Detail zu Code Geass: Hangyaku no Lelouch R2 (Animeserie/TV):

9.38/10 (8459 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Code Geass: Hangyaku no Lelouch R2
Englischer Titel Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2
Deutscher Titel Code Geass: Lelouch of the Rebellion R2
Japanischer Titel コードギアス 反逆のルルーシュ 続編
Synonym Code Geass 2nd Season
Synonym Code Geass: Lelouch of the Rebellion II
Synonym Code Geass: Hangyaku no Lelouch Second Season
Genre
Action, Drama, Magic, Mecha, Military, Psychological, Romance, School, SciFi, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Frühling 2008
Ende: Sommer 2008
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Gruppe Kampfkuchen
Industriejp Sunrise (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de AV Visionen (Publisher)
de Kazé (Publisher)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Pro 7 Maxx (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Wenn du die absolute Macht beherrschen würdest – würdest du dich wie Gott oder wie der Teufel verhalten?

Am 20. August 2010 zerschmettert das Heilige Britannische Reich die japanischen Streitkräfte und erobert das Land in weniger als einem Monat. Durch die Niederlage verliert Japan seine Unabhängigkeit und wird zur 11. Kolonie der Britannischen Reiches.

Ein Jahr ist seit Zeros Niederlage vergangen. Japan ist noch immer unter der Kontrolle Britannias, in der Kolonie ist Ruhe eingekehrt. Lelouch scheint die vergangenen Ereignisse völlig vergessen zu haben und lebt friedlich mit seinem Bruder Rolo in der Ashford-Akademie. Doch was ist bloß mit Lelouch während seines Kampfes mit Suzaku geschehen? Dieses neue, auf Lügen basierende Leben fällt jedoch in sich zusammen, als die Schwarzen Ritter das gigantische Casino „Babel-Tower“ angreifen und damit Lelouchs Erinnerungen aus den Tiefen seines Bewusstseins wiedererwecken...

(Quelle: Kazé)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Code Geass – Mecha-Franchise wird mit neuen Projekten fortgeführt
von nych in Anime- und Manga-News
3011 11.05.2019 08:21 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
104 Code Geass: Fukkatsu no Lelouch – neues Promo-Video & weitere Sprecher
von Minato. in Anime- und Manga-News
35850 13.02.2019 16:10 von Reaper15
5 Code Geass – Kazé kündigt Gesamtausgaben an
von Soulykun in Archiv: Newsecke
3401 12.11.2017 13:16 von Asuka..
14 Code Geass – Promo-Videos zum dritten Recap-Film enthüllt
von Minato. in Archiv: Newsecke
12614 16.09.2017 21:28 von AnimeGeass
3 Code Geass: Akito the Exiled – deutscher Release des dritten und vierten Films
von Minato. in Archiv: Newsecke
7904 28.12.2016 21:32 von MrKingmustafa
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




NikkiNear
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Hälfte des populären Epos legt nochmal ne ganze Schippe drauf und ist wieder mehr darauf ausgelegt, den Zuschauer mit einem Schicksalsschlag nach dem anderen fertig zu machen.
Viel Charakterentwicklung ist hier zu sehen, mit einem Ende, dass in Anime-Geschichte eingegangen ist, weshalb Code Geass als Gesamtwerk ein absolutes Must-Watch geworden ist.
Nichtsdestotrotz ist zu kritisieren, dass zugunsten des Dramas ein paar Plotholes sich geöffnet haben, welche aber glücklicherweise den Fluss der Geschichte nicht allzu sehr behindern.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DevAkeno
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Story
Ähnlich wie Deathnote bloß, dass alles in der Zukunft abspielt.

Story ist sehr verwirrend ab und zu, weshalb ich mir den nochmals anschauen musste, aber in allem kommt man mit. Und die Story ist auch logisch, wenn man alles bis zum Ende schaut.

Charaktere
Boah ich habe so viele Charaktere gehasst und auch geliebt, aber das ist ja immer so, dass man seine Vorlieben für einige Charaktere hat. :)

Genre
Passt alles, aber mir persönlich hat das ganze mecha Genre nicht gefallen, da ich kein absoluter Fan davon bin bzw. nie einer war.


Animation
Dafür dass der Anime 2006 rauskam, ist die Animation recht gut und vernünftig.

Musik
Openings war nicht so catchy, aber die Musik in der Serie hat immer perfekt gepasst. Deshalb volle Punkte.

Fazit
Anime ist ein Meisterwerk, also habe noch nie einen Anime gesehen, der so ein krasses Ende hatte, wie Code Geass. Der Anime schlägt Deathnote um Längen, wenn es darum geht: Welcher Anime den besseren Antihelden hat.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ourloeyy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Insgesamt zum Anime kann ich einfach nur sagen, dass er zu meinen Favoriten gehört.
Genre:
Die Genre passen gut zusammen. Es wird viel auf die Einzelnen eingegangen.

Story:
Um die Story zu begreifen, kann es passieren das man den Anime zwei mal gucken muss. Zumindest war es in meinem Fall so. Viele Dinge vergisst man leider einfach zu schnell, sodass man Folgen erneut schaut, was jedoch keines Falls schlecht ist, da einem immer wieder Dinge auffallen, die einem Vorher nicht aufgefallen sind. Jedoch hat die Story eine Bedeutung und ist nicht nur ein Anime in dem Ab und zu mal die Fäuste fliegen und man sich mit riesen Waffen bekämpft. Wenn man den Anime bis zum Ende schaut, muss man jedoch leider mit einem riesen Cliffhanger rechnen und
Spoiler!
der Zuschauer fragt sich selbst ob Lelouch noch am Leben ist oder nicht, aber es gibt ja am Ende des Jahres endlich einen dritten Teil also eine Fortsetzung in Form eines Filmes.


Animation/Bilder:
Der Zeichenstil mag für manche Gewöhnungsbedürftig sein. Mir persönlich hat der Zeichenstil sehr gut gefallen. Die Animation war wunderschön und auch die Kampfszenen kamen nicht zu kurz.

Charaktere:
Wie in jedem Anime gibt es Charaktere die man Persönlich mehr und persönlich weniger mag. So z.B. habe ich Lelouch und CC sofort ins Herz geschlossen, doch fand ich Shirley etwas nervig (wie gesagt, das ist jedoch die Meinung eines einzelnen). Jedoch muss man insgesamt sagen, dass auf jede Charaktere individuell eingegangen wurde, wodurch nicht nur die Hauptcharaktere in den Vordergrund gerückt sind.

Musik:
Opening und Ending waren einfach wundervoll. Die Musik in den jeweiligen Folgen waren immer passend, nie Fehl am Platz und waren nicht zu viel oder zu wenig!

Fazit:
Der Anime ist sehr zu Empfehlen. Wer groß auf Romanze hofft kann jedoch lange warten, da weniger auf solche Genre eingegangen wird. Im Vordergrund steht dann doch Politik im Sinne von Tokio, Britannienm der Restlichen Welt und einem Protagonisten der die Welt "retten" möchte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Akuma_Yu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime der einen mitreißt und bewegt.
Die Welt, Menschen und Handlungen lassen sich nicht immer in Gut und Böse einteilen. Manchmal muss man Dinge im ganzen sehen und nicht alle die Böse scheinen sind es auch und andersherum.
Das wird in diesem Anime sehr intensiv gezeigt.

Jede Folge ist spannend und man fiebert mit der Handlung mit, versteht die Motive der Charakere auch wenn man ihre Persöhnlichkeit vlt nicht unbedingt mag.

Dennoch ist die Story an machen stellen ein wenig unnachvollziehbar zb.
Spoiler!
als Sayako Lelouche in der Akademie ersetzt, sie sieht exakt aus wie er und seine Mitschüler bemerken nichts. Und das durch eine Maske, das finde ich schon sehr weit hergeholt.


Auch manche Charaktere haben nervige züge und sind ein wenig übertrieben, was man dem Anime aber verzeihen kann.

Die Musik ist schön und passt zu den Szenen,

die Animation ist auch in Kampfszenen smooth und abwechslungsreich,

der Zeichenstiel ist angenehm trotz dessen das es nur sehr wenig Abwechslung bei den "Körpertypen" gibt.
Grob geschätzt sind 80% der Charaktäre extrem schlank und hochgewachsen, was dem Anime aber auch seine ganz eigene esthetik gibt.

Alles in allem ein Wunderbarer Anime den ich jedem der auf eine Deepe Story mit Taktik und Überaschungen steht empfehlen würde.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GodRoli
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Story


Die Story erinnert mich stark an Death Note, nur dass die Hauptcharaktere hier nicht so tiefgründig sind. Paar unerwartete Momente gab es schon und das unterhaltende hier ist, dass es auch Abwechslung gibt mit den Action Szenen. Wenn ich die Story hier mit Death Note vergleiche, was ich echt tun muss, weil es einfach so viele Parallelen zu Death Note gibt, muss ich feststellen, dass die Story von Death Note doch ein gutes Stück besser ist. Das Ende war ein Ende womit ich niemals gerechnet hätte und es wurde extrem gut aufgebaut. Ich habe Gerüchte für eine Fortsetzung gehört, jedoch wäre das meiner Meinung nach völliger Schwachsinn bei solch einem Ende.


Animation/Bilder


Alles sehr gut animiert und auch der Zeichenstil gefällt mir, mehr kann man dazu nicht sagen. Die Kampfszenen waren auch sehr gut animiert.



Charaktere


Die Charaktere fand ich ätzend. So wie bei Death Note gab es zwei Seiten und wurden jeweils von einer Hauptfigur repräsentiert. Das Schöne bei Death Note war, dass beide Figuren auf der jeweiligen Seite etwas Besonderes an sich hatten, sogar so besonders, dass sie sich teilweise so halb echt anfreunden konnten. Hier finde ich beide Seiten eher charakterlos und nervig.


Spoiler!
Die Freundschaft war schon da und zerbrach dann als alles rauskam. Das ist so langweilig und vorhersehbar gewesen, dass ich fast einschlief.

Abgesehen davon fand ich aber die Entwicklung der Charaktere gut, diese wurden jedoch für meinen Geschmack zu extrem, genauso wie ihre Allgemeine Ansicht im gesamten Anime. Das ist so als würden sich hier in Deutschland die Linken mit der NPD bekriegen.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Tiberian
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vom stil her ähnelet Code geass, Death note und Kiseijuu: Sei no Kakuritsu. Ein hochintelligenter Schüler will die Welt verändern.

Dieser Anime schließt als 2.Staffel direkt am ende der 1. an. Er gehört nach ca. 250 Animes sicherlich zu meinen Top 5 Animes.

Die Musik ist atmosphärisch, der Zeichenstil gefällt mir (ähnelt Death not), wie auch in Staffel 1 erwähnt.

Die Charaktere haben alle eine intelligente Hintergrundgeschichte, die jeden Charakter einzigartig machen. Es gibt auch viele Plottwists, was ich sehr gerne mag.
Ich bin eigentlich kein Mecha-Animefan aber dieser Anime hat selbst mich begeistert.

Es gibt ein ende. Also müsst ihr euch nicht fürchten, dass es wie bei einige anderen Animes kein Ende gibt, weil es nur den Manga verkaufen soll.
Hier nicht. Hier könnt ihr den ganzen Anime genießen bis zum Schluss.

Ein Must watch anime!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




grossrob
Es hat gut getan einen Anime zu sehen, der auf einem ähnlichen Grundgedanken wie Death Note basiert. Sowas habe ich wirklich vermisst. Vor einiger Zeit hatte ich es schonmal mit Code Geass probiert, hab aber gleich abgebrochen, weil ich auf der Suche nach Death Note Ersatz, von den Mechas total abgetan war. Viel zu übertrieben.. -.-

Ich liebe es einfach mich in den Bann einer guten Geschichte ziehen zu lassen. Code Geass erscheint mir lediglich etwas lückenhaft und ich denke man hätte den Anime auch ruhig noch in die Länge ziehen können, weil es doch oft schwer war den zahlreichen subtilen Nebenhandlungen zu folgen, die ich auch ganz wichtig zu verstehen finde, da hier viel vom eigentlichen "Charakter" des Anime zu tragen kommt.
Für mich punktet immer am meisten, wenn man emotional bewegt wird und Momente hat, die einen für kurze Zeit alles andere vergessen lassen. Wo im Anime quasi die Zeit stehen bleibt und ein Mysterium enthüllt wird. Oder so. Ich dachte da zum Beispiel an die Enthüllung von CC's Welt. Aber auch an die Momente von Lelouch und seinem Vater in dieser jenseitigen Sphäre... Es ist schwer wenn man viel in dem Bereich gesehen hat, sich noch so leicht an die Hand nehmen zu lassen ohne gelangweilt oder enttäuscht zu werden. Code Geass hat das sicher nicht die ganze Zeit hinbekommen. Hat aber doch immer wieder packende Höhepunkte entstehen lassen.

Mein Lieblingscharakter ist dabei eindeutig C.C. - sie hat tolle Charakterzüge. Sie ist weise, authentisch und scheinbar unerreichbar. Ihre Loyalität und wachsende Zuneigung zu Lelouch und gleichzeitig dieser Überdruss und dieses Desinteresse an der Welt gefallen mir bei ihr. Sie ergänzt Lelouch einfach wie ein guter Freund. Ganz im Sinne von Lights Shinigami Freund Ryuk. Bloß, dass der Apfel zur Pizza wird. ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zombiee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Total cool weiß nicht was ich sagen soll es gab stellen die ultra cool waren nach aber das ganze hat mich voll durcheinander gebracht X)
Feind oder Freund ist alles irgendwie durcheinander geworden sodass es
zu der explosion meines kopfen kam, nun danach hab ich mir die 1ste Staffel
nochmal angeschaut da es ne weile her war als ich die 1ste angeschaut hatte.


Genre: Fand ich ganz toll (ich denke dazu würde ein sad romance passen :3)

Story: Da die mich totaly durcheinander gebracht hat eher ne

Animation/Bilder: weiß nicht was ich zu sagen soll? :D

Charaktere Hmmm.... es gab dies und das was ich dieses mal nicht mochte...

Music: Ich bin mal erlich darauf hab ich gar nicht geachtet XD

Nun am ende fand ich es ganz gut :)



Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Code Geass: Hangyaku no Lelouch R2

Code Geass: Lelouch of the Rebellion II

コードギアス 反逆のルルーシュ 続編


Nebentext:

Auch diese Staffel hatte sich bewehrt gehabt, allerdings gab es hierbei grundlegende Unterschiede im Vergleich zu der ersten.

Hier haben wir z.b ein wesentlich intensiveren Start gehabt, eine bessere Einführung in die Geschehnisse, allerdings brach es hier ab dem Mittelpunkt komplett ab was den Spannungsbogen anbelangt und es zog sich nur noch sehr träge, bis zum grandiosen Finale.

Dennoch wurden hier endlich einige Aufklärungen an die Zuschauer geliefert samt Wendungen der Geschichte, was das ganze doch noch positiv bereicherte.



Genre


[Action, Drama, Mecha, Military, Psychological, Romance, School, SciFi, Superpower, Violence]

Im Bereich der Genre hat sich seit der ersten Staffel nichts geändert gehabt. Der Grad der Gewalt ist etwas gesunken, in der ersten Staffel ging es dagegen noch richtig blutig zu. Aber ansonsten ist es das selbe Niveau wie beim Vorgänger.


Story:


Geschichtlich blieb auch hier das selbe Ziel, der Sturz des Britannischen Reiches und Lelouch Rachezug gegen seinen Vater. Es ging weiterhin um verschiedene Kämpfe an verschiedenen Fronten und um leichte Politische Ereignisse. Je weiter die Staffel lief, umso träger und schwächer wurde der Spannungsbogen, als wären die Episoden in (China) nur ein Nebensache gewesen, die man eigentlich komplett hätte weglassen können, was zweifelsohne der Fall war.

Allerdings wurde man von mehreren Wendungen der Geschichte überrascht, die die bisher bekannte Aufstellung komplett auf den Kopf stellten und nichts mehr so wirkte wie man es 40 Folgen lang bisher erlebt hatte. Verrat, Intrigen, Manipulation wurden hier sehr gut dargestellt.

Der Finale Kampf war jetzt nicht herausragend, genauso wie in Staffel 1, allerdings das Ende, war erneut ein Highlight.

Ich muss gestehen, dass der Schöpfer dieses Werkes ein sehr gutes Händchen dafür hatte, ein sehr schockierendes und treffendes Ende zu setzen. Sowas bin ich in Anime kaum gewöhnt gewesen.

Nebentext: Ich gebe der Story definitiv keine 5/5, dafür ist zu wenig enthalten gewesen. Allerdings waren diese Wendungen sehr intensiv und brachten so einiges ins Rollen. Leider bleib die Thematik sehr simpel und ein und die selbe. Die Wendungen haben die Bewertung nur gerettet. Vom Spannungsbogen war die zweite Staffel definitiv schwächer als die erste.

Animation/Bilder:


Im Bereich der Animationen hat in fast nichts nachgelassen, sie blieben nach wie vor flüssig. Allerdings sind die Licht und Schatteneffekte gegen Mitte der Staffel immer schlechter geworden, sodass man deutlich einen Unterschied zu Staffel 1 gesehen hat. Auch wurden einige Kämpfe wesentlich langsamer animiert worden und wurden gar übersprungen.

Charaktere:


Seitens der Charaktere gab es kaum Veränderungen und genau dies ist das Problem hier.

Der Protagonist Lelouch folgte weiterhin seinen Zielen und hatte einen weiteren Sinneswandel im laufe der Geschichte, das selbe gilt auch für Suzaku. C.C hatte hingegen nichts dergleichen und unterstützte Lelouch weiterhin bei seinem Plan.

Die nebensächlichen Charaktere beim Militär oder die Adeligen zeigten wie erwartet keinerlei Veränderungen und blieben sie selbst. Für weitere wichtige Nebencharaktere blieb es weiterhin sehr stumpf, sie haben seit den ersten Episoden in Staffel 1, bis zum bitteren Ende, eigentlich keine Veränderungen durchlebt, lediglich die 2/3 Hauptcharaktere. Ein einziger Nebencharakter hatte es geschafft am Ende eine Veränderung zu durchleben(), aber dies war es auch schon.

Musik


Die selben Soundtracks von Staffel 1 wurden hier übernommen, die Outros haben ihren Stil behalten und die Intros ebenfalls. Mehr gibt es hierzu nicht zu äußern.


Mein Fazit

zu

Code Geass, Hangyaku no Lelouch R2



Eine hervorragende Serie die einen durchaus Unterhalten konnte. Es gab Veränderungen seitens der Hauptcharaktere, Wendungen, realistische Emotionen, Zusammenbrüche und eine brauchbare Handlung.

Insbesondere das Ende dieser Staffel war sehr beeindruckend und nichts mit dem man eigentlich gerechnet hätte.

Ohnehin wurde bereits bekanntgegeben, dass es eine 3nd Season oder Abschluss Ova geben wird und dort wird sich demnach das Fazit stellen, wie die Reihe an sich abgeschnitten haben soll.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bokugami
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der brilliante Overpower- Spitzenstudent und Freizeit Rebellenführer Lelouch ist zurück!

Die zweite Staffel von Code Geass beginnt beinahe mit dem Tempo, mit dem die erste geendet hat. Die Story ist ausgeklügelt und spannend. Vor allem der Auftakt ist absolut überraschend und gelungen.
Ich gebe zu, mich vor allem am Anfang der ersten Staffel etwas schwer mit den Charakteren getan zu haben. Viele scheinen enorm vereinfacht zu sein, unabhängig von ihrer Umwelt und ohne grosse Erklärung. In der zweiten Staffel wird dies aber stark wettgemacht (Ich denke dabei vor allem an Cornelia, Charles und auch Lelouch). Verschiedenste Charaktere werden beleuchtet und erscheinen dadurch glaubhafter und interessanter. Auch wenn mir persönlich einige Erklärungen in der Geschichte um Charles und Marianne fehlen, ist die Story grossartig.

Code Geass: Hangyaku no Lelouch R2 hat mir riesen Spass gemacht und erhält deshalb auch volle 10 Punkte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden