Detail zu Inukami! (Animeserie/TV):

7.55/10 (618 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Inukami!
Englischer Titel Inukami
Japanischer Titel いぬかみっ!
Synonym Dog Gods!
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Magic, Martial-Art, Romance, Shounen, Supernatural, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: Inukami!
PSK
SeasonStart: Frühling 2006
Ende: Sommer 2006
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Cookie-Subs
Industriejp Seven Arcs (Studio)
en Daisuki (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
en Discotek Media (Publisher)
jp Arcturus (Nebenstudio)
jp ARMS (Nebenstudio)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Kawahira Keita ist ein Nachfahre der Inukami-Zähmer. Doch weil es ihm an Fähigkeiten mangelt, wurde er von seiner Familie verlassen. Eines Tages trifft er eine wunderschöne Inukami namens Youko, mit der er bald einen Vertrag schließt. Doof nur, dass sie eine problematische Inukami ist, die noch nie jemand kontrollieren konnte.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Ike-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
WARNUNG: NICHT FÜR MENSCHEN GEEIGNET DIE KEINE PERVERSION ABKÖNNEN!!!!!

So mein Urteil zu diesem Anime ist wirklich positive. Auch wenn ich dazu sagen muss das ich diesen ANime durfch seine perversen Elemente anfing zu lieben.

Zur Story, wer auf perverse Anspielung und reele Darstellung davon klarkommt und einen Bösewicht mit dem Namen Sekidosei/Sekidosai (oder auch als Säckchen im Verruf geraten) oder auf Hosenelfanten und Mamuts klakommt wird diese STory lieben auch wenn ich die Einführung des Endbösewichts naja unpassend fand. Die STory entwickelt sich sehr langsam und zielt erst zum Ende hin auf eine erzwungene Ernsthaftigkeit ab. Also wenn ihr von euren Patnerin/Patner verlassen wurdet und langeweile habt dann könnte dieser ANime wirklich was für euch sein vorallem da in dieser Situation die Romance zu kurz kommt.

DIe ANimationen sind der Zewit angemessen und ich kann keine Kritik an dem Stiel äußern

Die Musik ist dem Anime angepasst

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




fh1313
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Das Hauptgenre des Animes ist Comedy, meisten in einer Kombination mit Ecchi, welches teilweise auch mit interessanten Ideen punkten kann. Auch Action, Magic und Harem ist stark vertreten. Romance ist zwar von Anfang bis zum Ende kontinuierlich vorhanden, jedoch entwickelt sich das Ganze kaum weiter und bleibt größtenteils oberflächlich. Martial-Art, hmm... man könnte einen Teil der Kämpfe wohl in diese Richtung einordnen, insgesamt ist es aber viel zu wenig, als das ich hier von Martial-Art sprechen würde.

Story:
Die Geschichte ist Anfangs hauptsächlich darauf ausgerichtet, den Zuschauer mit lustigen Geschehnissen zu unterhalten. Nebenbei lernt man die Charaktere besser kennen und erfährt teilweiße auch etwas über ihre Vergangenheit. Erst im fortgeschrittenen Verlauf des Animes, wird man allmählich mit größeren Story-Brocken konfrontiert. Beim Finale
Spoiler!
verwandelt sich die bislang lockere Stimmung in eine sehr Ernste und Dramatische, was ich nach der Unmenge an Comedy zuvor, aber nicht so ganz ernst nehmen konnte, unterhaltsam ist das Ganze aber allemal.


Charaktere:

Inukami bietet eine große Vielfalt an verschiedener Charaktertypen, besonders die beiden Magier-Antagonisten, die später auftauchen, sind sehr interessante Exemplare.

Zeichnungen u. Animation:

Sind zufriedenstellend, mir ist zu keinem Zeitpunkt etwas negativ aufgefallen.

Musik:

Keine besonderen Auffälligkeiten beim Soundtrack. Das Opening hat mir Anfangs nicht sonderlich gefallen, was sich aber zunehmend gebessert hat.

Fazit:
Mich hat Inukami nicht so ganz überzeugt. Die Ecchi-Comedy in diesem Anime ist eigentlich relativ gut gelungen, aber wirklich zum lachen gebracht hat sie mich nicht. Zudem kann der Anime auch nicht wirklich mit einer guten Story punkten, was dieses Manko noch hätte ausgleichen können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hervorragend locker und spaßig. Etwas für zwischendurch.
Handlung gibt es kaum, erst ab dem zweiten Drittel entwickelt sich eine.

Genre
Der Fokus liegt auf der Comedy und einer sehr eigenwilligen Art von Ecchi. Action, Romance und Magic sind auch gut vertreten. Aber Martial-Arts...? Naja, wohl eher nicht.
Die Story sollte zum Ende dramatisch sein, aber das hat nur so-la-la geklappt. Drama ist also zu Recht nicht aufgeführt.

Story
Bis Folge 12/13 ist von einer Story nicht die Bohne zu sehen und es ist einfach ein lockeres Herumgeplänkel und Vertrautwerden mit den Charakteren. Dann plötzlich wird die Story unerwartet ernst. Allerdings nicht lange. Bis ca. Folge 18 ist wieder alles wie vorher und ab dann kann man, wenn man ganz aufmerksam war, erahnen in welche Richtung eine eventuelle Handlung dann doch gehen könnte. Diese kommt dann auch tatsächlich und spitzt sich zu einem Finale zu.
Hätte man die Story weggelassen, hätte der Anime seine Zielsetzung, "locker-fluffig" zu sein überaus gut erfüllt.
Aber irgendwie hat man die Kertwende zu einer spannenden Handlung hinbekommen. Diese hat jedoch zwei große Mängel, weshalb sie Punktabzüge bekommt.
1.
Spoiler!
Die Auflösung von Kaorous Geheimnis. Ich zitiere hier einfach mal den Protagonisten Keita: "Das ist doch nichts"
Sie ist einfach an den Haaren herbeigezogen, plump und zimlich abgedroschen rübergebracht.

2.
Spoiler!
Die Reaktionen der Charaktere im Finalkampf sind einfach unrealistisch. Fast schon oberflächlich rübergebracht nach dem Motto: "Ihr müsst jetzt so reagieren, sonst funktioniert unsere Story-line nicht."


Und ein Logikfehler den ich nicht verzeihen kann:
Spoiler!
Wenn man schon versucht die Kurve zu einer ernsten und dramatischen Handlung zu kriegen, dann aber bitte richtig!!!
Im Finalkampf. Man kennt das ja. Die guten stecken ordentlich ein, gehen kurz K.O. und können sich dann wieder aufraffen um weiter zu kämpfen, während jemand Zeit schindet Mit entsprechendem Szenario kein Ding. Aber hier wurden sie nicht einfach außer Gefecht gesetzt, sie wurden ABGESCHLACHTET. Und zwar ALLE. Faustgroßes Loch in der Brust. Von drei Schwertern durchbohrt. Der Bauch von lanzenartigen Eiszacken durchstoßen. Von mehreren Blitzen zerbrutzelt. Es wurde bei diesen Szenen sogar zum ersten mal etwas Blut gezeigt. ABER: Wenn man sich schon dafür entscheidet solche Verletzungen eindeutig und unmissverständlich zu zeigen und es ein FSK 16-Titel ist: Erstens: Dann bitte mit dem entsprechenden Blut und Schmerzen und nicht bloß so-la-la. Zweitens: Dann haben diese Charaktere auch verdammt noch mal gefälligst außer Gefecht zu sein!! Überleben lassen? Von mir aus. Aber verflucht noch mal nicht nach einer Minute wieder top fit und ohne Verletzungen, ja sogar ohne Blutspuren, am Kampf beteiligt!!! Wohlgemerkt ohne einen Heilzauber oder ähnliches. Aber nein, noch viel besser: Sie werden WIEDER ABGESCHLACHTET und rennen WIEDER eine Minute später putzmunter herum!!! Und noch einmal! Und noch einmal! Insgesamt drei mal. Wären es Katzen mit neun Leben, ließe sich ja noch drüber reden... (NEIN natürlich nicht verdamt nochmal!)


Effektiv hat man ca. 8 bis 10 Folgen Handlung. Die Handlung an sich hatte Potenzial. Aber man hat es irgendwie vergeigt. Dass es trotzdem 3 Sterne gibt liegt daran, dass ich schon gar nicht mehr mit einer Handlung gerechnet hatte und dann doch noch diese Kehrwende kam. Und das Ende war dann auch wieder ganz in Ordnung.

Animation/Bilder
Für 2006 top!

Charaktere
Die Charaktere sind gut, aber nicht gerade weltbewegend oder herzzerreißend.

Musik
Nichts außergewöhnliches. (Opening und Ending wie immer bei mir außen vor)

Fazit
Es lohnt sich auf jeden Fall. Da er so lange ohne Story einfach nur gut ist, kann man die Schwächen in der, unerwartet dann doch kommenden Story, auch wohl verkraften.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Von Inukami hätte ich mehr erwartet um ehrlich zu sein. Ich kann es nicht haben wenn die Frauen den Protagonisten so behandeln. Ich HASSE sowas in Animes so sehr.

Alle Genres sind vertreten, wobei die Comedy versucht am meisten zu glänzen, was auch am Anfang gut wirkte. Man kann hier jedoch auch Slice of Life hinzufügen.

Von der Story weiß ich jetzt nicht wirklich wo ich anfangen soll. Er kämpft halt eben mit seinem Inukami gegen böse Geister. Dabei trifft er auf neue Inukamis, die in den folgenden Folgen ab und zu auftreten werden. Das wars, mehr hat die Story nicht zu bieten. Es gibt hier minimale Entwicklungen, von der Story, aber auch von den Beziehungen zueinander. Ob ich mir diesen Anime noch weiter anschauen werde weiß ich nicht. Ich bin mir ganz sicher dass dieser Anime weiterhin so verlaufen wird und es wahrscheinlich gegen Ende ein wenig anders sein wird. Es soll euch jetzt nicht abschrecken diesen Anime euch anzuschauen. Es entspricht nur nicht nach meinem Geschmack.

Gesamtbewertung: 5 von 10 Sternen, Durchschnittlich.

Stand: Am Schauen (10)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also das war mal ein richtiger anime zum lachen mit angemessen viel romanze gute action, gute comedy und auch geniale kampfszenen an sich einer der 1. animes die man als PERFEKT bezeichnen kann.

Animation: Für das jahr Bestklasse

Musik: Die Intro musik, die Battle musik alles hat gepasst wie die faust aufs auge einfach Göttlich <33

Charaktere: Auch hier haben sie PERFEKT! reingepasst genial!

Story: Eher ein Kreuzundquer aber trotz allem hat es eine story wo sich am ende verbindet einfach sehr clever gemacht wirklich Respekt
Spoiler!
Vorallem das alle die er in der Story trifft am ende kommen und ihm helfen Josei zu vertreschen, ich war so erleichtert als der die fresse poliert bekommen hat.
Spoiler!
Und desweiteren weil wir grade bei der story sind gibt es zwar ein was negatives was aber nicht schlimm genung ist um den anime schlechter zu bewerten und zwar gab es eine person die einfach nicht reingepasst hat und zwar Kaoru der hat einfach nur die stimmung am ende versaut in dem er extradramatisch in grass gebissen hat aber naja das ist meine meinung er hat einfach nicht reingepasst ^^


Fazit: Perfekt, einfach nur Perfekt mehr kann man einfach nicht sagen PERFEKT!
Auf jedenfall lohnenswert für Comedy,Romanze,Fantasy,Action fans einfach PERFEKT und für dieses jahr als es produziert wurde auch eine klasse animation^^

MfG OniichanKenny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Anifreaks
Dieser Anime ist ganz gut. Hat mich sich sogar manchmal zum lachen gebracht. Vor allem der kleine Junge mit seinem "Ein Elefant" xD. Auch wenn die Animation bzw. die "Grafik"?(Bilder) nicht so gut ist, kann man es noch ertragen. Ist halt ein alter ANime. Was mich bissl stört ist,
Spoiler!
das nicht über die Zukunft geredet wird. Ich meine es wäre doch besser herauszufinden, wie sie beide immer zusammen bleiben können, ohne das Keita älter wird. Den zum Schluss ist sie ja immer noch ein "Fuchs" und wird noch sehr lange leben im Gegensatz zu Keita. Er ist ein Mensch. Und das es zum Schluss viel mit Kouro zu tun hat, fand ich auch scheiße. Der sah wie ein Mädchen aus und hatte eine blöde stimme. Ich habe ihn nicht gemocht. Das sind jetzt so die Sachen halt mir etwas negativ aufgefallen sind. Aber naja es ist Sehenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kurula
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Oh Gott !!!
Ich habe in meinem Leben noch nie so viele Elefanten gesehen, das war ja schon fast eine Parade von denen.
Nee im ernst, Inukami ist ein Anime den man ruhig auf die leichte Schulter nehmen kann, die Macher versuchen hier ne Story rein zu ballern, was die irgendwie auch geschafft haben, fragt mich nicht wie, aber die hat man nicht so sehr im Auge, die Story ist nicht schlecht, nein im Gegenteil sie ist sehr gut, erstrecht zum Ende hin, aber es wahr schwer für mich sie ernst zu nehmen wegen den ganzen Elefanten.
Die Comedy, hauptsächlich hervorgerufen von der Perversität dieses Animes war das Hauptmerkmal von Inukami und für mich eine Augenweide. Wer also mit übertriebenen Humor durch Perversität klarkommt kann hier nicht einfach dran vorbeigehen ohne ma reingeschnuppert zu haben, aber passt auf das ihr nicht zu nah dran geht, sonst kommt euch noch ein Elefant ins Gesicht.
Oh neee ich kanns nich lassen, aber die Elefanten waren sowas von der Hammer und wie wild die manchmal drauf waren. (Oh Gott, wiederwärtig, dass ich auch noch sowas schreib.)
Na gut,lasst euch nicht abschrecken von Mir ich bin kein Perverser und Inukami is Hammer.
ZIEHT ES EUCH REIN !!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Saschka.95
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also das Anime ist das Perversestes Anime was ich je geguckt habe bis her ...!! Die Story ist ausergewöhnlich ... sie ist super lustig , Romantisch , und viel viel viel Pervers ist drine... xD
Das ende ist sehr spannend hat mir sehr gut gefahlen ... auser das ganz ende das hab ich immer noch nicht verstanden mit den Tagebuch .. warum sie plötzlich wütend wird ...!!??? Was hat er schon wieder gemacht..!!? xD

Aber so total cool... :D

Die Charaktere sind Perfekt .. ich war sehr erstaund das so viele Perverse es gibt ... hahahaha ich kann mich nur tot lachen ey... xDDDDD
Die Musik war auch Genial hat ziemlich gepasst ..!!
Und die ANIMATION ist sehr Hübsch mir gefählt es..!! Das ist sehr gut gemacht worden ameisten mit denn Elefanten verdeckung .. hahahaha xDXD xD einfach klasse ...!!! :D

Also alles im ganze einfach Meisterwerk ... Pervers geht garnicht aber super super lustig....!! xD xD und Auch Romanisch oder wie soll ich sagen Pervers Romantisch ...!! xD :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ShadowNight
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
also wirklich super ich war schon nach den ersten folgen begeistert und Keita ist einfach zum schreien so witzig war alles und spannend und die kämpfe voller action
besonders witzig sind auch die stellen wo er immer son quatsch an hat oder überhaupt nichts und die arme von Perversen war auch cool
aber mal zurück zu der story diese war nähmlich irre cool zum anfang hat man karou garnicht zu gesicht bekommen und am ende passiert sowas wichtiges mit ihm also damit hätte ich nicht gerechnet ich finde es sollte eine 2 staffel geeben aber jetzt freie ich mich erstmal auf den film ..
also fazit dieser anime ist sehr witzig und spannend und auf alle fälle weiter zu empfehlen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




memphis2211
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
hiho leute,
wollen wir mal etwas über inukami erzählen.

im grunde treffen alle genre zu, da gibt es nichts zu meckern. die story war auch sehr unterhaltsam, auch wenn man am anfang den eindruck hat es ist nur irgend ein sinnloser rotz der zusammengereimt wurde. dennoch gegen ende wird die sache richtig interessant, da die action voll durchstartet und auch die dramatik, gewalt, verzweiflung, liebe und schmerz stark zunimmt. was mir mit am meisten gefallen hat, dass hier der zweideutige humor am anfang vieler folgen und auch zwischen drin stark vertreten ist. das ist mal etwas anderes.

also wer mal lust auf action, zweideutige aussagen und liebe hat sollte sich hier nicht zurück halten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden