Detail zu Kizu (Mangaserie):

8.07/10 (72 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Kizu
Deutscher Titel Kizu
Japanischer Titel
Synonym Wounds
Synonym Kids
Genre
Drama, Fantasy, Magic, Mystery, Psychological, School, Supernatural, Superpower
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2007
Ende: Herbst 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Egmont Manga (Publisher)
jp Kadokawa (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Vom Vater misshandelt und von der Mutter verlassen – Keigo wächst in grausamen Verhältnissen auf. Doch dann trifft er den stillen Jungen Asato, der dasselbe durchzumachen scheint wie er. Sich gegenseitig Halt gebend, machen die beiden eine unglaubliche Entdeckung und Asato nimmt unbegreifliches Leid auf seine schmalen Schultern. Kann Keigo den verzweifelten Asato retten, bevor es zu spät ist?

(Quelle: Egmont Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Zeichner
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




TheAwesomePigeon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Kizu

Kizu ist das japanische Wort für Wunde, Verletzung oder Narbe.
Nachdem ich den Manga gelesen habe finde ich, dass dieser Titel wirklich ausgesprochend treffend für diesen kurzen Manga gewählt wurde.

Bei Kizu wird der Fokus auf 2 Jungen gelegt, die aus zerrütteten Familien stammen. Man kann schon direkt auf den ersten Seiten lesen, dass der Hauptcharakter unter der Gewalt seines Vaters litt und dass er aufgrund dessen schon von allen anderen Mitschülern diskriminiert und verachtet wird.
Andersartigkeit wird nicht anerkannt und wird in der Welt verstoßen. Dies geht soweit, dass er in eine Sonderklasse gesteckt wird, da es von schulischer Seite als unzumutbar betrachtet wird ihn mit 'normalen Schülern' zusammen zu lassen.

Dort lernt er einen Mitschülern kennen, für den er Aufgrund von gleicher Erfahrungen viel Verständnis entgegenbringen kann.

Kizu ist ein ausgezeichnetes kurzes Psychological Werk, welches Einblicke in düstere Lebensumstände gewährt und einen Touch von Mystery integriert. Für die beiden Jungen sind kleinere Geschehnisse mehr Wert, da sie keine Selbstvertsändlichkeit, wie für andere Kinder des gleichen Alters, sind.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und vollkommen realistisch gehalten, was ihre Verhaltensmuster angeht. Demnach fällt es einem nicht schwer sich in die Charaktere reinzuversetzen und sich auf die Story einzulassen.
Auch die Bilder sind sehr detailiert und gut gehalten, welche die Umgebung stets gut darstellen und somit die Erzählung lebendiger machen.

Kizu ist eine persönliche Empfehlung, die man mit seinen 4 Kapiteln jederzeit mal eben lesen kann. Eine Kurzgeschichte, die nur darauf wartet einen zu entführen und in eine eigene Situation zu katapultieren, die zum Nachdenken anregt.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden