Detail zu Hagure Yuusha no Aesthetica (Animeserie/TV):

7.49/10 (4303 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Hagure Yuusha no Aesthetica
Englischer Titel Aesthetica of a Rogue Hero
Deutscher Titel Aesthetica of a Rogue Hero
Japanischer Titel はぐれ勇者の鬼畜美学 [エステティカ]
Synonym Hagure Yusha no Aestetica
Synonym Hagure Yuusha no Estetica
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, School, Seinen, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Hagure Yuusha no Estetika
PSK
SeasonStart: Sommer 2012
Ende: Sommer 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Ecchi-Subs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
Industriejp ARMS (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Amazon Video (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de FilmConfect Home Entertainment (Publisher)
de Watch Box (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Unerwartet findet sich Akatsuki in einer alternativen Dimension wieder, entwickelt übermenschliche Fähigkeiten und besiegt den Dämonenkönig. Aber dies ist erst der Anfang. Der sterbende Monarch nimmt seinem Bezwinger das Versprechen ab, für seine Tochter, die Dämonenprinzessin Miu zu sorgen. Sie kehren gemeinsam in die Menschenwelt zurück. Akatsuki ist nicht der einzige zurückgekehrte Held. Hunderte von Jugendlichen entwickeln sich in anderen Dimensionen zu Helden und kehren entfremdet und orientierungslos zurück. Eine Hochschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, die jungen Helden wieder in die Gesellschaft einzugliedern und sie den richtigen Umgang mit ihren neuen Fähigkeiten zu lehren. Akatsuki und Miu sind Neuzugänge in Babel und geraten nicht nur durch Akatsukis frivoles Benehmen in Schwierigkeiten mit ihren Mitschülern. Die Rettung der Welt steht auch auf dem Stundenplan.

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Hagure Yuusha no Estetica & Queens Blade... Wo ist der zusammenhang?
von Sevrox in Archiv: Anime und Manga
3412 29.05.2015 21:40 von ArgentSoul
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kektus69
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer ist der Typ, der bei duschenden Mädchen 90 Grad an der Wand parkt? Bei wem pissen sich seinetwegen Mädels wortwörtlich ein?
Wenn ihr diese Fragen beantwortet haben wollt, und auf trashige OP-Mains steht, die sich wie Säcke benehmen, habt ihr eurer Abendprogramm gefunden!

Anschau-Hinweis
Die Serie ist mit 12 Episoden (etwa je 24 Minuten) leider viel zu kurz.

Story
Aha, Menschen tauchen Isekai mäßig in paralelle Fantasywelten ein... ehm, haben Sie fertig kommen sie wieder zurück in unsere Welt und besuchen eine Schule, in der sie ihre behaltenen Fähigkeiten trainieren müssen.
Alles klar, das klingt eigentlich garnicht so schlecht.
Leider kann ein Studio für ein vielversprechendes Setting in so kurzer Zeit nichts reißen. Also Füllt man Alles mit Ecchi 24/7 und lieblosen Magic-Kämpfen aus.

Wirklich genau der Hirnkrebs, denn man nach einem Arbeitstag braucht, um zu entspannen.

Genre
Genre passen alle soweit. Man könnte den Schwerpunkt auf Ecchi und Superpower erkennen.

Animationen
Die sind ganz ordentlich. Teilweise auch schöne Strände und Landschaften. Die Kämpfe wirkten wegen liebloser Choreographie eher fade.
Dafür schenkte man den Mädels umso mehr Liebe. Sehr detailiert sogar:
Spoiler!
Unzensierte Brüste, Lesbenszenen, unnötig zersprengte Kleidung. Aaaaaaaaaaaw yeah!


Charaktere
Neben einem Harem an Mädels ist eigentlich nur der Protagonist Akatsuki interessant und relevant.

Meine Beschreibung zum Beginn lässt schon vermuten, das dieser unkonventionelle Held für eine gute Zeit sorgen wird.
Von Schmunzeln bis Lachen war alles dabei. Auch wenn er perfekt ist, so ist es schon etwas schade, das der Rest der Truppe nur Klisches sind oder zu wenig zu ihnen erzählt wird.

Musik
War da, aber total egal.

Fazit
Das hier ist die typische .45 Kugel Rotz, die man sich im Revolver des Lebens zwischendurch gerne in den Schädel ballert.
Ich würde ihn als sehenswert beschreiben. Besonders an welche, die auf Ecchi und übertriebene Scheiße, Humor und ein Minimum an Story stehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DonkeyKongy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer meiner persönlichen Lieblings Animes grade auch wegen dem Humor den ich in besonders Feiere die Story unterhält mich persönlich wirklich und ich kann empfehlen wer die Genres Harem, Ecchi und Comedy feiert sollte einen blick riskieren.

Coole Charaktere die Positiv wie auch Negative Eigenschaften haben was abgesehen von der Story die nun mal nicht das wahre Leben wiederspiegelt trotz dem allen Charakteren eine Nach empfindbare art verleiht und einen mit Fiebern lässt.

Das Aussehen des Animes empfinde ich ebenfalls als sehr gut der stil ist einfach nur wirklich gut.

Ich warte auf weiteres Material gerne mehr Folgen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab das Anime nun in einen Rutsch zu ende geschaut. Im Grunde fand ich die Story recht unterhaltsam, und auch relativ Lustig. Wir haben hier einen Perversen Protagonisten, der gerne die Unterwäsche von Frauen klaut, dazu scheint er auch noch relativ Starke Fähigkeiten zu besitzen.
Die Kämpfe Fand ich jetzt nicht zu sehr übertrieben, da gab es Anime mit deutlich mehr Fight Action. So wie es in der Info steht, ist das Anime 2012 erschienen, und es gab noch keine Zweite Staffel, was ich echt schade finde. Im Ersten Staffel wird viel Erzählt, allerdings ist die Story noch längst nicht zu ende. Da hoffen wir mal, das es Irgendwann doch noch eine Fortsetzung geben wird. Skeptisch bin ich allerdings schon, da es nun schon par Jahre her ist, wo das Anime raus kam. Evtl. hatten die doch keinen Guten Erfolg, was ich echt schade finde.
Zeichenstil fand ich Erstaunlich gut, hat mir sehr Gefallen.
Ich würde Entfehlen, mal selber reinzuschauen. Schlecht fand ich das Anime nicht.
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dennisanimesuchter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hagure Yuusha no Aesthetica ist ein sehr guter anime, welcher die Genres gut verbindet.
Der Anime ist der Typ, wo es einen Superstarken Helden gibt, welcher Pervers ist..... ich will aber nicht zuviel sagen.
Menschen, welche animes mögen in denen Gekämpft wird, es aber nicht nur um Kampf geht wird dieser Anime gefallen, da auch Genres wie Romance und Ecchi sowie Schule nicht wenig vorkommen.
Spoiler!
Mir Persönlich würde es mehr gefallen, wenn mehr auf die Charaktere eingegangen wird, da selbst über Charaktere wie die im Schülerrat welche oft vorkommen, keine Hintergundinvormationen preisgegeben werden.

Sonst finde ich diesen Anime Hervorragend, da man ihn zwischendurch ansehen kann und nicht viel nachdenken muss, wodurch man sich entspannen kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BabeLovesAnime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hagure Yuusha no Estetica

Genre
Alles drin gewesen,kann man durchaus sagen. Viel Ecchi und ein wenig Harem. Viel Action, Fantasy und Superpower.

Story
Alles in allem, originell,2 Welten, Protagonisten werden beschrieben und durch Flashbacks wird ihre Vergangenheit erklärt.
Es bleibt noch einiges offen, daher wünschte ich mir allerdings eine Season 2.

Animation
In Nahaufnahme gut, in ferner Perspektive teilweiser schlechter, aber im Prinzip gut.

Charaktere
Die 2 Hauptprotagonisten gefallen mir, nicht alle werden näher beschrieben, bleibt auf eine Fortsetzung zu hoffen.

Musik
Das Into ist angenehm, die Musik im Hintergrund nicht zu dominant.
Gut.

Fazit: Empfehlenswert für Ecchi und Harem Fans. Leichter Spoiler:

Spoiler!
Viel Nackt Haut und peinlich erotische Szenen, die vom Sinn nicht unbedingt etwas gemein haben...aber eben vorkommen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tsunadesama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also was sehr tiefgründiges kann man hier jetzt nicht erwarten,
trotzdem belehren uns Anime immer und immer wieder :)

Erstmal: HEEEILIGE, der Protagonist geht ja richtig ans Werk :O
Und mit ,,Werk'' meine ich Frauen, Brüste, alles was dazu gehört. Aber irgendwie kann ich es ihm nicht verübeln XD , trotz dass ich auch eine Frau bin; aber sein zuversichtlicher Charakter gleicht seine perversen Taten wieder aus. Das hört sich total naiv an, aber er soll anstatt der ,,Held'' einfach nur Frauenheld benannt werden. xD
Warum?
Spoiler!
Weil er JEDES verdammte mal die Unterwäsche der Mädchen auf geschickte Art und Weise wegnimmt und seinen Spaß daran hat(aber er hat auch Grenzen). Als ich das zum ersten mal in der 1 Folge, die ersten 3min gesehen habe, da wusste ich schon: DER TYP ist mir sympatisch :D hahahaha


Zu den anderen Charakteren allgemein hab ich nix zu meckern, ich dachte mir ständig nur so XD :
Spoiler!
OH GOTT, lass die Dämonentochter mit dem Helden zusammen kommen, ich will nicht, dass er von einer zur anderen springt, bitte bitte, BITTE >.<

Aber eins steht fest: HAREM ist auf JEDEN Fall drin, zwar nicht intensiv, aber dennoch da.

Die Story ist nicht wirklich was neues, aber es hat meiner Meinung nach noch etwas spezielles, was es von anderen Anime unterscheidet.
Aber nochmal auf seinen Charakter zurück zu kommen: Der Protagonist wird meiner Ansicht nach schon ziemlich in die Höhe geschossen, als ob es niemanden gäbe, der ihm das Wasser reichen könnte ( Gott sei dank ist sein Charakter dennoch nicht überheblich, so wie manch andere Charaktere).

Die Musik ist gut, passend zu jeder Action-Szene, der Opening ist auch nicht ganz ohne.

Zeichenstil ist ordentlich und sauber, wobei einige Punkte MEINEM Stil nicht entsprechen, aber dass kann ich nicht negativ bewerten.

Also kurz und knackig zusammengefasst: GEIL :D
Nein, guckt ihn euch einfach selber an und bildet eine Meinung, Hagure Yuusha no Estetica ist ein seeeehr unterhaltsamer Anime :D , an vielen Stellen musste ich lachen und grinsen.
Viel Spaß !! ^#^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GameGammlerin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einen Punkt Abzug bei Genre weil Harem nicht wirklich Vertreten war... Und die Romance ziemlich undeutlich dargestellt wurde.

Die Story war nichts besonderes aber auch nicht absolut Schrecklich eine Solide 3 Eben.

Einen Punkt Abzug bei den Animationen und Bildern weil es Die Charaktere manchmal unförmig wirkten, vor allem Mius Kopf.

Einen Punkt Abzug bei den Charakteren weil sie alle nicht Langweilig waren aber keiner sonderlich hervor gestochen ist. Standard halt.

3 Punkte Abzug bei der Musik da das Opening Schrecklich unmusikalisch ist, das Ending Unheimlich Nervig und die Musik an manchen, nicht an allen, Stellen einfach nur fehl am Platz wirkte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nicht_Peter
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Aesthetica of a Rogue Hero ist nicht wirklich gelungen, trotzdem aber recht unterhaltsam.

Story

Es wird mal wieder Fantasy-lastig. Alle abgedroschenen Stereotypen und schon längst durchgekaute Situationen dürfen mal wieder neu aufgerollt werden. Ein Held reist aus einer Fantasy-Welt zurück in unsere Welt, im Schlepptau die gut bestückte Tochter des Dämonen-Königs. Beide besuchen die magische Babel-Akademie, doch bald versuchen irgendwelche Fantasy-Fritzen, die Dämonentochter wieder zurückzubringen. An keiner Stelle wirklich spannend, innovativ oder gar anspruchsvoll.

Deswegen schaut diesen Anime aber niemand primär an. Vielmehr geht es um Comedy mit jeder Menge Ecchi. Und hier weiß AoRH tatsächlich mit einigen recht "kreativen" Einfällen zu überzeugen,
Spoiler!
man erinnere sich daran, wie der Held die Mädels zum Pinkeln bringt.


Genau hier liegt aber das Problem des Anime: Er setzt nicht, vollständig auf den recht gelungenen Comedy-Aspekt, sondern versucht, trotzdem Ernsthaftigkeit reinzubringen, wobei er kläglich scheitert.

Animation

Recht schön, relativ bunt, die Animationen sind angenehm flüssig. Trotzdem wirken manche Bilder etwas fad.

Charaktere

Im Mittelpunkt steht natürlich der "ungehobelte Held", wie er in der durchschnittlichen deutschen Synchronfassung so schön heißt. Und der hat es tatsächlich in sich: Ein derart perverser, überlegener und frecher Typ im positiven Sinne läuft einem nur sehr selten über den Weg. Er bringt eine Menge Comedy rein und macht alles sehr unterhaltsam. Alle anderen Charaktere schwächeln dagegen durch ihre Eindimensionalität und Oberflächlichkeit.

Musik

Hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen, war aber ganz in Ordnung und meistens passend.

Fazit
Hätte durch den gelungenen Comedy-Aspekt mehr Potenzial gehabt, der pseudo-ernste Part macht das aber zunichte. Schade, trotzdem kann man sich den Anime gerne mal ansehen, schlecht ist er auf keinen Fall.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Saiky
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorwort: Es ist meiner Meinung nach ein solider Anime den man sich durchaus anschauen kann. Natürlich hängt das davon ob man auf die Genres steht und was man für einen Anime anschauen möchte. Mir hat es Spaß gemacht den Anime anzuschauen und wäre sehr froh wenn es eine 2. Staffel gegeben hätte. Der Anime konnte, wie ich finde, Spannung erzeugen allerdings hätten ein paar Dinge während der 1. Staffel schon erklärt werden müssen.

Genre: 4/5 - Alles wurde eingehalten und auch relativ gut eingesetzt meiner Meinung nach. Die Ecchieszenen halten sich in Grenzen und werden nicht einfach so eingeblendet, sondern haben hier und da auch einen "Sinn". Action war definitiv dabei besonders die letzten 2/3 Folgen haben einen guten Actionanteil. Zu Comedy kann ich nur sagen, es sind Lacher dabei wie sehr man darüber lacht hängt davon ab was man für einen eigenen Humor hat und wie man zu Ecchie steht. Ich empfand die Szenen als lustig und bei manchen habe ich einfach nur den Kopf geschüttelt - aber nicht weil sie mir nicht gefielen sondern weil eher ich mir dachte: "Echt jetzt?" :D. Bei Romance muss ich einen Abzug geben weil diese nicht wirklich durchdringt. Man erkennt zwar was sich bei den Charakteren abspielt aber das Gefühl einer echten Romance bekommt man nicht. Abenteuer, Magie und Superpower sind hier definitiv vorhanden vor allem Superpower und Abenteuer sind auch sehr interessant. Harem, nun ja, schwer zu sagen ob es wirklich Harem ist weil ich denke dazu fehlt einfach eine 2. Staffel. Sagen wir es so: Es bahnt sich ein Harem an er wird, anders als z.B bei DxD, langsamer aufgebaut. Fantasy wird gut getroffen. Drama ist nicht vorhanden das fehlt komplett auch Abzug.

Story: 4/5 - Es ist keine absolut neue Story, wir kennen das ganze schon aber der Anime schafft es nach knapp 2-3 Folgen schon eine hohe Spannung zu erzeugen und kann die fast komplett aufrecht erhalten. Es kommen immer mehr details dazu und man fragt sich immer mehr:"Wieso, das und wieso dies?" "Wer ist das, was will er und was ist er?". Die Story wird insgesamt gut verpackt und hat sehr viel Spielraum aber ich muss Abzüge geben. Man erfährt insgesamt sehr wenig und es gibt ein paar Dinge die würde man schon gerne ab Staffel 1 wissen. Das würde den ganzen Charakteren auch mehr "Sinn" ergeben, dazu später mehr. Es wäre gut zu wissen wieso passiert ist was passiert und was das genau zu bedeuten hatte. Ich denke eine 2. Staffel würde das locker aufklären und Spannung dazu wurde quasi während der ganzen 1. Staffel erzeugt aber man hätte ruhig eine Sache abhacken können.

Animation/Bilder: 3/5 - Der Zeichenstill ist nicht atemberaubend und eher Durchschnitt und die Farben hätten ruhig kräftiger sein können. Geruckelt hat nichts aber das sollte bei einem Anime von 2012 kein Maßstab sein. Etwas mehr Farbe hätte der Action gut getan.


Charaktere: 3/5 - Nun ja, dem Hauptcharakter würde ich 5/5 geben, einfach weil der Typ cool ist. Mit cool meine ich nicht, "oh er ist so toll" sondern er ist einfach gelassen und heult nicht immer rum oder muss sich 3x selbst anstacheln mal endlich irgendwas zu machen. Er zweifelt nicht an sich, was dem Zuschauer einfach auch mal gut tut. Er ist auch tiefgründiger als man denkt, das merkt man aber relativ schnell. Er ist eine Mischung aus einem Anti-Held und einem Helden mit gesunder Portion selbstbewusststein. Er ist ein bisschen Deadpool like. Ich muss da aber auch ein Abzug geben weil man von ihm und seinen Beweggründen relativ wenig erfährt und man auch wenn es nur 1. Staffel gibt 1-2 Sachen abhacken könnte, so scheint er sehr, wirklich sehr stark zu sein. Er selbst weiß wieso aber wir können es nicht ganz nachvollziehen. Die anderen Charaktere sind halt typisch - Es gibt noch einen anderen Charakter den ich gut finde, von dem man nicht genau weiß was er ist und wie er zum Hauptcharakter steht, es ist sehr interessant und scheint eher ein tiefstappler zu sein aber man wird das Gefühl nicht los das er nur so tut. Abzüge gibt es halt wegen den anderen Charakteren die nicht besonders in Erscheinung treten und auch nicht sehr auffallend sind.

Musik: 3/5 eigentlich eine 3,4/5 - Die Musik empfand ich schon als passend, nicht perfekt oder immer gut aber sie hat im großen und ganzen ihren Zweck schon erfüllt. Das Oppening hat mir nicht so gut gefallen aber naja, das ist immer Geschmackssache und sollte nicht wirklich ein Kriterium sein, weil ich einen Anime nicht wegen dem Opening anschaue oder nicht anschaue.


Fazit:
Ich fande den Anime zufriedenstellend und mit einer 2. Staffel wäre er sicherlich sogar besser geworden noch. Potenzial wäre da. Falls man die wichtigsten Animes die man sich reinziehen will schon angeschaut hat und nach etwas neuem Sucht für zwischen durch ist das ein guter Anime meiner Meinung nach, allerdings muss man damit rechnen das einige Frage am Ende nicht beantwortet werden. Für ecchiefans die wirklich auf ecchies stehen muss man sagen, die ecchieszenen sind nicht soooo heftig bis auf eine. Für die, die auf "etwas" ecchie stehen, kann man sagen ihr könnt den beruhigt anschauen. Wer mal einen taffen Helden sehen will, der weiß was er kann und nicht erst 100 am Boden liegen muss ist hier genau richtig. Wer Harem nicht aussteht, kann hier mal sehen das Harem nicht immer gleich Harem ist. Ein Held wie er es ist, wird irgendwann sehr beliebt und der Anime lässt sich Zeit mit diesem Haremgebilde.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lita
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Okay. Eigentlich hasse ich das Genre Harem aber ich habe mich dennoch dazu entschieden ihn zu schauen und darauf gehofft, dass er mich nicht enttäuschen würde. Dies war auch der Fall und ich werde auch sagen weshalb.

Genre
Dazu gibt es nicht sonderlich viel zu sagen. Es war alles dabei. Aber dass es sich hierbei auch um einen Seinen Anime handelt...? Naja, darüber kann man sich streiten aber vielleicht habe ich auch nur die falsche Definition im Kopf.

Story
Die Story war ganz gut, hat mich jetzt aber auch nicht vom Hocker gehauen. Aber um ehrlich zu sein ist die Story nicht der Grund, warum ich diesen Anime feiere. Wie bereits gesagt, war sie ganz okay und deswegen bin ich um ehrlich zu sein auch ziemlich beeindruckt von diesem Anime. Denn Animes dieser Art sind ja dafür bekannt, keine gute Story zu haben (meiner Meinung nach).

Animation/Bilder
Ich liebe diese Animation einfach. Mehr kann man dazu nicht sagen. Vor allem liebe ich es, dass die Männer dort keine Stöcke sind, so wie man es bei Animes eigentlich gewöhnt ist. Denn eigentlich ist der Protagonist immer extrem dünn. Aber der Protagonist in diesem Anime hatte wirklich Muskeln, wobei das noch untertrieben formuliert ist. Ich mag es, weil es auch mal etwas anderes ist. Aber auch wenn man das mal außen vor lässt, hat mir die Animation sehr gefallen.

Charaktere
Okay, jetzt kommen wir zu dem Grund, warum ich diesen Anime liebe. Die weiblichen Charaktere sind zwar nichts besonderes, aber auf die habe ich meinen Fokus auch nicht gerichtet, denn da es ein Harem ist wusste ich, dass es nur die klassischen "Harem-Weiber" geben wird. Aber Akatsuki hat mich mit seinem Charakter wirklich vom Hocker gehauen. Das allein hat mich dazu veranlasst, dem Anime für die Charaktere 5 Sterne zu geben. In Harem sind die Kerle entweder extrem schüchtern oder extrem pervers. Beides regt mich auf. Klar, Akatasuki ist sehr pervers aber man kann ihn einfach nicht hassen oder nervig finden. Er hat so einen interessanten Charakter und ist noch dazu auch noch unglaublich stark. Diese Mischung ist wahrlich selten und ich habe noch gar keinen Harem geschaut, bei dem der männliche Charakter so ist.

Musik
Ich mache immer den Fehler, dass ich nicht auf die Musik achte, deswegen werde ich hier sagen, was mich bei diesem Anime etwas gestört hat. Wenn Akatsuki sein Schwert erscheinen lässt, ertönt ein wirklich billig klingender und nerviger Soundeffect. Es klang meiner Meinung nach eher nach Magical Girl und hat somit nicht zu einem epischen Charakter wie Akatsuki gepasst.

Fazit
Auch wenn du das Genre Harem und Ecchi nicht magst, kann ich dir diesen Anime weiterempfehlen, weil er erstens wirklich witzig war und zweitens wirklich etwas anderes ist. Wenn man sich diesen Anime in der Hoffnung anschaut, dass der männliche Protagonist genauso ist wie die anderen in diesem Genre, dann muss ich euch enttäuschen. Schaut ihn an. Ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden