Detail zu Beastars (Animeserie/TV):

8.39/10 (173 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Beastars
Englischer Titel Beastars
Deutscher Titel Beastars
Japanischer Titel ビースターズ
Genre
Comedy, Drama, Fantasy, Psychological, Shounen, Slice of Life
Tags
Adaption Beastars (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2019
Ende: Herbst 2019
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Orange (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Netflix (Streamingdienst)
jp Akita Shoten (Producer)
jp Bandai Co., Ltd (Producer)
jp BS Fuji (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
In einer Welt, bevölkert von menschenähnlichen Tieren, leben fleischfressende und pflanzenfressende Tiere miteinander. Für die jungen Erwachsenen der Cherryton Schule ist das Leben mit Hoffnung, Liebe, Misstrauen und Unbehagen gefüllt.

Der Hauptcharakter, Legosi, ist ein Wolf und Mitglied des Drama-Clubs. Trotz seiner furchterregenden Erscheinung hat er ein sehr liebevolles Herz. Die meiste Zeit seines Lebens war er ein Objekt der Angst und Furcht und hat sich schon an diesen Zustand gewöhnt. Doch langsam wird er immer mehr mit seinen Klassenkameraden involviert und deren eigenen Problemen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 Beastars – Anime wird mit zweiter Staffel fortgesetzt
von nych in Anime- und Manga-News
1048 29.12.2019 06:36 von godzero
2 Beastars – Netflix veröffentlicht Anime weltweit im März
von nych in Anime- und Manga-News
3369 06.02.2019 15:12 von Onewa
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein ungewöhnliches Werk, welches sehr schnell auf Ablehnung stoßen kann, da die Darsteller nicht fiktive Menschen mit bunten Haaren sind, sondern fiktive Tierhumanoiden mit buntem Fell. Wer dann gleich sagt: Ist Furry, muss ich schlecht finden! sollte wohl wirklich weiter suchen, für den Rest offenbart sich hier ein absolut hervorragendes Stück Anime.

Puh, gleich bei den Genren stößt man auf so ein paar Dinge, welche hier in meiner Wahrnehmung nicht so ganz Stimmen.
Zufrieden bin ich mit Comedy, wenngleich dieses Werk mit Sicherheit kein Hauptaugenmerk auf diesen Aspekt legt, sondern es als gut integriertres Auflockerungselement seine Wirkung beitragen kann.
Psychological passt sehr gut, denn hier gibt es einen Haufen unterschwelliger Dinge, eigens verfolgte Gedankengänge und mehr als nur einmal einen Punkt zum Nachdenken.
Slice_of_life ist so naja, wohl deutlich mehr in der ersten Hälfte berechtigt als in der zweiten bin ich mir hier doch recht unsicher, ob dieser Anime wirklich in eine solche Richtung gehen wollte. Als Teilaspekt mit Sicherheit, doch bestimmt nicht als Kernthema.
Drama ist so ähnlich und setzt hier nicht wirklich auf klassische Elemente aus diesem Genre. Ich würde es maximal als leicht einstufen und klar in Verbindung mit Psychological sehen.
Fantasy, da wird es etwas schwieriger, denn wie soll man es anders beschreiben? In meinen Augen jedoch passt es nicht wirklich, denn nicht nur fehlen viele Aspekte dieses Genre, der Anime ist auch überhaupt nicht dahingehend aufgebaut und erzählt. Jetzt mag man sagen: Sind doch alles Tiermenschen, also klar Fantasy! Aber, der einzige Aspekt, welcher diese Welt anders macht, sind eben die Tiermenschen und die damit einhergehenden Veränderungen. Es ist Fiktion, ohne Zweifel, aber nicht wirklich Fantasy. Es fehlt einfach an dem richtigen Genre es treffend zu beschreiben.
Nächster Punkt, Shounen. Würde ich so nicht sehen. Das geht mehr in die Seinen-Richtung, wobei ich nicht unbedingt sagen würde, eine solch zielgruppenscharfe Einteilung ist notwendig.
Ok, und was fehlt? Naja, School, Romance, Action um mal drei zu nennen, welche sehr deutlich und wichtig sind. Besonders Romance ist von zentraler Bedeutung und fehlt hier irgendwie.

Kommen wir zur Story, welche in der Kurzbeschreibung schon gut eingeleitet ist und einen zentralen Punkt gleich eröffnet. Der Konflikt, bzw. das Misstrauen zwischen fleischfressenden und pflanzenfressenden Tiermenschen. Dieses Thema zieht sich durch das ganze Werk und bildet viele wichtige Anlaufpunkte für die Entwicklung der Story und die Interaktion der Personen.
Da es im Kern um den Wolf Legoshi geht, der zwischen seinen Instinkten und den gesellschaftlichen Normen einen Kampf mit sich selbst führt, bekommt man hier an jeder Ecke das Unwohlsein mit, welches ihn umgibt.
Hier kommt auch ein Großteil des Slice_of_life ins Spiel, welches dafür auch eine Berechtigung gibt.
Der Romance-Teil bietet dagegen eine Triebfeder, welche eine wirkliche Story vorantreibt, die alles andere als gradlinig zum Happy End führt, sondern eine Menge Einflüsse durchscheinen lässt, von denen der Dramaclub durchzogen ist.
Im Kern ist es der Anfang eines Gesellschaftportrais.

Die Charaktere sind sehr gut geworden und bringen neben Hintergründen, welche kurz aber aufschlussreich gestaltet wurden, eine Menge an Profil mit, welche sie durch ihr Handeln ausdrücken. Die Hauptpersonen sind dabei sehr gut mit verschiedenen Eigenschaften ausgestattet worden, sodass nicht eine Handlungsweise oder Sprachfloskel als "Persönlichkeit" herhalten muss. Man bekommt ihre Gedanken mit und kann so sogar in kurzer Zeit ein relativ rundes Bild erhalten.
Die Nebencharaktere sind dagegen klar abgeschlagen und dienen tatsächlich nur als Randwerk, was aber passt und den Fokus auf die wichtigen Personen behält.

Der wohl deutlichste Punkt, an welchem es scheitert diesen Anime zu gucken, ist der Stil der Bilder und die Gestaltung der Personen. Während die Hintergründe sehr gut gezeichnet sind und auch mit vielen, teils überraschend durchdachten Details versehen, ist jede Tierperson animiert worden. Das mag so manchem nicht gefallen, doch ich persönlich muss sagen, das ich selten gesehen habe wie über 12 Folgen hinweg eine solch homogene Integration von animierten Personen und "normalen" Hintergründen gelungen ist. Es passt einfach, selbst bei Scenen mit Action und über alles hinweg: Es wirkt zu keinem Zeitpunkt billig gemach!
Hier wurde sich einfach Mühe gegeben, oder man hat es so aussehen lassen.
Aber wer sagt, Tiermenschen=Furryfetisch muss sich auch nicht damit quälen hier den Anime zu gucken.

Die Musik war passend, das Into gut abgestimmt und während der Folgen unauffällig.

Alles in allem ist dieser Anime sehr gelungen und bietet Unterhaltung mit Nachdenkfaktor auf mehreren Ebenen. Das eine Fortsetzung angekündigt wurde, freut mich sehr, denn diese Welt ist sehr gut gestaltet und bietet viele Möglichkeiten zur Entwicklung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Arabus80
Genre
Story
Charaktere
Nachdem ich diesen Anime aufgrund seines Tittelbildes als "Furry-Quatsch" undgeschaut ließ wurde ich um so mehr überrascht als ich ihn wenig später dann doch schaute!

6 Episoden reichten aus das ich die nächsten 3 Tage damit verbrachte ALLE 153 releaseten Manga kapitel zu lesen.

Wer Zootopia's ideen interessant fand wird sich hier ähnlich zuhause fühlen. Die Welt ist definitiv deutlich düsterer als in Zootopia. Es wird sich viel mit dem Thema beschäftigt wie sehr die Fleischfresser doch damit kämpfen müssen das genau das Illegal ist. Und wie schnell es passiert das ein Pflanzenfresser "versehentlich" umgebracht und angeknabbert wird.

Die gesellschaftliche Selektierung in Fleisch- und Pflanzenfresser, die Vorurteile der einen gegenüber den anderen usw.

würde Jedermann empfehlen den Manga zu lesen, der Anime ist bisher jedoch genau so super.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Nebu123
Was kann man sich erwarten?
Erst war ich sehr skeptisch da es mehr wie eine Furry-Convention auf LSD gewirkt hat
[center][/center]
,aber schon nach 2 Folgen ist schnell klar das es richtig psycho ist.

Er beginnt richtig schnell und schafft es einen nach spätestens 3 Folgen so zu fangen das man weiter schauen muss.


Der anime ist relativ dark. Es geht mitunter um themen wie Mobbing,Rassismus,Kontrolle der Triebe etc. das ist kein Anime für jemanden der eine Furry-RomCom sucht.

Ich will aber nicht viel Vorwegnehmen deshalb halt ich mich kurz:
Schaut es euch mit möglichst wenig Erwartungen an denn dann wirken Animes wie dieser Dreimal so gut wegen dem Schock-Erlebnis.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Broboter
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
8,8

Genre: Alles vorhanden, für mich geht es aber eher in Richtung Seinen anstatt Shounen. Romance ist im Anime vorhanden, jedoch nicht angegeben.

Story: Legosi lebt als Wolf in einer Welt voller Tiere. Das miteinander Leben gestaltet sich nicht immer einfach für die verschiedenen Spezies. Er versucht mit sich selbst klar zu kommen aber lernt sich erst selbst richtig kennen.

Animationen: 3D Animiert aber trotzdem wunderbar, es gibt verschiedene Stiele, z.B. im Opening und zwischendrin aber alles sehr gut dargestellt.

Charaktere: Mit Tiefe und guten Beziehungen zu einander dargestellt.

Musik: OP und ED sind gut, der Soundtrack in den Folgen auch sehr passend.


Beastars ist ein grandioser Anime und hat mich trotz skepsis vor dem sehen völlig überzeugt.

09.01.2020

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Vitani
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Habe den Manga gelesen und mich daher übelst auf diese Serie gefreut. Und bis jetzt hat sie mich trotz der 3D animation nicht enttäuscht. Die szenen sind wunderschön umgesetzt und bis jetzt folgen sie dem Manga auf den Punkt genau.

... die 3D Berserk Serie sollte sich hier mal was von abgucken! :-)

Freue mich schon auf die nächste Episode *w*

Wer Zootopia gut findet, der wird diesen Anime um so mehr feiern. Denn wie schon so viele Andere vor mir sagten: Beastars ist Zootopia für Erwachsene, und das nicht ohne Grund.

Wo ist eigentlich die Furry Community geblieben? Sollte Beastars nicht eigentlich total von denen gehyped werden?
Spoiler!
Gore, Vore, Bondage, und interspecies :)))) die müssten da doch total drauf abfahren!






Stand: Am Schauen (2)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Loid
Habe die Serie eher zufällig gefunden als ich mal wieder gucken wollte was diese Season so rauskommt.

Beastars ist pures Gold. Nach den ersten beiden Episoden habe auch gleich mit dem Manga angefangen und mir erstmal alle vorhanden Kapitel an einem Tag reingezogen.

Ich bin gespannt wieviel vom Manga in der Serie umgesetzt wird und was nicht. Meiner Meinung sind 12 Episoden ziemlich wenig um den Umfang der Story gut rüberzubringen, aber vielleicht kommt ja auch noch mehr.

Die Animationen sind sehr schön anzusehen was ja nicht immer der Fall ist bei CG ;)

Ich kann jedem nur empfehlen sich die Serie und vorallem den Manga anzugucken. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht.





Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lizbeth
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
WOW WOW WOAH!

Also ich bin sowas von gehyped auf die 2. Staffel!

Beastars ist ein unglaublich guter Anime und ich hab schon länger nicht mehr so eine Spannung gehabt, dass ich nicht aufhören konnte zu schauen!
Die Storie hat einige Handlungsstränge, die ineinander verwoben sind, wir haben Action, ein bisschen Dark Content, Romance und vieles mehr. Vielversprechend.
Eine unglaublich gute und EINZIGARTIGE Animation! Es hat einen Touch von 3D, aber ist so schön und sauber gezeichnet, dass ich mich überhaupt nicht beschweren konnte, ich war eher begeistern durch die vielen Perspektiven, die durch diesen Touch ermöglicht wurden.
Die Musik? Das Opening ist ein wahrer Ohrwurm und dann noch als Stop-Motion dargestellt, ein wahres Unikat!

Ich bin hallauf begeistert und freue mich auf mehr!

Juno steht definitiv auf meiner Cosplayliste! ♥

LG Liz^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




balunda
Animation/Bilder
Musik
BEASTARS



Schon nach dem ersten Trailer war ich sehr auf Beastars gespannt. Welchen Eindruck macht die erste Folge?



Story


Die Welt von Beastars ist von Tiermenschen bevölkert, in der Pflanzen- und Fleischfresser relativ friedlich zusammenleben. Gerade auf der Cherryton-Schule, die als Vorbild dieses Zusammenlebens gilt, wird ein Pflanzenfresser von einem Fleischfresser attackiert und getötet.
Das ist wahrscheinlich nicht alles, worum es gehen wird. Die Serie thematisiert den Rassismus zwischen Fleisch- und Pflanzenfressern und macht dabei einen sehr ernsten Eindruck. Wie sich das alles weiterentwickelt, bleibt abzuwarten.



Animation/Bilder


Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wird mir bewiesen, dass CGI alles andere als hässlich sein kann. Ganz im Gegenteil, Beastars sieht fantastisch aus. Das einzig Störende dürfte dann wohl die Kombination von Zeichnung und CGI sein, d.h. wenn sich ein CGI-Tier und ein gezeichnetes gleichzeitig im Bild befinden. Sonst gibt es nichts zu bemängeln.



Musik


Der Soundtrack klang schon in den ersten 24 Minuten absolut fantastisch. Mehr kann man dazu nicht sagen.



Zusammenfassung


Die erste Folge von Beastars macht einen sehr guten Eindruck. Ich kann jedem empfehlen, zumindest einmal reinzugucken, allein schon für Animation und Soundtrack.

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden




VampireGod
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime hat mich wirklich überrasht.
Ich hatte gedacht das es wirklich nur so ein Furry abklatsch ist.
Das der anime so düster ist und fast den gleichen animations style
wie Houseki no kuni hat, hat mich wirklich umgehauen.

Das intro alleine war umwerfend. Die bild-für-bild animation
von den filz figuren war so smooth das ich wirklich dachte
das es ein animations-programm gewesen ist.

10/10 würde wieder schauen.. nur wenn es auch auf anderen platformen
außer MP4Upload.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Koukou-Chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der besten Anime die es gibt!

Jedoch wird es später immer weniger zum Slice of Life, und verliert meiner Meinung nach Qualität.

Es startet als ein Anime in dem es mehr um das Schulleben geht, wird jedoch später mehr und mehr zu einem Action-Anime der plötzlich das Genre wechselt (die letzte Episode fand ich jedoch echt gut - da kam es wieder zurück zu Slice of Life).

Nachdem die Staffel zu Ende war, las ich den Manga am Punkt weiter. Nach ein paar Kapiteln wechselt es wieder das Genre, und beginnt mit jedem Kapitel mehr und mehr zu einem Werk zu werden, welches nicht weiß, was es sein möchte.
Was beide Werke so hervorragend gemacht hat: Die unglaublich gut geschriebenen Charaktere.
Was machte sie so gut?: Das menschliche Verhalten.
Und genau das verschwindet mehr und mehr nach Zeit.

Fazit:
Ich persönlich fände Beastars besser wenn es bei seinem ursprünglichen Genre geblieben wäre.
Es wechselt mittendrin das Genre, weshalb ich die erste Hälfte (Slice of Life) echt liebe, und die Zweite (Action) ziemlich langweilig/uninteressant finde.

Ich höre von vielen, dass sie Beastars feiern.
Ich persönlich feier nur die erste Hälfte (in diesem Fall wird es die erste Staffel sein).
Wahrscheinlich, weil es ein Shounen ist, und nicht ein mich mehr ansprechendes Josei oder Shoujo.

Schlussendlich: Aufjedenfall Wert es zu gucken! Vorallem für Furries!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden