichter Hauch davon zu spüren, aber gegen Ende war es dann besonders stark vertreten.
Ecchi - Leider ja. Aber ich möchte nie wieder Ecchi in so einem Umfeld sehen... ich meine... ich bin nicht wirklich scharf darauf die Unterwäsche einer Grundschülerin zu sehen.
Romance - Wie man's nimmt. Das Verhältnis Lehrer-Schülerin konnte ich nicht wirklich ernst nehmen. Aber die paar Stellen zwischen den beiden Lehrern Aoki und Houin war schon eher mein Fall von Romance, den ich lieber sehe.
School - Da sag ich jetzt nichts dazu.

Story:
War jetzt nicht allzu besonders mitreißend. Im Vordergrund drei kleine Schülerinnen und ihr Klassenlehrer. Eine Schülerin ist in den Lehrer verknallt. Es kommt zu peinlichen und teilweise ganz witzigen Situationen. So kann man es grob zusammengefasst ganz gut erklären. Ein wenig interessanter wurde die Sache, als Kokonoes Cousin Reiji eine bedeutendere Rolle spielte.

Animation/Bilder:
Nichts weltbewegendes. Animationen waren ganz flüssig. Die Bilder ganz okay. Sagen wir mal ein klein wenig über dem Durchschnitt. Das Charakterdesign war... gewöhnungsbedürftig. Die Gesichter von der Seite hatten was eigenes, an das ich mich erst gewöhnen musste. Die Augen waren vielleicht schon ein Stück weit zu groß, aber sonst wüsste ich nichts dagegen.

Charaktere:
Sie hatten alle was eigenes. Der Klassenlehrer Aoki war wieder mal der typische Protagonist eines Ecchi-Animes. Kokonoe die typische Protagonistin eines Ecchi-Animes, was irgendwie beunruhigender ist, da sie ja eigentlich ein 7 Jahre altes Mädchen ist. Dann Kokonoes Freundinnen: Kuro, ein Modell, wenn ich das richtig verstanden habe, obwohl sie ebenfalls erst 7 ist. Sie hatte irgendwie etwas lesbisches an sich. Ich mochte sie nicht wirklich. Und dann noch die ebenfalls 7 Jahre alte Usa, die den Vorbau einer 17-jährigen hat. Am besten gefiel mir, als Mann gesehen, aber die Lehrerin Houin, weil sie einfach cool und teilweise ganz witzig war. Vom Charakter am allerbesten war aber Reiji. Der legte viel Menschlichkeit an den Tag...
Spoiler!
Aber auch eine gewisse psychische Störung, die man gut nachvollziehen kann.


Musik:
Ja, äh... nichts besonderes. Opening habe ich außer beim ersten Mal übersprungen. Das Ending war auf eine schräge Weise nicht ganz so schlecht, aber ich hab es trotzdem immer übersprungen. Grund: Die Szenen dazu haben mich ein wenig gestört.

Fazit:
Wäre das ein amerikanischer Cartoon, dann wäre es vermutlich ohne Altersbeschränkung, die Zielgruppe wären ausschließlich Mädchen und es hätte null Sinn.
Aber da es ein Anime ist und Japaner es gemacht haben, hat doch teilweise eine tiefere Bedeutung (zum Schluss) und ist für alle zwischen 16 und 25 was, sag ich mal. Weiß nicht ob sich ein 30 jähriger sowas gerne ansehen würde.
Ich fand ihn jetzt nicht furchtbar, gegen Ende wird es ja wirklich noch ganz gut. Ich würde mal sagen 6 Sterne - Zufriedenstellend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Operatix
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Erstmal...WTF...wasn dat fürn Lehrer -__-!
Ich konnte ihn fast von Anfang bis Ende eine Klatschen, nur damit er endlich mal mit seiner Situation klar kommt und er endlich Checkt wie er damit richtig Umgehen soll....
Und trotzdem hat mich der Anime mit seinen durchaus vorhandenen Stärken Unterhalten und mit einem recht Zufriedenstellendem ende belohnt.

Das Genre wurde gut erfüllt, obwohl man hier keine richtige Romanze erwarten sollte^^. Es war auch immer sehr lustig zu sehen wie die kleinen Grundschulkinder einen Erwachsenen fertig machen :p.....man wären die Lehrer nur auf meiner Grundschule genau so gewesen....hätte mir so viel ärger erspart..ähm..

Die Story ist schon mal nichts all zu Mainstream, und sie wurde gegen ende immer Ernster, was hier in meinen Augen gut gelungen ist.

Die Animation war nicht die beste aber das verhindert keines falls den Spaß Faktor und der Zeichenstiel war nicht sehr Detailliert aber ich habe sowie so in Punkto Animation/Bilder nichts an ältere Animes zu mängeln...außer natürlich es war Miserabel^^(nicht der Fall)

Die Musik war an manchen stellen echt schön und das outro hat mir auch sehr gefallen.

Sou nun zum Schwersten Punkt...
Die Charaktere waren alle wirklich sehr Individuell und sie haben sich alle etwas weiter Entwickelt. Die Vergangenheit der Protagonisten wurde zwar gut dem Zuschauer vermittelt, doch ich hätte mir auch mehr Hintergründe von anderen Charakteren gewünscht, z.B. von Kuro Kagami.....ich will wissen wie sie nur so..so..blöd werden konnte >o< Ich konnte sie fast die Ganze Serie lang nicht ausstehen (-~-). Sie hatte zwar ihre guten Momente, trotz dessen bin ich kein Fan von ihr. Nun zur Perversen Kokonoe...ich finde ihr verhalten und ihre denkweise war viiiel zu Erwachsen..naja. Jetzt der Lehrer *gosh* das sagt mehr als tausend worte...
Das Charakter Design ist gut aufgefallen und wurde sehr Niedlich bei den Grundschülern gehalten.

So,
alles beisamen hat Kodomo no Jikan (TV) einen guten eindruck bei mir hinterlassen und ich Empfehle ihn mit Freuden weiter >:3


Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GmahdeWiesn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tja, was soll man da sagen. Nach der zweiten Folge denkt man sich schon erst mal: Was schau ich mir da an? Aber das ganze wird überraschend tiefgründig und sogar ziemlich ernst.
Der erste Eindruck von dieser Serie täuscht definitiv denn es wird durchaus in ernster Weiße mit den behandelten Themen umgegangen und ich muss sagen gegen Ende hat es mich tatsächlich gefesselt.

Was aber dennoch stört sind die wirklich extremen sexuellen Anspielungen bei Grundschülern. Ich weiß dass es ja genau um diese Schwierigkeit (Liebe einer Schülerin zu ihrem Lehrer) geht aber es hätte nicht in diesem Ausmaße sein müssen. Da wird es schon manchmal hart weiterzuschauen.

Zur Musik kann ich nur sagen: Das Outro ging mir sofort ins Ohr und es kam mir leicht bekannt vor. Ich sag nur: The Offspring - One Fine Day

Im Endeffekt dann tatsächlich eine wirklich gute Serie.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden