Detail zu Kuroko no Basket (Animeserie):

9.15/10 (2911 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Original Titel Kuroko no Basket
Eng. Titel Kuroko's Basketball
Jap. Titel 黒子のバスケ
Genre Action Comedy School Sport Superpower
FSK
SeasonStart: Frühling 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de TalesFanSubs
de NanaOne
Industriejp Production I.G. (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Taiga Kagami hat es gerade erst auf die Seirin High School geschafft, da läuft er auch schon Tetsuya Kuroko über den Weg. Kuroko war damals der geheime sechste Mann des "Generation of Miracles"-Basketball-Teams. Gemeinsam mit Taiga versucht er nun, sein Team die landesweite Schulmeisterschaft für Basketball zu bringen, und sieht sich dabei nicht nur seinen ehemaligen Teamkollegen gegenüber, die ihn kritisch im Auge behalten.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Die neuesten Kommentare:





KasiaAngel
Ich muss sagen am Anfang dachte ich mir, wieso nicht. Da ich mir generell immer Animes bis zum Ende anschaue, muss ich sagen dass dieser nicht schlecht war.
Auch wenn es um Basketball geht muss ich sagen, dass es nicht so meins ist. Die nächste Staffel würde ich schon mal nicht schauen. Wenn man bis zu dem Final spiel gehen Anomine guckt, dann war alles noch ok. Schön Basketball und alles. Nur mich stört es dass sie mehr Basketball spielen, als das die Spieler mit einander sprechen. Mir fehlten somit das Gefühl, dass man die verbundenheit zwischen Kagami kun und Tesuya nach empfinden kann.
Es fehlt schon etwas der Grund dafür, da Tesuya kaum oder gar keine Emotionen zeigt. Am anfang fand ich es süß aber dann war es nervig. Virklich weiter empfehlen würde ich es nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Scirrow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Am Anfang war ich sehr skeptisch zu Sport animes im allgemeinen da ich dachte diese sind relativ langweilig etc...

jedoch hat mich dieser Anime seit Anfang an gefesselt und hätte nie gedacht das mir ein Basketball Anime soviele Emotionen und Überraschungen bereithält

die Charaktere die man im laufe der Episoden kennen lernt hat man sofort ins Herz geschlossen da jeder von Ihnen ihre Probleme/Talente hat die sie zu bewältigen haben.

aus vielen verschiedenen Gründen kann ich diesen Anime nur Empfehlen ~!


MFG

Scirrow

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Takuuuu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kuroko no Basket ist ganz klar einer der besten Shonen-Sport Animes die es gibt!

Story:Die Story ist ziemlich normal keine großen twists oder ähnliches wodurch man sagen könnte die Story ist unglaublich gut,die Story ist so gut es geht für einen Sport Anime und hält sich extrem kurz wodurch es einen ohne Pause 25 Folgen unterhält.

Animation:Der Anime ist extrem gut animiert und fesselt einen bei jedem Spiel und lässt einen wirklich mitfiebern.

Charaktere:Die Charaktere in diesem Anime sind extrem gut und bleiben nicht die ganze zeit gleich,die Charaktere entwickeln sich über dem Anime die ganze Zeit und das wird nicht langweilig und bleibt die ganze Zeit lustig und spannend anzuschauen.

Musik:Die Musik ist gut aber auch nicht außergewöhnlich die Openings sind beide ganz gut und die Musik während den Spielen lässt einen bei spannenden Momenten noch mehr mitfiebern als es der Anime mit einem so schon tut.

Fazit:Kuroko no Basket ist ein muss für jeden der auf Shonen und Sport Animes steht und ist wirklich spannend anzuschauen ich kann es jedem nur empfehlen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




leoben11
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Eigentlich alles vertreten und passt mir als Gesamtkonzept.

Story:
Aufbaufähig, aber in Ordnung. Nicht abschrecken lassen, einfach schauen und es geht von alleine. Man will ja wissen wie es weitergeht, trotzdem bleibt die Story an sich etwas hinter den eigentlichen Niveau zurück. Ich hoffe die zweite Staffel wird da besser.

Animation/Bilder:
Ziemlich gut, und zwar beides. Farbenfroh, der Stil passt, ich hab nichts zu kritisieren.

Charaktere:
Ziemlich viele Charaktere, abwechslungsreich, die einen sind sympathisch, die anderen nicht, passt mir auch hier. Trotzdem sollte da noch etwas mehr gehen.

Musik:
Intro und Outro passen zum Anime, war zwar nicht zu 100% mein Fall, aber das ist sehr subjektiv. Die Musikuntermalung passt auch wunderbar, aber auch noch nicht ganz 5 Sterne würdig.
EDIT: Muss mich hier ausbessern, die Musik läuft bei mir beim Sport rauf und runter, keine Ahnung was mich hier geritten hat. Absolut 5 Sterne verdient, auch wenns sehr subjektiv ist.


Im Grunde ein ziemlich cooler Anime, Charaktere passen, Zeichenstil passt, einiges ist noch ausbaufähig, aber das ist Kritik auf recht hohem Niveau.
Ich bin gespannt auf die zweite Staffel, die ja noch besser sein soll und die dritte soll 2015 kommen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TokyoGhoulFabio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yo das ist meine erste Bewertung hier auf Proxer.

Und zwar zu Kuroko no Basket :)

Vorneweg muss ich gestehen war ich dem Anime gegen über skeptisch, weil man kennt ja diese billig produzierten japanischen Basketball Filme welche an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen sind.

Doch ich wurde positiv überrascht und war gleich gefesselt nach den ersten Paar Folgen.
Die Charaktere haben mir super gut gefallen Vorallem die Entwicklung die sie alle durchmachen ist einfach toll dargestellt!

Das Genre würde meiner Meinung nach auch super erfüllt.

Story: Die Story hat mir sehr gut gefallen, ein junges Highschool Basketballteam welches nach dem Ziel strebt die besten in Japan zu werden! Die Story ist nicht sonderlich komplex doch wird durch den Witz und Charme der einzelnen Charaketre super vermittelt.

Animation: Top! Farbenfroh und alles sehr flüssig! Genuss für die Augen :)

Charaktere: Alle total sympathisch und machen eine Entwicklung durch keiner der Charaktere wirkte für mich überflüssig:)

Musik: war größten teils sehr gut jedoch leider auch etwas monoton. Was mich persönlich nicht gestört hat.

Abschließend kann ich also sagen das Kuroko no Basket für jeden Basketball/Anime Fan die richtige Wahl ist!

Dieser Anime gehört ganz klar zu einem meiner Lieblinge!


Das war es von mir, ich hoffe ich konnte einigen mit meiner kurzen Bewertung den Weg für einige zu Kuroko no Basket ebnen.

Ich verabschiede mich mit einem Fight Seirin Fight! Und wünsche noch allen aus der Community schöne Festtage!

Peace!


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




MeronChan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein erster Sport Anime ^-^
Kuroko no Basket war zu 100% das Highlight in 2014 für mich :3
Und eigentlich HASSE ich Sport !!!!Q.Q Egal in welcher Form >o< KnB hat meine Meinung zu Sport zwar nicht geändert, jedoch verachte ich Sport Animes nicht mehr n.n

Genre:Passt und ist auch gut umgesetzt wurden !:3

Story:Die Haupthandlung von KnB war solide und auch die Matches waren Spannung pur, aber mir fehlte das gewiss etwas für volle 5 Sterne...:/

Animation/Bilder:Top es gibt da nix zu meckern c:

Charaktere:Alle Charakter waren auf ihre eigen weisse nett und besonders xD

Musik:Es gab ein paar die ich toll fand und ein paar die nicht mein Stil waren, aber insgesamt zur Atmosphäre geeignet ^-^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Vukovi
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Okay. Das ist mein erster Review zu einem Anime, mal sehen wie's klappt. Vor ab, ich habe bereits alle Staffeln bis jetzt geguckt und auch den Manga gelesen, sowie die zahlreichen OVAs. Ich hoffe ich bringe nichts durcheinander.

G E N R E

Ich fand alle hier aufgezählten Genres generell passend. Es gibt viele spannende, actionreiche Szenen, vor allem in den zahlreichen Matches und Spielen durch die ganze Serie. Comedy ist auch vorhanden, es gab wirklich Stellen an denen ich mir den Ar*ch abgelacht habe, die meistens mit dem ganzen Team von Seirin zu tun haben. Aber dieser Anime ist nicht komplett "lachhaft" sondern an vielen Stellen auch sehr ernst und nachdenklich. Es werden mehrere Sachen in Frage gestellt, seien es die Spieler an sich oder ihre Einstellung, deren Arten des Spiels usw., also muss man nicht nur lachen. Außerhalb von der Turnhalle sieht man die Schule allerdings eher selten. Natürlich spielen einige Szenen sich z.B. im Gang bei den Klassenräumen oder so ab, aber eigentlich verbringt dieser Anime seine Zeit doch eher in der Sporthalle. Sport ist, logischerweise, das Hauptthema von Kuroko's Basketball, denn dieser Name bezieht sich ja auf Kurokos Art Basketball zu spielen. Das Training, die Camps, Ausflüge und Spiele sind natürlich der Hauptteil dieser Story, und auch sie Beziehungen zwischen den einzelnen Teams kommen dabei nicht zu kurz. Wenn ich mir also ein Genre für Kuroko no Basuke aussuchen müsste, wäre es auf jeden Fall Sport. Es hört sich zwar dumm an, aber KnB ist einfach auch unrealistisch. Die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere sind einfach nur lächerlich overpowered, also passt auch Superpower als Genre perfekt.

S T O R Y

Die Story von KnB würde ich in etwa so zusammenfassen:
Es geht in Kuroko no Basket hauptsächlich um die Generation of Miracles und ihre Mitglieder. Allerdings nicht als Teamkollegen, sondern als Gegner. In der Mitte von allem steht der Highschool-Schüler Kuroko Testuya, ein ehemaliges Mitglied von Teiko's Basketballteam, dass als sehr stark und unbesiegbar gilt. Allerdings teilten sich alle Spieler ihres first strings auf, und so landete Kuroko auf der Seirin Highschool, zusammen mit Kagami Taiga, einem willensstarken rothaarigen "Typ", der seine Liebe zum Basketball und seinen Wunsch die GoM zu besiegen teilt. So schließen sie ein Bündnis, um gegen die fünf anderen Mitglieder der Teiko Middleschool zu gewinnen. Doch während Seirin immer stärker wird, wachsen auch ihre Feinde. Somit ist die Story sehr geladen und impulsiv, auch die Spannung und die Beziehungen zur Vergangenheit der Spieler werden kunstvoll ausgebaut und erzählt. So erfährt man hauptsächlich viel von Kurokos und Kagamis Vergangenheit, doch zu der GoM an sich gibt es auch noch eigene OVAs.

A N I M A T I O N U N D B I L D E R

Ich hätte nicht gedacht, dass man die einzelnen Matches so spannend und fesselnd zeichnen kann. Ich bin immer wieder total am Fangirlen wenn die einzelnen Spieler es schaffen in die Zone zu kommen. Nur an diese "Schraffur" als zusätzliches Shading musste ich mich gewöhnen.

C H A R A K T E R E

Ich versuche sie einfach mal ohne zu spoilern zu beschreiben.
Also, ich finde das Charakterdesign in Kuroko no Basuke sehr gelungen und interessant, vor allem durch die viele verschiedenen und einzigartigen Individuen. Da hätten wir unsere zwei Hauptcharaktere, den praktisch unsichtbaren, ex-GoM Kuroko Tetsuya und den ehrgeizigen, starken Kagami Taiga, der für mich allerdings eher als Nebencharakter fungiert. Als weitere Charaktere hätten wir die Generation of Miracles (Kise, Midorima, Murasakibara, Aomine und Akashi), die Mitglieder von Seirin's Basketballclub, und die vielen Personen aus den einzelnen Vergangenheiten der Charaktere. Jeder ist ziemlich individuell gestaltet, seien es nun ihr Mangel an Präsenz oder ihre pure Stärke, ihr Ehrgeiz oder ihr verbitterter Wille zu Gewinnen. Alles in allem ist die Gestaltung der Charaktere also sehr schön.

M U S I K

Außer über das Opening und Ending von KnB kann ich nicht viel zur Musik sagen. Sie ist mir nicht wirklich aufgefallen, wie es beispielsweise in einem Anime wie Durarara war. Dafür waren die insgesamt ... 10 (?) Openings und Endings aber sehr schön, am besten hat mit dieses "let's fly now" gefallen. Trotzdem finde ich es schade, dass mir so viel Musik nicht in Erinnerung geblieben ist...

Trotzdem muss ich insgesamt noch sagen, dass der einzige Sport-Anime, den ich außerhalb von KnB gesehen habe Free! ist. Also war ich ziemlich unbefleckt, und auch sehr erstaunt wie sehr ich mitgefiebert habe, ich hätte nie gedacht, dass ein so unrealistisches Basketballgespiele so packend und fesselnd sein kann. Ich habe mich sofort auf den Manga gestürzt und kann diesen auch nur wärmstens empfehlen. Leider bleibt aber auch alles etwas vorhersehbar.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Pearl
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kuroko no basket... Ach jaa:)

Vornerein bezieht sich dieses Komentar auf beide Staffeln und ein ganz kleines Bisschen den Manga!^^

Der Anime war ziemlich gut gewesen und es waren wirklich viele Momente da, die mich einfach nur richtig gefesselt haben und wo mein Herz einfach so schnell gepocht hat, als ob ich selber da gewesen wäre und den Moment erlebt hätte...
Spoiler!
Dieser Moment, wenn es alles von einem Korb abhängt und es nur noch 20 sec übrig sind... wenn alles stillsteht und ganz Seirin hofft dass er reingeht und alle beten... Sowas spannendes hab ich noch nie gesehen, ich hab gezittert vor Aufregung :D
Es war einfach total geil ♥
Leider gab es aber auch hier und da Momente, die mich einfach nur zum Gähnen gebracht haben. Besonders nach dem Anfang, der total klasse war, ging es bis ca folge 10 total Bergab und es war langweilig :/ Zum Glück hatte das sich wieder geändert. (in der 2ten Staffel war das so ähnlich)

Genre:

Das Genre finde ich hat alles gut umfasst. Sport (und Shounen in der 2. Staffel, was hierzu eigentlich aber auch zählt)hat am meisten umfasst und war super vertreten. Comedy fand ich zwar ab und zu ganz witzig, aber es war ungefähr auf One Piece Nieveau, was heißen soll das ab und zu mal ganz witzige Sprüche oder Handlungen da waren, die mich aber nicht wirklich zum Lachen gebracht haben, die ich nur ganz lustig fand(nebenbei ich gehöre zu der Art von Person die nicht sofort bei sowas wie Sket Dance anfangen zu lachen. also Personen die nicht bei jedem Gag loslachen müssen sollten von Comedy hier eher nicht soviel erwarten:/). Zu School sag ich das es zwar in der Schule passiert, aber hauptsächlich ist die Crew in der Halle also ist School nicht wirklich dabei.
Spoiler!
Was mich wie bei Naruto, One Piece, Bleach und co gestört hat waren die Ecchiszehnen. Ich als Mädchen bin nicht wirklich daran interessiert wie Satsuki mit geschätzer doppel D Größe sich über den Coach Riko mit knapper B Größe lustig macht.


Story:
Die Story war (wie von meinem Vorkommentator) relativ einfach gemacht. Es geht um einen Jungen (Taiga Kagami) welcher mit Tetsuya Kuroko sein Basketballteam zu den Besten Japans machen will.
Spoiler!
Was ich lustig finde, ist das der Mangaka ständig Szenen einführt die eigentlich keinen Sinn machen (wie: auf einmal verschwinden oder den Ball verschwinden zu lassen) und dafür immer eine (halbwegs) logische Erklärung findet^^


Animationen:
Die Zeichnungen finde ich sehen besser aus als die aus dem Manga.

Charaktere:

Über die Charas habe ich am meisten zu sagen^^:

Die Charas an sich:

Das Seirin Team:
Spoiler!
Kagami: Er ist finde ich etwas zickig und auch etwas gewalttätig, wie bei dem Spiel gegen Kirisaki Dai Chi, wo er einen Spieler aus Wut verprügeln wollte. Trotzdem ist er ziemlich stark und kann da und da mal nett sein^^
Kuroko: Er ist total niedlich(^^) und richtig ruhig. Er spricht nur formell und bittet immer höflich um alles und bringt nur den normalen Ton raus (also fast nie sowas wie ironische stimme oder glückliche Stimme). Das ändert sich aber durch die Story, denn er wird immer lauter und viel lebhafter und emotionsvoller. (Zum Beispiel wo er Aomine angeschrien hato.o)
Hyuga: Er ist der Captain des Teams und ziemlich ruhig, aber nicht ganz so extrem wie Kuroko der eigentlich fast nie was sagt. Außerdem ist er zum Coach am freundlichsten und hört am besten auf sie.
Kiyoshi: Ich find ihn cool. Er ist lustig und lieb, und gibt immer alles. Außerdem hilft er immer anderen die richtige Spur zu finden(zb. als Hyuga aufhören wollte mit Basketball hat Kiyoshi im geholfen die Kurve zu kriegen und weiterzumachen.)
Riko: Sie ist der Coach und ich finde sie macht ihren Job sehr gut.
Izuki/Koganei/Mitobe: Die drei sind nicht besonders wichtig aber sicher kann ich nur sagen das sie pervers sind. SPOILER]

Generation der Wunder (ohne Kuroko):
[SPOILER]Kise: Ihn finde ich total geil (mein persöhnlicher Favorit) weil er das perfekte Beispiel ist; total hübsch, sportlich und ein Model dazu. Sonst noch ist er mir sehr sympatisch und macht gerne mal quatsch mit.
Aomine: Bei mir ist er an zweiter Stelle, weil er einfach voll der Babo ist und immer den überblick hat. Er ist gechillt und durchgeknallt(zb beim letzten Spiel zwischen ihm und Kagami) zugleich. Böse ist er manchmal auch, was seinen Chara einfach total durcheinander wirft.
Murasakibara: Er ist ziemlich gelangweilt und hört nur auf Akashi. Ich mag ihn nicht wirlich weil er auch was eingebildet ist.
Midorima: Ihn finde ich auch super. Er ist mit seinen Berühmten dreiern wirklich episch und mit seinen Glücksorakel-Sachen echt der coolste:)
Satsuki: Sie ist der typische Ich-habe-so-einen-schönen-Körper-und-bin-so-süß-Chara (Sowas wie Nami). Darum hat das lange gedauert bis ich mich an sie gewöhnt hab, aber zum ende hingegen fing ich an sie zu mögen^^
Akashi: Akashi ist total toll- er war der Captain. Er spielt immer gut und hatte den Überblick über seine Spieler. Außerdem weiß er immer wie es richtig zu handeln ist.


Spoiler!
Am anfang hatte ich bei allen Crewmitgliedern außer Kagami und Kuroko das Gefühl gehabt, dass sie in den Schatten gestellt wurden und es bei den Spielen nur auf Kagami und Kuroko ankamen. Zum Glück wurde das zum Ende hin besser, aber die Duos blieben.
Ich Habe mal ne Liste (vom Anime) gemacht, welche Spieler oft als Duo auftreten:

Kuroko-Kagami
Kise-sein Senpai (Name vergessen...)
Murasakibara-Tatsuya
Kiyoshi-Hyuga
Midorima-Takao


Musik:
Die Musik finde ich war zwar schön und hat alles besser gemacht, hat aber manchmal auch zuvíel versproch oder nicht gepasst...:/

Fazit: Ein schöner Anime, sehr spannend, aber manchmal auch nur langweilig. nicht wirklich für zwischendurch, sonder da hat man schon länger dran zu sitzen ;)

Ich hoffe das ich irgendwem helfen konnte:D

Mfg,

Pearl

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Narux3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Am Anfang war ich etwas skeptisch, diesen Anime anzufangen, da man oft hört, dass Sport-Animes nicht wirklich gut rüber gebracht werden, aber das hat all meine Erwartungen übertroffen. ^-^ Ich bin wirklich froh, Kuroko no Basket geschaut zu haben, und Basketball ist dadurch nun auch einer meiner Lieblingssportarten geworden, obwohl ich es davor nicht so gemacht habe. :'D xD

Bei vielen Szenen und Spielen habe ich ordentlich mitgefiebert und gefeiert und es gab eine Menge an aufregenden, unterhaltsamen Handlungen.
Story ist auch topp, obwohl sie ein wenig einfach gehalten ist - aber das ist nun wirklich das kleinste Problem und stört überhaupt nicht.^^ Etwas einfach, aber unkompliziert - das trifft's, ja! xD
Die Animation und die Charaktere sind mehr als gut gelungen! Sie sind anspruchsvoll, vielseitig, jeder hat seine eigene Persönlichkeit und man merkt, wie sie sich aneinander unterscheiden.
Die Musik gibt nun wirklich den krönenden Abschluss! Openings, Endings sowie die Lieder während des Animes lassen sich einen besser in die witzigen, actionreichen, spannenden Situationen hineinversetzen und sie kommen immer zur richtigen Zeit. Ich war so begeistert (und bins tatsächlich immer noch..), dass ich sie mir gleich alle auf meinem MP3-Player gespeichert habe. xDD

So muss ein Anime sein! *__*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kamee
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Meisterwerk in seiner Art!

Genre:
Alle Genre sind enthalten und passen zusammen. Mehr gibts hierzu nicht zu sagen. Nichts fehlte.

Story:
Die Story ist mal was völlig anderes, als ich mir sonst so anschaue und ich muss sagen, genau das war es, was mich so vom Hocker gehaun hat. Eine so einfache Sportstory mit so viel Coolness dahinter hat mich einfach sprachlos umgehaun. O:
Top kann ich nur sagen. Hab absolut nichts zu bemängeln.

Animation/Bilder:
In diesem Gebiet war eigentlich auch alles okay, nur fand ich hin und wieder die Figuren in manchen Posen etwas komisch dargestellt. Also zu lange Gliedmaßen oder ähnliches obwohl sie in Szenen zuvor kürzer waren. Aber das war halb so wild und hat für mich den Comedy Effekt eher noch erhöht ^^

Charaktere:
Alle Charas passten hinein und haben irgendeine wichtige Rolle übernommen. Für mich war nicht nur Kuroko, sondern alle die etwas mit ihm zutun hatten Hauptrollen. Einfach super gemacht.

Musik:
Die Musik war nicht schlecht, aber irgendwie einfach nicht meins.
^^

Alles in allem war der Anime Top. Man sollte ihn sich anschauen und sich ein eigenes Bild davon machen, egal ob Männlich oder Weiblich. Dieser Anime kann wirklich für jeden etwas sein, auch für diejenigen, die mit dem Genre eigentlich nichts anfangen können!

Die zweite Staffel wird 100% geschaut!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!