Detail zu Black Cat (Mangaserie):

8.26/10 (74 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Black Cat
Englischer Titel Black Cat
Deutscher Titel Black Cat
Japanischer Titel ブラックキャット
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Krimi, Military, Romance, SciFi, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2000
Ende: Frühling 2004
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Carlsen Manga (Publisher)
en Viz Media (Publisher)
misc Chuang Yi Publishing Pte Ltd. (Publisher) Lizenz abgelaufen
jp Shueisha (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die »Schwarze Katze« mit Namen Train Heartnet gibt seinen Gegnern eine Unglücksgarantie. Train ist nämlich ein ehemaliger Auftragskiller, der unter dem Pseudonym Black Cat lange für die Untergrundsorganisation Kronos arbeitete. Inzwischen hat er aber die Seiten gewechselt und hält nun als so genannter »Sweeper« die Straßen sauber, indem er massenweise Gangster, Mafiosi und anderes Hinterhofgesocks wie ein braver Hauskater auf den Stufen der örtlichen Polizeireviere ablegt… natürlich nur solange die Bezahlung stimmt! Zusammen mit seinem Partner Sven Vollfied und der hübschen Linslet Walker jagt er nicht nur »Mäuse« und kleine Fische…!

(Quelle: Carlsen Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Yuve-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hmmm...
Was soll ich sagen?
Dieser Manga war lange Zeit mein absoluter lieblings Manga, als ich begonnen hab Mangas zu lesen, ihn jetzt ein weiteres mal zu lesen lässt mich aber ein paar Dinge anders sehen.

Genre:
Hier gibt es nichts zu beanstanden. Alle Genres sind meiner Meinung nach ausreichend erfüllt. Besonders das Action Genre kommt zu genüge zu Geltung. Zur Comedy könnte man eventuell erwähnen, das hier eben nicht der Fokus liegt. Sie ist zwar durchaus vorhanden, aber die Witze sind größtenteils er flach gehalten. Sie entlocken zwar ab und an ein Schmunzeln und sind gut um die Stimmung etwas aufzulockern, aber vom Stuhl hauen sie einen jetzt nicht.

Story:
Die Story mag ich wirklich wirklich gern. Mag sein das ich hier etwas nostalgisch bin, weil es sich um einen meiner ersten Mangas handelt, aber auch jetzt finde ich sie noch echt spannend. ^^
Natürlich muss klar sein, dass es sich hier um eine typische Shounen, Helden Story handelt. Der Held mit düsterer Vergangenheit, lebt nun ein auf den ersten Blick gutes Leben, wird dann aber plötzlich wieder mit dieser Vergangenheit konfrontiert und muss sich seinem früheren Feind stellen und diesen zum Wohle der Welt besiegen.
Das Modell ist wohl nicht wirklich das neuste oder einfallsreichste, aber trotzdem bleibt die Story interessant. Was wohl vor allem auch an dem Einführen immer neuer Charaktere liegt, die das ganze spannend halten und den Rahmen der Story immer mehr erweitern.
Auch die durchaus sehr einfallsreichen und sehr individuellen Fähigkeiten der verschiedenen Charaktere lassen die Story nicht langweilig werden.
Als Fazit kann man hier sagen, es gibt einen durchaus interessanten und logischen roten Faden der sich durch den ganzen Manga zieht (anders als im Anime, bei dem die Story einfach komplett versaut wurde) und der es durchaus wert ist ihm zu folgen ;)

Bilder:
Beim erneuten Lesen muss ich leider zugeben, dass mir die Bilder nicht mehr ganz so sehr gefallen, was wohl aber auch ganz einfach Geschmackssache sein kann. Aber im Großen und Ganzen sind mir die Charaktere einfach etwas zu gut aussehend, auch wenn das seltsam klingen mag. Aber tatsächlich sehen die fast alle echt gut aus, abgesehen von wenigen Ausnahmen bei welchen man scheinbar bewusst auf ein weniger schönes Äußeres geachtet hat. Ansonsten sind die Gesichter alle einfach sehr schön und wie soll man sagen? Glatt bzw. jung. Ernsthaft! Obwohl die Figuren durchaus Unterschiede im Alter aufweisen (wie man durch die immer wieder eingefügten Steckbriefe erfährt) sehen die einfach alle gleich alt aus und das finde ich ehrlich gesagt ziemlich verwirrend und seltsam.
Natürlich spricht hübsches oder junges Aussehen nicht gegen den Zeichenstil, es ist wohl einfach wie gesagt Geschmackssache, außerdem macht das Aussehen der Charaktere ja nicht alles aus. ^^
Was zu den Bildern aber auf jeden Fall noch gesagt werden muss: Die Action ist toll umgesetzt! Natürlich ist es bei starren Bildern immer etwas schwieriger Action und Kämpfe gut dazustellen, aber dieser Manga kann sich hier wirklich sehen lassen! Besonders die vielen und sehr einzigartigen Kampffähigkeiten machen das bestimmt nicht einfach, aber das ist alles echt toll umgesetzt!


Charaktere:
Die Charaktere sind einfach unglaublich liebenswert! <3
Sie sind sehr individuell, auch was die Äußerlichkeiten betrifft und das gilt auch für die Nebencharaktere. Alle Charaktere grenzen sich gut von einander ab und bleiben gut im Gedächtnis.
Über die Äußerlichkeiten habe ich bei den Bildern ja schon zu genüge geschrieben, bleibt jetzt also noch der Charakter. ^^
Beginnen wir mit dem Hauptcharakter:
Train Heartnet ist einfach liebenswert und ein typischer Shounen Charakter. Übermütig, stets gut gelaunt und frech, selbstbewusst und super stark. Dazu kommen typische unüberlegte Aktionen und eine menge Blödsinn. Aber dadurch das seine Vergangenheit schnell bekannt wird (wenn auch nicht alles auf einmal), ist schnell klar, dass er nicht immer so war sondern einst ein eiskalter Killer war, wenn auch ein ziemlich cooler und dieser Umstand verleiht seiner Frohnatur hin und wieder etwas aufgesetztes und unechtes, was den Charakter gleichzeitig etwas tragisch wirken lässt.
Er ist auch ganz eindeutig der Charakter mit der größten Entwicklung, unabhängig von seiner vergangen Entwicklung vom kalten Killer zum gut gelaunten Kopfgeldjäger, mach er auch während des Mangas noch eine große Entwicklung durch
Spoiler!
und schafft es so auch letztendlich, wenn auch recht klischeehaft mit seiner Vergangenheit abzuschließen und von seiner Rache abzulassen.

Was die übrigen Charaktere angeht, so lassen sich diese sehr schlecht unter einen Hut bringen.
Die beiden Hauptnebencharaktere Trains Partner Sven und das Mädchen Eve so sind die beiden durchaus interessant. Besonders Eve entwickelt sich zu einem sehr interessanten Charakter bei dem durchaus eine Entwicklung zu erkennen ist, anders als Sven, der zwar durchaus interessant ist, aber bei dem leider nicht ganz so viel Tiefe zu erkennen ist.
Auch einige weitere Nebencharaktere fand ich sehr interessant und einige haben interessante Wendungen genommen, anderen hingegen fand ich dazu verhältnismäßig platt. So erscheint mir zum Beispiel die relativ häufig auftretende Diebin Rinslet nach ihrem ersten relativ coolen Auftritt relativ platt. Obwohl sie immer wieder vorkommt, erfährt man nur sehr wenig über ihren Hintergrund und wirkliche Charaktertiefe erkenne ich bei ihr leider auch nicht, was ich wirklich schade finde, da man bei einem so häufig auftretenden Charakter bestimmt mehr hätte rausholen können.
Aber alles in allem sind die Charaktere einfach toll und man muss sie einfach lieb gewinnen und das bisschen Gemecker ist Gemecker auf hohem Niveau.

Fazit:
Trotz mancher Mängel, die mir erst jetzt beim erneuten Lesen aufgefallen sind würde ich diesen Manga jederzeit weiterempfehlen. Er hat einfach etwas lockeres und spannendes an sich, dem wohl jeder der mit ein bisschen Action was anfangen kann, einiges abgewinnen kann. :D

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden