Detail zu Girls of the Wild's (Mangaserie):

8.54/10 (541 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel Girls of the Wild's
Jap. Titel 소녀 더 와일즈
Genre Comedy Drama Harem Martial-Art Romance School
Tags Tags anzeigen
PSK
SeasonStart: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Pure-Manga
de MangaUnlimited
en Silent Sky
en LINE Webtoon
Industriekr Naver Comics (Publisher)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Wild High hat eine 42-jährige Geschichte als eine auf Martial Arts spezialisierte Mädchen Highschool, die ausschließlich von den Besten besucht wird. Es ist auch der Ort an dem die Wild's-League ausgetragen wird: die beliebteste Veranstaltung im Land und der einzige Ort in der Welt, wo Mädchen im Teenageralter in blutigen Kämpfen um den Sieg ringen. Seit diesem Jahr ist die Wild High eine gemischte Schule und Song Jae Gu, dem einzigen männlichen Schüler wurde ein vollständiges 3-Jahres-Stipendium unabhängig seiner Noten gewährt. Als jemand, der jeden freien Moment damit verbringt, entweder zu arbeiten ,oder sich um seine jüngeren Geschwister zu kümmern, akzeptierte er. Aber nach einem Treffen mit Queen, dem ungeschlagenen Champion der Wild's-League, bei dem er sie mit Milch übergoss, sie ein Monster nannte und er sie außerdem noch unter der Dusche sah ... könnte sein Stipendium fatale Folgen haben.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Toxic
Das trifft zu 100% mein geschmack

kanns nur jedem empfehlen es zu lesen, macht echt süchtig ^^

wünschte es weren schon mehr Kapitel draußen >.<

_______________


Soo es hat einige jahre gedauert bis ich den Schlussakord des Mangas mit beiwohnen durfte, und ich wurde wie erwartet nicht enttäuscht.

Schon nach den ersten 10 kapiteln von "Girls of the Wilds" wusste ich das dieser manga ein meisterwek ist, doch nun am Ende angelangt ist es schön zu reflektieren das dieses Gefühl, das der Manga beim lesen bei mir auslöst, noch bis hin zur 260 folge geblieben ist.

Dem Leser wird eine riesige Spannweite an emotionen geboten die er selbst mitdurchlebt,
angefangen von überweltigendem humor das einen packt,
bis hin zur trauer die einem zusetzt.
Und gerade das macht für mich einen brillianten Anime/ Manga aus


Ich schrieb vor Jahren in meinem Kommentar
das es sich lohnt diesen Manga mal anzusehen,
auch auf die Gefahr hin das es wohl nicht dabei bleiben wird ;)
Und selbt heute noch hat sich an meiner Meinung nichts verändert.



Frohe Weinacht
und eine Menge Spaß mit Girls of the Wild's :)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




young-j
Girls of the Wild's

Dieser (ich nehme mal an Koreanische) Manga schafft es sowohl shounen als auch shoujo Elemente sehr gut zu kombinieren. Das Harem und Romance zusammen sehr gut funktionieren können beweist der Manga durch die Auflösung der Romance Handlungsstränge.

Story:

Song, Hauptcharakter des Manga, lebt ein hartes leben. Sein Vater ist früh verstorben und seine Mutter hat ihn mit seinen kleinen Geschwistern alleine gelassen.

Aufgrund dieser Tatsache muss der arme nicht nur zur Schule, sondern auch einen Nebenjob nachgehen und den mutterersatz für seine kleinen Geschwister sein. Er erhält zum Glück das Angebot die High School kosten komplett bezahlt zu bekommen sollte er sich für die Wild's High entscheiden, die seit diesem Jahr keine reine Mädchenschule mehr ist.

Der Twist an dieser Schule jedoch sind die Schüler an sich: jede Schülerin der Schule ist extrem erfahren im Kampfsportbereich...

Song's Abenteuer das seine Sozialen Ansichten stark verändern wird, beginnt als er auf die Person die von allen nur "Queen" genannt wird trifft!

Animation/Bilder

Ich liebe es wenn ein Manga nicht Schwarz/Weiß ist.. Das gibt dem ganzen mehr Persönlichkeit. Meiner Meinung nach kann man erkennen das der Manga keine Japanische Produktion war, oder der Manga ka sich sehr bemüht hat es "ausländisch" wirken zu lassen! Mir hat dieser exotische touch sehr gut gefallen!

Charaktere:

Es würde zu lange dauern alle Charaktere aufzuzählen, daher reduziere ich diesen Teil.

Alle Charaktere haben mir sehr gut gefallen, jeder Charakter hatte was einzigartiges. Natürlich haben auch dur Kampfkünste zu den einzelnen Charakteren gepasst.

Negativ:

Negativ aufgefallen sind mir unter anderem die vielen Flashbacks selbst für Nebencharaktere.
Des weiteren hätte ich gerne noch ein Finales Kapitel mit allen zusammen gehabt, das letzte Kapitel hatte mich da echt etwas enttäuscht. Song hatte als Protagonist stellenweise zu oft dieses "typisch-protagonisten" Syndrom, in dem er keine Ahnung hatte das Überhaupt irgendjemand ihn liebt geschweige denn wie er damit umgehen sollte.

Fazit:

Dieser Manga ist echt sowohl für Männer als auch für Frauen. Schöne action und sehr gute kämpfe kombiniert mit einer fast perfekten Romance Story.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KelThuzad1990
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich habe mir diesen Manga bisher nur einmal durchgelesen aber ich finde ihn einfach nur genial bisher einer der besten Manga die ich je gelesen habe es gab einige stellen wo ich dachte Oh mein Gott was ist den grade passiert und am ende habe ich sogar noch tränen verteilen müssen also ich glaube das ist der erste Manga der mich zum weinen gebracht hat. Ich kann diesen Manga nur weiter empfehlen auch wenn man nicht so in Material Arts drin ist hat man doch noch was gutes zu lesen und man wird bestimmt sogar ein bisschen Davon lernen so wie Menschen anzusprechen und so oder probleme mit freunden lösen das wird in diesem Manga auch sehr stark bearbeitet aber am meisten wird hier das Thema Romance behandelt also ich kann ihn Wirklich aus tiefstem herzen nur empfehlen.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Lequitas
So, ich habe diesen Manga jetzt auf dem aktuellen stand gelesen (ca. 250) und muss sagen:
Nein. Tu dir es nicht an....
Wenn du mich jetzt für dämlich hältst bei all diesen guten Bewertungen und keine Lust auf Spoiler hast dann lies ihn dir ruhig durch, vielleicht verstehst du mich dann und wenn nicht ist es mir auch relativ egal. Na dann ab zu den Spoilers!
Spoiler!

2 Sterne? Bin ich irre? Nunja, ich war nicht immer der Meinung...
Angefangen hat der Manga echt gut, es gab einen MC der Viele Probleme hatte und eines davon war Queen in seiner neuen Schule, ein echtes Naturtalent im Kampf worum es in der Schule, der Wild's High geht. Wie viele sich schon denken können, am Cover als auch mit diesem Anfang läuft es wohl auf eine Beziehung mit MC und Queen hinaus...auch ich ahbe zuerst die beiden "geshippt". Als Daldal auftauchte habe ich eigentlich erwartet dass sie zurückgewiesen wird mit ein bischen Drama, mir tat sie etwas Leid aber ich war auf Queens Seite....
Die Ausgangssituation erscheint normal, nichts neus und ich war auf ein zusammenkommen mit Queen und MC gefasst.....doch die Umsetzung ist einfach nur ungerecht und irgendwie unlogisch. Queen rückt relativ bald in den Hintergrund und kommt einem mehr vor wie ein Nebencharacter ohne wirkliche Beziehung zum MC, selbst ihr Bruder hat mehr Präsens in der Story. Währenddessen fokusiert sich der Manga fast die Ganze Zeit auf Daldal. Sie ist immer beim MC, sie kocht für ihn, seine Geschwister und (unfreiwillig) für jeden der noch so in der nähe ist, außerdem ist sie immer für ihn da und steht relativ offen zu ihren Gefühlen. Währenddessen ist Queen immer unterwegs wegen der Firma ihrer Familie und hat eher kaum Kontakt mit dem MC und wenn dann ist es meist eher...naja..verklemmt, komisch, unangenehm. UND HIER IST DAS PROBLEM! WÄHREND DALDAL ALLES FÜR IHN TUT UND IMMER BEI IHM IST GESTEHT ER QUEEN SEINE GEFÜHLE, OHNE WIRKLICH MIT IHR JE VIEL KONTAKT GEHABT ZU HABEN, SIE WAR NIE DA, HAT NIE WIRKLICH MTI IHM GESPROCHEN, SIE IST DER KLASSISCHE "SENPAI, NOTICE ME" CHARACTER DER OHNE GRUND BEKOMMT WAS ER WILL...es hat 214 Kapitel gedauert bis sie sich ihre Gefühle gestehen (was danach kommt ist Thema für gleich) und dabei hat sie angefangen in den letztn Paar davor mit ihnen regelmäßig abzuhängen. Ich wirke jetzt extrem eingenommen von dem Fakt, dass Daldal ihn nicht bekommen hat/bekommen wird, aber es ist eher das Problem, dass Queen ohne irgendetwas ihn erobert. Ich erwarte nunmal etwas mehr von einem Romance Manga als dass er einem Character der eh das Herz des MC gewinnt nicht nur mehr, sogar wahrscheinlich über das dreifache an Story präsent war und dabei sogar zu einem Punkt alles an den Nagel gehängt hat um nur für MC eine gute Frau abzugeben. Ich meine Gut, nimm dir noch 200 Kapitel als Mangaka bevor sie sich ihre Gefühle zu gestehen, aber BITTE GIB DEN GEFÜHLEN ETWAS HINTERGRUND IN NEM ROMANCE MANGA...
Als der MC dann endlich ihr gesagt hat, dass er sie nicht liebt ist er dann auch so frei und sagt ihr, dass sie doch bitte nie wieder ihn sehen kommen soll...bitte was? Du schikkst das Mädchen weg, dass nicht nur all deine Freunde gerne um sich haben, sondern dass dir auch immer zur Seite stand? Er hat ihr ja nichteinmal an diesem Punkt für irgendetwas gedankt. WIe herzlos ist der MC bitte?
Eigentlich finde ich es ja nett wenn ein Mangaka sch die Mühe gibt für alle ein Happy End zu schaffen, so wird es auch heir versucht, indem jeder irgendwie langsam einen Partenr findet, auch Daldal ist da keine ausnahme, jedoch fühlt es sich einfach nur gemein und erzwungen an und nicht als ob sie ihrem Lebensglück begegnet wäre.
Ich bin wahrlich entäuscht zu sehen wie wenig Mühe in die Gefühle von MC und Queen gegangen sind, bei dieser Rate hätte ich es sogar besser verstanden wenn er mit Queens Bruder zusammengekommen wäre. selbst er hatter mehr zu tun mit dem MC als Queen. Desweiteren war Queen immer arrogant. Erster Besuch beim MC: ist zu fein um heißes Wasser zu trinken. Nunja wäre mir auch nicht lieb, aber es kommt noch besser...2ter Besuch: sie hat Tee mitgenommen, nett nicht? Den hat sie auch ganz toll ALLEIN getrunken....Ich verstehe es nicht, so wenig und doch entscheidet er sich für Queen....
Naja kommen wir jetzt zum nächsten Teil: Nachdem er und Queen sich ihre Gefühle mehr oder weniger gestanden haben will er es verheimlichen, kalr er ist sich noch nicht sicher, jedoch hat er kein einziges mal eienn Gedanken an Daldal verschewendet OBWOHL im JEDER gesagt hat, dass sie ihn liebt. Ihn musste erst jemand (der die beiden ertappt hat) darauf hinweisen. Das ist einfach herzlos.
Und dann schikkt er auch noch Queen kurz danach in den Wind. Ich meine klar, ihre Beziehung wäre nicht einfach geworden, jedoch war er genauso herzlos zu ihr wie zu Daldal....

An sich hatte der Manga aber auch so manche andere Probleme. Zum Beispiel ist jeder "Bösewicht" nur kurzzeitig relevant und wird dann entweder fallengelassen oder plötzlich ein netter Freund, was an sich ja nicht so schlimm wäre, wenn es nicht jedesmal fast dasselbe wäre.
Trotzdem waren die Kämpfe, besonders das Turnier echt gut gemacht und definitiv eine Erfahrung wert. Solange noch das Kämpfen im Zentrum steht war der Manga echt solide und definitiv ein gelungenes Stück, jedoch danach wirkt eher alles durcheinander und...naja siehe weiter oben...

Ich sehe hier einfach so viel Potential verschenkt, dass es weh tut. Ich mag die Charactere eigentlich wirklich gern, fast jeden einzelnen, aber genau deshalb kann ich diese Story nicht ertragen. Ich werde sie auch weiterhin lesen, jedoch glaube ich nichtmehr daran, dass ich wegkomme von den 2 Sternen....
Nutzt eure Zeit lieber um einen anderen Manga auszuprobieren, alternativ stehen meine PM's jederzeit offen und ihr könnt mir sagen wie dumm ich bin oder wie sehr ihr mir irgendwelche Krankheiten wünscht. Obligatorisch ist aber auch eine ernste Diskussion eine Möglichkeit. ¯\_(ツ)_/¯

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Sboon
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ein Manga mit vielen hübschen Mädchen (und wohl auch Jungs) und viel Action!

Die Story hat viele Höhe- und Tiefpunkte. Anfangs dreht sich der Manga fast ausschließlich um Action und Martial-Arts, später dann fast nur noch ausschließlich um Romance. Daran sieht man, dass der Manga eine gewaltige Genre-Drehung macht. Mir hat es persönlich gefallen. Wer den Manga aber nur für Action lesen möchte, sollte sich entweder etwas anderes suchen oder nach ca. der Hälfte aufhören. Andersrum geht es für Romance-Liebhaber erst ab der Hälfte wirklich los.
Die Story an sich ist aber abwechslungsreich und fesselnd. Es gibt viele lustige und spannende Momente.

Die Bilder sind sehr gut gezeichnet. Die Zeichnerin kann hervorragend zwischen Comedy- und Romanceszenen unterscheiden. Man kommt schnell durch die Kapitel.

Die Charaktere sind wohl die größte Stärke des Mangas. Hier wird jeder (wirklich Junge und Mädchen) jemanden finden, den er oder sie liebgewinnt. Richtig tiefe und lustige Charaktere machen die Geschichte erst so gut wie sie ist.

Insgesamt ist dieser Manga echt hervorragend und wird vor allem auch immer besser. Die anfangs noch etwas leeren Charaktere werden immer mehr beleuchtet und beleben so die Story auf! 8/10

Stand: Gelesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Helion
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
dieser manga is echt klasse genau mein geschmack

irre character,harte action, funny moments und a bissl love -kuddelmuddel^^

story und charakter sind echt gut gemacht und sind stimmig

die panels sind gut eingeteilt und fangen die stimmung und aktion sehr schön ein als wär man fast dabei

in der deutschen übersetzung fehlen in nachen panels buchstaben (darüber kann ich hinwegsehen binja kein deutschlehrer^^)sind aber trotztem gut zulesen und zu verstehen ^^

alles in allem einfach spitze kanns kaum erwarten wie es weiter geht
(will unbedingt mehr davon ^^)

Stand: Gelesen

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Jolada
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
LOOOOOOVEEE IIIITTT *-*
Ich habe diesen Manga so gesuchtet. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.
Zuerst habe ich nur das Cover gesehen und habe mir nichts dabei gedacht. Es sind Ferien und mir war langweilig, also dachte ich "lies ihn mal"...joa, das war vor zwei Tagen xD

Die Story war einfach so fesselnd, dass ich einfach weiterlesen musste. Es geht um Jea Gu der auf eine High School geht, wo Martial Arts unterrichtet wird. Und diese Schule war bis vor kurzem eine reine Mädchenschule, weshalb er nur von heißen Mädels unzingelt ist (die einem nur wegen eines falschen Wortes umbringen könnten, aber okayyyy). Mehr werde ich jetzt nicht schreiben, da viele andere schon den Inhalt beschrieben haben...und gespoilert *räusper* -.-

Die Generes wurden perfekt getroffen. Romance wurde von Kapitel zu Kapitel immer mehr aufgebaut (lasst mal Choi DalDal raus). School/Harem ist klar. Matrial Arts ist ausreichend vorhanden. Da ich selbst schon seit fast 10 Jahren Kampfsport mache muss ich sagen, dass es sehr gelungen ist. Ich habe auch einiges dazu gelernt. Es wurde einfach nie langweilig. In jedem Kapitel bin ich mindestens einmal vom Stuhl gefallen, weil ich so sehr lachen musste. Also die Gags sind echt lustig ;)

Die Bilder sind HAMMER, awesome etc. Es wurde mit viel Liebe gezeichnet, alles ausführlich und klar erkennbar. Beautifuuuuul...

Im Laufe der Handlung kommen immer mehr Charas hinzu. Jede Persönlichkeit ist vorhanden.Von "Aufgedreht" bis "Zugeknöpft". (Schlechtes Wortspiel, ich weiß) Alle kriegen sich in die Haare, mindestens einmal xD
Doch bis zum Ende hin erschienen mir alle wie eine kuschelige Großfamilie.

Also ich empfehle euch diesen Manga sehr. Er bringt so viel Spaß, so viele Dinge zum lernen und nachdenken mit sich. Es hat mir Spaß gemacht ihn zu lesen. Als ich angefangen habe wusste ich nicht, dass es so ein Meisterwerk sein würde. Preiset es hoch!

Jolada

Stand: Gelesen

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




letivolt
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich liebe Manwhas, da sie es irgendwie schaffen das ich sie am liebsten an einem Tag durchlesen will und gleichzeitig hasse ich sie weil sie oft das was ich sehen will solange heraus zögern. Ich finde GotW echt super und bereue nur das ich nicht früher mit dem lesen anfing, und nun zu meiner Bewertung.

Genre:

Die Genres sind alle zutreffend und sind auch gut in Szene gesetzt nur war ein Grund für das späte Lesen meiner Seits das Martial-Art Genre, weil ich mir so nicht richtig vorstellen konnte, wie es in nicht Animeform aussehen würde, was aber durch das lesen schnell verflogen ist.

Story:

Die Story beginnt wie so oft mit einer Vorstellung des Protagonisten und einer kurzen Einführung in die momentane Situation und wie es dazu kam. Aufgrund einiger von Jae Gu ungewollten Situationen verscherzt er es sich mit Queen der stärksten Kämpferin der Wild's High und muss auch entsprechende Probleme bewältigen. Wie man sich denken kann, dauert das ganze nicht so lange und sie werden Freunde. Der Romancepart ist zu Anfang nur schwach vertreten auch wenn das mit Charakteren wie Choi Dal Dal schwer zu glauben ist, man erkennt so auch sofort wer sich alles in Jae Gu verliebt doch bei manch anderen ist es so nicht ganz klar und erst erst zum ende hin tritt der Romancepart verstärkt auf auch wenn es sich für mich immer noch wie Kaugummi zieht. Das für mich persönlich Wichtigste fehlte mir einfach und zwar die Schlüssel Szene warum sich Queen in Jae Gu Verliebt, es ist einfach da und fertig was ich etwas unkonsequent gedacht finde und das nervt weil ich es einfach komisch finde, da Sie sich da ja dann das erste mal Treffen und dann z.B der Kindheitsfreunde Grund schon mal Komplett weg fällt hier heißt es Puff und da -_- na was solls solange es ein Happyend gibt werde ich es überleben und besonders dann wenn es das wird was ich mir schon denken kann.
Wie in den meisten Manwhas die ich kenne, haben mindestens die Hauptperson oder mehr eine schwere bzw. Traumatische Vergangenheit um so auch den Drama Teil besser darstellen und in Szene setzten zu können. Im großen und ganzen ist es eine Standartstory wie man es von einem School bzw. Harem Manga gewohnt ist aber das ist die Art von Story, die ich mag. Die Story von GotW's hat etwas an sich, was ich nicht beschreiben kann, es hat einfach die Kombination an Genres und Handlung die ich immer wieder und wieder lesen kann und es bereitet mir immer wieder Freude auch wenn ich es schon mehrmals durch habe.

Bilder:

Die Bilder sind alle in Farbe was ich schön finde da so einfach die Kampfszenen besser zur Geltung kommen. Was mich persönlich besonders in den späteren Kapiteln etwas stört sind die cuts der Seiten da das Original wohl wie in A Fairytail for the Demonlord lange Senkrechte Seiten sind und es stört wenn eine Sprechblase oder das Bild an sich mittendrin einen cut hat und es auf der nächsten Seite weiter geht was mich häufiger mal beim Lesen stocken lies. Was ich auch echt gut finde sind die Detaillierten Zeichnungen der Charaktere, aber das ist nicht immer der Fall ab und zu hat man auch so einen Stil wo wenig Konturen in den Gesichtern Vorhanden sind und das sieht im vergleich zu den Detaillierten Zeichnungen irgendwie blöd aus aber da die Detaillierteren parts die Oberhand haben kann ich es verschmerzen. Auch sind die Personen an sich gut Dargestellt einfach weil es alle ganz "normale" Menschen ohne extreme Körpermerkmale sind.

Charaktere:

In der Mitte der Story steht Song Jae Gu darum Choi Dal Dal, Lee Moon Young und Queen, welche durch das erscheinen in Jae Gus Leben sowohl kleine als auch große Veränderungen hervorrufen was wieder andere dinge für die spätere Story ins Rollen bringt. An und für sich kann ich nicht viel an den Charakteren mäkeln aber ich finde von den drei Frauen Dal Dal am nervigsten, einfach weil sie sich an Jae Gus Hals wirft und sowas finde ich einfach zu aufgesetzt wirkt und das ist etwas, was ich nicht wirklich mag. Ansonsten gibt es hier und da noch andere Charakter die ich als etwas nervig empfand aber da die meisten Charaktere nach ihrem großen Auftritten meistens nur noch kurze Zeit vorkommen und dann manche komplett verschwinden ist es ok aber bei manch anderen fand ich es schade das sie nicht was häufiger vorkamen.

Fazit:

GotW's ist wie gesagt nicht die neu Erfindung des Rades aber kann alt bewährtes gut in Szene setzten. Es ein Muss für alle Liebhaber dieser Genre Mischung und auch für andere die etwas neues suchen kann ich GotW's nur Empfehlen und ich habe ihr werden viel Spaß beim lesen haben.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Robinjhoe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Girls of the Wild's ist ein Manga in den man sich recht schnell regelrecht verliebt, nur um am Ende einen Dolch in den Rücken zu bekommen.

Wo fange ich nur an. Der Manga hat einen tollen Artstyle, die Kämpfe kommen echt gut und auch realistisch (für einen Martial-Arts Manga) rüber und punktet auf jedenfalls mit Action. Die Charaktere haben alle relativ große Hintergründe: Wir haben den armen Weisen, welcher seine jüngeren Geschwister erziehen muss, selbst aber noch Highschool Student ist. Und jeweils eine weibliche Protagonistin für Boxen, Judo und Martial-Arts komplett.

Ich fasse mich kurz denn das hat der Manga ja leider am Ende ebenfalls. Die Romanzen sind recht schwammig am Anfang und man kann bis zu zweidrittel des Mangas nur in etwa schätzen wer es sein wird.

Falls man meinen leicht angenervten Unterton nicht anmerkt, fasse ich es so zusammen: Das.Ende.

Wenn man es so nennen darf.
So was von halbherzig und daher gezogen. Der Manga hat über 200 Kapitel lang damit verbracht die Beziehungen auf zu bauen, nur um sie kurz vor Ende einfach in den Dreck zu schmeißen und am Ende zu sagen: Nun man könnte es noch unnötig verkomplizieren und ein letztes kapitel raushauen, was hoffentlich nicht nur mich wütend gemacht hat.

Solange habe ich dafür gewartet. Ich habe diesen Manga Day 1 angefangen zu lesen. Und dann sowas. Ich weiß es ist schwer allen Erwartungen gerecht zu werden. Aber verdammt man war das schlecht. Ich möchte wirklich konstruktiv bleiben. Und ich mag diesen Manga wirklich sehr, weil mir alles andere über alles gefällt. Aber das Ende hat alles kaputt gemacht. Nicht zufriedenstellend und total offen. Sorry aber nein.
Für die die es Wissen wollen:

Spoiler!
Der Manga fängt super an. Wir haben eine stetig sich entwickelnde Romanze zwischen unseren Protagonisten. Wie gesagt die ersten 200 Kapitel sind schon geil. Aber dann, weil man es unnötig kompliziert machen will, weist er BEIDE Frauen ab, obwohl beide ihre Liebe MEHRFACH ihm gesagt haben und er weist sie einfach ab. Warum? Weil er nach über 200 Kapitel und einer Tonne an Abenteuer die sozialen Stände unsicher gemacht haben. Obwohl in alle unterstützen. Und das beste ist nach einer riesen Pause von mehreren Monaten kam ENDLICH das Finale. Was war es? Daldal hat nen neuen. Protagonist wird regelrecht GEZWUNGEN nach Japan hinter Queen her zu reisen, sie sagen sich mehrmals Sorry und..... das wars. Das ist das Finale. Sie wird dann noch ausgeraubt und weil das natürlich lustig enden soll, verfolgt Sie den Räuber und haut ihn selber um. Und da endet es einfach. Das wars. Darauf haben wir 260 Kapitel lang gewartet. Sorry. Danke für die Tasche *BAMM* Fertig.


Toller Manga. Schöne Geschichte. Viele Gedanken gemacht zur Charakterentwicklung. Schlechtes Ende.

Keine Bewertung

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Maou-ID
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Girls of the Wild's ist ein wirklich Fantastischer Manga. Er überzeugt mit Story und Zeichnungen. Man sollte ihn sich unbedingt anschauen.

Die Genre: von Girls of the Wild's wird in Allen Erfüllt. Enthusiastische 5/5 Sternen.

Die Story: ist recht beliebt und kommt oft vor doch verliert Girls of the Wild's nicht an Spannung und zeigt seine Orginalität. Enthalten sind Romantische , Nerven Aufreibende , Dramatische , Traurige und Lustige. Rasende 5/5 Sternen.

Spoiler!
Der Junge ist zwar ein Weichei doch seht selbst was aus einem wird wenn er dort zu Schule geht. Dazu nur noch die Traurige Vorgeschichte ist nicht von Schlechten Eltern.



Die Animationen: in Girls of the Wild's zeigen harte Schlagabtausche , Romantische Augenblicke und durch ihren Guten Zeichenstil entfaltet es sich zu einem wirklich Perfekten Mix. Brechende 5/5 Sternen.

Die Charaktere: es gibt verschieden Charaktere mit noch mehr Charakteristiken. In allem ein Bunter Mix aus verschiedenen Arten von Personen; Vom Schwächling bis zum Harten Brocken ist alles dabei. Unschuldige 5/5 Sternen.

Spoiler!
Der einzige der wirklich einen Unschuldslamm Blick hat ist der Hauptprotagonist Jae Gu doch auch der würde so ne Menge Tun in Bestimmten Situationen.


Es ist mehr als Lohnenswert Girls of the Wild's anzufangen zu lesen. Empfehlend für Romantik , Drama und Kampf Fans.

Stand: Am Lesen (234)

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden!