Detail zu Hunter x Hunter (Animeserie):

8.69/10 (580 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Hunter x Hunter
Jap. Titel ハンター×ハンター
Genre Abenteuer Action Comedy Drama Fantasy Martial-Art Shounen Superpower
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Herbst 1999
Ende: Winter 2001
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de AnimeOwnage
Industriejp Nippon Animation (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Hunters are specialized in a wide variety of fields, ranging from treasure hunting to cooking. They have access to otherwise unavailable funds and information that allow them to pursue their dreams and interests. However, being a hunter is a special privilege, only attained by taking a deadly exam with an extremely low success rate.

Gon Freecss, a 12-year-old boy with the hope of finding his missing father, sets out on a quest to take the Hunter Exam. Along the way, he picks up three companions who also aim to take the dangerous test: the revenge-seeking Kurapika, aspiring doctor Leorio Paladiknight, and a mischievous child the same age as Gon, Killua Zoldyck.

Hunter x Hunter is a classic shounen that follows the story of four aspiring hunters as they embark on a perilous adventure, fighting for their dreams while defying the odds.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Original creator
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
24 Hunter x Hunter 2011 fortsetzung...?
von Z3cken in Fragen & Diskussionen um Anime
9795 05.03.2017 13:37 von TeamAlex
42 Hunter x Hunter – deutscher Trailer und Sprechcast zu The Last Mission
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
35913 05.09.2016 01:19 von Maliwa
9 Hunter x Hunter – Manga pausiert erneut auf unbestimmte Zeit
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
3461 02.07.2016 16:30 von Meruia
12 Tokyo Ghoul-Autor Sui Ishida veröffentlicht One-Shot zu Hunter x Hunter
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
5797 16.06.2016 04:51 von BigFreilli123
20 Hunter x Hunter – Erscheinungstermin des Comebacks des Mangas bekannt!
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
7227 23.03.2016 14:16 von Anime-Hero
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Sesshomaru-sama
ハンター×ハンター Hunter X Hunter ist ein klasse durchdachter Fighting-Shounen, mit interessanten Charakteren, einer bewerte aber toll angelegte Story und untermalt mit guter Musik. Die Animation ist teilweise, dem Alter geschuldet, nicht so awesome. Aber wer etwas Zeit investiert, erhält eine schöne Kombination aus Comedy und Action, nett in einen Adventure gepackt.

Aufgewachsen in der Obhut seiner Tante Mito-san, erfährt Gon an einem schicksalhaften Tag, dass sein Vati noch lebt. Der Junge ist natürlich Feuer und Flamme, seinen Papa kennenzulernen. Kleines Hindernis, der Papa ist kein Langweiler mit Bürojob, sondern ein sogenannter Hunter, was so viel heißt, wie überall und nirgends zu finden. Gon tritt eine Reise an, auf deren Weg er, wie bei eine Schnitzeljagd den Hinweisen auf seinen Vati nachjagt. Er trifft auf Freunde, Feinde, besteht Abenteuer und wird stärker. Klingt nach einem üblichen Muster, aber dieser Anime hat mehr zu bieten. Die Handlung bleibt der Dreh- und Angelpunkt und driftet nicht zugunsten der Kämpfe in stumpfsinniges "Hau drauf wie nix" ab. Die Fights bilden eher immer wieder der Höhepunkt. Die Gegner werden beobachtet, analysiert und aus Fehlern wird gelernt. Erlerntes wird strategisch eingesetzt, wenn ein Gegner stärker ist. Auch die Erkenntnisse selbst sind durchdacht. Das System des "Nen", der erlernbaren paranormalen Fähigkeiten, ist wirklich gut gemacht. Es besitzt ein Regelwerk, dass dem Träger bestimmter Voraussetzungen, es ermöglicht eine Fähigkeit zu erlernen, andere ihm aber verwehrt bleiben.

Der Cast in diesem Fighting-Shounen, hebt sich mit einigen seiner Figuren vom üblichen Stereotypzwang in diesem Genre ab und besticht mit einigen sehenswerten Feinheiten.
Freecss Gon:
Er ist gutmütig und superehrlich, soweit das Klischee. Aber! entgegen dessen, dass er etwas naiv wirkt, trifft er innerhalb des Serienverlaufes immer wieder sehr kluge, überlegte Entscheidungen, ohne die es kein Weiterkommen gäbe. Hinzu kommt, das Gon sich klasse entwickelt. Er wird überlegter, nutzt seine gewonnenen Erfahrungen und bleibt dennoch seinem Wesen treu. Schöner Char!
Paladiknight Leorio (-san ;-)
Es ist selten, dass ich den Comedy-Part sympathisch finde! Leorio ist eine echt lustige Figur, man mag ihn, weil er i-wie so der "Normalo" ist. Ein Typ, mit dem man um die Häuser zieht und was trinkt. Ebenfalls für mich ein starkes Plus an der Serie, sein Charakter wird nicht auf dem Comedy-Gleis gelassen. Auch Leorio bekommt eine Entwicklung, die gefällt.
Kurapica:
Er tritt zeitgleich mit Leorio ins Geschehen. Seine Geschichte ist, wohl mit Abstand, die Bitterste. Sein Motivation basiert auf einer der tiefsten Empfindungen, zu denen ein Mensch getrieben werden kann. Dass er dennoch eine ruhige, ausgeglichene Art an den Tag legt, lassen seine emotionalen Momente, in denen einer seiner Sinne feurig leuchtet, wie bizarre Rasereien aussehen. Seine Entwicklung bildet ein gelungenes Kernelement, um die Thematiken Kameradschaft und Freundschaft.
Zoldyck Killua:
Die Coolness himself. Der absolute Konterpart zu Gon. Die Beiden gegeben die perfekte Balance von Jing und Jang. Dennoch fliegen auch mal die Fetzen und dann wird sich auch wieder vertragen. Toll dargestellt wie sich die Freundschaft, von Folge zu Folge mehr festigt.
Hisoka:
Imposanter Widersacher!! Charismatisch, durchtrieben, scharfsinnig, hinterlistig, gemein, eigenwillig, arrogant, ein Unikat. Er ist nicht umkrempelbar und nicht durchschaubar. Mir fällt auf Anhieb kein anderer Gegner ein, der so faszinierend facettenreich ist.
Hazama Nobunaga:
Stellvertretend für die Mitglieder der Genei Ryodan, die allesamt eigene Persönlichkeiten haben und nicht nur einfach Bösewichte sind. Nobunaga habe ich gewählt da sein Wesen, (ähnlich wie Pakunoda - sie würde ich wählen, wenn ich ein Review zum Remake von 2011 schreiben würde), gut dargestellt wird. Seine Freundschaft zu Ubougin wirft ein verständliches menschliches, wenn auch bizarres Licht auf die Persönlichkeit eines Diebs und Mörders.
Freecss Mito:
Eine Figur aus zweiter Reihe und für den Fortschritt der Serie nicht so wesentlich. Dennoch erwähne ich sie, weil die Darstellung einer (Ersatz-) Mutti, so ausgesprochen glaubwürdig gelungen ist. Sie steht dafür, das auch kleinere Rollen in der Serie, liebevoll umgesetzt wurden.

Das Charakterdesign aus Togashi Yoshihiro Manga, wurde im Anime gut umgesetzt. Die Figuren haben allesamt ein shounen-typisches sympathisches Aussehen, mit den netten Feinheiten, die Togashi-san in seinen Zeichnungen angelegt hat. Im Gegensatz zum Manga wurde bei der Umsetzung durch Nippon Animation, die Deutlichkeit der Gewaltszenen reduziert.
Wer mit den verwöhnten Augen heutiger Anime-Produktionen, sich an Hunter X Hunter wagt, könnte sich an der Bilddarstellung vielleicht stören. Die Charakterzeichnungen sind - insb. am Anfang - nicht immer ganz lupenrein, es gibt Standbildhintergründe und Speed Lines. Wer aber darüber hinwegsehen kann, wird mit einer tollen und farbenfrohen Fantasiewelt belohnt. Vielleicht bin ich zu tolerant, weil ich den Anime sehr mag. Aber ich finde, die Dramaturgie der Kampfszenen passt und der Zeichenstil gefällt mir.
Btw. in den OVAs, die den Anime weiterführen wird das besser. Eine Ausnahme gibt es jedoch auch bei den OVAs und das ist die dritte OVA "Final". Hier hat die Darstellung, den gleichen Charakter wie die Hauptserie zu Beginn, leider. Es würde sich empfehlen, anstelle der OVAs, das Remake anzusehen. Die Serie von 2011 greift die Handlung der OVAs auf und geht mit einer weiteren Arc. über das Material der OVAs hinaus.

Die BGM ist einfach gut gelungen, passt zu den Szenen, motiviert zum gucken und stört nicht!
Das erste OP "おはよう - Ohayou" ist von Keno. Das macht immer wieder Spaß zu hören und stimmt auf den Anime klasse ein. Die Animation ist ganz passend, zeigt die kommenden Personen und lässt sie einen gemeinsamen, breiten Schatten aufkommende Ereignisse werfend, zusammen losmarschieren.
Das zweite OP ist "太陽は夜も輝く- Taiyou wa Yoru mo Kagayaku" und stammt von Wino. Ich hab bis zum Schluss versucht, damit klarzukommen. Aber auch wenn es zur Arc. passt. Die Animation in Ordnung geht und die Musik nicht schlecht ist, aber der "Gesang" > _ < .... [SKIP]

Das erstes ED "風のうた - Kaze no Uta" wird gesungen von Honda Minako. Ist gefühlvoll und durch das gewisse Temperament in der Stimme, ist es ein wirklich schönes Stück.
Das zweite ED " Eじゃん (E-jan) : Do You Feel Like I Feel?" ist von Nagai Masato. Beim Auftakt denkt man... "what" O_o ? Ist aber ganz cool, schräg und einfach fröhlich :)
Das dritte und letzte ED ist wieder von Nagai Masato und heißt "蛍 - Hotaru". Cooles J-Pop Stück mit eben besagter schrägen Stimme.
Die einzelnen seiyû sind richtig gut. Hier tauchen Name auf, wie z.B. Gouda Hozumi, der Leorio-san spricht, oder Kimura Akiko, die Mito-san ihre Stimme verleiht. Die Intonierung der Synchronstimme von Hisoka durch Takahashi Hiroki, ist gelungen und läßt an der Bosheit der Figur keinen Zweifel.

Hunter X Hunter ist ein cooler Fighting- Shounen, den ich sehr gern empfehle.
Im Bezug auf Story, Entwicklung sowie Komplexität immer noch ein Maßstab für einen Fighting Shounen. Ebenfalls sehr gut gelungen, die Balance zwischen Action und Ernsthaftigkeit, sodass nicht ins Melodramatische abgedriftet, wird.
Alles in allem richtig gut! Ich würde erst das Original und dann das Remake anschauen.

Viel Spaß beim Schauen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hunter x Hunter



~Die Anime-Adaption vom japanischen Shounen Manga Hunter x Hunter von Yoshihiro Togashi wurde vom Studio Nippon Animation produziert und zum ersten mal am 16.Oktober 1999 ausgestrahlt.Der Anime wurde am 31.März 2001 mit 62 Folgen abgeschlossen.~


Genre & Story:
Ich fühlte mich regelrecht dazu gezwungen Hunter x Hunter zu schauen und das nur weil die 2011 Version mein Lieblings Anime ist.Ich weiß nie warum ich die ältere Version überhaupt so spät geschaut habe.Ich wollte es immer schauen aber bin nie dazu gekommen.Naja,zumindest habe ich es endlich durch und ich bin mehr als nur zufrieden aber zur selben Zeit auch ein kleines bisschen enttäuscht.Versteht mich nicht falsch...Ich fand den Anime super und es hatte sogar deutlich mehr Hintergrundinformationen aber es wirkte mir zur selben Zeit auch viel zu offen.Die Geschichte wirkt unabgeschlossen und irgendwann geht der Anime einen komplett anderen Weg als der Manga.Das ist nichts was wirklich schlimm war und es war irgendwie auch logisch.Toll war es aber nun auch nicht und das leicht gequetschte Ende passt auch nicht mehr in das gesamte Werk.Ich glaube ich habe genug gemeckert.Ich meckere nur ungerne über diesen Anime.Wenn man über diese Punkte hinweg sieht,war die Story aber wundervoll.Sehr spannend,informativ und natürlich auch interessant gestaltet.Genau so wie es von Hunter x Hunter überhaupt erwartet habe.Eine simple Shounen Story,aus der aber was ziemlich besonderes gemacht wurde.In Gegensatz zu der 2011 Version ist diese hier leicht ernster gestaltet und weniger humorvoll.Zwar ist es öfters mal humorvoll gewesen aber jetzt nicht sonderlich erwähnenswert.

Zeichenstil & Animation:
Und jetzt nochmal für alle die es nicht bemerkt haben:Der Anime ist vom Jahr 1999.Wenn man sich dieses Erscheinungsdatum genau anschaut,wird man sich über die Animation nicht mehr so viele Gedanken machen.Man sollte damit rechnen das dieser Anime nicht so aussieht wie Animes heutzutage.Es ist viel älter und besitzt jetzt auch keine wirklich so gute Qualität.Der Zeichenstil ist solide aber ähnelt dem Manga Stil deutlich mehr.Die Animation ist für einen Anime der 1999 erschienen ist ehrlich gesagt echt gut.Natürlich wird das nicht jeder gut finden aber wie gesagt...man muss auf das Erscheinungsjahr achten.Außerdem verbesserte sich die Animation im Laufe der Folgen und auch die Qualität verbesserte sich.Auch schaffte es der Anime sehr oft eine düstere Atmosphäre hinzubekommen.

Charaktere:
Die selben wie in der 2011 Version.Genauer gesagt sind die 2011 Charaktere die selben Charaktere wie in dieser.Die Charaktere sind an sich alle die selben,bis auf ein paar kleine Unterschiede.Manche Persönlichkeiten wirken ein kleines bisschen anders und auch der Hauptcharakter Gon wirkt lustigerweise etwas erwachsener von Persönlichkeit her.Killua ist um ein kleines bisschen kalter und emotionsloser in dieser Version.Es ist nicht störend aber diese Unterschiede können einen sehr leicht auffallen.Das heißt aber nicht das die Charaktere mir nicht mehr sympathisch waren.Ganz im Gegenteil.Ich habe sie genauso schnell lieb gewonnen wie in der 2011 Version.Alle haben interessante Persönlichkeiten und alle spielen eine bedeutende und wichtige Rolle in der gesamten Story.

Musik:
Genauso wie im Remake gibt es nur sehr wenig Opening Abwechslung.Zumindest gibt es aber mehr verschiedene Openings,welche alle irgendwie was besonderes sind.Mir hat aber das erste am meisten gefallen,da es auch noch ein leichter Ohrwurm wurde als ich es öfters gehört habe.Es ist fröhlich,gut gemacht und stellt die Stimmung sehr gut rüber.Es motiviert einen ja fast schon sehr gut.Endings waren auch ziemlich gut aber jetzt nichts woran man sich für eine längere Zeit erinnern wird.

Fazit:
Hunter x Hunter war gut.Sehr gut sogar aber nicht besser als das Remake.Das kann ziemlich komisch sein das das Remake in meinen Augen besser ist und es kann selten vorkommen.Dieses mal ist es aber wirklich der Fall.Liegt aber vor allem wegen der unabgeschlossenen Story,welche irgendwann kaum mehr dem Manga noch ähnelt.Wie gesagt...es ist kein bisschen schlecht.Man muss nur über diese einzelnen Sachen hinweg sehen können.Was mich persönlich aber wundert und stört ist das der Anime so unbekannt ist.Hunter x Hunter (2011) wird regelrecht gehypet aber die ältere und erste Version bekommt so wenig Aufmerksamkeit?Das ist sehr komisch und ärgerlich.Egal wie alt es ist,Hunter x Hunter ist Hunter x Hunter.Wenn man Hunter x Hunter (2011) sehr mochte,sollte man sich auch diese Version unbedingt anschauen und sie nicht meiden.Anders rum wäre es übrigens genauso aber so kommt es nur selten vor.Empfehlen kann ich es auf jeden Fall als großer Hunter x Hunter Fan.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Adioz1994
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich finde es schade, dass der Anime quasi mittendrin aufhört.

Ich habe Hunter x Hunter nur geschaut, da mein Bruder und ich eine Top 10 Anime Liste für einen Bekannten von uns zusammenstellen sollten und mein Bruder ihn unbedingt auf Platz 3 haben wollte.
Da es nicht um meine Persönlichen Lieblinge sondern hier um Hunter X Hunter geht werde ich die übrigen Plätze nicht auflisten.

Hunter X Hunter hat den Charm eines (in meinem bekannten kreis werden sie so genannt) "RTL2" Anime.
Das ist keinerlei Abwertung sonder bedeutet, dass er Aussieht wie die Anime, die meine Kindheit geprägt haben. Und die liefen nun mal auf RTL2.(Dragonball, Inuyasha und co.)
Wer wie ich diese Anime noch immer liebt wird auch Hunter X Hunter mögen.

Rein von der Story, den Animationen und den Charakteren bekäme der Anime von mir knapp 9 Sterne. Wie ihr seht habe ich ihn jedoch nur mit 7 Sternen Bewertet.

Das liegt daran, dass der Anime mittendrin aufhört. Ja, es gibt Hunter X Hunter 2011, der die Story noch mal neu aufrollt und fortsetzt, aber der verliert den Charm, denn dieser Anime Besitz.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Tekutokiarete
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Hunter x Hunter ist mein absoluter Lieblingsanime!

Genre: Absolut klasse! Abenteuer, Action und Superpower sorgen an manchen Stellen für eine düstere Atmosphäre - das finde ich super! Die Comedy lockert das aber dann hin und wieder auf.

Story: Ich finde die Story super! Ich war beim schauen nie gelangweilt, weil immer etwas neues hinzukam.

Animation/Bilder: Ich bin ganz ehrlich und muss sagen, dass ich am Anfang meine Zweifel hatte wegen dem alten Zeichenstil. Aber ich war positiv überrascht, denn der Zeichenstil ist gar nicht so schlecht, da er zu dem Anime passt - wie ich finde.

Charaktere: Die Charaktere sind einzigartig! Jeder hat seine eigene Art und besonders ins Herz geschlossen habe ich Gon und Killua, Killua habe ich ins Herz geschlossen wegen:
Spoiler!

seiner besonderen Art! Er hat eine düstere aber doch sehr niedliche Art.
Gon habe ich ins Herz geschlossen, weil er nie aufgibt, was man ja auch in der letzten Prüfung sieht.

Musik: Am Anfang habe ich das Opening immer geschaut, aber auch nur die ersten 5 Folgen, denn irgendwann ging mir das Opening total auf die Nerven.

Fazit: Ein toller Anime, denn man gesehen haben muss.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Somnillius
Jetzt habe ich hier gerade eine halbe Stunde einen Bericht geschrieben und als ich auf speichern klicken wollte, habe ich ausversehen über meine Magicmouse gestrichen und der Kommentar hat sich in Luft aufgelöst...

Nun werde ich es kurz machen müssen. Ich habe beide Animes gesehen, diesen und das Remake. Dieser hier ist um einiges ausführlicher, die Story ist leicht anders (Zum Beispiel die Geschichte um Mito)

Das Remake ist farbenfroher, die Figuren wurden überarbeitet (Vokalem Killua sieht deutlich frischer und besser aus) die Story geht weiter (also hört nicht bei Folge 50 auf) und so weiter.

Dieser Anime hat es bei mir auf einen ganz hohen Stellenwert gebracht.

!ABER das Remake! ist bei mir nun beinahe ebenwürdig mit Dragonball und das hat schon was zu heißen. Wenn die Serie weitergezeichnet wird und Gon auch eines Tages Erwachsen werden darf (In Hunter Z Hunter :D ), könnte er sich eines Tages den Platz mit Dragonball teilen dürfen.

)Nur um einmal aufzuzeigen welche Animes mich ausserdem sehr begeistern (Naruto, One-Piece und Fair-Tail).

Meiner Meinung nach sollte man erst das Remake gucken und wenn man dann Lust hat kann man diesen Anime schauen um Lücken zu schließen und sich die Zeit bis zum Mittwoch zu vertreiben.

So oder so: Hunter x Hunter ist ein Meisterwerk und ich freue mich das ich angefangen habe ihn zu schauen!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [14]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




-Melli-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eine echt coole Serie. Eigentlich hab ich ja das Remake (also Hunter x Hunter 2011) zuerst entdeckt und interessierte mich nur für Dieses, wegen der neueren (manche würden sagen besseren) Animation und Grafik. Aber ich bin neugierig geworden und hab mich an das Original rangewagt. Auch wenn der Zeichenstil etwas älter ist, finde ich ihn recht gut da er eine gewisse Stimmung auf die Serie ausübt. Alles ist viel düsterer und ernster als im Remake. Von der Handlung her gibt es im großen und ganzen keinen Unterschied nur das in der 1999 Version alles genauer bearbeitet wurde, gewisse Szenen sind zu sehen die es im Remake nicht gab. Aber da die Handlung so ausgeweitet ist und sich sehr an den Manga hält, ist die Story auch zu früh aus (wird aber in OVAs fortgesetzt)
Zu den Charakteren kann ich nur sagen: super. Es gab niemanden der mir negativ aufgefallen ist.
Die Geschichte ist sehr interessant und gut durchdacht. Finde die Idee für diese Serie echt gut.
Im großen und ganzen eine richtig coole Anime Serie ^^
100pro zu empfehlen :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Borodor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hunter x Hunter ist klasse! Die sympatischen Charaktere wuchsen mir schnell ans Herz. Gespannt verfolgte ich ihr Entwicklung und tauchte in die Welt des Nen ein. Der Anime bricht an der richtigen Stelle ab. Der Manga und die Neuauflage 2011 gehen noch weiter... war keine gute Idee. Sorry aber Ameisen-Aliens kommen bei mir knapp nach Elfen auf der Abschussliste.
Dennoch mal ein klasse Shonen-Titel, bei dem der Manga nicht um längen besser ist.
Und mal ehrlich.. eine Liste ohne Shonen-Titel in der Top 5? Geht doch nicht :D

Fazit: 10/10 Toptitle

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Seto
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
HunterXHunter ist ein wirklich gelungener Anime mit viel Tiefgang, tollen und faszinierenden Charakteren.
Die Story ist auch nicht schlecht, jedoch finde ich sie nicht wirklich fesselnd, was wahrscheinlich daran liegt das die Hunterprüfung sich sehr dahin zieht und die Kämpfe zwar echt cool sind aber nicht besonders spannend und sehr selten in diesem Anime vorkommen. Was echt schade ist weil eine sehr coole Idee benutzt wurde um besondere Fähigkeiten zu haben, dass fand ich echt kreativ.
Ebenfalls gelungen sind wie schon gesagt die Charaktere und auch das keiner der Charaktere zu kurz kam von jedem ist die Vergangenheit und seine Beweggründe gut erzählt.

Dieser Anime macht Lust auf mehr, besonders weil er offen endet. Was natürlich interesse weckt für die OVAs und die Fassung von 2011 die ich mir noch anschauen werde.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Mikage-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dank eines AMV's bin ich auf diesen Anime gestoßen. Ich war so geflasht vom Video, dass ich mir den Anime anschauen musste... und ich bereue es keineswegs. Das ist einfach ein Anime mit Herz und tollen Charakteren! (Umso gespannter bin ich, wenn ich das Remake noch irgendwann anfangen werde, da dieser eher nach dem Manga geht!) Trotz alledem, ein blödes aber irgendwie auch schönes Ende.
'Ende gut' alles gut XD Oder wie auch immer~
Kann ich eigentlich nur weiter empfehlen.Die einzelnen Freundschaftlichen Beziehungen gefallen mir wirklich gut und die Vergangenheiten jedes einzelnen, der den Charakter sogesehen geformt hat, sind einfach nur episch und traurig.
Außerdem mag ich es, wie sie alle heranreifen während der Story und sich entwickeln. <3 (Schade dass er noch nicht fertig gesubbt ist und ich den Rest auf englisch schauen musste >D)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shylp
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Absolut supper, halt kein bisschen Romance aber das vermisst man hier auch überhauptnicht, die Comedy ist angemessen gut und lockert die ansonsten hin und wieder düstere Atmosphere, ein gute Umsetzung von Action, Martial Arts und Supper Power, die aber erst in der 2. Hälfte des Animes ihre Bedeutung gewinnt.

Story: Einziger Kritik-Punkt, zugleich aber trotzdem eine Top-Bewertung verdient, was stört ist nur dass es nur 62 Folgen gibt, dieser Anime ist offensichtlich mehr als eine Art One Piece, Naruto oder ähnliches angelegt. Im großen und ganzen gibt es 2 Arcs die schon auf die nächsten Abschnitte die dann in den OVA\'s umgesetzt werden hinarbeiten. Nur der große hintergedanke (Gon\'s Ziel) verliert etwas seine bedeutung, da ich die OVA\'s noch nicht gesehen habe kann ich nicht sagen inwiefern dies aufgearbeitet wird. Wirklich tolle, aber auch nicht übermäßig komplexe Story.

Animation: Also ich hab zwar auch nichts gegen die Grafik, die so seit 2008 immer mehr Zustimmung findet, aber ich finde diese Animationen hier auch vollkommen gelungen, wenn auch kein Meisterwerk. Wen das tatsächlich Stören sollte, der kann ja im schlimmstfall auf das Remake Hunter x Hunter 2011 zurückgreifen.

Charaktere: Einfach toll ich mag sie alle sammt, und wer sich an mancher Stelle wundert, dass einem das \"irgendwie\" bekannt vorkommt aus Naruto, dem sei gesagt der Manga dieses Animes ist ein Jahr älter ;)

Musik: Tolles Opening, aber diesbezüglich auch wenig Abwechslung. Im Anime selbst habe ich mich nicht im geringsten an der Hinterlegung stören können.


So und jetzt direkt weiter mit den Fortsetzungen in den OVA\'s

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!