Detail zu Sword Art Online (Animeserie):

8.88/10 (17612 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Sword Art Online
Eng. Titel SAO
Jap. Titel ソードアート・オンライン
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Fantasy Romance SciFi
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Sommer 2012
Ende: Herbst 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Tengoku no Fansub
de Shiroi-Fansubs
de Melon-Subs
de Kurai-Fansubs
de Chinurarete-Subs
de BtotheO AnimeFansubs
Industriede Peppermint Anime (Publisher)
jp Aniplex (Producer)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Kazuto Kirigaya testet als einer der ersten einen neuen Hightech-Helm, welcher die Psyche des Nutzers komplett in die Welt des MMORPGs „Sword Art Online“ transferiert. Als Tester der Beta-Version besitzt er bereits einiges an Erfahrung und kämpfte sich mehr als erfolgreich als „Kirito“ durch die ersten Ebenen der Fantasy-Welt. Doch schon kurz nach der Eröffnung SAOs merken die Spieler, dass etwas nicht stimmt: Im Menü gibt es keinen Logout-Button. Hinter dem Grund der allgemeinen aufkommenden Panik scheint der Administrator des Spiels zu stecken und die einzige Möglichkeit wieder in die reale Welt zurückzukehren besteht darin, SAO erfolgreich abzuschließen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn der Tod in der Fantasy-Welt bedeutet auch den richtigen Tod in der richtigen Welt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
63 Sword Art Online: Ordinal Scale – Main Visual veröffentlicht
von SilentGray in Anime- und Manga News
58668 18.01.2017 20:45 von -C_M_C-
19 Sword Art Online: The Movie – Starttermin und Umfrage zum deutschen Kinostart
von hYperCubeHD in Anime- und Manga News in Deutschland
19042 06.01.2017 03:26 von Susi5j
25 Wer ist euer Lieblingscharakter aus SAO ?
von K3Ludwig in Fragen & Diskussionen um Anime
1362 23.12.2016 15:48 von kineh
36 Sword Art Online wird als amerikanische Live Action-Serie adaptiert!
von Puraido in Spiele- und Sonstige News
5129 12.08.2016 07:02 von Dking
9 Sword Art Online Project Alicization – neuer Manga angekündigt!
von SilentGray in Anime- und Manga News
8179 28.06.2016 21:49 von Zeruel
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Saber_
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So das ist meine erste Bewertung zu meinem ersten Anime. Fangen wir mal mit dem Genre.

Genre: Hält sich fast an alles was in der Beschreibung steht obwohl ich SAO als Harem kategorisieren würde. Und ich finde dass nicht genug Comedy da ist um es unter Comedy zu kategorisieren.

Story: Ich mochte die Grundidee sehr. Die ersten 7 Episoden waren gut aber dann geht's bergab. Grund: *Spoiler* Was die Story aber zerstört hat ist dass jedes einzelne Mädchen Kiritos ,,Charme'' verfällt.

Animation: War nicht schlecht aber auch nichts weltbewegendes.

Charaktere: So jetzt kommen wir wohl zur größten Schwachpunkt von SAO

Kirito: Hat sich innerhalb von 5 Episoden vom Emo zum fröhlichsten Mensch entwickelt. Jeder Kerl will sein Freund sein und die Mädchen lieben ihn.; null Tiefe

Asuna: Mochte ich anfangs sehr da sie ziemlich badass war hat sich aber innerhalb von einigen Episoden zur Tsundere entwickelt. Im ALO-Arc war sie sowas von unnütz. (das ALO-Arc erinnerte mich stark an ein Mario Spiel)

Yui: Fand ich von Anfang an nervig.*Spoiler* Ich meine mal im ernst wie kommen Kirito und Asuna eine KI (künstliche Intelligenz) zu adoptieren?!

Heathcliff: *Spoiler* Als Kirito ihn gefragt hat warum er das Spiel erstellte und den Auslog Knopf entfernte antwortete er mit: ,,Ich weiß es selber nicht'' Ohne Motiv 6000 Leute umzubringen, mein Respekt...

Oberon: Der mit Abstand am schlechtesten geschriebener Charakter; nichts mehr als ein Vergewaltiger

Klein, Silica etc.: Die 2 Jungs Agil und Klein sind einfach nur belanglos. Der Rest der Mädchenbande schreit die meiste Zeit einfach nur : ,,Kirito-kun'' .

Musik: Da muss ich mich wieder mal vor Yuki Kajiura verbeugen. Der Soundtrack ist einfach nur toll. Die beiden Openings waren fantastisch nur die Endings waren nicht so meins.

Fazit: Was kann man zu SAO sagen? Es ist Twilight in Jungsversion. Es hatte ein tolles Grundkonzept aber so viel verworfenes Potenzial. Gott sei dank gibt es deutlich bessere optionen wie Konosuba und No Game No Life.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




MaiTaix3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sao ist weder von den charackteren her noch von der story herausragend hat aber dennoch eine sehr schöne animation des weiteren gibt es epische fights und auch super bewegende momente zu bestaunen die alle mit super soundtracks unterstrichen werden ich würde nicht sagen das dieser anime qualitativ hervorragend ist aber zähle ihn dennoch zu einem meiner lieblings animes da man sich in diesem anime einfach super aufgenommen fühlt und eine wundervolle stimmung herscht zudem kann man mit kirito zsm. in viele tolle welten eintauchen. alles in allem liebe ich diesen anime und auch seine characktere .ich habe sao alo und ggo insgesamt 4 mal durchgeschaut und finde ihn auf jedenfall sehenswert allerdings ist er nichts für leute die pure action suchen den die characktere haben auch viel slice of life screen time was ich jedoch sehr angenehm finde .

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Senpaikira
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Super Anime ! Kein Wunder dass er Platz 1 in den Bewertungen ist . Die Genre waren perfekt vertreten . Die Story war auch soweit gut bloß am Ende wurde sie etwas zu lasch , kann natürlich in der 3 Staffel besser werden.
Die Animation war perfekt und hat mich immer wieder geflasht . Die Charaktere waren einfach genial vor allem Kirito und Asuna .. natürlich die Protagonisten -. Die Ost war auch einmalig und kann man zu allem hören ,
hat auch zum Anime perfekt gepasst. Das Op und Ed waren genauso perfekt .

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BleeDeN
Ich machs kurz SAO ist mit unter der schlechteste Anime den ich je gesehen habe und wahrscheinlich je gesehen habe...Einige werden jetzt denken der spinnt doch etc, aber ich hab mittlerweile sehr viel angeschaut und kann mir dadurch ein ziemlich gutes Urteil erlauben.. Ich werde versuchen im folgenden möglichst objektiv zu erklären wieso SAO alles andere als ein Meisterwerk bzw. Toptitel ist...

Spoiler!

Im Groben betrachtet ist die Idee bzw das Konzept und Start-Szenario von SAO sehr sehr gut gewählt. Allerdings hat es in der Umsetzung einige Fehler die es nicht geben darf, da es die "Logik" der Szenario-Welt komplett zerstört. Das MMORPG Theme wurde zwar größtenteils eingebaut ist allerdings viel zu wenig durchdacht worden. Ich meine es gibt zwar Level, Skillpunkte und Attributwerte aber was ist mit Klassen? Jedes MMORPG basiert auf einem Klassensystem und für jede Klasse gibt es spezielle Items (Rüstungen, Waffen, etc.). In SAO gibt es diese nicht, bedeutet jeder kann nach Herzenslust sein Gear ändern à la heute Tank, morgen DD, ünermorgen Support und nächste Woche wieder Tank... Neben dem fehlenden Klassensystem gibt es auch keine wirkliche Taktik in SAO den "Switching" oder wie auch immer es hieß kann man schlecht als Taktik herholen in jedem normalen MMORPG würdet ihr am laufenden Band verrecken wenn ihr euer Teampartner ständig hin und her springt und dabei "Switch" ruft (klassischer Fall von "Ich rufe den Namen meiner Nächsten Attacke/Taktik um den Gegner zu besiegen" der in viel zu vielen Anime vorkommt aber dazu später mehr)... Und kommt mir hier nicht mit ich hab keine Ahnung von MMORPG ich hab in den letzten 10 Jahren duzende, mit allen erdenklichen Genren gespielt...


Aber nun genug vom MMORPG-Genre und auf zur Story..
Zum gesamten Anime kann erstmal gesagt werden das er viel zu viele Plotholes und unwichtige Folgen hat. Er fängt mit einem Super Start an und hat ein gutes Tempo im fortlauf der ersten zwei Folgen dch dann, ein Timeskip von mehreren Monaten und plötzlich ist das komplette Setting vom Anfang langweilig geworden...ein Timeskip ist nicht umbedingt etwas schlechtes, viele Anime haben solche, wie bspw der Timeskip in OnePiece bei Folge ~510, allerdings sollte so ein Sprung nicht nach 2 Folgen stattfinden... Die darauf folgenden Folgen sind eigentlich nur das stumpfe Einführen irgentwelcher zufälliger Mädchen, die sich ganz zufällig in Kirito verlieben... Die Romance die nach einigen Folgen zwischen Kirito und Asuna entsteht ist so vorhersehbar das es einfach nur nervig und ätzend ist... Ach und noch eine Kleinigkeit Kirito meint am Anfang irgentwann das es sinnvoll ist in einer Gruppe zu lvln da es alleine nicht möglich ist gut zu leveln, doch oh Wunder er ist einer der stärksten Spieler und gleichzeitig der größte Egospieler in SAO, einfach ein klein wenig mehr Logik bitte...Oder wie wäre es mit der Stelle an der Yui (diese KI die von den beiden als "Kind" adoptiert wird) verschwindet und Kirito mal eben schnell sich in die Server hackt die KI in ein Item transformiert und sich selber ins Inventar legt... Ich mein HALLO???? du kannst dich auf die verdammten Server hacken und nutzt das nicht aus um einfach alle Spieler vom Server zu kicken??? Das ist mit das leichteste was du machen kannst, auf jeden Fall bei weitem leichter als eine KI in ein Item zu transformieren... Sorry logic Kirito has to be a hero to protect his girls....

Genug zu Story und weiter mit den Charakteren... anfangen mit Kirito... dem wie soll ich es am besten formulieren...wahrscheinlich größten Schwachpunkt in SAO?...er ist einer der unsympatischsten, humorlostesten und unmenschlichsten Hauptcharaktere die ich bisher gesehen habe. Seine Persönlichkeit nervt extrem, seine Motive ergeben nie Sinn bzw ist einfach nicht existent, er handelt inkonsquent, ganz geschweige davon das 90% seiner Handlungen einfach nur irgendwelche bescheuerten Dummheiten sind aus denen er keine Lehren, Strafen oder sonst eine Art von Weiterentwicklung zieht. Es ist einfach unmöglich auch nur im entferntesten einen so schlecht inzierten Charakter zu mögen, er hat 0 Charakterdevelopment erreicht wirklich 0,00......kleines Beispiel für seine Handlungen die einfach nur dumm sind und durch die er das Sterben dutzender anderer Spieler verschuldet die Mitgleider der kleinen Gilde die durch ihn übermütig wurden oder die ganzen Soldaten die vom Stierboss abgeschlachtet wurden, weil er lieber seine Beidhändigkeit geheim halten wollte...

Der beste Teil an SAO wäre wohl Asuna gewesen deren Charakter ziemlich gut und interessant gestaltet wurde, allerdings legt SAO einen so großen Wert darauf Kirito als den ultimativen "Draufgänger" darzustellen, das ihr Charakter vollkommen vernachlässigt wird, bspw in Folge 8 als die zwei eine Gruppe bilden und in der Stadt sind, kommt irgendein Kerl daher und meint Asuna was vorschreiben zu müssen wegen Gilde etc. anstatt das sie selbst ihre "Ehre" verteidigt, und ja sie ist bei weitem stark genug um dem Kerl oderdentlich eine zu verpassen, kommt ihr neuer "Lover" her und fordert den Kerl zu einem Duell heraus mit Asunas Ehre auf dem Spiel. Mag ja für einige unter euch romatisch sein oder sonst was aber sowas zerstört einfach nur einen Charakter, den in SAO geht es nunmal um kämpfen nicht um irgend ein entspanntes rumgeschmuse wie in einem School/Romance-Anime ...Einige Folgen später versucht der gleiche Kerl Kirito zu töten dabei schafft es Asuna Kirito vorerst zu retten (kleiner Lichtblick das sie ihren Charakter doch nicht völlig in Kiritos Schatten stellen) doch nein sie kann den Kerl nicht töten wodurch sie fast selber drauf geht, doch auf wundersame Weise befreit sich Krito aus seinem Status-Debuff und rettet sie. Ein weiterer Logikfehler der einfach nur nervend ist und durch diese ganze AKtion das sie es nicht schafft den Vogel zu töten wird sie wieder als schwaches Mädchen hingestellt das von Kirito ihrem ach so tollen Helfen gerettet/beschützt werden muss...es tauchen noch unzählige weitere Charaktere auf über die es sich nicht lohnt groß zu unterhalten da es entweder irgetnwelche Kerle sind oder irgentwelche Mädchen die sich in Kirito verlieben....


Es gibt noch sehr viele weitere Gründe wieso SAO ein Flop ist für jeden der sich mit Anime ein klein wenig auseinandersetzt und auch nur ein wenig darauf achtet was er schaut, aber eine genauere Analyse würde wohl den Rahmen eines Kommentares sprengen da ich, wie ihr vermutlich bemerkt habt, fast nur den ersten Arc auseinandergenimmen habe und selbst da viele Sachen rausgekürzt hab. Über den zweiten Arc werde ich jetzt gar nichts mehr groß sagen da reicht es wenn ich zusammengefasst sage: 100% Fanservice, 0% Storyprogress, 0% Characterdevelopment und 100% typisches WannabeHerogetue.. Noch kurz zur zweiten Staffel, alles in allem ist sie besser als die erste wenn auch nichts besonderes. Die Logik ist wie von SAO zu erwarten wieder der Hammer, Schwertkämpfer besiegt in einem Schusswaffenspiel alle und gewinnt, sorry aber träumt weiter

Zusammengefasst ist SAO ein Anime der eine geniale Idee aus einer Light Novel nimmt welche niemals dazu gedacht war ein Anime werden, da ihr Autor sie eigentlich für ein Wettbewerb geschrieben hat, ohne groß Hintergrund zu schaffen oder sich generell Gedanken über Logik zu machen... Der Anime wurde zu einer 0815-Parade für schlecht inizierte Charaktere die alle zu einem überpowerten Hauptcharakter aufsehen der alles besiegt was ihm in den Weg kommt (mal im Ernst es gibt keine Helden die immer Gewinnen) und dabei wird jeder andere Charakter der Potential hatte in den Schatten gestellt oder einfach noch mehr ins lächerliche gezogen...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




amarilloh
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hach ja, Sword Art Online. Schon von Beginn an ein Anime, den die meisten entweder lieben oder hassen. Eine lange Review, weil ich ein bisschen Dampf ablassen muss. (sorry :'D)

Genre:
Sind eigentlich passend, wobei es von Episode zu Episode passieren kann, dass sich der Schwerpunkt des Genres ändert - Heißt, es gibt Episoden voller Action, aber dann eben auch welche die sich auf Romance und Comedy konzentrieren. SOA ist kein wirklicher Comedy-Anime, hat aber seine kleinen Momente.

Story:
Wie die Zusammenfassung bereits vermuten lässt, findet der Großteil der Story in Aincrad statt, der Welt des MMORPGs Sword Art Online.
Ich persönlich fand die ersten 15 Episoden des Anime storytechnisch am stärksten. SAO gibt sich Mühe, die Schwere der Situation zu zeigen und die Risiken, die alle Spieler auf sich nehmen. Auf Kiritos Reise gibt es zu Anfang nur wenig Filler und es bleibt spannend.
Ab Folge 15 jedoch lässt SAO stark nach, lässt definierende und zuvor so in den Vordergrund gestellte Storyelemente zurück und fühlt sich fast... Wie ein anderer Anime an. Ich persönlich mochte die neu eingeschlagene Richtung leider nicht sehr und wünschte mir fast, es wäre bei 15 Episoden geblieben...
Im Ganzen gesehen also hoher Aufstieg mit tiefem Fall. SAO macht einige Dinge sehr richtig, aber auch einiges sehr falsch.

Animation:
SAO ist wunderschön animiert und eine Wohltat für müde Augen. Wirklich, die Animation ist flüssig, die Charaktere sehen gut aus, Aincrad und seine Städte und Dungeons sind schön und detailliert. Das zieht sich durch alle 25 Folgen, was man nicht von jedem Anime behaupten kann. Mit den richtigen Farben, schönen Kontrasten und durchgehend guter Qualität weiß SAO zumindest hier sehr zu überzeugen.
Wer öfters mal seltsame Charakterproportionen oder schlecht gezeichnete Frames erwartet, wird enttäuscht. Selbst Hintergrundcharaktere sehen die meiste Zeit wirklich anständig aus, von den Charakteren im Vordergrund mal ganz zu schweigen.
Wahres Eye Candy, wenn man so will. :'D

Charaktere:
Oioi, wo soll ich anfangen.

Unser Hauptcharakter Kirito ist anfangs ein eher zurückhaltender junger Mann, der hauptsächlich das Überleben im Kopf hat und ein Einzelgänger ist. Dies bezüglich macht er auch eine gewisse Entwicklung im Verlauf des Animes durch und das will ich ihm auch positiv anrechnen. Er wird mit Traumata konfrontiert, mit Team Work, mit zwischenmenschlichen Beziehungen...
Leider ist Kirito ein sehr flacher Hauptprotagonist, an dem viel Potential verloren gegangen ist. Ich habe wirklich versucht, eine Art Bindung zu ihm aufzubauen, so, wie gute Protagonisten das eben tun - aber Kirito hat eine so glatte Oberfläche, dass man wortwörtlich daran abrutscht. Er kennt kaum Niederlagen und wird von den Menschen um ihn herum bedingungslos geliebt und bewundert - im Laufe des Anime baut er regelrecht einen Harem um sich auf. Kirito ist zu perfekt und beweist dabei leider zu wenig charakterliche Tiefe, um sich mit ihm wirklich anfreunden zu können.
Zu Beginn des Anime habe ich in Kirito sogar das Potential zu einem guten Anti-Helden gesehen, und ich denke immernoch, dass er als solcher vielleicht besser funktioniert hätte. Er wurde uns ja als Einzelgänger mit viel Power vorgestellt, der die anderen Charaktere oft einfach zurücklässt um sich um seine eigenen Ziele zu kümmern, während er später eine andere Entwicklung durchmacht, die ihm aber nicht sonderlich gut getan hat.

Auch Asuna, die weibliche Protagonistin, macht eine Entwicklung durch, doch ebenfalls keine sonderlich gute. Zu Beginn stark, mit Talent, eigenem Willen und Ziel, verwandelt sie sich im Verlauf der Geschichte zum Plot-Device für Romance und Drama und büßt dabei viel Charme ein.
Spoiler!
Ab Folge 15 wirkt sie noch nichteinmal mehr aktiv mit sondern reiht sich in die Massen der Prinzessinnen in Not ein, die Rettung bedürfen. Schade, besonders, da sie in der ersten Hälfte eine sehr kompetente Kämpferin war und dies auch zeigte. Sehr enttäuschend.


Die anderen Charaktere sind in der Regel ebenfalls nicht besonders tiefgründig und geraten in einigen Fällen sogar nach ein paar Folgen in Vergessenheit. Wirklich schade.

Musik:
SAO hat einen sehr schönen Soundtrack, der Emotionen gut überträgt und nie aufdringlich wirkt, aber doch präsent ist. Viele der Szenen profitieren immens durch die schöne Musik und wären ohne sie nur halb so gut. Wobei mir persönlich kein einzelnes Stück besonders auffiel, war der Soundtrack durchgehend passend und schön.

Fazit:
Trotz einigen Patzern noch sehenswert - Und wenn man sich nur die ersten 15 Folgen ansieht. Die sind nämlich tatsächlich gut, haben aber auch einen ganz anderen Plot und andere Schwerpunkte.
Die Charaktere haben ihre Probleme, werden aber durch die gute Prämisse mehr als ein Mal aufgefangen (nochmal: Ab Folge 15 hört das auf, lmao. Ich weiß, ich wiederhole mich...)
Ich würde auf jeden Fall empfehlen, einen Blick auf den Anime zu werfen. Daher sieben von zehn Punkten, und weil ich mich die meiste Zeit doch ganz gut unterhalten gefühlt habe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Revolvermann
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine erste Bewertung ^-^ Ich werde sie kurz und knapp halten, da ich bei SAO nicht wirklich weit gekommen bin und es recht schnell abgebrochen habe.

Vorweg, ich bekam nur positive Stimmen zu SAO zu hören, teilweise wurde mir gesagt, dass mich ein absolutes Meisterwerk erwarten wird und eine grandiose Story mit tollen Charakteren. Ich habe dennoch versucht, neutral an die Sache ranzugehen.

Genre:

Ist vorhanden, braucht man nicht mehr viel zu sagen ;)

Story:

Ich bin bis zu diesem Zeitpunkt wirklich enttäuscht und habe jegliches Durchhaltevermögen verloren. Die erste Folge fand ich noch wirklich gut und vielversprechend und dachte mir, dass sich eine kleine Gemeinschaft bildet aber Pustekuchen. Nach jeder Folge hat man so krasse Zeitsprünge, dass man das Gefühl bekommt, man hätte ein paar Folgen vergessen. Eine langsamere Erzählweise wäre meiner Meinung nach angebracht gewesen, so fällt es mir persönlich schwer, einen Faden zu finden.

Animation/Bilder:

Sind gelungen, ich hätte mir nur manche Kämpfe bis zum jetzigen Zeitpunkt etwas "explosiver" gewünscht - wer MMORPGs mag, wird bestätigen können, dass da manchmal richtig die Post abgeht ;)

Charaktere:

Der Hauptchar ist sowas von klischéebehaftet, dass es bei mir nur zu einem Kopfschütteln reicht. Es kann durchaus sein, dass man irgendwann tiefer in seinen Charakter eintaucht aber Stand jetzt finde ich den in schwarz gehüllten, leidend dreinblickenden Frauenschwarm doch eher..naja. Bisher eingeführte Charaktere sind meiner Meinung nach auch sehr blass. Fand ich bisher in allen geguckten Animé die schwächste "Crew", das dürfte aber Geschmackssache sein.

Musik:

Ist nicht so mein Geschmack, passt aber zum Genre.


Fazit:

Ich bin leider sehr enttäuscht und muss sagen, dass das bisher der einzige Animé ist, den ich abgebrochen habe. Vielleicht gebe ich SAO irgendwann nochmal eine Chance, mal sehen.

Stand: Abgebrochen (5)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Leppi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ohaio :) Dies ist mein erter Kommentar zu einem Anime !
Undzwar handelt es sich um meinen Lieblingsanime Sword Art Online (SAO).


Als erstes Kommen die Genre:

Alle angegebenen Genres sind vorhanden auch wenn dies nicht direkt am Anfang der Fall ist. Vorallem gefällt mir die Kombination aus Action Fantasy und Romance. Darauf werde ich im nächsten Punkt zu sprechen kommen. Aufjedenfall gibt es für die Genre 5 Sterne von mir :)

und zwar bei der Story Bewertung:

Die Story ist einfach der Wahnsinn. Sword Art Online ist der erste Anime den ich je geshen habe und ich ahbe beide Staffeln innerhalb einer Woche durchgeschaut und hab danach nichts anderes mehr als Animes geguckt. Das ist der Beweis wie sehr mich die Story des Animes gefesselt hat und wie sehr mich SAO in die Anime Welt gedrängt hat :) Ich bereue es kein bisschen soviele Animes geguckt zu haben. Selbst jetzt wo ich viele andere Animes geguckt habe die super waren ist Sword Art Online immernoch auf meinem perönlichem ersten Platz. Deshalb gibt es hierfür 5 Sterne.


ALs nächstes kommt die Animation/Bilder Kategorie:

Ich bin zwar noch nicht solange in der Anime Community drinnen, aber ich ahb schon deutlich schlechtere Animationen in jeglicher Hinsicht gesehen. Und dafür das Sword Art Online auch wieder ein paar Jahre zurückliegt sind die Animationen vorallem von den Schwertskills ziemlich geil. Auch das Charakter Design gefällt mir äußerst gut.
Der männliche Protagonist ist definitv mein Fave-Charakter aus dem ganzen Anime Universum. Ich kenne zwar ein paar andere Animes mit besseren Animationen aber für das Erscheinungs Jahr dieser Staffel gebe ich dem Anime in dieser Kategorie 5 Sterne.

Nun kommen wir zu den Charakteren:

Wie bereits oben erwähnt gefällt mir der männliche Protagonist Kazuto ,,Kirito'' Kirigaya unglaublich gut. Er wirkt in der Story cool, ernst und doch auch irgendwie lustig. Er war mir von vorne herein sehr sympatisch und ich habe schwarz zu meiner neuen Lieblingfarbe gemacht xD. Die weibliche Protagonistin Asuna Yuki gefällt mir ebenfalls sehr gut. Sie ist schön, nett und lustig.
Eine bessere weibliche Protagonistin hätte ich mir für diesen Anime echt nicht wünschen können. Auch die anderen Charaktere die man während der Story kennenlernt gefallen mir durchaus gut. Es gibt keinen einzigen Charakter bei dem ich mir denke, er/sie ist mir unsympatissch. Jede einzelen Figur hat ihren einzelen Reiz und spricht die Zuschauer auch dementsprechend an. Wegen dieser Vielseitigkeit der Eigenschaften von den Charakteren vergebe ich in dieser Kategorie 5 Sterne an den Anime.


Als letztes kommt die Musik:

Die Musik ist einmalig. Wie oft ich schon Animes geguckt habe und mir dahcte das die Musik überhaupt nicht zu der jeweiligen Szene passt. Bei Sword Art Online gibt es dies nicht. Es gibt die verschiedensten Arten von Musik die in dem Anime verwendet wird. Es gibt traurige Musik und Action geladene Musik. Dann wieder eher ruhige und besänftigende oder auch Musik die zu lustigen Szenen mehr passt. Sowas kommt nicht oft vor. Die Musik hat micht so angeheizt diesen Anime zu gucken, dass ich die ganzen Soundtracks sofort auf Youtube rausgesucht habe und sie mir auf mein Handy gemacht habe.
Ich verwende sie selbst noch beim Zocken von Age of Empires als Hintergrundmusik, weil sie einfach geil und vielseitig einetzbar ist.
Aus diesen Gründen gibt es ganze 5 Sterne in dieser Kategorie.



Dies ist meine Persönliche Meinung also bitte Verständnis dafür das jeder eine andere Meinung vertritt.
Ich freue mich schon auf den Film Sword Art Online: Ordinal Scale :)

Sayonara meine lieben Otaku Buddys :)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




lumikalovesanime
Dieser Anime hatte einen guten start und der erste Teil der 1.Staffel war auch gut, aber dann wurd es zu viel gelaber und zu viel sinnloses rumlaufen für mich und so verlor er immer mehr an reiz für mich. Das hat in meiner Sicht den ganzen Anime zerstört. Dieser Anime bleibt wahrscheinlich ein 'must seen' in der Otaku-Szene, aber für mich war er so ziemlich die größte Enttäuschung von allen Anime die ich geschaut habe.
Klar gibt es viele die denn Anime feiern, ich gehöre aber nicht dazu bzw fand ich den Anfang gut und hätte man das Nivau vom Anfang gehalten, wäre dieser Anime in meiner Sicht ziemlich geil gewesen. Imao.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KryoxChLe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hallo zusammen, ich bin neu hier und schreibe zum ersten mal ein Kommentar, also habt Nachsicht ^^

Also zu SAO:
Genre:
Abenteuer und Action auf jeden Fall vorhanden, Fantasy ebenso in gewissen Maßen vorhanden, da es sich um eine Spielwelt handelt. Romantic zu Beginn garnicht,
Spoiler!
was sich aber im Laufe der Geschichte deutlich ändert.
Comendy meiner Meinung nach nur soweit um zu passenden Zeitpunkten die Stimmung anzupassen (finde ich sehr gelungen).
Spoiler!
Drama wird durch die Story gut und meiner Meinung nach nicht wenig implementiert.


Zusammenfassung der Genre: Zutreffend.


Story:

Die Story ist von Anfang an sehr interresant und verleitet einen leicht zum weiter schauen, wobei sie leider ab einem gewissen Punkt sehr abflacht... schaut man jedoch weiter schaut man schnell darüber hinweg, da auch die spätere Story meiner Meinung nach sehr sehenswert ist.


Animationen und Bilder:

Solide animiert, schönes und episches Design die ganze Serie über. Top:


Charaktere:

Die Charaktere sind sind sehr individuell und überzeugend dargestellt. Die Interaktionen zwischen Hauptcharakteren und SideCharakteren ist gut, da auch SideCharaktere im Laufe der Story wichtig eingebunden werden.
Spoiler!
Es sind deutliche Charakter Entwicklungen im Sinne von Verhalten und Attitüde vorhanden, was ich sehr gut finde.



Musik:

Sehr passend zu den Situationen und Stimmungen, hab ich mir auch gerne mal auf Youtube oder so angehört :P


Mein Fazit:

Auf jeden Fall sehenswert! Für jeden der auf Fantasy und Arbenteuer/Action steht, ein Must-see :D Hat sich sofort ein Platz ganz vorne bei meinen Favoriten gesichert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Thehazeman
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hi Leute das ist meine erste Bewertung also erwartet kein Meisterwerk von mir :P.

Dann fangen wir mal an.

Genre

Abenteuer:Definitiv vorhanden.
Action :Bis zu meinem derzeitigen Stand stark vertreten.
Comedy :Genau die richtige menge zu den passenden Zeiten, spannende/ernste bzw. romantische Szenen werden nicht durch einen schlechten joke zerstört im Gegenteil in machen Szenen wird der Gewisse touch dieses (Liebeshumor nen ich ihn jetzt einfach mal) die Situation extrem bestärken.
Spoiler!
Der moment wenn Asuna Kirito mit tränenden Augen Idiot nennt so als kleines Beispiel. ;).

Drama :Ich bin ja nun echt kein Weichei wenn es um sowas geht aber
Spoiler!
wo Sachi,Yui und Asuna gestorben sind und 4 folgen später Yui zurück kommt stand ich den Tänen nahe
man ich bin doch ein Weichei wenn es um sowas geht verdammt ... :/.
Fantasy :Auch vorhanden alleine schon durch eine unreale reality Spielwelt.

Romance :Anfangs ehere wenig bis garnicht was sich aber im laufe drastich ändert
Spoiler!
innerhalb 4 Folgen dreht sich der Anime zu einem Romance geleitenem Anime also wer drauf steht für den ist ein must see!!!!!
also aufjedenfall vorhanden.
SciFi :Auch vertreten wegen Monstern der Technologie
Spoiler!
und der Feen.


Alles in allen ist jedes genannte Genre gut und ausgeprägt vertreten,von allem die (meiner Meinung nach) die Perfekte menge von jedem,der ein oder andere Wünscht sich mehr davon, der andere mehr davon,aber im Grunde kommt alles sehr gut und ausgeprägt vor.

Story

Die Story ist sehr gut gelungen und verliert nicht an Spannung im laufe der Folgen wie bei manch anderen Animes, im Gegenteil sie wird immer fesselnder und spanndender sodass man eine Folge nach der anderen gucken will.

Character

Die Charactere interagieren sehr gut mit eienader und mit dem Story verlauf. Kirito ist stark,kühl und sehr abweisend was sich aber drastich änderet nachdem er Asuna trifft welche ebendfalls niemanden an sich lässt
Spoiler!
was sich jedoch alles anders entwickelt als Kirito Ausnas Guilde beitritt und sie Yui kennen lernen.


Fazit

Dieser Anime ist ein must see für jeden Fan von einer Romantich-dramatichen Story mit viel Action und und einigen Herzergreifenden Szenen.

Hoffe ihr verzeit den ein oder anderen Rechtschreibfehler, und dass ich kein meister Kritiker bin wollte nur mal meine Meinung zu eimen mir sehr gutgelungen Anime schreiben.

Bis dahin euer Marian :P

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!