Detail zu 7 Seeds (Mangaserie):

7.43/10 (14 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel 7 Seeds
Jap. Titel セブンシーズ
Genre Abenteuer Action Drama Horror Josei Mystery Psychological Romance SciFi
Tags Tags anzeigen
PSK Keine Altersbeschränkung ausgewählt.
SeasonStart: 2002
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Vanillasubs
en Rain Over Paradise
IndustrieKeine Unternehmen eingetragen.
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Wissenschaftler prophezeiten dieses Desaster und daraufhin entwickelten die Häupter aller Länder einen Plan für das Überleben der Menschheit - bevor der Meteorit die Erde trifft. Das 7Seeds-Projekt wurde ins Leben gerufen, bei dem jedes Land eine Anzahl junger, gesunder Leute einfror, was diesen erlaubte, den Einschlag des Meteors zu überleben. Nachdem der Computer bestimmte, dass die Erde wieder sicher genug war, entließ es sie in die Welt.

Die japanische Regierung bildete fünf Gruppen Überlebender: die Wintergruppe, die Frühlingsgruppe, die Sommergruppe A, die Sommergruppe B und die Herbstgruppe. Jede Gruppe besteht aus sieben Mitgliedern und einem Guide. Dieser erhielt eine kleine Röhre, die Gift enthielt, um sich und die Mitglieder zu "erlösen", falls es keinen anderen Ausweg gibt. Außerdem bereitete die Regierung sieben "Fuji" vor, in denen die Gruppen Saatgut und verschiedene Bücher vorfinden, die ihnen das Leben in der Wildnis erleichtern sollen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




MissShinrai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Das zu diesem unglaublichen Manga noch nichts kommentiert wurde, wundert mich ein wenig. Deswegen bin ich einfach mal so frei und gebe hier einfach mal meinen Senf dazu. Diesen Manga zu beschreiben fällt mir etwas schwer, bedingt durch seine Komplexität, aber ich versuche mein Bestes, mich relativ deutlich und (hoffentlich) verständlich auszudrücken :D. Aber ich warne schonmal vorraus, dat hier wird ein halber Roman werden o_O...

Story

Eben noch bei einem gemütlichen Überraschungsessen mit der Familie, findet sich die junge Highschoolschülerin Natsu plötzlich in einem wilden Gewittersturm, sinkend, mitten auf dem Meer wieder - in Begleitung von 3 völlig fremden Menschen, die scheinbar ebenso wie sie keinerlei Erinnerungen daran haben, wie, wann und warum sie hierher gekommen sind.
Nach großer anfänglicher Verwirrung bei allen Beteiligten und dem Stolpern von einer Gefahr in die Nächste, steht für alle schnell fest: diese Welt, völlig gewandelt und mehr Ruine/Dschungel als alles andere, stellt sie alle vor eine große Herausforderung: Überleben, und das um jeden Preis - und wie es aussieht, sind sie nicht alleine in ihrem Schiksal.

Neben dem tagtäglichen Überlebenskampf müssen soziale Konflikte miteinander gelöst und das Geheimnis darum gelüftet werden, wieso sie alle an diesem Ort gestrandet sind und was eigentlich hinter all dem steckt - nämlich ein mysteriöses Projekt namens "7 Seeds", von dem einige scheinbar mehr wissen als andere...

Der Manga ist eine interessante Mischung aus Survivalhorror, Psychological, SciFi, tiefgründiger/vielschichtiger und erwachsenerer Romance, wenigen aber gezielt gesetzten Komikmomenten und Drama, das aber niemals in Kitsch abgleitet. Im Gegenteil, der Leser wird praktisch als unsichtbarer Beobachter gezwungen, sich gemeinsam mit den im Manga vorkommenden Charakteren der harten Realität dieser neuen, gefährlichen Welt zu stellen. Dabei wirft der Manga viele schwierige, vorallem zwischenmenschliche, philosophische und anthropologische Fragen auf, die den Leser dazu einladen, darüber nachzugrübeln, wie er wohl in den verschiedenen Situationen gehandelt hätte.

Die Story des Mangas ist inhaltlich sehr komplex, ist streckenweise echt harte Kost für die Zartbesaiteten unter uns und folgt stets einem roten Faden, der irgendwann alles miteinander verbindet.

Sie beleuchtet aber vorallem die oftmals sehr realistischen und tiefgründigen Emotionen und die komplexe charakterliche Entwicklung der einzelnen Charaktere und die zwischenmenschliche Gruppendynamik innerhalb der verschiedenen Gruppen, aus deren verschiedenen Blickwinkeln oft erzählt wird.

Es müssen emotionale und geistige Hürden bewältigt werden, neue Werte und Normen in einer fremden Welt entwickelt, Vergangenes emotional bewältigt und die eigene Weltanschauung oft hinterfragt werden.

Dies gelingt der Zeichnerin meiner Meinung nach auf eine atmosphärisch dichte und einzigartige, mitreissende Weise, die ich so in keinem anderen Manga bisher lesen durfte und die eine große Stärke des Mangas ist.

Erinnerte mich streckenweise vom Storyaufbau/Charaktererzählweise/Atmosphäre an die Serien "The 100", "The Walking Dead" (nur ohne Zombies. Dafür mit anderem Viehzeuch, das teilweise nicht minder gefährlich ist) oder "Lost". Ein vergleichbarer anderer Manga wäre vielleicht Eden no Ori, allerdings mit anderen Schwerpunkten/Stilmitteln in Erzählweise, Charaktertiefe und Charakterdarstellung.

Interessant finde ich an 7 Seeds übrigens, dass man so nebenbei viele nützliche Tipps bzw. Erklärungen erhält, wie man am besten in Freier Wildbahn überleben kann, Ressourcen am besten managed etc.

Bilder und Zeichenstil

Der Zeichenstil der Zeichnerin ist ist in diesen Manga sehr eigen und an den Shojostil angepasst.

Die (englischen) Dialoge zwischen den Charakteren sind flüssig, sehr dynamisch, emotional und sehr realistisch gehalten. Die Wortwahl wirkt nie hölzern oder gezwungen, sondern man hat immer das Gefühl, etwas Lebendigem zu folgen.

Der Zeichenstil besticht durch zarte ,aber hektische Zeichnungen, die skizziert, teilweise schon hingekrakelt wirken und fast schon etwas verstörendes aufweisen, was aber denke ich, nur noch mehr den verstörenden/düsteren Teil der Story mit unterstreichen soll. Zudem ist mir aufgefallen, dass sich die Zeichnerin vorallem Mühe im Gestalten der Gesichtszüge / Emotionen /Gesten und Augen der Charaktere macht, alles andere eher grob umreisst (Kleidung und Umgebung). Dadurch ist vorallem der Hintergrund teilweise schwer erkennbar und manchmal fragt man sich dann doch, ist das nun ein Haufen Geröll oder schon die Hose von XY. Zudem erinnert er stark an die Manga aus den späten 80ern und frühen 90er Jahren und wirkt dadurch vermutlich älter, als er ist.

Ich habe schon in vielen Reviews gelesen, dass dieser Zeichenstil oft als störend/hässlich/gewöhnungsbedürftig empfunden wurde und oft auch der Grund für Leser war, die Story nicht weiter zu verfolgen.
Auch mich hat es am Anfang einiges an Überwindung gekostet. Doch wenn man sich einmal darauf eingelassen hat (und ich bin dankbar dafür, dass es mir gelang) erlebt man einen einzigartigen Manga, der zumindest aus meiner Sicht, ein völlig unterbewerteter Juwel zwischen all den Diamanten ist.

Charaktere

Für mich die größte Stärke des Mangas. In keinem anderen Manga den ich bisher gelesen habe, gelingt es der Autorin/Zeichnerin solch komplexe, realistische Charaktere in eine Geschichte zu verweben, noch dazu so viele, die alle einzeln beleuchtet werden, eine Bedeutung für den Fortgang der Geschichte haben und emotional sehr vielfältig und tiefgründig auf ihre Umwelt und ihr soziales Umfeld reagieren.

Dabei entspricht kaum einer von ihnen einem typischen Klischee und bietet somit viel Raum zum Einfühlen und sich in den Charakteren wiederfinden. Die Charaktere decken verschiedene Altersklassen ab (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene & Erwachsene), was dies zusätzlich unterstützt.

Die Charaktere entwickeln sich im Verlauf der Geschichte ganz verschieden. Während man anfangs noch denkt, man schaut hier klischeebehafteten Teenies zu, wie sie sich einen Weg durch den wilden Dschungel Japans bahnen, schreitet ihre Charakterentwicklung vorallem in späteren Kapiteln in großen und sehr interessanten/vielschichtigen und abwechlungsreichen Schritten voran.

Viele überraschen durch eine komplexe Psychologie und bei vielen kann man gar nicht anders, als mitfiebern (oder sie hassen :P). Keiner ist gut, keiner ist böse. Alle haben gute und weniger gute Charaktereigenschaften und machen dadurch oft extreme Grenzerfahrungen oder es werden sehr komplexe zwischenmenschliche Beziehungen gebildet. Dennoch hat alles bei ihnen Hand und Fuß, jeder hat einen nachvollziehbaren Grund, warum er so ist wie er ist.

Fazit

Ich warte seit Jahren sehnsüchtig auf eine Animeadaption (!!!!),aber wer weiß, wann die erscheint (und wie sie dann umgesetzt ist). Mein absolutes Lieblingsmanga (xD, und ich bin bloß per Zufall über ihn gestolpert o_O) und deswegen (trotz des gewöhnungsbedürftigen Zeichenstils) mein ganz persönlicher Schatz im Mangauniversum, den ich auf jedenfall jedem wärmstens empfehle und ans Herz legen kann, der einen Faible für komplexe /emotionale /spannende /düstere /nervenaufreibende Abenteuerstorys hat- definitiv nicht nur weiblichem Publikum empfehlenswert!

Stand: Am Lesen (149)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!