Detail zu Koko ni Iru Yo! (Mangaserie):

8.29/10 (444 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Original Titel Koko ni Iru Yo!
Eng. Titel I Am Here!
Ger. Titel An deiner Seite
Jap. Titel ココにいるよ!
Genre Drama Romance School Shoujou
Tags
PSK Keine Altersbeschränkung ausgewählt.
SeasonStart: Frühling 2007
Ende: Herbst 2008
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Kodansha (Publisher)
de Egmont Manga (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Arme Hikage! Seit sie denken kann, hatte das verschüchterte Mädchen nie eine Freundin und sogar in ihrer Klasse kennt kaum jemand ihren Namen. Trost findet sie nur in ihrem Internet-Blog, in dem sie regelmäßig von zwei mitfühlenden Bloggern Tipps und Unterstützung erhält. Doch dann gesteht ausgerechnet Schulschwarm Hinata ihr urplötzlich seine Liebe und stellt damit Hikages gesamte Selbstwahrnehmung auf den Kopf! Aber während für Hikage ein Traum in Erfüllung geht, haben ihre neidischen Schulkameradinnen nicht vor, die entstehende Beziehung zu tolerieren…

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Koko ni Iru Yo!



~Koko ni Iru Yo! ist ein japanischer Shoujo Manga von Ema Tōyama,welcher am 3.Juni 2007 zum ersten mal im Nakayoshi Magazin veröffentlicht wurde.~


Genre & Story:
Richtig goldig!So eine richtig schöne Handlung und ganz viele zuckersüße Momente.Ab und zu war mir der Manga doch etwas zu kitschig aber durch etwas Dramatik konnte er das wieder schnell gut machen.Die dramatischen Momente kommen besonders gut rüber,dagegen ist mir der Humor noch etwas zu schwach.An sich ist es aber trotzdem fast schon zu leicht vorhersehbar.

Zeichenstil:
Der Zeichenstil an sich ist wirklich sehr schön und typisch für einen Shoujo Manga.Manchmal waren mir die Charaktere doch etwas zu merkwürdig gezeichnet aber diese wunderschönen Augen der Charaktere konnten mich dagegen schnell überzeugen.

Charaktere:
Sehr schwer zu bewerten wenn ich ehrlich bin.Ich weiß eigentlich gar nicht was ich von den Charakteren halten soll.Wirklich negativ sind sie mir nicht aufgefallen aber sie waren einfach nichts besonderes was ich noch nie gesehen habe.Fast schon ein wenig zu klischeehaft gestaltet aber irgendwie waren sie noch ganz in Ordnung.Die Hauptcharakterin war sogar ganz süß wenn ich ehrlich bin und die Charaktere selber waren schon ganz liebenswert.Sie wurden auf jeden Fall gut in die Story miteingebracht.

Fazit:
Koko ni Iru Yo! war ein richtig goldiger und zuckersüßer Shoujo Manga,der mir an einigen Stellen zu klischeehaft war aber durch diese süßen und manchmal dramatischen Momenten habe ich das schnell ignoriert.Trotz ein paar kleiner Probleme ist es definitiv ein sehr schöner Manga den ich Shoujo Fans nur wärmstens empfehlen kann.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kyarika
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ein richtig süßer Manga!

In "Koko ni Iru Yo!" auf Deutsch auch: "An deiner Seite" geht es um ein Schulmädchen dass sehr einsam ist und von niemanden beachtet wird. Viele Leute bemerken sie nicht einmal oder kennen ihren Namen nicht. Doch dann gesteht ihr der Schulschwarm seine Liebe, und alles ändert sich.

Spoiler!
Richtig süß fande ich ja wie sehr Hikage an ihrer Sonnenblume hing. Und traurig war als dieses eine Mädchen sie umgeknickt hat.


Eine typische Shoujo Story die mich echt gerührt hat.

Auch der Zeichenstil war typisch Shoujo und hatte auch nichts besonderes aber sah trotzdem sehr schön aus.

Die Charaktere handelten realistisch aber waren auch nicht mega besonders.

Fazit

Der Manga hat mich dazu motoviert nicht aufzugeben und man konnte sich auch richtig in die Protagonistin hinein versetzen und ich konnte ihre Gefühle auch verstehen. Wer die Genres mag sollte mal unbedingt da rein gucken!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Worldprotectors
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Koko ni Iru Yo

Total niedlich!!! x33

Genre: Yap, alles eingehalten, kann man nicht viel zu sagen. ^-^

Story: Super :D Auch wenn es ein typischer kurzer Romance-Manga ist, ist er dennoch schön gewesen! :3

Animation/Bilder: Fand ich zu beginn etwas naja manchmal, aber ich finde den Zeichenstil immerhin süß und alles andere als nicht-akzeptabel.

Charaktere: Ich fands toll wie die meisten Charaktere am Ende doch nicht so waren wie man von ihnen erwartet hat. Eine tolle Sache! <3

Eine sehr wohl weiterzuempfehlender kurzer Romance-Manga, für alle die nichts gegen Kitschigkeit haben! x3

~Wp.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Keksileinchen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Der Manga war mir etwas zu kitschig, aber wer das mag... :b

Genre:
Drama ist vorhanden und ausnahmsweise auch ein recht realistisches, das nicht nur auf Romance bezogen ist. Diese wiederum war mir zu kitschig, da.. sie eben kitschig war. xD School ist auch enthalten, da sich die Handlung meist eben dort abspielt. Als Shoujo kann man den Manga durchaus bezeichnen.

--> Typisches Genrepaket.


Story:
Die Story an sich ist auch wieder ziemlich klischeelastig, unscheinbares Mädchen + beliebter Junge. Ihr kennt die Leiher. Ablaufen tut dieser Manga hier aber eben durch das Drama doch ein bisschen anders, dadurch wurde sie auch für mich interessant. ^^ Das Thema fand ich sehr gut gewählt, da doch jeder entweder selbst mal ausgegrenzt wurde oder zumindest jemanden kennt, dem das passiert ist.

--> Mir zu kitschig, das Thema des Dramas reißt das Ganze aber wieder raus.


Animation/Bilder:
Typisch Shoujo. Mehr gibt es da im Grunde auch nicht zu sagen. Die Zeichnungen sind schön, haben aber nicht wirklich etwas eigenes/besonderes.

--> Schön, aber nichts besonderes.


Charaktere:
Auf die Charaktere wurde meiner Meinung nach genug eingegangen. Man hat es (natürlich) mit einigen Klischees zu tun, aber.. ich habe ehrlich gesagt auch nicht mehr erwartet. :'D Es gibt Entwicklungen, Vergangenheitssequenzen, bla. Alles gut. :b

--> Genug Tiefgang, Klischees und Besonderheiten im Mix.


Insgesamt selbst für mich als "Nicht-so-wirklich-Romance-Fan" ein sehenswerter Manga. ^^

--> Ich empfehle den Manga Leuten, die Kitsch mögen und Leuten, die die Materie "Ausgrenzung" interessiert. ^^

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ryusei-kun
Story
Animation/Bilder
Charaktere
An deiner Seite ist ein nettes und entspannendes Manga für zwichendurch. Die introvertierte und präsenslose Protagonistin, welche nur in ihrem Blog beachtet wird, versucht auch im realen Leben mehr mit anderen zu interagieren und wird dabei von den zwei Klassenlieblingen unterstützt.
Die Story ist nicht außergewöhnlich und dennoch schön zu lesen. Im Laufe der der Handlung entwickelt sich eine Romanze, welche ein bischen makellos scheint, doch für die paar Kapitel sogar etwas tiefe zeigt. Sowohl die Entwicklung der Beziehung der Hauptcharaktere wird schön beschrieben, als auch welchen Einfluss diese auf den Charakter der Protagonistin und deren Beziehung mit den anderen Klassenkameraden nimmt.
Die Zeichnungen sind typisch Shojo mäßig gehalten und spiegeln gut die Emotionen der Figuren wieder.
Das Manga ist sicherlich einen Blick wert für jene, welche gerne mal eine kleine Romanze für zwichendurch lesen möchten,hab mir es jetzt auch noch mal zur Hand genommen und werde es auch gleich wieder lesen.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




RSC
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Mich hat dieser Manga sehr mitgenommen!

Man kann sich gut in manchen Situationen mit der Protagonistin identifizieren. Die Charaktere sind überaus sympathisch.

Ich muss allerdings sagen dass die Charaktere nicht viel Tiefe haben
und man außer mit der Protagonistin nicht viel mit ihnen Anfangen, auch wenn diese sehr nett scheinen etc.

So ist die Handlung auch nicht sehr tiefgehend. Sie hat viele süße Momente und viele Momente in denen man denkt : "Oh je!"/"Oh nein!"
Aber da geht durchaus noch mehr.

Ich hätte mich zum sehr gefreut wenn man zum Beispiel Hinata noch mehr Tiefe verliehen hätte um seine Emotionen deutlicher zu machen usw. Das kann man auf beinahe jeden Charakter hier übertragen.

Alles in allem trotzdem schön. Ein sehr niedlicher Manga für zwischen durch.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




LusiaShukuzuma
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Einer der süßesten Mangas die ich je gelesen habe!!

Für mich sind die Genre wunderbar getroffen. Im ganzen geht es um eine sehr zartbeseitete Romancemit vielen süßen kleinen Momenten. Für jemanden, der auf lustige, aufgeweckte und chaotische Liebesgeschichten steht, wäre dieser Manga höchstwahrscheinlich nichts, er lebt stattdessen von zarten Augenblicken der dem Leser das Herz ein Stück weit erwärmt. ^^

Die Story ist ebenso einfach wie auch besonders schön. Es geht halt und ein schüchternes Mädchen,dass sonst nirgendw wargenommen wurde und auf einmal in eine hektische Dreiecks beziehung verwickelt ist, die sie grenzenlos überfordert. Ema Toyama verkauft dem Leser diese Story allerdings in einem so schönen Gesamtpacket, dass sie größtenteils spannend und abwechsungsreich ist und der Lese sich in vielen Situationen gut in die Protagonistin hinein versetzen kann. Nur an manchen Stellen finde ich zieht sich der Manga etwas, deshalb fehlt ihm dieser eine Stern aber ich denke das es dem Manga im Gesamten nicht groß schadet.


Ema Tokaya hat des weiteren einen wunderbaren Zeichenstil, der in diesem Manga super zu der gesamten Atmosphäre passt, da er sehr im Genre Shoujo ist. Sie hebt außerdem auch viele Momente im Manga wunderschön heraus, durch bedachtes einsetzen von schönen Rasterfolien und harmonischen Bildern.
In allem unterstreicht ihr Zeichenstil hier die sanfte Stimmung im Manga.

Die Charaktere sind ebenfalls alle sehr spannend und interessant. Vorallem kann man mit allen sehr gut mitfühlen.

Also in allem ein echt schöner, romantischer und beruhrender Manga!!!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Niedliche Geschichte *-*
und behandelt nebenbei noch
ein ernstes Thema. Mobbing
als auch Ausgrenzung.

Eine zarte Liebesgeschichte,
die sich in dem gesamten Manga
anzubannen scheint. Das Mädchen
total eingeschüchtert, niemand
nimmt sie wahr, der Manga zeigt
wie schnell man Anschluss an
seine Klasse verlieren kann
und wie sie mit der Situation
umgeht, indem sie einen Blog
führt, der vorerst ihre einzige
Hilfe ist. Wirklich ein gutes
Werk, dass mit Spannung zwar
nicht glänzt, aber schon zum
Nachdenken anregt. 7 Sterne -

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




-Dango-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich muss sagen, das ist einer der besten Romance-Manga(s), den ich bis jetzt gelesen habe. ^^
Die Story fesselt einfach vom ersten Moment an und man kann eigentlich gar nicht anders, als die Seiten zu verschlingen.

Das Genre ist mehr als getroffen ;) Wenn das keine Romanze ist weiß ich auch nicht. Und was für eine. *Schwärm*
Für Romantiker hat dieser Manga definitiv so gut wie alles, was sie sich wünschen können. Aber auch Leute die nicht so romantisch sind werden von dieser Geschichte gefesselt sein.
Hier habe ich dann auch schon meinen nächsten Punkt angesprochen:

Die Story.
Ich empfand die Story nie als langweilig - eher im Gegenteil. Ich konnte gar nicht anders als immer und immer weiter zu klicken auf das nächste Kapitel :D Es ist genug Abwechslung vorhanden und es gibt auch kleiner Überraschungseffekte. Außerdem lockern unterschiedliche Themen parallel zur Hauptstory diese noch ein wenig auf.
Man lacht, man hofft, man leidet mit den Personen - was will man mehr?

Desweiteren sind die Zeichnungen einfach unglaublich gut. Sie ähneln ein wenig einer Skizze, da die meisten Bilder nur ganz leicht und "sanft" gezeichnet worden sind.
Diese Zeichnungen tragen dazu bei, dass die Stimmung des Mangas noch besser rüberkommt. Außerdem wird das Gesamtwerk dadurch viel sanfter und ruhiger.

Als letztes komme ich noch zu den Charakteren:Die Protagonistin ist wirklich sehr knuffig. Außerdem hat sie einen interessanten Charakter, welcher im Laufe der Handlung immer spannender wird.
Über die beiden Jungs erfährt man genug, um sich ein Bild von ihnen machen zu können und auch ihre Charaktere sind nicht schlech gemacht. Auch wenn sich hier des typischen "Schulwarm"-Typs bedient worden ist.
Auch die "Klassenzicke" ist eine typische Floskel stört jedoch nicht wirklich, da solche ja immer gut ankommen ;)


Und zum Ende muss ich sagen, dass mir vor allen die Anfangsszene des ersten Kapitels sehr gefallen hat.
Die Idee, die die Mangaka hatte ist meiner Meinung nach wirklich gut umgesetzt.

Mein Fazit:
Dieser Manga ist es definitiv Wert einen Blick darauf zu werden, auch wenn man jetzt nicht unbedingt ein Verehrer des Romance-Genres ist.
Es ist aber trotz all des Lobs immer noch ein Mange der sich hauptsächlich um Liebe dreht. Wer damit nichts anfangen kann wird auch hier nicht gut genug bedient werden ;)
Mir jedoch hat er außerordentlich gut gefallen.


Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Koko ni Iru Yo, zu Deutsch 'An deiner Seite'... Ein wirklich sehr zu Tränen führender Manga von Ema Toyama.

Genre: Drama zieht sich über den ganzen Manga und wurde sehr gut umgesetzt. Die Romance dazu ist eine sehr sanfte, für mich etwas anderes, da die Shoujos, die ich sonst lese, immer so 'aggressivere' männliche Leads haben. :b Hat mir trotzdem gut gefallen! :3 School ist ein sehr wichtiger Bestandteil und auch enthalten, Shoujo sowieso.

Story:
Hikage ist unscheinbar und keiner in ihrer Klasse bemerkt sie irgendwie, geschweige kann sich ihren Namen irgendwie merken. Hikage hat nur ihren Blog, in welchem sie Kommentare von zwei Stammgästen, Mega Pig-san & Kuro Usagi-san, bekommt, welche sie immer bestärken. Hikage beschloss schon sehr lange, sich zu ändern und nun soll das endlich geschehen! In ihrer Klasse gibt es zwei berühmte Jungs: Hinata & Teru. Wird es einer schaffen, sie aus den Schatten rauszuholen? // Was einem zuerst an der Story auffällt, ist das so typische Konzept zwischen einem einsam fühlenden Mädchen und berühmten Schulschwarm. Was das ganze jedoch aufrundet, ist das, was sich Ema Toyama mit jemanden finden, Schatten, Sonne & Sonnenblume überlegt hat, weshalb die Story auch an Tiefe gewinnt. Zudem gefällt mir der Realismus in der Geschichte. Da die Story später in Mobbing ausatet, kann/konnte man das bestimmt auch selber in der Schule beobachten, es ist einfach ein weltliches Problem und ich mag es ja immer wieder, wenn solche Probleme näher beleuchtet werden, was hier auch gelang. Der Zusammenhalt der Klasse hat mich in Band 2, oder wo das war, zu Tränen geführt, wie eigentlich der ganze Manga, weil er so rührend war. c: Auch das Ende war passend für die so zarte, unschuldige Romanze. Fragen blieben mir auch keine mehr offen. ^-^

Animation/Bilder:
Ich kenne Ema Toyamas Zeichenstil ja schon von xx me!, da dieses Werk (Koko ni Iru Yo) jedoch älter ist, merkt man, wie sehr sich ihr Zeichenstil verbessert hat. - Ändert nichts an der Tatsache, dass ich ihren Zeichenstil mag, wie detailliert er ist und was für schöne Landschaften es gibt.

Charaktere: Ich hab ja oben schon das Klischee erwähnt, von wegen einsames Mädchen & Schulschwarm. Hikage mag ich trotzdem ganz gerne, man kann sich durch ihre Vergangenheit (was wieder mit jemanden finden zutun hat) gut in sie hineinversetzen und entwickelt hat sie sich ja im Endeffekt auch. - Man spürt, wie sich das Feuer in ihren Augen Kapitel für Kapitel freigesetzt hat, auch wenn sie schlussends vielleicht noch ein bisschen schüchtern bleibt. Hinata & Teru, die ZWEI Schulschwärme, ohja, diesmal sind es zwei, sind ebenfalls gut gelungen. Die beiden unterscheiden sich zwar sehr, wir erfahren aber genug über sie, um den Grund darüber zu erfahren. Und dann gibt es da noch Aya, (diese Bitch... tut mir Leid.) die Zicke und Mobbing-Verursacherin. Aber auch sie hat ihre Gründe, gut, dass man dies nochmal erfährt. Tja, insgesamt gefallen mir alle Charaktere (bis auf Aya natürlich) und ich hab nichts zu bemängeln. c:

Ema Toyama hat mal wieder ein Meisterwerk erschaffen und mich auch wieder oft genug zu Tränen geführt, danke auch! xD Ich kann diesen Titel jeden empfehlen, der eine zarte Romanze und realitische Probleme sucht. :3

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!