Detail zu Uchi no Musume no Tame naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru kamo Shirenai. (Animeserie/TV):

7.38/10 (305 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Uchi no Musume no Tame naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru kamo Shirenai.
Englischer Titel If It's For My Daughter, I'd Even Defeat a Demon Lord
Deutscher Titel If It's For My Daughter, I'd Even Defeat a Demon Lord
Japanischer Titel うちの娘の為ならば、俺はもしかしたら魔王も倒せるかもしれない。
Synonym UchiMusumue
Synonym Uchi no Ko no Tame naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru kamo Shirenai.
Genre
Adventure, Drama, Fantasy, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption Uchi no Ko no Tame naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru kamo Shirenai. (Light Novel)
PSK
SeasonStart: Sommer 2019
Ende: Sommer 2019
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriede Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (TV-Sender)
jp BS11 (TV-Sender)
jp Genco (Producer)
jp Tokyo MXTV (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Dale hat sich trotz seines jungen Alters einen Ruf als bekannter und hochbegabter Abenteurer erarbeitet. Doch als er eines Tages durch die Wälder streift, findet er ein hageres kleines Mädchen, das vollkommen ausgehungert ist. Die kleine Latina trägt das Zeichen der Sünde, doch Dale beschließt, dass er sie nicht einfach alleine lassen kann und trifft die Entscheidung, von nun an auf sie aufzupassen. Und ehe er sich versieht, ist er bereits vollkommen vernarrt in seinen kleinen Engel.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
6 UchiMusume – Episodenanzahl bekanntgegeben
von nych in Anime- und Manga-News
4050 03.06.2019 11:26 von Pandoralight
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was für ein schöner und unglaublich niedlicher Anime! "Kawaii" das ist wohl das Hauptthema in dieser Story. Eine wirklich schöne Slice of Life-Story. Eigentlich kann ich das Genre nicht sonderlich leiden, da es im Prinzip Langeweile verspricht. Doch hier kommt sehr viel Gefühl hinzu, eine gute und sehr packende Dramatik, die einem zu tränen rühren. Außerdem werden immer wieder interessante Bruchstücke über die Beschaffenheit der Fantasy-Welt und Hinweise über die Hintergrundstory geliefert. Das alles lässt einem nicht vor Langeweile sterben. Dennoch übertreibt man es zum Teil mit der Niedlichkeit und dem Slice of Life. Ich finde, dass man sich mehr auf die Hintergrundgeschichte hätte konzentrieren können. Nicht viel, nur ein kleines bisschen mehr. Dennoch hat mich der Anime sehr gut unterhalten. Die Spannung ist von schwach bis mittelmässig vertreten. Der Spannungsbogen lag meistens im mittelschwachem Bereich.

Das Abenteuer ist mittelschwach vertreten. Mein Entdeckerherz war mässig begeistert. Es gibt schon ein paar interessante Dinge in dieser Welt zu sehen. Doch erstens kommt das Abenteuer zu kurz als dass man sich mehr damit hätte befassen können und zweitens befasst man sich mit den Dingen nicht genauer. Die Action ist schwach vertreten. Die Actionlast ist mittelschwach vertreten. Ist eben nur so ein kleiner Nebengenre. Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich nur sehr geringfügig unterhalten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als stark. Ich muss sagen, dass diese Dramatik echt einem umhaut. Es ist mehr eine schöne Dramatik als eine böse. Dennoch reicht das! Mir kamen echt die Tränen und das passiert kaum in einem Anime. Die Fantasy ist mittelschwach vertreten. Man geht nur mässig darauf ein. Die Magic ist schwach vertreten. Man geht nur sehr geringfügig darauf ein. Die Mystery ist mittelschwach vertreten. Sie erzeugt nur mässig eine mystische Atmosphäre. Das Genre ist auch einer der Gründe warum der Anime nicht langweilig ist. Slice of Life ist stark vertreten. Wie oben schon erwähnt wäre de Anime mega langweilig, wenn nicht die oben genannten Komponenten wären. Die Superpower ist sehr schwach vertreten. Man geht nur mässig darauf ein. Violance ist schwach vertreten.

Die Animationen sind ok geworden. Die Kämpfe sind jetzt nicht gerade der Brüller, doch das müssen sie in dem Fall nicht sein. Der Zeichenstil kann sich sehen lassen. Er hebt sich nicht von der Masse ab. Die Hintergründe sind malerisch gezeichnet worden. Genauere Details sind nicht vorhanden.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist überwiegend normal gehalten worden. Es fällt nur anhand der bunten Haarfarben auf. Die Charaktere selbst sind interessant geworden. Ich hätte mir aber mehr Hintergrundstory gewünscht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime, welcher klar Fokus legt auf: Klein, süß und beschützendswert. Spätestens nach der zweiten Folge ist klar, worum es hier geht und auch die Kurzbeschreibung gibt wenig Anlass zu Zweifel.

Die Genre sind hier klar auf Fantasy und Adventure ausgelegt, und auch wenn Slice_of_life unbestreitbar Teil der Packung ist, gibt es eine Entwicklung, welche nicht so ganz in diese Genre passt.
Ich würde aber trotzdem sagen, es ist zu mindestens 70% Slice_of_life, was auch einfach sehr gut zum Grundcharakter und der Idee hinter dem Anime passt.
Bei Drama bin ich ähnlich geteilter Meinung, denn während es durchaus entsprechende Ansatzpunkte gibt, sehe ich dieses Werk nicht unbedingt als ein Dramaanime. Comedy kommt auch in einigen Teilen vor und die Grundstimmung passt dahingehend sogar besser als zu Drama, zu sagen dies ist ein Comedyanime, ist aber ebenso falsch.
Beim Thema Seinen steht es wohl jedem offen zu entscheiden, ob dies angemessen ist. Klar ist jedenfalls, dieser Anime ist keine Shounen und vielleicht auch nicht ganz so nachvollziehbar für jüngere Zuschauer. Das die Inhalte aber explizit an Erwachsene gerichtet ist, halte ich für unsinnig.

Bei der Story gibt die Kurzbeschreibung schon perfekt die Einleitung her und so wird im Verlauf der Folgen das neue Leben des Protagonisten gezeigt, wie er mit seiner Ziehtochter die Zeit verbringt. Dabei haben die Folgen einen eher gelösten Zusammenhang, wobei jedoch klar auf den alten Geschehnissen aufgebaut wird.
Deshalb ist Slice_of_life auch richtig und fragwürdig zugleich.
Hauptthema ist nun mal die neue Situation für sie und ihn.

Dafür wird auch entsprechend Zeit auf die Charaktere verwandt, welche durchweg gut eingebunden sind. Auch Nebendarsteller haben eine fixe Rolle und sind eigentlich fast immer mehr als nur einfacher Bildfüller.
Eine wirkliche Entwicklung habe ich dennoch ein wenig vermisst, denn am Anfang und am Ende lässt sich nur sehr wenig Unterschied erkennen. Dies unterstreicht allerdings Slice_of_life, wo man mehr und mehr über die Personen erfährt, ohne das diese wesentliche Eigenschaften verändern.

Die Musik war ok, das Intro hat mehr oder weniger zum Werk gepasst, wirklich Mühe hier was Besonderes zu schaffen habe ich jedoch nicht erkannt.

Sehr ähnlich sieht es bei den Bildern aus, wo ich leider nicht abstreiten kann, dass es für mich maximal am unteren Ende des Mittelfeldes lag. Es mag eine oder zwei gute Scenen gegeben haben, generell hingegen fällt auf, das für 2019 hier keine große Anstrengung unternommen wurde, mehr als das Notwendige zu tun.

Generell ist der Anime für das, was er sein möchte, durchaus gelungen. Es gibt klare Abstriche in einigen Bereichen, wobei man sich aber auch fragen muss, ob es dieser Art von Anime schadet nicht alle Ansprüche über das Normalmaß hinaus zu erfüllen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




simsuzz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
If It's For My Daughter, I'd Even Defeat a Demon Lord

Ein Freund meinerseits Empfahl mir für diese Season diesem Anime eine Chance zu geben und er hatte recht, Uchi no Musume no Tame naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru kamo Shirenai ist es auf jedenfall wert gesehen zu werden.

Ich meine schaut euch nur Latina an, schon nach der ersten Folge kann man bereits sagen, jawoll wir haben das Best Girl of the Season gefunden. Diese niedlichkeit ist einfach nicht zu übertreffen und man möchte am liebsten in ihre Bäckchen kneifen und stdsdsghd.
Stellt euch mal vor man würde Latina, Pre-lvl Raphtalia und Kanna nebeneinander stellen, Sterbeursache: Tod durch Niedlichkeit.

Und nur dass es bereits vorab gesagt wurde: Don't lewd the Maou-loli!

So und jetzt Müll beiseite. Der Anime verspricht viel obwohl man dieses Abenteurer Setting ja bereits zu gut kennt. Die Story greift sehr schnell die Haupthandlung auf und man denkt eigentlich nie dass man irgendwas verpasst oder was nicht verstanden hätte. Zur Geschichte selber wird es sicherlich Hauptsächlich darum gehen wie unser Prota seine Ziehtochter aufzieht und beschützt.

Die Animation ist bis jetzt eigentlich solide und man hofft dass es so bleibt. Zur Musik kann man nicht soviel sagen, da wenig bis nichts unterlegt wurde.

Die Charaktere sind bis jetzt sehr gut Dargestellt und es gibt bei allen noch viel Ausbau bedarf. Es ist schon eine weile her dass ich fast alle Charaktere mochte, vom Gate-keeper der Stadt bis zu den Saufbolden im Pub, grosses Lob an die Producer hierfür.

Zwischenzeitlich kann man sagen dass der Anime definitiv eine konstante zeigt und er wird immer noch besser. Latina ist an cuteness nicht zu übertreffen haha. >Stand Folge 8

>Schlussfazit Folge 12, 20.09.2019. Der Anime blieb bis zum Schluss unterhaltsam und auf einem guten Niveau. Was mich persönlich noch mehr interessiert hätte wäre die Backstory von Latina gewesen und diese "Devil-Reiche". Und ein bisschen mehr Action und ein Bösewicht. Aber ansonsten war die Serie richtig unterhaltsam und eine erfrischende Abwechslung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [26]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Maneko17
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Latina ist einfach nur süß! ❤

Die Story ist sehr einfach gehalten und es gibt keinen komplizierten Plot. Dennoch wird der Anime kein einziges Mal langweilig.

Opening und Ending sind einfach nur Gute-Laune-Ohrwürmer, die auch nach dem 100. Mal noch gut klingen.

Die Animationen sind super schön und die Charaktere haben alle ihren Charme.

Einziger Minuspunkt meiner Meinung nach ist, dass es keine/kaum Informationen über Latinas Vergangenheit gibt. Es wurden auch viele Themen (wie z.B. die Dämonenreiche und deren Könige) angeschnitten, aber wirklich angefangen wurde damit nichts.
Spoiler!
Auch der Grund für Latinas Verbannung wird nie aufgeklärt.


Allerdings wäre wohl dadurch auch Stoff für eine 2. Staffel da ?

Fazit: Zwar kein actiongeladener, aber dafür super süßer Slice-of-Life/Fantasy-Anime, den man am besten nach einem stressigen Tag zum Runterkommen gucken kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Überdosis Diabetes incoming!

Der Anime war definitiv der süßeste Slice of Life dieser Sommer Season.

Einfach klasse und sehr unterhaltsam ^^.

Ich konnte mich mehrmals in Dale wiedererkennen wenn er komplett von Latina Cuteness schwärmt XD.

Animationen waren nun nicht ganz so besonders aber es geht klar da das Studio ziemlich neu ist und man merkt trotzdem das sie mit Herzblut daran gearbeitet haben.

Einfach ein zuckersüßer Anime zum entspannen. Mehr braucht es manchmal auch nicht :).

Über eine 2 Staffel würde ich mich wirklich sehr freuen!

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden