Detail zu Sankarea (Animeserie):

8.01/10 (6140 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Sankarea
Englischer Titel Sankarea: Undying Love
Deutscher Titel Sankarea: Undying Love
Japanischer Titel さんかれあ
Genre Comedy Drama Ecchi Fantasy Horror Romance Shounen
Tags Tags anzeigen
Adaption Sankarea (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2012
Ende: Frühling 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Shinigami-Neko-Subs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
de Chinurarete-Subs
Industriejp TBS TV (Publisher)
jp Studio DEEN (Studio)
jp Pony Canyon, Inc. (Producer)
en MVM Entertainment Ltd. (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Lantis (Producer)
jp Kodansha (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
de FilmConfect Home Entertainment (Publisher)
jp BS-TBS (Producer)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Amazon Video (Streamingdienst)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Furuya ist ein Zombie-Fanatiker. Er sammelt alle Figuren, schaut sich jeden Film an und spielt jedes Spiel, das von den lebenden Toten handelt. Außerdem ist er nur an Zombie-Mädchen interessiert. Als seine Katze stirbt, beginnt Furuya zu versuchen, sie von den Toten wiederauferstehen zu lassen, indem er ein Mysteriöses Buch benutzt, das er bei einem Verwandten gefunden hat. Rea hingegen ist eine von ihrem Vater unterdrückte Musterschülerin. Aber was wird geschehen, wenn ihre Schicksale durch den Wunsch und die Überwindung des Todes untrennbar miteinander verwoben werden?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
21 Sankarea – Vorbestellung des dritten Volumes samt Gewinnspiel möglich
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
8312 13.01.2016 14:32 von Minato.
2 Sankarea Staffel 2 ?
von GamerGuyX in Archiv: Anime und Manga
2979 06.04.2015 13:23 von dacawizards
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Coasterfreak96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die Story zu Sankarea klang nicht ganz uninteressant und deshalb habe ich mir nach etwas Anime-Pause mal diesen Anime angeschaut. Diese Bewertung bezieht sich nur auf die hier vorzufindenden 12 Folgen. Warum nur auf diese? Darauf gehe ich später noch ein.

Genre (2/5):

Comedy-Szenen sind schon vorhanden, leider fand ich nur wenige davon witzig.
Die Romance fand ich leider auch nicht so überzeugend, hatte aber auch viel mit den Charakteren zu tun, auf die ich später noch eingehe.
Drama war gelegentlich gut vorhanden und konnte eine spannende/bedrückende Atmosphäre erzeugen. In diesem Anime hätte das Genre gerne mehr vertieft werden können.
Ecchi kommt hin und wieder mal vor. Nicht so viel, dass es Ecchi-Hasser stören dürfte, aber Ecchi-Fans sollten jetzt auch nicht all zu viel erwarten.
Mystery/Horror wird durch die Thematik zumindest etwas erfüllt.
Insgesamt für mich nicht so zufriedenstellend, gerade in meinen beiden Lieblingsgenres Comedy und Romance.

Story (1,5/5):

Der Anfang startete recht interessant und verursachte Lust aufs Weiterschauen. Leider hat sich der Anime dann recht schnell als nicht so spannend und dramatisch erwiesen, wie erhofft. Zudem haben mich wie oben erwähnt die lustigen und romantischen Momente nicht so erreichen können wie erhofft. Die vorletzte Folge wurde dann nochmal etwas spannender, doch das Ende des Animes empfand ich dann wiederum als ziemlich enttäuschend bzw. auch leicht verwirrend.
Eines der Probleme war auch, dass mich das mit der Zombie-Geschichte doch nicht so interessiert hat, wie gedacht. Sie war jedenfalls nicht so umgesetzt, dass ich unbedingt mehr wissen wollte.
Eigentlich wollte ich den Anime nach ungefähr 8 Folgen abbrechen. Da ich aber noch nie einen Anime abgebrochen habe und ihm zumindest noch eine Chance geben wollte, habe ich ihn zuende geschaut. Leider wurde es nicht viel besser. Leider war das wirklich bisher der Anime, der mich am dichtesten ans Abbrechen gebracht hat.

Animation (3,5/5):

Optisch schaut der Anime sehr ordentlich aus, konnte für mich allerdings auch nicht positiv aus der Masse hervorstechen. Insgesamt durchschnittlich.

Charaktere (1,5/5):

Für mich eigentlich das größte Problem an Sankarea.
Beginnen wir mit dem für mich größten Problem, dem Protagonisten: Chihiro Furuya war leider so ziemlich der langweiligste Protagonist, den ich bisher in einem Anime erlebt habe. Mit seiner Zombie-Liebe fand ich ihn ziemlich uninteressant. Dass er dadurch nur schwer Gefühle für andere Menschen/Mädchen zulassen konnte, machte es nicht einfacher.
Die Hintergrundgeschichte zu Rea Sanka ist auf jeden Fall nicht uninteressant. Gerade zu Anfang konnte einen das durchaus mitnehmen. Doch sie wurde mir persönlich viel zu schnell anhänglich an Chihiro und ich fand sie im weiteren Verlauf des Animes leider auch nicht mehr so spannend. Schade, da wäre von der Story her gutes Potential gewesen, ihr Charakter war mir persönlich leider nicht gut genug ausgearbeitet.
Ranko Saouji fand ich grundsätzlich vom Charakter her nicht schlecht und zumindest sie betrachtet fand ich die Vergangenheitsgeschichte eigentlich ganz schön. Wäre sie nicht die Cousine von Chihiro, hätte ich wohl auch mit ihr mitgefiebert, nur so konnte ich leider auch zu ihr keine wirklich emotionale Bindung aufbauen.
Den Großvater fand ich übrigens auch leider zu keinem Zeitpunkt lustig, sondern eher nervig.
Um etwas Positives zu erwähnen, Chihiros Schwester Mero fand ich als Nebencharakter sehr sympathisch. Sie ist für ihr Alter schon sehr selbstständig und auch recht scharfsinnig und kann die Aktionen ihres Bruders meist gut einordnen.
Insgesamt konnte ich mich aber leider nicht so wirklich in die Charaktere reinfühlen. :/

Musik (3,5/5):

Das Intro und Outro waren beide ganz angenehm zu hören. Ich habe aber schon einige bessere gehört.


Fazit:

Schade, ich hatte mir etwas mehr von Sankarea erhofft. Aufgrund des Gesamteindruckes und dem schwachen Ende habe ich mich entschieden, weder die Zusatzfolgen zu schauen, noch den Manga zu lesen. Da mich sowohl die Umsetzung der Thematik als auch die Charaktere nicht ansprechen konnten, ist mein Interesse diesbezüglich nicht vorhanden. Das Potential schien am Anfang da zu sein, doch die weitere Umsetzung konnte mich leider nicht am Ball halten. Ich musste mich im letzten Drittel ein wenig durchquälen.
Dennoch: Wer mit der Zombie-Thematik etwas anfangen kann und mit den Charakteren besser warm wird als ich, kann bestimmt viel Freude an Sankarea haben. Auf mich trifft es leider nicht zu, da ich auch mit der Umsetzung meiner Lieblingsgenres Comedy und Romance sehr unzufrieden war. Insgesamt gebe ich diesem Anime 3,5/10 Sterne. Ich hoffe, dass andere mehr Freude an diesem Anime haben werden als ich. ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sviredash
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sankarea...
ich muss ehrlich sein, ich bin ohne Erwartungen an diesen Anime herangegangen, und das war wohl auch ganz gut so.

Zu Beginn wird einem ein deutliches Potential an Story präsentiert, aber irgendwie... kommt der Knall nicht.
Versteht mich nicht falsch, Sankarea ist ein sehenswerter Anime, mit einem interessanten Plot, aber seltsamerweise hat die Show doch ihre Längen.
Auch das Ende war kaum zufriedenstellend. Zwar ist es nicht offen, aber es wirkt irgendwie unpassend, als habe die Show schnell beendet werden müssen...?

Ich bin kein großer Fan des Ecchi, und es ist hier auch nicht übermäßig vertreten, jedoch sind viele Szenen "unnötig"?
Das Genre Horror sehe ich auch eher weniger vertreten "Slice of Life eines Zombies" würde die Sache wohl eher treffen.^^

Positiv sollte man jedoch die Charaktere erwähnen. Ihre kleinen (und großen) Macken und Eigenheiten machen sie sehr liebenswert und auch ihre Geschichten und Beweggründe werden schön dargestellt.

Letztendlich kann ich nicht genau sagen, was spezifisch mir an Sankarea nicht gefallen hat, aber es ist wohl kein Anime, der mir lange im Kopf bleiben wird.

PS: Aber das Intro, das finde ich schön. :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BoneDog
Genre
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Urgh, wie soll ich sagen, ja es ist ein Anime, aber irgendwie sehe ich nur Bausteine für eine Story als eine Story.

Genres: Comedy Drama Ecchi Fantasy Romance Shounen
Soweit alle vorhanden, bis auf Comedy kahm wie ich fand relativ wenig vor, und Ecchi war jetzt auch nicht wirklich vorhanden.

Story:
Wie bereits gesagt, ich kann mir vorstellen das der Anime mit 26 Folgen Super was hätte anfangen können, aber irgendwie kahm er nie dazu eine Geschichte vollendet zu erzählen.
Spoiler!
Der Climax kommt von folge 10 bis 11 und danach wird innerhalb einer Folge etwas erzählt und angefangen was 2 Arcs sein müssten, sehr schwach und sehr hinkeklotzt wie ich finde.


Animation/Bilder:
Da kann ich nur sagen das der Anime annehmenswert aussieht, ist kein meisterwerk, aber beklagen kann ich mich nicht.

Charaktere:
Spoiler!
Nerdiger Junge will nur Zombie Mädel, Natürlich hat er eine Kindheitsfreundin die ihn mag, Natürlich mag ihn das Zombiemädchen, Natürlich fängt er nix mit ihr an. Meh


Musik:
Von der Atmosphäre her oft Gruselig gehalten, aber am sonsten ist sie mir relativ wenig aufgefallen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CoriFee0704
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein sehr guter Anime, der teilweise nichts für einen sensiblen Magen ist ^^

Genre
Also hier fehlt meiner Meinung nach das Genre "Horror"! Alles andere ist vertreten und passt.

Story
Die Geschichte hinter diesem Anime fand ich super. Einerseits dieses familiäre Drama von Rea dass mich teilweise sehr mitgenommen hat und dann dieser Teil, dass ich echt niemals gedacht hätte, dass der Anime stellenweise so wahnsinnig "creepy" sein kann! Mir ist teilweise echt der Mund offen geblieben da ich mit manchen solcher Szenen echt nicht gerechnet hätte. Und, dass das dann noch vermischt wird mit "Comedy & Romance" war für mich die Überraschung pur. Sehr gut gelungen.

Animation und Bilder
Fand ich sehr toll, da man wirklich auch mal Eingeweide sieht, womit ich echt nicht gerechnet hätte. Sonst sieht man ja nur mal Blut spritzen oder so ^^

Charaktere
Fand ich auch alle sehr toll, bis auf die 2 Mitschüler von Furuya die ab und zu mal auftauchen, die haben mich ganz schön genervt.

Musik
Das Opening fand ich echt spitze. Das hing mir tagsüber echt im Ohr. Zum Ending kann ich nicht viel sagen, habe es nie richtig angehört.

MEIN Fazit
Hab den Anime auf "ger dub" gesehen, war echt toll muss ich sagen. Vorallem da ich ihn beim ersten Mal auf ger sub angesehen hab und in der Mitte echt abbrechen musste vor lauter Langeweile war ich beim ger dub echt überrascht. Es lohnt sich wirklich wenn man mal wieder etwas anderes sehen will als jetzt nur rein "romance" oder "comedy". Der Anime bietet echt alles. Er ist zwar kein mega romance Anime aber es hat zum Anime gepasst. Nur wer wirklich schwache Nerven bzw einen schlechten Magen hat was Horror angeht der sollte sich vorher auf diesen Anime vorbereiten ^^ und die Ova's kann ich auch nur empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Witchery
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sankarea ist
Ein Pures Meisterwerk.
Es Hat mich Sehr Positiv gefreut diesen Anime zuschauen.
Fur Menschen wie mich oderer andere Zombie und Mädchen Fans, ist dieser Anime genau richtig. Ich hatte noch nie zuvor bei einen anime geräuche wie "Oohhhhh" "Kawaiiii" "DAS IST SO SÜSS" oder "so was will ich auch" gemacht. obwohl ich personlich laut angaben der menschen um mich herum Keine Gefühle habe...


Zur
Story
Ein Zombie Freak verliert seine Katzte. Darauf hin nimmt er Alte Schrifften übers Wiederbeleben von lebewessen. beim Ausprobieren in einen alten Gebaude Trifft unser Freak auf Rea.
Rea unglich von ihren bisherigen Leben schießt Freunschaft mit ihm
im laufe der Geschichte ist Rea Zombie und Das "Kawaiiii" kann beginnen.

Animation
5 Sterne. es gibt nichts zu dem Zeichen stly zusagen.

Charaktere
Zombie Freak Bekommt eine Zombie Mädchen. Aleine das Reicht aber dann noch der Opa und Die Schwester oder seine Schulfreude . BOMBE

Fazit
Ich Liebe es diesen Mix aus Kawaiiiii und Zombie. Auser dem hält sich die geschiechte bis zu einen gewissen Grad an die Realitat.
Ich sage Sankarea ist die 10 Sterne Würdig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Banire
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sankarea さんかれあ


~Der gleichnamige Manga Sankarea von Mitsuru Hattori bekam eine Animeumsetzung vom Studio Deen. Der Anime wurde in Form von 12 Folgen und 3 [OVA's/Special's] im Japanischen TV ausgestrahlt, am 6. April.2012. ~

Worum geht es:
Spoiler!
Es geht um Zombie-Fanatiker Chihiro Furuya der seine Freizeit nur mit Zombiesachen verbringt, so hat er etliche Zombiefilme und Zombie Merchandise. Eines Tages trifft er das Mädchen Rea Sanka die in einen Brunnen schreiend bereut dass sie in diese Familie geboren wurde wo sie ist. Furuya entdeckt ein altes Buch wo das Rezept eines Wiederbelebungstrankes hineingeschrieben wurde. Nach ein paar vorkomnissen stirbt Rea und wird als Zombie wiederbelebt.


Story:Ich muss ehrlich sagen ich fand die Story sehr sehr spannend, so war es eine schöne Romanze die nicht ewig halten kann, und spannung aufbaut wie man Rea denn jetzt vor der Verwesung retten kann. Ich mochte es wie das Zomie dassein umgesetzt wurde, und wie Probleme gelöst wurden. Nur gefiel mir das seeeeehr offene Ende nicht so ganz, obwohl ich schon vorgewarnt wurde habe ich es vergessen daran zu denken, und so hat mich das "Ende" sehr überrascht. [OVA Folge 0 ist die vorgeschichte des Anime Sankarea und erzählt wie Furuya das Buch fand.][OVA 2 ist nach dem Ende der 12 Folge und erzählt von einem Mädchen dass aufgefunden wurde im Umfeld von Furuyas Zuhause und dann aufgenommen wird. Ist aber eine Nebengeschichte sozusagen.][OVA 3 Ist eine kleine fortführung der Hauptstory von Sankarea und setzt sich mit Rea ausseinander die wieder zur Schule geht und versucht wie ein Normales Mädchen zu leben. Zum Ende hin kommt dann ein Cliffhänger der an eine Fortführung andeuten soll, oder eine grobe vorstellung für den Zuschauer wie es weitergeht.] 4-5

Genre:Die Genre kamen in Sankarea ziemlich gut zur geltung, der Drama Aspekt war wohl der Hauptgenre gefolgt von der Romance, was zusammen mit der allgemeinen Story ziemlich gut verknüpft wurde. Ecchi war auch vertreten, man könnte sagen es war nicht zuviel und nicht zuwenig. Bei der Proxer Auflistung der Genre hab ich mich aber dann schon gefragt wie zum Teufel hier Shounen dabei sein kann, denn dort war kein bisschen Shounen vertreten. Vielleicht habe ich aber auch einfach ein anderes Bild von Shounen Anime. Im Sinne von die Charaktere wachsen aus sich hinaus und werden immer besser, je stärker ihre Rivalen sind. 4

Animation:Ich fand die Animation wuuuunderschön, mir gefällt der 2012 Stil im allgemeinen sowieso schon mit am besten. So war es nicht zuuu Farbenfroh was gut war für die "Zombieatmosphäre" und dem Thema Tot aber auch nicht zu Grau. Vorallem der Trank in der ersten Folge sah doch mal awesome aus fand ich xD. 4

Charaktere:Die Charaktere sind alle ganz Okay hatte anfangs n' kleinen hass auf den Vater dass der sone scheiße abzieht aber sonst ging alles ganz gut. Ich fand Rea sah soooo putzig aus >.< OMG vorallem mit den Roten Augen aaaaah. Na egal.... zurück zum Thema. Der Protagonist Furuya war für meinen Geschmack mal etwas von der anderen Sorte als HPTP so konnte ich mich ziemlich gut in seine Rolle hineinversetzen wenn man mal die Zombies im allgemeinen mal mit dem Thema Anime/Manga austauscht und das Zombiemädchen dann ein Animegirl wäre oder ein Boy. Trifft natürlich nicht bei allen zu.... 4

Musik:Das Opening war soooo schön hab schon etwas länger kein Anime mehr gesehen der so ein Schönes Opening hatte. Hab de tatsächlich sogar kein einziges mal geskippt. Im gegensatz zum Ending, was jetzt nicht wirkich so mein Geschmack war aber muss ja nicht bei DIR sein. Die Soundtracks waren richtig schön haben immer in die Atmosphäre gepasst und haben für Emotionen gesorgt. Da wurde sich viel Mühe bei gegeben. 4-5

[FAZIT] Anfangs dachte ich dass dieser Anime wohl eher schwächer sein wird, doch als ich die erste Folge sah war ich positiv überrascht. Erstens wie schön dieser Anime war Zweitens gefiel mir das Zombiemädchen Konzept irgendwie. Ein schöne misch aus Ecchi,Drama und Romanze. Kann ich jeden empfehlen dem diese Genre auch nur in irgendeiner weise zusagen. 8

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LordFridge
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Soo...kommen wir dann mal zu meinem Abschluss Kommentar zu diesem Anime.

Genre
Es war eigentlich alles gegeben was genannt wurde.

Story
Die Story allgemein war hervorragend, jedoch mit kleinen Mängeln.
Das Ende war abrupt und offen (soll woll dazu dienen sich ein eigenes Ende zu bilden)

Animation/Bilder
Ach ja...die gute alte Animation. Ich fand die Animation und den Artstyle super *-*! Ach ich liebe diese kleinen Momente wenn Chihiro seine Grimassen zog. Göttlich! Allerdings fand ich dies an manchen Stellen unangebracht, da wurde das Ernsthafte zu stark vom Comedy gedeckt.

Charaktere
Wundervolle Charaktere die auch alle eine Persönlichkeit besitzen.
Leider sind das die wie ich gerne sage '0815-Persönlichkeiten in einem Romance Anime'.
Spoiler!
Freaky Cousine die auf ihren Cousin abfährt, schüchternes Mädchen das mehr Aufmerksamkeit vom Jungen bekommt, doofer Junge der irgendwie nichts checkt/auf die Reihe bekommt (Elfenlied Vibes)


Fazit
Dieser Anime ist meiner Meinung nach nichts 'Welt-Neues', jedoch ist es trotzdem ein Anime den man sich ruhig mal ansehen kann (kein Muss).

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




IKiba
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin eigentlich eher durch Zufall auf diesen Anime gestoßen und habe mir mal aus Spaß die erste Folge angesehen. Bereits dann war ich schon von diesem Anime beeindruckt. Genau so einen Anime habe ich seit langem gesucht. TOP Story, TOP Charaktere und TOP Musik. Der Zeichenstil war auch sehr gut, jedoch an manchen Stellen etwas mangelhaft bzw. es hat meinen Geschmack nicht getroffen, weshalb ich auch nur 4 Sterne gebe. Das einzige, was ich an diesem Anime großartig bemängeln würde ist das Ende. Es ist ein sehr, sehr, sehr offenes und abruptes Ende nach 12 Folgen, was mich extrem gestört hat.
Zusammengefasst: Jeder der auf der Suche nach einem witzigen, actiongeladenen und emotionalen Anime ist, sollte sich diesen angucken. Wenn es mehr Folgen gäbe und der Anime ein vernünftiges Ende hätte, würde ich sogar 10 Sterne geben. 8 Sterne finde ich in diesem Falle angemessen.KLARE EMPFEHLUNG!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kride
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Die Genre haben alle gepasst,auch Romanze war drin.

Story:

Die Story hat mir sehr gute gefallen,da sich Strukturiert und Klar aufgebaut war.

Animation/Bilder:

Die Animation und Bilder waren ganz gut,aber ich muss auch zugeben,das ich nicht Speziell darauf geachtet habe.

Charaktere:

Die Charaktere waren alle was besonderes und hatten auch eine Persönlichkeit.Hat mir sehr gut gefallen.

Musik:

Die Musik war ganz Passend,aber auch hier habe ich nicht Speziell drauf geachtet.

Fazit:

Da ich den Anime vor mehreren Monaten durchgeguckt habe,und nicht vorhatte eine Bewertung zu schreiben,kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern.Dennoch hat der Anime mich einfach in sein Bann gezogen,und ich habe ihn an einem Tag durchgeschaut.Wer auf eine Romanze mit ein bisschen Grusel steht,ist bei Sankarea genau richtig.Der Anime landet auf jeden Fall in meiner Top Ten,und ich kann ihn nur weiter empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




NeTriiXoN
Ich habe diesen Anime schon seit Monaten durchgeschaut und bin übelst begeistert!

Tränen vergoßen und das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.


Das biete uns diese schöne Story hier.
Der Anime ist fantastisch, sowie auch die Synchronisation die raffiniert und dennoch beeindruckend gemacht wurde.
Die Stimmen sind so gut an den Charakteren angepasst, dass es sogar sehr schnell geht sich in die Gefühle sowie auch den Emotionen der Anime Charaktere mit sich hinein zu versetzen.
Dieser Anime bietet eine Top Romantische Atmosphäre und ist so leidenschaftlich und zugleich traurig, das man ihn am liebsten mehrmals hintereinander schauen möchte.
Wer also Romanze dennoch zugleich trauer sowie auch Unfassbares sucht, ist bei diesem Anime wirklich nicht verkehrt gelandet.
Ich empfehle diesen Anime weltweit voraus!

Spoiler!
Ich fand es außerdem äußerst schön wie Rea Sanka nach dem Tod zu einem Zombie geworden ist. Ich war Anfangs traurig das sie die Klippe hinunter stürzte, aber wie sie sich dann zu einem Zombie entwickelt hat und wieder Leben konnte, hat mich so fröhlich gemacht und mich mit sehr vielen Guten Launen beschenkt.
Bis heute ist dieser Anime ein Teil meines Lebens geworden und in meiner absoluten Favoriten Liste gelandet.


Ich danke euch wirklichst vielmals, fürs dubben dieses Anime ^^
Ohne euch hätte ich ihn nie kennengelernt.
-Gute Arbeit
-Guter Anime
-Gute Serviceleistung generell hier auf dieser Seite
-Top Atmosphäre
-Top Seite
Danke <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!