Detail zu Nisekoi (Mangaserie):

8.52/10 (426 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel Nisekoi
Englischer Titel Nisekoi: False Love
Deutscher Titel Nisekoi: Liebe, Lügen & Yakuza
Japanischer Titel ニセコイ
Genre Action Comedy Harem Romance School
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Herbst 2011
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Red Hawk Scans
Industriejp Shueisha (Publisher)
en Kazé United Kingdom (Publisher)
de Kazé (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der Manga handelt von einem Sohn eines Yakuza, der ein Versprechen mit einem Mädchen aus seiner Kindheit gemacht hat. Sein Problem ist nur, das er weder weiß wie sie heißt, noch wie sie ausgesehen hat. Und als wäre das Leben als Sohn eines Yakuza nicht schon schlimm genug muss er eine falsche Beziehung mit einem Mädchen eines Gangsters vortäuschen um die Stadt vor dem totalen Untergang zu bewahren. Beide kommen aufgrund ihres ersten Zusammentreffens nicht gut miteinander aus. Kann es denn noch schlimmer werden?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
22 Nisekoi – Manga erreicht das letzte Kapitel!
von Mr.Gin in Anime- und Manga-News
10996 18.11.2016 07:34 von Robinjhoe
2 Nisekoi Mangakapitel deaktiviert auf Proxer
von midasutopia in Archiv: Anime und Manga
724 21.09.2016 22:24 von midasutopia
4 Staffel 3? & Team? [nisekoi]
von BrotSuppe in Archiv: Anime und Manga
1256 02.09.2016 06:51 von Ayeko
8 Nisekoi-Manga endet & Pläne für einen neuen Manga im Oktober
von Jack. in Anime- und Manga-News
2511 05.08.2016 22:44 von dacawizards
2 3 Staffel Nisekoi?
von Anime.Steve in Archiv: Anime und Manga
7379 28.01.2016 15:54 von Zeruel
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich habe den Anime zu Nisekoi bereits gesehen. Nachdem ich die 1.Staffel sehr gut fand, fand ich die 2.Staffel ein bisschen schwächer und leider war das Ende ja offen. Ich habe erfahren, dass der Manga beendet ist und ihn deshalb nun komplett gelesen.
Da es erst mein 2.Manga ist, fehlt mir vielleicht noch ein wenig die Objektivität, ich gebe mir aber Mühe.

Genre (4,5/5):

Wie aus dem Anime gewohnt, wird man bei Nisekoi mit vielen witzigen Comedy-Situationen unterhalten. Zum Ende hin nimmt der Anteil etwas ab.
Die Romance zieht sich allein aufgrund der Story durch den kompletten Manga. Ich empfand sie als sehr schön und die Wichtigkeit der Romance nimmt (in Verbindung mit der absinkenden Comedy) immer mehr zu.
Den halben Stern Abzug gibt es für das Action Genre. Ich weiß nicht, ob da Chitoges, Tsugumis oder Ruris Prügel miteinbezogen werden. Doch die einzigen Action Szenen waren für mich die mit Rakus und Chitoges Familien. Diese kommen aber nur ganz selten vor. Zu viel Action sollte man also meiner Meinung nach nicht erwarten.

Story (4,5/5):

Wie von mir erhofft, wird die Story um Raku und den Mädchen mit den Schlüsseln für das Schloss fortgesetzt.
Man kann sagen, dass die erste Staffel ziemlich genau den ersten 50 Kapiteln entspricht und beide sind auf dem selben, sehr tollen Niveau.
Staffel 2 würde ich zum größten Teil bis grob Kapitel 75 einordnen. Allerdings wurden dort in der 2.Staffel schon ein paar sehr schöne bzw nicht ganz uninteressante Kapitel zwischendrin ausgelassen, was die 2.Staffel natürlich in ein noch etwas schlechteres Bild rückt.
Tja, aber nach Kapitel 75 geht es ja immer noch weiter bis Kapitel 229. Das heißt, nach dem Anime-Ende geht es noch sehr lange weiter!

Im Folgenden behält sich Nisekoi seinen schönen, sympathischen Humor bei und glänzt immer mal wieder durch schöne, romantische Momente und Situationen. Es kommt auch noch eine geringe Anzahl an neuen Charakteren hinzu, die sich gut in die Story eingliedern. Wie schon im Bereich Genre erwähnt, nimmt die Romance gerade zum Ende hin den wichtigsten Teil der Story ein. Sie kommt in einem langsamen Tempo voran, zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse aber auch ein wenig und es wird auch ziemlich dramatisch. Es wird auch zu mehreren Wendepunkten kommen.
Es gibt vielleicht nicht durchweg eine hohe Spannung, doch die Story an sich finde ich sehr spannend und sie wurde hier schön fortgesetzt. Ich hatte ständig den Drang weiter zu lesen und die letzten Kapitel habe ich gerade zu verschlungen. Ein super Storyverlauf!

Bilder (4,5/5):

Ich fand die Charaktere allen voran richtig schön gezeichnet. Sowohl Kosaki als auch Chitoge, Marika und noch viele andere sind einfach total hübsche Mädchen. Raku hat vielleicht ein Glück. ;)
Auch die Umgebung fand ich sehr gelungen gezeichnet.

Charaktere (4,5/5):

Ich habe ganz lange überlegt, die volle Punktzahl zu geben, da ich die Charaktere alle so faszinierend finde. Selbst die schwächeren nehmen eine tolle Entwicklung durch und bei mehreren kommt zum Ende hin deutlich mehr Charaktertiefe herüber, als man es zu Beginn vermutet hätte.
Trotz alledem finde ich Marika einfach etwas anstrengend. Schon im Anime war sie eine meiner Hauptgründe, einen halben Stern abzuziehen. Auf sie trifft das direkt hier drüber Geschriebene auch zu, sie entwickelt sich echt klasse. Ich kann aber aufgrunddessen die Charaktere nicht als komplett perfekt bezeichnen. Das ist allerdings auch mein einziger Kritikpunkt.

Wie bereits oben erwähnt, nehmen viele Charaktere eine tolle Entwicklung durch und haben für mich eine gute Charaktertiefe erreicht. Es werden noch mehr Vergangenheitsszenen gezeigt, die einiges verständlicher machen und die enge Verbindung zu den Charakteren stärken. Ich wurde von ihren Handlungen, Auusagen und Emotionen total mitgerissen und war danach selber emotional sehr aufgewühlt. Das hatte ich bei dem Manga nach dem überwiegend lustig gehaltenen Anime nicht erwartet, dass er noch so ernst wird.
Mehr zu den Charakteren und was so nach dem Ende des Animes passiert im Spoiler.

Spoiler!
Die Charaktere haben mich einfach so begeistert.
Raku handelt sicher nicht immer perfekt, aber ich kann ihn in vielen Situationen verstehen.
Dass er sich am Ende für Chitoge entscheidet...ist nach alldem was passiert irgendwie nachvollziehbar und nach all der Dramatik am Ende finde ich es auch gut, dass er eine Entscheidung getroffen hat. Ich hätte persönlich eine andere gewählt, aber gleich noch mehr dazu.

Kosaki war meine persönliche Favoritin. Ich schätze, das liegt einfach daran, dass ein einfaches Mädchen wie Kosaki auch einfach von allen vorhandenen Mädchen am meisten mein Typ ist, ähnlich wie es ja auch bei Raku ist. Ich finde sie in ihrer ganzen Art total süß und ihre unschuldige Art behält sie bis zum Ende konsequent bei. Sie hat ein richtig gutes Herz und steckt immer gerne für andere zurück.
Diese (für mich positive) Einstellung wurde ihr am Ende leider zum Verhängnis. Als sie Raku das Geständnis macht, war es leider schon zu spät. Hätte sie ihm die Gefühle früher mitgeteilt, hätte es möglicherweise geklappt.
Die Auflösung zur Vergangenheit mit dem Schlüssel und dem Versprechen hat mich in meiner Wahl bestätigt. Am Ende hat sich Raku dennoch entschieden, den aktuellen Entwicklungen mehr Relevanz zuzusprechen. Das fand ich als Kosaki-Fan natürlich sehr schade, finde es aber trotzdem nachvollziehbar.
Die Geständnis-Szene zwischen den beiden hat mich doch emotional sehr mitgenommen, mein Herz hat richtig heftig gepocht. Kosaki ist in meinem Herzen die Gewinnerin, doch zum Glück hat mein Platz 2-Mädchen gewonnen.

Womit wir bei Chitoge wären. Im Nachhinein war das Ende natürlich durch den Manga-Titel und die Grundstory zwischen Raku und ihr zu erwarten. Dennoch hatte ich lange echt das Gefühl, dass Raku sich nicht für sie entscheiden wird. Es hatte sich durch Anzeichen angedeutet und es wurde erst mit der Zeit immer offensichtlicher. Dennoch konnten sie die Spannung über die Entscheidung und mein gleichzeitiges Hoffen auf Kosaki sehr lange am Leben erhalten. Das ist richtig gut gelungen.
Doch bevor hier etwas falsch herüberkommt. Ich finde Chitoge sehr faszinierend. Sie ist das Mädchen mit der größten Charakterentwicklung von allen. Sie ist sehr lustig, engagiert, temperamentvoll uns sorgt immer mal wieder für unterhaltsame Situationen. Doch sie ist dennoch sehr weiblich und sehr emotional und zerbrechlich, was Raku mit der Zeit auch mitbekommt.
In der Auflösung zum Versprechen von vor 10 Jahren fand ich sie ja auch total niedlich und hatte Mitgefühl für sie, als sie das Versprechen von Kosaki und Raku mitbekommt. Andererseits war sie halt etwas voreilig und hatte auf Kosaki gar keine Rücksicht genommen. Das war für mich ein Grund, warum es Kosaki mehr verdient gehabt hätte.
Auf der anderen Seite hat Chitoge so viel getan und sich so super entwickelt und so viel mitgemacht, dass sie es auch verdient hat. Ich erwähne sicherheitshalber nochmal erneut, dass ich auch sie richtig gerne mochte und es ihr vom ganzen Herzen gönne. Ohne Kosaki hätte ich sowas von mit ihr mitgefiebert.
Von daher Glückwunsch Chitoge zur Erfüllung deines Traumes! Du hast es dir verdient! :) (Die Kussszene hätte man ruhig von etwas näher dran zeigen können! ;))

Tsugumi mag ich auch richtig gerne. Wie erwartet nimmt sie keine wichtige Rolle bei der Romance ein, doch zumindest gesteht sie diese gegen Ende ein.
Sie hat eine Supporterrolle, doch diese erfüllt sie grandios und ist mir durchweg sehr sympathisch gewesen. Lustige Szenen sind mit ihr garantiert.
Ich fand es so klasse, dass die letzten Kapitel alle so ernst sind und auf einmal Claude darüber erfährt, dass sie wirklich ein Mädchen ist. Die ganze Szene mit den dementsprechenden Reaktionen ist einfach nur richtig super geworden, nochmal ein schöner Lacher in der ernsten Atmosphäre. :D

Yui ist ja im Manga das erste Mal aufgetaucht, hat sich aber richtig super und sympathisch eingefügt. Durch ihre Aktionen und ihr Geständnis hat sie der ganzen Romance mehr Feuer beigefügt und die Fortschritte in dem Bereich gut vorangetrieben.
Ich mochte sie richtig gerne und wenn es nicht so viele andere tolle Mädchen gegeben hätte, hätte ich sie genommen. Wie bereits erwähnt, Raku hat schon echt ein Glück...

Was mich noch sehr gefreut hat, war dass Ruri und Shu am Ende wohl noch zusammengekommen sind. Ich mochte auch sie beide sehr gerne und sie waren sehr hilfreiche und sympathische Supportcharaktere.
Schön, dass sich zwischen den Beiden doch noch eine Romance entwickelt hat, denn Ruri hat doch überraschend extrem lange benötigt, um Gefühle für Shu zulassen zu können. Schön, dass auch diese Nebenstory positiv abgeschlossen wurde.



Fazit:

Nisekoi ist ein toller Comedy und Romance Manga, dem ich jedem Fan der Genres nur empfehlen kann. Gerade wer das unzufriedenstellende Anime-Ende nicht auf sich sitzen lassen möchte, ist hier genau richtig. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und die emotionalen und Vergangenheitsszenen haben mich sehr bewegt und emotional selbst mitgerissen.
Für diesen tollen Manga gebe ich 9,5/10 Sterne insgesamt. Aufgrund winziger Kritikpunkte schrammt er für mich knapp am Meisterwerk vorbei, er ist in meinen Augen äußerst lesenswert!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Nisekoi



~Der japanische Romantik Harem Manga Nisekoi von Naoshi Komi,erschien zum ersten mal am 21.November 2011 in Japan und läuft mittlerweile noch.~


Genre & Story:
Äußerst interessante Story,mit einer wirklich sehr guten Grundidee.Nisekoi schafft es eine sehr unterhaltsame Story mit viel Romantik rüber zu bringen,ohne dabei zu übertreiben.Leider kommt die Geschichte öfters mal in Verwirrung und die eigentliche Story wird meist sehr in den Hintergrund gestellt.An einigen Momenten konzentriert sich der Manga viel eher nur auf den Harem und setzt meistens die Story nicht fort.Trotz dieses Problems ist die Story immer noch sehr unterhaltsam und wird nicht langweilig.

Zeichenstil:
Ordentlicher Zeichenstil,mit schön gezeichneten Charakteren und wirklich detailreichen Hintergründen,die man immer wieder betrachten kann.Sehr große Augen und meiner Meinung nach gut vermittelte Emotionen.Vielleicht könnte der Zeichenstil auf manche etwas zu übertrieben wirken,aber mir persönlich gefällt es wirklich sehr.

Charaktere:
Grundsätzlich habe ich nicht zu viel von den Charakteren erwartet und eher mit stereotypischen Harem Charakteren gerechnet.Ich würde nicht sagen das ich mich geirrt habe,aber die Charaktere waren deutlich besser als erwartet.Man erfährt deutlich viel über die Charaktere und sieht immer verschiedene Sichtweisen.Nicht jeder Charakter hat mich beeindruckt und manche wirkten eher überflüssig auf mich,aber zum Glück gab es genug Charaktere die noch überzeugen konnten.Besonders die gute Chitoge hat mir sehr gefallen,da sie man eine eher eigene Persönlichkeit hatte!

Fazit:
Nisekoi ist ein wirklich unterhaltsamer Harem Manga,welcher versucht nicht möglichst zu viele Klischees zu benutzen!Als ich den Manga gelesen habe war ich eindeutig mehr als nur positiv überrascht und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.Auch ohne viel Tiefgründigkeit kommt der Manga gut zurecht und schafft es sehr viele romantische Momente einzubauen,welche die Spannung immer mehr steigen!Nisekoi ist ein gelungener Toptitel,welchen ich nur jeden wärmstens empfehlen kann.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Die aktuelle Serie von Komi Naoshi wird seit 2011 im "Shuukan Shounen Jump (Shueisha)" Magazin veröffentlicht und umfasst schon über 18 Bände.

Nisekoi
Nisekyuu!! (Side Story)
Ore Koi!! (Side Story)
Magical Pâtissière Kosaki-chan (Spin-Off)

~ + ~

Ichijou Raku ist eigentlich ein normaler Oberschüler, wenn man mal davon absieht, das sein Vater der Kopf der Shuuei-Yakuzafamilie ist. Zwar soll er die Nachfolge antreten und wird auch als solcher behandelt, doch da Raku einen schwachen Körper besitzt und absolut nicht kämpfen kann, kommt dies für ihn nicht infrage. Lieber träumt dieser von einem Abschluss an einer normalen Universität, um dann eine ganz gewöhnlichen Beruf auszuüben.

Seit zehn Jahren trägt Ichijou Raku ein ganz besonderes Schloss mit sich, an welches ein Heiratsversprechen mit seiner Kindheitsfreundin gebunden ist. Leider erinnert er sich nicht mehr an ihren Namen oder das Aussehen, aber er kann sich nur so ein Mädchen wie sein aktueller Schwarm Onodera Kosaki vorstellen, welche komplett gegensätzlich zu der neuen Transferschülerin Chitoge Kirisaki ist.

Diese sieht zwar sehr gut aus, aber durch ihre fast übermenschliche Stärke sowie ihre gewalttätige Ader, kommt Raku überhaupt nicht mit dieser zurecht. Zu dumm das ihre Väter beschließen, das sie für die nächsten drei Jahre eine Beziehung eingehen, da sie somit den kommenden Krieg zwischen den Clans verhindern. In dieser Situation gefangen, haben die Beiden quasi keine andere Wahl und müssen sich diesem Schicksal fügen.

Vor allem Claude, welcher sich seit frühster Kindheit um Kirisaki kümmert, hat seine Zweifel an der Beziehung und spioniert den Zwei immer wieder nach. Dazu kommt, das sich die Fronten immer weiter aufschaukeln und bei einem zerbrechen des Paares, wohl üble Folgen haben würde. Somit müssen sie immer und überall schauspielern, haben keine ruhige Minute mehr und vor allem Raku trauert seinen verlorenen Chancen bei Onodera hinterher …


~ + ~

Der Zeichenstil arbeitet viel mit überzogenen Mimiken und Cibivariationen, was zwar die Emotionen gut vermittelt aber insgesamt ein unruhiges Bild wiedergibt und nicht schön anzusehen ist. Ansonsten werden realistische Szenerien als Hintergründe eingesetzt, ebenso wie ausgefeilte Nebengegenstände.

Charakterlich besitzen alle Protagonisten ein ganz klares Schemata, aus welchen sie nur manchmal heraus fallen und sie somit interessanter werden. Hier macht vor allem die Vergangenheit viel aus, da man immer wieder nur Stückchen davon erfährt und es dauert, bis man einen Durchblick erlangen kann.


Verhüllte Vergangenheit sorgen hier für Chaos


Stand: Am Lesen (34)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




niciT
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich versteh einfach nicht was der mit Onodera hat. Ok die sieht halt sooo süß aus aber die können sich ja fast nicht mal normal unterhalten.

Und die Story mit dem Schlüssel läuft und läuft und läuft und lääöuüäz90gbvgcfrd

und allgemein kann mal bitte irgendjemand sich entscheiden mal was zu unternehmen.

Raku soll sich einfach zwischen Haru und Chitoge entscheiden, dann ists einfach abgeschlossen.

Zum Glück gibts noch ein paar Leute wie Ruri und Shuu, die mal nicht wie alle Beteiligten mit 185 Puls den ganzen Tag verbringen. Die zwei würden auch echt das perfekte Paar abgeben.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Canon-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Mein dritter Langzeigmanga den ich nach der Serie regelrecht aufgefressen hab (in zwei Tagen bis auf aktuellen Stand)
Es tut mir im Herzen weh, so bleibt mir jetzt eben nur noch das eine Kapitel wöchentlich, aber Herrschaffzeiten das wars wert.
Das ist mit Abstand einer der Besten Mangas die ich lesen darf/durfte und ich hoffe der hält noch lange an!

Genre:
Wie im Anime! Alles in Hülle und Fülle da nichts zu knapp! :)
5/5

Story:
Aufgrund des natürlich etwas größeren Umfangs muss man hier in Summe bewerten. Natürlich ist die Story schon um einiges weiter als im Manga, allerdings ist der Fortschritt pro Kapitel meist eher Gering das Tempo dadurch eher niedrig. Es geht meistens um die Liebesbeziehungen an sich, die Geschichte mit dem Medaillon schreitet mit mäßigem Tempo voran. 4/5

Animation/Bilder
Der Zeichenstil unterscheidet sich kein Bisschen vom Anime. Da dieser auch fast schon Manga-ähnliche Züge annimmt kann ich hier net annerst als 5/5 geben. Einfach wunderschöner Zeichenstil. Ohne Worte :)

Charaktere:
So viele Charaktere. Soviele verschiedenste Persönlichkeiten. Ich mein gut ein paar Romance-Stereotypen sind vorhanden, aber selbst die sind auf ihre unnachahmliche Art und weise einzigartig!
Wahrlich in diesem Punkt an der obersten Spitze und in diesem Genre absolut Konkurrenzlos!
5/5

MEISTERWERK! Was anderes fällt mir dazu nicht ein.
Ein PFLICHTtitel für alle Romance-Fans. Ein PFLICHTtitel für alle die die den Anime gesehen haben. Und für alle anderen:
PFLICHTtitel!!!

VIEL SPASS!!
euer Canon-kun

Stand: Am Lesen (159)

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




elturko
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Dieser Manga ist ein absoluter Toptitel genau nach so etwas habe ich gesucht
Eine total verrückte und vor allem sehr witzige Zickzack-Liebeskomödie, welche mich an Ranma errinert nur ohne Martial-Arts.

Die Geschichte ist und bleibt ständig spannend mit ständigen Wendungen, die Zeichnungen sind das, was diesen Manga am Leben erhält. Ich lache mir in jedem Kapitel einen ab, weil die Gesichtsausdrücke sooowas von gut umgesetzt werden. Es macht einfach nur Freude diesen Titel zu lesen.

Die einzige Kritik, die ich aufbringen kann ist die, das ungefähr die ersten 50 Kapitel durchgehend zusammenhängen, danach kommen immer wieder kleine "zwischenkapitel", die jedoch auch sehr lustig sind. Ich denke es gab nur ein einziges Kapitel das ich langweilig fand.

Fazit: Wenn ihr auf Comedy Drama Romance Harem School usw steht, dann lesen lesen lesen lesen lesen!!!!!!!!!!!!!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Robinjhoe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Und es ist soweit. Puuuuhhh

Nisekoi ist zu Ende


Ich bin immer noch total durchgeknetet von den letzten Kapiteln.

Folgendes: Proxer hat anscheinend Probleme mit der lizenz des Mangas, weswegen der Manga hier auf Proxer bei 186 aufhörte. Der naive Mensch der ich bin ist natürlich nicht fremd gegangen auf anderen Seiten, daher Bookmark rein und warten.... dachte ich.

Stand Kapitel 186 Upload 05.09.2015

Über ein Jahr sind vergangen. Und durch Zufall habe ich die Diskussion unter dem Manga gelesen das das letzte Kapitel raus ist. Sorry Proxer aber ich musste dieses eine Mal fremd gehen.


ALSO. Emotional überhaupt nicht vorbereitet und als ein Leser der ersten Stunde (seit 2011 am lesen), nach einer harten Nacht hier mein Kommentar zu Nisekoi.

Ich bin ein recht einfacher Mann, nicht all zu emotional vertreten und auch sozial im unteren Mittelfeld vertreten. Aber wenn eine Sache mich total aus der Bahn werfen kann das sind das Romance Drama Kombinationen.

Ich weiß nicht warum. Ich lese sie super gerne, sie sind spannend wie sau und ich bin am Ende einfach nur total kaputt, wegen den schlaflosen Nächten und den Stories mit denen mein einfaches Herz nicht umgehen kann.

Nisekoi ist einer dieser Manga. Die Story fängt seicht an, so wie immer, leichte Vorstellung der Charaktere und direkte Erklärung der Handlung und schon sind wir drin in der Story.
Wir haben unseren typischen Yakuza Sohn als Protagonisten, ein Bündnis unter Clans die die beiden Kinder als Friedensangebot zusammen bringen.
Dazu noch einen Haufen Harem, eine Hochzeitserklärung während man noch gefühlte fünf Jahre alt war und keiner sowas eigentlich ernst nimmt und fertig ist das gesamte Packet. Normalerweise war es das schon bei den meisten Mangas, aber nicht so Nisekoi.

Die Story und die Romanzen sind bitter süß, denn keiner will so richtig den anderen verletzten und keiner hat so wirklich Ahnung was eigentlich abgeht. Der Protagonist ist nur er selbst und (fast) jede verliebt sich in ihn. 0815? Nicht ganz. Denn der Harem ist tatsächlich durch die Story miteinander so verbunden, das es tatsächlich alles Sinn macht.

Dazu noch aberwitzige Abenteuer, bis hin zu spannenden und teilweise sehr knappen aber unglaublich spannenden Liebesszenen, Missverständnisse sogar kurz vor Ende noch und oh je mein Herz.

Ich könnte Stundenlang hier weiter schreiben, aber ich bin eher mehr der mündliche Mensch, (Leider habe ich niemanden dafür ( deswegen schreibe ich den Kommentar)) und ich brauche Schlaf, weil ich die letzten Kapitel in einer Nacht durch gesuchtet habe, und nicht darauf vorbereitet war schon das Ende zu erleben.

Zusammengefasst: Es hat verdammt alles. Comedy in Hülle und Fülle, wird aber an den richtigen Stellen wieder ordentlich Ernst. Mein Tipp sucht euch einer der möglichen Partner aus und fiebert bis zum Ende mit. Es hat mich innerlich beinahe zerstört aber ich lag am Ende richtig.

Jetzt bin ich glücklich und innerlich leer zu gleich. Ich muss wohl noch mehr Manga lesen um die entstandene Lücke zu füllen.

Viel Spaß beim lesen!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




SwagbitoUchiha
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Falls man nach einem Harem/Romanze Manga sucht ist man bei Nisekoi genau richtig, Nisekoi hat aber auch seine Schwächen was einige Hardcore Fans zur Verzweiflung bringt.

GENRE:
Die Genre werden bei Nisekoi zum größten Teils erfüllt, es beinhaltet Comedy, Romanze und Harem. Der Comedy Teil hat mich nicht wirklich unterhalten, da das meiste davon schon zu oft gesehen wurde.

STORY:
Die Story ist recht simpel. Der Hauptprotagonist soll mit einer unserer Hauptprotagonistinnen eine Scheinbeziehung führen, da sich beide anfangs nicht besonders leiden können und der MC in ein anderes Mädchen verliebt ist, versuchen sie beide das beste aus der Situation zu machen.
Im Laufe der Serie werden dann noch weitere Mädchen zum Harem hinzustoßen. Was jedoch an Nisekoi mein größtes Problem war ist,dass es viel zu viele "Filler" Chapters gibt. Also dass die Hauptstory immer mehr in den Hintergrund gerückt wird und man nur versucht immer weiter die Goldkuh zu melken.

BILDER:
Die Bilder sind Nisekois größte Stärke, wunderschön gestaltete Charaktere die mit To Love Ru am besten in dem ganzen Romance Genre aussehen.

CHARAKTERE:
Nisekoi bietet viele verschiedene Charaktere die für jeden Typ etwas bietet. Was mich aber auch da stört ist dass es viele "unnötige" Charaktere gibt die einfach nur zum Harem hinzugefügt worden sind um dem Leser noch mehr Fanservice zu bieten. Teils auch nervige Characktere(Marika).

FAZIT:
Wer nach einem Harem/Romance Manga sucht, der einen schönen Zeichenstil hat ist bei Nisekoi genau richtig. Wer jedoch eine fortführende Story sucht ist mit Nisekoi oder allgemein Harem Mangas falsch beraten. Ich empfehle den Manga anstatt den Anime da aus meiner Sicht die Sprecher einfach nicht passen.

Stand: Am Lesen (135)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Pearl
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
"It was love (hate) at the first sight"

Ach ja, Nisekoi, ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen!(war es aber nich :P)

Ich hasse grundsätzlich Harem Mangas, darum habe ich mich lange an Nisekoi nicht rangetraut. Aber er sah so vielversprechend aus, und als ich gesehen hab, das er auf Rang 10 der Beliebtesten Mangas Japans war (war aber schon länger her) hab ich mich doch rangeschmissen... Und bereue es nicht :)

Genre: Ich finde alle Genres sind super vertreten. Harem und Comedy am meisten, denn an Comedy gibt es super viele Momente, die einen einfach mal zum Lachen oder wenigstens kichern bringen (meine Eltern haben sich schon gefragt warum ich den PC angegrinst hab :D)
und Haremfans sind hier richtig,weil
Spoiler!
es zwischen jeden der Mädchen mal momente zwischen ihnen und Raku gab, aber die stärksten Momente sind bei Chitoge und Kosaki. Was ich zu Chitoge und Raku noch sagen wollte, war das ich es gut finde, wie deren fake Beziehung langsam (aber gaaanz langsam) zu wirlkichen Gefühlen rotiert. das ist er erste Manga den ich gelesen hab, wo man deren Beziehung wachsen und mitverfolgen kann, was eine gute Erfahrung ist ^w^.

Romance ist hier auch wirklich gut vertreten, keine Klischeeromanze! (zum Glück)


Story:
Die Story find ich ganz schön, und
Spoiler!
sehr anschaulich, weil die Momente nicht bei jedem gleich sind. Aber was mich gestört hat: Eine Zeit lang hatte ich das Gefühl, das pro Chapter ein Pairing vorkam, da hab ich mich so gefühlt, als würde ich in die Warteschleife gestellt werden und immer die Chapter überfliegen müsste bis mein Lieblingspairing kommt-.-Aber nach einer Zeit hat auch das aufgehört, einfach dranbleiben wenn du an der Stelle bist ;).Was ich etwas blöd finde, ist das die das mit dem Schlüssel und der Vergangenheit viel zu sehr ausdehnen. Irgendwann wird das dann nichtmehr spannend, sondern lästig sein.


Animation/Bilder:
Naja, ich konnte den Bilden bis jetzt gut folgen, da gibt's nichts zu meckern, ist auch sehr gut verständlich ^^

Charaktere:
Ich finde jeden Charakter sehr süß und liebevoll.
Raku:
Er ist ziemlich nett und hilfsbereit, kein Perverser und man kann sich gut auf ihn verlassen. Das doofe ist nur,
Spoiler!
das er so toll (lieb gutaussehend etc.) ist, das jeder weibliche Chara, mit dem er etwas mehr zu tun hat, außer Ruri, sich in ihn verliebt und das nervt manchmal. Sogar Kosakis Schwester und die Prinzessin haben sich in ihn verliebt...


Chitoge:
Wow, endlich mal ein
Spoiler!
Perfekter Chara! Sie ist süß, sportlich, schlau, und nicht eingebildet, und hat gute weibliche Kurven. was ich am meisten an ihr liebe, ist das sie ein Tsundere-Chara ist, aber zu ihren Gefühlen steht und akzeptiert es, das sie in Raku verliebt ist. Allerdings ist sie rau zu Raku(wie schon gesagt, Tsundere), was ihre Macke ist.


Kosaki:
Das is ja mal eine Süße *-* Sie ist total schüchtern, lieb und würde keiner Fliege was antun!
Spoiler!
Nur wenn es um Raku geht, ist sie meiner Meinung nach etwas komisch, also verhält sich manachmal voll eigenartig, aber das ist auch das einzig nicht gute:)


Seishiro:

Ich finde, auch Seishiro ist ein gelungener Chara. Vorallem find ich das voll geil,
Spoiler!
das es mal ein Weibchen gibt, welches die Kampfrolle übernimmt(Erinnert mich an Erza :D) Am anfang hat sie die Rolle, Chitoge zu schützen, gut übernommen, aber später hingegen machen die zwei fast garnichts miteinander mehr, und Seishiro redet immer davon sie beschützen zu müssen, macht es aber danach kaum oder sogar nicht mehr.


Marika:
Ja, auch in diesem Manga gibt es Charas wie sie :D
Spoiler!
Sie ist von Kopf bis Fuß in "Raku-sama" verliebt und umarmt ihn immer, springt ihn an und würde sich sogar von ihm anfassen lassen, weshalb sie total pervers ist, aber sojemanden gibt's in fast jedem Manga/Anime :D.


Warum ein Stern abzug?
Ich liebe Nisekoi, wirklich. Jedoch mussich einen Stern abziehen, da
Spoiler!
Erstens, es störte, das in einer Zeit (wie schon gesagt) pro Chapter ein Pairing gab, nicht einfach mal die Story spielen lassen und zufällig Einbauen, nein, sondern wer auf dem Cover war, um den hatte es sich dann auch gehandelt. Was ich auch wie schon erwähnt habe, nicht mag, ist das es viel zu oft um das Versprechen und den Schlüssel etc. dreht, ohne das sie weiterkommen. So wird leider alles ausgelutscht...


Fazit:

Alles in einem, einer der besten Comedy-Romance-Harem Anime. Ist jetzt einer meiner Lieblinge und freue mich auf neue Chapter ^w^

Ich hoffe ich konnte mit meinem Feedback helfen (°*°)

Mfg,
Pearl ^^

Stand: Am Lesen (140)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Jetzt ist es also vorbei. Ihr müsst wissen, ich verfolge Nisekoi jetzt schon seit ungefähr zwei Jahren. - Seitdem ich die erste Staffel von dem Anime sah. Ich war vollkommen begeistert und las sofort den Manga, bis eben das wöchentliche Warten auf ein neues Chapter losging. Kann grade nicht wirklich glauben, dass es tatsächlich vorbei ist, aber.. das ist es.

Genre: Action ist enthalten und gut umgesetzt. Sie kommt zwar nicht oft vor, wenn sie es aber tut, überzeugt sie, obwohl es eigentlich nur ein Romance-Harem-Manga ist. Passt überraschend gut in das Ganze rein. Die Comedy war ganz gut, es gab natürlich Witze, die mich nicht wirklich mitgerissen haben, aber besonders am Anfang des Mangas musste ich oft lachen, das weiß ich noch. Und nun kommen wir zu den Hauptgenres, Harem und Romance. Ich liebe die Romance an Nisekoi, allerdings wurde sie durch den Harem zu oft "verschluckt". Manchmal fragte ich mich, wo die Romance blieb. Zudem war der Harem für meinen Geschmack einfach zu groß. Konnte es nicht glauben, wie nach so vielen Chaptern immer noch Neuzugänge hinzukamen. Nun ja. School ist ebenfalls enthalten.

Story: Genau wie Raku und Chitoge sich hassen aber dennoch irgendwie lieben, so hasse aber dennoch liebe ich diesen Manga. Also, ihr müsst wissen, als ich anfing den Manga zu lesen, schoss er nach wenigen Chaptern schon auf meine TopTen. Ich hab Nisekoi endlos geliebt. ... Bis dann die Filler losgingen. Warum? Warum musste der Autor hier unbedingt die Geldkuh melken (und zwar ordentlich noch dazu) und somit die ganze Story versauen? Eigentlich kenne ich die Antwort, aufregen tut es mich trotzdem. Ich hab mich immer so gefreut, wenn die Story auch nur wenigstens ein kleines Stück vorankam, bis ich bemerkte, dass nach vier Chaptern schon wieder die Filler losgingen. Zugegeben, oftmals hab ich sie auch nur überflogen, es war für mich einfach langweilig. Aber kommen wir zu der richtigen Story selbst, von den Fillern abgesehen: Durch die ganze Sache mit dem Schloss und dem Versprechen gibt es dem Ganzen natürlich etwas Neues und man fragt sich halt wirklich bis zum Ende hin, wer es sein könnte. Wer das Mädchen aus Rakus Erinnerung ist. Wer den richtigen Schlüssel hat. Wen Raku jetzt eigentlich liebt. Und so weiter. Ihr seht schon: Ich hab tatsächlich eine Hassliebe mit dem Manga geführt und ich bin wirklich traurig, dass es jetzt vorbei ist, denn Nisekoi ist doch irgendwie zu einem Teil meiner wöchentlichen Routine geworden, auch wenn es mich mit seinen Fillern oft genug enttäuscht hat. Das Ende ist aber wirklich gelungen, was einen dazu verleitet, den Manga mit einem Lächeln zu beenden. Man bekommt auch einen Einblick in die Zukunft der Charaktere, was ich gerade bei Nisekoi mit seiner großen Hand voll von Charakteren sehr passend finde.

Animation/Bilder: Der Zeichenstil passt einfach und hat Wiedererkennungswert. Actionszenen kamen dynamisch rüber, als wäre man auch mitten im Geschehen, und ruhige Szenen wurden auch sehr gut dargestellt. Das Charakterdesign mag ich auch sehr gerne. c:

Charaktere: Auch wenn die meisten Charaktere Stereotypen entsprechen, so hab ich sie alle irgendwie ins Herz geschlossen. (Außer Onodera. Ich weiß nicht, wie viele mich jetzt dafür hassen werden, aber ich kann sie einfach nicht leiden, tut mir Leid.) Wir wissen über jeden Charakter genug, selbst über Nebencharaktere wissen wir Bescheid. Die Filler geben einem noch einen zusätzlichen Einblick in das Leben eines Charakters. (Der einzige Sinn dahinter.) Ich muss aber zugeben, dass ich nur die Filler von den Charakteren wirklich gelesen habe, wo es mich auch richtig interessiert hat. (Wie Chitoge oder Shuu zum Beispiel.) Entwickelt hat sich jeder Charaktere, was mich auch sehr erfreut. :b Ja, mehr bleibt mir nicht mehr zu sagen.

Ich hab jetzt die ganze Zeit überlegt, welche Wertung ich Nisekoi geben soll, aber ich glaube, schlussendlich läuft es doch auf den Toptitel hinaus. Die Filler sind zwar unglaubliche Zeitverschwendung, aber die wirkliche Story dahinter ist trotzdem gelungen. Dazu kommen noch die zahlreichen Charaktere, wo jeder seinen Favoriten finden wird. Wer einen Romance-Manga sucht und sich nicht von einem Harem abschrecken lässt, sollte wirklich einen Blick in Nisekoi wagen. Ansonsten kann ich auf jeden Fall die erste Staffel des Animes empfehlen, denn da gibt es keine einzige Spur von einem Filler. c;

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!